Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

[Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 23.11.2013 22:59

Als die Magierin näher schreitet, richtet sich die Aufmerksamkeit des geweihten etwas mehr auf diese, schätzt deren Kleidungsstil ein. Eher Aranisch, aber Tulamidische Wurzeln. Die Stadt des Zaubersultans....
Der geweihte, der sich gerade noch im Gespräch mit besagtem Magus befindet, betrachtet die Maga dann aufmerksamer als diese sich so direkt diesem zuwendet und ihn übergeht, dann aber doch beim Sprechen auf so typisch tulamidische Art abschweift. Nun, zumindest eine obligatorische Endschuldigung für ihr Einmischen wäre das Mindeste gewesen. Sie hat Glück, das ich es bin..... Der Gedanke ist ihm, wenn überhaupt, nur sehr schwer anzusehen, während er gedanklich sein Urteil über die Maga leicht korrigiert und an seiner Limonade nippt, abwartet wie der Magus nun reagiert.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12583
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 23.11.2013 23:32

Ramon lächelt leicht. Na ja, schauen wir einfach mal, was uns erwartet. In Al'Anfa kann man nie wissen. Nachdem die Wachen sie eingelassen haben, lenkt der Geweihte seine Schritte in Richtung der bereits versammelten Gesellschaft, unter der er auch die Gastgeber vermutet.

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 24.11.2013 14:43

Gut, gut grinst Dom Ignacio und winkt dabei ab. Ja ein Prachtkerl nicht? Kommt ganz nach mir und wieder grinst Ignacio. Weshalb sollte sie nicht sein Kaliber ... oh ich verstehe, ihr seid mir einer, wobei Ignacio mit dem Finger fuchtelt, ihr seid Eifersüchtig.

Wie schön dass ihr meiner Einladung gefolgt seid, ruft José der Schönheit hinterher. Gerne komme ich auf euer Angebot mit der Führung zurück. Ein zweideutiges Grinsen legt sich auf sein Gesicht.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 14525
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lanzelind » 24.11.2013 15:57

Ein Lachen perlt von Vittorios Lippen, ein samtiger, angenehmer Klang, der dazu angetan ist, einem einen sachten Schaudern über den Rücken zu jagen, so als würde man heimlich verbotene Süßigkeiten naschen. Eifersüchtig? Also bitte …und ganz nach dir, ja? er schmunzelt leicht, nippt an seiner Limonade und fragt dann Aber ich habe Asteria noch nirgends entdeckt … ich hoffe, doch, dass es ihr gut geht? Und ich frage mich, wann Mutter sich endlich die Ehre gibt Sein Blick schweift zu dem großen Kater, der sich jetzt langsam wieder der cremefarbenen Katze annähert, was diese mit einem leichten Anlegen der Ohren quittiert. Aber natürlich wartet sie nur auf den besten Moment für einen grandiosen Auftritt …

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 24.11.2013 16:51

Als sich weitere Gäste nähern, diese ebenfalls kurz von der attraktiven Dienerin begrüßt werden und mit Getränken nach Wunsch versorgt werden, richtet sich Quinilians Blick ebenfalls kurz dorthin wo der Diener Perains und sein Begleiter entlang kommen. Ein Diener Perains? Unerwartet. Und dann der andere........Ramon Monterey, einer der Helden des ersten Hammerschlages........Nein, das war die Mission davor, einer der Helden des freien Tobriens......So war das. Er war nicht am Hammerschlag beteiligt, aber davor........Zwei Helden des freien Tobriens?

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 24.11.2013 17:26

@Lorinbas
Dom Ignacio wenns recht ist weißt er auf höfliche Weiße seinen alten Bekannten zurecht und ja es ist schon lange her. Die Geschäfte laufen, naja wie soll ich sagen, gut. Wobei er bei dem gut deutlich Grinsen muss.

OOC: Woher kenne die beiden sich eigentlich so gut?

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12583
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 24.11.2013 20:17

Als er den Blick Quins auf sich ruhen spürt, wendet er sowohl seinen Kopf als auch seine Schritte diesem zu. Seid gegrüßt. Wie ich sehe haben sich ja schon einige Gäste hier eingefunden.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 24.11.2013 20:49

Seid gegrüßt. Phex und Peraine zum Gruß. Grüßt Quintilian höflich und durchaus freundlich zurück, grüßt beide. Sowohl Romero als auch den einäugigen Nordländer. Da habt ihr Recht, ich zumindest war kurz erstaunt darüber, dass schon so viele anwesend sind Euer Gnaden. Bedenkt man, wann das eigentliche Fest beginnt. Aber gut, dann hat Dom Ignatio wohl einige schon früher geladen, oder die Erlaubnis dafür erteilt.

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 25.11.2013 09:27

Aber ja doch, grinst Ignacio zu Vittorio. Die Damen brauchen nur etwas länger um sich herzurichten. Eure Mutter ist auch da bemerkt er fast ein wenig Spitzbübisch.

Die Wachen die beinahe unauffällig in respektvollem Abstand das muntere Treiben beobachten verziehen keine Miene. Derartige Festivitäten scheinen sie gewohnt zu sein und obwohl sie so wirken, als würden sie sich nicht dafür interessieren, so kann man doch davon ausgehen, dass jeder noch so kleine Schritt genauestens beobachtet wird. Allerdings ist das in einer Stadt wie AL'Anfa nichts ausergewöhnliches und ein Gastgeber, der nicht einmal für den Schutz seine Gäste sorgen kann ist ein schlechter Gastgeber.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 14525
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lanzelind » 25.11.2013 10:03

Flüchtig schweift Vittorios Blick auch zu dem Perainegeweihten und seinem Begleiter, nimmt sie als zwei weitere Gäste - und ein etwas ungleiches Paar - wahr, wendet sich dann aber gleich wieder an seinen Vetter: Wie sagt man so schön, Frauen werden nicht älter, sie brauchen nur länger im Bad wobei, wenn er ehrlich wäre, man das ebenfalls über ihn sagen konnte. Für sein Alter hielt er sich zwar noch ausgezeichnet, nur ein paar winzige Mimikfältchen um die Augen zeugten davon, dass er die 20 oder auch die 25 (nun gut, auch die 30 …) wohl doch schon ein paar Jahre hinter sich gelassen hatte, aber erst heute morgen hatte er zu seinem Entsetzen wieder ein graues Haar in den sonst rabenschwarzen Haaren entdeckt. Und die Phalanx seiner Cremes und anderen Schönheitsmittelchen wurde auch immer größer …
Auf den Kommentar zu seiner Mutter hin meint er mit einem Schmunzeln Das habe ich mir schon gedacht. Meine Mutter wäre nicht meine Mutter, wenn sie sich ein solches Fest entgehen ließe. Und die Gelegenheit, mich zu kontrollieren …
Zuletzt geändert von Lanzelind am 25.11.2013 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 25.11.2013 10:43

Gut gesprochen Vittorio, lacht der Grande auf. Aber lass das nicht deine Mutter hören. Noch immer lacht Ignacio auf eine ehrliche Art und Weise.

Nun tritt eine ganze Reihe von Dienern ins Erscheinungsbild, die auf silbernen Tabletts köstlich duftende und saftig aussehende Fruchtstücke reichen, auch wenn man sich nicht immer ganz sicher ist, was das ist, denn sie übertrumpfen sich gegenseitig an Duft und exotischen Aussehen. Scheinbar dient das Fest nicht nur dem Vergnügen, sondern gleich der Präsentation neuer Entdeckungen und Züchtungen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 8824
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lokwai » 25.11.2013 12:54

Kordogan nippt von seinem Getränk und begutachtet die Maga vor sich. Woher kenne ich ich sie noch, ich kenne ihr Gesicht. "Sehr geehrte Collega, mein Name lautet Magister magnus Kordogan von Mirham, es ist uns eine Ehre euch hier begrüßen zu dürfen" und schaut kurz rüber zu seinem Sitznachbarn den Phexgeweihten "Ihr seit entschuldigt, das ihr unwissend diese Festivität betreten habt, aber seit gewiss, dass auch wir kaum Kenntnisse über die Visitatoren besitzen" ein Seitenblick fällt auf den Rabengardisten. "Wie lautet euer Name, gelehrte Dame?" und wirft einen Blick auf ihren Akademsiegel, die er in ihrer Hand vermutet, Ich habs gleich, sag deinen Namen, woher kenn ich dich, aus meinen Abenteuer in der blutigen See, aus Khunchom? dann zeigt er auf das Sitzkisten um ihr zu deuten das sie sich zu ihnen gesellen soll.

Die beiden Neuankömmlingen hat er nur am Rande mitbekommen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12583
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 25.11.2013 14:31

Und den anderen zehn auch, gibt der Geweihte zurück und stellt sich dann erst einmal vor. Ramon Monterey, mein Begleiter Sind.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21513
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 25.11.2013 14:43

"Dann erlaubt mir, dass ich mich vorstelle, Alara Rashimsuni sala Selim ibn Marwan ay Al'Pandjashtra." Trägt die Magierin mit einen kleinen Verbeugung vor. Ihr Gildensiegel ist nicht auszumachen, in der linken Handfläche ist es nicht und mit der Rechten hält sie ihren Stab umschlossen.
"Es ist dieser Tochter der Unwissenheit eine Ehre euch kennenzulernen. Ist es denn erlaubt, zu fragen auf welchem Gebiet der Beherrschung der Sternkraft Ihr besonders kundig seit.
Allerdings verhält es sich nicht so, dass ich zu den Visitatoren zähle. Den Winter in Festum konnte ich nur einmal ertragen. So dass ich mich aus rein persönlichen Gründen in der Perle des Südens befindet."

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 8824
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lokwai » 25.11.2013 15:33

"Werte Maga, setzt euch doch, nennt mich Kordogan, befinden wir uns ja hier nicht auf einen Konvent." schmeichelt er "Was eure Frage betrifft, liegt mir viel an den Erforschung der nichtlebendigen Materie, wie auch der Magica Clarobservantia." er deutet weiterhin auf das Kissen neben sich "Und ihr? Kommt ihr von einer Akademie? Welches Gebiet widmet ihr euch?" fragt er sie recht neugierig.
Kordogan sieht wie sich der Phexgeweihten den Neuankömmlingen widmet, bleibt aber im Moment interessenlos Peraineanhänger ...hmm, ok.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 14525
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lanzelind » 25.11.2013 15:50

Vittorio horcht kurz auf ,als der Begriff "Magica Clarobservantia" fällt und schmunzelt, von den meisten wahrscheinlich unbemerkt, in sich hinein, um dann Ignacio mit einem resignierten Lachen zu antworten: Ach, du weißt selbst, wie wenig man vor meiner Mutter geheim halten kann Immerhin habe ich von ihr gelernt … Dann bedient er sich bei den exotischen Früchten und bemerkt Wie ich sehe hast du deine Angebotspalette ausgeweitet. Ich habe im Norden ebenfalls ein paar interessante Entdeckungen gemacht, vielleicht können wir uns beizeiten ja einmal austauschen

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 3493
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 25.11.2013 16:14

Innerlich muss COnsuela wegen der spitzen Bemerkungen ihres Herrn im netten Plausch mit dem Gastgeber schmunzeln Excellencía ist immer so gewandt und galant.
Der Perainegeweihter mit seinem ungewöhnlichen nordländischen Leibwächter - von Tobrien hat die junge Frau noch die was gehört -, der sogar nicht in dieses Bild hier passen will, zieht ihre Blicke eine Zeitlang auf sich. Leise um die Gespräche nicht zu stören begrüßt sie den Perainegeweihten Perain, zum Gruße, Euer Gnaden hält sich dann aber aus den Gesprächen der Gäste raus, das wäre sonst ja auch ungebührlich für eine Leibwächterin. Seltsam, ein Diener der Peraine - mit einem Leibwächter. Wo mag der wohl herkommen?
Consuela hat die dazugetretene Maga unauffällig gemustert und wie üblich auf Handbewegungen geachtet, weiß sie doch, dass gerade die Magier, die über die Elemente gebieten, gefährlich sein können. Als diese sich vorstellt, verneigt Consuela sich höflich und begrüßt auch die Dame leise, um die Gespräche nicht zus stören Hesinde zum Gruße gelehrte Dame
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21513
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 25.11.2013 16:29

Ein wenig verwundert schaut die Magierin drein, hat sie sich doch als Schülerin des Selims und der Pentagramm-Akademie vorgestellt. Sie nimmt aber mit einer gezierten Bewegung auf den Kissen Platz und winkt auch schon einen der Sklaven mit einer Erfrischung heran.
"Die klassischen Stärke der Schule der Vier Türme." Bemerkt sie, widmet sich für einen Moment einem saftigen Melonenstück. "Ich für meinen Teil habe die Ehre sowohl unter Hasrabal ben Yakuban, dem man auch den Meister der Sechs nennt, und Belizeth Dschelefsunni, welche über das Lebendige Feuer und die Ungeschaffenen gleichermaßen gebot, an der Schule welche Rashtul Scheik'al'Scheik einst gründete, gelernt zu haben. Wobei ich mich gerne auch und vor allem als Schülerin des Meister der Luft, den verehrten Selim ibn Marwan betrachte." Führt sie weitschweifig aus.
"In dessen Tradition hat sich diese Tochter der Unwissenheit sich dem Element der Luft und der Bewegung mittels des Verstandes und der Sternenkraft verschrieben. Allerdings sind da noch einige andere Interessengebiete von untergeordneter Bedeutung. Im Moment, nachdem sich Festum sowohl als barbarisch als auch als unangemessen kalt herausstellte, gilt meine Aufmerksamkeit der Bewegung auf, in und durch das Element des Sturmgewaltigen. Was mich dann auch mehr oder weniger direkt hierher gebracht hat." Berichtet die Tulamidin weiter, begleitet von ausgreifenden Bewegungen welche die Bänder an ihren Armen klingen lassen und sicher nicht zur Beruhigung misstrauischer Geister beitragen.
Die Leibwächterin mustert sie einen Moment lang mit gehöriger Skepsis bevor diese hinter einem Lächeln verschwindet als sie den Gruß erwidert.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 8824
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lokwai » 25.11.2013 16:54

Sie schwafelt ein wenig viel, habe ich jetzt wirklich überhört das ich hätte garnicht nachfragen müssen wo sie zur Akademie ging? Ein Du hat sich auch nicht angeboten, naja zu lange dem Sultan zugeschaut. "Werte Maga, entschuldigt meine Unaufmerksamkeit, schön euch zu treffen, ... interessant, interessant, ... ja, Festum ist wirklich barbarisch, diese merkwürdigen Bornländer, gut das hier den Weg hierher gefunden habt." schwafelt er unauffällig zurück.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21513
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 25.11.2013 18:33

"Ja, Bornländer... Merkwürdiges Essen - allein die Eintöpfe! Komische Gewohnheiten, schreckliche Kleidung. Das alles wäre ja noch erträglich. Aber das Wetter und erst der Winter... Da entschädigt auch die Stellung als Lehrmeisterin nicht." Klagt die Magierin. "Hier im Süden ist und war man zumindest bereit von den Kindern Tulams zu erlernen. Und die Winter sind entschieden erträglicher."

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 227
Beiträge: 27177
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Farmelon » 25.11.2013 19:51

Als der Magus Quintilian mit einspannt, als er die Frage der Maga beantwortet, nickt dieser der Rashdulerin höflich zu, aber da sie ihn weiterhin völlig ignoriert, die Aufmerksamkeit des Magus für sich beansprucht, wendet Quin sich auch wieder dem anderen Geweihten und dessen Begleiter zu. Falls Alara ihn dann zumindest gegrüßt hat, steht er dem natürlich nicht nach.
Natürlich, ebenso wie allen wohlwollenden Halbgötter. Erwidert er schmunzelnd Romero, als dieser noch die anderen Zehn aufbringt nickt dann leicht als Romero sich und seinen Begleiter vorstellt. Quintilian Nirrano. Sehr erfreut. Gibt er zurück, deutet dann auf die Sitzkissen die eher zu seiner Seite vorhanden sind, so dass die beiden Magiebegabten bei ihrem Gespräch ungestört bleiben. Natürlich nur, falls ihr möchtet. Lächelt er, und es scheint sogar ein ehrliches Lächeln zu sein, ohne Hintergedanken. Etwas das man selten findet, wobei man sich bei einem Diener des Fuchses ja nie wirklich sicher sein kann.

Als dann die Diener ihren Auftritt haben, trifft der geweihte des Fuchses eine kleine Auswahl, wobei einem aufmerksamen Beobachter deutlich wird dass er sich nach und nach gezielt an mehreren Bereichen des gebotenen Spektrums bedient, um sich dabei wohl zugleich auch einen Überblick über die neusten Kreationen, Entdeckungen und Züchtungen zu verschaffen. Er kostet nicht nur zum Genuss, lobt dabei natürlich, sondern auch durchaus aus eher dem Phex gefälligeren Interessen und achtet dabei auf Konsistenz, Biss und andere Faktoren. Er verbindet Genuss mit Geschäft.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 14525
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lanzelind » 25.11.2013 23:15

Zwischendurch berührt Vittorio die neben ihm stehende Consuela leicht an der Hand und meint mit einem Lächeln: Consuela, meine Liebe, sei doch so gut und hole mir noch ein Glas von dieser köstlichen Limonade … hast du sie auch schon gekostet …solltest du unbedingt tun … er wendet sich kurz wieder Ignacio zu, wobei er Consuelas Hand immer noch festhält Almadanische Limette, habe ich recht? Ich habe sie jüngst in einer meiner Parfumkreationen verwendet. Die Damen reißen sich förmlich darum … ach ja, Consuela, hol doch bitte gleich auch meinen Koffer mit den Proben … er müsste ja noch bei der Sänfte sein …

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 52820
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Sumaro » 25.11.2013 23:49

Sind beobachtet das Treiben mit einer Mischung aus Faszination und Verwirrung. Dies ist eindeutig nicht seine Welt und offenkundig hat er selten eine solche Vielfalt an Personen gesehen, die allesamt den Eindruck erwecken als hätten sie noch keinen Tag in ihrem Leben selbst für ihren Unterhalt aufkommen müssen. Al'Anfa muss wahrlich ein reiches Land sein, wenn es seine Bürger derart versorgen kann. Auf der anderen Seite ist es wohl nicht verwunderlich, dass man reich ist, wenn man keinen Krieg führen muss.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 3493
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 26.11.2013 00:13

Sí, Excellencía - ich werde Euch umgehend eine Limonade und Euren Koffer mit Euren erlesenen Parfumkollektionen holen antwortet Consuela ihrem Herrn lächelnd und lobt dabei vor Publikum die Produkte ihres Herrn. Hmmm, ein Parfum mit almadanische Limette, um das sich die Damen reißen, da bin ich jetzt selber neugierig. Ob ich je mal eine Kreation meines Herrn auftragen darf? Und lieb, dass er mir gestattet, auch eine Limonade zu trinken. Es ist doch recht heiß in der Richtung, jetzt wo die Praiosscheibe bald am höchsten steht. Dann entfernt sie sich mit einer Verneigung gegenüber Vittorio und den anwesenden Herrschaften und macht sich auf den Weg zur Sänfte mit dem Koffer. Die Limonade wird sie erst auf dem Rückweg holen, damit sie Excellencía noch gekühlt erreicht. Während des Weges blickt sie immer mal wieder mit einem wachenden Auge auf Vittorio und seine Umgebung - denn ihren Herrn ohne Bewachung zurücklassen behagte ihr gar nicht; aber es war schließlich der ausdrückliche Wunsch von Dom Vittorio Bonareth auf einem Anwesen seiner Familie, ansonsten beobachtet sie auf dem Weg das Geschehen und lauscht en passant nach Gesprächen.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 138
Beiträge: 8824
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Lokwai » 26.11.2013 09:37

"Ihr lebt hier? In welchen Stadtteil habt ihr euch niedergelasseen?" fragt Kordogan die Maga und ignoriert ihren Standesdünkel.
Nebenbei sieht er, wie die Leibwächterin die Befehle des Granden folgt .... Parfüm, Duftmischer, eine proftiträchtige Arbeit.
Kordogan schaut noch mal rüber zu dem Geweihten des Fuches "Habt ihr euch auch hier niedergelassen, wie die werte Maga?" fragt er um ihn mit in das Gespräch einzubinden, dabei fällt sein Blick auf den Perainegeweihten und dessen Leibwächter und spricht ein kurzes "Hesinde zum Gruße." und lehnt sich etwas zurück damit er Maga wie auch den Fuchsanhimmler nicht aus seinem Blick verschwinden.

Benutzeravatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 96
Beiträge: 21513
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Na'rat » 26.11.2013 11:33

"Nein, im Moment nenne ich die Perle des Südens nicht meine Heimat, wobei es kaum eine Stadt gab die mich länger als ein Jahr hat halten können." Schränkt die Magierin ein.
"So dass ich mich augenblicklich eher... praktischen Aspekten widme. Wo könnte und sollte sich denn eine Person mit Anspruch niederlassen. Ich hätte gerne etwas mit Aussicht auf den Hafen ohne von dessen Gerüchen belästigt zu werden."

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 26.11.2013 12:31

Das ist eine großartige Idee, ruft Ignacio begeistert aus und klatscht dabei voller Freude in die Hände, was kurz die Diener aufschauen lässt. Doch sie scheinen ihren Herrn gut zu kennen, denn sie machen ihren Arbeit ungehindert weiter, nachdem keine weiteren Regungen von Dom Ignacio bezüglich der Dienerschaft unternommen werden.

Während Consuela auf dem Weg zur Sänfte ist, kann sie ein Stück weiter draußen im Garten zwei Personen hinter einem Baum ausmachen. Von der jetzigen Position ist nicht viel mehr zu erkennen, da der Baum mit seinem dicken Stamm einen Teil der Personen verschluckt.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 187
Beiträge: 3493
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 26.11.2013 13:35

Was machen die denn da? Das sollte ich mir mal anschauen, auch wenn Excellencía etwas länger auf die Limonade und den Koffer warten muss - aber es könnte ja auch für meinem Herrn wichtig sein und wenn nicht, sind es Sorgfaltspflichten einer Leibwächterin gewesen denkt sich Consuela als sie der zwei Personen auf dem Weg zur Sänfte gewahr, unauffällig ändert sie leicht ihren Weg, um einen besseren Blick zu erhaschen - scheinbar als schaue sie sich besonders schöne Blumen an.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

simia
Posts in diesem Topic: 178
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von simia » 26.11.2013 14:23

Möglichst unauffällig bleibt Consuela in einiger Enfernung zu den Beiden stehen und tut so als beobachte sie die Blumen. Bei den beiden Personen handelt es sich um zwei Frauen die eine in eine Art elegante schwarze Robe gekleidet, mit langem schwarzen Haar, das sie zu einem Pferdeschwanz gebunden hat, die andere in ein schwarzes schwach schimmerndes Kleid, das eine Schulter frei lässt und durch raffinierte Wicklungen eine äußerst interessante Form bietet und durch eine seitliche Schlitzung viel der eleganten Beine zeigt, die in edlen Sandalen mit leichter Schnürung um das Schienbein stecken und zugleich viel Bewegungsfreiheit erlauben. Auch sie hat schwarze Haare, die allerdings hochgesteckt sind. Beide haben einen deutlich dunkleren Teint, als die Bewohner des Silberberges, die sich damit rühmen, nicht arbeiten und dadurch nicht zu oft mit der Sonne in Kontakt kommen zu müssen, die um diese Jahreszeit erbarmunglos herunterbrennt und alles und jeden zum Schwitzen bringt. Von dem Gespräch ist aber so gut wie nichts zu hören, scheinbar unterhalten die beiden sich recht dezent.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 78
Beiträge: 12583
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Re: [Al'Anfa] Die Meister der Improvisation

Beitrag von Nicolo Bosvani » 26.11.2013 14:43

Gerne doch, lächelt Ramon (OOC @ Farmelon Nicht Romero!) und lässt sich dann auf einem der freien Kissen nieder. Consuela nickt er auf ihren Gruß hin kurz zu, ehe er sich ebenfalls neugierig an den Fruchtstücken bedient. Ob sie wohl nach den erlebten Schrecknissen in Tobrien wohl besser schmecken würden als früher? Doch ehe er probieren kann, wendet er sich nach Kordogans Gruß noch diesem zu und hebt die Augenbrauen. Eine gewisse Verbundenheit zur Farbe Grün eint zwar die beiden Göttinnen, aber ich diene Peraine. Also wäre ihr Name mir gegenüber höflicher gewesen, schulmeistert er leicht verschnupft. Oder legt man in den gehobenen Kreisen Al'Anfas neuerdings nicht mehr so viel Wert auf Form, Etikette und Fassade?

Antworten