Die Suche ergab 2 Treffer

von Infernal Acid
12.02.2018 11:08
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halbgoblins?
Antworten: 20
Zugriffe: 766

Halbgoblins?

Mille-el hat geschrieben:
10.02.2018 18:48
Welche Vor-/Nachteile würden denn zu einem Tsawunderkind eurer Meinung nach passen? Und was wird aus dem Kind professionstechnisch am ehesten? (also außer Welteroberer ;) ).
Im Grunde genommen gibt es bei Tsa keine Einschränkungen. Als die grosse Erneuerin allen Lebens ist wohl die Vielfalt das höchste Gebot.

Unter Vorteilen würde wohl alles passen, das Richtung Leben, Schöpfungskraft ect. geht. Tsa hat auch den Aspekt Zukunft, was evtl. über Prophezeien abgedeckt werden könnte. Generell kann man aber in die Breite gehen, sollte allerdings eher Abstand halten von "kann um X% besser töten"-Dingen.

Unter Nachteilen ist sicher Neugier typisch und Blutrausch eher nicht vorhanden.

Generell ist vermutlich ein Tsa-Kind kein Eroberer im militärischen Sinn, aber sehr wohl im missionarischen Sinn. Ein Guru, mit der Kraft zu überzeugen, passt eher zu Tsa, als Raluf Bluttrinker.

Wenn Tsa ihren Segen zur Erschaffung eines solchen Hybriden gegeben hat, sollte man sich vielleicht zuerst einmal einen Daseins-Zweck (aus Sicht von TSA) überlegen und dann die passenden Eigenschaften nehmen. Vielleicht ist das Kind ja als Vermittlerin zwischen Menschen und Goblins gedacht? Oder soll es den von Tsa auserwählten Goblin-Stamm in eine neue Heimat führen? Vielleicht hat sein Schicksal nichts mit Goblins zu tun?
von Infernal Acid
09.02.2018 11:07
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Halbgoblins?
Antworten: 20
Zugriffe: 766

Halbgoblins?

Ich würde bei solchen Hybriden die Mutter als Basis setzen.

Bei einer Goblin-Mutter würde ich einen Goblin mit menschlichem Einschlag erstellen.
  • D.h. Fell, aber weniger dicht; evtl. Haarfarbe des Vaters sowie menschlichere Gesichtszüge.
  • Eigenschafts-Modifikatoren eine Stufe hin zum Menschen.
  • Körpergrösse würde ich den Grundwert der Mutter nehmen (also goblinisch klein), aber ein paar Zentimeter grösser; sprich gross für einen Goblin.

Bei einer Menschen-Mutter würde ich einen Mensch mit Goblin Einschlag erstellen.
  • D.h. kein Fell, aber dichteres Körperhaar; Haarfarbe evtl. rot sowie einige Gesichtszüge eines Goblins.
  • Evtl. auch Dämmersicht sowie Eigenschafts-Modifikatoren eine Stufe hin zum Goblin.
  • Körpergrösse würde ich den Grundwert der Mutter nehmen (also normal gross), aber ein paar Zentimeter kleiner; sprich klein für einen Menschen.

Da es bisher keine solchen Hybriden gab, dies obwohl diese beiden Spezies wohl lange genug nebeneinander lebten, würde ich auch auf karmales Wirken als Erklärung ausweichen (Magie wäre sonst die Alternative, wie bei den Hohlberkern)