Spielsteinkampagne

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 25.09.2017 22:12

"Gut, immerhin scheint keiner verletzt." Sie sagt es halb als Frage, kann Andreya doch nicht sicher sein, den Trollvater richtig verstanden zu haben.
"Tiere größer als Wimmel... also, größer als wir und auch größer als ihr? Was sollen das für Tiere sein? Drachen?" Sie lacht hell auf.

Den letzten Satz vom Obertroll ignoriert sie derweil, simpel da sie ihn nicht versteht. Baum, Stein, Feuer. Was will er nur sagen?

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 26.09.2017 07:31

Beim Lagerplatz

Krschmerg zeigt Andreya seine ausgestreckten Finger. "Tiere größer als Wimmelkrieger und Krsch." Dann deutet er noch auf die anwesenden und auf die Wolf- und Wildschweinfiguren aus Holz.

shanna
Posts in diesem Topic: 28

Spielsteinkampagne

Beitrag von shanna » 26.09.2017 17:44

Andrah versteht immer noch nicht ganz und überlegt etwas länger und zeigt dann auf die Figuren, "Diese Tiere haben euch angegriffen? Einfach so? Und die waren größer als wir?" - Das ist ja eine seltsame Geschichte. Wölfe greifen doch eigentlich nur an wenn sie Hunger haben und Wildschweine, wenn sie Junge haben.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 26.09.2017 22:10

Nun runzelt auch Liasanya verwirrt die Stirn ohne dabei noch näher an die Trolle heran getreten zu sein. "Das ist wirklich eigenartig. Ein Wolf wird maximal so groß" und sie zeigt die entsprechende Größe an. Es sei denn...
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 26.09.2017 22:19

"Also ich kannte mal so ein Riesenschwein. Er hieß Ballun und arbeitete für die Garde in Elenvina. Patrouillierte das Hafenviertel und presste Schutzgelder aus allen heraus, die sich nicht wehren konnten. Einmal, da hat er eine junge Metze ver..." sie bricht ab als sie merkt, dass die Trolle ihr wohl eh nicht folgen können.

"Im ernst jetzt: Es rennen hier riesengroße Wildschweine und Wölfe herum? Größer als Du und Deine Familie?"
Vielleicht habe diese Riesen ja doch Sinn für Humor? Ob sie uns gleich noch von Menschenfressern berichten?

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 27.09.2017 15:35

Beim Lagerplatz

Der Troll nickt und zeigt seine ausgestreckten Finger. "Krsch kleiner als Tiere."

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 27.09.2017 21:26

"Aaaah! Du meinst WENIGER. Kleiner bei Dir heißt weniger! Es waren viele Tiere, ja? Viele, kleine Tiere. Wölfe und Wildschweine. Trotzdem seltsam, warum sollten sie euch angreifen und verletzten? Oder habt ihr sie gejagt?"

Und zu ihren beiden Gefährtinnen gewandt: "Was meint ihr, schauen wir uns die Höhle mal an? Vielleicht können wir ja irgendwie helfen? Außerdem bin ich neugierig, was die Riesenfamilie nun wirklich in´s Freie getrieben hat."

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 28.09.2017 09:11

Liasanya nickt. "Sicher, das Verhalten der Tiere scheint hier dennnoch etwas seltsam zu sein"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

shanna
Posts in diesem Topic: 28

Spielsteinkampagne

Beitrag von shanna » 28.09.2017 10:48

"Ja sicher, lasst uns das mal ansehen." antwortet Andrah den Beiden und läßt sich von Vater Troll den Weg zu Höhle beschreiben. "allerdings sollten wir das wohl eher im Hellen machen." Sie würde dann ihre Sachen ins Zelt bringen, Wachen einteilen wollen und schlafen gehen.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 28.09.2017 12:41

Liasanya nickt noch ein wenig müde und würde dann ihr Zelt etwas entfernt von der Trollfamilie und somit dem Gestank aufbauen. "Ich würde gerne die letzte Wache übernehmen" Wenn der Rest zustimmt, verzieht sie sich auch ins Zelt und ist schnell eingeschlafen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 28.09.2017 20:31

Etwas vom Troll-Lagerplatz entfernt

In der Nacht kommt Regen und ein leichter Wind auf, was aber das Zelt gut verträgt und daher die Leute darin im Trockenen lässt. Der Boden ist ungemütlich und die Geräusche des Windes mindern die Erholsamkeit des Schlafes.
Am morgen ist der Himmel blau, wobei die Berge ringsherum die Praiosscheibe noch verhüllen.

shanna
Posts in diesem Topic: 28

Spielsteinkampagne

Beitrag von shanna » 01.10.2017 18:15

Nach einer unruhigen Nacht ist Andrah froh, dass sich das Wetter am nächsten Morgen anders darstellt. So wird nach einem Frühstück nach den Anderen und auch nach den Trollen geschaut. "Wollen wir uns jetzt die Höhle ansehen?", meint sie, wenn weiter nichts Wichtigeres anliegt.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 03.10.2017 13:49

Auch Liasanya ist froh über das schöne Wetter und genießt ein kleines Frühstück im Freien bevor sie Andrah antwortet. "Sicher doch. Fragt Ihr die Trolle nach dem Weg? Ihr scheint ihren Geruch besser zu vertragen als ich" meint sie mit einem gequälten Gesichtsausdruck.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

shanna
Posts in diesem Topic: 28

Spielsteinkampagne

Beitrag von shanna » 03.10.2017 15:03

Andrah nickt Liasanya bestätigend zu, "Das mache ich." und schaut, dass sie den Troll vom Vorabend findet, um ihn nach dem Weg zu dieser seltsamen Höhle zu befragen. Nachdem sie weiß, wo es langgeht, packt sie die wichtigsten Sachen ein und würde sich mit den anderen auf den Weg zu der Höhle machen. Immer vorsichtig allerdings, um nicht auch aus dem Hinterhalt angegriffen zu werden.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 04.10.2017 23:20

Der Toll zeigt bei der Nachfrage von Andrah einfach einen Pfad weiter in die Richtung in der die kleine Gruppe der Wimmelkrieger unterwegs ist.

Nach einigen hundert Schritten eröffnet sich vor Liasanya, Andrah und Andreya, die auch noch mitgekommen ist und über etwas nachzudenken scheint ein Tal, indem Bäume wachsen und ein Bach gleich einem silbernen Band das Gebiet durchläuft. Auch sieht es so aus, als gäbe es hier und dort einen Trampelpfad. Insgesamt sind drei Plätze zu sehen, die auf Bewohnung hindeuten. Einmal zur Linken der Gefährten ist in der Entfernung eine Palisade zu sehen, die wenige Gebäude umgibt. Gerade aus kleine Fellzelte und zur Rechten ein kleiner Felsvorsprung der direkt an den Bergen angrenzend zu sein scheint.
Das Tal ist geschätzt keine Hand Meilen lang und breit, wobei es etwas länger als breit aussieht. Auf der efferdgelegenen Seite des Baches ist der Baumbestand etwas lichter, wobei sich dies auf der anderen Seite des Baches gänzlich ändert. Am dichtesten ist der Bewuchs in Firun.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 05.10.2017 17:02

Liasanya betrachtet kurz die verschiedenen Richtungen und dreht sich dann zu den andern beiden um. "wohin? Dort scheint ein kleines Dorf zu sein. Womöglich lebt dort auch jemand, der sich vernünftig mit uns unterhalten kann."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 22.10.2017 13:16

Andreya folgt den anderen, leise die Melodie eines bekanntes Liedchen summend. Wie immer scheint sie unbedarft und voller guter Laune zu sein, als könne kein Wässerchen ihre Stimmung trüben und sich nichts Schlimmes in ihrer Nähe ereignen. Doch auch hier sind ihre Augen aufmerksam und ihr Blick nicht alleine von Neugier geprägt.
Als sie das kleine Tal erreichen, nimmt sie es auch erst einmal ausgiebig in Augenschein, was man auf die Entfernung ausmachen kann.

"Schon seltsam. Einfach die Straße runter und schon sind wir da, mh? Kommt euch das auch zu einfach vor?" Doch ihre Stimme dabei ist eher fröhlich zu nennen als grüblerisch. "Und was haben wir hier so alles? Ein kleines Dörfchen mit ein paar Hütten und einer Palisade. Die Menschen müssen zumindest friedlich mit den Riesen zusammengelebt haben, ich glaube kaum, dass die paar Baumstämme die Truppe sonst wirklich aufgehalten hätte. Aber gut, für ein paar wilde Tiere ist sie sicher ausreichend.
Die Fellzelte sind eher auffällig zu nennen, richtig?"
, deutet sie nach vorne, die Palisade zur Linken liegen lassend. "Menschen bauen mit der Zeit Häuser. Zelte sind für Wanderer. Oder Nicht-Menschen?", spekuliert sie drauf los.
"Aber eigentlich suchen wir ja eine Höhle. Da bietet sich die Felswand sicherlich eher an als eine Wiesen." Sie grinst den anderen dabei zu, stolz auf ihre neu gewonnenen Wildniskenntnisse, wie sie meint.

"Aber wir sollten wirklich bei den Häusern anfangen, zumindest werden wir dort mehr Informationen bekommen, immerhin wohnen sie hier. Und bevor wir nun das ganze Tal abklappern und jedem Pfad folgen, könnten sie uns einfach eine Karte zeichnen. Oder ein Kind aus dem Dorf spielt Fremdenführer für ein paar Münzen. Warum schwer machen, wenn es auch einfach geht?"

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 22.10.2017 13:33

"Ja, das denke ich auch. Zu den Fellzelten möchte ich wirklich ungern, da sollten wir zuerst die Menschen danach fragen. Denn das mit den Nicht-Menschen ist soweit möglich, Orks bauen zum Teil auf Dauer nur Zelte. Vermutlich sind sie zu doof für richtige Häuser. Im besten Fall sind es aber auch nur Reisende wie wir. Vorsichtig sollten wir dennoch sein" Liasanya schlägt damit einfach den Weg Richtung Dorf ein.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

shanna
Posts in diesem Topic: 28

Spielsteinkampagne

Beitrag von shanna » 22.10.2017 17:27

"Dorf hört sich für mich auch sehr sinnvoll an. Mal sehen, was die Bewohner uns vielleicht sagen können." nickt Andrah zustimmend zu den Plänen der Beiden und folgt dann aufmerksam hinterher.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 23.10.2017 19:33

Die kleine Gruppe geht auf einen Trampelpfad dort hin, wo sie das Dorf gesehen haben. Zur linken erheben sich die Felsen des Talkessels und zur rechten ist ein einigermaßen begehbarer Mischwald. Bei einer Stelle knickt der Weg etwas ein und es tut sich ein Spalt im Felsen auf, der durch eine morsche Holzwand und einer lädierten Tür gekennzeichnet ist. Der Weg führt aber noch weiter.

Der Weg selbst besteht teilweise aus Kieseln, was wohl einst für einen karrenbefahrenen Weg spricht. Die Steine sind aber schon sehr dünn gesiedelt und Erdreich, Farne und Ranken haben sich den Weg wieder etwas zurück erobert. Abgebrochene und abgeknickte Äste und niedergetrampelte Pflanzen deuten darauf hin, dass etwas großes den Weg regelmäßig benützt.

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 23.10.2017 21:53

"Eine Mine?" Sie deutet auf die Holzwand samt morscher Tür die vor eine der Felsspalten genagelt wurde.
"Das würde auch zu den Spuren hier passen, als wenn etwas Großes hier entlang ist. Oder waren das die Riesen?" Erneut mustert sie die Tür erneut auf ihre Abmaße, ob der Familienpapa hier durchpassen würde ohne die ganze Bretterwand einzureißen.

"Aber müßig sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Gleich wissen wir es." Und damit steuert sie weiter auf direktem Weg die Palisade an bzw. folgt dem Trampfelpfad weiter, der sicherlich zu einer Art Tor führen wird.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 27.10.2017 21:01

Beim Trolllager

Thiomar und Halmaschtom kommen bei einem Platz an, an dem vier große Gestalten und eine Andrah sich miteinander unterhalten. Es stehen hier an dem großen Platz vier Zelte und ein Wasserfall füllt ein Becken mit Wasser, was dann in ein Tal hinab fließt. Es scheint auch ein Pfad ins Tal zu gehen.

Beim Dorf

Gegen Mittag treffen Andreya und Liasanya auf die Palisade, welche zwei Schritt hoch ist und ihre besten Tage wohl schon seit langen mal gesehen hat. Die Stämme sind teilweise mit Moos überwachsen und wurden an der ein oder anderen Stelle mit neuen Stämmen ausgebessert. Aus dem Dorf kommt eine Rauchfahne, welche von einem Herdfeuer oder einer Esse kommen könnte. Das einflüglige Tor, welche groß genug ist um einen Karren hindurch zu lassen ist geschlossen. Der Wald ist hier einigermaßen Licht und es waren auf dem Pfad schon quer Spuren von Tieren zu erkennen.
Zuletzt geändert von Black Feather am 29.10.2017 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 27.10.2017 21:07

Liasany nickt Andreya nochmals zu und folgt ihr dann den Pfad entlang zum Dorf. Als sie die Rauchfahne erblickt meint sie noch. "Ah, gut hier ist wohl noch jemand" Damit beschleunigt sie etwas ihren Schritt und bleibt erst vor dem verschlossenen Tor stehen. "Den Zwölfen zum Gruße. Zwei Reisende erbitten Travias Gastfreundschaft" ruft sie dann über das Tor und wartet gespannt auf eine Reaktion.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 14502
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Lanzelind » 28.10.2017 18:46

Beim Troll-Lager

Thiomar ist wachsam, als sie sich dem Troll-Lager nähern und wirkt zunächst skeptisch. Als er aber sieht, dass die Frau sich relativ entspannt mit den Trollen zu unterhalten scheint, meint er zu Halmaschtom: "Es scheint keine Gefahr von ihnen auszugehen, aber wir sollten dennoch vorsichtig sein" und nährt sich dem Lager: "Travia zum Gruße"

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 28.10.2017 23:48

Beim Trolllager

Andrah grinst und meint zu Thiomar. "Swafnir zum Gruß. Hast du es dir doch noch anders überlegt weil du nachgelaufen kommst? Wer ist denn deine Begleitung? Das hier ist dir Trollfamilie Krsch, von denen ich mehr erfahren möchte, wobei die Verständigung sehr schwer ist. Die anderen sind schon runter ins Tal sie wollen dort ein Dorf oder so besuchen." Den Zwergen nickt sie zur Begrüßung einfach zu.

Beim Dorf

"Rondra zum Gruß. Welch seltener Besucher ist denn da?" Die Stimme klingt etwas überrascht.
Zuletzt geändert von Black Feather am 29.10.2017 23:45, insgesamt 2-mal geändert.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 74
Beiträge: 14502
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Lanzelind » 29.10.2017 07:51

Beim Troll-Lager

Thiomar wird leicht rot. "Ich... uhm... ich dachte, es wäre vielleicht doch besser, wenn die Damen nicht ohne Schutz unterwegs sind," erklärt er etwas steif, nickt dann in Richtung Halmaschtom: "Darf ich vorstellen, Halmaschtom, Handwerker aus Lorgolosch. Wir sind uns auf dem Weg begegnet und zu zweit reist es sich ja immer besser als allein." Dann schaut er fragend in Richtung der Trolle: "Und was konntet ihr schon in Erfahrung bringen?"

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 160
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Spielsteinkampagne

Beitrag von Assaltaro » 29.10.2017 12:03

Beim Dorf

"Tsa und Peraine zum Gruße. Ich bin Adepta minora Liasanya aus der Schule der Verwandlung zu Lowangen und das ist meine Begleitung Andreya"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in diesem Topic: 188
Beiträge: 3160
Registriert: 04.02.2015 17:52

Spielsteinkampagne

Beitrag von Cherrie » 29.10.2017 12:27

"Rondra zum Gruße?", wiederholt sie leise die Worte der Stimme hinter der Palisade.
"Also Krieger oder Stadtwachen hätte ich hier nicht erwartet. Wir sollten vorsichtig sein, Lia, vielleicht sind das Soldaten. Ein Vorposten für irgendwas oder so."
Das sie den Namen ihrer Begleiterin abkürzte, kam in den letzten Tagen immer öfter vor, der ursprüngliche war ihr einfach zu lang und Lia klang schön.

Mit einem Anflug von Misstrauen und erhöhter Neugierde mustert sie erneut die Palisade und das Tor. Wirklich wehrhaft war es nun wirklich nicht. Vielleicht doch nur ein normales Gehöft und die Wächterin will einen auf gefährlich und geschult klingen?
Kurz muss sie an Geron denken und muss unwillkürlich schmunzeln. Wie es ihm wohl geht? Vielleicht würde er im Dorf bleiben oder in eine Stadt gehen und sich dort richtig ausbilden lassen.
Mit einem Seitenblick betrachtet sie die umliegenden Büsche, Bäume und Gehölze. Bei aller Unerfahrenheit und auch manchmal Naivität, ihre Wachsamkeit konnte sie einfach nicht ablegen.

Agrodal
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 180
Registriert: 30.06.2017 22:58

Spielsteinkampagne

Beitrag von Agrodal » 29.10.2017 21:16

Beim Troll-Lager

Im lager angekommen richtet Halmaschtom erst einmal seine Kleidung bevor er gemächlich und sich nach allen Seiten aufmerksam umschauend auf Andrah zugeht. Den Lindwurmschläger läßt er am Gürtel hängen da von den großen Gestalen ja zumindest momentan keine Gefahr ausgeht. Bei Andrah angekommen hebt er seinen Lederhelm vom Kopf und grüßt."Zum Gruße. Halmaschtom groscho Lagschral vom Volk der Groschadomadim, oder Brillantzwerge in eurer Sprache. Wie ich sehe, kennt ihr zwei euch bereits. Was Thiomar sagt ist zumindest zum Großteil richtig. Während meiner Zeit in Lorgolosch war ich als Handwerker tätig und bin es noch, aber mittlerweile verdiene ich mir mein Geld vor allem als Sappeur. Ich sehe mich allerdings weniger als Mietklinge denn als Miethandwerker und Schanzer. Und ja, ich wüßte auch gerne was ihr bisher in Erfahrung bringen konntet. Sagt, mit wem habe ich denn eigentlich die Ehre?

Während er auf Andrah's Antwort wartet betrachtet er erst ihre Erscheinung und dann seine Umgebung noch etwas genauer. Wenn es nach mir ginge könnten wir das Gespräch auch in einem der Zelte fortsetzen. Noch lieber wäre mir natürlich eine ordentliche Behausung aus Stein, aber die sind hier anscheinend Mangelware. denkt er bei sich während er sich nachdenklich über den gepflegten Bart streicht.
Zuletzt geändert von Agrodal am 29.10.2017 23:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 210
Beiträge: 862
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Spielsteinkampagne

Beitrag von Black Feather » 29.10.2017 23:43

Beim Trolllager

"Mein Name ist Andrah. Bis jetzt habe ich noch nicht viel in Erfahrung bringen können, weil wir kein Trollisch sprechen und die Trolle nur sehr schlecht Garethi können, wobei es faszinierend ist, dass sie überhaupt kennen. Irgendetwas stimmt im Tal mit den Tieren nicht und es scheint ein Problem mit dem Wasser zu geben. Aber ich denke im Tal lässt sich das Problem besser erkennen als über lange Debatten." Meint sie zu zu den beiden Neuankömmlingen.

Beim Dorf

Andreya und Liasanya hören von der anderen Seite ein erheiterndes Lachen. "Hierher verirren sich normalerweise keine Menschen. Bis jetzt seid ihr die zweiten, die je hier aufgetaucht sind, seid ich hier bin. Wartet ich öffne das Tor." Dann bewegt sich das Tor und eine Frau um die 45 Götterläufe mit braunen, kurzen Haaren und kräftigen Körperbau wird sichtbar. Sie trägt Lederkleidung und eine Lederschürze, wie man sie oft bei Schmieden sieht. "Mein Name ist Norrigea. Wenn ihr Pilger seid, seid ihr herzlich willkommen im Rondratempel zu beten oder in der Schmiede Ingerimm eure ehre zu erweisen. Wenn ihr Reisende seid heiße ich euch in Travias Namen willkommen.

Antworten