Die Auswertungen zu den Produktbewertungen sind nun Nutzerfreundlicher bei DSAnews.de verfügbar!

 

 

 

Flussaufwärts, Questadores!

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 16.12.2017 20:36

Corvianus (aktuell)
Dolorita überlegt nicht lange. “Mann gegen Mann? Oder besser Mann gegen Frau würde Consuela ihn wohl abschlachten – er hat ja Seeoffizier gelernt und sollte eigentlich führen, sie hingegen ist tatsächlich Kämpferin. Gerade im Handgemenge wird sie besser sein und mehr Erfahrung haben. Bei seiner reinen Haut glaube ich nicht, dass er schon viel Blut an den Händen gehabt hat.” Sie schaut herunter zu den Söldnern. “Tja, die auf der Camino scheinen es lockerer angehen zu lassen.” Agusto klingelt mit der Kelle gegen eine Pfanne und ruft zum Frühstück. “Ich werf mir eben die Robe über. Wir sehen uns in der Messe. Ach ja – und Hochwürden aus dem Bett schmeissen muss ich auch noch.” Das ist etwas, was sie gerne macht.

Camino al Ciela
Auf der Camino al Ciela beginnt ebenfalls der Tag, und nach dem Frühstück verkündet Donatella, dass sie die drei Amazonen nunmehr in die Mannschaft aufnehmen will. Diese kriegen nun nicht nur noch einmal vor allen formell und das letzte Mal feierlich die kurz vorher angelegten Fesseln abgenommen, sondern bekommen neben ihnen angepassten Lederhosen und -Westen auch eiserne Messer. Und am wichtigsten – Donatella gibt ihnen neue Namen. Die Ältere Schwester heißt nunmehr Nigakau Kaha (Starkes Herz), ihre jüngere und eher ruhige Schwester Manawanui (Geduldig), und Teflos Herzensdame recht zutreffend Nui Teriri (Große Leidenschaft). Die drei nehmen die Namen freudig an, und schwören im Gegenzug Donatella die Treue als Friedens- und Kriegshäuptlingin.
Nach der Siesta machen wir dann ein kleines Sparring – traut ihr euch drei der großen, starken Männer vom anderen Boot zu?” Donatella weist zur Corvianus hinüber. Nigakau Kaha legt die Hand über die Augen. “Nicht alten Mann mit Haar im Gesicht und nicht Mann ohne Haar. Die beiden zu stark. Die anderen schon. Schöner schwarzer Mann, der ihnen Befehle gibt... vielleicht.” Donatella schaut hinüber zur Corvianus. “Ghorio? Das bezweifele ich. Fragen wir ihn zu Mittag, ob er mitmacht.” Sie schaut zu Consuela. "Meinst Du, er macht mit?"

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 16.12.2017 23:13

Camino al Ciela

Als Consuela sich an dem Morgen mit Roana unterhält, sitzt Emilio ein Stückchen weiter auf ein paar Kisten und ist damit beschäftigt, etwas zu zeichnen. Als er die beiden Frauen bemerkt, nickt er ihnen kurz freundlich zu.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 16.12.2017 23:49

Camino al Ciela- Roana, Emilio und Consuela

Als sie von Emilio begrüßt werden, dreht Consuela sich etwas in seine Richtung "Ah ihr seid es, Emilio, guten Morgen, was zeichnet Ihr da?"

Camino al Ciela- Donatella, die drei Waldmenschenfrauen und Consuela

"Schade dass ich noch nicht mitmachen kann, aber ich sollte lieber vollständig genesen, Domna. Wenn Roana, Senhor Bayardez und ich wieder gesund sind, werden wir auch an Waffen üben. Darum hatten die beiden nach dem Kampf mit den Hunden gebeten und ich halte es generell für sinnvoll, wenn wir nicht nur den waffenlosen Kampf üben. dann blickt sie zu den Waldmenschenfrauen "Ihr wollt also kämpfen gegen den schönen schwarzen Mann. Aber nur kämpfen sonst gibt es Ärger meint sie grinsend und dann wieder an die Domna gewandt Warum nicht, Domna? Ghorio ... also der LEutnant gibt viel auf das Üben mit und ohne Waffen"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 16.12.2017 23:52

Camino al Ciela- Roana, Emilio und Consuela

"Guten Morgen, Consuela, Roana. Aus irgendeinem Grund färben sich seine Wangen ein wenig rot, als Consuela ihn fragt, was er da zeichnet. "Ach nichts Besonderes, nur ein paar Illustrationen für mein Buch .... Etwas hastig versucht er, seine Unterlagen zusammen zu packen, wobei ein Blatt zu Boden segelt ...

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 17.12.2017 15:52

Camino al Ciela
Dass Consuela mit Ghorio Blumen pflücken gegangen ist, ist den dreien natürlich nicht entgangen, und sie lachen. “Wir kämpfen gegen ihn und nehmen ihn gefangen, dann schenken wir ihn Dir, Con-Zuela.” Nihakau Kaha grinst.
Als Emilio sich anch dem Blatt bücken will, fegt ein Windstoss es unter seinen Fingern weg, und auch der Versuch, schnell einen Fuss darauf zu stellen mißlingt. Es wird nach vorne getrieben, trudelt herum und wird dann von Teflo wie beiläufig aufgefangen. Er dreht es um und betrachtet Emilios Anstrengungen. Dann hält er es mit seinem üblichen Grinsen in seine Richtung. “Ich glaube, das gehört Euch, Senor.” Ein paar Hälse recken sich.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 17.12.2017 17:52

Camino al ciela - Donatella, die drei Amazonen und Consuela

Consuela lacht auf "Das ist aber ein nettes Geschenk von Euch, aber vielleicht gewinnt Ghorio ja gegen Euch." und grinst Nihaku Kaha ebenfalls an.

Camino al ciela - Roana, Emilio und Consuela

"Oh und was zeichnet ihr für Illu...sstrationen?" möchte Consuela ganz neugierig dann wissen und versucht einen Blick zu erhaschen. Es steckte doch viel von einer jungen neugierigen Frau in ihr, neben der abgeklärten Leibwächterin. Bei dem Windstoß versucht sie gerade noch das Bild zu fangen, ist aber einen Moment zu langsam
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 17.12.2017 18:09

Camino al ciela - Roana, Emilio und Consuela

Das Bild zeigt zunächst einmal eine Landschaft – einen Sandstrand, rechts im Bild eine Kokospalme, im Hintergrund von Dschungelbedeckte Berge, auf der linken Seite ein Wasserfall, der vor einer Felsklippe in die Tiefe stürzt, dahinter ist eine Höhle zu erahnen. Künstlerisch durchaus wertvoll und mit viel Liebe zum Detail gestaltet wie etwa die Blütenblätter der Orchideen, die am Fuß des Bergmassivs zu sehen sind oder die Federn der Papageien, die auf einer etwas weiter entfernten Palme sitzen.

Das Augenmerk der zufälligen Betrachter dürfte aber wohl eher auf den gut gebauten – und sehr spärlich, um nicht zu sagen, gar nicht bekleideten - Utulu-Krieger fallen, der in lässiger Pose halb sitzend, halb liegend, ein Bein angewinkelt gegen die Palme im Vordergrund lehnt. Ein paar Wasserperlen glitzern auf den fein definierten Muskeln, vielleicht war er gerade schwimmen oder hat eine Dusche unter dem Wasserfall genossen und lässt sich nun im Halbschatten der Palme trocknen.
Dabei ist der Akt durchaus ästhetisch und driftet nicht etwa ins Vulgäre ab, die Proportionen des Kriegers – dessen Speer in griffbereiter Nähe neben ihm im Sand liegt – sind gut getroffen, genau wie der Ausdruck auf den schönen und zugleich maskulinen Zügen. Züge, die, wenn man sie genau betrachtet, doch eine gewisse Ähnlichkeit mit denen von Leutnant Ghorio aufweisen ….

Hastig reißt Emilio es Teflo aus der Hand, betet dabei inständig, dass die anderen einen nicht allzu guten Blick drauf erhaschen konnten und dazu ein Loch, in dem er auf der Stelle versinken kann. Seine Wangen haben sich noch ein wenig dunkler gefärbt (was eigentlich recht charmant aussieht): „Uh … danke …“

Sein Blick huscht, etwas unsicher, zu Consuela.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 17.12.2017 19:54

Camino al Ciela
Teflo gibt das Bild ohne Verzögerung oder Getue zurück. “Gar nicht übel, Senor. Ist zwar ein Utulu, sieht aber irgendwie aus... ist ja egal. Da er Rechthänder ist, würde er den Speer allerdings auf die andere Seite stecken, sonst muss er mit der Linken danach greifen...Kompositionsmässig ist der Speer perfekt als Blickfang und Sichtlinie platziert. Aber taktisch könnte Teflo recht haben. Teflo befindet sich wohl immer im Dschungel, umgeben von Raubtieren und Feinden und hat stets einen Plan, wie er alle um sich herum töten kann.
Die Zeichnung ist gut genug, dass man erkennen kann, dass der Krieger tatsächlich Rechtshänder ist, zumindest hat sich ihn Emilio als Rechtshänder vorgestellt - weil Gohrio ebenfalls Rechtshänder ist - und so gezeichnet. Jumas schlanker Hals gehört zu den gereckten, und sie kann auch auf zweieinhalb Schritt offenbar Details erkennen. “Ein schöner Mann ist das. Ist das jemand, den Senor Emilio kennt? Malt Senor Emilio gerne nackte Männer?” Von jedem anderen wäre das wohl kaum versteckter Spott, aber Jumas Augen sind völlig frei von Boshaftigkeit. So reagiert sie auf das Prusten und Kichern um sie herum auch ratlos. “Hat Juma etwas komisches gesagt? Alle richtigen Künster malen doch nackte Menschen? Juma gefällt das Bild sehr gut! Aber ist das nicht Leutnant Ghorio von der Corvinaus? Juma findet ihn hübsch!” Sie bekommt eine Kopfnuss von Teflo. "Hat Juma etwas Dummes gesagt?"

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 17.12.2017 20:28

Ein dankbarer Blick trifft Teflo und Emilio schaut sich das Bild auf seine Worte hin tatsächlich noch einmal genauer hin und muss ihm aus militärisch-taktischer Sicht Recht geben: „Oh, tatsächlich, danke für den Hinweis, teniente.“

Jumas Worte - oder eher das Kichern, das sie auslösen - dagegen tragen nicht unbedingt dazu bei, seine Verlegenheit zu verringern. Was ihn auch wieder ärgert. Er sollte über diesen Dingen stehen, er hatte schließlich nichts Schlimmes oder Verwerfliches getan, sondern einfach nur ein Bild gemalt. Donatella hatte ja auch schon nackte Frauen gemalt und das hatte niemand sonderlich komisch gefunden. Warum also wurde hier mit zweierlei Maß gemessen?

Und so entschließt er sich zur Flucht nach vorn, atmet einmal tief durch, strafft die Schultern ein wenig und wendet sich mit einem freundlichen Lächeln an Juma, meint jedoch erst zu Teflo: „Ist schon gut, teniente, danke.“ Dann zu der Jägerin: „Ja, Juma, das hast du ganz richtig erkannt. Ich finde auch, dass Leutnant Ghorio ein sehr schöner Mann ist. Und ja, ich male gern nackte Männer, wobei ich sagen muss, dass es fast noch ein wenig einfacher ist, nackte Frauen zu zeichnen, da die Linien dort in der Regel etwas …. geschwungener sind. Ich finde es einfach interessant, schöne Körper zu zeichnen - die Proportionen richtig hin zu bekommen, einen bestimmten Ausdruck auf ihrem Gesicht … dich würde ich zum Beispiel auch einmal gern zeichnen, wenn du gestattest, Juma, du hast eine sehr schöne Figur und ein apartes Gesicht.“ Ein offener, vielleicht etwas herausfordernder Blick in die Runde, dann wendet er sich Consuela zu.

„Eigentlich sollte es eine Überraschung werden, Consuela, aber … nun ja.“ Er hebt die Schultern leicht, lächelt etwas schief. Dann streckt er ihr das Bild entgegen. „Ich dachte , es würde euch … dir vielleicht gefallen, quasi noch als Entschuldigung für meine unbedachten Worte neulich dir gegenüber.“

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 17.12.2017 21:43

Nun wirft auch Consuela nach Teflo und Juma einen Blick auf das Bild und ja sie erkennt ihren Ghorio. Teflo hatte natürlich Recht, ein Rechtshänder würde den Speer woanders hinlegen, aber irgendwie erkannte Consuela, dass dieses Bild einen anderen Wert als taktische Unterweisung hatte. Für einen Bruchteil einer Sekunde überlegt sie, ob Emilios Erklärung der Wahrheit entspricht, doch dann lächelt sie ihn an. "Oh vielen Dank, Emilio. Es ist wunderbar gezeichnet. Ich danke Euch. Mir gefällt es sehr", grinst leicht zu der Peinlichkeit, die Juma verursacht "Si, komm schon Juma, lass dich doch malen"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 17.12.2017 21:54

Ob nun vorgeschoben oder nicht - letztendlich kommt es doch auf die Geste an und die scheint durchaus aufrichtig gemeint.

Erleichtert erwidert Emilio Consuelas Lächeln: "Das freut mich, Consuela. Übrigens würdest du auch ein sehr gutes Motiv abgeben, ebenso wie Roana." Die nächsten Worte sind sowohl an die beiden Frauen als auch an die Allgemeinheit gerichtet. "Wer sich also mal verewigen lassen möchte, ob Mann oder Frau ... ich stehe gern zu Diensten." Dann lächelt er hintergründig: "Und keine Angst, ich zeichne auch bekleidete Menschen ..."

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 365
Beiträge: 8945
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 18.12.2017 09:44

Roana hatte aufgelacht als Juma Emilio bloßstellte. Sie betrachtete, so weit es ihr möglich war, das Bild was er gezeichnet hatte.
"Gut, getroffen, Emilio. Ein schöner Mann" komentiert sie was erhaschen konnte.
Dann schaut sie zu den Umstehenden die als Emilio Consuela das Bild überreichte.
"Eine schöne Geste" dabei drückt sie Consuelas Schulter.
Dann schaut sie fast empört als der Vorschlag kam sie zu malen. "Ach hör auf , ich hässliche Nudel, das Bild verschreckt doch den Betrachter!" sagt sie mit Scham im Gesicht. "Aber Juma und Consuela solltest du unbedingt malen", lenkt sie ab, "ich würde mich freuen sie so auf Papier zusehen!"
Sie nähert sich Emilios Ohr und flüstert "und die halbe Manschaft wird es dir neiden!"

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 18.12.2017 10:11

Camino al Ciela
Juma zögert verlegen und macht eine abwehrende Geste. “Juma ist nichts Besonderes.” Dann lächelt sie. “Aber sie freut sich über Senor Emilios Angebot!” Die Sonne kommt nun vollständig über die Bergspitzen und der Wind frischt ein wenig auf, es scheint ein schöner Tag werden zu wollen. "Consuela ist sicher sehr hübsch auf dem Bild. Leutnants Ghorio würde sich sicher freuen über ein Bild von ihr." Dann wendet sie sich Teflo zu., "Warum hat Teflo Juma eben auf den Hinterkopf gehauen?" Der rollt kurz mit den Augen und flüstert ihr was ins Ohr. "Oh." Sie schaut zu Emilio. "Das tut Juma leid. Sie wollte Senor Emilio nicht in verlegene Umstände bringen." Donatella hat sich nicht eingemischt, aber jetzt wendet sie sich an Teflo und Durban. "Helft ihr Nui, Niga und Mana bitte bei den Übungswaffen? Im Melee mit echten Waffen zu üben würde Maree dann doch unnötig beschäftigen." Deren Mundwinkel zucken, eventuell der Anflug eines Lächelns. "Und macht auch gleich ein paar für die Jungs von der Corvianus." "Geht klar, Donna."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 18.12.2017 11:29

Erst scheint Emilo noch etwas sagen zu wollen, als Roana so abwehrend auf den Vorschlag reagiert, sie ebenfalls zu zeichnen, überlegt es sich dann aber anders, um sie nicht vor allen Leuten in Verlegenheit zu bringen.

Er schmunzelt leicht, bei den Worten, die ihm Roana zuflüstert. Leicht legt sich seine Hand an ihre Taille, als er leise zurück flüstert: Gut möglich. Aber Roana, mach dich nicht schlechter, als du bist. Ich finde, du hast durchaus etwas. Du bist eine tolle Frau Roana, ohne dich und die Gespräche mit dir wüsste ich manchmal nicht, ob ich das hier bis zum Ende durchstehen würde.Dann löst er seine Hand wieder und geht auf Juma zu, legt ihr, sofern sie nicht zurück weicht oder ähnliches, die Hand auf die Schulter und lächelt sie an: „Doch Juma, du bist etwas Besonderes.“ Dann muss er unwillkürlich auflachen, als sie sich entschuldigt. „Schon gut, Juma, ich bin dir ganz sicher nicht böse.“

Sein Blick geht kurz zu Donatella und einen Moment steht vielleicht so etwas wie Enttäuschung in den dunkleblauen Augen. Doch dann schüttelt er leicht über sich selbst den Kopf. Warum ist es mir eigentlich immer noch so wichtig, was sie über mich denkt … oder die anderen …


... und wendet sich lieber wieder an Consuela und grinst leicht: „Tja, ich fürchte, aus der Nummer kommen wir nicht mehr raus, Consuela. Also was ist, lässt du dich von mir zeichnen? Wir können dazu auch gern in meine Kabine gehen, wenn du mehr Privatsphäre möchtest." Gespielt suggestiv wandern seine Augenbrauen in die Höhe. Wüsste man es nicht besser, man könnte fast meinen, dass der junge Offizier versucht, mit der hübschen Anoiha zu flirten ...

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 18.12.2017 18:39

Consuela grinst frech , als sich Juma und Roana so zieren "Ach kommt schon, chicas, habt euch nicht so - also ich lasse mich zeichnen" und spielt den Ball keck zurück zu Emilio "Vorausgesetzt, Emilio sind drei schöne Frauen nicht zu viel. Das Wo überlasse ich dem Künstler" Nicht dass es wegen seiner Kabine noch zu Gerede kommt
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Märzhäsin
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 1257
Registriert: 17.07.2017 20:10
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Märzhäsin » 19.12.2017 11:09

Ventajero

Koko steht an der Reling, schaut dabei mit einem traurigen Blick in den Sternenhimmel und denkt über ihr Leben nach. Sie erinnert sich an ihren Lebensabschnitt den sie in einem almadanischen Elfendorf verbrachte. Dies war die schönste Zeit ihres Lebens: Kein Leistungsdruck, keine Hierarchie, keine selbstgefällige Frömmigkeit und dazu jeden Tag tiefgründige und bedingungslose Liebe.

Dort hatte Koko zum ersten und bisher auch einzigen mal ihre erotischen Fantasien und geheimen Wünsche ausgelebt. Sie hatte bereits in ihrer Jugendzeit festgestellt dass sie sich sowohl zu Frauen als auch zu Männern hingezogen fühlt, wobei ihr Männergeschmack und ihr Frauengeschmack interessanterweise wohl kaum unterschiedlicher sein könnte. Bei Frauen fühlt sie sich besonders zu mürrischen und draufgängerischen Exemplaren hingezogen und bei Männern zu charmanten, vornehmen und schöngeistigen Exemplaren.

Sie war sehr weit davon abgedriftet was ihr die Kinder der Auen in ihrer Jugend beigebracht und vermittelt hatten. Sie hatte angefangen zu sehr in Hierarchien, Klassen, Titeln und Rängen zu denken und auch ihre Frömmigkeit gegenüber Phex, Hesinde und Aves fühlt sich für sie plötzlich so unglaublich falsch an. Die Gesellschaft und ihr Umgang hatten sie irgendwie korrumpiert.

"Das kann so auf keinen Fall weiter gehen. Ich war noch nie in meinem Leben so unglücklich und habe mich noch nie innerlich so leer gefühlt. All das Vermögen und all der Reichtum ist bedeutungslos wenn man niemanden hat der einen liebt. Aber ich meine richtige Liebe. Ich möchte jemanden der mich nicht nur wegen meinem Vermögen und meinem Aussehen haben möchte. Die Gesellschaft ist so oberflächlich und ungerecht das macht mich krank! Ob es da draußen wohl auch irgendjemanden für mich gibt? Aber er soll mein wahres Ich lieben! Was ist denn eigentlich mein wahres Ich? Wer bin ich wirklich?....."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 19.12.2017 11:14

Erleichtert, dass die Szene im Großen und Ganzen ja doch glimpflich abgelaufen ist, scheint Emilio geradezu Spaß an dem kleinen "Geplänkel" zu finden. Sobald der junge Mann einmal etwas aufgetaut ist und seine Unsicherheit nicht mehr hinter einer Maske der Reserviertheit und Arroganz verbirgt, scheint er tatsächlich über einen gewissen Humor zu verfügen. "Oh, ich würde die Herausforderung durchaus annehmen, ich kann so einiges vertragen, sogar Frauen ..." Er schmunzelt leicht. "Ich fürchte nur, der Raum in meiner Kabine ist doch etwas begrenzt. Aber die Señoritas dürfen gern Nummern ziehen.." Er grinst die drei herausfordernd an, wird dann aber wieder etwas ernster und senkt die Stimme soweit, dass es nicht unbedingt das gesamte Schiff mitbekommt. "Es kommt natürlich drauf an, was für ein Bild es tatsächlich werden soll. Ich dachte, ggf. wäre euch ein wenig mehr Privatsphäre lieber." Je nachdem, wie sie gestrickt ist, dürfte frau sich in Emilios Gegenwart ja tatsächlich unbefangener fühlen als bei so manch anderem Mann.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 19.12.2017 12:47

Camino al Ciela
Juma lacht unsicher und läßt das Thema dankbar fallen, als Donatella sie fragt, ob sie nach dem Frühstück wieder den Auguck für sich machen möchte. Juma hat bisher mit niemandem geflirtet, auch wenn sie ansonsten sehr offen und freundlich ist. Obwohl sie Emilios Berührung zuläßt, rückt sie danach doch wie unwillkürlich etwas weg von ihm und näher dran an Consulea und Corbusquetta, holt ihren Pfeilköcher hervor und beginnt, ihren immer noch etwas geschrumpften Munitionsbestand zu bearbeiten. “Juma ist unsicher mit Worten. Sie will nicht unhöflich sein, und sie weiss das Senor Emilio nur nett zu ihr sein möchte, aber Juma geht lieber nicht zu ihm in die Kabine.” Donatella lacht. “Also ich hätte da keine Befürchtungen – wobei das Licht da wahrscheinlich schlecht ist. Bidi – signalisierst Du der Corvianus bitte, dass sie aufholen soll? “ Die ist bereits am Abräumen, nickt aber sofort. “Gewiss, Herrin!”

Ein paar Minuten später schiebt sich die Corvianus nach vorne und geht auf Rufweite längsseits. “Was gibt's denn?” Di Parma besorgt die Kommunikation. Teflo unterbreitet ihm den Sparringsvorschlag, und Di Parma lacht. “Gegen das junge Gemüse? Da würde ich gerne mitmachen – aber natürlich, lieber raufen sie mit sie dem schönen jungen Leutnant als dem hässlichen alten Weibel! Ich frag ihn mal.” Er marschiert hoch zu Ghorio und unterbreitet ihm respektvoll das Anliegen. Und da sie gerade unter vier Augen sind, schiebt er noch eine Einschätzung hinterher. “Die drei sind wahrscheinlich mörderischer als sie aussehen. Für Paco und Sylla wäre das nichts.” Unten rufen die Söldner ihren prospektiven Gegnerinnen schon mal ein paar Frotzeleien zu, während Helios mault, das er nicht darf.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 365
Beiträge: 8945
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 19.12.2017 14:13

Camino al Ciela

Roana war etwas irritiert als Emilio sie hübscher machte als sie ist.
Meint er das ernst?
"Ich eine tolle Frau ... du bist der erste der das sagt, außer Diago ..." stellt sie fest und seufzt kurz auf, "Ich mag dich auch, Emilio!"
Dann wendete er sich auch schon ab um mit Juma zu sprechen.
Auf Consuelas Aussage hin muss sie schmunzeln. "Wir drei zusammen, dann lege ich mich hinter euch!" und lacht schief.

"Eine Nummer ziehen?" fragt Roana dann Emilio hinterher. "Was heißt das? Sag man das so im Horasreich?" dabei zuckt sie mit ihren Schultern.
"Ich hätte da auch keine Befürchtungen, Juma!" wiederholt sie Donatellas Antwort und blickt der Domna belustigt in die Augen.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 19.12.2017 14:22

Camino al Ciela

"Diago hatte eben Geschmack ... ", erwidert Emilio mit einem feinen Schmunzeln. Und auch wenn man mitlerweile mitbekommen haben dürfte, dass der hübsche Alanfaner auf sein eigenes Aussehen ziemlich viel Wert legt - die Worte an Roana scheinen durchaus aufrichtig gemeint. Er lächelt warm bei ihrem nächsten, leise gesprochenen Satz "Danke, das bedeutet mir wirklich etwas, Roana. Und du musst dich natürlich nicht zeichnen lassen, wenn du nicht magst."

Dann lacht er leicht bei ihrer Bemerkung, sich hinter Juma und Consuela zu "verstecken", ehe er meint: "Ich glaube, ja. Das heißt einfach, dass man eine Nummer bekommt, die festlegt, in welcher Reihenfolge man dran kommt." Ein Blick zu Juma: "Das war natürlich nur ein Scherz, keine Angst, ich bin nicht beleidigt, wenn man sich von mir nicht zeichnen lassen will. Es war lediglich ein Angebot." Er nickt sowohl Donatella als auch Roana dabei dankbar zu, als die versuchen, Jumas Bedenken zu zerstreuen.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1330
Beiträge: 5771
Registriert: 14.11.2014 10:06

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 19.12.2017 19:06

Ventajero (9. Tag)
Der Morgen graut – wobei es zutreffender wäre, davon zu sprechen, dass die Landschaft langsam eine violett-goldene Färbung bekommt und Dunst aufsteigt. Ins Schiff kommt Leben. Tonna, die Wache hat, gähnt und winkt Koko zu, als diese durch ihr Sichtfeld kommt. Haku und Shishi machen sich auf den Weg an Land, um die Fischreuse zu kontrollieren und Mugo facht das Feuer an und setzt heisses Wasser auf. Den Geräuschen in der Kapitänskajüte nach zu urteilen, macht die Capitanya ihre Liegestütz. Ein weiterer Tag beginnt. Für Koko heisst das, Kontrolle der Vorräte und Expedierung ungebetener Gäste, aber da findet sich nur das übliche. Haku und Shishi kommen mit einem halben Dutzend Fischen und etwas nahrhaftem Grünzeug zurück, und anschliessend bringt Shishi Don Rigoletto die Brühe und kümmert sich um ihn. Haku deckt derweil den Tisch und spannt auch Koko dazu mit ein.
Als Shishi wieder kommt, wendet sie sich an die mittlerweile erschienene Capitanya. “Unser...umm... Belmart geht langsam zur Neige. Wir könnten vielleicht auf der Nachbarinsel suchen, hier habe ich... umm... nichts gefunden.” Die Capitanya nickt. Ihr Blick gleitet kurz über die Mannschaft, dann entscheidet sie. “Zieh nach dem Frühstück mit Haku los. Mugo und Koko, wir gehen schon mal auf die Baustelle, Tonna, Du legst dich zwei Stunden aufs Ohr und kommst dann nach.” “Aye.” Die Capitanya spricht nun den Traviasdank, dann gibt es Essen. Frisch gerösteter Fisch ist der Hauptgang, dazu Fladenbrot aus Maismehl und Süsskartoffeln. Zu Trinken gibt es Kaffee. “Ich möchte heute das Dach der Männerbaracke fertig bekommen. Das sollte zu schaffen sein.” Es mault keiner, aber ein gewisses Stöhnen wird hier und da unterdrückt.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 19.12.2017 20:19

Camino al ciela

Consuela lächelt keck "Na dann, wann soll es losgehen, Emilio, nachdem ihr die Herausforderung annehmt? Für den Leutnant der Corvianus würde ich mich gern allein zeichnen lassen, zur weiteren Übung für euch aber auch gern mal mit Roana ... und Juma, sofern ihr wollt, chicas"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 19.12.2017 22:03

Emilio breitet die Arme leicht aus - sein linker Arm schmerzt zwar noch ein wenig, aber in ein, zwei Tagen auch diese Verletzung verheilt sein. "Also, ich habe ansonsten nichts weiter vor.... ich könnte euch gleich hier zeichnen, wenn ihr wollt ... oder eben das Bild für den Leutnant, sofern es eure Pflichten zulassen, Consuela.""

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 525
Beiträge: 3563
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 19.12.2017 22:22

Camino al ciela

"Also im Moment bin ich von meinen Pflichten freigestellt, von daher können wir gleich anfangen. Würdet Ihr auch zwei unterschiedliche Bilder von mir zeichnen, Emilio?"
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 19.12.2017 22:33

Emilio sieht sie fragend an: "Natürlich, an was hattet ihr denn gedacht?"

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 365
Beiträge: 8945
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 20.12.2017 09:46

Roana schaut interessiert zwischen Emilio und Consuela hin und her.
"Zwei Bilder? ... du Schuft, Consuela", mutmaßte sie, eins wohl diskret und das andere im rahjanischem Lichte.
"Ich überleg es mir" es war klar, dass sie eigentlich nur jemand braucht der sie and die Hand nimmt. Die harte Schale hatte einen weichen Kern, das wurde den Leute die sich mit Roana länger beschäftigte immer klarer. In ihrem bisherigen Leben gab es wohl wenig Freizügigkeit. Sie erinntert sich an die Szene im billigen Bordell vor ein paar Tagen, da hatte sie auch etwas "verloren" gewirkt.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 20.12.2017 09:56

Emilio schaut zu Roana, sieht die junge Frau, deren Gesicht vielleicht nicht ganz dem klassischen Schönheitsideal entspricht, aber vielleicht gerade deswegen auf manche Menschen apart wirkt, weil es eben nicht so perfekt ist, nachdenklich an und meint sanft: "Mach das, Roana. Wenn es dir lieber ist, kann ich auch erst einmal nur ein Portrait von dir zeichnen. Ganz wie du möchtest, ich stehe jederzeit zu deiner Verfügung."

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 365
Beiträge: 8945
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 20.12.2017 10:04

"Du bist immer so sachlich, Emilio. Ich danke dir" ob das jetzt ein Kompliment war oder eher ein Hinweis, dass er zu häufig zu viel Rücksicht nahm, kann er nicht herausdeuten.
"Was ist ein Porträh?" fragt sie ihn und ihre Augen huschen von einen Rand zum anderen und sie beobachtet die Reaktion der Anwesenden. Möglich das ihr es peinlich war das nicht zu wissen, aber sie hatte ja ihre harte Schale in dem sie sich zurückziehen konnte, falls in ein Fettnäpfchen getreten ist.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 748
Beiträge: 14844
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 20.12.2017 10:10

Seinem fragenden Blick nach zu urteilen, kann er ihren Kommentar tatsächlich nicht einordnen, belässt es aber auch dabei.

"Ein Portrait? Oh, so nennt man ein Bild von einem Gesicht." erklärt er dann freundlich und völlig frei von Spott.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 365
Beiträge: 8945
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 20.12.2017 10:15

Roana legt beide Hände an den Kopf und streift sich ihre schulterlangen Haare alle ins Gesicht.
"So kannst du mich dann zeichnen!" dann lacht sie kurz auf und legt sich die Haare wieder nach hinten.
Sie trägt ihr Haar ja meist offen und häufig verdeckte dabei ein Teil etwas ihr Gesicht.

Antworten