Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Auf dunklen Pfaden

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 27.10.2017 10:29

Offensichtlich hat Therengar Zulhamid nicht verstanden. [gar]"Nur, dass ich Dir kein Wort von Deinem Gelaber glaube. Du erwartest, dass wir Deiner Scheiße blind vertrauen. Was dort ist. Was Du dagegen hast. Wo er gerade ist. Wie es dort aussieht. Wie es um Dein Kleinod steht. Was er vor hat. Dabei hat Deine Vergangenheit gezeigt, wie unfähig Du bist etwas aus Deinen Fähigkeiten zu machen. Deshalb bist Du hier entstellt im Straßendreck, während Dein alter Kumpel Zahir in der Oberstadt sitzt, Kulibinbastard."

Das letzte Wort spuckt er aus. Zulhamid ist angespannt, er will wohl noch mehr sagen, hält sich aber zurück, als Mandasha mit ihrer kühlen Art das Wort ergreift. Ihren Blick fängt er grimmig auf, aber die Iris in seinem Augen nickt ihr zu.

[gar]"Was nutzt mir sein Schwur auf seine Wahrheit, wenn er falsch liegt." Er macht ein paar Schritte durch den Raum, zu den Fenstern. Er sieht sich Cassandra an, fragt sich ob die Dame überhaupt schleichen kann und was ihm eine Alchemistin nutzt, die keine Zeit hat irgendwelche Dinge zu brauen. An der Wand lehnend beobachtet er Mandasha.

[tul]"Aber ich beuge mich Deinem Urteil, Sahiba. - Auch wenn wir uns hinein schauspielern statt schleichen sollten."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 10:57

Mandasha nickt Therengar langsam zu und scheint für ein paar Augenblicke abwesend, von etwas abgelenkt, dass nicht wahrnehmbar ist.
Dann wendet sie den Kopf zu Zulhamid und sieht ihn an.
[tul]"Und ich, Freund der Nacht, beuge mich Feqzens Urteil.",
sagt sie leise und auf gewisse Art und Weise sanft, jedenfalls kann dieser Eindruck nach ihrem kalten Tonfall vorher entstehen.
Für eine kleine Weile sieht sie mit grauen Augen in seine.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 3139
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 27.10.2017 11:33

Therengar funkelt Zulhamid finster an, als dieser ihn aufs Heftigste beleidigt. Als er damit endet, ihn einen Bastard zu nennen, herrscht tödliche Stille im Raum. Und dann grinst Therengar. Ein echtes Lächeln, kein aufgesetztes, und er lacht vor sich hin. Nicht diabolisch oder hinterhältig, einfach erheitert. [gar]"Guter Versuch, Zulhamid, wirklich gut! Zahir ist kein 'alter Freund', ansonsten hast du aber Recht. Ich bin unfähig mit all den Fähigkeiten die ich habe zu tun, womit ich euch beauftrage. Ein Teil von mir hofft, dass ihr mir blind vertraut, doch bin ich Realist."

Lachend schüttelt er den Kopf. [gar]"Ich bin ein Bastard, im wörtlichen Sinne, und mache daraus keinen Hehl. Nennt mich wie ihr wollt, auch wenn mir ein "gelehrter Herr" natürlich lieber wäre. Die Jahre in Bethana sollen ja nicht umsonst gewesen sein" fügt er noch hinzu.

[gar]"Haben wir das damit jetzt geklärt? Oder möchtet ihr ob der neuen Erkenntnisse noch über den Preis verhandeln? Bedenkt nur, wir haben nicht die ganze Nacht Zeit!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 99
Beiträge: 892
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 27.10.2017 11:36

Im Rattenloch

Mit einem Grinsen wendet sich die Alchemistin an den Magier. [Garethi]Das einzige was man über euch sagen kann ist dass ihr ein guter Redner seid. Aber dreht mir nicht die Worte im Mund herum von wegen ich wusste oder ich habe es geahnt - gestrichen. Solltet ihr uns gerade etwas Falsches geschworen haben, schwöre ich euch etwas ! Finden wir dort die Gegebenheiten nicht so vor, wie sie sein sollten und finden so heraus, dass ihr uns betrogen habt werde ich alles daran setzen, dass ihr diese Tat bereut. Und dann werde ich mir Zeit lassen und ich bin sicher, dass ich nicht die Einzige sein werde die so denkt. Ich bin nach wie vor nicht davon überzeugt, dass es so schnell geschehen muss. Und da auch wieder eure dumme Antwort, ihr hättet uns gestern schon Einzelheiten genannt. Ihr der mächtige reiche und kluge Magier richtet euch danach was ich sage und erzählt uns daher erst einen Tag später von dem MUSS und dem engen Zeitplan - lächerlich. Ich glaube ihr seid einfach nur ungeduldig und ob wir dabei in Borons Reich übergehen kümmert euch überhaupt nicht !Dann dreht sie sich zu Mandala um. Und niemand in dieser Runde sagt mir was ich zu tun und zu lassen habe. Der letzte der dachte dass dies sein Recht ist, bettelt heute als Krüppel um jeden kleinen Kreuzer ! nur um wieder dem Magier ins Gesicht zu blicken. [Garethi]Noch einmal, ich werde meine Zusage einhalten, aber ich werde mich nicht zwingen lassen das Unterfangen heute anzugehen ![Elfisch]Diese kleine Phexhure denkt wohl sie wäre hier unsere Stimme und ihr Gott gibt ihr die Macht über uns alle zu entscheiden. Vielleicht sollte ich ihren Tee mit etwas Salzsäure anreichern meint sie schließlich noch zu Einauge, die ihre Unruhe gespürt hatte und auf ihrer Schulter erschienen war.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 27.10.2017 11:55

Im Gegensatz zu Cassandra oder Zulhamids Ausbrüchen wandern Emilios fein geschwungene Brauen nur sacht in die Höhe, als Mandasha hier das Kommando an sich reißt. Er hatte so seine Erfahrungen mit Frauen in Führungspositionen gemacht ...
Ansonsten aber verhält er sich ruhig, hört sich die Argumente Therengars an. Doch jetzt, nach Cassandras verbaler Attacke räuspert er sich und meint ruhig, aber durchaus mit Autorität in der Stimme - ein wenig ist von seiner Zeit als Offizier der Schwarzen Armada wohl doch hängen geblieben - "Señores y Señoras! Das bringt doch so nichts. Anstatt uns hier gegenseitig an den Hals zu gehen und wüste Drohungen auszustoßen, sollten wir uns lieber auf die Sache konzentrieren. Ich bin auch der Meinung, dass Ihr, Señor Mago, uns die Information, dass die Mission so schnell abgeschlossen werden muss, schon gestern hättet sagen sollen, aber ... wir haben in der Tat einen Eid geschworen und zumindest ich habe vor, zu meinem Wort zu stehen."

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 27.10.2017 12:48

Zulhamid hat nichts dagegen sich in Mandashas Augen zu verlieren, um dieser Farce hier zu entfliehen. Die Geweihte vertraut auf ihren Gott, das war zu erwarten und er hofft darauf, dass ihr Gott sie nicht verarscht. Jeder Schritt ist ein Schritt zu Boron.

Sowohl Therengars Lachen als auch die Worte der Anderen nimmt er irgendwo neben sich auf, antwortet aber auf Therengars Angebot, ohne seinen Blick von Mandasha zu lösen. [gar]"Das Doppelte. Nicht dass es Zulhamid ums Geld ginge oder wegen der neuen Erkenntnis, sondern schlicht weil er den Magier für ein Arschloch hält. [gar]"Einen gelehrten Herrn nenne Euch erst, wenn ich das Gefühl habe, dass ihr es auch seid."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 13:04

In Mandasha Blick liegt keine Angst. Sondern Selbstsicherheit und ja, Vertrauen in ihren Gott. Unerschütterliches Vertrauen.

"Cassandra.", sagt sie, ohne jene anzusehen. "Ich habe lediglich bestimmt, dass jeder von uns sich das hier anhört, ehe er entscheidet. Und jeder hat das Recht dir zu befehlen. Ebenso wie du das Recht hast, dem nicht nachzukommen. Aber wenn du mir drohen willst, dann tu es deutlich und ohne laut zu werden. Doch lebe mit den Konsequenzen. Denn ich...bin nicht allein." Jetzt erst wendet sie den Blick von Zulhamid ab, wobei seine Forderung an Therengar ein kurzes Schmunzeln über ihr Gesicht huschen lässt und lächelt Cassandra an. Kein warmes Lächeln, eines voller gefährlicher Freundlichkeit. Eines das deutlich macht, dass es zwei Seiten gibt: Feqzens und Mandashas oder die Andere. Und dass es ganz allein Cassandras Entscheidung ist, eine Auseinandersetzung zu beginnen. Mandasha wirkt nicht im Mindesten aggressiv.

Emilios Worte lassen ihren Blick kurz zu ihm huschen und sie nickt ganz leicht, aber erst einmal wartet sie darauf, ob Cassandra es nun dabei belässt oder sich lieber streiten will.

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 99
Beiträge: 892
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 27.10.2017 16:03

Im Rattenloch

Cassandra schaut Mandasha eher beiläufig an. Ich habe dem was ich gesagt habe nichts hinzuzufügen. Was euer Gott dazu meint ist mir gleichgültig. Ich verlasse mich lieber auf mich als auf Götter. Nach diesen Worten dreht sie sich ab und schaut auf den Magier und ist neugierig was dieser wohl auf die Forderung von Zulhamid sagt.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 27.10.2017 16:16

Jetzt sieht Emilio Cassandra doch einigermaßen entgeistert an, als diese so offen Phex seine Autorität abspricht. Hat sie das gerade wirklich gesagt? Das darf doch alles nicht wahr sein! Er legt Daumen und Zeigefinger seiner linken Hand an die Nasewurzel, so als würde er plötzlich Kopfschmerzen haben, und seufzt leise auf Wo bin ich hier nur hinein geraten? Ich könnte gerade schön mit Khalid zu Abend essen und dann einen romantischen Spaziergang im Mondlicht machen können... aber es hilft ja nichts. Eid ist Eid. Gespannt wartet er Mandashas Reaktion ab.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 16:28

Tatsächlich zuckt Mandasha nur mit den Schultern und grinst.
[gar]"Kann ich verstehen. Macht das Leben nur nicht einfacher, aber das ist nicht mein Problem, sondern lediglich deines, denn ich habe meine Lektion schon gelernt."
Und damit wendet sie sich ebenso ab und schaut sich die Karte näher an. Mit einem Wink bedeutet sie Emilio dazu zu kommen. [gar]"Schaut Euch das Haus an. Wo würdet ihr Wachen platzieren? Habt ihr ein wenig Ahnung von sowas?" Dass Therengar wohl weiß, wo Wachen stehen ist ihr gleich. Sie will zuerst Emilios unbeeinträchtigte Meinung, um dann abzugleichen, ob Zahirs Wachaufstellung komisch ist.
Zuletzt geändert von Cloverleave am 27.10.2017 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 27.10.2017 16:38

Emilio tritt auf Mandashas Wink hin näher und betrachtet aufmerksam die Zeichnung, eine kleine konzentrierte Falte über der Nase. "[gar]Ich kenn mich eher mit der Verteidigung von Schiffen aus, aber wenn ihr mich fragt, dann würde ich am ehesten hier ... hier ...
und hier Wachen platzieren."
Er deutet auf die entsprechenden Stellen. Dann beugt er sich leicht zu Mandasha herunter und raunt ihr leise ins Ohr "[gar] Wir müssen irgendwie sehen, dass die Truppe an einem Strang zieht. Diese Cassandra halte ich ehrlich gesagt für einen Risikofaktor. Wir können bei so einer Mission niemanden gebrauchen, der quer schießt."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 17:02

Mandasha nickt. [gar]"Und dann werden sie ihre Rundgänge wohl hier...und hier vollziehen." , mutmaßt sie und zieht Linien auf dem Papier. Kurz mustert sie ihn von der Seite und erwidert dann ebenso leise. [tul]"Ich halte sie nicht nur für ein Risiko, sondern für eine Gefahr. Wir können nicht ständig einen Streit darüber anfangen, wer das sagen hat. Außerdem was sollen wir dort mit ihr? Wenn es nach mir ginge, ließen wir sie hier." Ganz sicher ist sie sich nichtmehr, ob dieser komische Offiziersbursche überhaupt Tulamidya spricht, aber sie geht jetzt einfach davon aus.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 27.10.2017 19:29

Emilio zieht leicht eine Augenbraue hoch. Sein Tulamidya ist etwas schulmäßig und man hört deutlich seinen Akzent, aber prinzipiell vermag er sich auszudrücken. [tul]"Nun, irgendwelche Qualitäten wird sie haben, außer ihrer .... Figur. Genau so könntet ihr ja auch fragen, warum ein Flottenoffizier für einen Einbruch rekrutiert wird. Aber ich gebe euch prinzipiell recht und fühle mich auch nicht unbedingt wohl dabei, jemanden an meiner Seite zu wissen, der ganz offen damit droht, andere zum Krüppel zu machen. Aber sie wurde nun einmal mit angeworben" Mandasha merkt ihm an, dass ihm die Situation überhaupt nicht schmeckt, er gerade aber auch keine konkrete Lösung für das Dilemma hat.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.10.2017 20:06

[tul]"Glaubt mir, diese Frage stelle ich mir durchaus.", teilt Mandasha Emilio unverblümt mit. [tul]"Aber immerhin seid ihr wahrscheinlich in der Lage Befehle zu befolgen. Und wenn sie mir nochmal droht, hat das die entsprechenden Konsequenzen." Sie hält inne und grinst schwach. [tul]"Womit ich wohl auch drohe...dennoch werde ich ihr nicht den Rücken zudrehen." Auch jetzt dreht sie Cassandra nicht direkt den Rücken zu, und bemüht sich, mehr unterbewusst, sie immer im Augenwinkel sehen zu können.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 1850
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 28.10.2017 00:12

Rikh schien selbst etwas auf den Magier erwidern zu wollen, aber als Zulhamid seine Forderung aufstellte, schwieg er mit einem Grinsen. Der Streit von Cassandra schien ihn dabei eher zu nerven, als irgendwas anderes, aber er hatte wohl nicht die Absicht jetzt da einzugreifen, denn er wandte sich wieder der Karte zu. Ein geübter Beobachter könnte jedoch erkennen, dass Rikh ob der Stimmung gespannt war wie eine Feder, bereit gleich zu agieren, sollte es notwendig werden. [Tul]"Du sagtest keine menschlichen Wachen. Aber Bedienstete wird er ja wohl haben, oder? Welche Zimmer haben die? Und wie ist die Aussenwand des Turmes gemacht, grobe Steine oder gut gefugt?"
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 54
Beiträge: 1922
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 30.10.2017 09:41

Schänke

Korinojibers Blick fährt in Richtung der Tür als der Therengar mit seinen Leibwächtern in die Schänke tritt und sein Körper nimmt eine seltsam angespannte Haltung ein während der Maraskaner den Magier beäugt. Dabei hält er sich jedoch zurück und folgt dem Gespräch der anderen lauernd und vorsichtig.

Keine Menschlichen....spricht er von Fallen wie die Magier aus Khunchom sie bauen oder von ungeborenen mit denen sein Konkurrent sich umgibt?....es macht mir etwas sorge mich auf die Späher des Auftraggebers zu verlassen. Das ist damals in unseren Dschungeln auch nicht gut gegangen. denkt er sich als seine Gefährten schon ihre Einwände vorbringen und nickt zustimmend.

"Können wir bitte etwas genauer zu den magischen Fallen und dem Elementar sprechen? Wenn ihr es so gut kennt würde uns eure Gedanken sehr helfen." fragt er wobei man aus dem Ton immernoch schließen kann dass er recht ungehalten über den Gang des Gesprächs ist.

Jetzt sind wir mit dem Gestelze fertig hoffe ich....ein gutes Geschäft wird das hier sicher nicht. denkt er sich mit einem bösartigen Lächeln.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 3139
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 01.11.2017 09:21

Therengar lehnt sich zunächst zurück und beobachtet wie die Gruppe sich streitet, vor allem das Wortgefecht zwischen Mandasha und Cassandra. [Isdira]"Diese 'kleine Phexhure' hat einen Eidsegen über einen Schwur gesprochen, den ihr und alle anderen in diesem Raum geschworen haben, liebe Cassandra. Sofern euch die Strafe der Götter egal ist, dürft ihr ihn gerne brechen und gehen", sagt er in der selben Sprache die zuvor Cassandra verwendet hat.

[gar]"Ihr alle habt geschworen 'alles zu tun' um diesen Auftrag zu erfüllen, natürlich ohne euch dabei unnötig in Todesgefahr zu begeben. Gerne wiederhole ich es noch einmal. Heute Nacht ist die Beste und vor allem sicherste Gelegenheit für euch diesen Auftrag zu erfüllen. Morgen Abend wäre es ein Tanz mit dem Tod, denn Zahir geht nicht sehr freundlich mit denen um, die in sein Haus einbrechen, wenn er sie erwischt. Ich schwöre euch aber, dass er heute Nacht nicht zugegen sein wird!"

Er faltet die Hände und atmet tief durch. [gar]"Gut gesprochen, Señore Bayardez. Wir verplempern wertvolle Zeit mit unnötigen Diskussionen und sollten uns lieber der Planung zuwenden."
Er wirft Zhulamid einen Seitenblick zu. [gar]"Ihr seid ein Mann der nicht große Reden schwingt, sondern direkt sagt was er will. Das gefällt mir. Ihr erhaltet das Doppelte der abgemachten Bezahlung, als Ausgleich für die unerwartete Zeitnot die ihr bekommen habt. Sofern ihr mir mein Artefakt unbeschadet bringt, versteht sich."

Dann erhebt er sich und zeigt auf den Plan. [gar]"Emilio hat Recht, dies sind gute Positionen für Wachen, doch wie gesagt, mag Zahir keine Fremden auf seinem Grundstück. Ihr müsst zunächst über den Zaun kommen oder die Eingangspforte knacken, das ist das geringste Problem. Das ganze Grundstück ist mit einem Schutzzauber belegt, der ungeliebte Einzelpersonen davon abhält einzutreten. Wenn ich mich seinem Turm nähere, würde ich in Flammen aufgehen, sobald ich die Tür berühre. Ihr seid aber Unbekannte, der Zauber wird euch nicht betreffen, sonst gäbe es jeden zweiten Tag einen Vorfall wenn ein Bote sich nähert."
"Die Tür zu seinem Turm ist mit einem recht komplexen Schloss gesichert. Ich bin jedoch sicher, dass dies kein Hindernis für euch ist"
sagt er und schielt dabei zu Rikh. "Eventuell - und das möchte ich betonen - wird ein Wächterelementar im Garten aktiviert wenn ihr eintretet, das hängt davon ab wie sensibel Zahirs Schutzzauber reagieren. Es ist ein Humuselementar und wird ziemlich böse, wenn ihr im Garten irgendwelche Blumen beschädigt. Vor seiner Magie werden euch die Amulette schützen, im Kampf ist es nicht stärker als ein Gardist. Passt also auf, wo ihr hintretet, es lässt euch hoffentlich in Ruhe. Macht euch aber auf einen Kampf gefasst."
"Auf Rikhs Frage hin kann ich nur sagen, dass der Turm aus hellem glatten Stein ist, um ins Stadtbild zu passen. Ein typisch aranischer Bau könnte man meinen. Es gibt jedoch ein paar Hervorhebungen, ein geschickter Kletterer könnte es aufs Dach schaffen. Die letzten beiden, die es versucht haben, sind übers Dach in das Gebäude gekommen. Ich denke aber nicht, dass euch allen dieses Kunststück gelingen wird."
"Im Erdgeschoss des Turms ist eine Art Empfangsbereich. Hübsch dekoriert, Kamin, Speisezimmer, Küche. Dort gibt es keinerlei magische Fallen. Er hat kein Dienstpersonal, das im Turm selbst lebt, der Ort ist somit menschenleer wenn ihr eindringt. Koch und Dienstmädchen kommen nur tagsüber vorbei, sofern Zahir das wünscht. Ihr werdet jedoch vermutlich auf eine graue Katze treffen die im Turm lebt, Zahirs Haustierchen. Die Katze wird euch nicht angreifen, keine Angst, wenn ihr sie ängstigt wird jedoch ein Zauber ausgelöst der Zahir alamiert. Beschäftigt die Katze, egal wie. Lenkt sie ab, füttert sie, mir egal. ich denke, dass ihr, Cassandra, hierfür ein Händchen haben werdet."
"Im zweiten Stock ist das Schlafgemach, Badezimmer und eine Bibliothek. Die Bibliothek ist magisch gesichert. Berührt jemand ein Buch, der nicht Zahir ist, so wird ebenfalls der Alarm ausgelöst. Diese Ebene ist ansonsten vollkommen uninteressant. Habt ihr soweit Fragen?"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 107
Beiträge: 1547
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 01.11.2017 10:46

Nur mit Mühe kann sich Mandasha davon abhalten, Therengar dafür anzufahren, dass er schon wieder diesen Schwur anbringt und ist dann froh, dass er endlich ausführliche Informationen liefert.
[tul]"Ja.", stellt sie schließlich fest. [tul]"Die Eingangstüre in den Turm hat ein kompliziertes Schloss, geschenkt. Aber löst sie eine Falle aus, wenn man das Schloss nicht richtig öffnet?" Sie wirft Therengar einen Blick zu, als würde sie auf diese Frage nichts anderes als ein 'Ja natürlich' erwarten. [tul]"Und eigentlich müssten wir den Kampf nach drinnen verlagern, wenn es dazu kommt. Ein Kampf ist laut und könnte Nachbarn oder Wachen alamieren...aber wenn da diese Katze ist..."
Zuletzt geändert von Cloverleave am 01.11.2017 11:29, insgesamt 1-mal geändert.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 01.11.2017 11:07

Emilio lässt Mandasha erst einmal reden, allerdings wandern seine Brauen doch sehr skeptisch in die Höhe, als Therengar die ohnehin schon mehr als üppige Belohnung noch einmal einfach so verdoppelt und hebt die Hand "Entschuldigt, habt ihr eben gesagt "das Doppelte"? Es fällt mir schwer das zu glauben. Entweder dieses Artefakt ist ihm wirklich wichtig oder er hat überhaupt nicht vor uns zu bezahlen, Schwur hin oder her

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 01.11.2017 11:24

[gar]"Kann sich unser Magier vielleicht in einen Kater verwandeln, um die Katze abzulenken?" Trotz der eher albernen Idee, meint der Aranier diese Frage recht ernst. Emilio bekommt ein Nicken, ja zumindest Zulhamid hat 'Das Doppelte' gesagt, aber vielleicht hätte er besser als 'Das Vierfache' sagen sollen? [gar]"Ist es denn möglich im Anwesen ungestört Magie zu wirken? Und ja, ich habe noch sehr viel mehr Fragen, Sahib Therengar." Eine leicht spöttische Verneigung.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 01.11.2017 11:36

Emilios Blick besagt "Ah ja" bei Zulhamids Nicken und er nimmt sich vor , noch wachsamer und vorsichtiger an die ganze Sache heran zu gehen. Wieder hakt er ein "Wir sollten uns auch überlegen, wie wir überhaupt bis zu dem Turm kommen. Sie werden uns kaum einfach so ins Adelsviertel lassen. Also, mich vielleicht schon, aber ..." Er blickt in die Runde: "Nichts für ungut" Er runzelt nachdenklich die Stirn. "Wir sollten da zumindest nicht im Pulk auftauchen,
das wäre doch arg auffällig .... "
überlegt er laut

Schon sonderbar , wie leicht es mir fällt, Pläne für ein kriminelles Vorhaben zu schmieden.
Andererseits - irgendwo ist es auch nur eine andere Art der Einsatzbesprechung .... man betrachtet die Gegebenheiten und Information, die zur Verfügung stehen, versucht alle Eventualitäten zu berücksichtigen und das beste Vorgehen zu planen."

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 54
Beiträge: 1922
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 01.11.2017 11:45

Rattenloch

Koronojiber lacht beim Vorschlag er könne sich ja in eine Katze verwandeln. [gar]"Ich kann mich in einen Kater verwandeln aber das mag nicht die Art von Katze sein die denn haustierchen da sonderlich genehm sein wird....etwas zu groß. kommentiert er.

Benutzeravatar
Eiskristall
Posts in diesem Topic: 99
Beiträge: 892
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 01.11.2017 12:41

Im Rattenloch

[Garethi]Also die Katze übernehmen meine kleine Freundin und ich mit Verknügen meint Cassandra und auf einen kleinen leisen Pfiff kommt Einauge aus der Kapuze der Alchemistin hervor und schnurrt.

Ansonsten lässt Cassandra die anderen reden, denn sie hat ihre Meinung bereits kundgetan und keine Lust darauf sich zu wiederholen. Mit verschränkten Armen verfolgt sie die Diskussionen.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 1850
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 01.11.2017 22:27

Im Rattenloch

Verdoppelt? Ganz kurz werden Rikhs Knie etwas weich, als er versucht, sich die Menge vorzustellen, dann hat er sich wieder im Griff. Zum Glück lag die Aufmerksamkeit gerade auf dem Auftraggeber. Eine Erhöhung hätte ich erwartet, aber einfach so verdoppelt?
Er verdrängt den Gedanken, da es ihn zu keinem Ziel führt und hört den Ausführungen Therengars zu. Dabei blickt er auf den Plan und versucht sich die wichtigen Punkte zu merken. Auch welche sonstigen Türen noch auf dem Weg liegen oder ob die Treppen zwischen den Ebenen frei zugänglich sind. Da Mandasha bereits mit den Fragen beginnt, lässt er dem Ganzen erstmal seinen Lauf und hört weiter zu.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 103
Beiträge: 3139
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 03.11.2017 08:16

[gar]"Ja, das Doppelte hab ich gesagt. Und ja, Magie zu wirken sollte kein Problem sein. Zahir denkt, er hätte mit mir den einzigen Magier ausgeschlossen, der in seinen Turm einbrechen würde, daher hat er keine Schutzzauber in dieser Richtung aufgebaut. Er würde sich selbst bei seiner pervertierten Arbeit behindern, wenn er Magie einschränken würde."

[gar]"Ich hatte gehofft, dass die werte Cassandra sich um die Mietzekatze kümmert. Ich denke, es wird ihr gelingen, die Katze zu beruhigen und zu beschäftigen, sodass ihr nichts zu befürchten habt. Wenn die Katze davon ausgeht, dass ihr keine Gefahr darstellt, könnt ihr ungehindert weitermachen", erklärt Therengar und schaut dann zu Emilio. [gar]"Ihr habt Recht, Emilio. Der Turm steht schließlich nicht am Eingang des Adelsviertels. Ihr müsst das halbe Viertel durchqueren, ohne der Garde in die Arme zu laufen. Ein paar gute gewählte Worte könnten euch hereinbringen, doch werdet ihr auffallen, wenn ihr so herumstreunert. Könnt ihr glaubhaft erklären, dass der Rest dieser Gruppe zu eurer Bedienstetenschaft gehört? Ansonsten wäre ich für Vorschläge offen."
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 03.11.2017 08:48

Emilio zieht nachdenklich die Stirn in Falten "Befindet sich die Botschaft auch im Adelsviertel?" [gar] Dass er die alanfanische meint, erwähnt er nicht extra. Er sieht in die Runde "Ich denke nur über einen plausiblen Grund nach, damit man einen Ausländer wie mich ins Viertel lässt. Meinen Akzent kann ich ja nun einmal nicht leugnen. Ansonsten bin auch ich für Vorschläge offen,"

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 03.11.2017 09:28

[gar]"Tja, man hätte den heutigen Tag nutzen können, um Euch und ein paar von uns ordentlich heraus zu putzen..." meint Zulhamid zu Emilio [gar]"...oder man hätte am Tor zum hohen Viertel vorbei laufen können, um einen Blick beim Sonnenschein darauf zu werfen."

Zulhamid schlendert kopfschüttelnd zum Buffet und holt sich ebenfalls ein Hühnerbein. Vom Kartentisch hält er sich fern, ihm wird da nichts besseres einfallen als Mandasha oder Rikh, und lehnt sich an lieber an eine Wand.

[gar]"Könnt ihr auf magische Art mit der Katze reden, Chasuni?" meint er zu Cassandra. [gar]"Sie könnte unser bester Informant sein, ob auch alles so ist wie wir es erwarten. Was mich zu einer anderen Frage bringt." und seine Augen richten sie wieder auf Therengar. [gar]"Wer oder was sind Eure 'Späher'? Was macht Euch so sicher, dass sie Euch die Wahrheit sagen? Gerade einem Thorwaler kann man leicht magisch beherrschen - besonders als Beherrschungsmagier aus Fasar - um ihm davon zu überzeugen, dass man heute Abend ganz sicher nicht zu Hause ist, um sicher zu stellen, wann die nächste Truppe eintrifft. Wo soll Zahir denn heute Abend sein?"

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 03.11.2017 09:52

Emilio wirft Zulhamid einen giftigen Blick zu [gar] "Anstatt uns vorzuhalten, was wir nicht getan haben - wie wäre es einmal mit konstruktiven Vorschlägen. Ich konnte schließlich genau so wie ihr nicht wissen, dass die Angelegenheit plötzlich so eilig sein würde," bemerkt der Alanfaner reichlich defensiv, verschränkt die Arme vor der Brust und schweigt beleidigt. Da versucht man, hier konstruktiv mitzuarbeiten, und dann so was. Macht doch euren Scheiß allein ...

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 101
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 03.11.2017 10:49

Zulhamid beißt von seiner Keule und betrachtet den Al'Anfaner eher bedröppelt als aggressiv. [gar]"War auch kein Vorwurf gegen Dich, Süßer. Es gibt hier nur einen Raum, der seine Informationen zurückhält."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 150
Beiträge: 14389
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 03.11.2017 11:21

" [gar] Oh ... ah ...nun denn..." Emilio räuspert sich leicht peinlich berührt und lockert seine Haltung wieder etwas "Dann habe ich das wohl falsch verstanden." Er schenkt Zulhamid ein gleichzeitig entschuldigendes und fragendes Lächeln. "Aber was haltet ihr ... was hältst du denn allgemein von der Idee, wenn ich mich als Botschaftsmitarbeiter samt Entourage ausgebe?"

Antworten