Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.12.2017 09:09

Im Boot

Calhenheris Gesichtsausdruck verrät nicht unbedingt Wohlgefallen über das, was da gerade mits einem Hemd geschieht. Dennoch ist er mit einem schnellen Schritt bei Rübe. "Pass auf, sonst fällst du hinterher!"

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 20.12.2017 11:52

Im Boot
Sofort bemerkt Siegfried, dass Rübe es wohl kaum schaffen wird, die Geweihte an Bord zu ziehen, dafür waren Wind und Welle einfach zu stark und jede Sekunde zählt, jede Sekunde treibt Yeshinna weiter ab. Sich ganz auf seine Rolle als Schiffsführer konzentrierend, bemerkt er aus den Augendwinkeln, dass Yeshinna wie erwartet keine Chance hatte sich am Tuch festzuhalten. Wir müssen uns ihr von Luv nähern und uns auf sie zutreiben lassen denkt er sich, wie er es schon so häufig auf kleinen Jollen gesehen und gemacht hatte. "Lasst sie nicht aus den Augen." bellt er seinen Befehl zu den beiden anderen herüber. Dann rudert Siegfried kraftvoll einige Schläge weiter, mit aller Kraft versucht er einen Kreis zu fahren, sich gegen Wind und Welle zu stemmen und so zurück zu rudern, während sich das Boot langsam dreht, donnert eine Welle nach der anderen auf die Helden. Die Helden duschen förmlich in den kalten, gewaltigen Wellen. Sie merken wie die Kälte sich auf ihre Glieder frisst, wie mächtig die Gewalten von Wind und Wasser sind. Aber wenn schon eine einzelne Welle sie so frieren lässt ihnen so die Kraft aus dem Körper saugt, wie geht es Yeshinna dann? "Gut festhalten" knallt der Befehl gegen den Wind bevor uns die nächste Welle erwischt und das Schiff in die richtige Richtung dreht."Wo ist sie jetzt?" erkundigt sich Siegfried und hält auf die gedeutete Stelle zu. Erschreckt stellt er fest. Sie waren durch ihre Wende abgetrieben, viel stärker als er erhofft hatte und langsam bemerkte er seine Strapazen, während er mit all seiner Kraft auf die schwimmende Yeshinna zuhält. Aber es sieht gut aus, es sieht so au als würden wir zu ihr kommen, noch fünf Meter, dann ist es geschafft, noch drei, noch ein Meter. Da plötzlich eine Welle trifft das Boot vorne am Bug und dreht den Bug unaufhaltsam zu Seite. Fast wären sie dran gewesen an Yeshinna, Fast! Aber durch diese letzte Welle drehte sich das Boot so ungünstig, dass sie nicht nur in Lee liegen, sondern auch zu weit weg. Ihr Götter heult Siegfried auf, während er kurz verschnauft und sich darauf vorbereitet, dass Manöver nochmal zu wiederholen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 20.12.2017 12:06

Rübe purzelt zum Glück nur nach hinten ins Boot als Yeshinna das zugeworfene Hemd plötzlich nicht mehr festhalten kann.
Gleich ist das tropfnasse Mädchen wieder vorne und schaut zu der etwas Hilflosen Freundin. Als das Boot wieder näher dran ist wirft sie das Hemd erneut aus. Sie kichert ein bisschen, offenbar erkannte sie den ernst nicht so richtig, auch wenn sie sich bemüht zu helfen "FESTHALTEN!" ruft sie rüber.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 6311
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 20.12.2017 17:44

Wirtshaus

Der Wirt kommt dann auch an den Tisch der beiden. "Darf es was zu trinken sein? Das Essen für Abends ist noch nicht ganz fertig, bislang kann ich also nur Brot, Wurst und Käse anbieten"
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

DriveZ
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 67
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 20.12.2017 18:26

Phexis unterbricht kurz ihr Spiel. "Habt ihr Tee? Wenn nicht bitte nur etwas heißes Wasser."
Sandro, hat inzwischen aus einem Beutel ein Stück Holz von etwa 40 Finger Länge und 6 Finger Dicke hervorgezaubert.
Dieses betrachtet er kritisch von allen Seiten, bevor er merkt, dass am Tisch scheinbar ein Gespräch stattfindet.
Die letzten Worte des Satzes wahrnehmend, schaut er den Wirt an: "Für mich auch bitte. Und währed ihr wohl so freundlich"
Er kramt kurz in dem Beutel, wobei einige male Dinge aus Holz und Metall aneinander schlagen."diese Schüssel mit etwas Wasser zu füllen?" Wobei er ihm die Schüssel reicht und kurz zu dem Hund herüber blickt, welcher sich seit er dort am Feuer liegt, von den leichten regelmäßigen Atemzügen einmal abgesehen, keinen Stück mehr rührt.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 6311
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 20.12.2017 18:46

Der Wirt nimmt die Schüssel entgegen und nickt. "Aber sicher. Nur Tee? Ach das Zeug, was die alte Gunelde immer macht, wo sie das wohl her hat. Heißes Wasser werde ich sofort aufsetzen"
Damit macht er sich wieder auf den Weg und kehrt kurz darauf mit der gefüllten Schüssel zurück und stellt sie vor den Hund.


Am Weiher

Yeshinna spürt wie langsam die Kälte des Wassers sämtliche Kleidungsschichten durchdringt und sie von den Wellen wild umhergeworfen wird. Mit Müh und Not kann sie nach Rübes zugeworfenem Hemd greifen, rutscht aber nach kurzer Zeit wieder ab und taucht einmal unter. Prustend kommt sie wieder hoch, doch das Boot hat sich durch die Wellen etwas von ihr entfernt. Unter Aufbietung aller Kraft schafft sie es aber wieder nächer ranzuschwimmen, was bei diesen Wellen fast ein Wunder ist und erneut das Hemd zu greifen. Verbissen klammert sie sich fest, die Finger schon taub vor Kälte, dass sie wohl auch gar nicht mehr loslassen könnte. Jede Bewegung schmerzt und zehrt an ihren Kräften.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.12.2017 20:57

Im Boot

Direkt nach seiner Warnung greift Calhenheri nach Rübe. Stabilisieren tut er sie dabei allerdings nur minimal, weshalb sie auch zurück ins Boot kippt. Dennoch hält er seinen Griff weiter aufrecht. Und singt er dabei tatsächlich? Auch wenn es in dieser Situation niemandem auffallen sollte, dringt tatsächlich ein beständiges: "a'bha a'sela biunda awa'e" aus seinem Mund. Merkwürdig so vor sich hin zu summen, während im Wasser gerade eine junge Frau um ihr Leben kämpft. Aber kaum, dass sie endlich das rettende Hemd ergriffen hat, lässt der Elf Rübe wieder los und packt sich stattdessen nun ebenfalls das Behelfsseil.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 67
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 20.12.2017 23:09

Wirtshaus

Unterdessen hat Sandro eine Auswahl an Schnitzwerkzeugen aus dem Beutel gekramt und fängt an das Holzstück zu bearbeiten.
Als der Wirt mit der Schüssel wieder kommt nickt er ihm zu: "Habt vielen Dank."
Dann setzt er sein Schnitzwerk fort.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 21.12.2017 04:53

Langsam reicht es Siegfried mit diesem Elfen erst scheint ihm sein Hemd wichtiger als das Leben eines Menschen, dann hilft er nicht und jetzt behindert er auch noch die Hilfe des Mädchens und singt seltsame Lieder. Gerade will er den Elfen einmal ordentlich zur Rede Stellen, da erinnert er sich daran, dass er mal gehört habe, dass die eben so mächtige, wie geheimnisvolle Elfenmagie oft gesungen wird. Hatte er ihn unterschätzt?

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 21.12.2017 11:35

Im Boot

"Bla'fas'ela'fis'lita'di'tra'la'la" macht Rübe den Elfen nach und quatscht ihm ins Wort. Mit allem gebotenen Ernst natürlich.
"Schön festhalten Yeshinna! Wir ziehen dich jetzt hoch!" meint sie dann vollkommen überzeugt von den eigenen Fähigkeiten.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 6311
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 21.12.2017 19:49

Beim Boot

Stückweise zieht ihr Yeshinna durch das kalte Wasser, bis sie schließlich beim Boot ankommt. Ihre Finger umklammern immer noch steif vor Kälte das Hemd und nur mit Müh und Not könnt ihr sie ins Boot ziehen, ihre Tunika ist schwer von Wasser, trockene Ersatzkleidung gibt es auf dem Boot aber auch keine mehr. Prustend spuckt sie einen Schwall Wasser aus und schlingt die Arme vor Kälte um den Körper, zitternd blickt sie euch an, stotternd versucht sie etwas zu sagen, was durch das Zittern ihrer blauen Lippen aber unverständlich wird.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 21.12.2017 19:59

Im Boot

Rübe nimmt Yeshinna sofort in ihre Arme, weil das nämlich warm macht. So gut es eben geht bei dem Regen. "Ich glaube wir besuchen den Stein morgen, was? TUT MIR LEID STEINMANN!" erklärt Rübe erst ganz fürsorglich der Geweihten, und dann laut rufend an den Stein gerichtet.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.12.2017 20:49

Im Boot

"Nun ja, genau genommen könntest du den Stein besuchen. Wenn dir ein Boden, der sich bewegt, nichts ausmacht und du nicht zu lange mit dem Stein sprichst, kannst du jetzt hinüberlaufen", erklärt Calhenheri. "Ich habe dich vor dem Untergehen geschützt." Gerne würde er Yeshinna jetzt ebenfalls etwas wärmendes anbieten, aber sein schönes, wasserfestes Bauschhemd hat sie ja schon und es ist nass. Also rückt er auch einfach nur näher. Oberkörperfrei wird es auch für ihn langsam etwas frisch.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 21.12.2017 21:00

Im Boot

"Rüberlaufen?" fragt Rübe lieber nochmal nach.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.12.2017 21:02

Im Boot

"Ja, ein Elfenzauber", nickt Calhenheri. "Und das ist kein Witz", grinst er dann noch breit. "Du weißt ja: Ich tue so als wäre ich ein Elf und Elfen haben keinen Humor."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 21.12.2017 21:07

Im Boot

"Schaun wir mal wie spaßig das wird, halt Yeshinna warm, ja?" sagt Rübe, erhebt sich geschickt und hüpft über den Bootsrand bevor der entsetze Ritter und die bibbernde Yeshinna einschreiten können..

"Uii.. toll!" Meint Rübe mit etwas Rudernden Armen und steht.. neben dem Boot

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.12.2017 21:12

Im Boot

Calhenheri schaut Rübe schmunzelnd nach, rückt noch weiter zu Yeshinna und legt einen Arm um sie.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 22.12.2017 02:31

Ohne das Boot und die Ruder loszulassen, öffnet Siegfried seinen dicken roten Samtumhang, der für Yeshinna durchaus als Decke durchgehen kann und reicht ihn ihr. "eure Gnaden, zuerst und aller wichtigst müsst ihr eure nasse Tracht entledigen und euch in meinem Umhang hüllen, der wärmt hoffentlich bis wir angelandet sind." Dann sieht er mit Schrecken, wie Rübe über Bord geht und mit Erleichterung, wie sie stehen kann. Elfenmagie, fremd und geheimnisvoll "Rübe mögt ihr den gelehrten Herrn Magus die Botschaft überbringen , von dem unglücklichen Schicksal, was uns ereilte und ihn bitten, ob er ein Feuer entzünden kann? "

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 22.12.2017 08:18

"Bei dem Regen? Na ich frag ihn mal!" meint Rübe fröhlich und überlegt wo wohl das Ufer mit Curthan ist und geht los und versucht auch schneller zu werden und richtig zu laufen. Sie fällt zwar ab und zu hin, aber rappelt sich dann lachend wieder auf, war ja weich, Hauptsache man ist schnell. Als sie Curthan im Regenschleier entdeckt, wird sie etwas langsamer und schlendert auf ihn zu "Hey Curthan, na? Alles gut bei dir? Yeshinna ist ins Wasser gefallen, die kommen jetzt zurück. Siegfried meinst du sollst ein Feuer machen, aber ich glaub ja das ist Quatsch" plappert sie schlendernd während sie über das Wasser wandelt als wäre es das normalste auf der Welt.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.12.2017 08:34

"Bei dem Regen?", kommt es fast zeitgleich zu Rübe von Calhenheri. Den Mantel nimmt er hingegen entgegen. "Ich helfe ihr, wenn Ihr mir versprecht, nicht eifersüchtig zu werden. Die Ärmste kann sich ja kaum selbst rühren", meint er zu dem Ritter und macht sich dann an Yeshinna zu schaffen, um ihre klamme bunte Tunika mit dem etwas trockenerem roten Mantel auszutauschen.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 11698
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 22.12.2017 08:38

Am Ufer

Curthan, der etwas verzweifelt die Rettungsaktion aus der Ferne beobachtet hat, schaut mit großen und immer größer werdenden Augen, als Rübe über die Wellen auf ihn zustolpert.
"Bei allem, was gut und heilig ist ... Rübe, was tust du da?!" fragt er fasziniert und erschrocken zugleich.
Dann erreichen ihn ihre Worte.
"Feuer? Ein Feuer?" skeptisch sieht er sich in der Umgebung um.
Hier ist alles klatschnass ... trockenes Holz zu finden wird schwer, wenn nicht unmöglich. Und es anzünden ...

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 22.12.2017 08:41

Am Ufer

"Toll was? Das Wasser und ich sind jetzt Freunde und es hält mich oben.. hihi.. bis später Curthan!" kichert Rübe und macht sich eilig auf den Rückweg um mit dem Stein zu sprechen.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 11698
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 22.12.2017 08:55

Am Ufer

Kopfschüttelnd blickt Curthan dem Mädchen nach.
Unfassbar ...
Doch er besinnt sich.
Ein Feuer ist Unsinn unter den Umständen ... die Fischerhütten!
Flux wendet er sich um und rennt zum nächsten Haus, um dort nachdrücklich anzuklopfen.
"Bitte öffnet, wir benötigen Hilfe!"
Sobald sich eine Menschenseele zeigt, beginnt er zu sprechen:
"Die Zwölfe mit Euch. Entschuldigt die Störung, doch eine Freundin ist in Not."
Er deutet auf den See hinaus.
"Eine Geweihte der Herrin Tsa ist auf den See hinaus gefahren und dabei ins Wasser gefallen. Die anderen im Boot konnten sie bereits wieder hineinziehen, doch nun ist sie durchnässt und unterkühlt vermutlich auch. Habt Ihr eine trockene Decke und einen Platz an Eurem Feuer für eine frierende Dienerin der Götter?" bittet er.

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 6311
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 22.12.2017 17:02

Am Ufer

Es öffnet fast sofort eine junge Frau und blickt nach seinen Worten direkt zum See. "Aber natürlich, bringt sie sofort herein. Warum ist sie denn bei diesen Sturm auf den See gefahren?" Sie eilt wieder nach innen, lääst aber die Tür offen. "Am besten vor den Kamin oder doch ins Bett? Kommt ruhig rein, ich heize noch nach und mach euch eine Suppe" Sie kehrt dann mit einer Decke aus Schafsfell zurück und hält sie dem Magier hin. "Hier, Ihr seid ja ebenfalls ganz nass"
Neugierig lugt jetzt zwischen ihren Beinen noch ein kleines Mädchen hervor, einen Stoffhasen eng an sich gedrückt und bestaunt Curthan mit großen Augen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 22.12.2017 17:46

Sobald Rübe losläuft, legt sich auch Siegfried mit aller Macht in die Ruder. So beschäftigt ist er mit dem anstrengenden Ruder, dass er für Callenheris dumme Sprüche keinerlei Zeit hat. Ich, eifersüchtig. Pah. Ruderschlag um Ruderschlag drückt er das Boot durch Wind und Wellen, immer weiter ans Land heran. Aber er muss sich eingestehen, dass langsam aber sicher seine Kraft das Ende erreicht. Voller Mühe legt er sich in die letzten Schläge, bis sie das rettende Ufer wieder erreicht haben. Dann schaut er sich um, leider hatte er durch die Anstrengung getrieben sein Ziel etwas verfehlt und war nicht an ihrem Ausgangsort angekommen, hatte er wohl den Druck von Welle und Wetter unterschätzt. Zumdindestens jedoch konnte er sein treues Pferd erblicken, dass dort wartete, wo sie sich getrennt hatten. Siegfried steckt sich die linke Hand in den Mund, als würde er pfeifen und hebt seine rechte Hand senkrecht in die Luft. Und obwohl er nicht pfiff, schaut Faran auf und galoppiert zu den Helden herüber, mit einem Satz schwingt sich Siegfried auf das Pferd, dann wendet er sich an Yeshina. Siegfried wendet sich Yeshinna zu:" Wenn ihr erlaubt eure liebreizende Gnaden, dann würde ich euch aufs Pferd helfen und mit euch zu den Hütten dorthin reiten. Meine Meinung sei es, dass jede Sekunde kostbar ist, die ihr schneller trocken werded."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 127
Beiträge: 12663
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.12.2017 18:02

Auch Calhenheri steigt aus dem Boot aus und wendet sich dann an den Ritter. "Da sich Yeshinna jetzt an das warme Pferd schmiegen kann, würdet Ihr mir den Mantel überlassen oder ihn zumindest teilen? Ich will noch hierbleiben und aufpassen, dass Rübe nicht zu sehr trödelt, sonst säuft sie uns nachher stattdessen noch ab."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 239
Beiträge: 14539
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 22.12.2017 18:24

Rübe

Rübe kommt irgendwann am Boot vorbei und überlegt kurz es anzuschieben.. aber Siggi schafft das schon. Sie winkt nur kurz rüber Der Vielleichtelf muss mir mal zeigen wie dieser Trick geht.. oder ich lerne mal schwimmen..mhmm...
Kurz darauf erreicht Rübe wieder den Stein und versucht hinaufzuklettern, aber der Regen hat den Stein viel zu rutschig gemacht. Rübe rutscht wieder hinunter "Aua!" ihr knie und ihr rechter Handballen brennen...aber bei dem Regen sieht man nicht soviel. "Autschi aua!" sagt sie nochmal, aber es ist ja keiner da sie aufzuheitern. Miesepeter mag eben niemand. Also rafft sie sich zusammen ... vielleicht musste sie ja gar nicht hochklettern, sondern konnte so mit dem Stein sprechen. Sie räuspert sich.

"Hallo lieber Stein.. oder nicht-stein. Ich weiß du warst ja mal ein Mensch und dich hat jemand verwandelt. Ich wollte dich besuchen kommen! Ich heisse Rübe! Und du heißt Falber, nicht wahr? Du bekommst sicher nicht oft besuch, das finde ich ganz traurig, daher besuche ich dich! Gut nicht?" sie legt eine Hand an den Stein während die Wellen sie auf und ab bewegen.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3416
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Loirana » 22.12.2017 19:03

Pferd

Die Ereignisse überschlagen sich und so nimmt Yeshinna kaum etwas wahr von dem was um sie herum passiert. Eben noch saß sie im Boot, plötzlich war es um sie herum kalt. Im nächsten Moment sitzt sie auf einem Pferd, zittert vor Kälte und klammert sich eng an den stattlichen Ritter. Zusammenhängende, verständliche Worte kann sie nicht hervorbringen, nur ein unverständliches Bibbern und Zähneklappern. Dass sie auf einem Pferd sitzt, bemerkt sie dabei garnicht einmal, lediglich, dass ihr Hinterteil auf etwas warmen sitzt und Siegfried vor ihr sitzt und sie ihn um jeden Preis festhalten muss.
Was die anderen sehenAnzeigen
Auf Siegfrieds Angebot hin springt Yeshinna geschickt - wenn auch mit leicht steifen Gliedmaßen - auf Siegfrieds Pferd, vor dem Ritter und diesem zugewandt, klammert sich an diesen und lehnt ihren Kopf an seine Brust. Wer genau hinhört kann sogar ein leichtes wohliges Schnurrgeräusch wahrnehmen, während die klitschnasse, zitternde Tulamidin die Augen schließt und mit blauen Lippen lächelt.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 157
Beiträge: 11698
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 22.12.2017 19:10

Bei der Fischerhütte

Curthan schaut erleichtert, als die Frau sich so hilfsbereit zeigt.
"Travia mög's Euch vergelten, gute Frau!" meint er herzlich.
Er wirft einen langen Blick in die Hütte.
"Am besten vor den Kamin, würde ich sagen. Und das Angebot mit der Suppe nehmen wir gerne an. Und wenn ihr erlaubt, bringe ich die Decke meinen noch nasseren Gefährten draußen."
Auf eine Antwort wartend sieht er die Frau an. Dann blickt er zu dem kleinen Mädchen.
"Hallo!" sagt er freundlich und lächelt sie an.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1237
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 22.12.2017 19:20

Pferd im vollem Galopp zu den Hütten
Entgeistert starrt Siegfrid den Elfen an. Ich soll der holden Maid, die einzige Kleidung vor Leib reißen und sie diesem Elfen geben? Und dann mit einer nackten Frau vor mir zu den Fischerhütten reiten. Nun die Geschichte, dass bei diesen Elfen kein Anstand und Etikette existiern, scheinen zu stimmen. Alleine diese Bitte scheint mir eine Farce Jedoch antwortet Siegfried nicht, sondern entnimmt seiner Satteltasche eine fast trockene Decke, die er dem Elfen zuwirft. Dann hilft er, so gut, wie er kann, der Geweihtin aufs Pferd und setzt sie vor sich, so dass er ihr Halt und Wärme geben kann, während die beiden losreiten. Auch, wenn er um Yeshinnas Gesundheit fürchtet und er sich vor Sorgen gramt, kommt er dennoch nicht umher, diese Situation zumindest ein kleines bisschen zu genießen "Bis Balde tapferer Wanderer " verabschiedet er sich noch von dem Elfen, eher er die Hacken in seinen Freund drückt und die drei auf schnellsten Wege zu den Hütten reiten.

Antworten