[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Antworten
Giglamosch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.09.2017 21:12

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von Giglamosch » 17.09.2017 11:26

Hallo liebes Forum,

Ich habe eine kurze und vielleicht auch offensichtliche Frage: Warum stirbt Faelanthir direkt nach seiner Wiederbelebung im Kessel?
Es muss einen Grund geben, vor allem da es ja möglich ist Spielercharacktere wiederzubeleben und diese nicht direkt wieder sterben.
Auch stellt sich die Frage, warum es den Helden nicht möglich ist den Weidergeborenen Faelanthir zu heilen, mit Balsam Salabunde von der Schwelle des Todes zurückzuholen oder vielleicht sogar eine zweite Wiederbelebung veruschen.

Falls ich die Begründung einfach überlesen habe tuht mir die Zeitverschwendung leid und ich entschuldige mich für meine Inkompentez, aber ich bin trotzdem dankbar für jede Erklärung ;D

Vielen Dank für jede Antwort,

Giglgamosch

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1629
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von Eadee » 17.09.2017 13:01

Das Problem gibt es nur in der 4er Neuauflage.
Die Begründung ist wohl plotbedingt. Die Suche nach Fenvarien wäre zu einfach wenn man Faelanthir dabei hätte, also muss er sterben.

Ich rate dazu die DSA2 oder DSA3 Version der Saga zu rate zu ziehen und Faelanthir vollkommen zu streichen.

In der früheren Version gab es eine ganze Sequenz über die Totenwelt der Elfen (das Reich unter den Wellen) die sie in der 4er-Edition gestrichen haben (warum auch immer). Diese Sequenz sollte eigentlich von einem, oder mehreren gestorbenen Helden gespielt werden um an die nötigen Informationen zu gelangen.

Da darf dann auch jeder wiederbelebte überleben. :)
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Giglamosch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 13.09.2017 21:12

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von Giglamosch » 17.09.2017 13:28

Dankeschön! Ich hab mir schon gedacht, dass er aus Plotgründen stirbt, aber gehofft, dass da mehr da hinter steckt.
Ich schau dann mal in die DSA 3 Version rein, auf dem ersten Blick wirkt die Sequenz aber sehr befremdtlich.
Da war aber noch nichtmal mit der Kampagne angefangen haben, werde ich wohl noch viel Gelegenheit haben mir darüber gedanken zu machen :D

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1629
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von Eadee » 17.09.2017 13:46

Wenn ihr noch gar nicht angefangen habt empfehle ich auch für andere Abenteuer dringend die DSA2/3-Versionen zu lesen und ein best-of zu leiten. Da wurde nämlich an einigen Stellen verschlimmbessert.

Die dritte Aufgabe z.B. ist in kleinschrifttigste Spielergängelung verwandelt worden (ohne einen inhaltlichen Mehrwert zu erzielen), wo es früher noch sehr locker war und ist damit das erste Abenteuer das ich auf keinen Fall nach 4er-version leiten würde.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Morakh
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 90
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von Morakh » 14.11.2017 14:25

Hallo zusammen,

ich habe vor, das Kesselritual wie in der 4.1er-Auflage beschrieben abzuhandeln, allerdings gefällt mir der Tod Faelanthirs direkt nach dessen Wiederbelebung auch gar nicht.

Bislang habe ich überlegt, die Auswirkungen der Wiedergeburt im Kessel etwas anders auszugestalten. Und zwar so, dass sich die Wiedergeborenen nicht an alles aus ihrem vorherigen Lebens erinnern, jedoch an die wichtigsten Ereignisse. Dann kann man als Meister sehr wohl dosieren, was die Helden z.B. aus Adernaths Leben erfahren und was nicht (somit kann man ggf. auch noch einige interessante Wissenslücken der Spieler schließen).

Wichtig dabei wäre: Die Wiedergeborenen erinnern sich niemals daran, wie ihr "Vorgänger" gestorben ist. Das könnte es sehr spannend machen, wenn Faelanthir die Gruppe nach Aventurien begleitet und in Fenvariens Gefängnis erfährt, wie Adernath ums Leben kam - sehr tragisches Rollenspiel inklusive.

Eine anfängliche Wut auf den irren König könnte sich vor allem langsam in Verständnis für sein hartes Schicksal und am Ende in Bewunderung wandeln, wenn Fanvarien wieder in alter Pracht erstrahlt. Und wer weiß: vielleicht wird Faelanthir dann, wie einst Adernath, erneut zur rechten Hand des Hochkönigs. Eigentlich eine schöne Wendung... :)

FarnionMondlicht
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.2017 19:46

[Inseln Im Nebel] Faelanthir's Schicksal [MI]

Beitrag von FarnionMondlicht » 19.11.2017 19:52

Ich werde das Abenteuer auch bald mit meiner Gruppe spielen und plane, dass der Kessel durch die Störungen des Schlangenkönigs dafür sorgt, dass der Wiederbelebte erweckt wird aber im Verlaufe einiger Minuten immer weiter verjüngt wird bis er schließlich ein kleiner Elfenjunge ist, der sich zunächst mal nur an das Leben Andernaths bis zu dem entsprechenden Alter erinnert. Während die Verjüngung im Gange ist, kann er dann noch die notwendigen Informationen geben. Wenn die Spieler es wieder zurück zu Yrbilya geschafft haben, wird sie versprechen Faelanthir aufzuziehen bis er sich wieder an sie erinnert.

Antworten