Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

Auf dunklen Pfaden

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 01.10.2017 21:08

Basar

Emilio wirkt irgendwie erleichtert und enttäuscht zugleich "Die Farbe steht dir wirklich ausgesprochen gut." Auf Khalids Aufforderung hin zögert er kurz, dann zieht auch er sich sein Hemd über den Kopf und der Aranier kann sehen, dass der Ex-Offizer sich keineswegs verstecken muss. Vielleicht ist er nicht mehr ganz so gut in Form wie zu seinen Zeiten bei der Flotte, aber man sieht ihm den harten Drill immer noch an. Im Gegensatz zu Khalid ziert keinerlei Verzierzung seinen Oberkörper, lediglich ein paar kleinere Narben sind zu sehen, die wohl von dem einen oder anderen Kampf stammen.
Der Alanfaner bemüht sich zwar um Unauffälligkeit, kann sich einen kleinen Seitenblick zu Khalid aber nicht verkneifen, um nun dessen Reaktion zu sehen, ehe er sich die Tunika überstreift.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 01.10.2017 22:43

Lotusblüte

Die Frau schnieft kurz und reibt sich mit dem Handrücken durch die Augen. Sie wirkt jedoch etwas ruhiger als Zulhamid näher kommt und ihre Hand nimmt. "Das war... vor etwa einer Woche. Am sechsten Tag des Rahjamondes habe ich ihn zuletzte gesehen, am morgen des Achten wurde mir von seinem Tod berichtet. Er ist angeblich in der Nacht vom Siebten auf den Achten gestorben."

Dann beschreibt sie kurz ihren Bruder. Kurze schwarze Locken, 20 Götterläufe alt, drahtig und flink. Er hat lange Jahre als Stallbursche gearbeitet, träumte aber immer von Ruhm und Reichtum. Dies brachte ihn wohl schließlich auf die schiefe Bahn. "Er sagte, das nächste mal wenn ich ihn sehe ist er ein reicher Mann, und dass es lächerlich einfach werden würde", sagt sie zum Schluss und ihre Augen füllen sich wieder mit Tränen.

Im weißen Kamel - Schankraum

"Ha!" lacht der Wirt kurz auf, als Korinojiber Cassandras Pläne kommentiert. Dann bringt er ihm einen Becher Wein und setzt sich wieder hin. "Ich hab schonmal davon gehört. Thanos von Belhanka heißt der eine doch oder? Mit Namen hab ich es nicht so. Der Streit begann aber vor mehr Götterläufen, als ich hier in Zorgan lebe, von daher kann ich euch nicht viel dazu sagen. Was wollt ihr denn wissen?"

Cassandras Zimmer

Azila wirkt ein wenig beklommen und traurig als sie nickt und atmet tief durch. "Das ist... bedauerlich. Die 50 Dukaten die ihr mir schuldet wurden bereits vom Wirt bezahlt, ich vermute er wird sie eurer Rechnung hinzufügen. Achtet darauf, dass er euch nicht über den Tisch zieht." Mit diesen Worten und einem letzten traurigen Blick geht die junge Tulamidin.

Basar

Khalid hält inne und macht keinen Hehl daraus, sondern nutzt jede Sekunde um Emilio zu mustern. Offensichtlich gefällt ihm was er sieht, denn das spitzbübische Grinsen schwindet nicht mehr aus seinem Gesicht. "Wunderschön! Die Tunika steht dir. Wie ich sagte, deine Augen kommen dadurch mehr zum Vorschein!"

Dann wendet er sich dem Schneider zu. "Mein Freund und ich nehmen beide Stücke! Setz es einfach auf meine Rechnung" sagt er. Offensichtlich ist Khalid bei dem Schneider sehr bekannt und gar Stammkunde.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 84
Beiträge: 854
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 01.10.2017 23:01

Cassandras Zimmer

Cassandra sieht den Blick der jungen Tulamidin und ihre Stimme wird wieder etwas weicher. Ok, dann werde ich das unten beim Wirt bezahlen. Ich möchte dir danken Azila. Ich habe deine Gegenwart sehr genossen. Und deshalb habe ich mir gedacht, als kleines Dankeschön, würdest du dich über das hier freuen. Mit diesen Worten nimmt Cassandra die Dessous heraus und übergibt sie, noch in ihrer Verpackung einem Leinenbeutel der jungen Frau. Ich hoffe du behälst mich in guter Erinnerung. Ich habe ein durchaus gefährliches Unterfangen vor mir und weiß nicht ob du mich wiedersehen wirst. Aber wenn ich mein Vorhaben mit heilem Verstand und heiler Haut überstanden habe, könnte es sein, dass ich vielleicht eine Gehilfin bräuchte für meine Geschäftsidee die ich dann verwirkliche. Alles Fähigkeiten die du dazu bräuchtest würde ich dir beibringen. Natürlich nur, falls du deine jetzige Tätigkeit hinter dir lassen wilst. Also passt auf dich auf und bleib bei guter Gesundheit. meint sie noch abschließend schaut die Tulamidin dann mit einem neugierigen Grinsen an was sie zu dem Inhalt des Paketes sagen wird.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 02.10.2017 09:23

Basar

Emilio schaut zu Khalid und schüttelt den Kopf "Das kommt überhaupt nicht in Frage!" Er sieht zum Schneider: "Die Rechnung für die beiden Sachen übernehme selbstverständlich ich. Wie viel macht das bitte? Und hättet ihr wohl auch noch passende Beinkleider?"

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1826
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 02.10.2017 11:59

Im weißen Kamel - Schankraum

"Thanos von Belhanka...den meinte ich, Bruderschwester Wirt! Was erzählt die Stadt sich denn von diesen Zauberern? Sind sie Paktierer mit den Ungeschaffenen oder Verbündete der Moghula? Ich habe gehört dass sie sich bekämpfen mit der Hilfe von angeheuerten Söldnern."

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 02.10.2017 12:31

Im weißen Kamel - Schankraum

Der Wirt schenkt sich auch einen Becher Wein ein. "Weißt du, mein Freund, ich habe keinerlei Kontakte zur Unterwelt und all den zwielichten Geschäften! Von daher kann ich dir nichts darüber sagen, dass dieser Typ Leute anheuert und seinem erklärten Erzfeind Ärger bereitet. Als ehrbarer Bürger weiß ich auch nichts davon, dass die Stadtgarde vertuscht, dass schon über ein Dutzend Taugenichtse im Haus dieses Magiers, einem der Söhne Shulams, der Schwester ihrer erwürdigen Fürstin Sybia, gestorben sind."

Mit einem schakalartigen Grinsen setzt er an und nimmt einen großen Schluck von dem Wein. "Aber was kümmert es dich? Jeder vernünftige Mensch würde sich aus dieser Fehde sicherlich heraushalten!"

Basar

Khalid wirkt verdutzt. "Sehr großzügig von dir, Emilio" schnurrt er. Der Händler wirkt sichtlich zufrieden durch das Geschäft und rechnet kurz nach. "Werter Herr, für diese beiden edlen Stücke verlange ich gerade mal 60 Dukaten. Seid gewiss, dass ihr zu diesem Preis keine vergleichbare Ware findet diesseits des Rashdulwalls!"

Cassandras Zimmer

Man könnte Azila durch eine Marmorstatue austauschen und würde keinen Unterschied, so steifgefroren ist sie als Cassandra ihr das Angebot macht. Es dauert unzählige Augenblicke da klappt der jungen Frau langsam der Mund auf und ihre Augen weiten sich. Wie gebannt starrt sie Cassandra an, unfähig sich zu bewegen. "Das... Das..." beginnt sie zu stammeln. Jegliche Selbstbeherrschung scheint verpufft. "Aber... Warum ich?" beginnt sie schließlich.
Den Leinenbeutel mit den Dessous ignoriert sie in Anbetracht dessen, was die Alchimisten gefragt hat. "Ich... begreife nicht. Ist das ein Trick? Noch nie war jemand so nett zu mir! Meine... Tätigkeit hinter mir lassen? Ihr glaubt ja nicht wie gerne ich das täte! Meint ihr das wirklich ernst?"
Sie scheint vor Rührung den Tränen nah, auch wenn Unglaube sie vorsichtig werden lässt.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 02.10.2017 12:58

Basar

Emilio runzelt die Stirn leicht und begutachtet die beiden Stücke noch einmal ausgiebig. "Hm ja, die Qualität ist schon ganz ordentlich ..." Er schaut auf und lächelt den Schneider an: "Wenn die Beinkleider im Preis inbegriffen sind ...und vielleicht noch ein paar Schuhe.... "

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 84
Beiträge: 854
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 02.10.2017 13:17

Cassandras Zimmer

Cassandra ist ob der Reaktion der jungen Frau sichtlich überrascht.So viel Wirkung hatte sie ihrem Angebot nicht zugetraut. Warum soll es ein Trick sein Azila ? Nein das ist es sicherlich nicht ! Um die Wahrheit schonungslos auf den Tisch zu bringen. Du kannst mir bei dem was ich in den nächsten Tagen vorhabe nicht behilflich sein, also hätte ich nichts davon dir etwas vorzugaukeln. Und dich hinters Licht zu führen rein aus Spaß, dazu fehlt mir die Lust und die Zeit. Und vor allem Letzteres habe ich nicht zu verschwenden nur um kurz den Schmerz in deinen Augen zu sehen sollte es ein Trick sein. Aber wenn es darum geht nach meinen Unternehmungen jemanden zu haben der mir dabei hilft ein Geschäft aufzubauen - dabei kann ich mir dich sehr gut vorstellen. Vielleicht ist es naiv, aber ich mag dich schon nach dieser kurzen Zeit, was bei mir als erschreckend schnell zu bezeichnen ist. Außerdem hat Einauge nicht ein einziges Mal in deiner Gesellschaft angezeigt dass sie dich nicht mag oder sonstwie als unangenehm empfindet. Und sie ist ein guter Gradmesser. Ob es erstrebenswert ist die Partnerin einer Alchemistin und Goldschmiedin zu sein, musst du entscheiden, denn dieses Handwerk werde ich ausüben wenn ich zurückkehre. So gedenke ich diesen Nagellack für die feinere Kundschaft herzustellen. Cassandra zeigt der jungen Tulamidin ihre Fingernägel. Ich habe ihn zwar nicht erfunden, aber das Rezept noch einmal überdacht und verfeinert. Außerdem werden wir Schmuck für ausgewählte Kundinnen anfertigen. Es ist also alles auf die Eitelkeit der Frauen ausgerichtet wie du siehst sagt die Blonde mit einem Grinsen auf dem Gesicht. Na was sagst du ? Könntest du es dir vorstellen ? Wir müssen ja auich nicht in dieser Stadt ansässig werden. Wenn du alles hinter dir lassen willst können wir unser Geschäft auch in einer anderen Stadt beginnen. Ich bin aus einem kleinen Dorf und bin in dieser Hinsicht flexibel.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1826
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 02.10.2017 14:27

Im weißen Kamel - Schankraum

"Ja, das stimmt, müssen verrückte sein die sich in so etwas hereinziehen lassen.....Bruder Maran lacht darüber wie Vetter Xeledon. " nickt Korinojiber bei der Antwort des Wirtes. "Also sind schon viele Leute beim Versuch gestorben....sie müssen dann ja wirklich verzweifelt gewesen sein, die armen Leute. Wer ist denn jemand der sich mit solchen Geheimnissen auskennt? Kein Räuber aber jemand der den Kladj der Stadt hört und informiert ist? Gibt es denn hier ein maraskanisches Etablissement? Da sind die Leute ja oft informiert mit dem was man von den Bruderschwestern so hört."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 1370
Registriert: 01.12.2014 11:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 02.10.2017 15:40

Lotusblüte

'Wie kannst du das nur tun? Das...ist furchtbar.' - 'Nein, eigentlich ist es ganz einfach. Wenn man nicht gerade so eine Heulsuse ist wie du.' - 'Warum sagst du sowas?' - 'Tschuldige, aber du nervst mich! Außerdem sorge ich nur für uns...irgendwann bin ich ein reicher Mann. Einer vor dem man Respekt hat. Und das solltest du auch, also raus hier!'

Mandasha blinzelt und die Dämonen verschwinden. Es dauert einen Moment, bis sie sagt: "Lächerlich einfach in einen Magierturm einzubrechen? Wie kam er denn darauf?" Aber ihre Stimme klingt weniger spöttisch, als es angedacht ist, weshalb sie ein freudloses Auflachen hinterher schiebt.
Sie wartet noch auf eine Antwort oder das einer ihrer Begleiter etwas sagen möchte und fügt dann an. "Wir sind zufrieden. Halt dich weiter bedeckt, kein Wort zu irgendjemandem und komm bloß nicht auf dumme Ideen. Sonst kommen wir zu mehr wieder, als nur nach dir zu sehen." Ihr Blick mustert sie nochmal und ihre Stimme wird etwas sanfter., aber gleichermaßen eindringlich. "Ernsthaft: Sei ein braves Mädchen und er lässt dich in Ruhe. Bleib noch ein paar Tage, dann kann dir vielleicht jemand mehr zu deinem Bruder sagen. Misch dich da bloß nicht selber ein. Und dann musst du Abschied nehmen."

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 69
Beiträge: 2122
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: nürnberg / regensburg

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 02.10.2017 16:52

Lotosblüte

Während Mandasha redet, greift Zulhamid mit der freien Hand in seine Hosentasche und holt unauffällig zwei Münzen raus. Wahrscheinlich Dukaten schließlich hat er sie vorhin dorthin gesteckt. Er löst sich wieder etwas von der Schwester Halmans und sieht sie aufmunternd an. Dabei hält er ihre Hand mit beiden Händen und drückt ihr die Münzen in ihre, - soll ja keiner mitbekommen.

[tul]"Der Tod ist nur ein weiterer Schritt auf der Reise. - Aber lass Dir Zeit Deinen Bruder wieder zu treffen. Schau nach vorn, kleine Blume." Er zwinkert und streicht ihr sanft eine Strähne aus dem Gesicht.

[tul]"Schade, aber sag der Küche, dass der Tee unseren Durst wundervoll gestillt hat", fügt er etwas lauter hinzu und lässt sie wieder los, gehen, wenn sie mag... hoffentlich besser gestimmt als vorher.

Wenn sie den Tisch verlassen hat, geht sein erster Blick fragend zur Geweihten des Mondgottes. Zufrieden mit meiner Arbeit?

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 03.10.2017 13:00

Lotusblüte

Voller Schrecken starrt die junge Frau Mandasha an und nickt hastig. "Versprochen!" antwortet sie und will gerade aufspringen, als Zulhamid ihre Hand ergreift. Sie zögert, als das Gold ihre Hände berührt runzelt sie sogar kurz die Stirn. Sie blickt noch einmal kurz zu Mandasha, dann zum stillen Rikh, dann wieder zu Zulhamid. "Habt Dank, ich werde eure Komplimente gerne der Küche ausrichten", antwortet sie in einer ähnlichen Lautstärke wie Zulhamid, dann verneigt sie sich und geht wieder.

Basar

Der Schneider verschränkt die Arme und hebt eine Augenbraue. Scheinbar will er gerade etwas sagen, dann legt Khalid ihm eine Hand auf die Schulter. "Na na na, mein Bester. Ich war stets zufrieden als Kunde bei dir. Bedenke, dass mein Freund hier die aranischen Händler und ihre Preispolitik nicht gewöhnt ist. Die Qualität der Tunika und dieses Hemds ist wahrlich meisterhaft, doch kein Grund uns über den Tisch zu ziehen oder?"

Der Schneider seufzt kurz und nickt. "Die Beinkleider sind natürlich im Preis mit inbegriffen. Gerne lege ich auch noch zwei paar Schuhe mit drauf, als Zugabe zu diesem guten Handel".

Mit neuen Gewändern und neuen Schuhen, dafür 60 Dukaten ärmer, verlassen Emilio und Khalid den Stand. "Dein Versuch zu feilschen in allen Ehren, er wollte dir jedoch gerade den Preis noch erhöhen. 60 Dukaten war einigermaßen angemessen für alles, an einem guten Tag hätte er sich vielleicht sogar auf 50 runterhandeln lassen. Manchmal geht jedoch die Gier nach Gold mit dem guten Mann durch und er versucht seine Gewinnmarge zu erhöhen."

Ungeniert ob all der anderen Passanten im Basar legt Khalid Emilio einen Arm auf die Schulter, dreht ihn zu sich und küsst ihn. "Vielen Dank für dieses schöne Geschenk, Emilio" schnurrt er.

Cassandras Zimmer

Die junge Frau schaut immer noch ungläubig. Unwillkürlich fällt ihr der Beutel mit den Dessous aus den Händen, dies scheint sie jedoch nicht zu bemerken. Dann geht sie auf Cassandra zu und fällt ihr um den Hals. "Danke..." schluchzt sie leise. Tränen fließen als Azila beginnt vor Freude zu Weinen. Es sind keine weiteren Worte notwendig, denn Cassandra ist absolut klar, dass Azila einwilligt. Die Alchemistin hat ihr gerade ein neues Leben geschenkt.

Im weißen Kamel - Schankraum

Der Wirt zuckt nur mit den Schultern. "Wenn man in meinem Metier arbeitet, dann ist es immer gut zu wissen, wo man seine Nase nicht reinstecken sollte, um Ärger aus dem Weg zu gehen. Das rate ich dir auch, wenn zwei Magier sich streiten will man nicht als Kollateralschaden dastehen", sagt er als antwort. Offenbar möchte er seine Quellen nicht preisgeben.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 84
Beiträge: 854
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 03.10.2017 13:34

Cassandras Zimmer

Cassandra bleibt noch eine ganze Weile in der Umarmung mit der Tulamidin stehen und sreichelt ihren Rücken. Dann als die ersten Tränen versiegt sind, küsst sie Azila auf die Stirn und schaut sie lächelnd an. Na dann kann ja alles nur gut ausgehen. Die beiden bleiben noch eine halbe Stunde beieinander sitzen bis Cassandra schließlich sich wieder aufmachen muss ins Rattenloch. Du musst mir noch sagen wo ich dich erreichen kann, wenn ich zurück bin und sei bitte vorsichtig, lass noch niemanden von unserem neuen Leben wissen meint sie lächelnd noch zu der jungen Tulamidin, bevor beide sich in den Schankraum aufmachen wo sich Cassandra aufmacht die Rechnung des Wirtes begleichen zu wollen.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 03.10.2017 21:26

Basar

Emilio lächelt etwas schief "Ja, ich seh schon, das mit dem Feilschen muss ich wohl noch ein wenig üben. Vielleicht kannst du mir ja noch den ein oder anderen Ratschlag geben?" Er lächelt Khalid an, versinkt einen Moment in den blauen Augen des Araniers und kann gar nicht anders, als den Kuss zu erwidern. "Gern geschehen", flüstert er, seufzt dann leise "Ich fürchte, allzu viel Zeit bleibt mir nicht mehr? Wäre es dir recht, wenn wir noch ein wenig über den Basar schlendern und vielleicht eine Kleinigkeit essen? Oder möchtest du lieber noch ein wenig in den Rosengarten? Ich fand es da gestern sehr schön und das Licht muss jetzt gerade fantastisch sein!" Er ergreift Khalids Hand und streicht mit dem Daumen sacht über dessen Handrücken: "Ich weiß zwar noch nicht, wie es mit meiner Zeit in den nächsten Tagen aussieht, aber ... ich hoffe doch sehr, dass wir uns wiedersehen?"

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1826
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 03.10.2017 22:24

Im weißen Kamel - Schankraum

"Das stimmt, da habt ihr recht.....mit den Magiern will man sich nicht anlegen...bin ja selber einer." lacht Korinojiber auf den Kommentar des Wirtes. "Habt ihr vielleicht noch etwas Tee und Gebäck, mein Fremdji Freund?" fragt der Maraskaner während er wieder zu seinem Buch greift als er sieht dass der Wirt wieder in Richtung der Theke geht.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 1370
Registriert: 01.12.2014 11:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 03.10.2017 22:36

Lotusblüte

Mandasha nickt der Schankmagd noch einmal, scheinbar dankbar, zu und fängt Zulhamids Blick auf. Sie beherrscht sich, aber ein anerkennendes Schmunzeln liegt auf ihren Lippen.
Sie sagt allerdings erst einmal nichts, sondern wendet sich ihrem Essen zu und genießt dieses ebenso, wie den Tee. Als sie alle drei aufgegessen haben, bezahlt sie ohne sich auf Diskussionen dahingehend einzulassen Speis und Trank und das kleine Grüppchen begibt sich nach draußen.
Dort erst bricht die junge Tulamidin das Schweigen. "Gut gemacht.", ist alles was sie sagt und wahrscheinlich auch alles, was Zulhamid dafür an Anerkennung bekommt. Aber die ist es, ohne Zweifel.
"Ich nehme an, unsere Wege trennen sich hier, bis zum morgigen Abend? Oder habt ihr noch etwas vor?", fragend mustert sie erst Rikh und dann den hübschen Aranier, bevor ihr Blick wie magisch abgelenkt wieder bei der dunklen Straße, den Dächern und vielen Versteckmöglichkeiten landet.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1785
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 03.10.2017 22:52

Vor der Lotosblüte

[Tul]"Nichts für alle. Möge Feqz eure Nacht bewachen." Dann wendet sich Rikh ab und geht in einem leichten Bogen durch einige ruhige Gassen zu seinem Nachtdomizil, um sich schlafen zu legen. Dabei achtet er auch darauf, ob jemand ihn verfolgen will.

Als er gegen Mittag am nächsten Tag aus dem Bett kommt kramt er alle seine Sachen zusammen, isst noch etwas besseres zum Mittag und wendet sich dann zu einer einfachen Kräuterkundlerin, welche einen kleinen Laden abseits des Basars hat, um einige einfache alchimistische Mittel zu holen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 69
Beiträge: 2122
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: nürnberg / regensburg

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 03.10.2017 23:08

Lotosblüte

Zulhamid erhebt keinen Anspruch darauf das Abendessen bezahlen zu wollen. Mandasha hat die Hosen an und die Zweililie und so weiter, da darf sie natürlich auch bezahlen. So wirklich schweigen tut er den Rest des Mahls allerdings nicht, sondern philosophiert etwas über die Speisen. Über das Brot und die Saucen und deren Zutaten und die Gewürze und Kräuter und natürlich den Tee. Nicht unkundig, vielleicht auch Interessantes, aber dennoch eher belangloses Geplapper. Wer sitzt schon die ganze Zeit schweigend am Tisch? - Doch nur Halunken...

Vor der Lotosblüte

Zum Abschied nickt er Rikh zu und gibt ihm genügend Zeit sich aus dem Staub zu machen, damit er nicht glaubt man würde ihn verfolgen, bevor Zulhamid Mandasha zufrieden anlächelt. Er genießt es, dass sie stets die Umgebung im Auge behält, länger in ihrer Gesellschaft und er würde nachlässig werden.

[tul]"Ich versuche noch bei einer freundlichen Bekannten mein Nachtlager zu 'erreden'. Ich hoffe, dass sie mich zu dieser Stunde noch ein lässt und, dass sie mir noch ein paar Informationen geben kann. Sie lebt schon lange in Zorgan und sollte von der Geschichte der zwei Streithähne gehört haben. Ihr könnt mich gerne begleiten, wenn Ihr möchtet, meine nächtliche Bekanntschaft voller Geheimnisse. - Das wäre dort entlang, zur Schreiberschule." Eine einladende Geste.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 81
Beiträge: 1370
Registriert: 01.12.2014 11:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 03.10.2017 23:48

Lotsublüte

Mandasha lässt Zulhamid reden, aber sie schweigt eben und scheint mehr mit sich und ihren Gedanken beschäftigt.

Vor der Lotusblüte


[tul]"Feqz auch mit dir, leite er deine Schritt sicher fort und wieder zu uns.", wünscht sie Rikh.
[tul]"Warte.", bestimmt sie nach Zulhamids Worten. Ein Blick die leere Straße hinauf und hinunter, ehe sie sich gegen die Hauswand lehnt, den Kopf in den Nacken dagegen legt und einmal tief durchatmet. Ihre Lieder schließen sich für zwei Herzschläge fast ganz und flackern leicht, aber selbst jetzt hat sie die Zweililie unbewusst abwehrend vor sich gestellt. Langsam vergeht der Schmerz.
Ruckartig löst sie sich wieder und nickt. [tul]"Gut. Ich begleite dich gerne und Informationen können wir gut brauchen." Außerdem will sie nicht schlafen, denn dann wird ihr Feqzens Nähe entrinnen wie Wasser einem undichten Schlauch.
[tul]"Muss ich etwas über sie wissen?", erkundigt sie sich leise.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 69
Beiträge: 2122
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: nürnberg / regensburg

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 04.10.2017 12:34

Lotosblüte -> Schreiberschule

[tul]"Uhm... nein," Zulhamid schüttelt den Kopf, während er neben Mandasha läuft. [tul]"...Umm Thea lehrt an der Schule und lebt dort. Sie ist gebildet und interessiert sich für Geschichte und Geschichten und ähnliches. Hat ein paar Bücher zu Hause herumstehen. Sie ist älter als wir beide zusammen und eher gutmütig, weshalb ich hoffe, dass sie den armen kleinen Jungen für die Nacht in ihre Wohnung lässt." Er grinst, wie ein armer kleiner Junge grinsen sollte, wenn er etwas möchte.

Die Schreiberschule in Zorgan liegt am Rande der besseren Gegend der Stadt, sodass gepflasterte eher breite Straßen dorthin führen. Das Gebäude selbst ist mehr im garethische Stil gehalten, obwohl es tulamidische Anbauten wie Erker und Türmchen sowie ein Flachdach hat. Zulhamid geht zu einem Nebeneingang und klopft...

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 07.10.2017 13:22

Basar

Khalid stemmt die Hände etwas übertrieben in die Hüfte, streckt die Brust raus und macht einen ernsten Gesichtsausdruck. "Lektion Nummer Eins! Geh immer davon aus, dass ein Händler dich übers Ohr hauen will! Lektion Nummer 2! Hau zurück!" sagt er mit verstellter Stimme. Er kann diese Pose jedoch nicht lange halten, bevor er prustent und lacht.

Nach einem kurzen Moment beruhigt er sich wieder und schaut Emilio belustigt an. "Spaß beiseite, der Trick ist zu wissen, was die Ware wert ist. Manche Händler sind recht ehrlich, andere versuchen ihren Gewinn zu maximieren. Wer sich reinlegen lässt, der ist Feqz nicht wohlgesonnen und selber Schuld, so ist die allgemeine Einstellung dazu. Ich pass einfach auf dich auf, bis du selber den Dreh raus hast", sagt er und zwinkert verschwörerisch.

Er fährt sich durchs Haar und runzelt die Stirn als Emilio davon spricht, dass die Zeit knapp wird. "Etwas Essen wäre eine gute Idee, immerhin hatten wir uns eigentlich dafür verabredet. Danach können wir noch ein wenig zum Rosengarten. Du hast nämlich Recht, am Tage ist er noch schöner als im fahlen Mondschein."

Sie schlendern über den Basar, wobei Khalid Emilio durch die verwinkelten Gänge führt. "Ich werde die nächsten paar Monde damit beschäftigt sein, die Abhandlung zu meiner Forschung weiter zu schreiben, ich gehe also nirgendwo hin, außer vielleicht zum Hesindetempel oder der Bibliothek. Insofern kannst du davon ausgehen, dass ich hier sein werde und wir uns wiedersehen. Je öfter desto besser würde ich sagen", erklärt er schließlich mit einem breiten Grinsen.

Im weißen Kamel - Schankraum

"Wohl gesprochen! Man kann natürlich nicht alle Zauberer in einen Hut stecken" sagt der Wirt mit einem breiten Grinsen, sich des Wortspieles wohl bewusst. Er steht auf und ruft einen kurzen Befehl in die Küche und bringt dem Maraskaner dann einige Kekse. "Die Kerle aus Fasar sind beispielsweise sehr unheimlich, skrupelos und brutal! Die Magier aus Zorgan hingegen habe ich gerne zu Gast, auch wenn sie eher etwas von Jahrmarktskünstlern haben als von Gelehrten. Die Gäste finden es aber großartig!"

Cassandras Zimmer

Azila beißt sich auf die Unterlippe und wird ein wenig rot. "Nun... versprecht mir aber nicht schlecht über mich zu denken, ja?" Sie seufzt und schenkt Cassandra dann wieder ein Lächeln. "Ich wohne bei meinem Bruder nahe des Hafens. Er denkt ich arbeite noch als Kellnerin, stellt aber keine Fragen, da ich meinen Anteil der Miete immer fleißig zahle. Das Haus ist nicht sehr groß und wir haben auch keinen Luxus, aber es ist ein Dach über dem Kopf!"
Sie nennt ihr die genaue Adresse und grinst erneut.

"Und keine Angst, ich verraten niemandem etwas! Ich habe auch nicht viel Besitz, von daher wäre es mir ein leichtes heimlich zu packen und mit euch zu verschwinden, wenn die Zeit gekommen ist!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 08.10.2017 19:28

Basar --> Rosengarten

Emilio unterdrückt ein Schmunzeln, als Khalid ihn über die Kunst des Feilschens belehrt und meint schließlich mit ernster Miene "Na, da kann mir ja nichts mehr passieren." Nur in den dunklen Augen ist ein amüsiertes Funkeln zu erkennen. Das sich zu einem erfreuten Strahlen erhellt, als Khalid ihm sagt, dass er ihn ebenfalls gern wiedersähe

Nachdem sie sich noch einige Stände angesehen und Emilio ein kleines, hübsch verziertes Buch für seine Notizen und einen Band mit Erzählungen erstanden hat, kehren die beiden jungen Männer in einer der zahlreichen Teestuben ein, wo sie auf Empfehlung Khalids hin einen mit Lammfleisch, Gemüse und einer scharfen Sauce gefüllten Fladen und als Nachtisch ein paar köstlich-klebrige Leckerein zu sich nehmen.

Satt und zufrieden machen sie sich schließlich auf in Richtung Rosengarten, wo sie ein wenig über die mit weißem Kies bestreuten Wege flanieren ehe sie sich zwischen zwei Rosenbüschen niederlassen und eine Weile einfach nur schweigen und die Schönheit um sich herum genießen. Lange schon hat der Ex-Offizier sich nicht mehr so mit sich im Reinen gefühlt, doch der Gedanke, diesen wunderbaren Ort und den Mann neben sich in Kürze verlassen zu müssen, um diesen mehr als zweifelhaften Auftrag auszuführen, überschattet sein Glück ein wenig. Aber es hilft ja nichts, ich habe mein Wort gegeben. Er sieht Khalid von der Seite an und nimmt dessen Hand in die seine, streichelt sacht über Khalids Handrücken "Das ist einer dieser Momente, die man am liebsten für immer festhalten würde."

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 84
Beiträge: 854
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 09.10.2017 15:02

Cassandras Zimmer

Warum sollte ich über dich lachen ? Fast jeder Mensch trägt eine Bürde in seinem Leben. Bei dir ist sie leider etwas härter ausgefallen als bei anderen. Aber das wird schon. Wenn wir erst in einer neuen Stadt sind, in der uns niemand kennt wird für uns beide ein neuer besserer Lebensabschnitt anfangen !

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1826
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 10.10.2017 10:03

Im weißen Kamel - Schankraum

"Ihr kennt Euch aus mit den Magiern....gerade bei denen dem Land der ersten Sonne kann man nie wissen was unter dem Turban lugt." lacht der Maraskaner beim Kommentar des Wirtes "Und stimmt schon, die Fasarer nehmen sich sehr ernst auch wenn sie nicht einmal die Wirklichkeit der Zwillinge und die Dualität der Schöpfung verstanden haben....aber wenigstens versuchen sie es seit ein paar tausend Jahren wie sie es immer gerne erklären. Irgendwann kriegen sie es dann sicherlich hin." fügt er hinzu als er sich für die Kekse bedankt und sich wieder seinem Buch zuwendet als er sieht dass der Wirt auch Arbeit auf ihn warten hat...als Maraskaner in der Fremde hat er schon seit längerem verstanden dass viele der Fremdjies nicht so kommunikativ wie die Maraskaner sind.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 10.10.2017 13:40

Rosengarten

Verträumt blickt Khalid gen Himmel und grinst, als Emilio seine Hand streichelt. "Ich weiß genau was du meinst. Doch versuche das positive daran zu sehen. Die Tatsache, dass alles im Leben vergänglich ist, ist doch überhaupt erst der Grund, wieso Momente wie dieser so wertvoll sind!" Damit beugt er sich zu Emilio herüber und küsst ihn sanft.

Cassandras Zimmer

Es dauert noch eine Weile bevor Azila sich löst und sich fröhlich von Cassandra verabschiedet. Die Katze der Alchimisten räckelt sich und hüpft auf Cassandras Schoß als diese sich setzt. Nicht zuletzt macht sich bei Cassandra bemerkbar, dass diese langsam aber sicher Hunger bekommt. Es wäre sicherlich eine gute Idee vor dem Besuch im Rattenloch etwas zu essen, wer weiß, was man dort serviert kriegt.

Im weißen Kamel - Schankraum

"Und was für ein Magier seid ihr, wenn ich fragen darf?", fragt der Wirt kurz darauf. "Ich wusste nämlich nicht, dass es auf Maraskan eine Akademie gibt, ich dachte dort sei alles von teuflischen Kreaturen zerstört worden!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1826
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 10.10.2017 14:45

Im weißen Kamel - Schankraum

"Ich wurde ausgebildet an der Wiedergeborene Schule der Vierfachen und Schönen Verwandlung des Benisabayads im schönen Sinoda. Unsere Akademie ist die zwillingsgefällige Wiedergeburt der Akademie in Tuzak die von den ungeschaffenen zerstört wurde und wir haben uns mit der Seele der Insel verbündet um diese Dämonenknechte zu vernichten. Ich selber habe mich in den letzten Jahren nicht nur mit der Verwandlungsmagie sonder auch mit der Heilung und den verzauberten Objekten beschäftigt und biete inzwischen meine Dienste in Fasar an."

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 84
Beiträge: 854
Registriert: 19.01.2015 16:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 10.10.2017 18:03

Im Weißen Kamel - Schankraum

Cassandra gehorcht ihrem Magen und macht sich auf in den Schankraum. Unten angekommen nickt sie dem Wirt und ihrem Schicksalsgefährten zu. [Garethi]Guten Tag meine Herren. Guter Wirt, könnte ich wohl etwas zu essen bekommen ? Und dann würde ich gerne meine Rechnung zahlen. Und für Einauge meine Süße hier bitte eine Schale Milch wenn es euch nichts ausmacht. Dann setzt sie sich zu dem Magier an den Tisch. [Garethi]Man soll sich stärken wenn sich der Magen schon eindeutig zu Wort meldet.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 10.10.2017 18:20

Rosengarten

Emilio erwidert den Kuss sacht, sieht Khalid mit einem Lächeln in die Augen "Verzeih, ich neige einfach ein wenig zum Grübeln. Aber du hast recht, es wäre töricht, die Zeit mit melancholischen Gedanken zu vertrödeln." Er rückt wieder ein Stück von Khalid ab und holt das kleine Notizbuch aus seiner Ledertasche, das er eben auf dem Basar erstanden hat sowie ein paar Kohlestifte. "Aber ich habe eine bessere Idee. Erlaubst du mir, dass dich zeichne? Wie du hier so vor dem Rosenbusch sitzt, das muss ich einfach einfangen."

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 2873
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 11.10.2017 13:09

Rosengarten

Khalid lächelt und streicht Emilio über die Wange. "Gut gesprochen, Emilio" sagt er und küsst ihn nochmal. Als Emilio abrückt und sein Notizbuch herausholt, wandert eine Augenbraue nach oben. "Aber natürlich darfst du das. Mit oder ohne Kleidung?" fragt er unverfroren mit einem frechen Grinsen.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 13983
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 11.10.2017 19:50

Rosengarten

Emilio schaut von seinem Büchlein auf und sein Blick verdunkelt sich etwas, als er über Khalids Körper schweift und ihm dann wieder in die Augen schaut: "Hmmm, du bringst mich wirklich in Versuchung, Carino. Aber ich möchte mir die Vorfreude nicht zu schnell verderben." meint der Alanfaner mit einem Schmunzeln, beugt sich nach vorn und flüstert Khalid ins Ohr "Außerdem weiß ich sonst nicht, wie es um meine Selbstbeherrschung bestellt ist ...."
In einem Anflug von Verwegenheit küsst er Khalid auf den Hals. lehnt sich dann wieder zurück und beginnt, den Aranier mit einigen schnellen Strichen zu Papier zu bringen "Ja, genau so. Bleib so. Das ist wunderbar ..." Während er so zeichnet, fragt er beiläufig "Du weißt nicht zufällig, ob jemand in den höheren Kreisen einen Fecht- oder Tanzlehrer benötigt? "

Antworten