Xeraan sagt, geht hier lang!

 

 

 

Warum verkauft Ulisses den Landser?

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Gesperrt
Benutzeravatar
Ashen Shugar
Beiträge: 42
Registriert: 30.05.2009 21:34

Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Ashen Shugar » 31.12.2012 01:38

www.ulisses-universe.de/Landser/
:kotz:

Wenn man das so liest:
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Landser

Soll es ja eine Einstiegsdroge in die Rechte-Szene sein...

Hauptsache Gewinn scheffeln!?
:kotz:

Benutzeravatar
Thorias7
Beiträge: 618
Registriert: 30.03.2010 18:18
Wohnort: Helpsen

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Thorias7 » 31.12.2012 01:47

Interessiert ethisch moralische Verantwortung heutzutage noch irgendwen, wenns ums Geld geht?

Benutzeravatar
Talasha
Beiträge: 6286
Registriert: 03.02.2010 13:34

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Talasha » 31.12.2012 01:52

Hui!

Das ist wirklich unerwartet.

Zuerst dachte ich ja das es der TE auf eine Namensähnlichkeit hereingefallen ist aber das Impressum ist eindeutig.
Zuletzt geändert von Talasha am 31.12.2012 01:57, insgesamt 1-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Feyana
Beiträge: 1697
Registriert: 11.03.2004 15:25
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Feyana » 31.12.2012 02:06

Ashen Shugar hat geschrieben:Hauptsache Gewinn scheffeln!?:kotz:
Scheint wohl so. :kotz:
Mfg Feyana

http://www.barneyvongalkos.de
@BarneyvonGalkos

- hesindianischer Blutrausch -

Benutzeravatar
Kuanor
Beiträge: 2203
Registriert: 23.01.2009 19:04
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Kuanor » 31.12.2012 02:09

Hm… Rein historisches Interesse?
Nachspielen historischer Setting unter Rollenspiel-typischer Verwendung von Klischees?

Bestimmt alles total harmlos. :p
Mit seinem alten Char DSA ohne grünen Lebensbalken überm Kopf erleben?
KSK, ein Nicht-nur-Kampfsystem (v2.8, 23.08.13)

Achataz
Beiträge: 758
Registriert: 20.02.2010 10:29

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Achataz » 31.12.2012 03:51

Also sehe ich es richtig, dass der Landser von Pabel-Moewig herausgegeben wird und auf der Ulisses-Universe-Seite lediglich mitvertrieben?
Dann würde ich sagen einfach ein weiterer kleiner Gelderwerb, wobei die Frage bleibt wie lange dieser schon im Sortiment ist.
Es wäre durchaus möglich, dass es noch aus den Anfangszeiten des Verlags stammt und da wird an allen Ecken und Enden Geld gebraucht.
Und alte Strukturen bleiben häufig einfach bestehen, wenn sie nicht gerade Aufsehen erregen oder Geld kosten.
Zuletzt geändert von Achataz am 31.12.2012 03:52, insgesamt 1-mal geändert.
Powergamer ist die neutrale Bezeichnung für einen Spieler, welcher versucht seinen Charakter zu optimieren.

Benutzeravatar
Ashen Shugar
Beiträge: 42
Registriert: 30.05.2009 21:34

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Ashen Shugar » 31.12.2012 04:16

So, das heißt Gewinnstreben legitimiert den Verkauf von rechtsextremenInhalten, oder dessen indirekte Befürwortung?
Nach der Regel: wenn ich Tellerminen verkauf dann sind die Kunden Schuld wenn jemand reinläuft?

"So sagt zum Beispiel der Landser-Leser und NPD-Kreisvorsitzende von Neustrelitz, Steffen Reichow, dass er im Landser keine pazifistische Tendenz erkennen könne."
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Landser

"Die Zeitschrift "Der Landser", Fachorgan für die Verklärung der Wehrmacht, begeistert zunehmend junge Leser: Skinheads und Rechte in Ostdeutschland."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7955989.html

Weiter "netter" Artikel
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31969583.html

Das heißt ich gebe mein Geld, wenn ich ein DSA-Produkt kaufe, an einen Verlag der auch rechtsextreme Produkte vertreibt, also finanziere ich Vertriebswege für rechte Produkte?
Das heißt ich bin als Ulisses-Kunde (wegen DSA), auf einer Stufe mit den Landser-Lesern? Echt nette "Kunden-Gesellschaft".

Heldi
Beiträge: 10156
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf. / Großstadt, Ostwestf.

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Heldi » 31.12.2012 10:21

Wow. Das ist ein Skandal und sogar ein Ausstiegsgrund bzw. Kaufstoppgrund.

Glgnfz
Beiträge: 101
Registriert: 05.11.2011 11:05

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Glgnfz » 31.12.2012 10:43

Mal schauen was die Reiter zu berichten haben - ich hoffe mal die Dinger verschwinden schnell aus dem Programm.
Moritz Mehlem

Achataz
Beiträge: 758
Registriert: 20.02.2010 10:29

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Achataz » 31.12.2012 11:28

@Ashen: So und jetzt atmen wir mal ganz tief durch.
So, das heißt Gewinnstreben legitimiert den Verkauf von rechtsextremenInhalten, oder dessen indirekte Befürwortung?
Ich habe nirgendwo etwas von Legitimierung geschrieben oder versucht es zu verteidigen, sondern lediglich versucht zu erklären wie es dazu kam.
In wie weit ich es gut heisse das Ulisses so etwas vertreibt ist eine ganz andere Sache.
Also bitte nicht Klärung eines Sachverhalts mit einer Meinung verwechseln. :wink:
Powergamer ist die neutrale Bezeichnung für einen Spieler, welcher versucht seinen Charakter zu optimieren.

Benutzeravatar
Grinder
Beiträge: 9269
Registriert: 25.07.2005 13:27
Wohnort: Zombieland
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Grinder » 31.12.2012 11:41

Dann wäre es vielleicht clever, bei solchen Themen auch deine Meinung anzugeben...

@topic: raus mit dem Scheiss, für den Verkauf solcher Sachen gibt es keine Rechtfertigung.
These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies.

haderlump
Beiträge: 7
Registriert: 12.11.2012 09:32

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von haderlump » 31.12.2012 11:59

Mal ne Sachklaerung. Wenn der Landser rechtsextrem waere, waere er verboten. Er verherrlicht den 2. WK und glorifiziert die Wehrmacht, das tun einige 70 jaehrige CDU/SPD Waehler auch, ohne rechtsextrem zu sein. Ich wuerde doch bitten, mit extremen Begriffen extrem vorsichtig zu sein. ;)
Btw.: Eine Abfrage bei der DeNic bestaetigt die Ulisses Zugehoerigkeit.
Ich bin aber auch dafuer, dass der Landser aus dem Programm genommen wird.
Ich wuenschte mir, die Erde wuerde von Amoeben auf Koks bevoelkert, das wuerde den durchschnittlichen IQ massiv anheben.

Benutzeravatar
Rhys ui Cadrach
Beiträge: 2226
Registriert: 16.01.2008 23:38
Wohnort: Nordseeküste

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Rhys ui Cadrach » 31.12.2012 12:30

Ashen Shugar hat geschrieben:Das heißt ich gebe mein Geld, wenn ich ein DSA-Produkt kaufe, an einen Verlag der auch rechtsextreme Produkte vertreibt, also finanziere ich Vertriebswege für rechte Produkte?
Genau das ist die Konsequenz. Und ich halte das für moralisch sehr fragwürdig. Daher raus mit dem rechten Dreck!
Man darf die Dinge nicht immer nur anschieben. Man muss sie auch mal geschehen lassen. - Der kleine Bruder, S. Regener

Benutzeravatar
Wolfhart von Grimmenhort
Beiträge: 584
Registriert: 12.08.2007 13:23
Wohnort: Pernitz/Niederösterreich

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Wolfhart von Grimmenhort » 31.12.2012 12:43

Was ich in erster Linie so mitbekommen habe ist der Landser eine Groschen-Schundroman Serie.
Der Zweite Weltkrieg wir darin als "heldenhaft" verklärt, die Wehrmacht als "Sauber" dargestellt.

Ich denke nicht dass man automatisch ein Nazi ist wenn man so einen Schund liest, da es in etwa den Stil von Cowboy-Romanen aufweist, wo man auch nichts über über die gezielte Auslöschung der Amerikanischen Urbevölkerung mit bekommt.

Bitte nicht falsch verstehen, ich will nicht unterstützen das Ulisses so einen Schwachsinn weiter vertreibt.
Aber sie wegen so einer Stupiden Sch-Haus Lektüre in das rechte Eck stellen, finde ich auch ein wenig übertrieben.
Zuletzt geändert von Wolfhart von Grimmenhort am 31.12.2012 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber Efferd: Die Mauer muß weg!

Benutzeravatar
Sina Leska
Beiträge: 223
Registriert: 24.09.2011 15:53

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Sina Leska » 31.12.2012 12:57

Darüber gibt es gar keine Diskussion. Das muss raus aus dem Verlagsprogramm.
Abgesehen von der moralischen Seite ist doch wirklich nur ein Bruchteil an Menschen an Groschenromanen über Heldengeschichten aus dem 2. Weltkrieg interessiert. Wo die meisten dieser Interessenten politisch stehen ist ziemlich klar.
haderlump hat geschrieben:Mal ne Sachklaerung. Wenn der Landser rechtsextrem waere, waere er verboten. Er verherrlicht den 2. WK und glorifiziert die Wehrmacht, das tun einige 70 jaehrige CDU/SPD Waehler auch, ohne rechtsextrem zu sein. Ich wuerde doch bitten, mit extremen Begriffen extrem vorsichtig zu sein. ;)
Ich stimm dir zu, man sollte mit Begrifflichkeiten vorsichtig sein.
Aber nur weil etwas nicht rechtsextrem ist, muss es nicht unbedingt weniger "nazihaft" sein. Denn auch wenn man es gerne so hätte, und es häufig auch so ist, sind nicht alle Menschen mit dieser Einstellung auf den Kopf gefallen und wissen sehr wohl was man darf und ab wann man Probleme mit dem Gesetz bekommt.

Mir kommt bei der Glorifizierung der Wehrmacht und Heroisierung von Nazis echt die Kotze hoch.
Danke an den Threadersteller das du das hier gepostet hast, mir war das vorher nämlich nicht klar.
Natürlich heißt das keinesfalls das die Mitarbeiter von Ulisses rechts sind. Vielleicht hat man einfach nur nicht nachgedacht/nachgefragt.

Benutzeravatar
Umbergail
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2011 10:22

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Umbergail » 31.12.2012 13:06

Auch wenn diese Machwerke nicht verboten sind, sind sie in meinen Augen doch kriegsverherrlichende Propaganda und nähren den braunen Bodensatz unserer Gesellschaft. Solange Ulisses den Kram nicht aus dem Programm schmeißt, bekommen die von mir kein Geld mehr!

Benutzeravatar
Schwermetaller
Beiträge: 2917
Registriert: 09.07.2008 14:01
Wohnort: Flächenland

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Schwermetaller » 31.12.2012 13:25

Umbergail hat geschrieben:Auch wenn diese Machwerke nicht verboten sind, sind sie in meinen Augen doch kriegsverherrlichende Propaganda und nähren den braunen Bodensatz unserer Gesellschaft. Solange Ulisses den Kram nicht aus dem Programm schmeißt, bekommen die von mir kein Geld mehr!
Das muss ich für die Wahrheit zitieren, ich finde, ein einfaches Dankeschön reicht da nicht.
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Benutzeravatar
AngeliAter
Beiträge: 696
Registriert: 29.05.2011 17:57

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von AngeliAter » 31.12.2012 13:29

Da sollte man sich ja echt ernsthaft überlegen ob man ein neues Waffenbuch von DSA ungesehen kaufen sollte. Nicht das da auf einmal viel zu moderne Waffen enthalten sind.

Unterm Strich ist es nun egal ob der "Landser" nun rechtsextrem, in diese Ecke gehörend oder sonstiges ist. Wichtiger ist eher wie die Bevölkerung ihn sieht und da gilt er als Sprungbrett in die rechte Szene.
Najo, dann sind wir Rollenspieler bald keine Satanisten mehr sondern verkappte Rechtsextreme.
-Ein Zirkus? Macht das Spaß?
-Mehr Spaß als ein Menschenopfer jemals bringen kann!

Benutzeravatar
Tsanian Fuchsfell
Beiträge: 1108
Registriert: 02.01.2006 22:10
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Tsanian Fuchsfell » 31.12.2012 13:32

Und die DSA Gemeinschaft darf einfach fordern was der Verlag rausbringen oder nicht rausbringen soll? Das funktioniert schon mit den DSA Produkten nicht.
75% der Sachen die Burning Wheel super macht, kann man einfach in fast jedes anderes Rollenspiel übertragen :)

Benutzeravatar
Wulie
Beiträge: 673
Registriert: 23.04.2007 10:13

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Wulie » 31.12.2012 13:33

Hat für mich nix miteinander zu tun. Wenn sich der "braune Scheiss" net verkaufen würde, würds nicht vertrieben werden. Und den Landser gibts doch eh an jeder Straßenecke am Kiosk, und da sagt doch auch keiner "Näää! In dem Kiosk kauf ich nix, der verkauft böse Heftchen". Ich kauf auch weiter mein Zeug von Ulisses. Und ich maße mir auch nicht an den Schundgeschmack anderer Leute zu beurteilen: Wenn dien zweiten Weltkrieg gut finden wollen können sie das tun, ich machs net, lass denen aber ihre kleine verdrehte Welt.

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8445
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Raskir » 31.12.2012 13:39

Leute haltet mal den Ball flach!

Einfach mal bei Ulisses nachfragen, könnte Klärung bringen, was es damit auf sich hat. Und einfach so etwas aus dem Programm schmeißen, weil die Kunden es fordern, kann sich aufgrund vertraglicher Bindungen als schwierig erweisen.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Feyamius
Beiträge: 9200
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Feyamius » 31.12.2012 13:41

Das sind kriegsverherrlichende Schundblättchen - genauso wie bei HEX Nazis "die Bösen" sind und als Standardgegner auftauchen.

In dem Kontext hat das Heft sicher seinen Eingang in den Shop gefunden. Wie jetzt damit verfahren wird, wird sich zeigen. Wir haben es weitergeleitet.

Benutzeravatar
RalfBeutlin
Beiträge: 8
Registriert: 02.08.2008 09:51
Wohnort: Lohmar
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von RalfBeutlin » 31.12.2012 13:44

@Wulie
wir haben schon Demos wegen Rechtsradikalen Zeitungen vor dem selbigen Kiosk gemacht. Mit Flugblättern und allem drum und dran. Bitte nicht von Dir auf andere schließen!

Benutzeravatar
Wulie
Beiträge: 673
Registriert: 23.04.2007 10:13

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Wulie » 31.12.2012 13:45

RalfBeutlin hat geschrieben:@Wulie
wir haben schon Demos wegen Rechtsradikalen Zeitungen vor dem selbigen Kiosk gemacht. Mit Flugblättern und allem drum und dran. Bitte nicht von Dir auf andere schließen!
Dann würdet ihr bei uns fast JEDEN Kiosk schliessen müssen. "Die gibts an jeder Ecke" ist keine Übertreibung. Der Landser wird hier wirklich überall verkauft.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Beiträge: 19473
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Olvir Albruch » 31.12.2012 14:00

Und das gilt so sicherlich auch für den Rest von Deutschland. Ulisses stellt hier ganz sicherlich nicht den wichtigsten Vertriebsweg dieser Zeitschrift dar.

Auch ich halte nix von Landser und heiße es garantiert nicht gut, dass diese Zeitschrift eine solche Popularität hat. Allerdings sehe ich da ebenso wie Wulie kaum einen Zusammenhang zwischen dem Verkauf des "Landser" und einer irgendwie gearteten Unterstützung rechten Gedankenguts.
Wenn es nach mir ginge, würde ich ihn auch aus dem Programm entfernen, allerdings befürchte ich ebenso wie Raskir, dass es da tatsächlich vertragliche Gründe gibt, warum der "Landser" dort auftaucht, immerhin wird er vom selben Verlag produziert wie bspw. "Perry Rhodan" (und übrigens auch die Coupé :ijw: ) - sollte man den jetzt auch boykottieren?

Wie Feyamius schon gesagt hat, haben wir Ulisses darauf aufmerksam gemacht. Wann eine Stellungnahme kommt? Bestimmt erst nächstes Jahr. ;)

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Raskir
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8445
Registriert: 27.08.2003 19:00
Wohnort: wo der Wind mich hintreibt
Kontaktdaten:

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Raskir » 31.12.2012 14:11

Damit haben wir eine Möglichkeit.

Ulisses hat einen Vertrieb mit dem Verlag ausgehandelt und nicht gemerkt, was sie da als Beifang mit dabei hatten.

Aber da ich gerade Kreide hier habe, kann ich ja mal den Teufel an die Wand malen.
Ulisses schmeißt den Landser raus/kündigt den Vertrag einseitig, damit alle wieder beruhigt DSA kaufen können. Allerdings werden alle DSA-Produkte aufgrund der zu zahlenden Konventionalstrafe teurer.

@RalfBeutlin:
Der Landser wird in so ziemlich jeder Bahnhofsbuchhandlung verkauft. Gleich neben den Schundromanen und Romantasy-Kram.

Sayonara
Raskir
Windows reboot / Linux be root
Unix is user friendly - it's just a bit more choosy about who its friends are.

Benutzeravatar
Yngvar Thuresson
Beiträge: 9
Registriert: 02.04.2007 12:39
Wohnort: ein Kaff bei Göttingen

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Yngvar Thuresson » 31.12.2012 14:25

Wulie hat geschrieben: Der Landser wird hier wirklich überall verkauft.
Kommt vielleicht auch auf die Region an. 8-)

Für mich gibt es aber schon noch einen Unterschied zwischen dem xbeliebigen Kiosk und dem Verlag, der mein Lieblingsspiel produziert. Beides mag mir nicht passen, aber ersteres kann ich leichter ignorieren als letzteres.
Ich möchte nicht von einem ideologisch motivierten Vertrieb ausgehen, aber dann frage ich mich, wie dämlich und ignorant man sein muss, nur auf den Umsatz zu schauen und nicht mal über die Konsequenzen nachdenkt, ein solches Produkt zu verkaufen?


Noch eine Bemerkung wegen der hier teilweise vertretenen Auffassung von rechtsextrem:
Wenn der Landser rechtsextrem waere, waere er verboten.
So wie die NPD? ;) Rechtsextremes Gedankengut ist nicht verboten. Im Rahmen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung kann ich auch nur sagen: zum Glück. Dafür muss es sich schon bestimmter Symbolik bedienen oder den Straftatbestand der Volksverhetzung oder anderer erfüllen.

Benutzeravatar
Wulie
Beiträge: 673
Registriert: 23.04.2007 10:13

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Wulie » 31.12.2012 14:27

Darf ich (ohne irgendwelche Hintergedanken, sondern rein aus Neugier) mal fragen ob irgendjemand von den "Landser ist Rechtsextrem"-Vertretern diesen mal in der Hand gehabt hat bzw ihn mal gelesen hat?

Benutzeravatar
Talasha
Beiträge: 6286
Registriert: 03.02.2010 13:34

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Talasha » 31.12.2012 14:30

Ich hab in ein oder zwei mal gelesen.

Die Ausgaben die ich hatte waren WKII-Pulp. Ich bekomme da schon ein mumliges Gefühl.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzeravatar
Wulie
Beiträge: 673
Registriert: 23.04.2007 10:13

Re: Warum verkauft Ulisses den Landser?

Beitrag von Wulie » 31.12.2012 14:34

Okay. Ich muss (eventuell zu meiner Schande) sagen: Ich find den nicht so schlimm. Klar, er verklärt das ganze und hat mit historischen Fakten so viel zu tun wie Frontal21 mit einem gut recherchierten Bericht- aber die Dinger sind doch wirklich so übertrieben geschrieben, dass man die nicht wirklich ernst nehmen kann. Qualität ist anders, und dazu jemanden zu verführen taugen die auch nix

Gesperrt