Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

Schloß Strobanoff

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 09.09.2017 22:36

Beim Grafen
Auch Praiodane nickt bei der Frage nach Schnelligkeit. Es nutzt uns nichts, wenn wir es schaffen vor ihnen anzukommen, dabei dann aber die halbe Zeit vor Ort mit Jagen verbringen müssen und unsere Pferde zu schanden sind. Das zweite Packpferd würde uns mit Sicherheit helfen, Gepäck würde ich auf keinen fall hier lassen. Ich zumindest habe nur das Notwendigste dabei.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 09.09.2017 23:15

Am Morgen

Mordred hört Ragnars Erklärung interessiert zu, nickt schließlich leicht. "Klingt wirklich kompliziert, aber ich meinte auch nicht einen von diesen Dschinnen. jemand mit dem ich mal unterwegs war hat das mit einem dieser Luftdiener gemacht wie er sie nannte. Er hat erzählt das wär sogar leichter die dazu zu überreden, weil ihnen das gefällt?" Doch, das zum Schluss ist eine Frage, da ihn Ragnars Antwort wirklich interessiert.

Praiodanes Einwand mit dem Jagen und den Pferden lässt ihn dann auch dazu zustimmend nicken.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 10.09.2017 18:55

"Oh, es gefällt ihnen, keine Frage. Die Frage ist aber, die man sie dazu bringt, die Sachen am Zielort liegen zu lassen. Beschwörungsmagie war nie meine beste Seite. Ich bin dann eher übervorsichtig als übereifrig. Ich habe halt gelernt, mich im Zweifelsfalle mit anderer Magie zu behelfen, Elementarbeschwörung bedarf immer einiger Vorbereitung" gab Ragnar zur Antwort.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 5209
Registriert: 15.02.2014 18:29

Schloß Strobanoff

Beitrag von shanna » 12.09.2017 19:39

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

Vom Gut Schlüsselfels aus sind es gut nochmal 5 Tagesreisen zu Pferde bis Drauhag wenn alles glatt geht und von dort müsst ihr in die Wildnis, wie euch der Graf noch mitteilt und gibt euch eine ungefähre Karte zur Orientierung zu sehen.

Anreise Schloss.jpg


Als nächsten Anlaufpunkt und letzte größere Stadt erreicht ihr Rodebrannt, den Verwaltungssitz der Grafschaft Ilmenstein mit der gräflichen Burg, die über der Stadt thront.
An Tempeln findet man alle wichtigen und auch für jeden Geldbeutel ein adäquates Gasthaus …
Carpe Diem!

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 12.09.2017 20:47

Am Morgen

Kurz wirkt Mordred doch ganz leicht enttäuscht, als Ragnar meint dass dieser sich eher mit anderen Arten der Magie beschäftigt, aber das hält auch nur kurz an. "Schade, das klingt aber trotzdem so als könntest du da viel erzählen wenn du wolltest. Wie hältst du das eigentlich mit der Persönlichkeit von Dschinnen? In den Tulamidenlanden werden die ja meist als eigenständige Personen und Persönlichkeiten betrachtet." Fragt er interessiert weiter nach.


Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

Vor allem für die Karte bedankt Mordred sich noch einmal beim Grafen, ebenso für die weiteren Hilfestellungen, schon auf dem Weg nach Rodebrannt bleibt er durchaus wachsam, aufmerksam, was ihren weiteren Weg angeht. Nur weil die anderen Gruppen vor ihnen zu sein scheinen heißt das nicht dass es auch wirklich alle sind, oder das man nicht irgendwo was gemeines für sie hinterlassen hat. Und von den üblichen Räubern und anderem braucht man auch nicht anfangen.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 12.09.2017 21:34

Am Morgen

"Auch die Elementarwesen sind eigenständige Persönlichkeiten, beeinflusst durch das Element, aus dem sie stammen. Gerade Eis, Luft und Wasser sind da sehr vielseitig, von Unbeständig, bis Hart und Unnachgiebig." versucht Ragnar zu erklären.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 12.09.2017 21:51

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt
Auch Praiodane bedankt sich herzlich für die Hilfe und auch das Packpferd, welches sie bekommen haben. Freundlich verschiedet sie sich vom Grafen, wünscht ihm auch alles Gute, bevor sie aufbricht, wieder ganz die Ritterin.
Sie legt ein recht strammes Tempo vor und dabei sieht man ihr jetzt wirklich an, dass sie jahrelang im Reiten ausgebildet wurde.
Auch darf man sich nicht von der Leichtigkeit und ihrer Entspanntheit täuschen lassen, ist sie doch trotz dieses Anscheins meist wachsam.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 12.09.2017 22:21

Am Morgen

Mordred nickt leicht, betrachtet Ragnar während dieser erklärt. "Hart und unnachgiebig dürfte dann Eis zugeordnet sein, oder? Jedenfalls nach der Elementarlehre die ich kenne. Also kann man von den Elementareigenschaften Rückschlüsse darauf ziehen?"

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 13.09.2017 00:03

Am Morgen

"Durchaus. Ich für meinen Teil habe festgestellt, ein Geschenk des passenden Elementes bei der Beschwörung hilft ungemein. Eiselementare sind sehr für Kunstfertigkeit zu haben, vielleicht auch der Eiskristalle wegen, die ein Teil von ihnen sind. Woher ist Dir die Elementarlehre ein Begriff?" fragt nun Ragnar neugierig.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 13.09.2017 00:29

Am Morgen

Mordred muss bei der neugierigen Frage doch etwas schmunzeln. "In der Alchemie ist die auch nicht unbekannt, wenn auch aus anderen Gründen. Die Sympathetik und Wirkung der Elemente kann großen Einfluss haben oder auch Wirkungen überhaupt erst ermöglichen. Außerdem hab ich schon früher mit anderen Magiern zu tun gehabt. In Khunchom etwa halten sie viel von Alchemie, außerdem bin ich auch mal was länger mit einem Drakonier unterwegs gewesen. Ähnlich wie unsere Bekannte von dort die sich abgesetzt hat. Nur das er sich dem Feuer verschrieben hatte und deswegen ein etwas anderes Temperament sein Eigen nannte. Und abgesehen von seiner eher religiösen Verehrung der Elemente hat er einige interessante Dinge erzählt als wir im Rashtulswall unterwegs waren. Beantwortet er bereitwillig die Frage. Das reicht als Antwort, alles musst du ja auch nicht wissen. Ihr Olporter habt ja selber eure Geheimnisse.

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 13.09.2017 19:56

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

Wie die anderen bedankt sich Ragnar für die nochmalige Hilfe, die über einen normalen Lohn weit hinausgeht. Auch Speis' und Trank lobt er nochmals, was dem Grafen vermutlich ein Schmunzeln entlocken würde, falls er nicht die Contenance wahren müsste. Auf der Straße passt sich Ragnar dem Tempo Praiodanes an, achtet aber auch darauf, das niemand zurückfällt. Auch achtet er auf regelmäßige Pausen, damit die Ungeübten sich vom doch zügigen Tempo erholen können. Verletzungen wären jetzt das letzte, was sie gebrauchen können. Bei Rodebrannt angekommen, lässt er Praiodane den Vortritt, als Adlige sollte sie es regeln können, das man ohne große Probleme zügig durch das Tor kommt.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 1878
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von WeZwanzig » 13.09.2017 20:34

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

Jetzt, wo sie das Tempo noch etwas gesteigert haben, war Iivarr sehr froh nicht selber reiten zu müssen, sondern bei Mordred mit auf dem Pferd zu sitzen. Ihm behagte diese Art zu reisen nicht. Er war es gewohnt in seinem eigenen Tempo zu gehen. Dabei konnte er seinen Gedanken nachhängen. Hier musste er seine ganze Konzentration aufbringen, nicht vom Pferd zu fallen. Tät er dies, würde er vielleicht unter ihre Hufe kommen. Allein der Gedanke daran lies ihn schaudern. Aber sie hatten es nun einmal eilig, also ertrug er es und versuchte sich nichts anmerken zu lassen. So ganz gelang ihm das wohl nicht, waren seine Antworten doch meist einsilbig.
Bei den Pausen und abends beim Rasten hilft er dafür nach bestem Gewissen wo er kann, auch wenn man schnell merkt, dass seine Stärken wo anders liegen müssen.
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 13.09.2017 21:47

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

"Wenn es dir zu viel wird können wir dich noch immer festbinden. Entweder ans Pferd, oder an mich." Schlägt Mordred Iivarr irgendwann während der Reise vor.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 13.09.2017 22:39

Rodebrannt
Praiodane fragt am Tor nach einem guten Gasthaus für die Gruppe, immerhin war sie selbst auch noch nicht hier und lässt sich dorthin weisen, fragt aber auch nach, ob die beiden Gruppen schon durchgekommen sind.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 1878
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von WeZwanzig » 14.09.2017 13:05

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

"Danke, es geht schon", murmelt Iivarr etwas unverständlich "Aber wenn mal etwas Zeit ist, kannst du mir je zeigen, wie man sich selber auf so einem Ding zurechtfindet"
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 14.09.2017 14:54

Von Schlüsselfels nach Rodebrannt

"Sicher? Festbinden könnte aber interessanter werden." merkt Mordred an, das schelmische Grinsen ansatzweise vorhanden, dann nickt er aber zustimmend. "Gut, dann nehmen wir uns wenn wir lagern jeden Abend etwas Zeit für ein paar einfache Lektionen. Stimmt er zu und würde das auch schon direkt an diesem Abend umsetzen indem er Iivarr einige Grundlagen näher bringt, was auch den direkteren Umgang mit den Pferden einschließt um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 5209
Registriert: 15.02.2014 18:29

Schloß Strobanoff

Beitrag von shanna » 14.09.2017 18:25

Rodebrannt

Die Stadt teilt sich in zwei Hälften: das von einer wehrhaften Festungsmauer umgebene Oberrodebrannt auf einem steilen Hügel, dem Kahlen Berg und das eher einfachere Niederrodebrannt, in dem die meisten Einwohnere leben. Die Wache am Tor erteilt Praiodane gerne Auskunft über die örtlichen Lokalitäten, wobei sie ob Lady Praiodanes Auftreten eher Gasthäuser im besseren Viertel empfiehlt. Als da wären der ‚Sewerische Hof‘ und das Hotel ‚Alte Schanze‘. In der ‚Unterstadt‘ findet man die Tempel von Tsa, Rahja und Phex, während neben der Burg sich der Rondra, sowie der Praios Tempel befindet. Rund um den geschäftigen Marktplatz liegen die Tempel von Peraine, Tavia und Hesinde.
Zu Praiodanes Frage nach ‚den‘ zwei Gruppen meint die Wache, vor zwei Tagen sei eine Gruppe Draconiter zu Besuch im örtlichen Hesinde-Tempel gewesen und gestern wieder abgereist. Zu einer anderen Gruppe kann er nichts sagen, hier war sie wohl nicht.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 14.09.2017 21:26

Rodebrannt
Praiodane bedankt sich knapp bei den Torwachen. Ich denke dann werden wir im sewerischen Hof unterkommen, meint sie zu den anderen. Ich glaube auch nciht, dass die Draconiter viel in dunklen Kaschemmen verkehrt sind, aber vielleicht kann man erfahren, was sie hier noch besorgt haben, wenn sie etwas besorgt haben.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 14.09.2017 21:37

Rodebrannt

Mordred hält sich zurück, wirkt so wie man es erwarten würde wenn man zum gefolge einer Adeligen gehört welche das Wort führt.

Erst als sie durch sind und weiterkommen ergreift er wieder das Wort. "Die Draconiter sicher nicht, aber wenn die anderen Gruppen schon hier waren die eventuell schon. Und vor allem könnten die drauf geachtet haben nicht als Gruppe in die Stadt zu kommen, einfach um keine Aufmerksamkeit zu erregen."

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 15.09.2017 19:18

Rodebrannt

Auch Ragnar verhällt sich ruhig, bis sie durch das Tor sind. Auffallen ist ja das letzte, was sie wollen. "Dann besorgen wir uns also eine Unterkunft im sewerischen Hof und ziehen danach noch einmal los, um Informationen und letzten Tratsch aufzuschnappen?" fragt er die andern. Da er mit gehört hatte, wie Praiodane Auskunft erhalten hatte machte er sich bereit, den anderen zum sewerischen Hof zu folgen, sich immer wieder umschauend, ob ihnen jemand folgt.
Zuletzt geändert von garulfgrimson am 15.09.2017 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von Assaltaro » 15.09.2017 20:20

Esmalda hat den Reitunterricht Mordreds interessiert verfolgt und auch hin und wieder mitgeholfen, wenn Bedarf bestand. Allerdings war das wohl auch hin und wieder schwierig, da Esmalda in der Kunst der Erkensteiner unterrichtet wurde und somit wie die Elfen der Steppe ohne Sattel oder Zaumzeug reitet. Die Befehle erfolgen dabei wie gewohnt über Schenkeldruck, nur ist es etwas schwerer sich so auf dem Pferd zu halten.

In der Stadt hält sie sich dann gewohnt hinter den anderen. Sollten die Wachen wegen ihrer Säbel meckern, versucht sie ihnen mit Vorzeigen des Ringes zu erklären, dass sie zum Orden der Säbeltänzer gehört und die Säbel zu ihrem Stand gehören. Sollte das alles nichts bringen, wird sie diese wohl seufzend und missmutig abgeben.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 1878
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von WeZwanzig » 15.09.2017 21:30

auf der Reise

Es fällt Iivarr schwer, sich alleine auf dem Pferd zu halten. So ist er ganz froh, das Mordred die Zügel gut festhält und das Pferd stets unter der Kontrolle hat. Auch Esmaldas Tipps versucht er zu beherzigen, soweit es ihm möglich ist. Leider kann er mit seinem Linken Bein dem Pferd keine Befehle geben, aber so weit ist er eh nicht, er ist schon froh, das er als sie bei Rodebrand ankommen einigermaßen sicher auf dem Pferd sitzen kann solange es im Schritt geht.

Rodebrandt
"Nun wenn meine Kollegen wirklich schon hier waren, dann wären sie sicher aufgefallen. Ich denke nicht, das die Stadtwache ein Expedition bestehend aus Magieren übersehen würde. Das bedeutet, sie müssen wohl eine andere Route gewählt haben."
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 16.09.2017 00:11

Rodenbrannt
Ja ich würde unsere Pferd unterstellen, die Zimmer beziehen und dann ein paar Erkundigunen einholen. Dabei dürfen wir aber nicht vergessen, dass wir auf die Taschen Mordreds aufpassen müssen, meint sie.

Benutzeravatar
shanna
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 106
Beiträge: 5209
Registriert: 15.02.2014 18:29

Schloß Strobanoff

Beitrag von shanna » 16.09.2017 17:35

Sewerischer Hof

Das Gasthaus ist ein gut bürgerliches mit dem Komfort, mehrere Einzelzimmer zu haben, hübschen Blümchensofas, halbhohen Holzvertäfelungen an den Wänden und diversen Portraits über dem Kamin. Der Gastraum ist mäßig besucht – wohl nur von einigen Händlern und der Kleidung nach zu urteilen, gehören sie zu den besser betuchten. Es ist früher Nachmittag und so sind die meisten wohl noch in der Stadt unterwegs. Die Pferde werdet ihr im dazugehörigen Stall los, wo es auch einen Hufschmied gibt, der sich bei Bedarf um eure Tiere kümmern würde, was vor der langen Reise durchaus Sinn machen könnte.
„Travia zu Gruße!“ begrüßt euch der Wirt beim Eintreten, „Was kann ich denn für Euch tun, Euer Wohlgeboren, Wohlgelehrte Herren? “ mit einer Verbeugung in Richtung Lady Praiodane und die Magier.
Carpe Diem!

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 16.09.2017 18:29

Sewerischer Hof

Ragnar bleibt erst einmal im Stall, sorgt dafür, das sein Pferd versorgt wird und auch, das sich Hufe noch einmal vom Hufschmied angeschaut werden und eventuell die Hufe neue Eisen bekommen. Nach getaner Arbeit geht er dann auch in den Schankraum. Die Verbeugung des Wirtes erwidert er mit einem Nicken. Die Einrichtung lässt den Hünen etwas deplatziert wirken, aber er versucht sich nichts anmerken zu lassen. "Travia zum Gruße, Veitingamader. Wir bräuchten sechs Einzelzimmer für unsere Gruppe, mindestens für mich einen Badezuber und dann auch etwas zu essen." Sofern es keine Einzelzimmer gibt, würde er zum Beispiel mit Iivarr eines beziehen und sich dann erst einmal frisch machen, bevor er sich um das Essen kümmert.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 8467
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Schloß Strobanoff

Beitrag von Chephren » 16.09.2017 21:04

Sewerischer Hof
Nach kurzem Zögern hat Praiodane für Esmalda gebürgt.
Im Stall hält sie es wie Ragnar, lässt sich den Hufschmied sich ihr Pferd ansehen, bevor sie ebenfalls ein Einzelzimmer wünscht und auch dem Badezuber schließt sie sich an.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 16.09.2017 21:14

Rodenbrannt

Mordred nickt bei dem Einwurf der Rittern mit dem Gepäck. "Eine ideale Gelegenheit für eine ungewollte Eigentumsumverteilung." Pflichtet er ihr bei, immerhin gibt es auch mindestens eine Gruppe die ihnen gefolgt oder hier warten könnte, falls sie das Risiko eingehen dass jemand anderes noch hier vorbei kommt und nicht weiter gezogen sind.

Um seine beiden Pferde kümmert er sich im Stall gerne, nimmt auch Iivarr mit dazu damit dieser etwas sicherer im Umgang mit den Tieren wir und weist ihn dabei immer wieder auf etwas hin, oder erklärt es, so wie die Tage davor schon, hat auch Lob wo es angemessen ist, verbessert wo nötig.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von Assaltaro » 16.09.2017 23:26

Sewerischer Hof

Auch Esmalda nimmt das Angebot des Hufschmieds an und folgt dann dem Rest in die Taverne. "Radscha zum Gruße. Ich hätte auch gerne ein Bad und für mich müsste es kein Einzelzimmer sein. Nur scheinbar schläft der Rest lieber alleine" An ihrer Mimik und Stimmlage ist aber zu erkennen, dass sie wohl einfach nur gerne Gesellschaft hat und nicht zwingend an 'unsittliche' Rahjavergnügungen denkt. "Und könnte ich auch irgendwo meine Kleidung waschen?"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 2419
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Schloß Strobanoff

Beitrag von garulfgrimson » 16.09.2017 23:56

Sewerischer Hof

Ragnar hebt unauffälig den Kragen an die Nase und verzieht etwas das Gesicht "Das ist eine gute Idee, dem würde ich mich gerne anschließen" 'Wenn ich das riechen kann müssten wir eigentlich eine Wolke des Gestankes vor uns herschieben....'

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 168
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Schloß Strobanoff

Beitrag von Farmelon » 17.09.2017 01:08

Sewerischer Hof

das gerade über Bäder, und vor allem Ragnars Reaktion lässt Mordred doch ein wenig grinsen. "Bad klingt gut, ebenso Wäschewaschen. Aber so lange der Schweiß noch frisch ist spricht nichts dagegen, ich hab da mal jemanden gekannt....." Bricht dann aber doch ab. "Ach, ist ja auch nicht so wichtig. Wir haben ja Ersatzkleidung dabei." Er jedenfalls.

Antworten