Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

Stürmischer Herbst

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 12:40

Vara zuckt innerlich etwas zusammen als Elindir nun aufsteht. Hatte sie etwas falsch gemacht? Sie verfolgt seine Blicke.. sein Lächeln.. ihre Stirn zieht sich etwas kraus. Sie blickt zu Vadiro "Ist etwas vorgefallen?" fragt sie, nachdem Elindir das Gasthaus verlassen hat.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Assaltaro » 06.10.2017 13:22

Rhiannon nickt zur Bestätigung als Vara das Essen bestellt und lächelt die andere Geweihte an. "Ich wusste nicht, dass die Diener der Lieblichen ebenfalls ablehnen Fleisch zu essen. Die meisten Menschen sehen darin ja nichts Verwerfliches" Sie wirft dabei dem Rest des Tisches einen leicht säuerlichen Blick zu.

Dem Bericht Varas lauscht sie ohne zu kommentieren und bei Vadiros säuerlichem Blick weil Elindir nicht reden will, rollt sie etwas mit den Augen. Ja auch ihr wurde oft gesagt, dass sie zu neugierig sei und doch akzeptiert sie ein 'Nein'. Als dann Elindir sogar mit einem traurigen Blick zu Vadiro rausgeht, fährt sie ihn ein wenig zu hart an. "Musste das sein? Sieh nur was du angerichtet hast. Wenn jemand mit einem Geweihten alleine redet, geht das niemanden etwas an." Damit steht sie auch auf und würde dem eindeutig traurigen Elindir nach draußen folgen, sofern sie niemand aufhält.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Stürmischer Herbst

Beitrag von Lokwai » 06.10.2017 13:30

Vadiro ist überrascht als Elindir ihn traurig ansieht als er den Raum verlässt. Ungewöhnlich wankelmütig ist dieser Ritter, denkt er sich. Das die Zahoris geradezu Meister der Launenhaftigkeit sind ignoriert er.
"Nein, was soll denn vorrgefallen sein?" lügt er, dabei wandern seine Augen von Tamila zu ihr.

Nachdem er sich innerlich über die falsche Opferrolle ärgert, und gerade schon etwas Brot für Elindir und ihn abbrechen wollte, raunzt ihn Rhiannon an, doch die sanfte Emotion die gerade ihn ihm aufkeimte weicht wieder Zorn.
"Was ich angerichtet habe? Spinnst du? Was habe ich denn angerichtet?" dabei pfeffert er sein Stück Brot zurück auf den Tisch.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Assaltaro » 06.10.2017 13:39

Rhiannon dreht sich noch einmal um und funkelt den Zahori an. "Siehst du das denn nicht? Es ist wohl irgendwas vorgefallen, worüber er nicht mit allen reden möchte. Es ist sein gutes Recht sich allein einer Geweihten anzuvertrauen. Dich kennt er doch erst seit Kurzem, soll er da bereits alles mit dir teilen? Sicher wüsste ich auch gerne, was Ihre Gnaden Tamila vorhin angesprochen hat, aber ich bin anständig genug sein 'Nein' zu akzeptieren. Oder würdest du uns bereits alles von dir erzählen? Ich glaube nicht" Gegen Ende wird sie wieder leiser und redet mit ihrer üblichen sanften Stimme.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 06.10.2017 13:54

"Für die meisten gilt das nicht, aber wie könnte ich ein Tier essen, das doch uns Menschen so oft ein treuer Freund ist? Und selbst die, die lieber die Wildnis vorziehen, sollten dafür nicht bestraft werden.", antwortet die Tulamidin Rhiannon und lächelt sie versöhnlich an. Offenbar ist sie es viel mehr als die Tsageweihte gewöhnt, die einzige zu sein, der es so geht, so dass sie sich darüber nicht aufregt.
Tamila lauscht Vara aufmerksam und hätte ihr wohl auch noch geantwortet, wenn sie nicht gerade einen Bissen im Mund gehabt hätte und im nächsten Moment Elindir aufsteht und geht. Nachdenklich schaut sie ihm nach und dann über die Anwesenden am Tisch.
"Der edle Herr bat mich lediglich um dasselbe wie euch: Sein Nein zu akzeptieren. Und das sollten wir.", versucht sie sich an beruhigenden Worten. "Und ansonsten kann ich nur sagen, dass es nie gut ist, seine Gefühle nur durch Blicke und zurückhaltende Gesten auszudrücken. Sprecht frei heraus, wenn euch etwas stört, oder ruft oder schreit, denn alles Andere vergiftet eurer Herz und das Vertrauen eurer Gefährten." Die letzten Worte gehen an Alle, aber sie blickt vor allem Vadiro an. Immerhin ist auch ihr sein Verhalten nicht entgangen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 13:56

"Ich wüsste einfach gerne worum es überhaupt geht" meint Vara etwas reserviert als Reaktion auf Tamilas Blick.

Thimorn wirkt als sei ihm die Situation unangenehm.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Stürmischer Herbst

Beitrag von Lokwai » 06.10.2017 14:00

Er antwortet Rhiannon. "Nein, ich sehe es nicht. Sag mirr was ich getan habe! Was habe ich angestellt das ihn dazu verranlasst den Rraum zu verrlassen? WAS GENAU?" das verbliebende Stück Brot gerät dabei ziemlich unter die Räder in seiner Hand und zerbröselt leicht. Er fixiert Rhiannon mit glühenden Augen, doch seine Körpersprache ist ansonsten nicht aggressiv.

Dann mischt sich Tamila ein "Ach was, nun habe ich einmal böse geguckt und derr adelige Schnösel geht darran kaputt, das ist doch lächerrlich, das war es bestimmt nicht! Du solltest überr dein Verrhalten nachdenken, mit dirr hat das ganze doch wohl errst begonnen. Nicht mit mirr, ... euer Gnaden!" antwortet er mit rotem Kopf.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 14:03

Schankraum

Adeliger schnösel...?

Vara steht auf "Jetzt ist aber Schluss! Was ist dein Problem Vadiro?" fragt sie und sieht aus als wolle sie ihn gleich über den Tisch ziehen.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Assaltaro » 06.10.2017 14:05

"Deine Blicke. Sie haben eindeutig gesagt, dass du sein Geheimnis nicht akzeptierst" Damit lässt sie den Zahori stehen und folgt Elindir endgültig nach draußen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 06.10.2017 14:14

Tamila schaut zwischen den Beteiligten, also vorallem noch Vara und Vadiro, hin und her und wartet ab. Anscheinend findet sie das ganze überhaupt nicht unangenehm. Dass Vadiro ihr die Schuld geben will, bringt sie kurz dazu die Augenbrauen unheilvoll zusammen zu ziehen, aber das hinterhergeschobene 'Euer Gnaden' amüsiert sie und lässt den aufkeimenden Zorn in sich zusammen sinken.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Stürmischer Herbst

Beitrag von Lokwai » 06.10.2017 14:26

"Halt du dich darraus, Vara ... entschuldigt, werrte Dame Vara!" er hatte nicht vor sich ihr zu erklären, sie war ja wohl der Grund - das Paar der Traurigkeit - und nun spielt sie ein doppeltes Spiel.
Dann fixiert er wieder Rhiannon "Ach, das haben meine Augen gesagt? Lächerlich! Und deswegen verlässt man den Rraum. Mirr ist das Geheimnis doch egal, als ob ich das wissen wollte, aber so empathisch wie du dich gibst bist du nicht, sonst würrdest du vielleicht verrstehen, aber hack du ruhig auf den Zahori rrum ...jaja" ruft er ihr hinterher als sie schon halb auf dem Weg zur Tür war.

Dann steht er auf und geht erst einmal zum Tresen um sich ein Bier zu bestellen. "Gibt mirr ein ordentliches Glas Bier bitte!"

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 7330
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Zyrrashijn » 06.10.2017 21:16

Thimorn räuspert sich und fährt sich über das Gesicht. "Ich bitte um Verzeihung für meine aufbrausenden Gefährten, euer Gnaden. Ihr sollt nicht denken, das wir ein Haufen fortwährend streitender Kindsköpfe sind. Der Herr Ritter ist von dieser Geschichte, von der wir gerade sprechen, auf besondere Weise beeinflusst. Und ich denke, wenn ihr uns bei unserer Aufgabe unterstützen wollt, sollten wir uns mehr darauf konzentrieren. Euer Auftauchen hier erscheint mir wie ein Fingerzeig in einer Reihe von Fingerzeigen, deren Zeuge wir in jüngster Zeit geworden sind. Dennoch sollten wir nicht erwarten, dass die Götter uns die Arbeit abnehmen."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 21:20

"Deinen Eintopf kannst du alleine bezahlen!" ruft sie dem abdampfen Zahori hinterher

"Ich war doch nur kurz in der Küche, was ist passiert? Mir reichts langsam.." meint Vara zu den zwei verbliebenden am Tisch, hingesetzt hatte sie sich nicht wieder und wirkt auch nicht sonderlich ruhig.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 7330
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Zyrrashijn » 06.10.2017 21:43

Thimorn macht eine beschwichtigende Geste und deutet auf einen der freien Stühle. "Vara, bitte setzt euch und lasst uns auch Hesinde und ihren göttlichen Sohn Nandus an diesen Tisch einladen. Immerhin haben wir das Versprechen gegeben, zu helfen." Er lächelt zaghaft und klopft auf die Lehne des Stuhls.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 21:45

"Dann erleuchtet mich doch bitte mal! Ich habe das Gefühl alle wissen etwas was ich nicht verstehe.. und keiner will es mir sagen!" schimpft Vara.. setzt sich zögerlich und eher unwillig, aber nicht sehr entspannt.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 161
Beiträge: 5591
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Assaltaro » 06.10.2017 21:59

Vor der Taverne

Was Vadiro ihr noch nachgerufen hat, lässt sie unkommentiert, so ist es auch fraglich ob sie es überhaupt noch gehört hat. Doch sie hat es gehört und es tat durchaus weh. Habe ich hier wirklich versagt. Ich hatte doch den Grund erkannt oder nicht? Womöglich nicht und wie kommt er nur darauf es läge daran, dass er Zahori ist. Das hat hiermit doch überhaupt nichts zu tun So stapft sie mit gesenktem Kopf nach draußen und wischt sich dort einmal kurz über die Augen, um dann nach dem Ritter zu suchen. Sie müsste sich wohl später noch bei Vadiro entschuldigen oder zumindest erklären, doch einer nach dem anderen. Sie konnte sich nicht um zwei Personen gleichzeitig kümmern.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 7330
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Zyrrashijn » 06.10.2017 22:00

Thimorn zuckt ein wenig ratlos mit den Schultern. "Nun, so ganz verstehe ich es auch nicht. Es hängt jedoch glaube ich damit zusammen, dass ihre Gnaden Tamila hier sich nach der Begleitung Elindirs erkundigt hat. Ein Thema, über das unser ritterlicher Freund lieber den Mantel des Schweigens breiten wollte. Offenbar ist dies Vadiro sauer aufgestoßen."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 22:44

Schankraum

"Seine Begleitung?" fragt Vara irritiert und schaut dann zu Tamila.. sie runzelt die Stirn.. "Meint ihr.. mich?" fragt sie vorsichtig nach.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 06.10.2017 23:08

Schankraum

Tamila wendet sich wieder Vara zu, nachdem "Ja. Ich hatte euch gesehen und ihr wirktet beide nicht sehr glücklich. Deshalb habe ich den edlen Herrn angesprochen, ob es ihm besser geht und er hat dies, auch in Bezug auf Euch, bejaht." Sie lächelt ihr Gegenüber warmherzig und beruhigend an.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 23:11

Schankraum

"Wann habt ihr uns denn gesehen? ... vorhin?" fragt Vara etwas unsicher nach.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 06.10.2017 23:19

Schankraum

Tamila sieht zu Thimorn und schüttelt langsam den Kopf. "Dem edlen Herr war es sehr wichtig, dass ich dieses Thema nicht mehr anspreche.", erklärt sie und wirft ihr unter den Wimpern hervor einen Blick zu, der deutlich macht, dass sie mehr um Erlaubnis bittet.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.10.2017 23:21

Schankraum


"Wenn es um gestern geht... da hatte ich ihn gebeten Stillschweigen zu bewahren.." sie sieht kurz entschuldigend zu Thimorn "Aber ich wusste ja nicht das das offenbar eine solche Krise auslöst.. was geht Vadiro das denn an?"

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 7330
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Zyrrashijn » 06.10.2017 23:27

Schankraum

Thimorn nickt rasch. "Dabei sollten wir es belassen. Denn das hat sicherlich nichts mit unserer Suche nach einem Weg ins Reich unter den Wellen zu tun."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 75
Beiträge: 1806
Registriert: 29.04.2016 15:22

Stürmischer Herbst

Beitrag von Eisenhans » 06.10.2017 23:33

Schankraum

Firutin lacht leise bei Vadiros Kommentar. "Verlassen...nein, verlassen werde ich euch nicht. Ist nur so, dass ich dem Meister Marix noch den Gefallen schulde...damals in Gareth hat er mich raus gehauen als ich ärger mit den Almadern hatte und die mir die Eier abschneiden wollten....kein Scherz, der Dolch war schon draußen. Jetzt ist er hier und fordert den Gefallen wieder ein....und dazu bringt er noch ein so schickes Mädel mit...er kennt mich viel zu gut." flüstert er zurück. "Hast recht: ist ja auch nicht so, als ob wir kleinen Leute auch sicher sein können dass wir überhaupt mit zu der Schildkröte gehen dürfen....nicht so als ob wir viel zu sagen haben." meint er nachdenklich. "Wenn ihr wieder zurück seid dann sollten ich hoffentlich auch wieder da sein...einfach wirds nicht werden, sonst hätte der Meister Marix mich nicht gesucht. Dann feiern wir ordentlich. Will ja auch mal sehen ob du wirklich einen heben kannst....ich muss ja schauen ob du dich eignest einmal die Unterhaltung zu schmeißen wenn ich mein eigenes Gasthaus habe. Gegen Freibier und Mädels bis zum Umfallen natürlich. sagt er und klopft Vadiro auf die Schulter.

Als er aufsteht, geht er noch kurz zu Elindir herüber und lehnt sich über seine Schulter. "Der Mann da drüben ist mein ehemaliger Dienstherr dem ich noch einen Gefallen schulde. Er fordert ihn jetzt ein und die Strassenehre gebietet dass ich ihm helfe. Werde nicht so lange weg sein und sehe euch dann wieder hier." verabschiedet er sich und nickt dem Fremden zu der aufsteht und mit Firutin, einer dunklen Miene und seiner Begleiterin aus dem Gasthaus geht.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 07.10.2017 10:54

Schankraum

Tamila lächelt nur ihr umwerfend süßes Lächeln und sagt nichts dazu, wann sie Vara und Elindir nun gesehen hat.
Stattdessen sieht sie Vadiro nach und nippt an ihrem Wein. "Ich, Unwissende der Fremde, mag mich täuschen, doch wage ich zu glauben, dass Enttäuschungen überall gleich aussehen, sei es auf dem Gesicht eines Waldmenschen, Tulamiden oder Mittelländers. Ich glaube, er kam sich ausgeschlossen vor und hätte sich gewünscht, dass Elindir das tiefe Geheimnis, das der junge Vadiro dort zu sehen glaubt, anvertraut. Er ist enttäuscht, vielleicht sogar verletzt.", erklärt sie Vadiros Verhalten. Darüber, ob es ihn etwas angeht, erlaubt sie sich kein Urteil.
Ihr Lächeln wird ein wenig sanfter, beinahe schüchtern. "Zumindest ist das mein Eindruck, der ebenso gut falsch sein mag."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.10.2017 12:42

Schankraum

"Oh das ist natürlich Grund genug Elindir zu verletzen und sogar Rhiannon anzuschnauzen.." meint Vara immer noch recht aufgebracht. Sie erinnerte sich daran was sie aufgeschnappt hatte, als sie kurz aus der Küche gekommen war, Elindir hatte gesagt er würde es wohl kaum hier ausbreiten wenn zwischen ihm und ihr etwas wäre.. offenbar hatten die anderen das Gedacht? Ja aber was ging die das an? Elindir hätte es auch einfach dementieren können... Vara wollte nur noch nach Hause, die kurze Freude die sie gerade noch empfunden hatte fühlte sich an wie weggeblasen.. am liebsten würde sie diesen Zahori umbringen.. so ein Theater zu veranstalten! .. Natürlich würde sie das nicht tun... das würde Elindir wohl kaum wollen..

Derweil verschwindet Vadiro mit seinem Bier nach oben.

"Zwischen mir und Elindir ist nichts, das ist auch kein Geheimnis. Ja, wir waren gestern im Rahjatempel, aber nicht wegen sowas! Ich war gestern Nacht noch draußen und.. ziemlich betrunken.. zwei Kerle haben mich überfallen.. Elindir hat meine Rufe gehört und mich vor schlimmerem bewahrt. Wir haben nur kurz einen warmen Ort gesucht wo ich mich von dem Schreck erholen kann, das ist alles. Ich habe ihm das Versprechen abgenommen es niemandem zu sagen.. weil es mir peinlich war.. so, bitte. Jegliche Neugier befriedigt!" sagt sie wütend.
"Ich entbinde Elindir von diesem Versprechen und kläre diese Inkarnation der Neugier auf und dann schaffen wir die scheiß Kette zu der Nixe und ich fahre endlich wieder nach Hause!" Sie erhebt sich und rammt den Stuhl laut wieder an seinen alten Platz.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 07.10.2017 13:14

Schankraum

Tamilas dunkle Augen blitzen vor Wut aus, als Vara erzählt, aber dass die junge Frau selbst so aufgebracht ist, lässt sie wieder ruhiger werden. "Es ist gut, ganz ruhig. Ihr hättet es nicht erzählen müssen, aber ich bin Euch dankbar dafür. Und es muss Euch auch nicht peinlich sein, Ihr habt nichts Falsches getan.", erklärt sie sanft und erhebt sich ebenfalls. "Vielleicht wartet ihr noch einen Moment, bevor ihr nach oben geht, um eure Gefühle zu opfern. Außerdem glaube ich nicht, dass es etwas bringt, wenn ihr es ihm erzählt, ich fürchte, ihm geht es nicht allein um das 'Geheimnis' ansich."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.10.2017 13:55

Schankraum

"Aber er wird sich schlecht fühlen wenn er es weiß! Hoffentlich! Und sich entschuldigen!" meint Vara ganz offen und krallt sich in die Stuhllehne.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 1368
Registriert: 01.12.2014 11:50

Stürmischer Herbst

Beitrag von Cloverleave » 07.10.2017 14:07

Schankraum

"Ich glaube nicht, dass es hilft, wenn ihr Euch da einmischt. Ihr wollt nur Rache für das, was Ihr glaubt, dass Euch oder dem edlen Herrn angetan wurde, aber so falsch Vadiros Reaktion war, er handelte nur aus Gefühlen heraus, nicht aus böser Absicht. Und meint Ihr nicht, dass er selbst zu der Erkenntnis seines falschen Verhaltens besser kommt, wenn er allein ist mit sich und dem Abklingen der Wut?" Tamila tritt vorsichtig neben Vara und legt ihr ganz sanft die Hand auf den Arm.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 459
Beiträge: 13892
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Stürmischer Herbst

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 07.10.2017 14:41

Schankraum

"Ja und bis dahin dürfen sich dann alle schlecht fühlen.. viel besser.." meint Vara spöttisch. und blickt kurz zur Eingangstür... hinter der Elindir war... mit Rhiannon.. sie wollte jetzt am liebsten die Kleine Schlange haben und sie anschauen.. aber die war total erschöpft und hatte ein schönes Warmes Plätzchen in der Küche.. das wäre egoistisch.
Erschöpft fühlte sich Vara auch... vom vielen Schlagen gegen irgendwelche Wände.. und dem ganzen Chaos... "Schon gut.." sagt sie matt und schiebt Tamilas Hand vorsichtig von ihrem Arm herunter und setzt sich wieder hin.. sagt aber nichts sondern starrt mehr auf die Tischplatte.

Antworten