Die Suche ergab 43 Treffer

von Chephren
18.10.2017 18:46
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Auch Grima schließt sich den beiden an, sie war selbst neugierig den großen Kapitän zu sehen. Sie bezahlt noch kurz, verabschiedet sich von den Wirtsfrauen und folgt dann den beiden nach draußen.

Shanya hingegen zaubern die Worte des Skalden ein unfassbar gewinnendes Lächeln auf die Lippen. Ohh du Vater der seidenen Zunge und Herrscher über alle Legenden, nichts würde ich mir sehnlicher wünschen.
von Chephren
17.10.2017 20:26
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Grima nickt auf die Aufforderung Sandros hin und leert ihr Glas ebenfalls. Dann mal los. So etwas möchte ich jetzt wirklich auch nicht verpassen.

Die junge Tulamidin hingegen schüttelt den Kopf. Diese Tochter des Südens wird bis morgen warten, meint sie zu dem Vorschlag der Thorwaler.
von Chephren
15.10.2017 23:18
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Die junge Tulamidin runzelt etwas die Stirn. Hat das nicht Zeit bis morgen, Vater der Ungeduld?

Am Nebentisch
Nun ich wollte so oder so mit dem Foggwulff sprechen, sie blickt dabei kurz zu den Mannschaftsmitgliedern.
von Chephren
14.10.2017 00:11
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Solange diese Tochter der Neugier sich noch an einer Geschichte erfreuen kann ist ihr die Zeit egal, meint die Sharisad zu dem bekannten Skalden. Eine kleine Geschichte aus meiner Heimat kann ich dann vielleicht auch noch beisteuern...

Grima muss bei dem sanften Spott ebenfalls lachen. Das glaube ich wohl auch. Wenn das keine Gelegenheit für Heldentaten ist, dann wird sich nie wieder eine bieten.
von Chephren
12.10.2017 01:01
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Nebentisch
Grima lacht ebenfalls. Wieso denn nur erzählen lassen? Vielleicht ist das die Gelegenheit selbst Teil einer Saga zu werden?
Sie blickt zum Haupttisch. Oder was meint die Mannschaft hier. Eine Skaldin aus Olport kann jede Mannschaft gebrauchen, oder nicht?
von Chephren
08.10.2017 01:25
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Ihr schlagt euch um die Namen eurer Kinder? Irgendwie wirkt sie gleichzeitig erstaunt und muss doch ein wenig lachen, als sie die Geschichte so erzählen. Diese Tochter muss sagen, dass sie jetzt schon so viel interessantes erfahren hat, dass sich dafür die Reise schon fast gelohnt hat. Jetzt warte ich nur noch auf eine eurer Sagas, meint sie ermutigend in Richtung der jungen Skaldin oder gar des Skalden von dem die anderen am Tisch so viel gehalten haben.


Der Nebentisch
Hallo Björn. Hast du etwas deines Feuers unter die Leute gebracht? meint sie mit einem Blick zu dem Fässchen. Immerhin ist es ja bekannt, dass er nicht nur Alchemist ist, sondern auch ein guter Brenner.

Nun es gibt auch andere Möglichkeiten darüber zu bestimmen. Auch Weissagungen finden dort ihren Platz, erklärt die Frau am Nebentisch. Auch wenn ich zugeben muss, dass die handfeste Entscheidung mindestens ebenso unterhaltsam ist.
von Chephren
05.10.2017 23:45
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Ihr entführt jemanden, der dann entscheiden kann, ob er eigentlich entführt werden wollte? Aber dann ist das doch eher freiwillig? Also keine Entführung, sondern eher etwas wie das Anreiten bei einer Fantasia, die kein wirklicher Angriff ist, versucht die junge Tulamidin sich die Sache zu erklären. Auf der anderen Seite muss diese Tochter der Neugier sagen, dass sie es zumindest interessant findet, dass bei euch die Frauen auch Männer entführen können.


Am Nachbartisch

Ja, ist eine Weile her Ylvi. Umso mehr Durst habe ich mitgebracht. Aber ich kann mir doch nicht entgehen lassen, wie ein paar stattliche Thorwaler hier Geschichten von ihren Heldentaten erzählen und ich sitze in meiner Hütte auf dem Trockenen...

Der Entführungsgeschichte hört sie grinsend zu nachdem sie den anderen zugeprostet hat.
Wie steht es bei dir? Planst du inzwischen deine eigene Saga zu schreiben, fragt sie Ylvi.
von Chephren
05.10.2017 01:33
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Shanya scheint zwar der Text nicht wirklich nahe zu gehen, aber sie trommelt den Takt spielend auf dem Tisch mit. Ihr pflegt hier im Norden den Brauch eure Braut zu entführen, fragt sie ehrlich erstaunt nach. Ich dachte immer, dass dies ein Brauch der Wüstensöhne ist. Und von einem Stamm auf einer der Waldinseln habe ich gehört, der das auch machen soll...

Am Eingang
Etwa mit dem Beginn des Liedes öffnet sich die Tür erneut, allerdings ist der Anblick der sich demjenigen bietet der zur Tür schaut nichts besonderes für die nördlichen Gegenden. Die Frau, die hereinkommt ist eine waschechte Thorwalerin. Über 180 Halbfinger groß, kräftig und muskulös gebaut, steht sie von der Statur kaum einem Mann etwas nach. Dazu kommen lange rotblonde Haare, die sie mit dem ein oder anderen geflochtenen Zopf zu bändigen versucht. Schon in ihrem hübschen Gesicht kann man throwalsche Runentätowierungen erkennen, die sich über ihren Hals und über beide Arme erstrecken. Verschlungene Ornamente und stilisierte Tiere gehen in einander über, schmücken die sonst blasse Haut. Sie trägt einfache, aber stabile thorwalsche Kleidung, darüber einen leichten Lederharnisch. Am Gürtel findet sich die obligatorische Axt, genauso wie einige Beutelchen und ein schwerer Dolch.

Für die Olporter ist Grima Oddasdottir keine ganz Unbekannte, ist sie doch vor einiger Zeit aus dem Süden zurückgekehrt und hat sich am Rande Olports niedergelassen. Sie wird ab und an als Godi aufgesucht, macht aber auch keinen Hehl daraus, dass sie eine Seidkona, eine thorwalsche Hexe ist. Etwas was in der thorwalschen Gesellschaft nicht ganz einfach ist, wenn man daran denkt wie abergläubisch die Nordmänner und - frauen doch sind. Immerhin hat sie das Glück, dass es in Thorwal nur wenige interessiert, wenn sie ein paar Tränke oder Tinkturen verkauft.
Sie nimmt an einem Tisch neben der großen Gruppe Platz, nachdem die Skaldin geendet hat. Mit einem kurzen Nicken und einem Swafnir zum Gruße begrüßt sie die Anwesenden am Tisch und die Wirtsleute, wobei sie kurz auch ihr Trinkhorn hebt um anzudeuten, dass sie zuallererst auch einen Met möchte.
von Chephren
03.10.2017 20:58
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch

Ja sie sind teuer, aber auch nicht unerschwinglich. Und wenn man bedenkt, was man dafür bekommt? Wie sonst kann man sich wie ein Vogel fühlen, wenn man kein Djinn oder ein Meister der Luftbeherrschung ist? Ich dachte nur, dass man sie hier im Norden auch kennen würde, immehrin hat mein Bruder hochachtungsvoll über die Luftelementaristen hier gepsrochen und das ist etwas Seltenes.
von Chephren
01.10.2017 20:44
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Sie wirkt fast ein wenig empört, dass man ihr nicht glaubt. Wieso sollte diese Tochter der Rechtschaffenheit euch anlügen? Natürlich haben wir solche Zauberteppiche. Und ob ihr es glaubt oder nicht, auch unsere Haimamudin sind Väter der Geschichten. Ja ich habe sogar diese Reise auf mich genommen, weil ich dachte, dass ich hier im Norden neue Geschichten erfahren kann, die unseren Schatz bereichern.
von Chephren
29.09.2017 20:46
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Shanya schüttelt den Kopf. Eher als Ergänzung zu den Pferden. Sie sind schlicht zu selten und zu teuer um sie komplett zu ersetzen. Aber gerade hier? In den zerklüfteten Bergen und den zugeschneiten Tälern? Ich glaube, dass man damit viel Zeit sparen könnte, wenn man einfach über den Berg fliegt, als wenn man ihn überqueren muss. Dann wiederum nickt sie. Aber während eines Sturmes würde ich das auch nicht machen wollen. Vielleicht wirklich als Ergänzung, wenn man etwas schnell transportieren muss.

Sie mag vielleicht etwas naiv sein, aber zumindest wirkt es nicht so, als sei sie auf den Kopf gefallen.
von Chephren
28.09.2017 22:35
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Sie zuckt mit den Schultern. Da müsste der Djinnensohn mit meinem Bruder sprechen, wenn er genaueres wissen will. Aber wenn ich ihn richtig verstanden habe, hat das irgendetwas mit den Mustern dazu, die einem mächtigen Luftgeist eine Heimat bilden. Ob das SInn macht? Weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall ist es wohl schwierig sie herzustellen und von fliegenden Truhen habe ich noch nie gehört.
von Chephren
28.09.2017 20:45
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Aber dann braucht man die Hunde nicht... Wäre da nicht vielleicht eine Investition in fliegende Teppiche sinnvoll? Ich meine sie sind selten und teuer, aber gerade wenn so viel Schnee liegt oder in unwegsamen Gegenden... Ihr habt doch eine Akademie der Lüfte hier.
Dann schaut sie kurz zu dem Skalden. Meint ihr wir können mit einer Geschichte rechnen?
von Chephren
28.09.2017 00:00
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Sie muss selbst lächeln. Das klingt jetzt wirklich nicht so, wie ich mir eine solche Fahrt vorgestellt habe. Und damit zieht man hier Lasten? Was macht man denn dann im Sommer, wenn kein Schnee liegt?
von Chephren
27.09.2017 22:43
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch
Dann hoffe ich, dass der Winter nicht wirklich kalt wird, während ich hier bin. Ich glaube diese Tochter der Tradition würde sich daran nicht erfreuen. Auch wenn ich sagen muss, dass mich eine Schlittenfahrt mit Hunden durchaus reizen würde. Oder mit diesen Dachsen. Schnee gibt es bei uns nur in den Höhen der Berge.
von Chephren
25.09.2017 22:48
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Jetzt sind die Fragezeichen eindeutig. Schneedachse? Hunde für das Landesinnere? Entschuldigt die Tochter der Unwissenheit, aber ihr esst diese Dachse doch nicht etwa? Oder richtet ihr sie als Renntiere ab?
von Chephren
24.09.2017 23:07
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Auch Shanya nickt dem Spender freundlich zu, genießt das Essen eher nebenher, deutlich weniger konzentriert als der Elf.
In den Trinkspruch stimmt sie ein, auch wenn man ihr bei der ein oder anderen Aussage ansehen kann, dass sie nicht genau weiß wer z.B. der Blender ist.
Dann blickt sie kurz dem Alchemisten. Die Zuchten? Was meint der Sohn des Feuers?
von Chephren
22.09.2017 23:28
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Tisch des Waldmenschen
Shanya blickt nach dem Gruß ebenfalls zu den Neuankömmlingen und betrachtet diese. Das ist schade. Ein echter Olporter als Führer, wäre schon etwas gewesen.

Als dann genau dieser Ohm Folker an den Tisch tritt, nickt sie ihm freundlich zu. Shanya sala Yeshanna, stellt sie sich ebenfalls vor. Zaubertänzerin aus der Mutter aller Städte Fasar. Diese Tochter der schönen Bewegungen freut sich den Vater der Zungen kennenzulernen.
von Chephren
21.09.2017 23:53
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Das klingt, als ob dieser Ort mir einiges bieten kann, da hat euer Skalde also nicht zu viel versprochen. Um den harten Weg mache ich mir keine Sorgen. Ich vermute aber, dass dieser Sohn der Meere keine Zeit hat mir diese Felsen zu zeigen, oder? Ihr müsst das Schiff reparieren?
Bei der Windhalle hingegen lächelt sie noch mehr voller Vorfreude. Neue Geschichten, das ist das, was ich suche. Und wenn ich dann noch unsere Geschichten verbeiten darf, dann klingt das mehr als großartig.
von Chephren
20.09.2017 23:25
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Bei dem Thema wirkt es nun eindeutig so, als ob die Tulamidin doch froh ist, dass ihr essen noch nicht da ist. Auch, dass Sandro fragen muss, ob man das Schiff besuchen kann, erstaunt sie offensichtlich, aber sie nimmt es mit Gleichmut.
Die Rose Khunchoms wird die nächsten paar Tage nicht weglaufen. Aber du bist doch von hier, oder Sandro? Was muss man von Olport auf jeden Fall gesehen haben?
von Chephren
19.09.2017 22:59
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Jetzt legt tatsächlich die Tulamidin den Kopf schief.Ich hätte immer noch gerne etwas zu essen, wiederholt sie zum dritten Mal ihre Bestelltung. Aber gegen etwas Musik hätte ich auch nichts einzuwenden. Wenn die Tochter der Kunstfertigkeit eine zweite Stimme oder etwas Rhythmus wünscht, helfe ich auch gerne.

Dann schaut sie zu Sandro. Meint dieser Vater der Hautbilder, dass ich ihn morgen begleiten könnte. Vielleicht würde eurer Mannschaft ein Tanz zur Aufmunterung gefallen und ich Tochter der Neugierde würde nur zu gerne einmal den Mann kennenlernen, der eine solche Wette gewinnen will.
von Chephren
18.09.2017 21:57
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Sie nickt ebenfalls auf das Essen hin. Etwas zu essen klingt hervorragend, Tochter der Gastfreundschaft. Dann meint sie zu den anderen am Tisch. Warum gibt es denn eigentlich diese Wette? Bei der man dann auch noch ein Mammut fangen muss...
von Chephren
17.09.2017 21:41
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Jetzt lacht die junge Tulamidin herzhaft auf. Ohh Vater der Bescheidenheit... Sie beugt sich vor und schenkt ihm ein bezauberndes Lächeln. Ich verspreche euch eines Sohn der Djinne. Wenn ich heute Abend noch einmal tanze, werde ich euch den Tanz widmen. Ein Tanz der eure Geschichte erzählt, all den Mut und all die Gefahr, die ihr erlebt habt. Vielleicht keine thorwalsche Saga, wie ihr sie kennt, aber ich glaube nicht, dass ihr enttäuscht sein werdet.
von Chephren
17.09.2017 20:40
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Jetzt musst Shany herzlich lachen. Auf jeden Fall kann man sagen, dass die Mannschaft dieses Kapitäns der Kapitäne schnell lernt. Vor drei Gläsern war noch nicht besonders viel passiert und jetzt wart ihr ein Fels in der Brandung, antwortet sie auf Firngrins Geschichte, mit einem feinen Schmunzeln auf den Lippen. Ich glaube in euch schlummert ein Vater der Geschichten...
von Chephren
17.09.2017 17:30
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Shanya hört interessiert zu, als man ihr die Tätowierungen erklärt, nickt dann jedoch auch dem Neuankömmling zu und grüßt mit einem Feqz zum Gruße. Die Aufgabe scheint sie auch zu interessieren. Ein Mammut? Das sind doch haarige Elefanten, oder? Das ist eine Aufgabe, die wohl einige Geschichten inspirieren wird, wenn ihr sie löst, Söhne der Zuversicht.
von Chephren
16.09.2017 21:53
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Nun unsere Hautbilder haben meist keine Bedeutung, außer zu schmücken. Natürlich trägt man sie meist zu speziellen Anlässen, aber immerhin tut es auch kein bisschen weh. Aber mehrere Sitzungen... Sie schüttelt den kopf. Ich mag Schmerzen kennen durch meine Ausbildung und bin eitel genug mich gerne zu schmücken, aber ich glaube nicht, dass ich das machen wollte. Und ja Khoramsbestien klingen schrecklich...
Dann schaut sie die beiden an. Was bedeuten denn eure Hautbilder? Oder ist das zu persönlich?
von Chephren
16.09.2017 00:08
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Haben diese Bilder denn eine Bedeutung? fragt sie sichtlich beeindruckt und angetan. Unsere Hautbilder sind nicht von Dauer. Stimmt es, dass man diese Bilder mit einer Nadel wie sie unsere Medici verwenden unter die Haut gestochen bekommt? Das muss doch mehr Schmerzen als der Gesang einer Khoramsbestie...
von Chephren
14.09.2017 21:15
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Du warst auch schon in den Tulamidenlanden? Diese Tochter der Reisefreude ist wirklich beeindruckt, gibt sie zu. Die Hazaqi sind die Tänzer des reisenden Volkes, der Zahori. Die Feuerpfaue tanzen anders als wir, aber auch sehr beeindruckend, erklärt sie und wirkt insgesamt sehr zufrieden mit sich, als sie sieht, dass es ihm besser geht. Neugierig betrachtet sie die Hautbilder. Diese Kunst ist bei uns im Süden weit verbreitet, sei es in Aranien, bei den Benni Novad oder eben den Zahoris. Dafür scheint bei euch die Kunst die Haut mit Bildern zu versehen sehr weit verbreitet zu sein...
von Chephren
14.09.2017 20:10
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Shanya lächelt, als Sandro sich bedankt. Es war dieser Tochter des Südens eine Ehre deine Geschichte hören zu dürfen. Ich hoffe, dass ich so eurer Geschichte in aller Bescheidenheit etwas dienen konnte. Sie schaut jetzt auch interessiert. Du hast schon einmal eine Sharisad gesehen? Ich dahcte hier im Norden gäbe es niemanden der die Magie des Tanzes beherrscht.
von Chephren
13.09.2017 23:33
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: [Olport] Der Gasthof
Antworten: 201
Zugriffe: 3443

[Olport] Der Gasthof

Am Tisch des Waldmenschen
Dann ist es beschlossen, ohh Besitzer einer seidenen Zungen und dem Herzen eines Löwen, meint sie zu ihm. Sie nimmt noch einen Schluck des Feuers, bevor sie aufsteht und für ein paar Momente im Schlafraum verschwindet.
Als sie wiederkommt, hat sie sich des Kaftans entledigt. Darunter trägt sie die typische tulamidische Kleidung, leichte Pluderhosen, eine Weste, ein langes Tuch um die Hüften gebunden. Alles in Blautönen und reich bestickt, dazu ein Tamburin in der Hand.
Wenn sie vorher noch manchmal Schüchtern gewirkt hat, so ist ihr jetzt davon nichts mehr anzumerken. Ganz im Gegenteil, die Sicherheit mit dem sie den Raum betritt, die Ausstrahlung zeugen davon, dass sie ihre Kunst beherrscht und sich auf der Bühne wohl fühlt.
Ohh ihr Söhne und Töchter des eisigen Nordens, ich Shanya sala Yeshanna aus der Stadt der Städte Khunchom und möchte euch von meiner Heimat singen, bevor ich diesem Helden zum Dank für seine Geschichte einen Tanz widme.
Ihre angenehme Stimme trägt dabei durch die ganze Halle und der etwas wehmütige Gesang klingt bezaubernd, auch wenn wohl die wenigsten verstehen, wovon sie genau singt, einzig vielleicht das Wort Khunchom kann man ab un an verstehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KH0YubLMI7Q

Als der Gesang geendet hat, lässt sie diesen für ein paar Augenblicke wirken, bevor sie Sandro ein freundliches Lächeln schenkt und mit sanften Bewegungen und leichten Schlägen des Tamburins ihren Tanz beginnt. Die Bewegungen sind fließend, ja wirken leicht und spielerisch, wie sie sich durch den Raum bewegt, wobei immer klar ist, dass Sandro das Zentrum ihres Tanzes ist, immer wieder führen ihre Bewegung nur wenige Finger breit an Sandro vorbei.
Auch die Musik, die jeder hört ist spielerisch, leicht, freudig, auch wenn man beim besten Willen nicht ausmachen kann, woher diese Musik kommen soll, passt sie doch perfekt zum Tanz, jede Bewegung im Takt. Man kann förmich die Lebensfreude spüren, die Shanya in jeder Bewegung ausdrückt, eine Gefühl, das für Sandro um so mehr gilt. Mit jedem Schritt werden die Schmerzen geringer und er kann förmlich spüren, wie ihn neue Lebenskraft durchdringt.
Zum Ende hin werden die Bewegungen schneller, bis sie mit einem spektakulären Sprung den Tanz beendet und für ein paar Augenblicke auf einem Knie verharrt, Atem schöpft, bevor sie aufsteht und sich mit einem zufriedenen Lächeln wieder auf die Bank setzt. Ein feiner Schweißfilm ist zu sehen, der Atem geht etwas schneller, was davon zeugt, dass der Tanz bei weitem nicht so leicht ist, wie er aussah.