Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Auf dunklen Pfaden

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 14383
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 24.10.2017 09:20

Rattenloch

Emilio, der an diesem Abend irgendwie ... strahlender wirkt, lächelt ein wenig geschmeichelt bei Zulhamids Blick und nimmt einen Schluck von seinem Wein, wobei sein Blick kurz etwas Verträumtes annimmt. Dann aber fokussiert er sich auch schon wieder auf die Sache. [Gar]"Ein Mitreisender hat mir auf der Passage hierher das Rattenloch empfohlen, das ist alles. Deswegen war ich ja von einem simplen Zufall ausgegangen, aber da unser Auftraggeber dann Dinge über mich wusste, die er eigentlich nicht wissen konnte, habe ich meine Meinung dahingehend revidiert. Sein Informationsnetzwerk scheint bemerkenswert weit zu reichen."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1545
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 24.10.2017 11:35

Rattenloch

Zulhamid bekommt ein anerkennend-zustimmendes Nicken, als er die Amulette wieder anspricht.
Dann schaut sie kurz in die Runde. [Gar]"Es bringt wenig, darüber zu diskutieren, warum wir hier sind. Wir sind es und unsere Aufgabe ist klar. Und glücklicherweise kriegen auch wir Informationen, aber ich denke, dass ist der falsche Ort, um euch über darüber zu informieren."

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 25.10.2017 09:28

Rattenloch - nachmittag (Rikh)

Ardor schaut etwas irritiert auf, dann seufzt er und nickt. [Tul]"Ja, Kleiner. Deinen Freunden hab ich das schon erzählt, aber es stimmt. Mich hält in Zorgan nicht viel und dafür, dass ich diesem Therengar helfe und mein Gasthaus zur Verfügung stelle, bekomme ich eine beachtliche Bezahlung. Dann heißt es 'Tschüß, Zorgan' und ich bin weg" prahlt er fröhlich, wird dann aber gleich wieder ernst und holt die nächste Kiste herein. [Tul]"Nach Belhanka will ich, Junge. Und dann werde ich meine Frau zurück gewinnen, so ist der Plan. Da mach ich vielleicht ne anständige Taverne auf, aber du darfst mich da gerne besuchen, sofern du keinen Ärger machst" sagt er mit monotoner Stimme.

Ächzend stellt eine eine scheppernde Kiste ab und beginnt sie auszuräumen. Hübsches Geschirr und Besteck. [Tul]"Ich habe keine Ahnung wie dieser Kerl auf irgendwen von deinen Freunden gekommen ist. Zufall?"

Rattenloch - abends

Ardor, der Wirt, hockt hinter dem Tresen und mustert die nach und nach eintreffenden Helden. Vor allem Zulhamid wird misstrauisch beäugt. "Alles zu eurer Zufriedenheit?" fragt er und deutet auf das 'Festbankett'. Er wirkt erschöpft, aber auch geistig abwesend, mit seinen Gedanken woanders.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 14383
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 25.10.2017 09:50

Rattenloch

[Gar]"Vielleicht interessiert es uns aber einfach, warum die anderen hier sind," entgegnet Emilio Mandasha, als diese so brüsk das Gespräch unterbindet. Als sie dann meint, dass sie weitere Informationen hat, diese aber nicht teilen will, hebt er leicht die Schultern "Wie ihr meint. Ihr kennt euch in solchen Dingen besser aus, also muss ich mich auf euer Urteil verlassen."

Bei Ardors Frage nickt er: "Ja, vielen Dank."

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 98
Beiträge: 891
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 25.10.2017 16:23

Rattenloch

Cassandra dreht sich auf die Frage hin zu Zulhamid. [Garethi]Nein ich habe mich nicht mit den Amuletten auseinandergesetzt. Gibt es einen Grund an der Erklärung unseres Auftraggebers dahingehend zu zweifeln ? Warum sollte uns dieser soviel Gold in Aussicht stellen, nur um uns dann mit Artefakten zu versorgen welche keine Wirkung haben ? Oder habe ich eure Frage falsch verstanden ?

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 2182
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 25.10.2017 16:52

Rattenloch

[gar]"Ja" beantwortet der Aranier die erste Frage sehr prompt. [gar]"Ich bezweifle nicht, dass sie irgendeine Wirkung haben, aber ich würde gerne aus... sicherer Quelle wissen, welche Wirkung genau sie haben. Schützen sie vor Feuerbällen? Oder vor magischer Beeinflussung? Schützen sie vor profaner Gewalt? Helfen sie beim freien Fall? Heilen sie wenn man dabei ist zu verbluten? - Was weiß ich... Vor allem möchte ich wissen, machen sie auch nichts anders, was dem Träger vielleicht weniger gut gefällt? - Ich traue unserem Auftraggeber nicht weiter als ihr ihn werfen könnt, Sahiba Cassandra Sala Feytanim."

Er verstummt etwas, scheint ihn sich hinein zu hören und schiebt sich eine Kleinigkeit in den Mund. [gar]"Danke, ja", gibt er dem Wirt zurück. [gar]"Seh es als Übung für... für die andere Stadt da im Horasreich, wo auch immer Du hin willst."

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 98
Beiträge: 891
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 25.10.2017 22:50

Rattenloch

[Garethi]Aber ich werde gerne nachher mich daran machen die Amulette zu untersuchen, wenn unser Auftraggeber wieder weg ist meint die junge Alchemistin noch zu Zulhamid.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 1847
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 25.10.2017 23:31

Rattenloch - nachmittag

[Tul]"Dann Feqz mit dir, möge dich das Glück begleiten. Und als ob ich je Ärger gemacht hätte." Dabei muss er selbst etwas Grinsen.

Rikh schnauft kurz, dann meint er [Tul]"Freunde? Ich kenne die seit gestern Abend. Alles was wir gemeinsam haben ist der Auftrag." Das Thema scheint ihm nicht sehr zuzusagen, aber dann lenkt er sich schnell ab. [Tul]"Soweit ich bisher weiss, ist es nicht das erste Mal, dass er Leute angestellt hat. Du weisst nicht zufällig was von zu auffälliger Verschwundenen in letzter Zeit, die kurz vorher mit ungewöhnlich viel Geld angegeben haben? Leute die der Meinung waren, demnächst ausgesorgt zu haben? Als Wirt hört man da ja eher mal was..."
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 26.10.2017 00:10

Rattenloch

"Bald sollte jetzt ja auch der Zahlmeister und damit unser kurzzeitiger Herr. Er sollte auch etwas mehr Klarheit geben können." kommentiert Korinojiber während er locker zurückgelehnt auf seinem Stuhl kippelt.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 26.10.2017 08:41

Rattenloch - nachmittag

Ardor stutzt ein wenig. "Einige meiner Stammkunden sind in den letzten paar Monden nicht mehr aufgetaucht. Das passiert natürlich öfter, bedenkt man das Gewerbe, dem so viele hier nachgehen. Berufsrisiko würde ich sagen. Wer viel Geld hat, meidet diesen Ort aber, sofern er behalten will. Du weißt ja, wie es hier normalerweise zugeht." Er runzelt dennoch die Stirn und überlegt ob er sich an irgendetwas erinnert.

Rattenloch - abends

Mit den Worten Korinojibers öffnet sich die Tür der Taverne und ein kräftiger Thorwaler - einer von Therengars Leuten - tritt ein. Im folgt, wieder in einen dunklen Kapuzenumhang gekleidet, jener Mann wegen dem die Helden hier versammelt sind. "Guten Abend und Phex zum Gruße. Wie ich sehe habt ihr alle euren 'Tag in Dekadenz' wohlbehalten überstanden." sagt er mit seiner kratzigen Stimme und wirft die Kapuze zurück. Skeptisch wirft er einen Blick auf das Bankett und dann zu Ardor, sagt aber nichts.

Der Thorwaler stellt eine große schwere Kiste auf einen freien Tisch. "Ihr hattet Wünsche geäußert bezüglich eurer Ausrüstung, zu allem was ihr für den Auftrag braucht, und ich habe es euch gebracht. Was nicht unbedingt leicht war", sagt er, den letzten Satz etwas Zähne knirschend und mit Blick auf Cassandra.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 2182
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 26.10.2017 08:51

Rattenloch

[gar]"Ja, er und sein Schläger sollten gleich hier sein..." murmelt Zulhamid und betrachtet den mit dem Stuhl kippenden Maraskaner. Kurz überlegt er es ihm gleich zu tun, aber er kann Stühle nicht leiden. Warum setzt man sich auf ein hartes Stück Holz statt auf ein Kissen?

Cassandra nickt er auf ihre Aussage hin freundlich zu, wird dann aber abgelenkt, als ihr Auftraggeber eintritt. Zulhamid steht auf, deutet eine Verbeugung gegenüber Therengar an und zeigt auf den Tisch. [gar]"Einen schönen guten Abend, Sahib. Bitte setzt Euch, wir haben eine Menge zu bereden." Dem Thorwaler schenkt er eher einen 'du darfst jetzt gehen' Blick, nachdem er seine Kiste abgestellt hat.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 26.10.2017 09:58

Rattenloch

Der Thorwaler bleibt stehen, doch Therengar gibt ihm ein kurzes Zeichen mit der Hand. Ohne zu Zögern verlässt er den Raum. Therengar hingegen bleibt stehen und verschränkt die Arme. "Ich bevorzuge zu stehen. In der Tat haben wir viel zu besprechen." Er holt eine Schriftrolle heraus und breitet sie auf dem Tisch aus. Darauf ist ein Gebäudeplan skizziert eines vierstöckigen Hauses, nahezu schon ein Turm.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 14383
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 26.10.2017 10:18

Emilio nickt ihrem Auftraggeber zur Begrüßung zu und wirft auch einen Blick auf die Kiste, die auf dem Tisch abgestellt wird, beschränkt sich bis auf Weiteres aber aufs Beobachten und Zuhören. Leute wie Rikh, Mandasha oder auch Zulhamid schienen auf diesem Terrain einfach deutlich mehr Erfahrung zu haben und wussten eher als er, welche Fragen zu stellen waren. Und er musste ja auch zugeben, dass er den vergangen Tag zumindest in Bezug auf ihren Auftrag etwas verbummelt hatte. Auch wenn der Grund dafür ihm erneut ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert, dass er rasch hinter einem weiteren Schluck Wein verbirgt.

Als Therengar dann die Karte ausbreitet, erhebt er sich aber doch, um die Zeichnung interessiert zu studieren.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1545
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 26.10.2017 12:34

Mandasha nickt Emilio auf seine Entgegnung kurz zu, verfolgt das Gespräch aber ansonsten schweigend.
Misstrauisch mustert sie Therengar und diese Kiste, ehe sie sich interessiert dem Plan zuwendet. "Wachen? Anzahl? Wachwechsel? Routen? Gardistenrouten in der Nähe? Bekannte Fallen?", erkundigt sie sich und sieht ihren Auftraggeber bei den letzten Worten forschend an. Gleichzeitig klingt ihre Stimme gespannt, beinahe aufgeregt und mag nicht ganz dazu passen.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 14383
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 26.10.2017 12:48

Emilio schaut etwas überrascht zu Mandasha, als diese Therengar kaum Zeit gibt, den Plan auszubreiten und überhaupt erst einmal zu einer Erklärung anzusetzen, sondern ihn gleich mit Fragen bestürmt. Muss aber zugeben, dass die Fragen durchaus sinnvoll sind und schaut ebenfalls erwartungsvoll zu dem Magier.

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 98
Beiträge: 891
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 26.10.2017 13:02

Im Rattenloch

Als ihr Auftraggeber dann eintritt und die Karte ausbreitet geht auch Cassandra als eine der ersten daraufhin zum Tisch um sich diese anzusehen. Auf die sofortigen Fragen Mandashas reagiert sie mit einem Grinsen, musste sie doch diese nicht stellen und würde sich nur zu Wort melden wenn etwas aus ihrer Sicht ungeklärt sein würde. Einauge graulend betrachtete sie dann eingehend besagtes Kartenmaterial. Auf den Blick Therengars ob des, von ihr verlangten, Inhaltes der Kisten reagiert sie gleichgültig. Der Magier will doch, dass die Mission erfolgreich verläuft und nicht schon wieder eine Gruppe scheitert. Aber diesem schönen Detail wollte sie sich zuerst nach der Karteninspektion zuwenden.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 2182
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 26.10.2017 13:09

Zulhamid bleibt ebenfalls stehen, schaut dem Thorwaler nach, geht ein paar Schritte mit zur Tür, vielleicht etwas um Therengar herum, um ihn zu mustern. Sein Gesicht, seine Größe, seine Körperhaltung, das Schuhwerk, er sucht nach Bekannten, nach Hinweisen von woher der Magier gerade kommen könnte oder ob er nach irgendetwas riecht; Fisch, Rauch, Meerwasser oder gar Duftöle.

Als Mandasha niedlich aufgeregt ihre routinierten Fragen stellt, muss er in sich hinein schmunzeln, fügt im Gegensatz zu den Anderen allerdings freundlich eine an: [gar]"Gästezimmer?"

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 26.10.2017 13:23

Therengar lässt sich von Mandashas ungeduldigen Fragen nicht aus der Fassung bringen. "Wachen? Keine Menschlichen. Die Gardisten des Adelsviertels kommen alle 5 Minuten an dem Gebäude vorbei, ihr habt also ein relativ kleines Zeitfenster um das Gebäude zu betreten. Fallen hingegen gibt es einige, doch sind die meisten einfach zum umgehen." Beginnt er und wirft Zulhamid auf seine Frage hin nur einen schiefen Blick zu. "Das erste Stockwerk ist sicher, wenngleich die Türen sicherlich verschlossen sein wird. Dort empfängt der Hausherr seine Gäste, wenn er mal da ist."

Da schaut er auf und blickt sich kurz um. "Womit wir schon zu einem wichtigen Punkt kommen. Meine 'Späher' berichten, dass Zahir heute Abend nicht in seinem Anwesen ist. Der Turm ist somit verlassen. Die Beschaffung des Artefakts muss heute Nacht geschehen, ansonsten wird sich für einige Zeit keine solche Gelegenheit ergeben."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 2182
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 26.10.2017 13:29

Jetzt verschränkt auch Zulhamid die Arme: [gar]"Nein."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1545
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 26.10.2017 14:17

Mandasha runzelt die Stirn und nickt auf Zulhamids 'Nein' deutlich. Ihre Stimme kippt ins Kühle.
[gar]"Entweder ihr wollt euer Artefakt oder ihr wollt Dumme, die in ihren Tod rennen. Von ersteren hattet Ihr schon genug, nicht wahr?" Eine Handbewegung schließt die Truhe, die Anwesenden und die Karte mit ein. [gar]"So etwas braucht Vorbereitung. Tage-, wenn nicht wochenlang.", schließt sie nachdrücklich.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 14383
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 26.10.2017 14:42

Das ist jetzt nicht sein Ernst

Emilio wirft einen kurzen Seitenblick zu Zulhamid, dann zu Mandasha, wobei er bei den Worten "Von ersteren hattet Ihr schon genug, nicht wahr?" kurz etwas fragend die Augenbrauen hoch zieht. Dann nickt er zustimmend und wendet sich Therengar zu: "Ich stimme der Senorita zu. Das einfach so durchzuziehen, ohne richtige Vorbereitung, klingt für mich eher nach Selbstmordkommando. Oder erwartet ihr, dass wir einfach so ins Adelsviertel spazieren, in den Turm einsteigen und das Artefakt heraus holen? Tut mir leid, das klingt mir etwas zu einfach als dass ihr einen derartigen Aufwand betreibt."

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 26.10.2017 15:20

Therengar schnaubt als Zulhamid einsilbig antwortet und wirft dann Mandasha einen grimmigen Blick zu. "Einfach? Nein. Ich erwarte von euch, dass ihr unaufällig ins Adelsviertel gelang, vorbei an den Wachen und Patrouillen, zu Zahirs Turm, dort mit dem Wächterelementar kämpft der euch im zweiten Stockwerk entgegenspringt, ohne diese auszulösen die Alarmzauber entschärft, das Schloss seines Labors knackt, das Artefakt identifiziert, die Verteidigung umgeht und überlebt, und dann unerkannt aus dem Turm entkommt, bevor die Zauber des Turms registrieren, dass ihr das Artefakt habt, und aus dem Adelsviertel raus seid, ehe die Wachen Alarm schlagen", fasst Therengar genervt zusammen.

"Wie ihr scheinbar schon herausgefunden habt, bin ich schon seit einiger Zeit damit beschäftigt dieses Artefakt zurück zu erlangen. Doch waren alle bisherigen Kandidaten zu stümperhaft und haben entweder eine Falle ausgelöst oder sind an lächerlichen Hürden gescheitert. Darum auch die Amulette, die sollten euch vor einigem bewahren." fügt er noch hinzu. "Wenn ihr eine Woche lang warten wollt, ist bis dahin die Verteidung zum einen höchstwahrscheinlich eh nicht mehr die selbe und den Schutz den ich euch biete wirkt nicht mehr. Zum anderen rennt die Zeit davon. Es gibt vielleicht noch eine weitere Gelegenheit in den Turm einzudringen, aber er ist kurz davor seinen Plan zu vollenden! Ihr erlangt das Artefakt heute, oder garnicht und brecht damit euren Schwur."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 100
Beiträge: 2182
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 26.10.2017 15:45

"Nein" Zulhamid sagt dieses Wort laut. Deutlich. Zumindest einmal bevor er im normalen ja fest freundlichen Ton weiter spricht. "Nein, wir werden sicher nicht in einer Nacht und Nebel Aktion dort einbrechen, schon gar nicht in einer spontanen Nacht und Nebel Aktion, wenn bereits mehrere Andere bei solchen Nacht und Nebel Aktionen ums Leben gekommen sind. Ver giss es."

Er schüttelt den Kopf und schlendert zum Bankett, deutet darauf. "Wir haben heute Abend schon etwas anders vor und Zahir sicher auch... er ist schon aufgeschreckt genug. Ich sehe ihn vor mir. Das Artefakt trägt er heute Abend bei sich, geht gemütlich irgendwohin, redet nett, speist schön und freut sich schon darauf wieder nach Hause zu kommen, um nachzusehen, wen sein unfähiger Konkurrent diesmal geschickt hat." Gespielt gesittet nimmt er sich etwas Brot und taucht es in eine Sauce. "Du solltest uns von Euch beiden erzählen. Ausführlich. Ohne Scheu. Uns einem 'Plan'. Das wird uns helfen ihn einzuschätzen."

Genüsslich beißt er vom Brot ab, betrachtet seine Gefährten. "Und der Schwur, wie waren die Worte 'Und natürlich bin ich nicht dumm genug, mich dabei um zu bringen', indem wir heute Abend nicht gehen halten wir uns daran."

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 98
Beiträge: 891
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 26.10.2017 16:09

Im Rattenloch

[Garethi]Komisch, dass ihr nicht schon vorher erwähnt habt, dass wir es heute zu Ende bringen müssen. Denn dann hätte auch ich euch gesagt, dass uns das nicht gelingen wird ! Ich habe mit meinem Leben noch einiges vor und werde sicherlich nicht blind heute Abend in diesen Turm rennen. Woher wisst ihr eigentlich so genau über seine Schutzmechanismen Bescheid ? Und woher wisst ihr, dass er sie nicht jeden Tag ändert ? Cassandra spricht nicht laut und nicht mit scharfem Unterton. Ihre Stimme ist eiskalt, als käme sie direkt aus dem Grab und lässt keinen Zweifel daran, dass sie alles so meint wie sie es sagt. [Garethi]Und in dem Schwur den ich geleistet habe, kommt nichts über den Zeitpunkt der Auftragsbewältigung vor, vor allem nicht dass es einen Tag später geschehen soll und keinen Aufschub duldet.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 1847
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 26.10.2017 21:36

Rattenloch - nachmittag

[Tul]"Überleg mal noch in Ruhe, vielleicht hast du einen Namen auf den es passt, bevor wir hier heute abend raus sind." Rikh schaut Ardor bei seinen Vorbereitungen zu, versucht aber nicht im Wege zu sein. Wenn er die Zeit für gekommen sieht, wechselt er in die Schankstube und wartet dort auf seine Partner.

Rattenloch

Rikh war gleich mit an den Tisch getreten und hat sich die Karte betrachtet. Man sieht ihm an, dass er sowas nicht wirklich gewohnt scheint. [Tul]"Wer oder was ist ein Wächterelementar und wie kann man es ausschalten, dass es keinen Alarm gibt?" Den Streit der anderen scheint er vorerst zu ignorieren. [Tul]"Und wer könnte wie die Alarmzauber ausschalten?"
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1545
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 26.10.2017 22:05

Mandasha mustert Therengar aufmerksam. Sie setzt zwar an, etwas zu sagen, aber Zulhamid nimmt ihr die Worte quasi aus dem Mund. Naja, fast. Was Therengar und Zahir für eine Beziehung haben, interessiert sie herzlich wenig.
Trotzdem ist ihr Stimme lauernd, drohend, eisig, als sie spricht:
[tul]"Ich breche keinen Schwur. Niemals."
Selbst für denjenigen, der ihre Worte nicht versteht, sollte der Unterton unmissverständlich sein.
Und wer sie schon ein bisschen kennt oder eine halbwegs gute Menschenkenntnis besitzt, sollte leicht erkennen, dass sie diese Unterstellung Therengars nicht nur im Moment, sondern wirklich übel nimmt.

Sie macht zwei Schritte vom Tisch weg, richtet den Blick zum Himmel und gönnt sich 9 Atemzüge.
Also, Feqz, was willst du? Ist das ein Test, ob ich bereit bin ein Risiko einzugehen? Ein Test, ob ich zu misstrauisch bin, und damit wieder einmal eine günstige Gelegenheit vergebe? Oder prüfst du, ob ich zu leichtgläubig bin. Du weißt, dass ich das nicht bin...
Ein unwilliges Knurren kommt über ihre Lippen. [gar]"Warum habt Ihr uns das nicht gleich gesagt?", erkundigt sie sich.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 27.10.2017 09:27

Rattenloch

"Aufgeschreckt? Nein... Zahir ist sich seiner Sache absolut sicher, sonst würde er seinen Turm ja nicht verlassen! Das Artefakt nimmt er zudem nicht mit, es ist immerhin alles andere als dezent. Es ist keine kleine Halskette, sondern recht massiv. Diese Angst kann ich euch somit schon einmal nehmen" raunt Therengar Zulhamid entgegen. "Und dass ihr geschworen habt euch nicht umbringen zu lassen, darauf baue ich schließlich. Ihr habt sicherlich Gerüchte gehört von verschwundenen Leuten, die ich los geschickt habe das Artefakt zu stehlen. Das ist jedoch nur die halbe Geschichte. Warum sollte ich euch Unsummen dafür zahlen, meinem Erzfeind in die Hände zu spielen? Einfach zu sterben? Es käme mich deutlich billiger euch einfach hier und jetzt zu töten, findet ihr nicht? Wo ist da der Sinn, frage ich euch" fügt er hinzu.

Dann wendet er sich Cassandra zu. "Ihr wart es die einen Tag in Dekadenz einforderte, sonst hätte ich euch gestern schon Details genannt. Schiebt also jetzt nicht die Schuld auf mich" beginnt er und guckt dabei sehr ernst. "Ihr wusstet, oder ahntet, dass euer Einsatz eher früh als spät kommen würde, sonst hättet ihr anders gehandelt. Ich hoffe doch, ihr habt diesen Tag genossen."
Verschwörerisch blickt er sich zwischen den Anwesenden um. "Zahir wird aller Voraussicht nach in fünf Tagen die Arbeit an meinem Artefakt vollendet haben. Dann wird er es nicht einfach in einen Schrank legen und sich Festen hingeben! Heute Nacht ist die letzte Chance das Artefakt zu retten, es sei denn ihr wollt es mit einem mächtigen Magus aus Fasar aufnehmen, der die Kräfte der Niederhöllen kontrolliert. Es muss heute passieren! Und nur ihr könnt es schaffen!"
Er wartet einen Moment und redet dann mit ruhigerer Stimme weiter. "Werte Cassandra, in eurem Schwur kommt in der Tat kein Zeitpunkt drin vor, aber habt ihr geschworen das Artefakt zurück zu erlangen. Wenn ihr die einzige Chance dies zu tun versiegen lasst, ist es jedoch an Phex zu urteilen, was Rechtens ist und was nicht."

Damit schaut er zu Mandasha. "Habe ich nicht Recht, euer Gnaden? Es liegt mir fern anzudeuten, ihr wärt eine Eidbrecherin oder keine Frau von Ehre. Euch nicht zu sagen, wie sehr die Zeit drängt, ist der Rücksicht geschuldet! Wie solltet ihr den letzten Tag genießen, wenn ihr wüsstet wie sehr die Zeit rennt? Mit dem Wissen, dass ich euch gebe, wird es euch gelingen, das Artefakt zu erlangen. Eine phexgefällige Aufgabe. Gefährlich? Natürlich. Aber wäre sie es nicht, warum wäre es dann eine Herausforderung?"

"Tagelange Vorbereitung würde Zahir auf euch aufmerksam machen. Wie ich bereits sagte, ist er überheblich, arrogant und sich seiner Sache sehr sicher. Warum denkt ihr, haben es einfache Einbrecher fast geschafft das Artefakt zu beschaffen? Menschen die keine magischen Fähigkeiten haben, nicht euer gesellschaftliches Talent, und nicht eure Künste sich in den Schatten zu verstecken!" Er richtet dabei das Wort an alle. "Den letzten beiden, mutige phexgefällige junge Leute, hätten es beinahe geschafft. Es war Eitelkeit, die ihr Tod war, weil sie unvorsichtig wurden. Sie ignorierten meine Warnungen und liefen direkt in die letzte Falle, die das Artefakt sicherte. Das war ihr Tod. Ihr wollt euch doch nicht auf eine Stufe mit solcher Torheit stellen oder?"

Seine Gestik wirkt einladend und er bemüht sich sogar die Helden anzulächeln, auch wenn es ihn nicht sympatischer aussehen lässt. Dann nimmt er sich eine Hühnerkeule vom Buffet und setzt sich in offener Haltung auf den vorher angebotenen Stuhl und schaut die Gruppe hoffnungsvoll an.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1545
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 10:06

Mandasha lässt den Redeschwall unbeeindruckt über sich ergehen. [gar]"Ihr könnt es euch sparen, mich mit Worten einspinnen zu wollen.", kommentiert sie kühl.
"Und Rücksicht? Lernt darauf zu verzichten. Aber wenigstens kriegt ihr jetzt den Kiefer auseinander."
Sie tritt wieder an den Tisch zurück. "Ich werde mir anhören, was ihr uns alles sagen könnt. Dann entscheide ich. Und ihr" Sie macht eine Pause, um jeden einzelnen ihrer "Gefährten" nachdrücklich anzusehen. "werdet es genauso halten."
Der letzte Blick liegt auf Zulhamid und verharrt dort eine Spur länger, ehe er zu Therengar zurück kehrt.
"Und ich will, dass Ihr vor den Göttern schwört, dass ihr die Wahrheit über den Zeitpunkt sagt, an dem Zahir es beendet, ebenso wie darüber, dass die Auswirkungen schädlich wären und dies der beste Zeitpunkt ist. Kein Eid, wie gestern. 'Nur' ein Schwur, für den euch die Götter strafen werden."
Zuletzt geändert von Cloverleave am 27.10.2017 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 3127
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 27.10.2017 10:17

Therengar starrt Mandasha in die Augen. Er schweigt und denkt kurz nach. "Ich schwöre bei den Göttern und bei meinem Leben, dass Zahir ibn Shulam in wenigen Tagen seine Arbeit vollenden wird, es schädliche Folgen haben wird, er heute Nacht nicht in seinem Turm zugegen sein wird und ihr reelle Chancen habt den Auftrag zu schaffen, wenn ihr es heute, am einzig möglichen Abend, tut. Mögen die Götter mich strafen, sollte ich euch hinters Licht führen wollen" brummt er ernst.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 1847
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 27.10.2017 10:27

Rattenloch

Können wir dann endlich mit dem Thema anfangen?
Rikh studiert weiter den Plan und versucht aus dem Zeichen schlau zu werden, wo z.B. Fenster und Türen sind.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Antworten