Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Benutzeravatar
Rogan Walkamm
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 98
Registriert: 22.06.2012 11:51

Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rogan Walkamm » 20.04.2015 11:17

Liebe Mitspieler

seit geraumer Zeit liebäugle ich mit einer/einem Peraine-Geweihte (ok, ab hier weiblich...).
Mir gefallen Geweihte generell und nach meinem Efferd-Geweihten muss nun bald mal eine neue nachrutschen.

Mein Konzept bisher ging soweit, dass ich ihr zum Kampf eine Zweilillie in die Hand drücken würde (mir gefällt die Waffe).
Als Standbein wäre dann der Heilungssegen auf Grad 0 (da primäre Segnung, siehe Liber Liturgium S. 9 und 11) und natürlich Wundsegen. Dabei würde sie mit der Objektweihe arbeiten, damit sie auch mal schnell jemanden/einen Helden von Borons Schwelle holen kann.
Talente natürlich alle Arten von Heilkunde.
Bisher dachte ich Horasreich als Herkunft (bisher Rar bei uns in der Gruppe).
Kein Anspruch auf PG. Lieber tolles Rollenspiel als alles optimiert.

Nun gefällt mir dieses Konzept, aber irgendwie kommt mir die Gute noch 0-8-15 rüber. Langweilig. Nutzlos, meistens. Eine Kartoffel (nicht dass ich Kartoffeln missachte, ich mag Chips und Pommes).
Was kann ich machen um noch ein wenig Fleisch an den Knochen zu bringen? Einen spannenden Nachteil? Bahnbrechenden Vorteil?
Alles an Ideen ist willkommen! :)
Bild

Benutzeravatar
Cyrilean
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 501
Registriert: 10.12.2012 09:14
Wohnort: Wien

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Cyrilean » 20.04.2015 11:29

Ich finde, der Dreischwesterorden bietet sich sehr gut an

Dreischwesternorden

um einer Perainegeweihten einen Fokus zu geben (solange die Spielregion da irgendwo hinkommt).

Das vernetzt sie noch mit zwei weiteren Kirchen und gibt ihr einen stärkeren Fokus das "Böse" an der Wurzel ;-) zu bekämpfen.

Therbunit wäre ähnlich - da verweise ich auf
viewtopic.php?f=1&t=28129
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 07.06.2017 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert
*Sämtliche in diesem Post befindliche Aussagen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2270
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von hexe » 20.04.2015 11:34

Sie wäre viel lieber Pirat geworden! Wenn Pirat nicht geht dann zumindest Schmugglerin.
Aber NEIN. Die Familie wollte es anders, die größeren Geschwister hatten schon die tollen Posten bekommen, wie Erbe oder der Besuch einer gute Schule (Kampf, Seefahrt, etc). und für Klein-Perainlieb war nichts mehr übrig. Deshalb ab in den Tempel. NARF.

Auch noch irgendwo AUFS LAND. Damit sie die Flausen los wird (bis auf die Idee mit der Zweililie... (Onkel Franco bei der Stadtwache hat die ja auch)). Na ja, nachdem sie gesehen hat wie viel gutes man mit der Heilkunst erreichen kann und wie glücklich Eltern sind, wenn ihre Kinder wieder gesund sind, konnte sie sich mit der Idee zumindest soweit anfreunden, dass sie nicht davon gelaufen ist. Trotzdem hat sie heimlich mit den Stöcken den Zweililien-Kampf geübt und ist ihren Hang zur Abenteuerfahrt auf hoher See thorwalsche Schiffe plündern nie los geworden. ;)

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2707
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Horasischer Vagant » 20.04.2015 11:50

Danke Hexe für Deine Idee einer Perainegeweihten – so eine Geweihte würde ich suchen! :wink:
Ich werde diese Charakteridee gleich mal an meinen Spielleiter weiter geben! :)
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
Cyrilean
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 501
Registriert: 10.12.2012 09:14
Wohnort: Wien

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Cyrilean » 20.04.2015 12:10

Oder wenn ich an das Horasreich denke - weg von "Nutzgrünpflanzer" und hin zur noblen Landschaftsarchitektin.

Hängende Gärten. Blütenmeere. Tropische Pflanzen (mit essbaren Früchten) mitten im Stadtpark. Die Pracht Peraines in all ihrer Schönheit zeigen.

Stammt aus gutem Hause, ist auf dem sozialen Parkett bestens daheim und pflegt gute Kontakte zum Rahjakult (inklusive der Suche nach der besten Rebsorte des Südens.)

Lebensfroh, Eitel und eine wahre Ästethin....im Dreck buddeln können ja auch die anderen ;-)

Zitat. "Ich bin nicht so eine Perainegeweihte..."
Zuletzt geändert von Cyrilean am 20.04.2015 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
*Sämtliche in diesem Post befindliche Aussagen basieren auf der persönlichen Meinung des Autors.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3891
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von X76 » 20.04.2015 12:42

Wenn sie aus einer sehr sicheren Region wie dem Horasreich kommt, würde ich am Anfang auf eine Kriegsbewaffnung verzichten und wenn doch, dann z.B. Stab, Knüppel, Dolch oder Sichel statt Zweililien (-> Waffe mit Funktion oder aus der Not). Das ein abenteuerliches Leben solche Dinge schnell ändern kann, sollte auch klar sein.

Bei einer horasischen Geweihten kann ich mir gut eine Forscherin vorstellen: die Welt bereisen, bislang unbekannte Pflanzen und Tiere finden: Weniger im Sinn hesindianische Wissenschaft, sondern vor allem im Hinblick auf den praktischen Nutzen: neue Ackerpflanzen, Nutztiere, Heilkräuter. Vielleicht auch fremde Techniken und Wissen.

Unter dem Strich bekommt man dann eine anpackende Variante zwischen Professionen wie Entdecker und Gelehrter.

Alternativ ist auch eine angefangene oder vollendete Karriere im Militär oder Marine nicht ausgeschlossen (Medicus, also ein Offizier). Im ersten Fall könnten "Meinungsverschiedenheiten" bezüglich der Priorität und Notwendigkeit von Behandlungen der Patienten (z.B. auch Militär gegen Zivilisten) zum Zerwürfnis und der Abenteuerkarriere geführt haben. Aber auch ein Reservistenstatus "Patriot" ist durchaus passend im Horasreich.

Hier bekommt man einen Helden mit gewissen Führungsqualitäten, der vor allem im militärischen Umfeld auch Durchsetzungsvermögen vorweisen kann. Zum erweiterten Fähigkeitsbereich gehören dann oft auch Stabstätigkeiten (siehe Stabsfähnrich), also auch z.B. organisatorische Tätigkeiten.

Da die Feinde im Eifer des Gefechts nicht immer vor einem Geweihten halt machen, bietet sich hier auch eine gewisse Wehrhaftigkeit an (-> am Besten eine Waffe, die man leicht weg stecken kann, wie ein Schwert, Säbel o.ä. oder die man auch handwerklich nutzen kann, z.B. Kriegsbeil [Amputationen]).

In allen Fällen gehört natürlich auch ein angemessener gesellschaftlicher "Umgang" zum Helden, also meist eine gewisse gesellschaftliche und höfische Kompetenz.

Benutzeravatar
Rogan Walkamm
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 98
Registriert: 22.06.2012 11:51

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rogan Walkamm » 20.04.2015 12:48

Wow, danke für all eure Ideen bisher! Ich wusste, ich kann mich auf die kreativen Köpfe hier verlassen :D Weitere Vorschläge sind natürlich mehr als Willkommen!
Bild

GrisGris
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 370
Registriert: 04.04.2009 02:51

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von GrisGris » 20.04.2015 12:57

Wie wärs mit einer Missionarin am Rande des Orklandes oder direkt aus dem Tal der 1000 Blumen? Dann wäre sie wahrscheinlich schon etwas härter im Nehmen ... und wohl auch austeilen ;)

Benutzeravatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 783
Registriert: 29.05.2011 17:57

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von AngeliAter » 20.04.2015 15:56

Also, wenn die Pereine-Geweihte ein MG 08/15 hat würde ich bei ihr definitiv nicht von einer Kartoffel ausgehen sondern alles zustimmen was sie vorschlägt... und später dann wegrennen.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzeravatar
Kubaxsohndesmarnax
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 30
Registriert: 10.09.2014 16:10

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Kubaxsohndesmarnax » 20.04.2015 19:02

Denkbar, um ein wenig mehr "Dramatik" in die Rolle zu bekommen wäre eine Art Militär-Ärztin, die auf dem Schlachtfeld Verwundete heilt und überlebende vor gefährlichen Infektionskrankheiten schützt (Wundbrand, etc). Da sie manchmal ihren Dienst bereits antritt, wenn die Schlacht an einigen Stellen noch tobt, ist sie mit einer Bewaffnung gut beraten.

Cool wäre auch eine Heilerin nach dem Vorbild der Pestheiligen - auf einer Pilgerfahrt durch das Reich im Kampf gegen gefährliche Seuchen.
"Ich lecke das Blut von meiner Klinge"
"Du hast doch nur Dich selbst verletzt..."

Benutzeravatar
Fessy
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 9034
Registriert: 08.04.2006 02:42
Wohnort: Drachenhöhle

Re: AW: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffe

Beitrag von Fessy » 20.04.2015 20:13

Im Peraine-Vademecum wird auch die Missionarin vorgeschlagen. Wie wäre eine Geweihte aus gutem Hause, die Wilden die Kultur bringen will?
Never argue with an idiot. He will drag you down on his level and then beat you with experience.

Benutzeravatar
Rogan Walkamm
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 98
Registriert: 22.06.2012 11:51

Re: AW: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffe

Beitrag von Rogan Walkamm » 21.04.2015 16:56

Fessy hat geschrieben:Im Peraine-Vademecum wird auch die Missionarin vorgeschlagen. Wie wäre eine Geweihte aus gutem Hause, die Wilden die Kultur bringen will?
Danke für den Tipp mit dem Vademecum. Gleich mal die digitale Version gekauft :P
Sobald ich ein gutes Konzept zusammen habe, werde ich mich hier wieder melden!
Bild

Benutzeravatar
blubderapo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 153
Registriert: 01.11.2013 09:20

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von blubderapo » 22.04.2015 09:15

Ich finde immer noch, dass man gerade hier mal mit dem doch sehr teuren Nachteil Immunität gegen alle Krankheiten/Gifte spielen kann. Von Peraine gesegnet halt. Wenn es nur um deine Frage nach Vor-, Nachteilen geht.

Die anderen Ideen sind aber allesamt besser als meine ;f

Benutzeravatar
TrollsTime
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1907
Registriert: 24.11.2014 11:03

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von TrollsTime » 22.04.2015 09:25

Als Waffe würde ich "bäuerliche" Waffen empfehlen, also Kriegsflegel oder Sturmsense oder improvisierte Varianten wie Dreschflegel oder Sense.
TT wünscht allen Spielern jeweils das DSA, das ihnen am meisten gefällt.

Benutzeravatar
Rogan Walkamm
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 98
Registriert: 22.06.2012 11:51

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rogan Walkamm » 22.04.2015 09:36

blubderapo hat geschrieben:Ich finde immer noch, dass man gerade hier mal mit dem doch sehr teuren Nachteil Immunität gegen alle Krankheiten/Gifte spielen kann. Von Peraine gesegnet halt. Wenn es nur um deine Frage nach Vor-, Nachteilen geht.
Ja, habe ich mir auch überlegt. Vor allem die Gifte, da Krankheiten bei uns am Spieltisch quasi nie gross ausgespielt werden. Und das sind doch happig viele GP, die da draufgehen. Da wird man dann wieder ewigs viele Nachteile reinpacken müssen und ich lande dann bei einer kaputten Perainegweihte. Albino. Das wärs mal :P Von Peraine gesegnet, von Praios gestraft.
Bild

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 477
Registriert: 09.02.2016 20:37

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rhanaya » 04.03.2016 12:20

Was ist aus dem Konzept geworden? Ich selber will auch einen Peraine Geweihten der zupackenden Sorte machen.
Das Vademecum bietet da den Exorzisten an, muss ja nicht immer der Praiot sein, der den Dämonen eins auf die 12 gibt.
Ich habe das aber noch nicht näher beleuchtet, kann ein WdH Held als Vorteil Exorzist die entsprechenden Liturgien bekommen ohne gleich als Nachteilskrüpel umzugehen?
Späterer Erwerb ist bei den Geweihten doch reichlich zeitintensiev und da scheitert es meistens bei uns, die Gruppe bleibt kaum länger als ein paar Tage in einer Stadt.

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2979
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von BenjaminK » 04.03.2016 12:24

Wenn ihr quasi in eurer Gruppe keine Pausen lasst, um ein paar SF nachzulernen, müssten aber alle in der Gruppe ziemlich sauer sein. Der Magier kann keine neuen Stabzauber lernen, der Kämpfer keine neuen Manöver, die Geweihten keine neuen Liturgien? Ich würde da eher ansetzen und mal die Gruppe generell dazu animieren, auch mal Lernpausen zu machen oder das Lernen von SF ohne Zeiteinsatz zu erlauben.

Wenn das nicht geht, dann musst du quasi wie bei einem Oneshot-Helden vorgehen und so viel wie möglich bereits vor Start bekommen. Dazu gibt es dann sowas wie BGB und Veteran. Ein Gutes Gedächtnis brauchst du dann nicht. Für den Exorzisten braucht es MU15, also zu allem Überfluss musst du hier auch nochmal 8-9 GP einrechnen. Bei Verzicht auf GG könnte das aber klappen.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 166h
MR-Gruppe 640h

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 477
Registriert: 09.02.2016 20:37

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rhanaya » 04.03.2016 13:24

Ehrlich gesagt sind wir zu "ungeduldig" um immer in einer Stadt rumzuhängen für sowas triviales wie lernen.
Wir machen das bei den Kampf SF ganz einfach, wer sie lernen will muss sie vorher im Kampf ausprobieren, mit Abzügen natürlich. Etwa wie den Wuchtschlag der auch ohne die SF geht.
So ab 10 Kämpfen in denen die entsprechende SF versucht wurde, kann er sie dann kaufen.

Bei Magier und Liturgien bestand das Problem noch nicht, da wir keinen Geweihten hatten und unserer Magier nur ihr ZfP steigerten.
Bei Liturgien scheint es extra lange zu dauern bzw. schwer, man muss erst mal einen entsprechenden Tempel finden usw. Da sehe ich den Chara in der Warteschleife verschwinden, während der Rest AP einsammelt. Pausen kosten ja auch Geld.

Benutzeravatar
berry
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2624
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von berry » 04.03.2016 13:31

Naja, im Grunde kann der Magier die Stabzauber auf reisen lernen. Immerhin darf er die aus Büchern lernen. Wofür sonst gibt es (zumindest bei uns) in 9 von 10 Bücherregalen mindestens ein Exemplar von "Die Magie des Stabes" (Aber das ist bei uns nur ein Runninggag, dass wenn 3 Bücher oder mehr zusammen stehen eines davon die Magie des Stabes ist. Trotz allem ist das Buch weit verbreitet und nicht mal teuer.)

Der Kämpfer... naja, könnte der nicht auch ähnlich eines Tanzes (Analogie Zaubertänzer?!?!) ein solches Manöver aus einem Buch lernen und dann in vielen solotrainingsstunden üben? Nur nen Exorzismus üben fällt schwer. Immerhin braucht man dafür wohl nen Dämonen und nen Baum als Sparringpartner wird da nicht mal eben herhalten können.

Aber ich finde es gut, dass du grade den Tread aus der Nekromantie erhebst. Will für DSA 5 grade auch einen Char erstellen. Bisher war der Gedanke Richtung Wilder, wie Fjarnerdinger, aber ein kräftiger/stämmiger Perainegeweihter könnte in die Gruppe besser passen.
Hat wer vorschläge, was einen solchen Char ausmachen muss? (Okay, vllt sollte ich auch noch mal die etwa 14 anderen Beiträge dieses Treads noch mal lesen. Dies ist bis jetzt nicht erfolgt, werd ich aber noch nachholen ;) Vllt hat trotzdem wer ne Idee.)

Anhang, wegen des neuen Beitrags zu DSA 4:
Und eine Einfache Liturgie ist im Grunde nichts weiteres als ein Ritual, bzw ein Gebet. Den Wortlaut, bzw. eine Beschreibung der Gesten würde ich einem Geweihten glaube ich doch erlauben von einer Schriftrolle zu lernen.

Benutzeravatar
Cartefius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 15.12.2013 15:26

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Cartefius » 04.03.2016 14:20

Ich finde vor allem, das rollenspielerische "Fleisch auf den Knochen" sollte eigentlich von einer ganz anderen Richtung kommen als die Frage, welche Liturgien am meisten verwendet und und welche Waffen der benutzt.
Ich würde da erstmal mit dem Drumherum, ganz jenseits des Regelgerüstes, anfangen:
Was ist denn das so vom Wesen her überhaupt für ein Typ? Ruhig, aufbrausend, friedlich, ambitioniert, moralisch, gleichgültig, feingeistig, handfest?
Aus was für Verhältnissen kommt der so, wie war sein soziales Umfeld? War die Karriere als Priester ganz natürlich für ihn, oder war das eher ein Bruch im Lebenslauf?

Ich finde, wenn man da mal ein klares Bild vor Augen hat, fällt einem auch der Rest viel leichter.

Benutzeravatar
berry
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2624
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von berry » 04.03.2016 14:59

Naa, erst kommt immernoch die Idee, was man überhaupt spielen will, sprich in diesem Fall einen Perainegeweihten und damit folgen dann schon die Regeln, wie Liturgien und Karma.
Erst dann kann man sich Gedanken machen, wie ist der Geweihte denn vom Charakter und dann vllt welche Ausrüstung er dann bei sich hat.

Benutzeravatar
Cartefius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 15.12.2013 15:26

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Cartefius » 04.03.2016 16:29

Sobald man eine Auswahl bei Talenten und Liturgien hat, braucht man ja irgendwelche Kriterien, anhand derer man diese treffen kann.
Das kann (und sollte in gewissem Maße) natürlich über die Spielmechanik passieren, sprich, "Was ist in unserer Spielrunde am nützlichsten?", kann aber doch auch mindestens ebensogut an das Gesamtkonzept des Charakters angepasst sein, also "Was hätte so eine Person wohl in ihrem bisherigen Leben so gemacht und gebraucht?"
Dafür muss man aber natürlich wissen, ob der Geweihte z.B. der sanfte Riese aus dem bornländischen Dorf ist, der im Frühling die Ackersegen verteilt, oder der zynische Medicus aus der horasischen Akademie mit der Brille auf der spitzen Nase und den flinken Chirurgenfingern...

Benutzeravatar
berry
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2624
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von berry » 04.03.2016 16:45

Ja, k das ist wahr. ich will eher in die Richtung hinaus, dass man erst die Profession wählt und nicht erst die Gesinnung (zumindest meistens). Man hört meistens als Grundidee, ich möchte einen Perainegeweihten, anstatt ich möchte einen sanften Riesen.
Folglich sagt man nicht zuerst, man möchte einen friedliebenden, gutmütigen Charakter spielen, also wählt man einen... was weiß ich, einen Tsa, oder einen Perainegeweihten ect.
eher ist es umgekehrt und mit der Wahl der Profession (in diesem Fall Geweihter) eröffnet sich der Pool an Möglichkeiten (halt die speziefischen Liturgien, oder beim Magiern die zauber, so wie bei Kämpfern die SF ect).
Natürlich können auch umgekehrte Fälle dabei raus kommen. Z.B. wenn jmd sagt, ich möchte als Konzept einen BHK-Kämpfer, dann ist man meist mit Marwahn Sahib oder einem dieser tulamidischen Ordenskrieger gut bedient (komme grad nicht auf den Namen). Genausogut kann man sagen, ich möchte gerne einen Nekromanten spielen, folglich wählt man sich am besten einen Gildenmagier ect.

Ich denke im Kern sagen wir beide das gleiche aus.

Benutzeravatar
Cartefius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 15.12.2013 15:26

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Cartefius » 04.03.2016 16:54

Ja, klar, man kann sich dem Thema von beiden Seiten her nähern. Aber zumindest bei mir ist es oft so, dass die rollenspielerisch reizvolleren und lebendigeren Charaktere (was ja ein bisschen die Prämisse im Ursprungsposting war) auch unabhängig von oder zumindest vor der regeltechnischen Ausarbeitung Form annehmen können. Der "sanfte bornische Riese" aus dem Beispiel könnte etwa nicht nur Perainegeweihter sein, sondern z.B. auch profaner Kräuterkundiger, Druide, oder sogar eine Kämpferprofession wie "Dorfbüttel", mit jeweils etwas anderem Werdegang und anderen Talenten und Fähigkeiten, aber in vielen Fällen des alltäglichen Spiels auch starken Überschneidungen.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1966
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von WeZwanzig » 05.03.2016 11:12

berry hat geschrieben: Anhang, wegen des neuen Beitrags zu DSA 4:
Und eine Einfache Liturgie ist im Grunde nichts weiteres als ein Ritual, bzw ein Gebet. Den Wortlaut, bzw. eine Beschreibung der Gesten würde ich einem Geweihten glaube ich doch erlauben von einer Schriftrolle zu lernen.
Hier muss ich ganz kurz widersprechen, eine Liturgie ist mitnichten nur Wortlaut und Geste. Zumindest kann man mit diesen beiden Komponenten noch keine Liturgien wirken. Um eine neue Liturgie zu lernen braucht man jemandem, der sie einen mittels der Liturgie Indoktrination beibringt. Und diese Liturgie ist ein Zyklus, braucht also mehrer Tage!
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 477
Registriert: 09.02.2016 20:37

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rhanaya » 05.03.2016 19:37

Mehrere Tage wäre machbar aber nicht mehrere Wochen.

Wie handhabt ihr das mit dem Lernen von Liturgien und was macht der Rest vom Fest solange?

Jeordam
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2653
Registriert: 11.03.2009 15:03
Wohnort: Würzburg

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Jeordam » 07.03.2016 12:14

Einfach mal Zeit verstreichen lassen?

Zum Bespiel geht einer meiner Charaktere jetzt erstmal zwei Jahre in Vaterschaftsurlaub, wir spielen dann weiter sobald der Nachwuchs allmählich laufen kann (und die Seereise von der Insel runter nicht mehr so gefährlich ist).
Stört niemanden, die anderen SCs haben auch ein soziales (oder ökonomisches) Umfeld, das auszuspielen langweilig wäre.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 477
Registriert: 09.02.2016 20:37

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rhanaya » 07.03.2016 12:53

Also quasi Zeitsprünge. Ist etwas schwierig da wir z.Z. in den 1020er Jahren spielen und da passiert doch einiges, zuviel um Zeit zu verschenken. Wir müssen so schon die ABs zeitlich etwas variieren um sie spielbar zu machen. Die dunkle Halle steht demnächst an und die kann man nur +/-1 jahr ziehen.

Jeordam
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2653
Registriert: 11.03.2009 15:03
Wohnort: Würzburg

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Jeordam » 07.03.2016 13:05

Eine Liturgie zu lernen dauert zwischen zwei und zehn Tagen, nicht mehr.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Benutzeravatar
Rogan Walkamm
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 98
Registriert: 22.06.2012 11:51

Re: Peraine Geweihte(r) - wie vermeide ich eine Kartoffel?

Beitrag von Rogan Walkamm » 22.03.2016 13:37

Rhanaya hat geschrieben:Was ist aus dem Konzept geworden?
Um mich mal zu melden: Liegt auf Eis, da ich die letzte Zeit nur am Meistern war (Thargunioth-Splitter) oder bei Reise zum Horizont schon mit einem Helden dabei bin/war.
Somit ergab sich der/die Peraine-Geweihte/r noch nicht und habe mir auch keine weiteren Gedanken gemacht. Ist aber auf meiner To-Do Liste.
Bild

Antworten