Die Auswertungen zu den Produktbewertungen sind nun Nutzerfreundlicher bei DSAnews.de verfügbar!

 

 

 

Zu meinen Posts

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.
Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 22:10

Leta hat geschrieben:
23.12.2017 21:05
Die entsprechenden Figuren haben eine Geschichte und sind etwas mehr als "Borbarad ist ein mächtiger Zauberer". MI G7 -> Borbarad
:oops: ... Nie würde ich sagen, dass Bobarad nur ein mächtiger Zauberer ist.....

Im Übrigen hab ich mir auch etwas zu einigen Figuren in DSA einfallen lassen. Falsche Mythen und Legenden, an die aber Borborhad glaubt und die er später Asisa erzählen wird...
Hier ist eine:
Nach Borborhads Aka-sha-Chronic hat ES sich folgendermassen zugetragen:
{ :phex: MEISTER-INFORMATION:
Aka - sha - Chronic (von "aka", so wie, genau so wie und "sha", da manifestiert, dort verborgen) ist die durch Bilder und Metaphern festgehaltene Geschichte vor unserem Erdenweltzeitalter.
Unterschied zu unserem Erdenweltzeitalter bestehen im Gerüst der Welt und deren Gesetze und den Figuren und ihren Fähigkeiten.

Jede Akasha Chronic geht von der gerade Herrschenden Zeit aus und versucht die Quelle, die zu dieser Zeit führte zu beschreiben.
Sie sind alle gleich wahr, beschreiben sie aber aus einer anderen Quelle (und nur für dich, ist diese Quelle falsch, weil sie aus meiner Feder stammt^^).
Dahingehend legen manche dieser Akasha-Chroniken auch einen "Moralcodex" vor, wie sich die gerade Herrschende Zeit in eine sich (Quellenentsprechende) zukünftige Zeit entwickeln soll... z.B. tut das, dann ist am Ende alles Gut... (vgl dazu Rudolf Steiner) }

Die Entstehung des Universums aus dem Urknall hatte seinen Grund aus einer Verkettung vieler Umstände, die ihren Anfang bei Saturia und Nandus fanden.
Saturia, als einzig weibliches Wesen im Zeitalter der "Wesensbeziehungen" war Mutter, Frau, Tochter und Geliebte aller anderen männlichen Wesen im Beziehungschaos.
Nandus als Wesens des Forschens fand das tückische Spiel Saturias heraus und erkannte sogleich Saturias ihm schleierhafte Fähigkeit, sämtlichen männlichen Wesen glauben zu lassen, es gäbe mehr und unterschiedliche weibliche Wesen als eben nur Saturia.
Um weiteres über Saturia herauszufinden, nahm er die Erinnerungen aller Saturanischen Begegnungen aus sich heraus, machte aus diesen ein energetisches Beziehungsnetz und gab der Gesamten Erinnerung am Ende Saturias Gesicht.
Saturia bemerkte einen Veränderung in ihrem Reich sofort, denn was immer darin war, ob Streit, Liebe, Hass der Grund am Ende war immer sie selbst. Und Nandus verdamte Puppe und dessen, seine Verehrung, barg eine Zeit in sich, die nicht ihr gewidmet war.
Mit einer neuen Fähigkeit des Neuen Zeitalters (in jedem Zeitalter hatte Saturia stets die Fähigkeiten bekommen, es zu meistern) ausgestattet, erschuf Saturia ein Illusionäres Selbst, welches weiter ihr Spiel mit den männlichen Wesen spielten, und ihr Wahres Selbst suchte die Ursache für die kleine Veränderung in ihrem Reich des Chaos.
Sie fand Nandus und (was dann geschah ist nicht so genau überliefert) mit der letzten Möglichkeit, ihr Reich wieder "normal" werden zu lassen, lief sie Nandus in die Falle, indem sie ihr illusionäres Selbst in die Puppe fahren lies, und Nandus Mechanismus, es für immer darin festzuhalten, ansprang. Nandus Mechanismus funktionierte dabei auf einer von ihm entwickelten Idee, die am Ende dazu führte, dass Nandus selbst nicht wissen würde, wie der Mechanismus wieder zu stoppen sei.
(Dann gab es für einen kurzen Moment nen Zeitstillstand -- the Veiled)
Saturia erschuf ein zweites Illusionäres Selbst, um die Männerwelt zu beruhigen.
Nandus und Saturia gebaren Rohal :rohal: , Hüter des verborgenden Wissens.
Nandus und die Puppe, genannt Pandorra, gebaren Borbarad :borbi: , Hüter des verbotenen Wissens.

Damit wäre dann in meiner Aka-sha-Chronic Grace Kelly die Mutter von Borbarad^^
Zuletzt geändert von Angelina am 23.12.2017 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 27345
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Zu meinen Posts

Beitrag von Farmelon » 23.12.2017 22:25

Sorry das ich mich hier mal einklinke, aber:

Borbarad ist ein Halbgott welcher früher oder später Zugriff auf Wissen und Macht hat/hatte wie sie nur Göttern und gottähnlichen Wesen offensteht. Das er diese nicht so anwendet dass er damit alleine den ganzen Kontinent unterwirft hat zwar Gründe, aber der Kerl hat in meinen Augen nicht viel an "Falsche Mythen und Legenden" an die er glauben würde. immerhin braucht e schon Amazeroth um Borbarad erfolgreich und vor allem längerfristig zu täuschen und dessen Pläne zu hintertreiben.
Der Kerl ist mehr als nur ein mächtiger Zauberkundiger. "Nur" mächtiger Zauberkundiger war er als er weder wusste wer er wirklich ist, noch die Erinnerungen seines wahren Selbst hatte. Also definitiv vor der G7. Er ist der Alveranier des verbotenen Wissens, er weiß Dinge welche jeden normalen Sterblichen um den Verstand bringen könnte, er hat Dinge erlebt und gesehen die kein Sterblicher je überlebe würde falls er einen ungefilter am Wissen daran teilnehmen lassen würde. Da ist für mich kein Platz für Falsche Mythen und Legenden an die Borbarad fälschlicherweise glaubt.

Leta
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 8008
Registriert: 13.02.2006 09:49

Zu meinen Posts

Beitrag von Leta » 23.12.2017 22:54

Wichtig ist auch das Borbarad in der aktuellen Zeit (+/-100 Jahre) eigentlich nur einen Zustand hatte "nicht anwesend". Abgesehen von der G7.

Ich mag es nicht wenn man krampfhaft irdische Legenden nach Aventurien pressen will und dabei die Setzungen komplett ignoriert. Es gibt Settings in die das besser passt.

Du hast mit dem "Mysteria Arkana"einen winzigen Ausschnitt aus der Mythologie von DSA bekommen. Wenn sie dir gefällt empfehle ich dir dich weiter damit zu beschäftigen. Aber lass es krampfhaft irdischen esoterischen Kram in einen Aventurischen Kontext zu pressen.

Ach ja noch zwei Kleinigkeiten. Jehova ist ein Schreibfehler eines Christen. Die Juden haben ihren Gott nie so genannt. Die Akasha-Chronik ist nichts individuelles sondern die esoterische Vorstellung eines "Weltgedächtnisses".

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 23.12.2017 23:42

Farmelon hat geschrieben:
23.12.2017 22:25
Da ist für mich kein Platz für Falsche Mythen und Legenden an die Borbarad fälschlicherweise glaubt.
Borborhad ist meine Figur (übersetzt: Tod-Tod-gleich)
Borbarad (Tod-bringer, glaube ich) ist der Magier, über den du vermutlich mehr weisst als ich. Also die DSA-Figur.

Nandus ist Vater von Bobarad und Rohal. Die Mutter "beider" ist nicht bekannt, soweit ich weiss. Ich hab ihnen also die Mutter Saturia (Rohal) und Pandorra (Borbarad) gegeben. Und das ist DSA inkonform, also falsch... Mehr hab ich nicht gesagt...
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 17095
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Gorbalad » 23.12.2017 23:54

Zuletzt geändert von Gorbalad am 24.12.2017 00:20, insgesamt 1-mal geändert.

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 24.12.2017 00:04

Leta hat geschrieben:
23.12.2017 22:54
Ach ja noch zwei Kleinigkeiten. Jehova ist ein Schreibfehler eines Christen. Die Juden haben ihren Gott nie so genannt.
Es ging nur darum, dass Aleister ihn so genannt hat... Siehste, hat er was falsch gemacht...
Die Akasha-Chronik ist nichts individuelles sondern die esoterische Vorstellung eines "Weltgedächtnisses".
Da "Akasha-Chronic etwas erfundes ist, kann sie im Grunde alles sein. Also gut, damit hast du Recht...
Für mich ist sie eben das, was ich unter ihr verstehe...
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 27345
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Zu meinen Posts

Beitrag von Farmelon » 24.12.2017 00:18

Angelina hat geschrieben:
23.12.2017 23:42
Borborhad ist meine Figur (übersetzt: Tod-Tod-gleich)
Borbarad (Tod-bringer, glaube ich) ist der Magier, über den du vermutlich mehr weisst als ich. Also die DSA-Figur.
Okay, mein Fehler. Du schmeißt so viel Zeug aus DSA, irdischer Mythologie, Götterkram, Okkultismus und Esoterik durcheinander und mixt es neu, dass mir die leichte Abänderung des Namens entgangen ist.^^

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Zu meinen Posts

Beitrag von Jadoran » 24.12.2017 00:22

@Angelina: Vielleicht wäre Deine Abenteuervorstellung mit Systemen wie Call of Chutullu oder Paranoia besser realisierbar? In dem, was Du bisher geschrieben hast, finde ich DSA eigentlich nicht wieder, auch wenn ein paar Stichworte auftauchen. Aber weder scheinst Du den Hintergrund, noch die Settings noch die Regelmechanismen des Schwarzen Auges nutzen zu wollen.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 472
Registriert: 10.04.2008 23:07

Zu meinen Posts

Beitrag von Marty mcFly » 24.12.2017 03:12

Angelina hat geschrieben:
23.12.2017 20:04
Meinst du, du kannst mit einer PN von mir mehr anfangen als der Rest?
Wenn deine PN's ähnlich wirr sind wie die Posts hier...wahrscheinlich nicht ^^

Ist nicht bös gemeint, aber ich wage mal die Prophezeiung [_+und laut meinem Nickname muss ich das wissen!:::/\::::], dass mit diesem deinem Ansatz hier niemals ein Forenabenteuer entstehen wird (wenn du das denn wirklich vor hattest, was ich dir jetzt aber mal unterstelle ;) )
Unterhaltsam ist es aber, wie bereits gesagt, schon!
Allein die Namen: Borborhad :lol: da stell ich mir einen tumben, andergastschen (schreibt man das so? ^^) Rübenbauern vor, der über ein Dutzend Ecken mal was gehört hat von diesem "Borborhad, dem pösen Schwatzmagier, der mit Drämohnen pack tiert", ein ganz schlimmer Finger soll der sein :censored:

Ein Vorschlag:
Gibts keine Foren, die sich speziell mit diesem Cowlie (kurz für: THE COW IS A LIE!!!) auseinandersetzen?
Und ist schon geklärt, wer Crosbys Eltern waren? Steht es vielleicht in liBER 2050? Ich tippe auf Panini aus Andorra und den lichtdurchwebten [DRA]culus.

So genug der wirren Chelmerey!

Firnblut
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1384
Registriert: 27.04.2011 19:35

Zu meinen Posts

Beitrag von Firnblut » 24.12.2017 03:34

Du missverstehst meine Posts. Ich möchte keine Antworten von dir.
Ich versuche dir mitzuteilen, was in deinen Posts fehlt und warum deine Threads nicht aufgegriffen werden.
Die Antwort kann also nicht sein mir partiell Lösungen oder Lösungssätze anzugeben.
Es geht darum, in Zukunft deine Posts so zu gestalten, dass diese Fragen nicht mehr aufkommen.

Als Beispiel:
Du lässt Zauber von Borbarad offen. Du erklärst aber nirgends explizit, dass diese gerne von anderen ergänzt werden können.

Und damit wieder zurück zu meinem vorherigen Post:
Du gibst kein Konzept an, keinen Rahmen, keine Richtlinien, keine Anweisung.

Sicher, das macht bestimmt Sinn, wenn man die Gedanken dahinter schon kennt. Aber die kennen die Leser nicht.
Bei meinen Beispielen handelt es sich um die simpelsten Zuordnungen der Kunsttheorie. Das kann man unter Allgemeinbildung abhandeln und wurde zB bei mir in der 10. Klasse Kunst besprochen.

Crowley ist viel spezieller, viel unbekannter und viel unzugänglicher.
Wenn dir meine Assoziationskette schon anstrengend erscheint, dann potenzier das einfach mal und du hast ne Ahnung davon, wie deine auf andere wirkt - nur dass ich eine Anleitung gegeben habe, du nicht.

Und selbst auf Anfrage wird nicht klar:
1. Ich erstelle mir einen Helden. Warum? Löse ich das Rätsel aus seiner Perspektive? Oder ist es nur ein Avatar, der mich gefühlt von meinen sonstigen Forenaktivitäten distanzieren soll?

2.Was sind Lösungspunkte? Wofür sammelt man die? Gibt es ein Ziel, in dem sie relevant sind?

Und nochmal zum Abschluss:
Missversteh bitte meine Posts nicht. Es geht mir nicht darum, dass du mit persönlich etwas erklären sollst.
Ich versetze mich in die Position den durchschnittlichen Lesers und schildere dir die Probleme, die er mit deinem Vorgehen haben könnte (wobei ich mich hier nicht gekünstelt dumm stelle - ich verstehe die genannten Punkte selber nicht, habe aber auch deine Referenzen nicht weiter verfolgt. Wenn diese nötig sind, um das Spiel zu verstehen, solltest du sie allerdings für alle Verlinken oder darauf verweisen, dass externe Recherche notwendig sein wird.

Leta
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 8008
Registriert: 13.02.2006 09:49

Zu meinen Posts

Beitrag von Leta » 24.12.2017 09:05

Angelina hat geschrieben:
24.12.2017 00:04
Leta hat geschrieben:
23.12.2017 22:54
Die Akasha-Chronik ist nichts individuelles sondern die esoterische Vorstellung eines "Weltgedächtnisses".
Da "Akasha-Chronic etwas erfundes ist, kann sie im Grunde alles sein. Also gut, damit hast du Recht...
Für mich ist sie eben das, was ich unter ihr verstehe...
Wenn du Begriffen andere Bedeutungen gibst, solltest du das erleutern und nicht nur eine leicht abweichende Schreibweise wählen. Dabei ist es egal ob es um Reale- oder Fantasiebegriffe geht.
Meiner Meinung nach sollte man sich, wenn man mit einem Begriff nicht das gleiche meint wie andere, einen neuen Namen aussuchen. Vorausgesetzt man hat ausreichend Fantasie.

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 24.12.2017 14:20

Marty mcFly hat geschrieben:
24.12.2017 03:12
Wenn deine PN's ähnlich wirr sind wie die Posts hier...wahrscheinlich nicht ^^
Auf der einen Seite Schade. Andererseits, der "Dämon" (von "Genie", also das Genie), der hinter deinen Posts herrscht, wäre mir auch zu "gefährlich".
Borborhad würde dich auf einen sechst-Gehörnten schätzen. Kommt das hin? :lol:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 00:11

Firnblut hat geschrieben:
24.12.2017 03:34
Du missverstehst meine Posts. Ich möchte keine Antworten von dir.
Ich versuche dir mitzuteilen, was in deinen Posts fehlt und warum deine Threads nicht aufgegriffen werden.
Die Antwort kann also nicht sein mir partiell Lösungen oder Lösungssätze anzugeben.
Es geht darum, in Zukunft deine Posts so zu gestalten, dass diese Fragen nicht mehr aufkommen.
Jep, langsam hab ich auch geschnallt, dass, wenn man was "neues" machen will, vielleicht ein zwei Sätze vorher darüber verlieren sollte^^
Firnblut hat geschrieben:
24.12.2017 03:34
Als Beispiel:
Du lässt Zauber von Borbarad offen. Du erklärst aber nirgends explizit, dass diese gerne von anderen ergänzt werden können.
nee, hast du falsch verstanden. ich wollte schon selbst entscheiden, wieviel Punkte mein Held auf Zauberfähigkeiten bekommt. Doch ich wollte auch ein paar zu beginn des Abenteuers offenlassen. Falls eine Fähigkeit gebraucht wird, hätte ich entschieden, wieviel ich auf die Fähigkeit bekomme.
Dass das nicht ungerecht ist (nach dem Motte: "Was ich brauch nen "Imperavi"? Na dann hab ich "Imperavi" 18...), habe ich gleichzeitig den Gesamtwert mit angegeben, also 0. (D.h. ein Imeravi von +18 würde jetzt bedeuten, ich müsste einen anderen Zauber von mir auf -18 setzten...)
Ist ne Möglichkeit, einen Helden zu generieren, der nicht von Stufe 1 beginnt... Und da ich mein Abenteuer nicht mit Stufe 1 machen wollte und ich auch nicht solange Spielen wollte, bis ich Stufe 10 bin, ...
Firnblut hat geschrieben:
24.12.2017 03:34
Und damit wieder zurück zu meinem vorherigen Post:
Du gibst kein Konzept an, keinen Rahmen, keine Richtlinien, keine Anweisung.
Durch den "Weg durch Crowleys Rätsel" (also, die Lösung der einzelnen Libers) und der Definition, dass die Libers von Crowley NPC's sind, müsste hier bereits jeder wissen, welche Personen die Helden nacheinander treffen... Also, erst Rose, dann Pan, dann wieder Rose, dann den Tarotmagier 2 etc.
Das heisst, wer genau liest, der sah bereits vor einigen Post's das Konzept... Man muss nur manche "Brücken" selber bauen. Die meisten Lücken versuch ich einfach so zu schliessen: Was ist das Problem, wie löse ich es schnell und effektiv und einfach...
Firnblut hat geschrieben:
24.12.2017 03:34
Und selbst auf Anfrage wird nicht klar:
1. Ich erstelle mir einen Helden. Warum? Löse ich das Rätsel aus seiner Perspektive? Oder ist es nur ein Avatar, der mich gefühlt von meinen sonstigen Forenaktivitäten distanzieren soll?
Ihr spielt hier alle nur zum Fun, oder? ... Die Warum frage erscheint mir seltsam... :grübeln:
Firnblut hat geschrieben:
24.12.2017 03:34
2.Was sind Lösungspunkte? Wofür sammelt man die? Gibt es ein Ziel, in dem sie relevant sind?
Wenn ich ein Rätsel von Crowley "unter das Abenteuer" lege, dann muss ich die Lösung des Rätsels sichtbar machen, um das Rätsel nicht zu verlieren...
Ach ja, kann man am Ende umrechnen in Erfahrungspunkte.. :dance:
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 472
Registriert: 10.04.2008 23:07

Zu meinen Posts

Beitrag von Marty mcFly » 25.12.2017 01:07

Angelina hat geschrieben:
25.12.2017 00:11
müsste hier bereits jeder wissen, welche Personen die Helden nacheinander treffen... Also, erst Rose, dann Pan, dann wieder Rose, dann den Tarotmagier 2 etc.
Da du so gerne youtube videos verlinkst, hier mal mein Eindruck von deinen bisherigen "Erklärungen":
https://www.youtube.com/watch?v=ZJU0xSGoY5w (ich habe leider keine Version ohne die tumbe Technomucke gefunden)
:dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance:
:censored: :censored: :censored:
Again, no offense :wink:

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 284
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Desiderius Findeisen » 25.12.2017 09:50

Angelina hat geschrieben:
25.12.2017 00:11
Durch den "Weg durch Crowleys Rätsel" (also, die Lösung der einzelnen Libers) und der Definition, dass die Libers von Crowley NPC's sind, müsste hier bereits jeder wissen, welche Personen die Helden nacheinander treffen... Also, erst Rose, dann Pan, dann wieder Rose, dann den Tarotmagier 2 etc.
Das heisst, wer genau liest, der sah bereits vor einigen Post's das Konzept... Man muss nur manche "Brücken" selber bauen. Die meisten Lücken versuch ich einfach so zu schliessen: Was ist das Problem, wie löse ich es schnell und effektiv und einfach...
Ich glaube du gehst hier von falschen Vorraussetzungen aus. Dies ist ein DSA-Rollenspielforum (wie der Name schon sagt) und auch wenn es winzige Teile Crowleys nach DSA geschafft haben (Thomeg Atherions Sexualmagie), gehe einfach mal davon aus, dass niemand hier Crowley kennt (außer vielleicht den Namen), das niemand hier schon mal Crowleys Bücher gelesen hat und das niemand hier auch nur die geringste Ahnung hat, warum welche Personen wen auch immer in welcher Reihenfolge treffen und was das mit dem "Rätsel" zu tun hat.
Von diesem "niemand" mag es einige wenige Ausnahmen geben, die sich hier aber anscheinend noch nicht gemeldet haben.
Du hattest in deinem ersten Faden sinngemäß geschrieben "Da ihr Rollenspieler seid kennt ihr ja Crowley."
Ich denke hier liegt schon der Fehler. Die Gleichung Rollenspieler = Okkultismuskenner ist eine Mär ;) (Auch wenn die Zeugen Jehovas nicht müde werden Rollenspiel als Verführung zum Okkultismus zu verteufeln.). Und ich glaube kaum, dass sich hier Leute in die wirre Gedankenwelt und Phantasie Crowleys einlesen werden um dein Spiel zu spielen (Wir haben hier schließlich unsere eigene wirre Phantasiewelt :ijw: ).
Ich befürchte, dein Spiel würde eher in einem Okkultismus- oder Esoterik-Forum ankommen.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 12:03

Marty mcFly hat geschrieben:
25.12.2017 01:07
Angelina hat geschrieben:
25.12.2017 00:11
müsste hier bereits jeder wissen, welche Personen die Helden nacheinander treffen... Also, erst Rose, dann Pan, dann wieder Rose, dann den Tarotmagier 2 etc.
Da du so gerne youtube videos verlinkst, hier mal mein Eindruck von deinen bisherigen "Erklärungen":
https://www.youtube.com/watch?v=ZJU0xSGoY5w (ich habe leider keine Version ohne die tumbe Technomucke gefunden)
:dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance: :dance:
:censored: :censored: :censored:
Again, no offense :wink:
Top! :lol:

Okay, Marty, diese Post nehm ich, um eine grobe Struktur in mein Abenteuer zu bekommen. Das heisst ich ändere sie nach und nach.
{Der Grund dafür ist ziemlich simple. Ich finde sie Top! Und will nicht, dass sie "untergeht"!}

Die Sphäre von Nuit, ein Totenreich innerhalb der Sphäre von Boron
(Auszug von WY MANDLER , einem Sphärenreisenden, der durch die Globule von Nuit gereist ist.)

Doch wahrlich, alles Wasser in "i h r e r" Sphäre gehorcht dem Willen http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Charyptoroth , und deshalb, Gefährte, hütet euch davor, diese zu bereisen oder denn auch nur euch in ihrer Nähe aufzuhalten. Doch wenn ihr glaubet, es sei deshalb sicherer, in den Wald zu fliehen, seid euch gewiss, dass ist es nicht. Denn dort regiert http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Agrimoth , Ihr dämonisch Geliebter Mann!
{ :phex: MEISTER-INFORMATION:
Liber 65, also Rose Kelly, ist die "Inkarnation von Charyptoroth" in der Sphäre von Nuit.
Liber 7, also Aleister Crowley, ist die "Inkarnation von Agrimoth" in der Sphäre von Nuit.
Liber AL vel Legis III, also Ra-Hoof-Khuit ist ähnlich diesem Erzdämon http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Belhalhar , und befindet sich auch in Nuit's Sphäre :devil:
{Anm. "Nuit is schwanger mit Ra-Hoor-Khuit^^}

Mit diesen müssen die Helden ebenfalls einen Pakt eingehen, wenn sie an der Konferenz des Bösen Teilhaben wollen.


Die Verhüllung Hadits und die Beschaffenheit von Nuit's Sphäre
Das Geschehen in der Welt von Nuit spiegelt als 5-Dimensionale Abbild des Geschehens auf Dere. Nuit lebt als Frauengestalt mit Hörnern in ihrer 5- Dimensionalen Welt, in der die Wesen 3-Dimensional dachten und deshalb waren.

Nun muss erstmal verstanden werden, was das heisst:
Beide Welten (also Dere und Jene, in der Nuit lebt) haben für den gewöhnlichen (also zwei-Dimensonalen) Verstand die selben Gesetze, weil das, was dieser Verstand versteht, einsehen muss, dass das, was er in unserer Welt nicht versteht, genau das ist, was die Welt von Nuit so interessant macht.
Die Welt richtet sich stehts nach dem schwächsten Glied, um sich zu wandeln, denn wenn sie es nach dem stärksten Glied täte, könnte sie sich danach nicht mehr weiter wandeln.
Der gewöhnliche Verstand denkt zweidimensional. Damit kann man (mathematisch) ein Abild von jedem Lebewesen in das 5-dim. Nuit-Universum machen und dieses Abbild wie einen Schatten des eigentlichen Wesens (z.B. mich, dich etc) darin handeln lassen.

In diesem Nuit-Universum passiert also zu jedem Zeitpunkt genau das gleiche, was in unserem Universum passiert, nur halt metaphorisch verschleiert (statt Telefon ne Brieftaube etc.).
Wenn nun Nuit selbst in ihrem Universum agieren würde, würde sie stets kleine Fehler verursachen und die beiden Universen wären nicht mehr Synchron (vgl Relativitätstheorie von Einstein, gezeichnet "Zwei-fels"). Deshalb mischt sie sich nicht ein, wird also der "Raum" mit der Fähigkeit, alles in ihr wahrzunehmen. (also der "wahrnehmungsfähige Raum")

Hadit ist das Licht des Erkenntnisweges. Es lässt sich folgendermassen erklären:
1. unbewusstes Wesen
2. have-it: (habe es) bewusst werdenes Wesen
3. had-it: (hatte es) erkennendes Wesen
4. had-it: (hatte es gehabt) verstehendes Wesen
5. bewusstes Wesen

Damit hat Hadit die Fähigkeit erlangt, "wirklich wahrzuehmen", also eine Wahrnehumng zu entwickeln, die der von Nuit gleicht. Wenn zwei Systeme ein gleiches Element in sich haben, kann das eine System die Existenz des anderen bestätigen (Beweis: Satz von Rohal)
Also, Hadit erkennt Nuit, Hadit lernt sich in Nuit richtig zu bewegen, Hadits Bewegungen können durch Nuit nicht mehr wahrgenommen werden. Hadit wird ein Verhüllter Meister in Nuit. Und Hadit ist eben die "Metapher" für den
http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Der_W ... h%C3%A4ren
Durch die Verhüllung Hadits kommt Nuit natürlich in sämtliche Krisen (z.b. die 3 Sekunden "Er ist von uns Gegangen"-Krise) und am Ende der Krisen zu dem Schluss, er hat sich Verhüllt, Verhüllte Meister gab es schon immer, es war das erstmal, dass ich eine Verhüllung gegeben hatte etc.

Der Schluss "Verhüllte Meister gab es schon immer!" ist tatsächlich falsch, doch da Nuit in sich selbst das Weltengesetz festlegte, wurde es in ihr wahr.
Als Verhüllter Meister kennt man stehts den Irrglauen des "Architekten" der Weltensphäre, in der man lebt. Hadit wusste, dass Nuit davon ausging, dass es seit jeher Verhüllte Meister gab, also lehrte er seine"Verhüllung" auserwählten Individuen (z.B. Nandus, der davor sich nur in der Zeit verhüllen konnte... Desweilen spricht man auch nicht von lehren... Es ist vielmehr so, dass die Verhüllten Meister ihre "verhüllenden Umhänge" anderen Meistern ausleihen, die durch den Umhang dann die richtige Bewegung beigebracht bekommen)
Hadit stellte also Nuit Nandus vor, und sagte ihr, es wäre ein Verhüllter Meister vor seiner Zeit. In wirklichkeit war die Verhüllung aller ersten Verhüllten Meister zum gleichen Zeitpunkt.
Das Ganze endete in dem Umstand, dass Nuit vom Raum wieder in die Menschliche Gestalt mit Hörnern inkarniert wurde, umgeben von Verhüllten Meistern, die Nuit das agieren in der 5Dim. Welt ermöglichten, indem sie durch geschickte Manöver die Welt von Dere und Nuit's Sphäre zu jedem Zeitpunkt ausgleichen und so beide Welten Synchronieren. Damit können die Helden in Nuit im Grunde frei agieren, ohne Einfluss auf die Welt von Dere zu nehmen.

Nuit heiratete Hadit. Ihr Sohn "Ra-Hoor-Khuit" ist die verwirklichungstechnisch mögliche Zusammenfassung aller Ideale, die man aufgrund seines Wesens hat. (Also ich möchte keine Rechtschreibfehler machen --> Ra-Hoor-Khuit sagt zu meinem 3-Dimensionalen Abbild in der Welt von Nuit, die unsere Umgibt: "thou shalt learn to write without making mistakes!" ...
Ich denke: "ich sollte echt mal anfangen, richtig zu schreiben!" versuche, das machbare Ideal umzusetzen etc.)

(Für Aleister)
Somit bildet Ra-Hoor-Khuit Ersatz für Hadit, der nicht mehr als Methapher des eigenen Willens dient, sondern als eigenständiger Gott-Dämon agieren kann, während Ra-Hoor-Khuit die "Aufgabe" übernimmt...


Innere Sphärenaufbau von Nuit und der Dämonensultan {Ä = 27 bildet sEiN System)
(Auszug aus einer Geheimen Nachricht an MADA)

MADA, mein Kind, du hast immer noch nicht (vermutlich auf Grund deines Wesens) gelernt, das Bezugssystem zu wechseln... Wie könnte ich dir das anschaulich beibringen?
Nundenn, versuchen werde ich es mit des DÄmONen-SuLtANs-Chronic...

Aka-sha - - dÄmONen SuLtAN

1. Ein Geheimnis in unserem Universum gibt es nicht.
2. Jegliches Wesen ausserhalb unseres Universums muss zu dem Schluss kommen, dass dieses Universum sowie ich selbst ein Geheimnis haben müssen.
3. Grund: Ich existiere wirklich, die Wesen ausserhalb nicht.
(der dÄmONen-SuLtAN)

Mit diesen 3 Gedanken hat der SuLtAN bereits den Grössten Raum-Zeit-Frevel begangen, den es bis zu jenem Tag gab.
Der SuLtAN wird verhüllt, weil das Raumzeitkontinuum still steht. Die Verhüllten Meister schliessen durch einen überragenden Akt der Ge(heim)meinschaft die Tore unseres Universums wieder und verhindern es somit, dass der Dämonensultan unser Universum betreten kann.
Der Dämonensultan ausserhalb bemerkt, dass ein Universum kurz offen und dann schnell geschlossen wurde, um ihn daran zu hindern, es zu betreten. Er wird neugierig. Dann vergisst er es wieder (er existert ja nicht) und nachdem er alle anderen möglichen Universen im Multiversum besucht und sich untertan gemacht hat, kommt er zurück zu unserem und fragt sich, warum er es nicht betreten kann. Also schickt er Präsenzen von sich in diese Welt, um es zu verstehen.

Um MADA ihr Selbstbild klar zu machen und ihr mal einen Bezugssystemwechsel zu ermöglichen, sei einfach mal gesagt, MADA sei eine Präsenz des Dämonensultans. Ihre Aufgabe besteht darin, das Geheimnis des Universums zu entschlüsseln und den Dämonensultan die Wege zu öffnen, dass er sich eben ganz darin bewegen kann.

Währendessen merkt Asisa, dass sich etwas verändert hat, und sie beschreibt diese Veränderung als "jemand oder etwas hat mich verhüllt"... Sie kommt also zu einer Erkenntnis, die nach ihrer Chronic wahr ist und nennt sich auf Grund dieser Erkenntnis nun "Asisa, die Verhüllte".

(....) Die Erkenntnis einer Wahrheit kann unter anderem dazu führen, dass etwas falsches Gelöscht oder Geändert wird. In dieser vergangenen "Quelle" war diese Veränderung derart, das MADA vergessen hatte, weswegen sie in der Welt war, und deshalb sich selbst Gründe dafür ausmalte.

Um die Brücke zu schaffen, muss ich mal kurz in die Physik zum Doppelspaltexperiement:
Im Wesen unserer Architektin gibt es das Phänomen des Doppelspalt Experiment. Dieses Übertragen auf den Menschen, bedeutet, dass, wenn kein Bewusster Beobachter in ihr bei wachem Bewusstsein ist, das Licht der Welt sich "anders" auf dem Schirm zeigt, als wenn es Bewusste Beobachter gibt.
Dieser Grundgedanke führte ja zu Raum-Zeit-Frevel des Dämonensultans.
Denn damit gab es die Möglichkeit, dass z.B. alle bewussten Lebewesen sich entscheiden, sich gleichzeitig schlafen zu legen. Damit würde die Zeit stillstehen, wären da nicht noch die Unbewussten Lebenwesen, die dann in einer Art Trance vor sich hin leben (Vergleiche "The Heart of the Master" von Crowely ). Wie auch immer, ob die Zeit nun still steht oder langsamer vergeht, sie vergeht auf jeden Fall anders als jene ausserhalb des Universums, und öffnet damit die Tore, durch welche eben der Dämonensultan kurz sah.

MADA macht nun ihren eigenen Wünschen folgend, folgendes. Sie verhüllt ihr Wesen vor jeder Person, die glaubt sie zu kennen.
Damit täuscht sie nach und nach alle Bewussten Lebewesen in ihrem Leben, was dazu führt, dass das Licht in dem Universum anders für sie wirkt als früher. (Sie hat das "Messinstrument der anderen bewussten Beobachter auf ihr Wesen hin verhüllt")

Asisa und Borborhad stimmen dem zu, weil sie das Universum auch in einem anderen Licht sehen. Wenn drei sich einig sind, dann ist das so gesetzt.
Alle Beteiligten einigen sich auf:
"This shall regenerate the world, the little world my sister, my heart & my tongue, unto whom I send this kiss. Also, o scribe and prophet, though thou be of the princes, it shall not assuage thee nor absolve thee. But ecstasy be thine and joy of earth: ever To me! To me!"

Nuit wird die Totengöttin in ihrem Totenreich und die Helden, die es denn wollen, werden in ihrem Universum als Propheten von Nuit dreidimensional wiedergeboren.

Währendessen sah der Dämensultan kurz in die Welt in MADA's Wesen, und lass: "Sorry, I did forget thine Wisdo(o)m!"

Desweiteren sind Borborhad und Pan sich darüber einig, dass der Dämonensultan nicht existiert, was dazu führt, das Pan sein höheres Wesen, von dem er ein Teil ist, verleugnet etc.

Damit sei dann Nuits Spährenaufbau folgendermassen:
Die 0., 1., 2. Sphäre befinden sich im Inneren ihrer Erde und ist das Reich von Maleficent.
Die 3. Sphäre spielt sich auf der Oberfläche ab und sie wird durch das Abenteuer beschrieben.
Die 4. Sphäre ist das Totenreich, mit Hadit und Nuit als die Herrscher dieses Totenreiches.
Die 5. Sphäre ist Saturias Sphäre und darin findet man die Hallen der "dunklen" Götter.
Die 6. Sphäre sind die Sterne und die Kraft, Pandorra's Sphäre, auch genannt "die Sphäre der Wahrhaftigkeit"
In der 7. Sphäre soll das heilige "Ankh" (Artefakt des Ewigen Lebens) versteckt sein.

Die 8. Sphäre ist letztendlich die 7. klassische Sphäre, also die Sphäre der Dämonen. D.h. hier treffen sich Nuit's Sphäre und jene von DSA.
Zuletzt geändert von Angelina am 25.12.2017 19:05, insgesamt 3-mal geändert.
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 12:42

Marty mcFly hat geschrieben:
25.12.2017 01:07
ich habe leider keine Version ohne die tumbe Technomucke gefunden
Jep, mit schlechter Musik und das Problem, dass manche Videos nicht in die Zeit von Aventurien passen, hab ich auch ständig zu kämpfen.
Z.B. in http://de.wiki-aventurica.de/wiki/G%C3% ... d_Geweihte 's Mysteria Arkana, auf Seite 20 ist der "Tanz der Mada" beschrieben.
Nun kenn ich davon Aufzeichnungen, als MADA diesen bei dem elft-Gehörnten "Melike Coles", einem schrecklichen Diener des Geliebten der P(....), einer Tochter Saturia's vorführt, doch sind diese Aufzeichnungen schmenhaft und verwaschen... Und mit Dingen des Dämonensultans gefüllt...
https://youtu.be/6K4WdIOCrgs?t=145


Anmerkung: MADA's Tanz für Ulirich Kiesow ist eine Abwandlung des "Sonnengrusses",
https://www.yoga-vidya.de/yoga-anfaenge ... nnengruss/
aber als "Mondgruss" konzipiert. D.h. der hier geschilderte Tanz hat nichts mit dem eingentlichen Tanz der Mada in DSA zu tun. Da ich aber Yoga für Bull-shirt halte, hab ich mich dazu entschieden, den Tanz ein bisschen abzuändern.

Wer genaueres über meine "Weltanschauung" wissen will, kann das von dem Namenlosen Diener Dr. Strange erfahren^^
https://youtu.be/Lt-U_t2pUHI?t=53
Zuletzt geändert von Angelina am 25.12.2017 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3267
Registriert: 04.02.2015 17:52

Zu meinen Posts

Beitrag von Cherrie » 25.12.2017 12:47

ROFL... echt, ein Highlight jagt das nächste. Vielen Dank für diesen Weihnachtsspaß! :)

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9913
Registriert: 27.08.2003 16:16

Zu meinen Posts

Beitrag von Alecto » 25.12.2017 13:29

@Angelina Ich habe mich mit sehr viel Mühe durch Deine bisherigen Posts gekämpft. Ich habe ernsthaft versucht zu verstehen was genau das werden soll wenn es fertig ist. Jede Deiner Antworten, jeder Erklärungsversuch und am allerschlimmsten: Jedes You-Tube-Video verwirrt mich aber immer mehr. Ich erkenne in alldem keine echte Absicht, keine Struktur, keinen Zweck und am allerwichtigsten: Keinen echten Anlaß, warum ich mich damit weiter mental beschäftigen sollte. Bisher war es die Neugierde hinter alldem irgendeinen Sinn zu entdecken. Vielleicht bin ich zu blind, zu dumm oder zu ungebildet um das zu kapieren. Vielleicht haben andere User hier verstanden was das werden soll und können mich erleuchten. Aber von meiner Seite aus bleibt bisher ein von tiefstem Herzen und von tiefster Seele kommendes: "Hä?"
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 13:34

Cherrie hat geschrieben:
25.12.2017 12:47
ROFL... echt, ein Highlight jagt das nächste. Vielen Dank für diesen Weihnachtsspaß! :)
4 u: Dein Held hat drei mysteriöse Gegenstände (Du darfst dir ausssuchen welche Gegenstände es sind):
Im ersten befindet sich ein Dschinn des Eises, mit dem Namen Nat-AL-I_E.
https://www.youtube.com/watch?v=VV1XWJN ... YA&index=1
Mit dem zweiten kannst du MADA's Sphärenmusik lauschen. https://www.youtube.com/watch?v=227m6uLCRtU
Im dritten aber sei dein Geheimes Wort: https://www.youtube.com/watch?v=vfO3-vGYOSE
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 3267
Registriert: 04.02.2015 17:52

Zu meinen Posts

Beitrag von Cherrie » 25.12.2017 14:04

Oh, 7 5 19 3 8 5 14 11 5 macht ja 77, eine Schnappszahl. Ich liebe [„Gutes, Angenehmes, Wertes“] so etwas.
Liebe ungleich Liber. Was sagen schon NUMmern? NUMbers are sound and SMOKe.
AL-Nat-i-e. https://www.youtube.com/watch?v=huDv2Az3URQ Frozen Yoghurt.

Leck-ER

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 14:04

Alecto hat geschrieben:
25.12.2017 13:29
Aber von meiner Seite aus bleibt bisher ein von tiefstem Herzen und von tiefster Seele kommendes: "Hä?"
Das macht nichts... Wir können es ja so machen, dass du dir deine eigene Vorstellung, wie das Abenteuer aussehen soll, bildest. Damit bist du sozusagen losgelöst von dem Zwang,
Alecto hat geschrieben:
25.12.2017 13:29
eine echte Absicht, eine Struktur, einen Zweck und am allerwichtigsten: einen echten Anlaß, warum ich mich damit weiter mental beschäftigen sollte.
von mir Hinter all dem enträtseln zu müssen, sondern kannst deiner Phantasie mehr freien Lauf lassen.

"mach dir keine Sorgen, das wird schon^^"
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 27345
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Zu meinen Posts

Beitrag von Farmelon » 25.12.2017 18:25

Also ich weiß jetzt wirklich nicht wie ich das Konglomerat deiner Machwerke bezeichnen soll, außer so wie ich es schon getan habe. Es wird ja immer schlimmer. Deswegen mal ein paar Gedanken dazu von mir ohne auf Inhalte einzugehen:

Falls das alles hier wirklich irgendwann mal in der ein oder anderen Form oder Zusammensetzung für ein richtiges Forenabenteuer herhalten sollte, wäre es nicht schlecht wenn du dir im Forenbereich für Forenabenteuer erst einmal die Regeln anschaust. Dann ein paar OOCs anschaust, ein paar der Abenteuer zumindest mal ansatzweise quer liest um dir einen Überblick zu verschaffen wie so etwas abläuft und wie so etwas meist aufgebaut ist. Hin und wieder gab es auch Experimente mit wechselnden SLs, entweder in Gemeinschaftsarbeit oder nach abgeschlossenen Szenen wechselnd.
Wobei, wäre es nicht schlecht trifft es nicht, du solltest das auf jeden Fall machen. Alles was du hier bisher zusammen gestückelt hast finde ich extrem abschreckend und vollkommen inkompatibel dazu wie Fabs hier üblicherweise geregelt werden oder aufgebaut sind.
Und das liegt nicht daran das es so wenig DSA-Bezug hat sondern das es schon an den grundlegendsten Dingen die andere hier schon angesprochen haben scheitert. Vielleicht hilft es dir ja auch dich selber mal als Spieler in einem Forenabenteuer zu versuchen, so Erfahrung zu sammeln ehe du dich selber an einem Forenabenteuer versuchst.

Benutzeravatar
Alecto
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 9913
Registriert: 27.08.2003 16:16

Zu meinen Posts

Beitrag von Alecto » 25.12.2017 19:09

Angelina hat geschrieben:
25.12.2017 14:04
Das macht nichts... Wir können es ja so machen, dass du dir deine eigene Vorstellung, wie das Abenteuer aussehen soll, bildest. Damit bist du sozusagen losgelöst von dem Zwang, [...] von mir Hinter all dem enträtseln zu müssen, sondern kannst deiner Phantasie mehr freien Lauf lassen.

"mach dir keine Sorgen, das wird schon^^"
Oh je.
Genau hier sind wir am Kern des Problems. Auch wenn ich kaum noch aktiv bin, so habe ich mich viel mit dem Thema Rollenspiel beschäftigt. Weil es mir großen Spaß gemacht hat haben wir über längere Strecken sehr viel mit alternativen Konzepten experimentiert, darunter insbesondere auch SL-freie Systeme, "SL-Splitting", gemeinschaftliche Plot-Konzepte, "Zen-Spielleiter", Systeme mit hohem Maß an "Player-Empowerment", etc, etc, etc,... Es gab Dinge die haben überaus gut funktioniert, andere gingen gewaltig in die Hose. Aus dieser Erfahrung heraus:

Du verwendest hier (freundlich formuliert) extrem lose gefaßte Begriffe von "Abenteuer" , "Spiel" und "Rätsel", sogar derart lose, daß ich mich schwer tue überhaupt etwas daraus ableiten zu können. Das Problem dabei ist insbesondere, daß das was Du hier veranstaltest nicht einmal die absoluten Minimalanforderungen erfüllt um überhaupt spielen zu können, nämlich daß die "3W" nicht geklärt sind:
1. Wer spielt?
2. Was wird gespielt?
3. Wie wird gespielt?
Ohne daß in diesen drei Fragen ein Minimalkonsens besteht und zumindest grob umrissen wird, ist Dein Unterfangen von vorneherein komplett zum Scheitern verurteilt.
Einfach wahllos irgendwelche Medienschnipsel verschiedenster Herkunft und verschiedenster Sprache zusammenhanglos hierherzukippen und darauf zu hoffen, daß sich die Forenuser als potentielle Spieler darauf überhaupt einlassen, in das ganze ein System hineinarbeiten und dabei tatsächlich so etwas wie ein Rätsel/Abenteuer herauskommt ist illusorisch. Das von Dir vorgelegte "Konzept" führt bestenfalls dazu, daß der eine "Spieler" seine Starwars Figuren auf einem Schachbrett aufbaut, der zweite anfängt mit seinem Badminton-Schläger draufzuhauen, der dritte darauf besteht, daß jetzt "alle 3 ziehen müssen" weil Pikachu "Blitzschlag" angewendet habe und der Rest versucht mit Dirtbikes über das Brett zu springen, während darüber diskutiert wird ob das nach dem Statut der skandinavischen Meisterschaften im Hornhauthobeln 2 oder 3 Punkte bringt.
Es wird alles gut! Mach dir keine Sorgen!

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 19:23

Farmelon hat geschrieben:
25.12.2017 18:25
Also ich weiß jetzt wirklich nicht wie ich das Konglomerat deiner Machwerke bezeichnen soll, außer so wie ich es schon getan habe. Es wird ja immer schlimmer. Deswegen mal ein paar Gedanken dazu von mir ohne auf Inhalte einzugehen:
Jep, immer mit der Ruhe^^. Ich versuch noch, mir über einige Verbindungen klar zu werden. Biespielsweise darüber, wie sich Mada's Frevel ereignet haben könnte...
Ich nehm dazu mal grob diese Möglichkeit http://www.dsaforum.de/viewtopic.php?t= ... 0#p1743083 im Kapitel
Innere Sphärenaufbau von Nuit und der Dämonensultan {Ä = 27 bildet sEiN System)
D.h. MADA hat also mit der Erkenntnis des "Doppelspaltexperiments" https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspaltexperiment den Elemetarherren der Kraft überlisten können...
Ich glaube das könnte Spieltechnisch funktionieren^^
Farmelon hat geschrieben:
25.12.2017 18:25
Vielleicht hilft es dir ja auch dich selber mal als Spieler in einem Forenabenteuer zu versuchen
Jep, werde ich in betracht ziehen!
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Borbarad-Moskito
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 319
Registriert: 26.12.2011 09:53

Zu meinen Posts

Beitrag von Borbarad-Moskito » 25.12.2017 20:57

Ich lese jetzt schon eine Weile mit und muss sagen, dass mich in einem Leben bisher wenige Dinge, die ich nicht verstanden habe, so gut unterhalten haben wie dieser Thread. Daher lass' ich mich jetzt einfach mal auf das Spielchen ein und stelle vor:

0(b0ck), der Dämonendude aus Nuit, der nach { :phex: Liber 0815 = Manuel Neuer} auch was ganz anderes sein kann (https://www.youtube.com/watch?v=_o6-JyISBcA), oder vielleicht auch nicht, da ManUEl = Manül = Vinyl {nach Liber Drölfzig = :phex: Der Baumeister der SPHÄRE (https://www.youtube.com/watch?v=tcZd7cqp3qk)}, bzw. gleich Laminat. {Seine Fähigkeiten sind freigelassen, da er nach Liber 42 alles beherrscht, was NUIT mit Oswyn Pischunske {= https://www.youtube.com/watch?v=lIRd4lC04l8} und Borborhad im Backofen des untoten G'e'tmyr'ahm'Ash/forbey gefertigt hat {https://www.youtube.com/watch?v=jWlmziCuwaw :phex: }.

Crow{ley}, der Master of Darkness ist sein Vater (https://www.youtube.com/watch?v=cas-B-CGnLk), trägt aber gern die Sphärenmaske von { :phex: Nuit} (https://www.youtube.com/watch?v=prrhSmGG5kU), die von MAda persönlich mit Swafnir (https://www.youtube.com/watch?v=uoLYzCQyx50) insbesondere unter Anbetracht der Korpuskeltheorie = Liber 666 {https://de.wikipedia.org/wiki/Korpuskeltheorie} mithilfe eines von Kaverin (=https://de.wikipedia.org/wiki/(1976)_Kaverin) erzeugten Planetensplitters geschaffenes :borbi: Artefakt :borbi: (= 5 Lösungspunkte, nur 4, wenn der in Liber 1234 enthaltene Hinweis, dass Mada = Radar = Prada ist und vom Master of Darkness :devil: :phex: persönlich getragen wird {https://www.youtube.com/watch?v=eEJjKdPWOc4}, übersehen wurde.

Wenn der Helden an der Konferenz des {Mhir'ägal} teilnehmen wollen, müssen sie zudem einen Pakt {= https://de.wikipedia.org/wiki/Teufelspakt} mit :phex: :borbi: Dhe'bi'thel eingehen, verkörpert durch einen von den Zyklopeninseln stammenden Unterhändler of Nuit {= https://www.youtube.com/watch?v=uL8YLadEXTc}. Doch letztendlich: https://www.youtube.com/watch?v=4F4qzPbcFiA !!!!!!eins111elf!!!!

So, ich muss sagen, das macht Laune. Vielleicht kannst ja was damit anfangen, vielleicht habe ich später die Muse, das ganze noch etwas auszubauen. Ich fühl' mich auf jeden Fall, als wäre ich gegen eine harte Betonplatte gesprungen, und nicht ins kalte Wasser...

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 25.12.2017 23:51

:grübeln: Ich seh schon, wird kein Abenteuer draus.... Naja, ein Versuch wars wert^^



Grüsse euch^^
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 284
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Desiderius Findeisen » 26.12.2017 07:20

Angelina hat geschrieben:
25.12.2017 23:51
:grübeln: Ich seh schon, wird kein Abenteuer draus....

Ich befürchte das war uns schon nach deinem ersten Beitrag klar :oops: :wink:
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Angelina
Posts in diesem Topic: 33
Beiträge: 58
Registriert: 18.12.2017 20:43
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von Angelina » 26.12.2017 15:15

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
26.12.2017 07:20
Ich befürchte das war uns schon nach deinem ersten Beitrag klar :oops: :wink:
Jep, kann sein... Aber jetzt nochmal nur für dich:
Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob du "nur" Assoziations-ketten ( Ich meine die hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Assoziation_(Psychologie) ) machst, oder die Gedanken auf andere Weise "verknüpfst"... Was ich zumindest versucht habe...
Der Grund dafür is ziemlich simple. Eine Assoziation "nährt" sich vorwiegend von Erfahrungen und Erlebnissen des Individuums. Wenn du vom Gedanken A über die "Assoziations-Brücke" B zum Gedanken C kommst, und die Brücke B irgend ein Erlebnis von dir ist oder irgendwas, was dich an etwas anderes Erinnert (z.b. ManUEl => Manül => Vinyl , also möglicherweise phonetisch) , mir dann A und C präsentierst und B verschweigst, müsste ich schon die Frau des Dämonensultans sein ( Die -in meiner Welt - jeden Gedanken, jeden Grund und jede Handlung seit deiner Geburt in Zeitlupe "aufgenommen" hat) und ein bisschen Zeit investieren, um dich wirklich zu verstehen.

Oder "Das gleiche nochmal" mit den Worten Rohals:
Wenn ich mich im Bezugssystem der "reelen Zahlen" (https://de.wikipedia.org/wiki/Reelle_Zahl )befinde, du jedoch mit imaginären Zahlen hantierst (also: https://de.wikipedia.org/wiki/Imagin%C3%A4re_Zahl ), und so imaginiäre Erfahrungen mit einbaust, dass für dich x² + 1 = 0 tatsächlich zu einer Lösung führt, kann ich diese Lösung aus meinem Bezugssystem heraus nicht verstehen.

Im Crowley-Rätsel ist so eine Assoziationskette:
Aus Rose mach ich ros.
ros = 18 + 15 + 19 = 52
52 = 5 2 == (römische Ziffern) V II == 7
Also das 7. Siegel in Pan ist "ros"

Für diese "Brücke" braucht man normalerweise (zumindest wenn man so denkt wie ich und einem Zahlen "heilig" sind) eine Ewigkeit! Nun könnte ich wie du mich bei Crowley beschweren, nach dem Motte:
Das ist fies, so eine Verknüpfung darf man Mathematisch nicht machen, und ich will nicht, dass sowas in einem Rätsel ist ... etc etc

ABER: Crowley hat auch nie gesagt: Hey, du musst mein Rätsel lösen!!!
Sondern: Hey, wer will, kann mein Rätsel lösen^^

Und da es mein freier Wille war, es lösen zu wollen, darf ich ihn auch nicht am Ende ankreiden, dass mir die Lösung nicht gefällt.

Wenn ich mich also mit Crowley befasse, muss ich mich auf sein System einlassen. Und wenn ich mich kein bisschen auf das System einlassen will, dann werde ich sein Rätsel auch nie lösen...
So, If thou walketh the footsteps ... ( https://youtu.be/O9MvdMqKvpU?t=62 )
None, breathed the light, faint & færy, of the stars, and two.
For I am divided for love’s & HIS sake. NL^^

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1236
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Zu meinen Posts

Beitrag von LordShadowGizar » 26.12.2017 15:42

Dem Wahnwitz zum Gruße!

Ahhh, guter einwand. Wenn man mit deiner Form des Wahnsinns nichts zu tun haben möchte, kann man es auch einfach ignorieren. Dann lösen sich irgend welche Unverständnisprobleme natürlich von selbst, weil auch irgend wann natürlich dieses Thema auf nimmer wiedersehen in den Unweiten des Forums verschwindet. :wink: :6F:
Also Kinder's, hört auf dem armen Menschenkind irgend eine Herangehensweise aufzuschwätzen, gegen das es sich so wehrt, und lasst diese Sache einfach sanft in den Dämmerschlaf der Vergessenheit sinken. :devil:

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias:
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Gesperrt