[Nostria] Jahrmarktsturney

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

[Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 12.06.2012 07:50

"Höret, Höret! Zu unserer wohl Königsstadt Nostria sei geladen das Volke des Königreiches und auch aller Fremdländer. Zu Ehren des Traviabundes des Herrn Luitprand von Trontsand mit der liebreizenden Fürstedlen Heilwig von Nostria wird gehalten ein freudig Feste in den ersten Tagen des Rahjamondes. Beschaut das hohe Brautpaar und erfreuet euch an dem Jahrmarktsturney das wohl gestiftet von der Königsfamilie und dem Hause derer von Trontsand!"
So oder so ähnlich erklingen die Stimmen der Herolde seit Beginn des Frühjahrs in jedem noch so kleinen Weiler Nostrias. Und so hat sich zum Ende des Frühlings manch ein Schaulustiger und manchmal gar ganze Dorfgemeinschaften in die Königsstadt aufgemacht, um an dem Jahrmarkt teilzunehmen. Die Stadt platzt aus allen Nähten, einzig in der Herberge "Zum Schmalzfass" in der Nähe vom Lyngwyner Tor sind noch Betten frei.

1.Rahja

Wer hätte es gedacht, sogar Nostrianer verstehen es zu feiern.
Der Sitz der Könige an der Tommel ist erfüllt von Musik und Gaukelspiel, der Gestank der Stadt wird vom Geruch von Backwerk und gewürztem Wein überdeckt und in den engen Gässchen tummeln sich Bauern und Fischer aus der ganzen Region. Am größten ist das Gedränge auf dem großen Freiheitsplatz im Zentrum der Stadt. Allerlei Kuriositäten aus dem Haushalt eines kürzlich verstorbenen Alchimisten sind unter dem Hammer, entsprechend recken sich die Hälse der einfachen Leute, wenn fremdländischer Hausrat und allerlei Wunderlichkeiten der Menge feilgeboten werden. Zudem wird auf einem Areal etwas ausserhalb Nostrias das Turnier abgehalten, auch dort tummeln sich Schaulustige und vor allem manch Waffenvolk sieht man dort. Bunte Wimpel flattern im Wind, Knechte streiten sich, Streitrösser wiehern und scharren mit den Hufen.
Am Eingang des Turnierplatzes können sich wagemutige und fahrende Ritter für eine der vier Disziplinen, Tjost, Kampf mit dem großen und dem kleinen Schwert sowie dem Bogenschießen anmelden.
Wer der Hochzeitszeremonie beiwohnen möchte muss sich rechtzeitig einen guten Platz vor dem reich geschmückten Traviatempel sichern.

OOC: Soderle, hier nun der Festakt, aus dem heraus ich Charaktere für das AB Familienbande rekrutieren werde. Wer sich einfach nur auf dem Fest tummeln möchte sei natürlich herzlich dazu eingeladen!
Bitte gebt in euren Posts jeweils an, wo ihr euch gerade aufhaltet, der Übersichtlichkeit halber.

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 12.06.2012 08:30

[Freiheitsplatz]

An einer Seite des Platzes haben einige Gaukler einen Wagen vorgefahren, welcher an der dem Platz abgewandten Seite eine Holzwand hat, ansonsten aber für gewöhnlich mit einer Plane bedeckt wird. Ebendiese haben sie abgebaut und so dient die Ladefläche nunmehr als Bühne für allerlei Schauspiel, während die Plane hinter der Seitenwand des Wagens angehängt die Unterkunft der Gaukler bildet.

Neben diesem Wagen ist mittels einiger Stöcker, Seile und auch der Verzurrung mit einem Baum ein kleiner Bereich mit schwarzen Tüchern abgesteckt. Vor diesem hängt ein Schild in Kusliker Zeichen und der Schrift der Tulamiden, welches in den beiden entsprechenden Sprachen verkündet 'Willst du deine Zukunft wissen? Basira kann sie sehen'.

Daneben steht eine schlanke Frau sichtlich südländischer Herkunft, welche ihre langen braunen Locken mit einem locker sitzenden, senfgelben Kopftuch mit grünem Saum bedeckt hat. Die selbe Farbkombination greift der Rest ihrer Kleidung auf: ein bauchfreies grünes Hemd mit kurzen Ärmeln, ein weiter grüner Rock sowie eine senfgelbe Schärpe. Deutlich sichtbarer Schmuck, der zwar schön anzusehen ist, jedoch aus billigem Messing und polierten Kieselsteinen statt aus edlem Material besteht, rundet das Erscheinungsbild ab.

Die Seherin hat sich ein wenig geschminkt, insbesondere die Augenpartie abgedunkelt, um etwas mystischer zu erscheinen. Ja, hier muss es sich eindeutig um die angepriesene Basira handeln.

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 3779
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Djembo » 12.06.2012 12:10

[Turnierplatz]

Einen halbwegs ruhigen Ort zu finden scheint an diesem Tag in dieser Stadt wohl unmöglich. Nicht einmal der Tempel des Herren der Stille bietet ein wenig Ruhe in dem Getöse, das das sonst so beschauliche Nostria an diesem Tag befallen hat.
Überall Menschen, Massen von ihnen, die drängeln, stoßen, schreien, pöbeln und alles tun, damit auch ja kein bisschen Frieden herrschen kann, deren Lärm von der Straße selbst in die hintersten Räume des Tempels schallt. Dies ist der Tag der fröhlichen Rahja und an ihm kann es keine Ruhe geben.
Den meisten Leuten gefällt dieser unruhige Trubel, doch einer ist unter ihnen, der dem Ganzen nicht viel abgewinnen kann. Hätte die greise Geweihte des Tempels ihn nicht gebeten, sie heute auf dem Turnierplatz zu vertreten, die Mann in der schwarzen Robe wäre nicht einmal in dieser Stadt geblieben. Doch so steht er nun da, am Rande des Turnierplatzes, neben ihm ein Geweihter der Peraine mit seinem Novizen, die beide ausgiebig am plappern sind, auf der anderen Seite die Zuschauer, die auch wohl nicht einmal schweigen würden, wenn man ihnen die Münder zunähen würde, und ersträgt mit eiserner Selbstbeherrschung den Trubel um sich herum.
Die Person, von der hier die Rede ist, sticht doch recht kräftig aus der Menge heraus. Zuerst einmal weil sie nicht feiert. Doch auch ihre Kleidung, die lange Kutte aus einem schwarzen Stoff, der Licht einfach aufzusaugen scheint (Gott muss der Kerl darin schwitzen...) mit einem aufgestickten silbernen Raben und die einfachen Riemensandalen heben ihn von der, an diesem Tag entgegen aller Zunftgesetze, bunt gekleideten Menge ab. Die Kapuze ist tief ins Gesicht gezogen, sodass Selbiges tief im Schatten liegt, doch würde er sie lüften käme darunter ein bleiches, fast weißes Antlitz mit leicht rötlich wirkenden, braunen Augen zu Tage. Das Gesicht ist, wie auch die ganze Gestalt, recht schmal, die Wangen sind ganz leicht eingefallen und man sieht ihm an, dass es weit mehr Hunger als Sättigung kennt. Der Mann trägt kaum etwas bei sich, doch dieses "kaum etwas" ist sein ganzer Besitz, lediglich eine Umhängetasche aus dem gleichen Stoff, aus dem auch seine Robe besteht und ebenso verziert, hängt an seiner Seite.
Die drei Geweihten bilden sozusagen die Notfallversicherung, sollte es bei dem Turnier zu ernsthaften Verletzungen oder gar, Boron bewahre, zu Toten kommen, momentan jedoch bleibt ihnen nicht viel zu tun. Und während die beiden Perainediener sich die Zeit wenigstens mit etwas Gerede vertreiben können ist seine Gnaden Rahjalieb von Weilersgrund, umherziehender Geweihter des Herren Boron aus dem fernen Weilersgrund, gelegen zwischen Wagenhalt und Tannwirk nur wenige Tagesreisen von Gareth selbst entfernt, in stilem Leid gefangen zwischen sengender Sommersonne, lärmender Menge und knurrendem Magen.
Zuletzt geändert von Djembo am 12.06.2012 12:24, insgesamt 2-mal geändert.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Puscherbilbo
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 433
Registriert: 04.05.2012 13:35

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Puscherbilbo » 12.06.2012 13:16

[Turnierplatz]

Keeno-Arngrimm von Pfordten-Suderwald musste darauf achten, dass sein Mund nicht ungebührlich lange geöffnet blieb. Die Eindrücke in dieser Weltstadt waren aber auch schier überwältigend. Die um ihn herumwogende Menschenmenge verschluckte ihn förmlich und unwillkürlich musste er an den heimischen Wehrturm denken, in dessen Schatten er als kleiner Junge oft mit den Dorfkindern Ritter und Räuber gespielt hatte. Selbstverständlich stand ihm als Sohn des örtlichen Wojwoden die Rolle des Ritters zu und der viel zu große väterliche Helm tat ein übriges seinen Anspruch zu festigen. Selbst der zwei Jahre ältere und besonders vorlaute Immo Aldenthor, der Anführer der "Räuber" musste sich im Staube wälzen, wenn er "Treffer!" rief und sein Holzschwert schwang.
Eine Ewigkeit musste vergangen sein, als ein mütterlicher Freund Suderwald besuchte und sich nach langem Bitten und Verhandeln bereiterklärte den jungen Keeno-Arngrimm als Knappen anzunehmen. Zwar schien Ritter Tucho-Gero von Wirth (j.H.)-Fichtenrode zunächst wie einer der Ritter, welche die fahrenden Spielleute in ihren Mären besangen, doch Keeno-Arngrimm hatte längst gemerkt. dass die in der von ihm auf Hochglanz polierten Rüstung steckende Person nur wenig den Idealen eines Ritters entsprach.
So musste er mehr auf dem Weg nach Nostria mehr als einmal niedere Dienste verrichten, weil der Herr die Zechne nicht zahlen konnte oder wollte. Auch jene Heldentaten im Kampf gegen Thorwaler Piraten und Andergaster Eichelfurzer, von denen der Ritter berichtete, mussten lange zurückliegen, denn als der hohe Herr von streunenden Goblinbanden vernahm, griff er nicht etwa zu Schwert und Schild, sondern nahm einen bedeutenden Umweg in Kauf um dieser Fährniss, wie er sagte, aus dem Wege zu gehen. All dies wäre zu verkraften gewesen und Keeno hatte sich nicht entmutigen lassen, lockte doch die Perle des westlichen Meeres und der Stolz der zivilisierten Welt, das nördliche Gareth - Nostria. Der Ritter war auf eine Hochzeit und eine Turney geladen.
Als sie aber durch das Stadttor gezogen waren, fragte der Ritter von Wirth-Fichtenrode, ob Keeno-Arngrimm denn auch genügend Gold für eine Unterkunft habe. Als Keeno dies bejahen wollte, griff der Ritter allerdings nach dem Geldbeutel, warf Keeno einige Münzen vor die Füße und meinte: "Dies muss einem Knappen genügen". Mit den Worten, "Ich will jetzt mindestens eine Woche nicht gestört werden", ließ der Ritter den verdutzten Keeno-Arngrimm stehen und verschwand in eines jener Häuser am Hafen, in denen die Weibsbilder nur wenig Kleider tragen.
Ein rüder Stoß reißt Keeno in die Wirklichkeit zurück und ein vorbeieilender Herold schreit ihm einige übelmeinende Worte zu. Keeno klopft sich den Staub von den Kleidern, ordnet sein Gehänge und schreitet mit forschem Schritt zu den Tischen, an denen die Anmeldung erfolgt um sich zu erkundigen, ob seine verbliebenen Talerchen und Kreuzerlein eine Teilnahme ermöglichen. Ganz sicher würden sie weder für ein festliches Wams zu den Hochzeitsfeierlichkeiten oder auch für eine Woche warmes Essen und ein Dach über den Kopf reichen. Doch an all dies dachte Keeno-Arngrimm in diesem Moment noch nicht.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 12.06.2012 16:22

[Freiheitsplatz]

Auf dem Jahrmarkt wogt das bunte Treiben. Die meisten Besucher treiben sich auf dem Großen Platz herum. Gerade wird auf dem Auktionsstand ein großer mit grünem Leder bespannter Ohrensessel versteigert. Das Startgebot liegt bei 30 Silberstücken.
Dem fahrenden Volk wird viel Aufmerksamkeit zuteil und so kann sich die zukunftweisende Basira nicht über mangelnde Kundschaft beklagen. Ihr fällt eine Gruppe Kinder ins Auge, die ein wenig schüchtern abseits stehen, aber immer wieder tuschelnd zum Zelt der Wahrsagerin schauen.

[Turnierplatz]

Die Schlange der Anwärter ist nicht unüberschaubar lang. Bereits nach dem viertel einer Stunde steht Keeno-Arngrimm unter dem Baldachin vor dem Königlichen Beamten, der die Einschreibungen vornimmt. "Guten Tag, junger Herr. Wollt ihr euren Herrn für das Turney melden?"
Zum Glück wurde ein Zelt errichtet, in dem sich die Diener Peraines der verletzten annehmen können, Praios meint es heute wahrlich gut mit der feiernden Stadt. Nicht eine Wolke wagt sich vor des gleißenden Herren Antlitz. Gelassen beobachtet der rundliche Perainegeweihte den Platz, auf dem die letzten Vorkehrungen getroffen werden. Er wischt sich mit einem Tuch einen Schweißtropfen von der Stirn. "Was für ein Wetterchen, was Bruder Rahjalieb? Hoffentlich schlagen sie sich heut nicht zu doll die Schädel ein. Puh, mir ist jetzt schon warm. Ulfried," wendet er sich an den jüngeren der beiden Novizen, die ihm zur Hand gehen, "sei so gut und hole uns zwei Becher Wasser aus dem Zelt. Und bring uns auch was von den Spezereien, die Bäckermeisterin Scheevenbroich uns geschickt hat, ja?" Der junge tut wie ihm geheißen und erscheint kurz darauf mit mehreren Bechern Wasser und ein paar sorgfältig verpackten Zuckerbrotteilchen, die einen verführerischen Duft verströhmen. "Bitte sehr, euer Gnaden." Er hält das mitgebrachte den Geweihten hin. Der füllige Geweihte greift lustvoll zu.

Benutzeravatar
der_unbenannte
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 3739
Registriert: 28.05.2006 22:36
Wohnort: Hamburg

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von der_unbenannte » 12.06.2012 16:32

[Tunierplatz]

In der Menge steht ein die meisten deutlich überragender Hüne. Über 2 Schritt groß und Schultern so breit wie ein Stier. Die langen und sehr hellblonden Haare hängen dem Thorwaler ins Gesicht, das ein breites und zufriedenes Grinsen zeigt.
Dieser Mann ist nicht zaghaft, aber auch sicherlich nicht so gefährlich wie man auf den ersten Blick vermutet, denn er scheint doch ein sehr freundlicher Geselle zu sein. Und einer der mit den Frauen kann. Seine grauen Augen blitzen jede hübsche junge Dame der Stadt an, die vorbeikommt und die meisten wenden wohl beschämt die Augen.
Er selbst trägt festes Lederzeug, an seinem Gürtel baumelt eine Skraja und ein Köcher und über seinem Rücken trägt er neben dem Rucksack einen entspannten Langbogen.
Langsam bewegt er sich vor zu den Einschreiben für das Bogenschießen.
Ron aka "Ronmold"
Fähnrich der Dragoner
und vor allem
ZSvA (Zauberschwein von Arivor)

Benutzeravatar
marit
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von marit » 12.06.2012 17:14

Freiheitsplatz
Am Rand der Menschenmenge erscheint ein sehr junger Mann der selber fast wie eine Attraktion des Jahrmarktes wirkt.
Das kurze schwarze Haar ist nur wenig dunkler als seine Haut, von der unter der ärmellosen Weste viel zu sehen ist. Die dunkelblaue Weste ist am Saum mit weißen und silbernen Stickereien verziert. Auf der linken Seite ist ein etwa handtellergroßes Siegel aufgestickt.
Die ebenfalls dunkelblaue, tulamidische Pluderhose wird von einer weißen Schärpe gehalten.
Vervollständigt wird die Aufmachung durch eine Halskette und einen breiten silbernen Armreif den er am linken Oberarm trägt. Wenn man genau hinsieht kann man auf dem Armreif die selben Verzierungen wie auf der Weste erkennen.
Schwer atmend bleibt er am Rand der Menge stehen. Während er den Blick schweifen lässt rückt er den schwer aussehenden Rucksack zurecht und atmet tief durch. Neben zwei Decken sind am Rucksack mehrere Sperrige Gegenstände befestigt: Zwei Krücken und etwas längliches das in ein Tuch eingewickelt ist.
Dann fällt sein Blick auf das nur zwei Schritt entfernte Schild in tulamidischer Schrift und die schwarzen Augen beginnen zu leuchten. Mit einem erfreuten Lächeln dreht er sich um
[tulamidya]Herr, Herr seht nur eine Seherin. Fast wie zuhause!
[tulamidya]Es ist wohl kaum zu erwarten das diese Kulturlosen Banausen überhaupt wissen was eine echte Seherin ist. Das du dir hier die letzten Reste deines Geldes aus den Taschen ziehen lassen wirst kann ich dir auch vorhersagen Die Stimme des Tulamiden, der neben dem Moha erscheint, klingt eher gelangweilt.
Sein Blick schweift nur kurz über das Schild und richtet sich dann in Richtung der Auktionsfläche.
Gekleidet ist er in eine Tulamidisch geschnittene dunkelgrau-schwarze Robe. Das schwarze Haar ist bis zu den Ohren rasiert und das restliche Haar wurde zu einem Zopf geflochten.
Wie bei der Seherin sind seine grünen Augen von Kajal umrahmt.
Während er den Hals reckt um den Sessel etwas besser zu sehen stützt er sich mit der rechten Hand auf einen Spazierstock mit rundem Knauf.
Im Gegensatz zu dem Mann neben ihm hat er kaum Gepäck dabei. Nur eine schwarze Stofftasche hängt über seiner Schulter.

OOC: Wer genauer wissen will wie Amchur aussieht, hier ist eine erste Skizze. Das Gesicht fehlt noch. Er ist so gekleidet wie auf dem linken Bild.
Zuletzt geändert von marit am 15.06.2012 00:31, insgesamt 1-mal geändert.
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 12.06.2012 17:47

[Freiheitsplatz]

Als Basira mal wieder einem der Einheimischen die Zukunft geweissagt hat und der nächste Kunde noch nicht schlange steht, nutzt sie die Gelegenheit, sich eben etwas umzusehen und bemerkt dabei natürlich auch die Kinder. Salem Aleikum, Effendi grüßt sie den tulamidischen Gelehrten kurz. Doch als dieser sich nicht für sie zu interessieren scheint, begutachtet sie vor allem, was die anderen Mitglieder ihrer Truppe inzwischen aufgebaut haben.

Benutzeravatar
marit
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von marit » 12.06.2012 18:09

Freiheitsplatz
Der Tulamide wendet sich von dem Sessel ab und antwortet der Seherin [tulamidya]einen angenehmen Tag Blume des Jahrmakts .
Sein „Begleiter“ nickt der Seherin freundlich zu und deutet, soweit sein Gepäck das erlaubt eine Verneigung an und blickt ihr dann hinterher.
Als Basira sich zu ihrer Truppe wendet wirft Amchur seinem Sklaven einen kurzen fragenden Blick zu und schaut dann wieder zur Auktionsbühne haben sie auch etwas brauchbares? Das man auch transportieren kann?
Zuletzt geändert von marit am 12.06.2012 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzeravatar
Djembo
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 3779
Registriert: 26.11.2011 08:10
Wohnort: Irgendwo zwischen Klassenzimmer und Schreibtisch

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Djembo » 12.06.2012 18:38

[Turnierplatz]

Aus der Nähe kann der andere Geweihte das leichte, ruhige Lächeln im Schatten der Kapuze sehen als Rahjalieb mit einem stummen Nicken antwortet. Er deutet kurz gen Alveran und zuckt angedeutet mit den Schultern, was wohl bedeuten soll, dass die Götter tun, was sie nunmal tun. Als der Novize mit Wasser und Essen zurückkommt bedankt Rahjalieb sich mit einem langsamen und bedachten Nicken und nimmt sich von beidem gerne. Einen kurzen Moment lang beobachtet er die Menge der Anwärter, dann deutet er auf einen Hühnen in der Menge, blickt zu dem Perainegeweihten und macht eine kurze Bewegung, als würde er mit irgendetwas zuschlagen. Vielleicht eine Andeutung, dass er befürchtet, dieser Hühne würde zu doll zuschlagen?
Zuletzt geändert von Djembo am 12.06.2012 18:52, insgesamt 2-mal geändert.
“I sound my barbaric yawp over the roofs of the world.”

Benutzeravatar
adrmlch
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 1141
Registriert: 28.07.2010 23:10
Wohnort: Bremen

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von adrmlch » 12.06.2012 20:08

[Turnierplatz]
Irgendetwas scheint sich durch die Menge zu schieben. Leute weichen aus oder scheinen ruckartig zur Seite gedrückt zu werden, wirklich zu erkennen ist allerdings nichts.
Kommt man näher hört man eine diese Vorkommnisse ständig begleitende Stimme Entschuldigt..., Vorsicht..., Achtung..., Oh hallo, ihr dürft gerne gegen mich stoßen, Platz da....

Sobald sich die Menge ein wenig lichtet taucht nun endlich die Ursache auf.
Ein Figur von nicht einmal drei Halbschritt Größe, mit langem grauen Haar und Bart, ersteres locker im Nacken zusammengebunden, letzterer in einem aufwendigen Webmuster. Über einem Hemd aus feiner Wolle trägt er eine Kettenweste, an der Seite einSchwertscheide die in einem fein gearbeitetem Griff endet.
Trotz der etwas atypischen Kleidung wohl eindeutig ein Zwerg.
Nach einem Gespräch mit dem nächstbesten Passanten begibt er sich wieder in die Menge und langsam auf die Anmeldestelle für den Kampf mit dem kleinen Schwert.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 12.06.2012 20:28

[Freiheitsplatz]

...zweiundfünfzig! Zum Dritten! Verkauft! Und wieder der Zuschlag für Herrn Silberbrunnen! Gemurmel und Applaus folgen den Worten des Auktionators. "Kommen wir zum nachsten Stück! Ein wohlfeiles Gewand in Kasmyrinrot mit silberner Stickerei. Das Startgebot liegt bei fünfundzwanzig Talern, höre ich füüüünfundzwanzig?" Der Gehilfe des Auktionators hält ein bodenlanges weinrotes Gewand mit silbernen Symbolen darauf in die Luft.

Benutzeravatar
marit
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von marit » 12.06.2012 20:42

Freiheitsplatz
[tulamidya]Oh, das wird ja doch noch interessant
Amchur dreht sich wieder in Richtung des Auktionators und betrachtet das Gewand etwas genauer.
Hamil interessiert sich dagegen weiterhin für die Gaukler.
Zuletzt geändert von marit am 12.06.2012 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

Benutzeravatar
der_unbenannte
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 3739
Registriert: 28.05.2006 22:36
Wohnort: Hamburg

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von der_unbenannte » 12.06.2012 22:26

[Turnierplatz]

Belustigt schaut der Hüne zu dem kleinen Mann herüber, der sich so effektiv Platz zu machen versteht. Dann haut er dem vor ihm stehenden Knappen behutsam auf die Schulter.
Nun machen Mund auf Kleiner. Der arme Mann muss schreiben. brummt er freundlich.
Zuletzt geändert von der_unbenannte am 13.06.2012 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ron aka "Ronmold"
Fähnrich der Dragoner
und vor allem
ZSvA (Zauberschwein von Arivor)

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 00:16

[Freiheitsplatz]

Da bei den Auktionen gerade deutlich mehr Trubel herrscht als bei ihr, schwingt Basira sich auf die Pritsche des Gauklerwagens, und setzt sich dort hin. Nach kurzer Zeit schon lässt sie die Beine baumeln und überblickt den Platz, wobei die Auktion ihr Hauptinteresse ist.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 07:47

[Freiheitsplatz]

"Dreißig!" ruft ein schlaksiger Adept aus der Menge. "Dreißig! Dreißig sind geboten für dieses herrliche Zauberergewand. Aber es wird sich doch noch jemand finden, der auch Interesse daran hat?"
Als sich Basira einmal umwendet, bemerkt sie, dass die Gruppe Kinder auf fünf Schritt an ihr Zelt herangerückt sind. Sie reden auf einen sehr schüchternen jungen mit rotem Haar und Sommersprossen ein und schieben ihn ihn ihre Richtung.
Zuletzt geändert von Zyrrashijn am 13.06.2012 07:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 08:01

[Turnierplatz]

Amüsiert zwinkert der Geweihte seinen Kollegen an. Immer noch kauend erwidert er "Der wird wohl keine Gelegenheit bekommen. Er ist sicherlich nicht von Stand oder gehört einer Kriegergilde an. Wenn er also nicht gerade mit dem Bogen jemanden verdrischt, haben wir von dem nichts zu erwarten." Er spült mit einem kräftigen Schluck Wasser nach. "Bin mal gespannt, wie sich Berno von Styr heute schlägt. Er ist einer der erfahrensten Tjoster hier."

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 08:20

[Freiheitsplatz]

Mit einem einladenden Kommt ruhig her rutscht Basira von der Pritsche und macht sich bereit, die Nachwuchskundschaft zu empfangen.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 08:30

[Freiheitsplatz]

Kreischend laufen zwei der kleinsten der Kinderschar weg, als die fremdländische Hexe ihnen Aufmerksamkeit zollt. Die Übrigen schieben und schubsen den rothaarigen Knaben weiter vor. Der ist sehr verlegen und wagt nicht mal, seinen Blick zu heben, als er genau vor der Zahori steht. Nervös scharrt er mit den nackten Füßen und knetet seine Hände. "Ich...also...ääh..." er dreht sich hilfesuchend zu seinen Freunden um, die ihm aufmunternd zu nicken und neugierig beobachten. "Also...ähh...weißt du wo der Zibbels Alrik ist?"
Zuletzt geändert von Zyrrashijn am 13.06.2012 08:31, insgesamt 1-mal geändert.

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 08:40

[Freiheitsplatz]

Nicht einfach so. Ich kann nur die Zukunft von jemandem sehen, der hier bei mir ist. Sie lächelt den Jungen an aber vielleicht sehe ich in deiner Zukunft, ob du ihn finden kannst?
Zuletzt geändert von flippah am 13.06.2012 08:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 08:46

[Freiheitsplatz]

Die Augen des jungen weiten sich in Panik. Er schaut die Wahrsagerin erschrocken an und schüttelt heftig mit dem Kopf.
Dann rennt er weg.

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 08:49

[Freiheitsplatz]

Kopfschüttelnd schaut Basira hinter dem Jungen her, kann aber ein Schmunzeln nicht verbergen. Dann sieht sie zu seinen Freunden. Mag denn von euch jemand seine Zukunft wissen?

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 09:00

[Freiheitsplatz]

Die meisten der Kinder suchen nun ebenfalls quietschend das Weite. Zurück bleibt nur ein junges Mädchen mit kastanienbraunem Haar im Alter von vielleicht 12 Sommern. Die Älteste der Kinderschar. Zögerlich geht sie auf die Zahori zu. Sie schaut sich kurz um, ob die anderen auch weg sind, dann spricht sie sie mit leiser Stimme an. "Guten Tag, gute Frau. Ja..also...vielleicht. Was kostet es denn, wenn ihr in die Zukunft seht?"

Benutzeravatar
marit
Posts in diesem Topic: 59
Beiträge: 4874
Registriert: 05.01.2011 17:34
Wohnort: BaWü

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von marit » 13.06.2012 09:07

[Freiheitsplatz]
Der tulamidische Magier geht in Gedanken seine restliche Reisekasse durch und entscheidet sich dann sich 30 Silber für eine Robe die noch geändert werden muss nicht lohnen.
Sein Sklave beobachtet derweil schmunzelnd das Schauspiel der Kinder und spitzt die Ohren als die Rede auf den Preis kommt.
Zuletzt geändert von marit am 13.06.2012 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
marit: Nur echt mit Rechtschreibschwäche :D

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 09:11

[Freiheitsplatz]

Kurz schätzt Basira - die wahrscheinlich jedem die Augen auskratzen würde, der sie als Zahori bezeichnet - die Barmittel des Mädchens ab, beugt sich zu ihr und meint dann leise für dich mache ich's für fünf Heller, aber sag das nicht weiter, ich muss ja auch von etwas leben.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 09:19

[Freiheitsplatz]

Das Mädchen überlegt kurz, dann nickt sie eifrig. "Ja, dann möchte ich."
"Zweiundfünfzig! Verkauft an den jungen Magister dort!" Schallt es von der Mitte des Platzes. Die Umstehenden klopfen dem Käufer anerkennend und glückwünschend auf die Schulter. "Nun haben wir ein echtes Alchimistenwerkzeug! Einen steinernen Mörser samt Stößel! Das Startgebot liegt bei fünf Talern! Höre ich fünf?"
Zuletzt geändert von Zyrrashijn am 13.06.2012 09:25, insgesamt 2-mal geändert.

Puscherbilbo
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 433
Registriert: 04.05.2012 13:35

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Puscherbilbo » 13.06.2012 11:10

[Turnierplatz]
Keeno mustert den Mann in der Tracht der Piraten missbilligend, traut sich jedoch nicht etwas entprechendes zu erwidern.
Mein Herr der Ritter v. Wirth j.H. wird an der Tjoste und dem Kampf mit dem Schwert zu zwei Händen antreten. “
Jedenfalls hoffe ich das.
“ich selbst, Keeno-Arngrimm von Pfordten trete im Kampf mit dem Schwert zu einer Hand an.“


Mit diesen Worten schlug Keeno gegen die aushaengenden Schilde, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen. Rondra gebe es, dass der Herr Ritter auch wirklich antrete.

Benutzeravatar
der_unbenannte
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 3739
Registriert: 28.05.2006 22:36
Wohnort: Hamburg

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von der_unbenannte » 13.06.2012 11:22

Der Thorwaler grinste weiterhin amüsiert.
Ich hoffe du schlägst dich gut. Scheinst nen netter zu sein. Ich will nur nen paar Pfeile loswerden.
auffordernd schaute er zu den Schreibern.
Ron aka "Ronmold"
Fähnrich der Dragoner
und vor allem
ZSvA (Zauberschwein von Arivor)

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von Zyrrashijn » 13.06.2012 11:37

[Turnierplatz]

Der Beamte nickt und schreibt die beiden Namen in die Listen auf seinem Tisch. "Sehr schön, gebt eure Wappenschilde dort vorne ab und lasst euch in die Wappenrolle eintragen. Die Vorausscheide am Boden und im Bogenschießen finden nach der Trauungszeremonie statt. Die Entscheidungen und der Tjost morgen zur Perainestunde." Er deutet auf das entfernte Ende der Wappentafel, wo ein Heraldiker und zwei Knechte Wappenschilde anschlagen, dann wendet er sich dem nächsten zu. "Bogenschießen, ja? Name?" Etwas missbilligend schaut der Beamte zu dem Hünen auf.

flippah
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 4702
Registriert: 10.05.2004 21:30
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Nostria] Jahrmarktsturney

Beitrag von flippah » 13.06.2012 11:56

[Freiheitsplatz]

Dann komm mal rein bittet Basira das Mädchen, ihr zu folgen und schlägt das Tuch zur Seite, das ihr kleines Reich zum Platz hin abtrennt. Hier stehen zwei kleine Hocker, auf denen bunte Tücher ausgebreitet sind. Basira setzt sich auf den hinteren, den zum Platz hin bietet sie der anderen an: Setz dich.

Dabei beobachtet sie das Mädchen genau, ihre Bewegungen, ihre Kleidung, alles, was ihr dabei helfen kann, eine geeignete Vorhersage zu erfinden, sollte ihre innere Stimme sie im Stich lassen.

Antworten