Die Suche ergab 2 Treffer

von Argilac
07.11.2017 13:41
Forum: Phileasson
Thema: Plädoyer gegen Abdul
Antworten: 20
Zugriffe: 2294

Plädoyer gegen Abdul

Kurilauki, ich kann Dich gut verstehen. Und ich muß Dir auch für diesen Thread danken, denn daher habe ich mir vor der Begegnung mit Abdul klar gemacht:
- erstens, wie ich ihn darstellen möchte und
- zweitens, was ich bereit bin, meinen Spielern zuzumuten.

Sie müssen ihn also nicht zwangsweise mit sich schleppen. Bezüglich der Heilung am Ende des Abenteuers: Abdul könnte immer noch seinem Aufbewahrungsort entrissen sein und den Helden in der Wildnis kurz vor letzten Szene über den Weg laufen... :censored:
von Argilac
06.11.2017 23:42
Forum: Phileasson
Thema: Plädoyer gegen Abdul
Antworten: 20
Zugriffe: 2294

Plädoyer gegen Abdul

Ich habe heute meiner Gruppe in Riva die Möglichkeit gelassen, Abdul in Händen der Traviakircher zu lassen. Ich habe extra keine Noionitenniederlassung erfunden, um es den Spielern nicht zu leicht zu machen. Die Diskussion war dann auch sehr interessant. Der Spieler eines Magiers meinte, obwohl er als Spieler dafür sei, Abdul bald loszuwerden, so könne sein Char ihn jedoch nicht guten Gewissens zurücklassen. Die beiden Gruppenmagier könnten ihn auf jeden Fall besser kontrollieren, außerdem sei es nicht so schlimm, wenn er irgendwo in der Wildnis explodieren würde, als in einer großen Stadt wie Riva (er hatte in Riva einen ziemlich großen Luftdschinn herbeigerufen, um ihn um den Transport einiger Briefe zu bitten, die er auch schon bei den Beilunker Reitern aufgegeben hatte. Da er seine Bitte völlig chaotisch vorgetragen hatte, und nach einer Zant-beschwörung im Himmelsturm auch noch nach Ifrit roch, lehnte der dschinn erbost ab).

Die Darstellung kommt bei den Spielern gut an, aber gerade die nichtmagischen Chars sehen ihn eigentlich nicht als Gewinn für die Gemeinschaft. Daher dauerte die Besprechung auch eine ganze Weile. Letztlich wurde beschlossen, ihn vorerst mitzunehmen, um ihn dann in bessere Hände zu geben.

Ich denke, es ist sehr wichtig, daß er stimmig rüberkommt, genau wie Loveless geschrieben hat. Gefährlich sollte er sein, und selbst, wenn die Spieler ihn lieben, sollte diese Gefährlichkeit den Chars klar werden. Denn auch ich will ihn nicht zu einem Plotdevice verkümmern lassen. Er wird die Gruppe jetzt noch begleiten, und vielleicht kann er bei der Nivesenheilung noch nützlich sein. Aber die ganze Saga wird er sicherlich nicht dabei bleiben.