[Sternfeld im Svelltland] Taverne: Sternenregen

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 3362
Registriert: 02.02.2010 21:42
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 18.11.2013 23:08

Vielleicht war er etwas zu weit gegangen gegenüber Nemo, aber es ging ihm weniger gegen den Strich, dass Nemo sie führen würde, sondern dass er ohne Einbeziehung aller vom anderen Al Anfaner - von Shanyasal - dazu akklamiert wurde. Dagegen sperrte sich sein thorwalsches Verständnis. Zubaran hat recht, wir sind alle durch die Schule des Lebens gegangen. Haben alle viel gesehen und Erfahrungen zusammen. Daher denke ich, dass alle hier in der Lage sind, in vernünftiger Weise einen Anführer zu bestimmen. Zumal hier auch niemand einem anderen Gefolgschaft schuldig ist. Es würde mich nicht stören, wenn du uns führst, Nemo, hoffe nur umgekehrt auch. Das mit Sylla habe ich nicht vergessen. Und du sicher nicht unseren Weg hierher oder unser erstes Treffen auf einer Insel fern von hier. Wenn die Gemeinschaft, dich hier dazu bestimmt, folge ich dir auf unserer Suche in der Gruppe, darum geht es mir ja nicht. Wir beide hatten eh vor danach zu suchen, nur sind wir jetzt etwas mehr geworden. Es stört mich nur, dass Shanyasal dich einfach zu unserem Anführer erhebt, ohne uns andere zu fragen und ohne dass wir darüber reden. Dass ich mir darunter nicht nur schiere Muskelkraft vorstelle, habe ich glaub ich schon klar gemacht und auch warum ich mich für geeignet halte. Damit wollte ich deine Eignung Nemo, aber nicht in Abrede stellen. Während er dies vorträgt wechselt sein Blick zwischen der Runde und Nemo und ist keineswegs feindselig. Sein Vortrag ist für einen Nordlandbarbaren, wie Nemo ihn gelegentlich schimpft, rhetorisch gar nicht mal schlecht.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 18.11.2013 23:10

Wir Orks brüllen nicht, wir knurren, brummt Khurdagh auf Nemorinos letzte Bemerkung zurück - wobei dieser durch seine Bissigkeit sogar ein wenig in seiner Gunst steigt - und lenkt seine Aufmerksamkeit dann wieder auf den Halbelfen und schließlich auf den Thorwaler. Ihr macht viele Worte, dabei ist doch alles ganz einfach. Der naturkundigste macht den Wildnisführer, der beste Koch kümmert sich um die Verpflegung, ein Kämpfer läuft vorne, einer hinten und dazwischen tummelt sich der Rest und bringt sich mit dem ein, was er halt so kann. Fertig. Dafür braucht es keine Offiziersschule und keine Abstimmungen. Das sagt einem der gesunde Verstand. Zumindest der gesunde Orkverstand.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 66
Beiträge: 3362
Registriert: 02.02.2010 21:42
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 18.11.2013 23:21

Immer wieder erstaunlich, wie schnell Ögnir einen Streit an einem Tisch mit einer gut gelaunten Runde entstehen lassen kann. Und dass dann ausgerechnet ein Ork, einen Vorschlag macht, um Frieden zu stiften... so lauscht Fjolnir Khurdaghs Worten, wird nachdenklich Hmm, damit wäre ich einverstanden.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4939
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 19.11.2013 00:34

"Das hieße dann ich kümmere mich um die Steine?" fragt Eichward trocken.
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.11.2013 01:04

Zusammen mit mir. Ich verstehe nämlich auch ein bißchen was davon, nickt Khurdagh dem Prospektor zu.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4939
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 19.11.2013 01:23

Eichward nickt bedächtig den Kopf und erwidert dann mit festem Blick:
[Ologhaijan]"Das Gold, daß ich aus dem Boden und dem Wasser wasche, das gehört mir.
Das ist, was ich tue."

und dann an alle:
[Garethi]"Wenn ich durch mein Wissen und mein Können einen Anteil an den gefallenen Steinen gewinne, soll es mir recht sein. Ansonsten schaue ich nur zu.
Aber das Gold das ich wasche - das gehört mir."
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 815
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nuredred » 19.11.2013 08:24

Ricardo lauschte den Ausführungen der Gruppe eher gelangweilt. Ihm war es egal wer sich am Ende zum Anführer berufen fühlte. Vom Recht aus wäre Dom Paligan unser Anführer, aber ich bezweifle das er sich gegen die Orks durchsetzen kann. Dann schloss er die Augen und konzentrierte sich kurz um die Verbindung zu Sam herzustellen. Einen Augenblick später erblickte er durch dessen Augen seinen Karren der neben der Taverne stand. Immerhin lassen die Leute hier meinHab und Gut zufrieden. Dann öffnete er seine Augen wieder um weiter der Diskussion zu lauschen. "Falls sich niemand anderes dazu bereit erklärt könnte ich kochen. Aber erwartet kein Festmahl."
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Xexixo » 19.11.2013 08:38

Nun wenn der Herr das Gold für sich beansprucht, so erhebe ich Anspruch auf Arkanium und Mondsilber. Alle anderen Funde sind ohne Belang für mich! Dann schaut er zu Nemo Natürlich nur wenn ihr der Unternehmung zustimmt. Ich folge euch bis wir zurück in der Perle sind und ihr euer Wort einlösen könnt...
Um dann auch noch etwas zu der Diskussion wer das Kommando hat beizutragen blickt er gen des orkischen Priesters Und wo sehr ihr einen Zauberkundigen?

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von MorganLeFay97 » 19.11.2013 09:25

Piara folgt jedem Wort, wenn jemand sie anspricht, mit direktem Blick.

Wenn der Halbelf sich als Leibwächter des Südländers in der Uniform von Al`Anfa zu erkennen gibt, ist sie sichtlich verwundert. Ah, ihr reist zusammen... seltsames Schicksal das euch da zusammengeführt hat, scheint mir. Sie behält ihre freundliche Miene, ist aber um so neugieriger.

Für Piara ist es dann erst einmal keine Frage, dass der nett aussehende Südländer tatsächlich eine Expedition leitet und sie wendet sich an Nemorino: Ja, in der Tat bin ich auch wegen des Sternenregens hier. Für ein paar Partien Boltan hätte ich nicht den weiten Weg auf mich genommen. Boltan kann man angenehmer in den Salons von Kuslik spielen, bei Tanz und Gesang. Obwohl ich nicht gerade der Typ Frau bin, der es langweilig mag, fügt sie mit einem hellen Lachen hinzu. Dann wird ihr Blick etwas ernster. Wenn ihr eine Expedition in das Gebiet leitet, wäre es möglich, euch zu begleiten? Man sieht Piara nachdenklich, sehr nachdenklich und zögernd, bevor sie diese Frage stellt. Ich hoffe aber, Ihr seid nicht nur auf der Suche nach Reichtum? Ich denke nämlich, dass dieser Sternenregen mehr ist als nur ein paar Steine, die vom Himmel gefallen sind. Und wer nur den Reichtum sucht, übersieht vielleicht etwas viel, viel Wichtigeres. Oder er findet wirklich nur ein paar Gesteinsbrocken wie die Männer da drüben.

An Zurbaran gewandt: Habt vielen Dank für Eure guten Wünsche für das Spiel. Ehrlich gesagt, hoffe ich, dabei auch etwas über diesen Sternenregen herauszufinden. Die Männer dort scheinen schon in dem Gebiet gewesen zu sein und auch etwas gefunden zu haben. Ihr seid also auch bei dieser Expedition dabei?

Auf Fjolnirs Einwand gegen die Leitung durch den Südländer reagiert Piara überrascht. Auch euch vielen Dank, und wenn ich etwas herausfinden sollte, würde ich mein Wissen sehr gern mit euch teilen... wenn ich euch eine Weile in das Gebiet begleiten darf. Aber ich werde euch sicher keine Last sein. Ihr werdet zum Beispiel jemanden brauchen, der die Steine verkauft, wenn Ihr sie zu Geld machen wollt. Und ohne jemanden, der geschickt mit dem Mundwerk ist, werdet ihr nicht herausfinden, wo Ihr das findet, was Ihr sucht. Piara lächelt dabei wieder etwas hintergründig.

Als dann der Streit zwischen Nemorino, Orks und Fjolnir über die Leitung beginnt, ist Piara noch irritierter, mischt sich aber nicht ein. Oh, ich dachte, das wäre geklärt... Na dann, also... sie zeigt mit dem Daumen über ihre Schulter Richtung Spieltisch. Ihr könnt das ja noch besprechen. Ihr entschuldigt? Und sie zieht sich von der beginnenden Auseinandersetzung zurück zum Spiel.

Piara bei den Kartenspielern...
Da wollte ich euch Glück bringen, und habe selbst etwas viel gerade, sagt Piara und wirkt etwas verschämt. Während des Spiels gibt sie eine Runde Getränke für die Spieler aus, und unterhält sich auch gut während der Partien mit den anderen. Sie versucht so, auch etwas über die Steine herauszufinden, die vorhin auf dem Tisch gelegen haben. Und wenn die anderen noch Interesse haben und nicht entmutigt sind, spielt sie auch weiter.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Sumaro » 19.11.2013 10:17

Die Reaktion auf die Erklärung seines Schamanen ist nur ein abfälliges Schnauben. Offenbar hat der Orkkrieger seine ganz eigene Sichtweise auf diesen bunt gemischten Haufen von Menschen, der sich hier tummelt und plappert. Aber wie immer diese Meinung nun aussehen sollte, außer dass die offenbar mit dem niedersten Rang der orkischen Gesellschaft belegt werden, lässt er sonst nicht durchblicken. Mit stoischem Gleichmut zieht er den Schleifstein über das Axtblatt, dessen gefälteter Stahl im Lichtschein schimmert. Von ihm kommt nur das Scharren des Steins über Metall, das scheint seine gesamte Aufmerksamkeit zu verlangen.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 815
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nuredred » 19.11.2013 10:25

Ricardo zog die Augenbraue hoch. Ihr meint ihr erhebt Anspruch auf Arkanium und Mondsilber das ihr selber findet. Das ist nämlich der Grund warum ich hier bin, um nach magischen Metallen zu suchen.
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzeravatar
Amos
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 2130
Registriert: 27.07.2005 02:20
Wohnort: Herford/NRW

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Amos » 19.11.2013 12:28

Auch der Halbork hält sich bei all dem Geschnatter zurück. Den Tee kostete er nur vorsichtig; den Schnaps kippt Bo aber im Vollen hinunter.
Erst als er angesprochen wird, reagiert er Wenn ich wüsste, wo die Steine runtergekommen sind, würde ich wohl nicht interessiert sein, sie zu suchen, oder?
Wieder klingen seine Worte harsch und zynisch, jedoch zeigt das Gesicht eine möglichst große Freundlichkeit.
Fern dieses Geschnatters spricht Bodiak nun Kerach an [Ologhaijan] Kerach, großer Krieger, hat dieser Gravesh-Priester Dir diese Äxte geschmiedet?

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 13927
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Lanzelind » 19.11.2013 12:33

Nun ,wie gesagt, auch meine Familie hat ein Interesse am Sternenregen. Sicherlich auch an einigen Exemplaren und auch, ob es lukrativ ist, hier einen Außenhandelsposten einzurichten gibt Nemorino zu bedenken, sieht dann einmal an Piara auf und ab So? Ihr versteht euch also auf den Handel? , fragt er freundlich, allerdings auch etwas abschätzig.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Xexixo » 19.11.2013 13:20

Nun, werter Collegus, ich würde alle Anteile beanspruchen derer ich irgendwie habhaft werden kann. Allerdings bin ich zuversichtlich mit euch mir am Ende einig zu werden... niemand sollte leer ausgehen. Dann blickt er zum Thorwaler und lächelt Oder wir handhaben es wie unser thorwalscher Gefährte es wohl tun würde und teilen jeden Fund zu gleichen Teilen auf?!

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Sumaro » 19.11.2013 13:52

Der Orkkrieger wirft dem Halbblut einen kurzen Blick zu und grunzt dann einen Laut, der wohl weitläufig als Zustimmung interpretiert werden könnte. Beutestücke scheinen die Klingen jedenfalls nicht zu sein, dafür haben sie zu viel wilde, orkische Ornamentik eingearbeitet.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Nuredred
Posts in diesem Topic: 31
Beiträge: 815
Registriert: 16.08.2012 07:43
Wohnort: Berlin

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nuredred » 19.11.2013 14:09

"Das klingt für mich vernümpftig."äußerte er sich zu dem Vorschlag nach Thorwalscher Art.
Akzeptiert die Meinung des Meinungsgebers

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.11.2013 14:49

Wenn jeder das für sich beansprucht, was er selbst findet, dann brauchen wir uns gar nicht erst zusammenschließen, hält der Priester gegen die Überlegungen der anderen. Wer etwas leistet, bekommt einen Anteil und wer nichts leistet, der wäre besser gar nicht erst mitgekommen, stellt er mit typisch harten Orkakzent fest. Und was Zauberwirker angeht, hängt es davon ab, was sie können. Schutz, Kampf, Untersuchungen. Keine Ahnung, was ihr beherrscht.

MorganLeFay97
Posts in diesem Topic: 26

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von MorganLeFay97 » 19.11.2013 17:00

Bevor Piara an den Spieltisch zurückkehrt, antwortet sie noch im Gehen dem Südländer, der sie so mustert. Etwas verstehe ich schon davon, ja. Ich bin mit Verstand und Mundwerk ziemlich flink, das hilft ab und zu. Sie zwinkert Nemo kurz zu. Und ich bin zwar kein Krieger und auch kein gelehrter Magus, aber ich bin weit herum gekommen, kenn mich etwas aus in der Welt und kann auch sonst einiges, was hier nützlich sein könnte. Aber ich glaube, Ihr habt einige Probleme, bevor Ihr überhaupt aufgebrochen seid..., sagt Piara mit Blick auf die sich Streitenden. Ich denke, ich werde dann eher andere suchen, mit denen ich ziehen kann. Verzeiht die Störung. Und sie nimmt Hut und Gepäck und geht dann endgültig zum Spieltisch zurück.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Xexixo » 19.11.2013 19:12

Nun, was genau ich beherrsche werdet ihr noch früh genug erfahren werter Herr Ork. Ich möchte doch noch nicht alle Karten auspielen, wenn ihr versteht was ich meine. Immerhin ist es auch meine Aufgabe den Herren Nemorino vor euch zu schützen so es denn notwendig würde. Dann blickt er in die Runde und meint mit aufforderndem Ton Und dann sollten wir uns alle morgen noch vor Aufgang des Praiosmal oder wie es bei den Schwarzpelzen genannt werden mag... wobei er tatsächlich neugierig zu dem Priester schaut als wolle er sein Wissen dazu erweitern ... treffen und losziehen. Gibt es denn Anhaltspunkte wo wir suchen wollen?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Farmelon » 19.11.2013 20:14

Piara

Zurbaran nickt zustimmend, bei dem was sie erzählt. Ja, die scheinen zumindest zum Teil um Ausbeute eines gefallen Sterns zu spielen. Aber nein, ich reise alleine weiter. Aber hier war Platz frei und die Gesellschaft sagt mir zu. Gibt er freundlich zurück.

Diskussion

Je weiter die Diskussion ausufert, desto ruhiger wird Zurbaran, aber da er ja selber einen eigenen Weg einschlagen wird, ist er eventuell auch einfach nur höflich und hält sich dementsprechend zurück. Nichts desto trotz, die Diskussion scheint ihn ein wenig zu amüsieren, kann es aber nicht unterlassen bei der letzten Ansage des Orkkriegers doch leicht zu nicken. Schon lange her, das ich erlebt habe das ein Ork die Stimme der Vernunft war. Bemerkt er gen Geweihten.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.11.2013 21:37

[Ologhaijan] Sonne, meint Khurdagh zu dem Halbelfen und blickt dann zu Zurbaran. Einer der vielen Fehler der Menschen. Sie unterschätzen uns. Wir haben unsere Köpfe auch nicht nur zum Abschlagen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Farmelon » 19.11.2013 21:42

Das kann ich bestätigen. Sonst wärd ihr nicht so gefährlich. Aber viele denken da nicht dran, weil sich eure Gesellschaft so von denen der meisten Menschen unterscheiden. Gibt Zurbaran zurück, trinkt noch einen Schluck Tee, nachdem er eben den Schnaps geleert hat. Aber jeder hat seine Fehler. Das ist nicht schlimm. Das haben wir alle gemeinsam.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4939
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 20.11.2013 01:17

"Sprich da mal nur für Dich." sagt Eichward trocken, "Ich spreche für mich selbst."
Dann holt er aus:
"Ich weiß ja nicht ob, oder was, wieviel oder wann wir möglicherweise irgendwas finden.
Wir wollen also gemeinsam die gefallenen Steine suchen. Wobei ich Euch ja dabei zuschauen wollte.
Also werden wir uns wohl alle an der Suche beteiligen und unsere Fähigkeiten einbringen. Natürlich ginge das auch ohne mich - aber ich bin nützlich.
Wie auch immer dann irgendwann ein Fund aufgeteilt wird ...
Abends, wenn wir am Lagerfeuer sitzen, - ich weiß nicht - vielleicht schnitzt Fjolnir irgendwelche Holzfiguren, einer der gelehtern Leute liest oder betrachtet die Sterne,
irgendjemand schnitzt sich Pfeile oder repariert seine Ausrüstung, ...
... ich sitze da und wasche Gold.
Hab ich Anrecht auf das Schnitzwerk oder eine Lesestunde?
Um meine Ausrüstung kümmer ich mich selber.
Das Gold, das ich wasche, ist mein Gold.
Mit den gefallenen Steinen hat das nichts zu tun."
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Xexixo » 20.11.2013 07:43

Nun ich würde euch gerne etwas vorlesen?! Zum Beispiel eine Geschichte darüber wie ein Gruppengefüge funktioniert und warum es sinnvoll erscheint bei einer gemeinsamen Expedition auch die Erfolge und Funde gemeinsam und gerecht zu teilen. Und ich verrate euch ogar schon mehr: Die Geschichte endet damit, dass einer, der nicht bereit war zu teilen, selbst zerteilt wurde... meint Shan mit einem Schmunzeln und fügt dann an Entweder wir teilen alle Funde oder jeder sucht seinen eigenen Teil. Wobei letztere Variante bei der Suche nach den berühmten magischen Metallen auch nur mir und meinem Collegus in die Hände spielt.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4939
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 20.11.2013 08:13

"Warst Du nicht der, der noch vor ein paar Augenblicken sich nicht in die Karten gucken lassen wollte?
... erzählt hier was vom Gruppengefüge!"

Eichward lacht.
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 56
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Xexixo » 20.11.2013 08:35

In der Tat lasse ich mir ungern in die Karten schauen. Ich bin Leibwächter eines hohen Herren aus der Perle des Südens und damit für seinen Schutz zuständig. Würde ich euch jedes Geheimnis anvertrauen, so wäre sein Schutz nicht mehr gewährleistet. Dennoch wisst ihr alles über mich was für eine gemeinsame Reise notwendig ist. Und sollten noch Fragen offen sein beantworte ich diese gerne dem Leiter unserer kleinen Expedition... Sofern er sich einvernehmlich finden lässt.. Wobei er ebenfalls leicht lacht und Eichward fragen anschaut Oder brennt euch eine Frage auf den Lippen?

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 64
Beiträge: 13927
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Lanzelind » 20.11.2013 11:35

Nemorino sieht Piara etwas irritiert hinterher Dann eben nicht Er hätte nichts dagegen gehabt, dass sie mitreist, aber wenn sie es vorzieht, sich andere Gesellschaft zu suchen, bitte. Nach dem, was Fjolnir ihm erzählt hatte, war es ohnehin mutig, wenn nicht leichtsinnig, in dieser, von Orks und anderen Halunken dominierten Gegend als Frau alleine und ohne Bedeckung zu reisen. Selbst er als Mann war ja froh, den Thorwaler an seiner Seite zu wissen. Und er konnte sich immerhin leidlich mit dem Säbel verteidigen, auch wenn er sich trotz seiner Offiziersausbildung nicht wirklich als Kämpfer sah.
Als das Gespräch dann auf die Nützlichkeit der einzelnen Gruppenmitglieder zu sprechen kommt, hält er sich wohlweislich zurück. Irgendwie würde er seinen Platz schon finden und an seinen Anteil kommen. Nur bei Zurbarans letzten Worten verdreht er innerlich die Augen Furchtbar, wie der versucht, sich bei den Orks lieb Kind zu machen ….. wie kann man sich nur so erniedrigen … Wahrscheinlich würde er aber ganz anders darüber denken, wenn Zurbaran versuchte, sich bei ihm lieb Kind zu machen …

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.11.2013 14:11

Es ist zwar nicht so als würde der Ork Eichward nicht verstehen, dennoch missfällt ihm dessen Forderung. Gold und Silber gehören ebenso zu den Schätzen, die wir suchen, wie das Sternmetall. Außerdem ist Gold waschen nicht mit lesen, schnitzen oder in die Sterne schauen zu vergleichen. Das bringt nämlich nicht nur Kurzweil, sondern auch Gewinn ein. Hast du Angst, dass wir dich um deinen rechtmäßigen Anteil betrügen werden? Das könnte ich als Beleidigung auffassen. Oder traust du dich nicht allein in die Wildnis? Dann solltest du eher uns für deine Bedeckung bezahlen als wir dich für deine "kundige" Führung, blafft er ihm abfällig entgegen.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 4939
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 20.11.2013 15:15

[Ologhaijan]: "Goblindung." antwortet Eichward mit entschiedener Simme: "Auch Holzfiguren kann man verkaufen.

Niemand wird im Fluß stehen und Schlamm schaufeln.
Niemand wird mit den Händen im kaltem Wasser aus dem Schlamm das Gold waschen.

Mein gewaschenes Gold sind meine Wintervorräte - Essen und Unterkunft für die Zeit in der Schnee fällt. Ich werde im Winter nicht hungern und frieren, weil ein paar Städter schnelles Geld wittern - auf anderer Leut arbeit.

Gefallene Steine suchen wir. Dabei will ich helfen. Daran mag jeder seinen Anteil haben.
Das Flußgold, das ich wasche, ist meins."

[Garethi]: "Wer auch Gold waschen will, kann sich von mir eine Pfanne leihen.
Zur Not schmiede ich noch welche."
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Sternfeld im Svelltland] Taverne Sternenregen

Beitrag von Nicolo Bosvani » 20.11.2013 16:42

Wertloses Kinderspielzeug, meint Khurdagh zu den Holzfiguren. Da stehe ich lieber neben dir im Fluss und trotze ihm ebenfalls Graveshs Schätze ab. Meinetwegen hast du meinen Segen, aber stell dich darauf ein, das je nach deiner Ausbeute bereits ein Teil deiner Dienste abgegolten sein wird, stellt er noch unmissverständlich klar.

Antworten