Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

Fluch der Wissbegierde

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 28.06.2017 22:44

Küche, nächster Morgen

"Womöglich an beidem. Das hier war früher schon das Anwesen eines Hofmagiers. Und bis vor wenigen Jahrzehnten waren die Gesetze was das betrifft deutlich lockerer." Antwortet Mordred ihm.


Abend, Magistra

Da Liandrah mit anwesend ist, bleibt anderes unausgesprochen das Mordred sonst noch so überdenkt, nicht dass man ihm das wirklich anmerken würde, nickt aber leicht bei dem fragenden Blick bei der Magistra. Zumindest hab ich dann falls es einen Paktierer gibt oder noch andere Dämonen jemanden der die Aufmerksamkeit eher auf sich zieht als ich.


Am nächsten Morgen im Zirkel, alle gemeinsam

Das Frühstück ist einfach, aber schmackhaft und sättigend, nahrhaft. Auch für die beiden Magistra ist noch genug vorbereitet. "erst die seriösen Quellen und der Tempel, die dubiosen Quellen sind das größere Risiko und das sollten wir so kurz wie möglich halten." Und es minimiert die Zeit die wir die Paraphenalia bei uns tragen, was das Risiko der Entdeckung davon ebenfalls minimiert. Und gerade in den Tempel will ich auf keinen Fall mit so etwas.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 28.06.2017 22:50

Am nächsten Morgen

Surka verbringt eine fast ruhige Nacht, so lässt er sich das am Tage erlebte noch einmal durch den Kopf gehen. Am nächsten Morgen muß er doch schief grinsen, als er sich an den Tisch setzt, verraten Mordreds Lieder doch einiges an Galgenhumor. "Guten Morgen, alle zusammen, obwohl, wenn ich mir recht überlege, dann ist ein Guter Morgen immer eine Sache des Blickpunktes. Nun, ein Guter Morgen für uns wird dann wohl ein Schlechter Morgen für die anderen sein, das ist doch ein erstrebenswertes Ziel." Kurz klärt er die anderen dann auf, an was er sich bezüglich des Lagerhauses erinnert hat. "Generell stimme ich Dir ja zu, Mordred, erst die Einkäufe, dann das Lagerhaus. Aber da das Lagerhaus ausserhalb der Mauern zu sein scheint, haben wir mit den Einkäufen dann zweimal ein Problem, es sei denn, wir kommen erst hierher zurück. Egal wie, ich fürchte, wir müssen draußen die ganze Zeit in Bewegung bleiben, sonst wird man schnell auf uns aufmerksam werden, falls sie tatsächlich Bettler und andere eingespannt haben."

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 28.06.2017 23:17

Am nächsten Morgen

Mordred bedient sich nun auch selber an dem starken Kräutertee, hört Surka aufmerksam zu und nickt schließlich leicht. "Ehrlich gesagt würde ich das was wir bekommen gerne hierher in Sicherheit bringen ehe wir uns zum lagerahsu aufmachen. Und da ich davon ausgehe das auf jeden Fall Bettler und anderes ein Auge offen haben, oder andere die so wirken, sollten wir danach einen anderen Weg wählen um die hoffentlich in die Irre zu führen."
Er überlegt kurz, zögert, seufzt dann leise in den Tee und trinkt einen Schluck. "Wir haben noch den Kanalaisationszugang. ich war nicht oft da unten, aber es gibt definitiv Wege die uns nach außerhalb der Mauern führen, oder zu anderen Orten. Einige sogar quasi bis zur Dämonenbrache. Zumindest früher waren dort oft Hinweise in Füchsisch angebracht zur Orientierung, teils mit Schattenkreise. Da Unten ist es nicht sicher, aber wenn wir Glück haben können wir auf die Art so tun als wären wir noch drinnen während wir Draußen unterwegs sind. Natürlich nur unter der Voraussetzung das es unter dem Zirkel wirklich einen Zugang in die alten Teile der Kanalisation gibt. Das wird sicher auch nur einmal klappen, deswegen sollten wir diesmal auch wieder oberirdisch unterwegs sein, auch wenn das ebenfalls gefährlicher werden dürfte als gestern."

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 29.06.2017 00:41

Am nächsten Morgen

Surka nickt Mordred zu, ebenfalls vom Tee trinkend und etwas zu essen zu sich nehmend. "Damit haben wir wieder eine Option mehr, gerade wenn wir aus der Stadt müssen. Die Sachen hierher zu bringen, bevor wir die Stadt verlassen, halte ich auch für eine gute Idee."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 192
Beiträge: 12487
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Nicolo Bosvani » 29.06.2017 09:00

Am nächsten Morgen

Klingt vernünftig, nickt auch Budrasch, der sich nun ebenfalls am Essen bedient. Und noch gruseliger als es bisher schon ist, kann es in der Kanalisation auch nicht mehr werden, oder?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 29.06.2017 19:50

Am nächsten Morgen

Zu Surka nickt er leicht, während Budrasch Frage ihn doch wieder etwas schmunzeln lässt. "Das kommt auf die Sichtweise drauf an. Ich hoffe mal es gibt dort Unten nicht mehr als den einen krakenmolch von Damals. Den hat entweder jemand dort mal ausgesetzt oder in die Kanalisation gekippt als er ihm zu groß wurde oder er nicht mehr gebraucht wurde. Aber um die Beckenhalle können wir sehr wahrscheinlich einen Bogen machen." Wobei jetzt nicht ganz klar ist ob Mordred das nun wirklich ernst meint oder ob das nur eine Art Scherz sein soll.
Wobei, gute Menschenkenner könnten doch merken dass er das durchaus ernst meint, auch wenn er durchaus etwas amüsiert ist.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 5210
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von shanna » 30.06.2017 16:16

Am nächsten Morgen

Ganz so ausgeschlafen und gut gelaunt wie die anderen ist Liandrah nicht, als sie die Küche betritt und ein eher gebrummeltes 'Moin' von sich gibt. Zu den Liedern und Scherzen äußert sie sich nicht oder nur mit einer hochgezogenen Augenbraue, dabei nimmt sie sich vom Tee und auch vom Essen, welches sie schweigsam zu sich nimmt. Irgendwann kommt dann, "Also erst einkaufen? Gut dann sollten wir wohl los." Dabei räumt sie ihr Geschirr weg und wartet, ob die anderen mitkommen werden.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 30.06.2017 17:47

Surka steht auf und räumt sein Geschirr weg, um dann auch zum Aufbruch bereit zu sein. "Ist alles in Ordnung mit Dir, Wilde Rose? Einen Räuber der Träume, wenn es denn so etwas gibt, können wir nicht brauchen."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 30.06.2017 22:12

Zirkel
Am Morgen verabschiedet sich noch die Magistra von euch, nachdem sie sich kurz einen Tee und etwas Obst geholt hat, bevor sie wieder bei ihren Patienten ist.


Vor dem Zirkel werdet ihr direkt wieder von dem Prediger begrüßt.
Da seht nur. Da kommen die Gäste der Schwarzmagier und tragen die Verderbtheit in die Stadt. Tut Buße im Angesicht des Herren und kehrt euren Herren den Rücken...

Gut, unauffällig kann man nun wohl wieder einmal vergessen, aber im Moment scheint bis auf ein paar kurze irritierte Blicke sich niemand für euch zu interessieren.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 192
Beiträge: 12487
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Nicolo Bosvani » 30.06.2017 22:19

Zirkel

So langsam geht mir dieser Kerl auf die Nerven..., brummt Budrasch und schaut zu ihm hoch. Ich diene Sumu und werde mich auch niemals davon abbringen lassen. Egal in wessen Haus ich gerade schlafe. Beim Barte meines Großvaters! Ja, der hatte noch einen!

Im Normalfall hätte er diesen Prediger ja ignoriert, aber mittlerweile war Budraschs Nervenkostüm nicht mehr das beste.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 01.07.2017 12:57

Zirkel

Diesmal ohne Handkarren, hat Mordred einen Rucksack dabei in welchem man die Rinde transportieren könnte. Dazu eine Umhängetasche.

Als Budrasch so auf den ach so weißen Weißmagier anspringt welcher hier predigt, deutet er gen diesem eine Verbeugung an und legt Budrasch dann eine Hand auf die Schulter, um ihn weiter führen zu wollen. Das er dabei auch nicht der größte ist vereinfacht dieses Vorgehen doch deutlich. "Phex, Rajha und Phexens Söhne haben ebenfalls viel für sich. Und wenn ich denen jedes mal den Rücken kehren würde wenn das jemand verlangt wär ich wahrscheinlich ein ziemlich schlechter Gläubiger. Keine Sorge Budrasch, immerhin sind wir hier in einer zwölfgöttlichen Gemeinschaft. Die Zwölfe sind unteilbar und eins, jeder ist auf seine Art wichtig. Und Sumu als Erdmutter ist ebenfalls Teil des Glaubens, das ist nichts wofür du dich rechtfertigen musst.
Meint er zu dem Zwerg dabei, im Versuch direkt beiden, Zwerg und Prediger, etwas Wind aus den Segeln zu nehmen ehe sie hier wirklich noch für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 5210
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von shanna » 01.07.2017 16:46

Vor dem Zirkel

Auch Liandrah muss bei dem 'Prediger' ansich halten und ihr Gesicht verdüstert sich zusehends. Zu Surka gewandt bemerkt sie, keine so gute Nacht gehabt zu habe, will aber augenscheinlich nicht weiter darüber sprechen. Ihr normale Straßenkleidung wird ergänzt durch eine Umhängetasche, in der wohl schon einiges drin ist, aber auch noch etwas hinein passen könnte. Sie folgt Mordred wortlos und legt Budrasch nur begütigend die Hand auf den Arm, als er sich ereifert.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 01.07.2017 21:12

Vor dem Zirkel

Surka fehlen etwas die Worte, und so folgt er still Liandrah nach draußen. Dort sieht er Budraschs Ausbruch, den er nur zu gut verstehen kann. Und so kommt es, das er auch nur Budrasch die Hand auf die Schulter legt, aber nichts sagt. 'Hoffentlich überstehen wir das ganze unbeschadet, an Körper und Geist.'

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 01.07.2017 21:44

Vor dem Zirkel

Mordred nickt den anderen beiden dankend zu. Das bringt nichts hier eine Szee zu machen. das schadet nur. Lieber den Plan der Erben durchkreuzen und sie dann aufspüren und......DANN ist es Zeit sie für all das hier büßen zu lassen. Allerdings hat die Magistra das Vorrecht auf ihre Rache, wahrscheinlich sogar besser für diese Erben. Da haben die noch einmal Glück gehabt.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 01.07.2017 23:03

Vor dem Zirkel
Welche Göttern ihr dienst ist egal. Wer dieses Haus betritt, der verlässt es mit befleckter Seele und nur Praios strahlendes Licht kann die Flecken entfernen. Also kehrt um und tut ....

Die letzten Worte des Predigers verstummen in den geschäftigen Gassen und schon bald habt ihr den Zirkel hinter euch gelassen und bis zum ersten der Geschäfte ist es auch nicht besonders weit.
Auf dem Weg seid ihr euch nicht sicher, ob euch jemand folgt, bei der Masse an Menschen ist es auch schwierig das genauer zu sagen.
Die erste Adresse ist ein Laden Namens "Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte", der sich als Laden erweist, der viel "magischen" Tand führt, vornehmlich aus den südlichen Ländern und es wird offesichtlich viel wert darauf gelegt, dass alles entsprechend mysteriös aussieht.
Hinter der Theke erscheint der Kopf eines dunkelhäutigen Mannes, gekleidet in den typischen Burnus der Tulamiden. Ohh, Kunden am frühen Morgen. Womit kann ich als bescheidener Diener euch dienen?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 03.07.2017 13:23

Vor dem Zirkel

Und genau DESWEGEN bevorzuge ich wenn überhaupt die anderen beiden Gilden wenn ich mit deinesgleichen zu tun habe du Arsch. Wenn ihr euren Stab nicht in der Hand tragen würdet, bei den meisten Weißen könnte man meinen das sie ihn im Arsch mit sich herum tragen und sich die Nahrung zusätzlich zum Arschloch reinschieben, weil so viel Scheiße aus euren Mündern kommt.
Zumindest denkt er sich das, als diese Predigt hinter ihnen erklingt....Kein Grund darauf einzugehen.


Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

Als sie den Laden betreten schaut Mordred sich interessiert um, selbst wenn vieles Tand sein sollte der mysteriös wirken soll so ist es doch auch eine Art Geschäft dennoch so zu reagieren wie der Händler das erwartet. Als der Tulamide auftaucht deutet Mordred eine höflich respektvolle Verbeugung an. "Salem Aleikum Sahib Almedis." Grüßt er, wobei die tulamidische Betonung durchaus sitzt, durch seine wohlklingende Stimme bekommt es eine ganz besondere Betonung welche gekonnt in einer der ältesten un schönsten Sprachen des Kontinentes mitschwingt, wie es nur jemand vermag der die Sprache beherrscht. Noch ein kurzer Blick durch den Laden, als die angedeutete Verbeugung endet, ansonsten bleibt er allerdings im Garethi. "Eure Bescheidenheit ehrt Euch. Ihr wurdet uns als eine der ersten Adressen genannt, wo ich mit meinem Anliegen am ehesten Erfolg haben werde. Und wenn ich mich hier so umblicke kann ich auch sehr gut verstehen weshalb. Wir sind vorübergehend in der Stadt und leider ist mir eine wichtige Ingredienz meiner aktuellen Experimente ausgegangen. Ich beschäftige mich unter anderem mit der Wirkung von Heilpflanzen verschiedener Regionen und bedauerlicherweise ist mir die Rinde des Axorda-Baumes ausgegangen." Das ist keiner der zwielichtigen Händler, also nur das.
Dabei gibt er sich bedauernd über diesen Umstand, aber er achtet auch darauf nicht so zu wirken als würde alles davon abhängen. Immerhin, abgesehen von den anderen gründen, Handeln ist oft etwas Heiliges bei den Tulamiden.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 5210
Registriert: 15.02.2014 18:29

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von shanna » 06.07.2017 11:27

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

Liandrah läßt Mordred den Vortritt, bevor sie mit einer Verbeugung den Ladeninhaber begrüßt, [Tul]"Seid mir gegrüßt, Sohn der Wüste und Phex mit Euch. Wenn Ihr uns da weiter helfen könntet .....", meint sie mit einem freundlichen, aber nicht zu aufdringlichem Lächeln als Mordred geendet hat und mustert mit einem anerkennenden Blick seine Auslagen - so wie sich das für einen eventuellen Geschäftspartner gehört.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Re: Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 06.07.2017 13:00

Ahh da seid ihr bei mir am der richtigen Adresse. Gerade was Heilpflanzen angeht findet ihr keine bessere Ware. Entschuldigend hebt er die Hände. Aber leider habe ich die seltene Pflanze gerade nicht mehr da. Gerade letzte Woche hat jemand meine Vorräte aufgekauft.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 09.07.2017 01:14

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

Die leichte Enttäuschung braucht er nicht einmal spielen."das ist bedauerlich Sahib Almedi, aber Ihr könnt uns doch sicher sagen bei wem ich stattdessen noch Glück haben könnte? Jemand wie Ihr ist doch sicher gut informiert, vor allem bei Eurer exquisiten Auswahl." Nebenbei schaut er auch zu seinen gefährten, ob diese etwas sagen wollen, erkundigt sich dann bei Samedi höflich noch nach ein, zwei anderen Heilpflanzen die ebenfalls etwas seltener aber nicht zu teuer sind. Zum einem um nicht nur auf die Rinde zu zielen was eventuelles Interesse angeht, zum anderen um ihn etwas gewogener zu stimmen bei einer eventuellen Antwort auf Mordreds Frage.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 09.07.2017 15:04

Nun es ist doch eine recht seltene Pflanze und ich verkaufe sie selten.
Wie dringend braucht ihr sie denn? In ein paar Tagen erhalte ich vielleicht eine Lieferung... Ich meine kaum ein anderer hat solch eine Auswahl in dieser Stadt und woher sollte dieser bescheidene Händler denn das Sortiment der anderen kennen...

Euch wird durchaus klar, dass er euch nicht durch einfaches Fragen die Adresse seine Konkurrenten geben wird, sondern eher versucht euch davon zu überzeugen zu warten und bei ihm zu kaufen.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 5210
Registriert: 15.02.2014 18:29

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von shanna » 10.07.2017 14:42

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

Liandrah hört aufmerksam zu, während sie hier und da in den Auslagen schaut, entschließt sich dann, ihren Vorrat an Wirselkraut aufzustocken. Diskutiert und feilscht ein wenig, ob der Qualität der Ware - immer freundlich, wie ein guter Geschäftspartner, der vielleicht bereit ist auch etwas zusätzlich zu kaufen, es tun würde. Und fragt dann unauffällig im Laufe des Gesprächs noch einmal nach, "Ah, werter Sohn der Wüste, stellt doch Euer Licht nicht so unter den Scheffel. Wie ich sehe ist die Qulität Eurer Waren ganz hervorragend und da wird Euch kein anderer Händler das Wasser reichen können. Doch da Ihr ein schlauer Mann seid, denn nur ein solcher weiß an solche Ware zu kommen, bin ich mir sicher, Ihr seid gut im Bilde, was die anderen Händler betrifft. Wenn Eures Vaters Trost und Sonne, bereit wäre, uns ein wenig zu helfen, würde diese Tochter der Unwissenheit im Gegenzug natürlich gerne ihre Vorräte bei Euch aufstocken." So geht es noch ein wenig, in der Hoffnung, der Händler zeigt sich geneigt, eventuell auch gegen einen Obolus, etwas zu erzählen.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 10.07.2017 20:28

Nachdem du dir eineige Stücke ausgesucht und die unverschämt teuren Preise gehört und mehr oder weniger akzeptiert hast, wird er noch freundlicher.

Ohh einer treuen Kundin kann ich natürlich auch das ein oder andere verraten, was dieser Sonh der Bescheidenheit so aufgeschnappt hat.
Tatsächlich könnten meine gute Freundin Periane Eichenlaub etwas haben, verkauft sie doch neben ihrem Beruf als Medica noch das ein oder andere Heilmittelchen. Oder irh erkundigt euch im Perainetempel. Meine Lieferant konnte mir neulich nichts liefern, weil er wohl all seine Vorräte an sie verkauft hat.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 10.07.2017 23:05

So hält Mordred sich zurück, ein etwas entschuldigender Blick zu Meister Almedis, dass er nicht direkt antworten kann, aber das gute Geschäft darauf dürfte das wohl sicher überwiegen. So so, alle Vorräte aufkaufen, das passt.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 194
Beiträge: 5210
Registriert: 15.02.2014 18:29

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von shanna » 16.07.2017 14:16

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte


"So dankt dann diese Tochter der Wissbegierde dem Meister der Schätze." meint Liandrah nach Abschluss der Geschäftsverhandlungen zu dem Tulamiden. Wendet sich zu ihren Begleitern um, "Wollen wir uns dann einmal wieder hinaus auf die Strasse und vielleicht zu der Empfehlung Seiner Freundlichkeit begeben?"
Sie würde dann, wenn alle zustimmen auch eben dieses tun, nicht ohne noch gefragt zu haben, wo man diese Frau findet.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 16.07.2017 16:59

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

"Ja, ich denke, das ist eine gute Idee. Meister Almedis, ich selbst benötige Eure Dienste heute nicht, werde Euch aber gerne weiterempfehlen, und Euch auch aufsuchen, wenn ich selbst Bedarf an Euren Diensten habe." antwortet Surka auf Liandrahs Frage. Danach verbeugt er sich vor Meister Almedis, und wartet dann auf die anderen, um den Laden zu verlassen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 16.07.2017 19:31

Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte

Auch Mordred bedankt sich höflich bei Meister Almedis, beendet dann noch seine anderen kleineren Einkäufe bei diesem und es wird auch noch der ein oder andere Satz gewechselt. Ebenso erfolgt das Versprechen, dass wenn nötig er in ein paar Tagen sicher noch einmal vorbeikommen wird.


Almedis Exotica, Alchemika und potente Artefakte > Draussen

Draußen wendet er sich dann auch wieder an die anderen, entgegen dem was sie drinnen auf Liandrahs Vorschlag beschlossen haben gibt er jetzt andere bedenken preis. "Diese Periane Eichenlaub sollten wir uns noch etwas aufheben, erst ein paar der anderen Adressen und dann der Tempel. Das passt einfach zu gut, eventuell erfahren wir dabei auch, ob sie oder andere ebenfalls begonnen haben an anderen Stellen die Vorräte aufzukaufen."

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 186
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von garulfgrimson » 16.07.2017 19:42

Vor der Tür

"Dann los, Ich habe immer mehr das Gefühl, das die Zeit draussen gegen uns läuft. Ich würde gerne einmal einen Vorsprung vor den andern haben." meint Surka da ebenso leise dazu.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 221
Beiträge: 8469
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Chephren » 18.07.2017 23:19

Auf Gareths Straßen

So macht ihr euch auf den Weg zu der ein oder anderen weitern Adresse, die euch noch genannt wurde. Die nächste Adresse ist ein Medicus, der in der Altstadt seine Behandlungszimmer hat. Allerdings habt ihr dort erst einmal das Problem, dass ihr schlicht warten gelassen werdet, aht er doch scheinbar Patienten und sein Assistent kann euch bei eurem Anliegen nicht weiterhelfen.
Nach einer Stunde kommt ein drahtiger Mann im mittleren Alter zu euch, wohl der Medcius Travinor, wischt sich gerade die Hände ab und schaut fragend. "Womit kann ich denn helfen? Mein Assistent meinte ihr braucht Heilpflanzen? Normalerweise verkaufe ich keine, sonder nutez sie selbst, also wem von euch fehlt es woran?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 258
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Farmelon » 19.07.2017 15:44

Auf Gareths Straßen

Mordred bedankt sich höflich bei dem Assistenten und wartet dann nach Außen hin geduldig ab. Es hat keinen Sinn, wir müssen so oder so warten. Natürlich trägt er hier auch wieder die Salmanderbrosche und ähnliches, so dass man sehen kann das man es hier mit keinem Pfuscher zu tun hat sondern mit jemanden der einer ehrbaren Organisation angehört. Als der Medicus Zeit für sie findet erhebt Mordred sich. "Den Zwölfen zum Gruß hochgelehrter Herr Travinor. Mordred Farafan, Mitlgied des roten Salamanders. Ich benötige für einige meiner Experimente Rinde des Axorda-Baumes, uns wurde vor allem Euer Name empfohlen als möglicher Ansprechparter für dieses seltene Heilmittel. Gerade weil die Rinde zum einem selten ist und meist nur bei Spezialisten zu bekommen ist. Leider sind mir meine eigenen Vorräte ausgegangen, da die letzte Lieferung mich leider nicht erreicht hat. Und da ich mich momentan in Gareth aufhalte kann ich auch leider nicht auf meine üblichen Vertriebswege zugreifen." Kommt er auch direkt zum Punkt, immerhin haben sie es hier mit einem wichtigen und schwer beschäftigten Mann zu tun.
Das soll nicht heißen, das Mordred sie selber und ihr Anliegen nicht als wichtig ansehen würde, aber bei jemanden der durch seinen Stand und Profession sicherlich ähnliches gelohnt ist schadet es sicher nicht. Dazu nennt er noch ein zweites, selteneres Mittel, das man ebenfalls sicher nicht überall bekommt, falls nachfragen kommen ist er auch durchaus bereit etwas ins Detail zu gehen und erzählt etwas von seinen Versuchen mit bisher eher unbekannten Heilpflanzen, das Zusammenspiel mit dem anderen Mittel nach dessen er sich erkundigt hat, Parallelen zu bisherig verbreiteten Heilwirkungen anderer Pflanzen die zumeist im Mittelreich verwendet werden, weswegen es gerade ziemlich ungünstig ist dass ihm einige der für Vergleichsproben nötige Dinge nicht zur Verfügung stehen.
Natürlich behelligen sie ihn auch nicht für Dinge die häufiger sind, oder die man wo anders gut bekommen könnte. Falls nötig lässt er zum Beispiel auch eine kurze Anspielung auf die Unverträglichkeit von Zwergen auf Wirselkraut fallen, falls der Medicus sich für seine Begleiter abseits der höflichen Vorstellung interessiert, so dass man sehen kann dass hier noch weitere Kräuter- und Heilkundige anwesend sind. Und das nicht ohne Grund.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 192
Beiträge: 12487
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Fluch der Wissbegierde

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.07.2017 17:58

Auf Gareths Straßen

Als Mordred diese Anspielung fallen lässt, wirft Budrasch ihm einen Blick zu, der unmissverständlich klar macht, dass der Geode dafür jetzt nicht als Anschauungsobjekt zur Verfügung steht.

Antworten