Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

[Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 14.06.2014 15:10

Deck

Er nickt leicht bei Mbekis Worten. Natürlich, der Unterschied ist nur klein, aber fein. Stimmt er ihm zu, wendet sich dann auch Vanya zu. Danke sehr, schön das es Euch aufgefallen ist gelehrte Dame. Ich hoffe ihr habt die Fahrt bisher gut überstanden?

Natürlich geht er auch auf das sich entwickelnde Thema ein.
Dafür dürfte es unsicherer sein, vor allem im Bezug auf andere Gruppen. Ich habe gehört, dass sich schon konkurrierende Expeditionen und Ausgrabungsgruppen gegenseitig dort angegangen sind. Vor allem, wenn eine schon Erfolg hatte. Gibt seine Gnaden zu bedenken, zuckt dann leicht mit den Schultern. Das sollten wir danach entscheiden, was wir vorfinden, wenn wir angekommen sind und einen ersten Eindruck haben, können wir uns für eine Alternative entscheiden, wenn wir mehr wissen. Ja, er spricht hier, auf dem Schiff, nur von ihrem Vorwand, von nichts anderen. Hier wo es lauter Ohren gibt welche zuhören könnten. Wobei, sobald wir fündig werden, sollten wir wahrscheinlich auch dort bleiben, nicht das uns jemand die Funde vor der Nase wegschnappt weil wir nicht aufgepasst haben. Aber das steht ja noch nicht zu Debatte, hängt auch vom Umfeld ab.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 14.06.2014 15:52

"Die Frage ist die." Meldet sich die Magierin mit einem höflichen Räuspern zu Wort. "Was erhoffen sich die Herrschaften, wo, mit welchem Aufwand zu erlangen? Tyrinth ist, so weit dieser Tochter der Unwissenheit bekannt ist, ein recht gut erschlossener Fundplatz. Wie gut erschlossen vermag diese Tochter des voreiligen Entschlusses erst nach einer gründlichen Untersuchung sagen.
Sollten die gewonnenen Erkenntnisse auf vielversprechendes hindeuten erübrigt sich eine richtiggehende Expedition. Lediglich die Sklaven wären zu anzuleiten und zu überwachen.
Sollte es erforderlich sein die Zivilisation zu verlassen sollten diese Kinder der Perle es Südens gar nicht erst auf den Gedanken kommen das derlei unauffällig geschehen kann. Allein einige Dutzend Träger sind anzuheuern, dazu eine angemessene Bedeckung und idealerweise eine Anzahl Spezialisten, die einen bearbeiteten Feuerstein oder einen verwitterten Ziegel von einem gewöhnlichen Stein unterscheiden können."
Tut die Tulamidin ihre Expertise kund.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.06.2014 16:12

"Wenn wir nicht vor Ort übernachten brauchen wir keine Träger und eine größere Baustelle werden wir wohl vorerst auch nicht aufbauen. Zunächst geht es darum mehr über die Ruinen herauszufinden bzw. zu überprüfen ob sich frühere Expeditionen nicht vielleicht geirrt haben, oder etwas übersehen. Der wahre Schatz besteht ja nicht in Artefakten, sondern in dem Wissen das man dort finden kann" meint die Gelehrte. Die Vorstellung irgendwelchen ungelernten Sklaven so eine Aufgabe zu überlassen trieb ihr einen kalten Schauer über den Rücken.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 14.06.2014 17:00

"Äh, verzeiht mir, schönste Zierde der Perle, Träger hält diese Tochter der Voreingenommenheit für geradezu unverzichtbar. Zumindest wenn die Kinder der Schwarzen Perle nicht vorhaben aus dem Land zu leben, was durchaus möglich aber gefährlich und vor allem mühselig ist. Dann braucht es keine Träger welche Wasser, Nahrung, Ausrüstung, Kleidung oder einige der Kinder der Herrin des Südens selbst tragen. Träger welche zugleich von schätzbaren Wert sind wenn es gilt die Ablagerungen und Wucherungen der Jahrhunderte oder Jahrtausende zu entfernen. Selbst eine vor wenigen Jahren schon freigelegte Hinterlassenschaft der Altvorderen ist schon längst vom Wald verschluckt worden." Gibt sich die Tulamidin nicht geschlagen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.06.2014 18:44

"Ja das stimmt, aber sie könnten unsere wertvollen Erkenntnisse vielleicht weiterverkaufen" gibt Vanya zu bedenken.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 14.06.2014 20:01

"Das hängt in erster Linie davon ab was für Erkenntnisse denn gesucht werden. Ein Umstand der jedoch, nach Meinung dieser Tochter der Leichtsinnigkeit, dadurch aufgewogen wird, dass der Weg zum Ort der Erkenntnis überhaupt gangbar ist und dann das Objekt der Erkenntnis freigelegt werden kann." Lässt sich die Magierin nicht aus der Ruhe bringen. "Auch gilt es zu bedenken was denn die Alternative zum Verzicht auf starke Arme ist. Diese ließen sich nur durch ein vielfaches an Zeit oder durch die Nutzung der Sternenkraft ersetzen."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.06.2014 20:27

"Unsere Herren hier haben ganz vielversprechende Arme und Träger hätten vielleicht sogar schon mitbringen müssen. Ich befürchte Tyrinth ist immer noch ein kleines Nest, trotz den Investitionen die wohn in letzter Zeit dort getätigt worden sind. Außerdem ist es so weit zu den Ruinen nicht, das Örtchen steht ja nahezu darauf. Am besten machen wir uns erstmal ein Bild, wie seine Gnaden vorgeschlagen hat" überlegt Vanya.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 14.06.2014 20:37

Und was die Nutzung der Sternenkraft angeht um eventuell Nötiges und nicht vorhandenes zu substituieren, immerhin haben wir hier zwei anerkannte Fachkräfte und Experten ihrer Bereiche. Wovon eine sich nicht nur einen Namen im Bezug auf das Auffinden von archäologisch wertvollen Hinterlassenschaften gemacht hat, nein, die sogar im altehrwürdigen Rashdul lernte, welches unter anderem dafür bekannt ist Meister der Elemente hervorzubringen. Wirft seine Gnaden noch ein, als es darum geht das man ja Magie bräuchte um etwas zu ersetzen. Immerhin haben sie hier zwei sehr erfahrene und kompetente Gildenmagier.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 15.06.2014 18:25

"Wobei es gerade die Meister der Elemente sind welche oft genug zu stolz sind um derlei profanes leisten können, zumindest nicht ohne eine angemessene Gegenleistung. Auch ist das Djinnayat außerhalb der Länder der Kinder Tulams beklagenswert lückenhaft." Gibt die Tulamidin zu bedenken. "Zumal diese, wie auch diese Tochter der Neugier, gerne nach dem Zweck fragen. Soll nun ein Gebäude, ein bestimmtes Gebäude gar, freigelegt werden oder ein bestimmter Teil dessen oder ist es das Ziel ein oder mehrere besondere Stücke zu bergen? Schließlich muss diese Tochter der Ahnungslosigkeit auch wissen wonach Ausschau gehalten werden soll. Nicht zuletzt wäre es auch wichtig zu wissen, welcher Epoche denn das Augenmerk gelten soll.
So ergeben sich verschiedene Vorgehensweisen, mit welche diese Tochter der Weitschweifigkeit die Kinder der Herrin des Südens nicht belasten will."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12541
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 15.06.2014 19:02

Tochter der Weitschweifigkeit? Welch treffende Selbstbeschreibung. Mbeki mustert die Magierin eine Weile. Wenn Ihr die elementaren Geister als zu stolz empfindet, dann sprecht Ihr vielleicht nicht richtig mit Ihnen, merkt er an.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 15.06.2014 19:32

Zweifelnd schaut die Magierin den Utulu an, scheint diesen erst jetzt zu bemerken. "Diese Tochter der Großzügigkeit wird die Bemerkung dieses Sohnes der Unwissenheit nicht als die Beleidigung auffassen die sie ist. Auch wenn diese Tochter Tulams die Zunge der Güldenländer nicht in ihrer Gänze beherrscht, so meint diese doch nicht davon gesprochen zu haben, dass die Meister der Sechs zu stolz seien sondern lediglich, dass diese, völlig zu recht, zu stolz für mindere Arbeiten sind. Würde doch, um ein Gleichnis zu bilden, niemand von den Großen der Perle des Südens erwarten, dass dieser oder diese die Arbeit eines Schindsklaven verrichtet."



Wie stellt sich denn Mbeki dar?

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12541
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 15.06.2014 20:22

Mbeki ist einfach und zweckmäßig gekleidet. Nichts an ihm lässt Rückschlüsse darauf zu, dass er in irgendeiner Weise etwas Besonderes wäre. Dieser Sohn des Dschungels tut es auch nicht. Vielleicht macht das unser Reden schwieriger, sieht der Utulu schließlich ein, dem von der bildhaften Sprache der Tulamidin der Kopf zu schwirren beginnt. Aber wenn ich Euch richtig verstanden habe, dann ist die Lösung einfach. Man muss für jede Arbeit einfach nur den Geist um Hilfe bitten, der am Besten zu dieser Arbeit passt.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 15.06.2014 20:23

Über den genauen Zweck können die gelehrten Herrschaften genauer Auskunft geben als ich mit meinen Kenntnissen dies könnte. Immerhin haben sich Kordogan und Vanya ja etwas plausibles zurechtgelegt. Aber bitte nicht hier an Deck, sondern wo wir ungestörter sind. Hier, wo so viele der Schiffsbesatzung zufällig oder absichtlich etwas mitbekommen könnten.
Nein, das muss jetzt wirklich nicht sein. Mbekis Bemerkung entlockt seiner Gnaden ein Schmunzeln. Offenbar haben die Magier aus Punin der Tradition Eurer Akademie doch etwas voraus, ich habe ja schon gehört dass diese Akademie sich zur Spitze des Kontinents zählt. Die hochgelehrten Herren dort, schaffen es auch ohne unzählige Djinnayat die Wesen der Elemente anzurufen und zu Diensten zu bewegen.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 15.06.2014 20:53

"Wieder hat es diese Tochter der Unschätzbar Alten es wieder nicht vermocht, sich so auszudrücken, dass es ein Kinder fremder Länder versteht. Diese Schülerin des Al'Pandjashtra führte bereits aus, dass das Djinnayat jenseits des Landes der Ersten Sonne nicht den Ansprüchen genügen kann welches es in der Wiege der menschlichen Zivilisation erfüllt." Führt die Magierin in größter Selbstverständlichkeit aus, bedenkt den Geweihten mit einem giftigen Blick. "Jene Söhne und Töchter der Unwissenheit in Al'Mada, haben das Wesen der Sechs aus denen die Welt besteht, nur an der Oberfläche des tiefen Brunnens des Wissen, welche die Kunde von der Gesamtheit des Seins ist, verstanden.
Was jene zu können behaupten vermögen die welche an der Schule Rashtuls Sheik al'Sheik lernten schon in ihren ersten Tagen innerhalb der ehrwürdigen Mauern. Wie unfähig diese sind vermag man allein daran ermessen, dass sie der ehrwürdigen Kunst der Djinnayat keine Bedeutung zumessen. Worin sich der Unterschied zwischen waren Kundigen und jenen zeigt welche nichts davon verstehen."
trägt sie reichlich dick auf, scheint entweder sehr von sich überzeugt oder eine extrem geringe Meinung von den Puninern zu haben.
"Schon allein dass sie davon sprechen die Diener der Sechs zu rufen..." Setzt sie an und unterbricht sich, sicher in der Lage das Thema bis zur Erschöpfung aller weiter zu verfolgen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 15.06.2014 21:16

Oh. Erwidert seine Gnaden, auf diese Ausführungen. Nun, dann fühle ich mich berichtigt hochgelehrte Dame. Falls ich in den Genuss der Ehre kommen sollte, das Ewiges Konzil der Elementaren Gewalten im Raschtulswall irgendwann ein weiteres mal aufsuchen zu dürfen, werde ich die Damen und Herrschaften dort sicher darüber aufklären, dass sie ebenso wie die Akademie zu Punin einem schweren Trugschluss aufsitzen und in ihrer Unfähigkeit essentiell wichtiges nicht entsprechend würdigen, wie ihr mir gerade aufzeigt habt. Mein Wort darauf. Erwidert Quintilian, während er dem giftigen Blick der Maga ohne mit der Wimper zu zucken standhält.
Es gibt immer mehr als eine Sichtweise, wer weiß schon sicher, ob die der Rashduler wirklich der Wahrheit letzter Schluss ist? Ein gutes Paradebeispiel über das, worüber er und Mbeki eben noch gesprochen haben.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 15.06.2014 21:55

"Dann überlasse ich es gerne anderen darüber zu urteilen was diese Tochter der Unwissenheit alles nicht gelernt hat, hat die Schüler der Schule Rashtuls Sheik al'Sheikdoch in den viel gereisten und viel gelehrten Herren, ihren Meister gefunden. So bleibt dieser Tochter der Demut nur, um weitere Unterweisung zu bitten, oh Wissende." Trägt die Tulamidin mit einer kleinen Verbeugung vor, schafft es ganz gut den Sarkasmus in ihrer Stimme zu überspielen. Ganz offensichtlich hat man bei ihr einen Nerv getroffen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 15.06.2014 22:28

Das hat gesessen bei der Maga, so ganz scheint der Geweihte sich das feine Grinsen nicht verkneifen zu können, oder will er es vielleicht nicht völlig verbergen? Schwierig zu sagen, beides wäre möglich. Nun, wie ihr sicherlich wisst ist das Leben an sich eine einzige, nie enden wollende Unterweisung für diejenigen, welche mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen, sich nicht davor verschließen und bereit sind neues zu lernen.
Vielleicht findet sich Zeit das wir Euch andere Sichtweisen darlegen können, so dass ich Euch die Tage zumindest in Grundzügen darlegen kann, was ich Sohn der Unbedarftheit von anderen Meistern dieser Kunst erfahren und gelernt hat, so weit es jemanden wie mir, jemanden der nicht die nötigen Gaben beherrscht um selber die Geister der Elemente anrufen zu können, vergönnt ist erfahren zu dürfen.
Lenkt er kompromissbereit, großzügig ein. Denn wenn sie schon um Unterweisung bittet, wer wäre er ihr zu verweigern ihr zumindest das aufzuzeigen was ihm vergönnt war zu lernen? Das kann ja noch lustig werden die nächsten Tage........Oh Phex....Warum? Wobei er das Wir in der Mehrzahl meint, immerhin spricht ja auch die Maga von mehreren anderen die sie unterweisen sollen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 8775
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lokwai » 16.06.2014 10:16

Interessiert verfolgt Kordogan das Gespräch der Anwesenden.
Ein ganz leichtes Schmunzel kann er sich nicht verkneifen, im Laufe des Gespräch verzieht sich seine Miene und sein Mund spitz sich.
"Meine Damen und Herren, eure Anmerkungen fördern in keinster Weise unsere Zusammenarbeit, wir sollten uns auf unsere Aufgabe konzentrieren!" spricht der Magister trocken heraus.
"Wir sind eine kleine Expedition ohne viel Schickschnack, unser Ziel ist offen, wir wollen mobil bleiben, schauen bißchen hier und dort, prüfen zwei, drei Plflanzen hier, schauen mal bei der Akademieplantage vorbei, nebenbei besuchen wir der Familie ehemals Anvertrauten Anwesen und andere Dinge von Interesse." gibt er sich kryptisch offen um zufällige Zuhörer den wirklichen Beweggrund zu verschleiern.
"Erst dann wenn wir unser Ziel fokussiert haben, sollten wir uns über Träger und Unterkünfte und so weiter Gedanken machen."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 16.06.2014 10:48

"Weise gesprochen" meint Vanya zustimmend lächelnd.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 16.06.2014 19:51

Wie ihr meint Magister, durchaus eine Alternative. Pflichtet auch seine Gnaden durchaus kompromissbereit zu. Eben, erst festlegen wenn wir wissen was uns dort erwartet, erst wenn wir den ersten Überblick haben. Sag ich doch.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 3441
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 17.06.2014 14:27

Consuela hat die Diskussion still und regungslos verfolgt.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21476
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 18.06.2014 20:22

"Dann will diese Tochter der Neugier vorschlagen, doch zu ergründen, worin denn die Fähigkeiten und Interessen, der hier versammelten herausragenden Persönlichkeiten liegt. Musste diese Tochter der Demut doch gerade erfahren, dass hier andere mehr vom Umgang mit jenem aus denen die Welt besteht verstehen als diese Tochter der Selbstüberschätzung, welche sich bisher einbildete sich darauf zu verstehen, wie auch auf allerlei Gaben der Sternenkraft welche für die geplante Unternehmung nützlich sein können.
Daneben hat diese Tochter der weiten Reise durchaus Geschick darin erworben mit den verschiedensten Völkerschaften umzugehen, nicht zuletzt mit einigen der Völker des Waldes. Damit einher geht etwas Geschick dahingehend in Begleitung an unzugängliche Orte zu gelangen.
Dazu gesellt sich leidliche Erfahrung die Hinterlassenschaften der Altvorderen, besonders der Altvorderen, einschätzen und überhaupt auffinden zu können."
Versucht es die Tulamidin etwas versöhnlicher, hat aber sichtlich weiterhin am Selbstverständnis des Geweihten zu knabbern.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 19.06.2014 11:32

Seine Gnaden schaut zu Mbeki, der ja gerade eine praktische Demonstration dessen bekommen hat, worüber sie vor dem Eintreffen der Maga und des Magisters gesprochen haben, Sichtweisen und wie diese jemanden prägen können, ebenso anderes. Etwas, auf das auch Consuela kommen könnte, hat sie doch das Gespräch davor mitbekommen und war auch beteiligt.

Das nächste Thema, welches die Maga aufgreift, entlockt ihm dann doch zumindest ein Schmunzeln. Schon wieder jemand, der einen Phexgeweihten nach den vorherrschenden Fähigkeiten und Interessen fragt. Nun, der Schwerpunkt meines Heimattempels liegt wie ihr sicherlich wisst beim Handel, Finanzen, Gesetzen und dem Vertragswesen bezüglich des Handelsaspektes. Demzufolge bin ich mit meinen bescheidenen Möglichkeiten auch im Im- und Export tätig, oder arbeite als Vermittler zwischen verschiedenen Parteien, woraus sich gewisse Verbindungen ergeben auf die ich Zugriff habe. Unter anderem handele ich auch mit alchemistischen Erzeugnissen, beziehungsweise bin dort auch als Mittelsmann tätig und bin dabei hilfreich lukrative Quellen zu erschließen, oder führe Parteien zusammen. das dann je nach Vereinbarung auf Honorarbasis, oder Beteiligungen an den jeweiligen Geschäften falls sie sich entwickeln. Wobei ich allerdings sehr daran interessiert bin meine Investitionen zu erweitern, wenn möglich neue Felder zu erschließen in denen ich erste Schritte gehen kann, Erfahrungen sammeln und zugleich mögliche Verluste zu beschränken, so lange ich diese Felder sozusagen abklopfe ob sie für mich geeignet sind und auch interessant genug.
Darüber hinaus bin ich im Vertragswesen und der Rechtskunde recht bewandert, so dass ich hin und wieder in meiner Funktion des Diener des Fuchses um Rat gefragt werde, was gewisse Rechtsstreitigkeiten oder die Interpretation von Verträgen angeht. Oder ich werde als beratende kraft zu Rate gezogen, wenn Vertragsvorschläge geprüft werden oder Verträge im Tempel geschlossen werden.
Nun, das erklärt wohl auch seine Anwesenheit auf der Feier der Bonareths, wenn er seine Finger auf die eine oder andere Art mit in dem Geschäftszweig hat welchen diese dort betreiben. Zumindest wenn er bedeutend genug ist, um eine Einladung zu erhalten. Meine Interessen an sich sind breit gefächert und verteilt wie die Sterne am Firmament. Aufgrund der Felder in welchen ich tätig bin, oder wo ich um Mithilfe gebeten werde, muss ich selbstverständlich in diesen und anderen Bereichen einige Wissensgrundlagen besitzen, um etwas zumindest grob einschätzen zu können ohne dabei völlig auf externe Beurteilungen angewiesen zu sein. Führt er aus, zuckt leicht mit den Schultern. Wobei man sagen könnte, dass ich ganz gut mit menschen umgehen kann, aber welcher Diener des Listenreichen kann das nicht in der ein oder anderen Art von sich behaupten. Dazu bin ich durchaus wehrfähig und in der Lage auf mich zu achten.
Und er kann sich im Hafenviertel ebenso natürlich bewegen wie gerade hier, oder davor auf der Feier welche bei den Bonareths statgefunden hat. Natürlich erwähnt er diese Anpassungsgabe nicht separat, aber diejenigen welche ihn in der Hafentaverne gesehen haben und auch davor, oder auch jetzt, könnten durchaus bezeugen das zumindest diese weitere phexische Tugend nicht völlig an seiner Gnaden vorbei geht.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12541
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.06.2014 11:36

Nachdem Quin so offen und vor allem so lang über sich gesprochen hat, blickt der Utulu ihn fragend an. Seine unausgesprochene Frage ist nicht schwer zu erraten: Wieviel soll er von sich preisgeben?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 19.06.2014 11:43

Nun, streng genommen hat er ja nicht mehr erzählt als das was zum einen offensichtlich ist, zum anderen zu ihrem abgesprochenen Alibi passt, und zum anderen Dinge die bei einem Phexgeweihten jetzt nicht wirklich überraschen. Auch wenn es natürlich schon einiges an Informationen ist, so ist da nichts dabei was man nicht, in Abstufungen, leicht herausfinden könnte wenn man danach sucht.
Als Mbeki ihn fragend anschaut, erwidert Quintilian den Blick und macht dabei beiläufig eine Geste, die er schon ganz am Anfang mit ihm abgesprochen hatte für ähnliche Fälle. Erzähl etwas, geh auf deine Wildniskunde ein, erzähl worin du gut bist um sie zufriedenzustellen, aber diese gewissen Dinge gibst du nicht preis. Bleib eventuell bei ein paar Dingen wage, dass sie den Triumph genießen können dich dazu zu bringen dich genauer festzulegen, so dass sie meinen sie haben dir mehr entlockt als du erzählen wolltest.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.06.2014 12:22

"Ich habe verschiedene Sprachen studiert, aber hier bin ich vor allem wegen meiner .. Kenntnisse der Kryptographie" erklärt Vanya zögerlich.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12541
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 19.06.2014 13:18

Ich bin ein einheimischer Wilder, erwidert der Utulu also knapp. In meinem Stamm war ich ein Pflanzenkundiger und Wundheiler.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 111
Beiträge: 14157
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 19.06.2014 13:26

"Diese Spitze galt wohl mir.. " kommentiert Vanya trocken. Vermutlich lebt dieser Mbeki viel länger in der Zivilisation als er uns bislang glauben machen will. Die Kleidung, die Art zu reden, hoffentlich hat er den Dschungel überhaupt schon mal gesehen

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 3441
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 19.06.2014 16:10

Ich bin Leibwächterin. erklärt Consuela Mein Beitrag zu unserem Unternehmen ist meine Waffenkunst und meine scharfen Sinne wobei sie bei letzterem kurz lächelt Zudem komme ich auch ganz gut im Dschungel zurecht.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27125
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 19.06.2014 19:35

Klingt nach einer optimalen Aufteilung, um alles Nötige einer kleinen Gruppe abzudecken, wenn wir noch den Herrn Magister dazu nehmen. Urteilt seine Gnaden, schaut auch zu besagtem Magus ob und was dieser beisteuern möchte.

Antworten