Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 01.09.2017 10:00

"Sanya," erwidert Ojola den Gruß des Elfen und kurz huscht ein fragender Ausdruck über ihr Gesicht. Auf die Worte Travjeschas hin, nickt sie leicht: "Der Direktor des Museums hat mich gebeten nach einem Forscher zu suchen, der vor einiger Zeit mit zwei Leibwächtern nach Neu-Drakenstein aufgebrochen ist. Seit dem hat man nichts mehr von ihm gehört und deshalb hat er mich gebeten, dort mal nachzuschauen," fügt sie noch an.

Fenias Frage wundert sie ein wenig, erscheint es ihr doch eher etwas, wonach der Elf vielleicht gefragt hätte. "Das Drachenmuseum ist ein Ort an dem alles mögliche über Drachen und Drachentöter, und alles was damit zu tun hat, gesammelt wird. Dort wird vieles zusammengetragen, ausgestellt und aufbewahrt," erklärt sie, "Vielleicht sollte die Statue dorthin gebracht werden."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 133
Registriert: 21.06.2017 18:05

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Baal Zephon » 01.09.2017 18:30

"Museehuum..." Laryllan singt das Wort leise als er es auf der Zunge rollt um den Klang zu verinnerlichen.
Menschen sind seltsam.... Aber vielleicht brauchen die kurzlebigen die Objekte um sich auf deren Vergangenheit ein zu stimmen... Vielleicht sind wir doch nicht so verschieden
Interessant Konzept...
Kann ich nach Museehuum mit dir wenn du gehst? Möchte viel lernen zu Drachen Kämpfern"
stellt der Elfenkrieger fest. Er klingt immer noch reserviert und zurück haltend aber er versucht höflicher zu der Geweihten zu sein.
Aber vielleicht später,
wenn Tala Travjescha sagt wo ich Älteste Finde, gehe ich holen.
bietet er sich hilfreich an um die angesprochenen zu verständigen

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 02.09.2017 17:11

Ojola blickt wieder den Elfen an: "Ich denke schon, dass du mit ins Museum kommen kannst. Dafür müsstest du mich aber nach Festum, eine große Menschenstadt, begleiten und bevor ich da wieder hingehe, führt mich mein Weg erstmal nach Neu-Drakenstein." erwidert sie.
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 4033
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Lifthrasil » 03.09.2017 19:34

"Ja. Bringen wir die Statue zum Dorfältesten und berichten dem Weibel." stimmt Hjartan zu. "Doch wozu, Ojola, sollte ein Drachenmuseum eine Rondrastatue benötigen. Rondra ist doch keine Drachin ... gut, sie hatte euren Legenden zufolge etwas mit einem der hohen Drachen, doch gehört das in ein Museum?"

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 04.09.2017 11:36

"Was?" kurz blickt Ojola den Thorwaler verwirrt an, dann versteht sie die Frage und erwidert: "Ach so... Ich meinte nicht, dass ich denke, dass die Statue dorthin soll; sondern dass das womöglich der Plan der beiden Verstorbenen war. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann es nämlich sein, dass die zwei Toten die Begleiter des Forschers waren, den ich suchen soll."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Janko
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 11776
Registriert: 10.03.2004 17:54
Wohnort: Potsdam

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Janko » 04.09.2017 15:15

Travjescha winkt auf die Frage des Elfen ab.
Setzt euch, sie deutet auf ihren Laden, und stellt den Wagen später bei Yassula unter. Ich hole Weibel Mikail und Oswin, den Dorfältesten. Beide Namen sind der kleinen Gruppe nicht unbekannt. Sie haben in Dorlins Haus die Leiche in Augenschein genommen und Fragen gestellt.

Kurze Zeit später - Travjescha ist zurück und bietet jedem auf Kosten des Hauses einen wärmenden Schluck Schnaps an - sitzt die Gruppe versammelt in dem kleinen Schnapsladen. Oswin hat sich als ein älterer, stämmiger Mann mit graurotem Rauschebart herausgestellt, der mit seinen dunkelbraunen großen Augen zwar Wärme ausstrahlt, dessen Stimme jedoch sehr bestimmt ist.
Mikail scheint ein Reisender zu sein, der zufällig in Larsach ist und sich der Sache angenommen hat.
Beide lauschen der Geschichte der Reisenden [hier setze ich die Gesamtheit der Zusammenfassung voraus] und schauen sich kurz nachdenklich an. Oswin ist es, der zuerst das Wort ergreift.
Das scheint mir eine erneute Goblinplage zu werden! Wobei ich mir nicht erklären kann, was sie wohl mit der Stauette wollten. Doch sie haben sie stehen lassen .. grübelt er laut vor sich hin und kratzt sich am Kinn.
Mikail hier hat mir zugesagt den örtlichen Adel zu informieren. Sicherlich wäre es auch ratsam die Rondrakirche miteinzubeziehen und zu erfragen wo diese Statuette entwendet wurde?
Mikail nickt zustimmend und bestellt etwas Wasser, was die Miene Trvjeschas ein wenig verdunkelt.

Könntet ihr in Neu-Drakenstein in Erfahrung bringen ob es sich tatsächlich um diese Forscher handelt und was geschehen ist? bittet Oswin und blickt einen nach dem Anderen fragend an.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 04.09.2017 15:38

Den Schnaps, sollte sie ihn trotz der bereits gegebenen Erklärung angeboten bekommen, lehnt Ojola freundlich dankend ab. Ansonsten folgt sie dem Gespräch, erklärt auch nochmal warum sie hier ist und meint schließlich: "Ich bin ja ohnehin deswegen auf dem Weg dorthin. Eine kurze Beschreibung der beiden verstorbenen könnte aber noch hilfreich sein."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1889
Registriert: 19.01.2015 22:47

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Sanja » 04.09.2017 18:02

Fenja hatte dankbar genickt als man ihr erklärt, was ein Museum ist. Ein Ort, der altes Wissen sammelt. Also an sich schonmal eine gute Sache. Auch wenn sie das gesamt Prinzip noch nicht ganz verstanden hat.
Ansonsten hält sie sich im Gespräch eher zurück. Sie ist es einfach nicht gewöhnt, in größeren Gruppen zu sein. So richtig wohl fühlt sie sich unter all diesen Menschen und Elfen auch nicht. Einfach viel zu viele Stimmen. So überlässt sie es dann auch den Anderen die Toten zu beschreiben. Stattdessen blickt sie zu dem Barden. Der hatte sie vorhin so freundlich gefragt wie es ihr geht. "Dann gehen wir jetzt mit nach Neu Drakenstein?" Fragt sie ihn. Warum sie ihn das fragt, weiß sie gerade selbst nicht. Sie müsste das doch selbst entscheiden können. Aber wenn er nicht mit geht, würde sie es wohl auch nicht tun...

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 133
Registriert: 21.06.2017 18:05

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Baal Zephon » 04.09.2017 18:42

Laryllan hört schweigsam und mit verschränkten Armen zu, nur kurz hatte er abgelehnt als ihmetwas dieses Niederhöllisch scharf riechenden Zeugs, dass die Menschen Schnapps nannten angeboten worden war.
Wir hätten wohl die Toten mitnehmen sollen... aber was soll es, so war der Weg schneller überlegt er bei sich. Er mochte dieses Halb Ding namens Oloja nicht... aber andererseits, sie hatte ihm nichts getan und kann auch nichts für ihr Schicksal.
Er schaut etwas konsterniert bei Fenjas frage, für ihn schien alles klar zu sein... aber gut, es war Hjartan gefragt... er hingegen wandte sich an Oloja.
Dann komme ich mit Feytala Oloja... unsere Wege sind gleich es fällt ihm sichtlich schwer sich positiv mit Halbelfen auseinander zu setzen.
Zuletzt geändert von Baal Zephon am 05.09.2017 06:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 1878
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von WeZwanzig » 04.09.2017 21:26

Wulfen war zuletzt etwas still, hing seinen eigenen Gedanken nach. Der warme Schnaps kommt ihm ganz gelegen, nach dem Tag im Freien und der Arbeit im kalten Dauerregen.
"Ich würde mir diesen Ort gerne mal anschaun... Dieses Neu-Drakenstein. Irgendetwas dort stimmt nicht, das spüre ich. Dann kann ich auch gleich nach diesem Forscher nachfragen..."
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 4033
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Lifthrasil » 05.09.2017 15:03

Hjartan nimmt natürlich gerne den Schnaps an. Nachdem er mit dem Bericht geendet hat und nach den Antworten der anderen sagt er: "Ich komme gerne mit nach Neu-Drakenstein. Doch falls das wirklich die beiden Begleiter des Forschers waren, was ist dann mit dem Forscher geschehen? Vielleicht haben die Goblins ihn gefangen genommen und vielleicht bedarf er der Rettung. Da ist nun die Frage: ist es sinnvoller nach Neu-Drakenstein zu gehen und erst mal in Erfahrung zu bringen, ob es wirklich die Begleiter des Forsches waren? Oder ist es sinnvoller, die Verfolgung der Goblins aufzunehmen, sie Bekanntschaft mit Axt, Schwert und Pfeil schließen zu lassen und zu befreien, wen immer sie gefangen nahmen? Immerhin bekämpft man eine Plage am besten bevor sie richtig ausbricht. So mag es durchaus sein, dass euer Satinav in diesem Falle nicht auf unserer Seite steht und dass wir uns sputen sollten."

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 133
Registriert: 21.06.2017 18:05

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Baal Zephon » 06.09.2017 11:20

Gobian sind zu Hause in Wald... wir werden kaum Spuren finden von Ihnen gibt Laryllan zu bedenken. Wenn wir doch Spuren sehen, können wir jagen bietet der Krieger an Wenn es spuren gibt, liegen sie auf dem Weg den wir gehen, wir gehen mit offenen Augen
Es wirkt aus seinem Mund fast wie eine Feststellung, auch wenn es eher als Kompromissvorschlag gemeint ist.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 07.09.2017 07:22

"Hm... Wir wissen doch gar nicht, ob der Forscher bei den Goblins ist, oder?" erwidert Ojola, "Ich würde lieber erstmal in Neu-Drakenstein nachschauen. ... Außerdem kann ich nicht wirklich gut kämpfen, um jetzt gegen Goblins in den Krieg zu ziehen."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Sanja
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1889
Registriert: 19.01.2015 22:47

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Sanja » 07.09.2017 07:50

"Normalerweise kenne ich Goblins als friedfertige Wesen." Wirft Fenja nun etwas schüchtern ein. "Vieleicht erfahren wir in Neu Drakenstein was sie dazu gebracht hat an zu greifen... Wenn sie es denn überhaupt waren."

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 4033
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Lifthrasil » 13.09.2017 22:48

"Stimmt." gibt Hjartan zu "Normalerweise sind Goblins entweder friedlich oder zumindest feige und unorganisiert. Bei Swafnir, wenn sie jetzt angreifen und Leute entführen, muss irgendwo ein Kopf dahinter stecken der sie anstiftet. Also gut, gehen wir nach Neu Drakenstein und sehen was wir herausfinden."

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 133
Registriert: 21.06.2017 18:05

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Baal Zephon » 14.09.2017 10:40

"Gut, beschlossen ist,
gehen wir sobald ihr bereit."
spricht sich der Kämpfer aus. Er hat alles dabei und könnte aufspringen... Aber das hatte Zeit.
Ich hoffe ich komme auf dem Weg noch zum jagen... Langsam bekomme ich Hunger denkt er bei sich. Das Menschengebräu am Tisch immer noch misstrauisch beäugend
Zuletzt geändert von Baal Zephon am 18.09.2017 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 18.09.2017 08:14

Ojola nickt leicht: "Ich muss nur noch ein paar Sachen zusammenpacken, die ich hier zum trocknen aufhängen durfte," meint sie, "Dannach bin ich auch aufbruchbereit."
'Who saves a man, saves the World'

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 4033
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Lifthrasil » 18.09.2017 09:48

"Ich habe alles was ich brauche bei mir." sagt Hjartan.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 133
Registriert: 21.06.2017 18:05

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Baal Zephon » 03.10.2017 17:15

Etwas Später auf der Reise...
Laryllan war vorraus gegangen, er wollte vor den Rosenohren und der Halb-Menschin etwas Kundschaften, und vor allem die Augen nach Spuren offen halten... nicht unbedingt allein nach Goblins, sondern eher nach Wegzehrung und eventuellem Abendessen.
Schon Seltsam das alles... aber so ist es vielleicht sicherer... wenn Gobian unterwegs sind könnten sie auch mir gefährlich werden, die Gruppe ist dem vor zu ziehen. denkt er bei sich während er durch das Gebüsch links des Pfades pirscht, immer darauf achtend vor der Gruppe zu bleiben und diese nicht aus den Augen zu verlieren.
Was die Eltern dieser Halb-Menschin sich wohl gedacht haben... wie kann man einem Kind so was antun... es war ihm schleierhaft und das Konzept von Elfen die bei Menschen liegen komplett fremd... auch wenn es einige Gab die nicht ganz so plump vom aussehen her wie die anderen waren, wie er mit gedanken an seine Begleiterinnen zugeben musste.

Benutzeravatar
Lifthrasil
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 4033
Registriert: 23.04.2007 13:13
Kontaktdaten:

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Lifthrasil » 03.10.2017 17:26

Hjartan unterhält auf dem Marsch seine neuen Gefährten mit Wanderliedern und Geschichten, sofern sie mögen. Er hat eine angenehme Stimme und so verfliegt die Zeit auf der Wanderung schnell.

Benutzeravatar
Shalyriel
Posts in diesem Topic: 18
Beiträge: 2014
Registriert: 22.02.2011 21:21

[Bornland] Zeichen der Vergänglichkeit

Beitrag von Shalyriel » 05.10.2017 09:44

Ojola hat ihre Sachen wieder zusammen gepackt. All zu viel war es ja nicht; lediglich die Dinge, die sie zum trocknen aufgehängt hatte, sowie die erworbene Flasche Honigwein. Mit geübten Griffen legt sie auch Bjarni wieder das Tragegestell an und zieht sich den Rucksack auf. Einen letzten Dank und Abschiedsgruß an Travjescha und sie verlässt mit den anderen die kleine Ortschaft.
Den Geschichten des Thorwalers lauscht sie gern, lässt auch anklingen, dass auch sie die eine oder andere Erzählung aus fernen Landen kennt, und pfeift oder singt bei den Liedern fröhlich mit.
'Who saves a man, saves the World'

Antworten