Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.
Antworten
Lupina
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 23.04.2017 22:40

Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Lupina » 23.04.2017 23:19

Die Zwölf zum Gruße,

ich könnte eure Hilfe gebrauchen. Ich plane ein Abenteuer mit pech-bringendem Gegenstand für den der ihn trägt.

Ich brauche noch eine Sammlung an möglichen Missgeschicken, die ich den jeweiligen Spieler in verschiedensten Situationen antun kann :lol:

Seit kreativ! Ich freue mich auf zahlreiche Vorschläge.

Benutzeravatar
darkforce
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 25
Registriert: 28.08.2015 23:29

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von darkforce » 23.04.2017 23:51

- Die Helden müssen in das Domizil eines reichen Herren/einer reichen Dame einbrechen. Alles läuft glatt, doch beim abseilen vom Dach reißt das Seil. Einer der Held(inn)en landet im Badezimmer, wo die bessere Hälfte des Opfers die Sache sich gerade wäscht. Dass die Person im Badezimmer jedoch, statt um Hilfe zu schreien, lieber den überraschenden Besuch verführt (oder dies zumindest versucht), scheint die Sache ein wenig zu verkomplizieren...

- Beim reisen durch die Gegend bricht der Held beim reiten durch den Boden, in einen Höhlenkomplex. Die Helden müssen ihren Kameraden schnell retten oder einen Weg finden, denn irgendetwas ist nicht glücklich... andererseits sind in den Höhlen vielleicht ein paar Schätze?

- Bei Recherchen in der Bibliothek der lokalen Akademie stößt der Held beim gehen mit einem der Studiosi zusammen. In dem Durcheinander aus umherflatternden Pergamenten vertauschen sie die Bücher die sie lesen wollten. Hat der Studiosus etwas gelesen, was er nicht darf? Wird der Held des Diebstahls von Akademieeigentum bezichtigt?

- Ein Blitz schlägt während eines GEwitters unmittelbar neben dem Helden ein. Ein Zeichen Rondra oder einfach nur Pech? Was macht der Held, wenn dies ein Zweites mal passiert und verschiedenste Rondrageweihte nach Wochen der Meditation und Einkehr hier zweifelsfrei KEIN Zeichen der Sturmherrin sehen?

- Mitten auf einer geschäftigen Marktstraße platzt dem Helden der Goldbeutel - das gleiche passiert einem unbeteiligtem, aber respektiertem Bürger der Stadt auch. Die Mengen an Gold vermischen sich, und als alles eingesammelt ist, stimmt die Summe, die eigentlich da liegen müsste, nicht mit dem, was gefunden wurde überein. Wurde geklaut? Oder ist etwas dazugekommen?

Mal ein paar Ideen, wobei jedes Unglück so konstruiert ist, dass die Helden da auch ein bisschen was rausholen können und es (hoffentlich?) interessanter ist als einfach nur ein wenig Slapstick.

Benutzeravatar
Angorax
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 588
Registriert: 19.08.2014 05:55

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Angorax » 24.04.2017 03:53

Die Bananenschale bietet sich natürlich an. Je nach Gegend auch Eisglätte, Matsch... das eigentliche Pech ist dann vielleicht eher, dass das Gewand verschmutzt ist, wo man doch bei jemandem vorsprechen wollte. Oder dass beim Kellererkunden dabei die Lampe aus geht.

Der Held sieht einer Dame ein rosa Spitzentuch runter fallen. Er hebt es auf und bietet ihr natürlich an "Verzeihung, ist das Eures?" Nur steht da gerade, weil die Dame einen Schritt zur Seite tat, ein übellauniger Thorwaler. Oh oh.

Es ist Schwierig, ohne eine Ahnung der Situation, jeweils etwas vorzuschlagen. Als generelle Anregung muss man eben schauen:
Was verlangt der Augenblick? Was könnte schief gehen, was würde nicht ganz so schlimm sein, aber doch keinen Erfolg bedeuten?

Unglück ist es, wenn man auf dem Weg zum Bäcker an einen Bordstein fährt, und sich das Rad zerbricht. Pech ist es, wenn man ankommt, und wegen einer Familienfeier heute geschlossen ist.

Unglück ist auch, wenn man das Fernrohr nimmt und in die Sonne guckt - W3 SP und blind für W6 Stunden. Pech ist es, wenn man es auszieht, wie Jack Sparrow persönlich... und eine Linse raus fällt. Platsch.

Was ich raten würde, spätestens, wenn die Spieler es mitbekommen haben,...
und ich meine wirklich die Spieler, nicht unbedingt auch ihre Charaktere, dann lass sie selbst kreativ werden. Lass sie die Geschichten ihrer Helden erzählen, als sie diesen wirklich vom Pech verfolgten Tag hatten. Deine Spieler können so viel mehr am Tisch beitragen, als wir hier alle zusammen beim Theoretisieren. Der Dieb wird sich vielleicht schon immer vor der Mausefalle in der Keksdose fürchten - heute macht es eben "KLACK!"
Oder der Spieler, der ungern verliert, will nicht gleich im Matsch landen, aber statt dessen fällt ihm ein, dass er ja seinen Dolch ziehen, und diesem gleich mal unabsichtlich wegwerfen könnte. Du könntest den Faden aufnehmen, und ihn landen lassen. Im Tisch vor dem Bürgermeister im Café? Einfach im Matsch, eine schnelle Hand, weg ist er?

Spinnt die Geschichte zusammen, dann ärgerst du deine Spieler auch nicht, sondern bietest Spiel, wobei ihre Helden sich dann ruhig ärgern dürfen.
Die oben getätigten Aussagen stimmen nicht zwangsläufig mit der Meinung des Verfassers überein.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8619
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Skyvaheri » 24.04.2017 08:38

In unserer G7 hat sich einer der SCs in einem Magiermogulgrab einen (selbst ausgedachten) "Pech-Todes-Fluch" eingefangen. Der hatte sich (iirc) zweifach geäußert: Erstens in einer Probenerschwernis pro Tag und zweitens in einer Steigerung der Patzerwahrscheinlichkeit jeden Tag:

Code: Alles auswählen

Tag     Patzerwahrscheinlichkeit  Probenerschwernis
0. Tag  x-20-20                   keine Erschwernis
1. Tag  x-20-19                   alle Proben um +1 erschwert
2. Tag  x-19-19                   alle Proben um +2 erschwert
3. Tag  x-19-18                   alle Proben um +3 erschwert
...
Das Prinzip ist offensichtlich. Abgesehen davon, dass also alle Proben irgendwann nicht mehr gelingen, habe ich jegliche Art von spontanem Missgeschick geschehen lassen: ausrutschen, in Hundekot treten, sich beim Essen schneiden, Kopf anstoßen... etc. Ich hatte mir vorher nichts dazu aufgeschrieben, sondern diese Sachen spontan aus den jeweiligen Szenen heraus geschehen lassen. Es muss gar nicht spektakulär sein, aber wenn nichts mehr klappt, kann das sowohl dem SC, als noch viel mehr dem Spieler ganz schön den Tag versauen... ;)
Der Char hat erstaunlich lange durchgehalten, bis er dann tatsächlich einen bleibenden Schaden an der Hand davongetragen hat... ;) Und die SCs dem Fluch (bzw. seinem Verursacher) in einer fulminanten Szene ein Ende bereitet haben. (Auswirkungen des Fluchs; Ende des Fluchs)

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3422
Registriert: 30.01.2011 21:31

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Curthan Mercatio » 24.04.2017 10:01

Ein Klassiker, wenn ein Spieler betroffen sein soll: Der böse Zwilling. Kurz vor den Helden war ein Tunichtgut in der Stadt, der einem der Helden sehr ähnlich sieht. Er hat sämtliche Einkäufe mit Falschgeld bezahlt, die Frau eines Stadtrats verführt und noch viele andere Leute gegen sich aufgebracht. Wenn der Held dann in die Stadt kommt, droht ihm ziemlich viel Ungemacht. Blöd gelaufen.
Advent Advent,
ein Lichtlein brennt,
erst Rausch, dann Heim, dann wandelbar,
und am vierten sind die Kinder da.

Lupina
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 23.04.2017 22:40

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Lupina » 25.04.2017 00:40

Da ist schon einiges lustiges dabei [emoji1]

Ich werde versuchen mehr an den gut "vorbereiteten" Missgeschicken zu arbeiten.

Kopf stoßen, in den Matsch fallen und dann darf der Adlige im Stall schlafen und ähnliches ist mir auch schon in den Sinn gekommen und das werde ich auch einbauen. Aber nachdem sich das durchs ganze Abenteuer zieht wäre das mit der Zeit träge und nicht mehr lustig. Hauptsächlich soll es Spaß machen und alle sollen darüber lachen können was da alles schief geht. Wirklich behindern will ich die Spieler eigentlich nicht.

Also, immer her mit den Missgeschicken und danke für eure Mithilfe [emoji6]

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6812
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Andwari » 25.04.2017 15:45

Wenn ich das richtig verstehe, sollen die Spieler ja nach und nach draufkommen, dass es eben an dem Gegenstand liegt.

Mögliche Fehlinterpretationen:
1. Alrik ist ein Schussel, verflucht, hat gesündigt und wird von Göttern bestraft ... aber he, jetzt trifft es plötzlich Selinde.
= dafür muss ein möglichst unauffälliger Wechsel des Gegenstand-Trägers her. Das geht natürlich leichter, wenn der Gegenstand was ist, das normal auf dem Packtier reist und nicht klar einem Helden gehört, bzw. von dem ständig genutzt wird (den Kochtopf trägt meist derselbe wie gestern).

2. Wir als Gruppe werden von bösen Mächten, einem mies gelaunten Kobold o.ä. verfolgt.
= ist ja schon fast richtig, je mehr die Helden nach dem Schlawiner Ausschau halten, um so weniger achten sie auf den Gegenstand.

Mögliche Ereignisse:
- im Bierkrug in der Taverne ist eine tote Maus (die da halt vorgestern in den sauberen Krug reingekrabbelt und nicht mehr rausgekommen ist).
- eine Kutsche/Fuhrwerk fährt eilig vorbei und eine volle Ladung Schlamm erwischt unseren Helden.
- bei der wahrscheinlichen Verfolgung tritt der in ein Loch, zerrt sich was und ruft um Hilfe, weil er den eigentlich zur Hilfe eilenden Schlachtergesellen für einen Meuchelmörder hält (Beschreibung nötig, das Ergebnis muss offen sein, aber man kann das schon entsprechend wahrscheinlich machen).
- Heute wird am Stadttor intensiv kontrolliert: Du da, kommst Du mir nicht bekannt vor?
- das eine Gasthofzimmer mit dem schnarchenden Nachbarn oder den unermüdlichen Liebenden hat: Alrik - während die anderen friedlich schlummern.
- Dein Frühstücksei war schon etwas länger bebrütet. Lass ja den Hahn in Ruhe. Verflixt, das war das Letzte, wir fragen mal beim Nachbarn ob der noch Eier hat.
- Wie Deine Wäsche diesen eigentlich kaum erkennbaren Rosa-Stich kriegen konnte, ist uns allen schleierhaft, aber jetzt wo wir es bemerkt haben, sehr lustig. Für Gildenmagier: Rosa Kutte entspricht nicht dem CA.
- Dein angelehntes Schwert fällt um, auf einen harten Vorsprung, Stein o.ä. & *knacks* - Knauf ab. Klingt ähnlich unwahrscheinlich wie die abgerissene fast neue letzte von 8 Schrauben am Auto, die man für irgendwas lösen musste. Gut, dass so was nicht im Kampf passiert.
- Oben über der Straße leert jemand seinen Nachttopf aus - wenn die Helden da fast die Tür einhämmern, entpuppt sich der Übeltäter als junges, hübsches Mädel in Dienstbotenklamotte, bei dem doch sicher bei den nicht-betroffenen Helden jeder Beschützerinstinkt (oder was Anderes) anspringt? Nur einem läuft Kacke am Kragen runter.
- Dein Zelt stand genau auf dem Ameisenhaufen, so ein Pech aber auch. Magst Du noch was von den Karamellbonbons mit toten Ameisen oder von dem Parfum mit Einlage?
- Es regnet. Die anderen hatten ihre Stiefel irgendwie besser im Zelt platziert, bei Dir ist der halbe Gadang durchgeflossen, d.h. das sieht jetzt so aus, als könnte man auf dem Schlamm gut Reis oder Hirse anbauen.

Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4702
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Missgeschicke: Eure Kreativität ist gefragt

Beitrag von Salix Lowanger » 11.05.2017 16:32

Skyvaheri hat geschrieben:Es muss gar nicht spektakulär sein, aber wenn nichts mehr klappt, kann das sowohl dem SC, als noch viel mehr dem Spieler ganz schön den Tag versauen... ;)
Der Char hat erstaunlich lange durchgehalten, bis er dann tatsächlich einen bleibenden Schaden an der Hand davongetragen hat... ;)
Nicht nur der Char hat erstaunlich lange durchgehalten, auch sein Spieler. :wink:

Und ja, das war auf Dauer unglaublich nervig, vor allem, weil ich sehr lange Zeit keinen blassen Schimmer hatte, warum das passiert! :censored:
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Antworten