Die Auswertungen zu den Produktbewertungen sind nun Nutzerfreundlicher bei DSAnews.de verfügbar!

 

 

 

DSA4 Auf dunklen Pfaden

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14827
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 23.11.2017 19:02

"Deswegen habe ich gefragt," bemerkt Emilio halblaut und dezent genervt auf Mandashas ersten Satz. Sind eigentlich alle Aranierinnen so von oben herab? Ist ja fast wie auf dem Silberberg. Ansonsten folgt er der Diskussion weiter aufmerksam, nickt schließlich bei Zulhamids Worten. "Das halte ich bisher für die beste und unauffälligste Lösung. Was meint ihr?" Sein Blick richtet sich auf Mandasha.
Da er sich mit Elementaren nun wirklich nicht auskennt, schweigt er zu diesem Thema.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 23.11.2017 23:44

Korinojiber lächelt etwas als seine Gefährten anfangen sich darüber zu streiten wer, wann und wie das Kommando führen würde....dafür ist er immer zu sehr ein Unterstützer denn ein Befehlshaber gewesen. Andererseits hat er in seiner Zeit im Dschungel und bei den Söldnern auch schon zu viele Leute gesehen die sich für den befehlshabenden Löwen gehalten haben, im Eifer des Gefechtes dann aber eher wie schnatternde Gänse agiert hatten. Unsere Gruppe ist zu frisch und kaum eingespielt...nicht so damals mit den Bruderschwestern im Dschungel....wir kennen uns kaum und können nicht wissen wie die anderen reagieren wenn etwas passiert.

Als Rikh ihn zum Kampf mit Elementaren fragt schreckt er aus seinen Gedanken auf. Er nickt bei Therengars Kommentar und fügt hinzu "Elementare sind schwer verwundbar und haben Stärken die ihnen von ihrem Element geliehen werden. Am einfachsten kann man sie mit dem gegensätzlichen Element verwunden. Bei einem Humuselementar mag auch Feuer, zum Beispiel Brandöl helfen." schlägt er vor mit einem Blick auf die Alchimistin.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14827
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 24.11.2017 10:17

Emilio hebt die Augenbrauen leicht: "Ich kenn mich in solchen Dingen zugegeben nicht wirklich gut aus, aber unsere oberste Priorität sollte doch Unauffälligkeit sein, wenn ich das richtig verstehe. Einen brennenden Humus-Elementar sollten wir also vielleicht besser vermeiden."

Eiskristall
Posts in diesem Topic: 99
Beiträge: 901
Registriert: 19.01.2015 15:28
Wohnort: Fischbach Saarland

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eiskristall » 24.11.2017 14:32

Cassandra schaut zu Korinojiber hinüber, als dieser sie nach Brandöl fragt. Auch ich habe keine Ahnung was das Brandöl bei einem Humuselementar bewirken würde, vor allem wie schnell es seine Wirkung zeigt. Wenn das Elementar die Kontrolle über sich verliert und das Gebäude verlässt wäre das wohl schwierig. Außerdem ist an die Beschaffung oder gar die Herstellung von Brandöl nicht mehr zu denken, dafür ist der zeitliche Rahmen zu eng. Für die Bekämpfung eines solchen Gegners müssen wir uns wohl etwas anderes überlegen. Super, dass unser Auftraggeber solche Informationen erst dann herauslässt wenn’s schon zu spät ist denkt sich die junge Frau noch.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 26.11.2017 10:41

Bei Cassandras Kommentar nickt der Maraskaner. “Da hat du wohl recht, dafür ist es wohl zu spät. Dass heißt wir müssen uns mit anderen Mittel den Elementar vom Keib halten.“

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 3423
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 26.11.2017 20:16

Therengar kratzt sich an der Nase und schmunzelt. "Ja, das Brandöl ist auf der einen Seite eine gute Idee, aber alles andere als unauffällig. Zulhamid hat Recht, verletzen könnt ihr Elementare nur mit Magie, Waffen aus magischen Metallen oder mit dem Gegenelement. Angeblich kann man aber auch mit ihnen reden. Ihr dürft dieser Theorie gerne nachgehen, das wäre interessant..."

Der Rucksack, den Zulhamid prüft, ist recht groß und geräumig. Sofern das Buch nicht Überbreite hat, dürfte es locker hineinpassen. In diesen Rucksack würden auch ein Dutzend Kohlköpfe passen.
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 26.11.2017 20:42

Beim Kommentar Therengar verzieht Korinojiber sein Gesicht in eine Grimasse, sagt aber nichts.

Hier gibt es einiges von dem uns der Magier nichts erzählt denkt Bruder Maran.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 1960
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 27.11.2017 09:12

[Tul]"Also gut, wir versuchen alles um Kämpfe mit diesen Elementaren zu vermeiden. Wenn es doch so weit kommen sollte, müssen wir das Ding ablenken, bis der Rest verschwunden ist. Oder kannst Du es töten, wenn es abgelenkt ist?" Die Frage ging an den Maraskaner, schien aber nicht sehr zuversichtlich zu sein.
Dann blickte er wieder zu Therengar "Ich hoffe, das war jetzt die letzte Überraschung für diesen Abend. Dann haben wir, denke ich, eine Chance." Er nahm einen Schluck aus seiner Flasche und ging dann endlich auch zur Kiste um die Dietriche zu begutachten, welche er gewünscht hatte.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 27.11.2017 11:35

[gar]"Ich kann versuchen mit dem Humusdschinn zu reden, ich hab schon mal mit einer geredet, aber das war... unter sehr viel netteren Umständen und wir hatten uns nur zufällig getroffen. Humus steht für das Leben, eigentlich wollen die sich nicht hauen."

Zulhamid legt den Rucksack wieder ab und schaut nach, ob er in der Kiste einen ähnlich großen Sack findet. Vielleicht einen, in dem die Kleidung drinnen war.

[gar]"Auf der anderen Seite sollten wir schlicht verschwinden, wenn es zum Konflikt mit einem Elementar kommt - egal wie weit wir gekommen sind. So etwas erregt viel zu viel Aufmerksamkeit. - Außer unser unermesslich reicher Artefaktmagier und Auftraggeber kann die Waffen unserer Kämpfer für heute Nacht magisch machen?" Freundlich, von den Fähigkeiten Therengars überzeugt.

[gar]"Und ja, was ist mit dem Gartentor? Gesichert? Ich meiner Vorstellung geht Mandashas Gruppe vor über die Mauer und öffnet die Haustür. Sahib Therengar behauptete ja, das Schloss sollte für euch kein Problem sein und lässt uns Emilios Gruppe durch das Gartentor rein. Wir müssen uns ja nicht verstecken, sondern können einfach durch die Straßen des Palastviertels schlendern. Wo liegt Botschaft und der Turm im Vergleich zu einander und zum Tor?"

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 27.11.2017 14:01

Mandasha wirft Emilio nur einen kurzen Seitenblick zu, als er so genervt reagiert. Dann nickt sie ebenfalls bei Zulhamids Vorschlag zum Transport des Artefakts. [gar]"Ja, das klingt gut." Und im Zweifel müssen wir ohnehin spontan umdenken...
[gar]"Mir wäre es lieber, wenn wir jeden Kampf, erstrecht den mit einem übernatürlichen Wesen, vermeiden.", wirft Mandasha ein. [gar]"Und im Zweifel scheint ablenken und dem Kampf aus dem Weg gehen, mir am sinnvollsten. Außerdem werdet ihr ja wohl in der Lage sein euch in einem Garten zu bewegen, ohne Blumen zu zertreten..."
[gar]"Ich denke auch, dass wir vorgehen, über die Mauer und euch durchs Tor lassen. Abgesehen davon..." Sie sieht zu dem Magier und Cassandra, die nicht wirklich auf ihre Frage dazu, wer das Sagen hat, reagiert haben. [gar]"übernehme ich das Kommando. Sollte es zu einem ernsthaften Kampf kommen, übertrage ich es womöglich an Emilio. Was Fallen und Schlösser angeht, haben ich und Rhys das Sagen.", stellt sie ruhig fest und scheint keinen Widerspruch zu erwarten.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14827
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 28.11.2017 19:22

Emilio sieht etwas überrascht auf, neigt dann aber den Kopf und gibt damit seine Einwilligung.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 28.11.2017 23:52

Korinojiber nickt leicht abwesend als Mandasha das Kommando für sich beansprucht. Man kann in seinem Gesicht lesen, dass er zwar noch nicht ganz überzeugt ist, sicher aber für sich selber das Kommando nicht haben will.

Dann wollen wir mal schauen wie sie sich schlägt als Anführerin....wir werden es erst sehen wenn es ein Problem gibt, ob sie es kann.....das dann auf den Al'Anfer abzuwechseln ist ja fast wie von der Offenbarung der Zwillinge inspiriert.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 29.11.2017 09:04

Der Widerspruch gegenüber Mandashas kommt vom devoten Aranier. [gar]"Nach unseren diffusen Informationen ist das Artefakt selbst unbekannt aber sehr wahrscheinlich magisch gesichert, möglicherweise ebenso der Zugang zur Kammer. Was ich mal unter das Anwendungsgebiet 'Fallen' schieben würde. - Ich hoffe da sehr darauf, dass ein Magieanwender..." dabei schielt er auf Korinojiber und Cassandra. [gar]"...hier fähig sind magische Analysen besser durchzuführen als ich?"

[gar]"Wobei mich das auch zu der Frage bringt, was nun eigentlich genau mit Halman passiert ist? Woran ist er gescheitert? Und wo ist er jetzt, Sahib Therengar?"

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 122
Beiträge: 3423
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Loirana » 29.11.2017 10:16

Therengar schüttelt den Kopf auf Zulhamids Frage hin. "Ich fürchte das kann ich nicht. Besser gesagt, ich könnte es, aber solche Magie benötigt Zeit. Viel Zeit. Bis zum Morgengrauen wäre die erste Waffe fertig, nur braucht ihr sie dann nicht mehr" sagt er nüchtern.

Er holt einen Stadtplan heraus und zeigt auf das Palastviertel. "Vom Tor des Palastviertels aus müsst ihr die erste Straße nach rechts nehmen, und dann die zweite wieder nach links. Wenn ihr immer geradeaus geht, kommt ihr zur al'Anfaschen Botschaft. Zahirs Turm liegt auf dem Weg. Vom Dach seines Hauses aus könntet ihr die Botschaft sogar sehen."

Auf die letzte Frage des Araniers hin wird Therengar sehr ernst. "Ich kann nur Mutmaßungen anstellen. Von der Stadtgarde weiß ich - über einen Mittelsmann versteht sich - dass es einen hellen Blitz gab mitten in der Nacht und sämtliche Warnzauber ausgelöst wurden. Er ist vermutlich jetzt Dünger in Form von Asche für Zahirs Blumenbeet, genau wie seine Begleiterin. Ich denke er war zu gierig, hat sich nicht an den Plan gehalten und hat Zahirs Schlafzimmer betreten. Davor habe ich ja schon ausdrücklich gewarnt!"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 30.11.2017 00:57

[gar]"Nun, ja etwas magische Analyse habe ich auf der Akademie beigebracht bekommen...jedoch bin ich nicht einer der Magier der Akademie zu Yash'Hualay die sich auf diesem Gebiet spezialisieren, Bruderschwestern. antwortet er nachdenklich und lacht dann. "Es ist fast komisch, dass ich diesen Auftrag angenommen habe um mir davon ein Studium an just dieser Akademie leisten zu können um danach die Schönheit der Welt mit diesen Künsten auf meiner schönen Insel wieder herzustellen. merkt er mit einem Grinsen an.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 01.12.2017 21:00

Mandasha betrachtet Zulhamid auf seinen Einwand kurz. Soweit kommt es noch, dass dieser laufende Missbrauch von Feqzens Gabe oder diese nördliche Hure ein Kommando bekommt., denkt sie sich und bemüht sich möglichst wenig von ihren Gedanken auf ihrem Gesicht zu zeigen. Zumal sie sehr genau weiß, dass diese Abneigung irrational ist...
"Wenn sie in einem Fall dann Bedenken aus magischer Sicht haben, können sie diese gerne äußern und ich werde das sicherlich nicht ignorieren.", sagt sie nur dazu. Im Zweifelsfall würde sie eher dem Aranier das Kommando in magischer Hinsicht geben, als einem der anderen Beiden, egal, wie wenig Ahnung der davon hat.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 03.12.2017 13:13

Korinojiber lehnt sich ob der Spannung um die Anführerschaft und scheint etwas abwesend zu sein...man sieht seinem Gesicht an, dass ihn dieses Thema nicht sonderlich interessiert und er anscheinend keine Meinung hat wer seiner Schicksalsgenossen die Anführerrolle einnehmen sollte. Viel geredet wurde ja, dann wollen wir einmal sehen wer es dann wird.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 04.12.2017 09:07

[gar]"Khunchom ist eine wunderschöne Stadt, Sahib Korinojiber. Es wird Euch dort gefallen, vielleicht komme ich Euch besuchen. Ich dachte, Artefaktmagier können Waffen schneller verzaubern, natürlich nicht für lange, aber es muss ja nur ein paar Stunden halten..." Mandasha sieht bei dem 'ich dachte' eine Handbewegung aus dem füchsischen, die eher ein 'ich weiß' daraus macht.

[gar]"Ich habe keine Fragen mehr, zumindest keine, von der unsere Kommandogeberin möchte, dass ich sie stelle."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14827
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 04.12.2017 18:42

Emilio verdreht bei Zulhamids letzten Worten die Augen leicht, unterdrückt aber gleichzeitig ein Schmunzeln, scheint sie also mehr oder weniger mit Humor zu nehmen. "Ich meinerseits habe auch keine Fragen mehr. Ich würde mich dann also mit Zulhamid ins Hammam begeben, damit wir uns fertig machen. Wir sollten allerdings noch ausmachen, wann wir uns beim Turm des Magiers treffen."

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 04.12.2017 19:01

Mandasha gibt ein unterdrücktes Knurren von sich. [tul]"Wenn du der Meinung bist, dass sie jetzt für diesen Auftrag wichtig sind und nicht nur dein Misstrauen und deine Neugier befriedigen sollen, dann stell sie.", meint sie an Zulhamid gerichtet. [gar]"Wir sollten uns vor dem Palastviertel treffen und dann gleichzeitig starten. Der Einfachheit halber wieder hier."

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 05.12.2017 12:42

[tul]"Die Antworten könnten mir helfen, falls ich heute Nacht in einer Gefängniszelle sitze. Die Ordnungsmächte stehen meist auf Kooperation, wie 'ihr hakt mir nichts ab und ich erzähle euch was ich weiß'. Also unnütz, wenn alles so ist, wie wir es erwarten." Wovon er nicht ausgeht. Man muss kein Menschenkenner sein, um diese Gesichtsausdruck lesen zu können.

[gar]"Für unsere Geschichte wäre es sinnvoller vom Hamam direkt zum Tor zu gehen. Wir kamen vom Schiff, haben uns hübsch gemacht und gehen zur Botschaft - alles mit Cassandra. Wir brauchen dort... ne Stunde, dann gehen wir los. Zur Not könnt ihr uns aus dem Schatten im Auge behalten, um zu wissen, wann genau wir durch Tor gehen?" [füchs]Mehr dazu. Unter vier Augen.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 2016
Registriert: 29.04.2016 15:22

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Eisenhans » 11.12.2017 09:40

Koronojiber folgt der Diskussion seiner Gefährten zunehmend ungeduldig...die Zeit von Vetter Affe bricht an und der entscheidet spontaner, lässt sich nicht zu sehr ins Korsett eines Plans zwingen und kann damit reagieren auf das was passiert. Der Plan ist sowieso verloren in dem Moment in dem wir loslegen...hoffentlich haben unsere allen Anführer dann eine gute Idee.

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 11.12.2017 12:09

Mandasha schmunzelt. [tul]"Dann ist es besser, du fragst nicht, dann kannst du auch nichts ausplaudern. Kein Plan übersteht den Feindkontakt...", fügt sie murmelnd an. Auch sie scheint nicht davon auszugehen, dass alles so kommt, wie Therengar es erzählt hat.

"Ich werde euch im Auge behalten und wenn ihr losgeht, die anderen hier einsammeln.", beschließt die junge Frau und der Hauch eines Nickens, mehr in den Augen zu erahnen, ist die Antwort auf Zulhamids füchsische Botschaft.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 1960
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 13.12.2017 11:45

Rikh holt eines der Dietrichsets aus der Kiste und legt es breitet die verschiedenen Schlüssel auf dem Thresen aus. Dann holt er aus seinem Beutel eine kleine lederne Rolle, die man wohl an einem Gürtel befestigen kann, rollt sie aus und fängt an die neuen Dietriche zu begutachten. Einige packt er in noch leere kleine Lederfächer der Rolle, bei anderen tauscht er den Dietrich aus einem Fach aus. Alles in allem scheint er recht zufrieden mit der Qualität und befestigt die Rolle, nach dem er sie wieder verschlossen hat, dann am Gürtel. Die ausgewechselten Dietriche verschwinden hingegen vorerst im Beutel.
Dann wendet auch er sich dem Essen zu. Er stapelt einige Leckerein auf einen Teller, setzt sich damit an einen der leeren Tische, nimmt noch einen guten Zug aus der Flasche und beginnt zu essen. Für ihn scheint soweit alles geklärt zu sein.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 14827
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Lanzelind » 13.12.2017 12:56

Emilio hat sich mittlerweile auch für die passende Kleidung, bestehend aus Seidenhemd, Schärpe, Lederhose- und Stiefeln, entschieden. Dann geht er noch zu einem länglichen, in Leder eingeschlagenen Gegenstand, den er auf einem der Tische abgelegt hat und packt einen Säbel aus, in dessen kunstvoll gearbeiteten Griff einige Edelsteine eingesetzt wurden. Schon etwas die Kategorie "protzig", aber er rundet das Klischee des verwöhnten Grandensprosses, der nicht weiß, wohin mit seinem ganzen Geld, angemessen ab. Besser allemal als sein einfacher Offiziers-Säbel. Und immerhin scheint die Waffe durchaus was zu taugen.

So "gerüstet" begibt er sich schließlich, sobald alles geklärt ist, in Begleitung von Zulhamid und Cassandra in Richtung Hammam ...

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 13.12.2017 13:02

[tul]"Sei so gut und gib mir auch ein paar.", bittet Mandasha Rikh, als er mit den Dietrichen hantiert. [gar]"Ihr bleibt hier?", fragt sie Rikh und den Magier. [gar]"Ich komme wieder, sobald die anderen aufbrechen und sammle euch hier ein. Du solltest den Weg kennen, Rikh."
Zuletzt schließt sie sich auch der Gruppe um Emilio an, um Zulhamid dann auf dem Weg beiseite zu nehmen.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 13.12.2017 13:16

Bevor Zulhamid geht, schnappt er sich aus der Kiste einen Heiltrank, wenn es einen gibt und befüllt den Rucksack, in dem das Artefakt transportiert werden soll. Hauptsächlich wählt er dafür Kleidung, die sie eh für Cassandra bestellt hatten und Dinge, die sie in ihrer Funktion als Gouvernante, dabei haben könnte. Er hält diesen Therengar hin, damit er abschätzen kann, ob das Artefakt und Buch etwa ähnlich groß sind. Sie soll ja nicht mit leerem Rucksack rein und mit Vollem wieder raus.

Zum Abschied nickt er Rikh und Koronojiber zu, um zum Hammam zu gehen. Er würde erst ein paar Straßen weiter laufen, bevor er sich Mandasha zu wendet. Er hat keine Lust auf 'thorwaler' verseuchte Ecken.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 1960
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 13.12.2017 14:56

Auf Mandashas Hinweis nimmt Rikh uach die anderen Dietriche aus der Kiste, prüft sie und packt sie so gut wie möglich zusammen, dass sie sich gut transportieren lassen ohne zu klimpern. Er bedeuert nicht noch so eine Tasche zu haben, wie er sie für sich besitzt, aber zur Not wird es gehen. Dann gibt er das Bündel an die Phexgeweihte.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Cloverleave
Posts in diesem Topic: 136
Beiträge: 1700
Registriert: 01.12.2014 10:50

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von Cloverleave » 13.12.2017 18:29

Rikh bekommt ein dankbares Nicken für die Dietriche und sie verschwinden in unter ihrem Mantel.

Auch Mandasha lässt erst einmal ein paar Gassen verstreichen, ehe Zulhamid ihren Blick auf sich spürt. Fragend.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 131
Beiträge: 2280
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Auf dunklen Pfaden

Beitrag von hexe » 13.12.2017 20:37

Zulhamid entschuldigt sich für einen Augenblick bei seinen Gefährten, schnappt sich Mandasha, küsst sie, um mit ihr in einer nahen dunklen Gasse zu verschwinden.

Antworten