Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Novizen als Startcharaktere

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Antworten
Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 234
Registriert: 04.07.2014 06:11

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Advocatus Diaboli » 05.11.2017 11:40

Wie würdet ihr einen Novizen erstellen - also einen Noch-Nicht-Geweihten?

Mir fallen da mehrere Möglichkeiten ein:

a) Eine passende profane Profession und mit AP entsprechende Talente steigern sowie SF Akolyth kaufen
Nachteil: Talente im Professionspaket sind ja günstiger. So steigert man vermutlich teurer als nähme man gleich den Geweihten.

b) Geweihten erstellen und Karmalenergie raus lassen, GP dafür frei verfügbar für anderes
Nachteil: Wie viel GP wären das?
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 445
Registriert: 10.04.2008 23:07

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Marty mcFly » 05.11.2017 11:48

Wie wäre es damit:
Du erstellst ganz normal einen Geweihten mit Karma und Liturgien und allem, aber legst fest, dass er darauf noch keinen Zugriff hat (denn die Weihe hat ja noch nicht stattgefunden eigentlich). Wenn du willst kannst du vielleicht auch ein paar der Start AP zurückhalten, also nicht ausgeben, um darzustellen, dass der Charakter noch nicht so erfahren ist.
Wenn dann die Weihe erfolgt ist, hast du ganz normal Zugriff auf die bereits auf dem Heldenbogen vorhandenen Fähigkeiten.
Finde ich am einfachsten.

Edit: Wie lange soll der Charakter denn Novize bleiben? Wenn du jetzt planst, den OT über einen langen Zeitraum als Novizen zu spielen, bist du natürlich für diese Zeit deutlich schwächer, da du für Vorteile bezahlt hast, die du noch nicht anwenden kannst. Wenn es also wirklich so sein wird, dass du für längere Zeit Novize bist, wäre es vielleicht besser, einen profanen Char mit Akoluth zu erstellen und dann irgendwann per Spätweihe aufzustocken.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6066
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Assaltaro » 05.11.2017 12:01

Also ich habe meine zwei Novizen (Rahja und Rondra) über die Regeln zur abgebrochenen Ausbildung erstellt. (WdH ganz hinten)
Sicher kostet das später mal sehr viel AP für die Spätweihe, dafür waren zu Start mehr Vorteile drin.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 246
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Desiderius Findeisen » 05.11.2017 12:12

Ich würde es wie Marty mcFly machen. Dazu am Anfang festlegen, was der Novize in jedem Ausbildungsjahr kann ( Höhe der Eigenschaften, Talente, SF etc) und nach jedem bespielten Jahr entsprechend hochsetzen.
Damit hat man am Ende des Noviziats einen ordentlichen Geweihten. Einige (viele? alle?) Start-AP würde ich nicht verbauen, sondern je nach Abenteuerverlauf ausgeben.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Benutzeravatar
Aziz al Fasir
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 45
Registriert: 01.04.2016 19:14

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Aziz al Fasir » 05.11.2017 12:29

Je nachdem wie die Novizen in der Regel zur Gottheit finden, sind einige vllt. noch recht jung und haben kaum eine Proffession gelernt. Das würde ich von den üblichen Rekrutierungsmitteln der jeweiligen Kirche abhängig machen. Sind sie zu alt, bleibt eher nur die Spätweihe.

Also entweder die Punkte die übrig bleiben für den Charakter verbrauchen und sich später wohl kaum die Weihe/Spätweihe leisten können, oder die AP garnicht anfassen um eine spätere Weihe zu bezahlen. Das kommt jetzt halt darauf an, ob der Char denn mal definitv Geweiht werden soll. Wenn du nur die Karmalenergie rausnimmst, kannst du eigentlich schon zuviel und hast es auch bezahlt. Darauf hättest du als Novize eher keinen Zugriff.
Zuletzt geändert von Aziz al Fasir am 05.11.2017 13:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 445
Registriert: 10.04.2008 23:07

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Marty mcFly » 05.11.2017 12:52

@Aziz al Fasir
Es geht um DSA4 ;)

Wie alt soll der Charakter denn sein bzw. in welchem Jahr des Noviziats?
Eigenschaftspunkte kann man ja ggf. auch zurück halten, wenn man denkt, die sind zu hoch.

Benutzeravatar
Aziz al Fasir
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 45
Registriert: 01.04.2016 19:14

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Aziz al Fasir » 05.11.2017 12:56

Marty mcFly hat geschrieben:
05.11.2017 12:52
Es geht um DSA4 ;)
Ups, merci :6F:
Dann schmeiß ich den oberen Teil mal raus.

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 234
Registriert: 04.07.2014 06:11

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Advocatus Diaboli » 06.11.2017 23:24

Danke für alle Vorschläge erstmal. :)

Es geht um ein Oneshot, was ich demnächst leiten will. Alle Übergangslösungen a la AP zurück halten sind also nicht so geeignet, weil die Chars (wahrscheinlich) nur ein Abenteuer gespielt werden und dann hat man einfach nur einen Char, der schlechter ist als der Rest. Das wäre doof. :)

Die Charaktere sollen alle auf normalen Start-Alter sein, also so 16 oder so.

Alle Professionen, die zeitaufwendig sind, sind verboten. Wir wollen mal eine Runde mit einfachen Menschen spielen - keine Magier, Krieger, Geweihte, etc. Da tauchte die Frage auf, ob ein Akoluth bzw. eben Novize ginge und ich würde das erlauben wollen, bin aber unschlüssig, wie man das umsetzt.

Die Regeln zur abgebrochenen Ausbildung muss ich mir ansehen. Hatte gar nicht mehr auf dem Schirm, dass es sowas gibt.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Farmelon » 06.11.2017 23:33

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
06.11.2017 23:24
Die Charaktere sollen alle auf normalen Start-Alter sein, also so 16 oder so.
Nimm die gewünschte Geweihtenprofession und dann rechnest du den Vorteil Geweiht und eventuelle Liturgien darüber hinaus raus, steckt den Akoluth als SF rein und fertig ist der Novize "kurz" vor der Weihe. "Kurz" weil eben ohne Zeitaufwändig normales Startalter der anderen SCs, das wären dann die Jahre für das Karmazeug.
Dann ist der SC nicht schlechter als andere und kann sich passende Vorteile suchen ohne das GP verschenkt sind.

Oder, falls es mehr als nur Oneshot sein soll, einfach alles lassen wie es ist und eben sagen das sie bisher nur Akoluth ist, alles andere wird später freigeschaltet wenn die Weihe ingame ansteht. Theoretisch schon gelernt oder am lernen, aber noch nicht praktisch geschafft.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 445
Registriert: 10.04.2008 23:07

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Marty mcFly » 06.11.2017 23:52

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
06.11.2017 23:24
Es geht um ein Oneshot, was ich demnächst leiten will. Alle Übergangslösungen a la AP zurück halten sind also nicht so geeignet, weil die Chars (wahrscheinlich) nur ein Abenteuer gespielt werden und dann hat man einfach nur einen Char, der schlechter ist als der Rest. Das wäre doof. :)

Die Charaktere sollen alle auf normalen Start-Alter sein, also so 16 oder so.

Alle Professionen, die zeitaufwendig sind, sind verboten. Wir wollen mal eine Runde mit einfachen Menschen spielen - keine Magier, Krieger, Geweihte, etc. Da tauchte die Frage auf, ob ein Akoluth bzw. eben Novize ginge und ich würde das erlauben wollen, bin aber unschlüssig, wie man das umsetzt.
In dem Fall würde ich wohl deine Variante a) wählen: Passende profane Profession + Akoluth + Talentsteigerungen, wie sie in der entsprechenden Geweihtenprofession vorkommen (ggf. geringer). Die ganze Rechnerei würde ich mir echt sparen...
Dann als Nachteile den Moralkodex der Kirche und Verpflichtungen (so wie es bei der SF dabei steht).
Gibt es denn schon Präferenzen bei der Gottheit?

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 234
Registriert: 04.07.2014 06:11

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.11.2017 00:22

Nein. Am passensten wäre wohl Peraine. Rahja wäre ungut, wir spielen in Andergast.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2218
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von hexe » 07.11.2017 08:33

Lustig, ich habe erst letzte Woche einen Novizen erstellt.

Meine Wahl. Erstellen und das Karma ignorieren. Da bin ich viel zu faul, um herum rechnen. Würde in Deinem Fall einfach nachsehen, wie die anderen SCs in dem One-Shot so drauf sind. Ob die SCs etwa zusammenpassen, ober ob da ganz tief in die GP-Tasche gegriffen wurde und ein 'Power'gefälle entstehen würde. Gegebenenfalls einfach die Spielerin des Novizen fragen, ob das für sie in Ordnung geht oder es noch irgendeinen Vorteil gäbe, der der Charakter unbedingt bräuchte.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6066
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Assaltaro » 07.11.2017 09:04

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
07.11.2017 00:22
Nein. Am passensten wäre wohl Peraine. Rahja wäre ungut, wir spielen in Andergast.
Es gibt mittlerweile auch wieder Rahjageweihte in Andergast, besonders in Teshkal. Diese sind hier nur in erster Linie auf die Pferdezucht konzentriert. In UdW Errata gibt es sogar ein extra Paket für die Rahja Geweihte aus Teshkal.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 246
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Desiderius Findeisen » 07.11.2017 09:33

Für einen Oneshot wäre eine einfache "Konvertierung" natürlich besser. Soll der fertige Geweihte denn später überhaupt weiter bespielt werden?
Für einen 16-jährigen Novizen (der ja schon einen Teil seiner Ausbildung absolviert hat) könnte man einfach die Hälfte der professionsbasierten Talentboni abziehen, das Karma und die "höheren" SF weglassen.
Die Eigenschaften kann man bei Charakteren im normalen "Generierungsalter" ja schon als ausgebildet ansehen.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Benutzeravatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 234
Registriert: 04.07.2014 06:11

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Advocatus Diaboli » 07.11.2017 09:42

Ja.
Die Chars werden wie gesagt wahrscheinlich nicht weiter bespielt, aber die Option bestehen.

Ich habe mir jetzt die abgebrochene Ausbildung angesehen... aber alle Werte halbiert funktioniert mit der KE schlecht. Die müsste man da entweder ganz weglassen oder rausrechnen mit 0,6 GP je 1 KE nach den Professionsbauregeln:

12 x 0,6 = 7(,2) GP
bzw. Halbgott
6 x 0,6 = 3,6 ~ 4 GP

Oder man nimmt den fertigen Geweihten und rechnet da halt die GP raus. Dann hätte man den Geweihten direkt vor der Weihe, aber es sollen ja keine zeitaufwendigen Professionen sein.

Na mal sehen. Besagte Spielerin hat sich inzwischen eh für ne Hirtin entschieden. Aber falls sie ihre Meinung noch ändert oder einer der anderen Spieler Lust auf n Novizen bekommt, mache ich das wohl so mit der abgebrochenen Ausbildung mit herausgerechneter KE. :)
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 246
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Novizen als Startcharaktere

Beitrag von Desiderius Findeisen » 07.11.2017 09:55

Karma rauslassen hatte ich ja schon geschrieben ;)
Das bekommt man ja mit der Weihe.

Ich würde bei so einem Charakter aber nicht auf die Nutzung aller ausgegebenen GP bestehen, sondern ihn einfach als fertigen Geweihten bauen und dann reduzieren. Zumindest wenn man am Ende einen "normalen" Geweihten haben möchte.
Wenn es die egal ist ob der "fertige" Geweihte wahrscheinlich etwas anders aussieht als ein direkt generierter kannst du ja (wie oben schon jemand schrieb) wirklich eine einfache Nicht-Geweihten-Profession nehmen und Akoluth dazupacken.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Antworten