Die Suche ergab 69 Treffer

von Ahnherr derer von und zu Durenald
22.11.2017 01:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Händlertisch 1

"Was hat denn Elderbog mit dem Feuer in Nordhag zu tun?"
fragt Phelix offensichtlich irritiert.
"Ich nicht weiß," antwortet Amaryd, "ich nurr gehörrt, daß Feuerr gelegt wegen derr Errbe von Elderrbog, derr nicht derr wahrre Errbe von Elderrbog, wie sagen hierr?, sein Errbschleicherr." Fragende Gesichter blicken ihm entgegen und er erzählt weiter: "Ich auch nicht verrstanden, was Mann haben errzählt. Vielleicht Mann auch verrwirrt, denn verrletzt an Kopf von Überrfall nach Flucht aus Elderrbog, Flucht vorr Feuerr in Gasthaus..."
Den zunehmend gespannt lauschenden Händlern beschreibt Amaryd nun bildhaft, wie er den verletzten Boten während seiner Wache gefunden hatte. Wie er ihnen erzählte, daß Nordhag in Flammen stehe und daß dies alles mit dem Erbe von Elderbog zusammen hinge. Daß er im Auftrag des echten Erbes von Elderbog eine Nachricht übermitteln solle, die ihm jedoch bei dem Überfall gestohlen wurde und daß er nun verzweifelt versuche, die Verbündeten dieses wahren Erbes zu finden und nach Nordhag zu führen, wo sie eben diesen wahren Erben treffen sollen. Zwischendurch läßt er nochmals durchblicken, daß er keine Ahnung habe, warum Elderbog solches Aufsehen verursache, doch die ortskundigeren Händler bestätigen schnell, daß das Erbe von Elderbog legendären Reichtum bedeute und sie sich durchaus vorstellen könnten, daß deswegen so manche Schweinerei veranstaltet würde. Amaryd erkundigt sich weiter nach Elderbog und kriegt erklärt, daß es ein Lehen sei, womit die Erbschleicherei -vor allem dieser Verschwörer- ein staatsgefährdendes Verbrechen, also Hochverrat sei, woraufhin Amaryd erklärt, daß er nun verstünde, warum eine Reichsinstitution im Geheimen gegen diese hochrangigen Verschwörer Beweise sammelt - ja, neben dem gestohlenen Brief habe der Bote auch von mündlichen Informationen gesprochen, ... Zuerst habe Amaryd geglaubt, der Mann rede im Fieberwahn. Er meinte wohl, er wäre bei seinem Ziele angekommen und erzählte freimütig. Am nächsten Tage jedoch erinnerte er sich wohl nicht an das Gespräch und Amaryd befragte ihn nicht weiter. Allerdings sei er auch umgehend weitergezogen. Bis er hier vom Reichtum Elderbogs gehört habe, habe er die Bedeutung dieses Treffens gar nicht erkannt, "...bei den Götterrn! Derr hatte doch noch mehrr errzählt. Laßt mich mal überrlegen, ...."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
19.11.2017 00:21
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Händlertisch 1

"Das Feuer in Norrdhag?" greift Amryd den Faden auf, "Zuerrst ich davon höhrren an Abend bevorr Karrawane erreichen diese Stadt. Ein Mann uns kam entgegen und errzählen, daß Stadt stehen in Flammen." berichtet er das Thema allgemein etwas dramatisierend, um es interessant zu machen, "Später ich höhrren, daß einerr derr Errben von Elderrbog in Gasthaus gewesen, wo Feuerr gelegt und Pfeile geschossen. Was sein Elderrbog? Und wieso deswegen legen Feuerr in Norrdhag?" fragend blickt er in die Runde.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
16.11.2017 22:46
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Händlertisch 1

Amaryd merkt schnell, daß alltagsferne Geschichten gerade besonders gut ankommen und so erzählt er mit melodiöser Vortragsstimme ein alttulamidysches Märchen. Dabei spricht er gerade laut genug, daß man am Nebentisch mitbekommt, daß hier gerade eine spannende Geschichte erzählt wird, aber nicht laut genug, als daß man sie dort auch bequem verstehen könnte. Nach geübter Geschichtenerzähler will er so weitere Zuhörer in den Kreis locken und für eine große, gesellige Runde sorgen.
Er wandelt dabei seine Erzählung leicht ab, so daß die bösen Räuber in dem Märchen nicht nur Wegelagerer waren, sondern auch Oasen überfielen und nieder brannten. In einer weiteren Erzählung wandelt er das Thema der Nachfolge einer altehrwürdigen Tradition in ein altes Erbe um. Auch während andere ihre Erzählungen vortragen, platziert er durch Bemerkungen oder Fragen leichte Gedankenbrücken. Denn egal wie verträumt und alltagsfern sich das Gespräch gerade entwickelt, irgendwann kommen Händler immer wieder auf das Tagesgeschäft zu sprechen - und Amaryd wartet geduldig, bis sich das Thema wieder mehr aktuellen Ereignissen zuwendet.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
11.11.2017 02:06
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd öffnet die Tür und hält sie Wassili, der Irinja folgt, und Lysira, die Wassili folgt, auf. Dann geht er selbst hinaus und schaut, bevor er die Tür schließt, ob sonst noch jemand hinaus will. Schließlich geht er mit einem nachdenklichem Ausdruck im Gesicht die Treppe hinunter zum Schankraum. Bevor er diesen jedoch betritt, hält er einmal kurz inne und seine Gesichtszüge entspannen sich. Er greift in die Tasche, holt ein Parfümfläschchen heraus und bestäubt sich einmal kurz die Brust. Dann steckt er es wieder weg.

Am Händlertisch 1
Lächelnd betritt er den Schankraum und steuert auch direkt auf den Tisch zu, an dem er eben so gastlich aufgenommen wurde: "Verrzeiht, wehrrte Leute, daß ich Euch ließ so lange warrten. " begrüßt er die aufblickenden Reisenden, "wohin Gesprräch gelaufen, währrend ich warr weg?" fragt er sich dazu setzend, "Ich viel verrpaßt?" Er nimmt sich seinen Weinkrug nimmt und befüllt seinen Becher.
"Nein, nicht wirklich." antwortet die Frau, die sich als Maline Schab vorgestellt hatte, "Nur eine kleine Lehrstunde des wehrten Herrn Horigan an seinen Neffen."
Bis auf den jungen Phelix, der etwas verschämt zu Boden schaut, fangen alle am Tisch an zu lachen.
"Und?" stichelt der Onkel diesen noch ein wenig, "Diese Lektion ist schwer zu schlucken, oder?"
Amaryd schaut erst ein wenig irritiert zwischen den Leuten hin und her, dann beginnt er leicht zu lächeln. Während sich die anderen langsam wieder beruhigen, sagt er: "Jaja, Lektionen fürr Jugend wichtig. Wichtig zu stillen, ... wie sagen hierr, Wissensdurrst?"
Erneut bricht die Tischgesellschaft in schallendes Gelächter aus...
von Ahnherr derer von und zu Durenald
09.11.2017 00:36
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

"Gut," sagt Amaryd und erhebt sich von seinem Bett. Schmunzelnd fährt er fort "wenn soweit alles besprrochen, ich dann gehe nach unten wiederr und sehe, ob hierr Händlerr kennen Unterrschied zwischen Pfand und Geschenk." Dann geht er zur Tür, blickt sich noch einmal im Raum um, ob es irgendwelche Einwände gibt, daß er jetzt die Tür öffnet und verläßt ansonsten den Schlafsaal, geht wieder hinunter zu den Händlern.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
04.11.2017 23:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd wirft einen letzten, ausgiebigen Blick auf sein aus Inrahkarten gelegtes Bild und beginnt diese dann wieder sorgfältig zu verstauen: "Ich naturrlich errzähle, was sich hat errgeben." nickt Amaryd Angrond zu und blickt dann zu Wassili herüber: "Wenn Du willst, mein Frreund Wassili, ich begleite Dich zu verrwirrten Mann, aberr ich fürrchte, ich bin da nicht hilfrreich, eherr noch mehrr verrwirrend. Ich ja schließlich verrwirre auch Unverwirrte, nicht wahrr?" schmunzelt er ihm zu. Dann blickt er noch einmal in die Runde, ob vielleicht doch noch jemand etwas erzählen mag.
Es ist offensichtlich, daß er sich jetzt ansonsten wieder nach unten begeben will, um -wie angekündigt- mit den Händlern und später mit dem Wirt zu plaudern.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
02.11.2017 21:59
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

"Nun, ich gesagt berreits. Ich strreuen Gerrüchte bei rreisende Händlerr. Gerrüchte schnell rreisen in Gegend, verrwirrren und lenken Aufmerrksamkeit weg von uns auf anderre Dinge. Wenn wirr wärren in Norrdhag, ich noch errkundigen, aberr hierr auf Land, Errkundigungen schwierrigerr. Ich trrotzdem verrsuchen bei Wirrt, späterr am Abend. Herrberrgen immerr viel Leute gesehen, so einiges errfahrren - vielleicht Nutzliches dabei. Werr weiß?
Fürr Rreise besserr frragen Lysira und Ugo, daß rrechtzeitig wissen wenn anderre Grruppe in Nähe und wissen was dann tun taktisch...?"
Beim letzten Wort blickt Amaryd fragend zu Ugo herüber und hängt noch eine Frage an: "Das nicht sein Worrt von Benimm bei Hof? Auch in Krrieg?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
28.10.2017 17:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Ausdruckslos blickt Amaryd zunächst Angrond an: "Ja, das Sinn derr Sache. Besserr als wenn beide nacheinanderr Gewalt und Tod wenden gegen uns, oderr? Das doch derren Absicht berreits, oderr?" Dann dreht er den Kopf zu Ugo: "Guterr Hinweis. Wenn anderrerr Ugo berreits vorrstellen als Errbe, dann sicherr was in Hand zu brringen Verrwalterr ihm glauben. Falsche Urrkunde eine Möglichkeit. Oderr sagen Angrrond tot und err Errbolge nächster. Wichig auch, Du bist errfahrern in Gebirrge, das helfen wirrd."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
25.10.2017 17:28
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

"Ich fasse zusammen." beginnt Amaryd, als eine Weile schweigen herrscht, "Angrrond wirrd Errbe und beschließt Errbe zu nehmen. Er schrreibt Wassili Brrief, ihn zu trreffen und zieht mit Gefolge gen Norrdhag, um dann Elderrbog zu suchen, daß wo genau liegt err nicht weiß. Anderrer Ugo will Errben und stellt sich berreits als Errbe von Elderrbog vorr. Wirr verrmuten, err trrachtet Angrrond nach derr Leben. Wirr wissen wie viel Gefolge sein? Mehrr oderr wenigerr als wirr? Dann, Umstände zeigen, anderre Grruppe will Rreichtum von Elderrbog ohne Titel von Elderrbog und planen der Tod von anderrer Ugo, brrennen niederr Gasthaus, wo zufällig auch ihrr drrinn. Die auch verrmutlich getötet Rreisender in Wald, der Ihr von erzählt habt. Dann ich Euch noch gesagt, an Ziel von Rreise warrten grroße Gefahr. Nebenbei hierr frragliche Errfahrrung mit Steinsärrge was angeblich auf weg nach Rreichsend - wie wirr. Ich was verrgessen hab?
Wenn ich rrichtig verrstanden, wirr Plan rreisen nach Elderrbog verrborrgen, wollen nicht trreffen anderre Grruppe auf Rreise. Wenn wirr finden Elderrbog, was dann? Dann trreffen anderre Grruppen?"

Er schaut zu Angrond herüber: "Ich denke, Du trreffen mußt Entscheidung, was machen genau. Denn bis heute, Prrobleme nurr aufgeschoben. Wirr aberr müssen lösen Prrobleme. Brrauchen Plan zu Verrteidigung, Plan zu hetzen anderre Grruppen auf sich gegenseitig, Plan zu Errben offiziell und haben Elderrbog. Letztendlich, wirr nurr rreisen mit, oderr?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
20.10.2017 21:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

"Sandsturrm nicht kämpft, trrotzdem gefährrlich." entgegnet Amaryd "Ich nicht weiß, was grroße Gefahrr ist, ich nurr weiß, daß da." und blickt Ugo an: "Das sein die eine Sache. Eine anderre Sache sind verrsteckte Steinsärrge, die mirr geben zu denken. Steinsärrge mit Zeichen von alt Tulamidya auf Weg nach Rreichsend? Werr das glauben? Also, was in Steinsärrge und wohin fahrren wirrklich? Ist Zufall, daß nurr zwei Tage vorr uns? Ist Zufall, daß Junge gucken und mirr errzählen? Du glauben Zufall existieren - und Zweifeln an Prrophetie?" Dann lächelt er und schaut wieder auf seine Karten.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
19.10.2017 23:49
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd schaut zu Tionnin herüber: "Klugerr Junge, derr Sohn von Wirrt, hat gesehen seltsam Kutscherr derr verrsteckt auf Karrren unterr Plane zwei Sarrkophage aus Stein die verrzierrt mit Schrrift derr alt Tulamidya: Sharanbel Al-Kira. Kutscherr sagt err fahrren nach Rreichsend. Ich glaube derr Junge, aberr nicht derr Kutscherr."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
18.10.2017 23:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

"Nicht Gegnerr," antwortet Amaryd, "grroße Gefahrr. Ich nicht weiß, was Gefahrr, nurr daß da und das grroß. Kann sein Gegnerr, wirr nicht kennen, kann sein Anderres." Er blickt einen Moment gedankenverloren auf die Karten vor ihm, bevor er weiterspricht: "Steinsärrge mirr geben zu denken."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
17.10.2017 22:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Schweigend und aufmerksam hört Amaryd zu, wie mit und mit die Informationen zusammengetragen werden, während er weiter seine Karten auslegt. Als gerade eine Pause im Gesprächsfluß entsteht sagt er: "Ich weiß, ihrr nicht viel wagen auf mich - noch nicht vielleicht. Aberr wichtig ich sagen: Grroße Gefahrr an Ziel ist. Nicht die anderren Grruppen gemeint sind, die nurr gefährrlich. Noch anderre grroße Gefahrr uns errwarrtet. Ich das weiß, ihrr jetzt auch. Ob glauben oderr nicht."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
13.10.2017 23:14
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd lächelt Angrond an: (Tulamidya) "Wenn doch nur alle Deinen Sinn für Höflichkeit besäßen, oh Freund meines Freundes und Herr dieser Karawane." die letzten drei Worte werden dabei etwas betont, so als ob er damit etwas besonderes aussagen will: (Garethi) "Ich mich Deinem Wunsch füge und sprreche nurr Tulamidya, wenn prrivat oderr zum Vorrteil gegenüberr unserre Feinde."
Dann blickt er wieder zu Lysira: "Ich Dirr in Rruhe errzähle alles, wenn Zeit dafürr, ja? Jetzt wirr planen, gleich ich arrbeiten an Sand in Augen unserre Feinde zu strreuen, dann ich errzählen von Inrrah. Gut?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
13.10.2017 22:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Überrascht schaut Amaryd zu Wassili herüber und lächelt dabei glücklich. Telfis Reaktion und anschließende Rede quittiert er mit einem mitleidigem Blick. Dann schaut er wieder zu Wassili herüber: (Tulamidya) "Der gelehrige Schüler der wahren Sprache und Lebensart wurde heimlich zum Studenten und erfreut seinen bescheidenen Lehrer aus tiefstem Herzen. Mein Freund, Du hast doch nicht etwa heimlich meine Gedanken gelesen, oder?"
Er blickt zu Angrond herüber: (Tulamidya) "Wie sieht es eigentlich mit Deinen Sprachkenntnissen aus, oh Freund meines Freundes?"

Dann widmet er sich Lysira, die sich zu ihm setzt: (Garethi) "Ja." erwiedert er, "viel Kunst in diesen Karrten steckt. Soll ich errzählen Dirr von das Inrrah?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
13.10.2017 22:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd hatte die Blicke ignoriert, die ihm die Anderen während seiner kleinen Waschung zuwarfen. Während er weiterhin schweigend zugehört hatte, nahm er seine Inrahkarten heraus, mischte sie und begann sie vor sich auszulegen. Inzwischen lag ein ziemlich komplexes Kartenmuster vor ihm.
"Ablenkung immerr funktionierren - wenn gute Ablenkung." wirft er nun ohne aufzusehen ein. Dann fährt er in seinem Treiben fort und legt die nächste Karte zu dem sich ausbreitendem Muster.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
13.10.2017 00:05
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Schlafsaal

Amaryd füllte sich die Waschschüssel, die auf der Truhe stand, mit dem bereitgestellten Wasser und nahm sie mit in die Ecke, wo das Bett stand, auf das er seine Sachen gelegt hatte. Während er den anderen schweigend zuhörte, entnahm er seinen Sachen zwei Tücher und ein Stückchen Seife. Eines der Tücher tunkte er ins Wasser und hängte es naß über das Bettgestell. Dann nahm er die Seife in die Hand und begann sich in der Schüssel die Hände zu Waschen. Danach rieb er sich erst mit dem nassen Tuch Hals und Nacken sauber und trocknete sich dann mit dem zweiten Tuch ab. Dann kippte er die Lauge aus dem Fenster, spülte die Schüssel noch einmal durch und stellte sie zurück auf die Truhe. Schließlich kehrte er zu seinem Bett zurück, verstaute die Seife wieder, hängte die beiden Tücher zum trocknen über das Bettgestell und setzte sich dann neben seine Sachen auf die Matratze.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
11.10.2017 22:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Händlertisch 1

Amaryd hatte sich der Einladung folgend dazu gesetzt und vorgestellt. Er berichtete aus Kunchom zu kommen und hatte sich nach dem woher und wohin der Anderen erkundigt. Gerade wurde es gemütlich, als Tionnin ihn ansprach.

So dreht er sich zu Tionnin um und antwortet lächelnd: "Gewiß, Du hast Rrecht, mein Frreund, ich komme soforrt nach."
Dann wendet er sich erst nochmal den Händlern zu: "Verrzeiht, wehrrte Leute, mein Rreisegefährrte hat rrecht. Errst die Arrbeit, dann das Verrgnügen. Wirr müssen noch einige Angelegenheiten besprrechen - Ihrr alle kennt dies sicherr selberr. Und eine kleine Errfrrischung wirrd mir auch gut tun. Ich lasse Euch meine Karraffe Wein als Pfand, daß ich baldigst wiederrkehrre und Euch mit Geschichten aus meinerr Heimat und den Errlebnissen der Rreise bis hierrherr unterrhalte. Ich frreue mich auf einen geselligen Abend." Mit diesen Worten steht er auf und geht ebenfalls hinauf in den Schlafsaal.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
04.10.2017 00:35
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd guckt zu Telfis herüber: "Glückwunsch?" wiederholt er und schaut dann ernst. Einen Moment lang scheint er mit sich zu ringen, bevor er fortfährt: "Warrum Du nicht mal lachen? - Ständig errnst, ständig Arrbeit, Abwehrr, Angrriff, böse Blicke, Bitterrkeit..." Sein Blick wird sanfter: "Das Leben nicht schön ist, aber kann gemacht werrden schön." Er legt sein Besteck beiseite und schiebt den Teller von sich: "Habe satt, danke."
Er greift seinen Becher und seine Karaffe Wein, steht auf und geht zu den Händlern herüber, die schon den Abend lang da sitzen und sich unterhalten:
"Verrehrrte Rreisende, ..." hört man ihn sprechen als er sich ihrem Tisch nähert. Sie schauen auf und ihn neugierig an, "... errlaubt einem weiterren Rreisenden sich Eurrerr Rrunde zu gesellen zu. Laßt höhrren, was es gibt Neues in diesen Landen und ich errzählen, was es gibt Neues in anderren Landen, Laßt uns schimpfen überr unverrschämte Zölle, marrode Brrücken und schlammige Strraßen. Laßt uns schwärrmen von derr Heimat, den Liebsten daheim und dorrt wo man gerrne Handel trreibt. - Darrf ich mich setzen?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
03.10.2017 22:22
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Auch Amaryd beginnt mit Appetit zu essen: "Hm, leckerr." lobt er und ist scheinbar nur mit halbem Ohr beim Tischgespräch: "Ja, paarr Wochen, sowas, - wie Wassili sagt." bestätigt er dessen Aussagen. Lediglich an seinen schelmisch zuckenden Mundwinkeln ist zu erkennen, daß er vielleicht doch etwas besser zugehört hat, als er gerade zu erkennen gibt.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
28.09.2017 20:25
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Gaststube

Irritiert schaut Amaryd zu Tionnin: "Begleiten Wassili und mich? Wo ich gehe hin?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
27.09.2017 21:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Amaryd blickt zu Lysira und Telfis herrüber und blickt dann zurück zu Wassili: "Oderr Telis, ja, das auch gut."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
27.09.2017 21:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Gaststube

"Ah, verrzeih, ich nicht bedacht." antwortet Amaryd (Tulamidya): "Worte, Sprache und Schrift haben sich im Laufe der Zeiten gewandelt. Es ist nicht einfach, etwas aus der alten Sprache und den alten Zeiten zu übersetzen, wenn einem der Kontext fehlt. Deswegen kann ich mir auch nicht sicher sein. Aber der Aufbau deutet auf einen Namen hin. Sharanbel ist ein klangvolles Wort und al'Kira kann nur ein Zusatz sein. deswegen gehe ich von einem Namen aus. Kara ist (Garethi) derr Rreisende, (Tulamidya) Kira könnte eine alte Form dieses Wortstammes sein. Sharanbel, der Reisende oder Weitgereiste, es wäre eine Erklärung."
Dann lehnt er sich etwas zurück: "-bel ist eine Nachsilbe im Sinne von des Herrn oder der Herrin. Auch als -bal oder -bil. Sie ist ein gebräuchlicher Namenszusatz. Aber Sharan kann ich noch nicht einordnen.
Sarab - die Illusion, Shabra - die Glänzende, sharika - die Handelsgesellschaft, shîr - der Held, ... es gibt viele verwandte Wörter und Sinngeflechte."
Dann wiegt er den Kopf und ergänzt:
"Und die Zeichen sind nur aus der Erinnerung gemalt - von einem Jungen, der weder die Zeichen noch die Sprache kennt. Aber der gute Junge hat scheinbar ein gutes Auge und eine gute Hand."


Nach einer Pause ergänzt er (Garethi): "Nimm Bosperr mit."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
27.09.2017 21:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Gaststube

"Nein. Ich nicht kenne Namen. Wenn Namen kennen, ich sagen. Aberr werrde gucken Sterrne heute Nacht." Dann deutet er nochmal auf sein kleine Zahlenrätsel: "Du sagen, wenn brrauchen Hinweis. Aberr Du nicht denken zu komplex, sein einfach Trrick."
Dann wendet er sich Lysira zu: "Sarrkophag sein Sarrg aus Stein - fürr Tote.
Was Patient Du rredest von?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
27.09.2017 20:48
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Gaststube

"Einmal Eintopf." bestellt Amaryd beim Wirt sein Essen "und ein klein Karraffe Wein und Wasser, bitterr sehrr." Dann erzählt er mit leiser Stimme, so als würden sie sich normal unterhalten, von den Informationen, die er im Stall erhielt:
"Seltsam Rreisende unterrwegs, zwei Sarrkophag aus Stein mit Namen aus Zeichen altes Tulamidya: Sharanbel Al-Kira. Kutscher sagen nicht, was ist Ladung aberr decken zu. Sagen fahrren Rreichsend - nicht glauben also. Aber passiert kurrz vor jemand verrückt hierr. So erzählen Junge, was Sohn von Wirrt und Bruder von Schankmagd die Tochterr von Wirrt."

Auf Wassilis Rückfrage erklärt er: "Nein, habe gemacht ich, während Nachdenken - habe uberrlegt, was möglich in Text. Zu krriegen frreie Geist - und zu Unterrhalten gut Gefährrte Wassili."
Schmunzelnd fügt er hinzu: "Und habe gegeben Hinweis mit das uns fehlt."
von Ahnherr derer von und zu Durenald
27.09.2017 17:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Gaststube

Amaryd seufzt leise, als Telfis direkt die Betten am Fenster belegt, läßt es aber auf sich beruhen. Er sucht sich ein Bett in einer Ecke und legt seine Sachen darauf. Dann geht er mit hinunter und setzt sich zu den anderen an den Tisch. Beiläufig schiebt er seine Schiefertafeln mit den Notizen zu dem Gedicht zu Wassili herüber.
Neben vielen aus dem Zusammenhang gerissenen Worten und kleineren Rechnungen steht ein kleines Gedicht in einer Ecke der Tafeln:
ein zahlenrätselspiel - für dich, bist du dabei?
hundertelf, zweieinszwei, dreieinsfünf, viereinsdrei!
spiel und spaß sei deine sache
rückwärts und in fremder sprache:
den reim finde im nu,
das Lösungswort heißt...

"Das uns fehlt." meint er lakonisch und tippt darauf, "Wirr mehrr brrauchen fürr Lösen was sagen."
Dann blickt er in die Runde:
"Ist Essen bestellt?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
20.09.2017 13:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Stall

Etwas umständlich ergreift auch Amaryd so viel er kann, dann nickt er: "Laß gehen uns. Rrest kann Junge trragen. Guterr Junge."
Zusammen gehen sie zurück ins Wirtshaus.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
17.09.2017 23:41
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Stall

"Das sieht aus wie alte Sprrache." nickt Amaryd und lobt dann den Jungen: "Du gutes Auge, gutes Hand - sehrr Aufmerrksam. Das gutes Talente fürr weit brringen in Leben." Er starrt eine Zeit lang auf die Zeichen und blickt dann lächelnd zu Telfis herüber: "Rreichsend wunderrbarre Stadt muß sein - alle wollen nach Rreichsend. Du mal da gesein?" Amaryd packt die Schiefertafeln wieder ein und achtet darauf keine Zeichen zu verschmieren, weder die von dem Jungen gemalten noch die Notizen, die er sich vorher zu dem Gedicht gemacht hatte.
Dann steht er auf: "Du guterr Junge. Wirr machen weiterr, bevorr Frragen kommen, warrum so lange dauerrn." und packt wieder mit an, bis die Tiere und das Gepäck versorgt sind.
von Ahnherr derer von und zu Durenald
17.09.2017 22:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Stall

"Steinsärrge mit Zeichen, das selten." meint Amaryd und greift nach seinen Schiefertafeln. Auf die Rückseite von einer malt er ein paar tulamidysche Zeichen sowie ein paar Zwergenrunen. Dann reicht er Tafel und Kreide dem Jungen und erklärt: "Wenn nicht solche Zeichen, verrsuche errinnerrn und male ein bischen, was Dir einfällt. Egal wenn nicht rrichtig. Einfach so daß wie aussehen, gut?"
von Ahnherr derer von und zu Durenald
17.09.2017 00:20
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Das Erbe von Elderbog
Antworten: 2478
Zugriffe: 64132

Das Erbe von Elderbog

Stall

Amaryd erhebt sich und beginnt seine Sachen abzuladen: "Zerrbrrechlich Glas." kommentiert er die Blicke des Jungen, "Wieso komisch Sarrge? Ist nicht norrmal hierr, Toten brringen nach Hause?"