Zuflucht im Schneesturm

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 155
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Farmelon » 27.01.2014 23:10

Doch noch ein schönes Ende, vielleicht hilft es dem Riesen ja, sein eigenes Schicksal leichter zu tragen. Überlegt Ilcoron, schmunzelt bei Luzelins Bemerkung. Riesen altern nicht wie Menschen. Sie können sehr lange leben, ohne dabei zu altern. Verrät Ilcoron ihr, wenn auch eventuell etwas umständlich für andere, lächelt als er wieder zu Henny hinab schaut und nickt bei Trautes Anweisung. Das mache ich. Verspricht er ihr.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 13921
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Lanzelind » 27.01.2014 23:44

Falk erwidert Trautes Blick kurz, zuckt mit den Schultern und lächelt leicht. Nein, Mutter, ich habe die Frau fürs Leben noch nicht gefunden Ich denke, ich werde mich dann auch einmal so langsam zurückziehen. Es war doch ein anstrengender Tag. Oder brauchst du noch meine Hilfe, Mutter?

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 27.01.2014 23:44

Luzelin lächelt und nickt. Dann konnte sie Helmjew vielleicht nochmal sehen. Sie macht eine Lampe für Tjeika fertig und nachem ihre Mutter wieder da ist führt sie die Kriegerin in die schlichte Kammer. Die Lampe hängt sie an einen Haken in der Wand. Kurz überlegt sie ob sie Frau Ilumin-Ehrenstein noch fragen sollte wie sie gerade auf diese Geschichte kam.. um vielleicht eine Bestätigung für ihre Vermutung zu finden.. aber das war nicht recht so neugierig zu sein. Vielleicht mal wenn sie beide alte Frauen waren.. oder gute Freundinnen.. vermutlich aber nie..
"Ich wünsche euch eine gute Nacht" sagt Luzelin leise und schliesst leise die Tür hinter der Adligen.

Traute macht derweil das Essen Katzensicher, aber auch die gute Seele des Hauses erreicht solangsam aber sicher die Erschöpfung "Peraine möge mir vergeben, aber ich spüle erst morgen" sagt sie Feierlich.

Luzelin taucht mit ein paar Decken wieder auf nachdem sie die Baronin in die Kammer geführt hat. Sie steigt noch einmal die Leiter zum Heuboden hinauf und tauscht diese gegen die Decken aus die sie Helmjew gegeben hat und legt die von Ilcoron und Hrolfgar zurück. Dann schaut sie Helmjew einfach noch eine Weile an..

"Ja Falk, bring Henny bitte ins Bett.. Arlan, du gehst auch schlafen, ist mir egal wo" sagt Traute matt und streicht Falk kurz über die Schulter.
Zuletzt geändert von Fenia_Winterkalt am 27.01.2014 23:51, insgesamt 1-mal geändert.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 13921
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Lanzelind » 27.01.2014 23:50

Wieder schenkt Falk seiner Mutter ein liebevolles Lächeln, vielleicht hatte er ihr doch Unrecht getan, als er sich nicht richtig willkommen gefühlt hatte. Mach ich … Er geht zu Ilcoron und Henny und meint zu dem Elfen: Darf ich? hebt dann die kleine Henny von Ilcorons Schoß, um sie in die Kammer zu bringen, die sie sich mit Luzelin teilt.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 27.01.2014 23:54

"Komm, Miezi, machen wir es uns vor dem Kamin gemütlich." sagt Alrik, nachdem Frau Traute erklärt hat, den Rest auf Morgen zu vertagen.
Er schnappt sich seinen Becher und geht sein Lager wie am Vorabend wieder vor dem Kamin aufbauen. Dort gähnt er herzhaft und trinkt nochmal einen Schluck:
"Miezmiez, na komm..." lockt er die Katze, während er neben sich sachte mit der Hand auf die Decke tätschelt.
... ich will doch nur spielen!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 27.01.2014 23:59

"Ab morgen bezieht ihr aber eine Kammer Alrik" meint Traute sanft zu dem jungen Mann und verabschiedet sich dann auch ins Bett.

Die Katze leckt sich die Pfoten und die Schnautze nach dem Mahl und ziert sich angemessen bevor sie auf das aufreizende Geklopfe eingeht. Sie schnuppert an Alriks Händen und leckt kurz daran.. dann reibt sie sich mit aufgeregtem 'PrrrPrrr' an seinem Arm und plumst vor ihm auf die Decke wo sie im erlaubt sie weiter zu streicheln.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 28.01.2014 00:23

"Danke, Frau Traute. Aber ich bin hier wirklich sehr zufrieden." sagt Alrik, "Gute Nacht, Frau Traute."
Dann kuschelt er sich in seine Decken und krault und streichelt die Katze, trinkt seinen Becher genüßlich alle und krault und streichelt die Katze ...
... und schläft darüber zufrieden ein.
... ich will doch nur spielen!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 28.01.2014 11:25

Luzelin reißt sich spätestens von Helmjews Anblick los als ihr kleiner Bruder die Stiege hinaufopoltert, seine Decke im Arm und sich neben dem Knappen ausbreitet.. der Plan Luzelin zu verheiraten hatte ja noch gewisse Schwächen, zum Beispiel ihre Weigerung einfach sofort ja zu sagen, also würde er den Knappen morgen früh nochmal beackern.

Hrolfgar und Ilcoron finden ihre Decken ordentlich vor und schon nach Kurzer Zeit liegt der ganze Hof im tiefen Schlaf.


Am nächsten Morgen


Traute und Bärfried sind entgegen ihrer sonstigen Gewohnheiten nicht als erste auf. Aus ihrer Kammer dringen aber Stimmen, vermutlich hatten sie noch einiges zu besprechen. Luzelin und Josold decken den Frühstücks Tisch. Arlan schläft noch tief und fest und hat sich ganz schön neben Helmjew ausgebreitet.. während Falk sein eigenes Bett ganz allein genießen durfte. Nikaju ist ebenfalls früh wach und schabt die Felle in einer Ecke im Stall. Die Katze sitzt daneben und erfreut sich an den Fleischresten.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 28.01.2014 12:28

Von den Geräuschen der anderen Frühaufsteher geweckt, steht auch Alrik auf. Er stellt seinen Becher zu dem anderen Spülkram und wäscht sich dann erstmal am Wassereimer. Mit einem Seitenblick zu Nikaju und der Katze murmelt er leise aber lächelnd: "Du Treuelose, Du!". Dann geht er in die Stube herüber zu Luzelin und Josold:
"Guten Morgen. Womit kann ich Euch helfen?"
... ich will doch nur spielen!

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 155
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Farmelon » 28.01.2014 13:48

So geht es dann auch irgendwann auf den Heuboden, nachdem Henny weggebracht wurde, auf dem Weg dorthin sucht sich Ilcoorn noch ein Stück Holz und beginnt dann schon einmal grob den Drachen zu skizzieren, aber auch er ist müde und erschöpft so das er auch schnell und Hrolfgar gekuschelt einschläft, nachdem sie es sich Oben erst einmal gemütlich gemacht haben.

Am nächsten Morgen

Entsprechend der Anstrengungen der letzten beiden Tage schlägt Ilcoron an diesem Morgen auch länger, während die ersten Menschen im Haus aktiv werden liegt er noch im Tiefschlaf und schmiegt sich an den gewaltigen Gjalsker.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 28.01.2014 13:53

"Guten Morgen Alrik. Du kannst spülen wenn du magst, ich glaube das Wasser ist heiss. Lass aber was drin für Tee." begrüsst ihn Luzelin freundlich.

Josold scheuert bereits einen großen Topf, die Teller und Löffel liegen noch in einer anderen Schüssel und harren der Dinge die da kommen.
Josold schaut Alrik neugierig an "Ich hab gehört du bleibst ein paar Monde bei uns Alrik. Gut, wenn du willst stell ich die ein paar Mädchen aus der Gegend vor" bietet er an, er musste in etwa so alt sein wie Alrik selbst. Luzelin runzelt die Stirn, schneidet aber würdevoll ein paar Stücke Wurst ab.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 28.01.2014 23:36

Alrik nickt und will gerade das Wasser vom Feuer holen, als Josold ihn nach seinen Plänen fragt. Alrik schaut Josold an, schaut Luzelin an, schaut wie sie die Wurst schneidet, schaut zurück zu Josold und lächelt ihn dann an:
"Was soll ich darauf antworten, Josold?
Natürlich lerne ich gerne Mädchen kennen und ich gehe auch gerne zum Tanz. Aber irgendwann im Frühjahr muß ich weiterziehen und mir einen neuen Meister suchen um mein Handwerk zu vervollkommenen."

Dann holt er schnell das Wasser vom Feuer, gießt eine gehörige Portion in die Waschschüssel, stellt den Wasserkessel beiseite und beginnt zu spülen.
Dann redet er weiter:
"Bis dahin werde ich fleißig arbeiten und sehen, ob ich nicht den ein oder anderen Taler zusammensparen kann. Wenn aber Frühlingsfest ist oder Tanz, oder fahrende Zirkusleute vorbeiziehen, dann feier ich gerne mit."

OOC: Unter Gleichaltrigen ist Alrik offensichtlich nicht ganz so schüchtern. ;o)
... ich will doch nur spielen!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 28.01.2014 23:43

"Kannst du ja, es gibt genug Mädchen die das genauso sehen.. oder die als Erntehelfer arbeiten und nur im Winter zuhause sind. Sind ja nicht alle so wild aufs Heiraten wie Luzelin" meint er grinsend "Oder wie du Bruderherz.. Heiratsantrag nach dem ersten Kuss.." meint das wesentlich jüngere Mädchen schlagfertig aber nun ebenfalls leicht grinsend. "Was? Wie.. " schnappt Josold nach Luft.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 28.01.2014 23:52

Alrik lächelt beim Spülen versonnen vor sich hin:
"Ich wußte ja nicht, daß Du auch solche Mädchen kennst, ..."
Dann neckt er: "... wie gut kennst Du sie denn? Weiß Matis davon?"
... ich will doch nur spielen!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 28.01.2014 23:57

"Ich kenn sie halt wie man sie so kennt.." meint Josold schon weniger feist. Luzelin grinst Alrik an und meint dann "Josold kennt sie alle aus Geschichten von Falk" meint sie. Da fliegt ein nasser Lappen an ihren Kopf, der sofort mit einem fliegenden Wurstzipfel vergolten wird.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 13921
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Lanzelind » 29.01.2014 00:03

In diesem Moment erscheint ein immer noch etwas verschlafener und ungekämmter Falk in der Küche und meint gähnend Was kennt Josold aus welchen Geschichten?, um sich dann ein Stückchen Wurst zu stibitzen und zwischen die Zähne zu schieben.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 29.01.2014 00:05

"Gut erzogene Schwestern.. aus Märchen!" beschwert sich Josold sogleich und versucht Falk als Verbündeten zu gewinnen.

Benutzeravatar
Ahnherr derer von und zu Durenald
Posts in diesem Topic: 105
Beiträge: 4936
Registriert: 18.06.2011 02:07

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Ahnherr derer von und zu Durenald » 29.01.2014 00:12

Alrik wollte gerade etwas sagen, da kommt Falk herein. Also läßt er das Thema fallen und spricht direkt ein anderes an:
"Gehen wir heute mit der edlen Dame zur Baronin?"
... ich will doch nur spielen!

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 165
Beiträge: 13921
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Lanzelind » 29.01.2014 00:48

Ja.. das musst du wirklich aus einem Märchen haben … gut erzogene Schwestern … wenn du eine findest, sag mir bescheid grinst Falk geht aber sicherheitshalber hinter Josold in Deckung vor Luzelin. Sieht dann über dessen Schulter zu Alrik: DAs können wir gerne tun, sofern die Straßen passierbar sind. Ja, ein wenig rauszukommen würde sicher nicht schaden.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 86
Beiträge: 12480
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Nicolo Bosvani » 29.01.2014 00:53

Auch Hrolfgar schläft an diesem Morgen ordentlich aus. Als er schließlich wach wird, zupft er spielerisch mit den Zähnen an Ilcorons Ohrläppchen und raunt ihm Guten Morgen, mein Riese ins Ohr.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 7318
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Zyrrashijn » 29.01.2014 08:45

Die Geräusche aus der Küche holen Helmjew aus seinem tiefen, traumlosen Schlummer zurück in die Wirklichkeit. Er regt sich leicht und versucht den selig schlafenden Arlan nicht zu wecken. Leise erhebt er sich, schleicht zu der Luke, an Ilcoron und Hrolfgar vorbei und klettert die Leiter hinunter. Dort streckt er sich und versucht seine Kleidung ein wenig zu richten. Nachdem er einigermaßen zufrieden ist, geht er hinüber in die Küche. "Allseits einen guten Morgen." begrüßt er die Anwesenden. Sein Blick sucht Luzelin und er wirft ihr ein scheues Lächeln zu.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 29.01.2014 10:12

Luzelin richtet sich gerade die Haare die der Lappen durcheinandergebracht hat als Helmjew in der Küche erscheint.. “Guten Morgen..“ erwidert sie ebenso scheu lächelnd. Lieber nochmal abklopfen.. war das gestern vielleicht nur ein Traum? Eine Fieberreaktion.. galt heute noch was gestern alles überrollt hat?
Sie geht zu ihm und nimmt ihn vorsichtig an einer Hand und hält sie fest “Hast du gut geschlafen?“ fragt sie ihn mit kühlen Händen und heißem Gesicht.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 155
Beiträge: 26990
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Farmelon » 29.01.2014 10:21

Heuboden

Das spielerische Zupfen am Ohrläppchen entlockt Ilcoron im Schlaf gar ein leises, zweistimmiges, wohliges Schnurren. Während er langsam die Augen öffnet, nutzt er die Gelegenheit und schnappt im Halbschlaf spielerisch nach dem Ohr des Gjalskers, während sie gemeinsam wach werden. Guten Morgen, iama. Ich muss kein einsamer Riese sein, ich habe dich gefunden. Raunt er leise, lächelnd zurück und schmiegt sich dabei noch etwas mehr an Hrolf, genießt dessen Nähe und Wärme.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 7318
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Zyrrashijn » 29.01.2014 10:28

Helmjew erwidert Luzelins Händedruck und schenkt ihr ein schiefes Lächeln, während er sich verlegen im Nacken kratzt. "Wie ein Toter, bitte entschuldige, ich muss während unseres Gesprächs eingeschlafen sein."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 29.01.2014 10:35

"Ist nicht schlimm, du bist halbtot hier angekommen gestern.. das haben wir wohl alle etwas vergessen..ich habe.." beginnt sie, zieht ihn dann aber lieber etwas aus der Küche herraus wo alle verstummt waren "Ich habe meiner Mutter und deiner Herrin gesagt das.. das wir uns lieber noch etwas Zeit damit lassen und uns Gelegenheit geben uns erstmal besser kenennzulernen.. ich möchte nicht das du dich zu irgendwetwas verpflichten fühlst. Ich weiß das ich noch recht jung bin und du gehörst an die Seite von Frau Ilumin.. noch jedenfalls. Ich habe ihnen aber auch gesagt das ich dich so oft sehen möchte wie es geht.. und dir schreiben will, wenn ich kann.. ich hoffe das war in deinem Sinne?" fragt sie ihn, wagt aber kaum ihn anzusehen, das wirkte alles noch so unwirklich auf sie.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 86
Beiträge: 12480
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Nicolo Bosvani » 29.01.2014 13:58

Heuboden

Einsam nicht. Aber wenn Liebe mit Körpergröße einhergeht, passt es doch wieder, schmunzelt Hrolfgar, streckt sich ein wenig aus und legt den Arm dann noch einmal um den Elfen.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 7318
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Zyrrashijn » 29.01.2014 13:59

Helmjew schüttelt lächelnd den Kopf. "Ich hab mich gestern ganz schön zum Narren gemacht, nicht wahr? Trotzdem," er nimmt Luzelins Hände in die seinen und schaut ihr tief in die Augen. "bereue ich keines der Worte, die ich gestern gesagt habe."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 29.01.2014 14:02

Luzelin erwidert den Blick und errötet nun vollends. "Ich auch nicht.. also ich bereuhe deine Worte nicht.. ich äh meine meine..ach ich bin einfach nur so froh" sagt sie und umarmt Helmjew ganz fest.

Josold räuspert sich und grinst Falk an.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 123
Beiträge: 7318
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Zyrrashijn » 29.01.2014 14:17

Helmjew zögert zunächst, dann erwidert er die Umarmung. Einen Moment lang lässt er sich treiben, genießt das Gefühl von Wärme und Nähe. Dann wird ihm bewusst, dass sie ja nicht alleine sind und er löst sich von Luzelin. "Glaubst du, dein Vater wird zornig mit mir sein? Ich meine, ich habe ihn gestern ziemlich angefahren. Das hätte ich nicht tun sollen."
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 292
Beiträge: 13878
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: Zuflucht im Schneesturm

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 29.01.2014 14:28

Luzelin streicht sich verlegen über ihr Kleid als sie sich voneinander lösen “Mein Vater ist ja nicht ganz unschuldig daran. Sicher hat er sich auch darüber geärgert das er beim Schwindeln ertappt worden ist. Mutter redet schon die ganze Zeit mit ihm und noch habe ich kein Brüllen gehört, ich denke also das wird schon werden. Vielleicht entschuldigst du dich einfach für die Form deiner Worte..“ schlägt Luzelin vor, vor allem auch weil mutmaßt das Helmjew sich gerne entschuldigen würde.

Antworten