Die Suche ergab 1 Treffer

von Sanyarion
25.12.2017 20:07
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher
Antworten: 27
Zugriffe: 1159

eigene Profession (GM) - Kraftlinienforscher

Ich würde die gesellschaftliche Seite nicht völlig vernachlässigen. Auf Reisen trifft man zwangsweise viele Leute, ein paar mehr Punkte in "Menschenkenntnis, Überreden, Ettikette, eventuell sogar Gassenwissen aus der Erfahrung heraus machen da Sinn. Auch Kraftknoten liegen nicht alle nur in der kompletten Wildnis und der ein oder andere Steinkreis wird durchaus noch "betrieben".

Auch ist die Frage, wie Du Dir die "Expeditionen" vorstellst: Entweder Magistra reist mit 1-2 Schülern allein, oder es sind "echte" Expeditionen, mit zumindest Geländeführern, Dienern, Leibwache usw. im ersteren Fall sollte der Zögling schon irgendeine Möglichkeit bekommen, sich den "Strapazen der Wildnis" in Ihrer agressiven Form entgegenzustellen (Tiere, Ungeheuer, Räuber usw). Der Fulminictus +3 als einziger "Offensivzauber", dazu Stäbe nur +2 (Mindestwert) würden für den ersten Räuberüberfall kaum als Überlebenshilfe reichen. Im zweiten Fall würde ich wiederrum noch stärkeren Fokus auf Gesellschaftliche Talente legen.

Auchwürde ich auf zumindest einen der beiden Beschwörungen verzichten. Die passen zwar zu Punin, sind aber eher etwas für lang vorbereitete Ritualkammern als für Expeditionen.

Du hast die Schriften vergessen. Geographie sollte auch rein.