Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

[westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklop

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 01.09.2014 20:33

Sehr gut. Thorwaler scheinen ehrbare Menschen zu sein, findet Rocortos lobende Worte und schaut dann abwartend zu den anderen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 02.09.2014 10:30

"Ich hatte es schon erwähnt und werde diesbezüglich mein Wort halten! Ja, wir als Einheimische kennen uns ganz gut aus." und blickt schmunzelnd in Richtung Aglaya.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 03.09.2014 14:13

Das wohl! Bekräftigt Fjore Rocortos Lobende Worte stolz, während Wulfgard wieder ein wenig schmunzeln muss, einen weiteren tiefen Zug genießt dabei. Da kommt man nur her um was abzugeben, beziehungsweise abzuholen und dann so was. Die nächste Zeit wirst du also nicht so alleine wie gedacht reisen Rocortos. Ich freu mich schon drauf. Meint der Rotschopf gut gelaunt, muss dann unvermittelt auflachen und schüttelt dabei den Kopf. Das erinnert mich an einen Bekannten von mir, der hat die seltsame Angewohnheit sich immer wieder merkwürdige Freundschaften anzulachen. Sagt er zu keinem bestimmten der Anwesenden, erklärt einfach nur seine Reaktion darauf.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 03.09.2014 21:35

Merkwürdig? Wie merkwürdig? Merwürdiger als ich?, fragt Rocortos neugierig nach.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 04.09.2014 16:56

Manchmal schon. Erwidert Wulfgard amüsiert, muss dabei dann doch wieder was grinsen, überlegt dann doch ein paar Momente wie er es ausdrücken soll, zuckt dann mit den Schultern. Aber das ist ja auch egal, ich hab einfach nur laut gedacht. Hier geht es um uns, nicht um irgendwelche andere. Wobei er mit "uns" alle Anwesenden einschließt, also auch Rocortos.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 05.09.2014 10:02

"An welche Götter glaubst du? Oder betest du sogar zu einem bestimmt Gott?" fragt ihn Mileas direkt und mustert den Minotaurus.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 05.09.2014 20:25

Rocortos überlegt eine Weile. Glauben? An alle, die ich kenne. Ich weiß, sie haben Macht. Beten? Keiner. Dazu kenne ich viele Götter nicht gut genug. Und zu einem Orkgott möchte ich nicht beten.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 08.09.2014 14:28

Kann ja vielleicht noch werden, irgendwann. Meint Wulfgard bei Rocortos Antwort gen Mileas, wobei Fjore dabei grinsen muss, als er seinen Wasserschlauch wieder entgegen nimmt. Ich kann dir die Tage was von unserem Swafnir erzählen, das ist ein toller Gott. Bietet der Thorwaler dem Minotaurus an, lässt sich dabei auch auf einem der größeren Felsen nieder.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 08.09.2014 16:18

"Eine gute Wahl nicht den Orkgöttern zu dienen. Ich bete zu Firun, dem Gott der Jagd." antwortet Mileas Rocortos ohne ihm zu berichten das er ein Geweihter jenes Gottes ist.
"Fjore, da bin ich auch dabei wenn ihr eure Geschichten erzählt, wäret ihr damit einverstanden?" und blickt zu dem Nordmann herüber.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 08.09.2014 19:47

Firun, wiederholt Rocortos. Den Namen habe ich schon mal gehört. Aber was soll ich jagen? Ich esse Pflanzen, keine Tiere, stellt er fest und nickt dann dem Thorwaler zu. Au ja, erzähl mal etwas von Swafnir. Das klingt wie ein kräftiger Gott, wenn ein kräftiges Volk ihn anbetet.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 08.09.2014 20:47

Klar, gerne. Meint Fjore bei Mileas Bitte, grinst bei Rocorotso Worten durchaus geschmeichelt und spannt unbewusst seine Muskeln etwas mehr an. Das wohl, bei Swafnir! Er ist ein starker Gott, ein guter Gott, der für sein Volk da ist. Er hat sich meinen Vorfahren Damals offenbart, als sie vor den Goldröcken hierher gereist sind, ihnen den Weg gewiesen. Und seitdem steht er uns zur Seite........Swafnir steht für Freiheit, Gemeinschaft, Familie, Sippe........ Beginnt Fjore zu erzählen, einige der alten Geschichten aus den Liedern, wie er sich offenbart hat, als Jurga sein Volk über den Ozean führte, und auch was Swafnir für sie bedeutet, wofür er steht, die Freiheit des einzelnen unter anderem, das Swafnir gegen Sklaverei ist und mehr, ein Gott der die Wagemutigen belohnt und ihnen beisteht. Ein Gott der kämpferischen Seefahrt, abenteuerlichen Wagemut, Kraft, Mut, Glück, ein Gott des Jähzorns.
Dabei erzählt Fjore gerne, mit leidenschaftlichem Feuer als er einige Geschichten über Swafnirs Schlachten zum Besten gibt, steht dabei auch wieder auf und nutzt auch seinen Körper, seine Gestik um das ein oder andere kraftvoll zu untermalen wo nötig, erzählt dann auch irgendwann was die Swafnir-Geweihte in seiner Heimat für Funktionen haben, wie sich selbst um die "Walwütigen" unter ihnen gekümmert wird, in denen das Wesen des Swafnir umso heißer brennt als in anderen und mehr. Also, falls die anderen ihm so weit folgen. Ganz eindeutig ein sehr wichtiger Gott, zumindest für die meisten Thorwaler. Ein Gott für jeden, den jeder anrufen kann, oder beschimpfen, der ebenso wie die Swafnirgeweihten für jeden da ist, nicht nur für bestimmte Schichten der Bevölkerung. Wahrscheinlich kann sich Fjore auch deswegen so gut mit all dem identifizieren.

Da er das alles vor allem Rocorots und Mileas erzählt, spricht er diese dabei auch oft direkt an, während er am erzählen ist, als er schließlich endet, setzt er sich wieder, wischt sich etwas Schweiß von der Stirn da er sich dabei wieder mehr bewegt hat und klopft dem Minotaurus kameradschaftlich an die muskulöse Seite. Ich glaub, das reicht erstmal, was? Meint er dabei gut gelaunt, grinsend.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 09.09.2014 09:53

"Wahrhaftig gut erzählt, Fjore. Ich bin beeindruckt. Ich finde immer wieder faszinierend wie kumpelhaft ihr mit euren Göttern umgeht, ein Wesenszug der uns hier meistens fremd ist." dann klopft er seine Pfeife aus und fährt fort.
"Ach da fällt mir noch was zu ein, vorhin als ihr sagtet ihr esst nur Pflanzen. Eine Gemeinschaft braucht doch Jäger, es gibt Zeiten da wird es zuviele von einer Art geben und diese können eure Lebensgrundlage nehmen. Wichtig ist das der Ausgleich stimmt und nicht einfach nur wegen Profit oder Mordgier gejagt wird."

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 09.09.2014 16:46

Danke sehr. freut mich wenn es dir gefällt. Meint er gut gelaunt, greift dann aber auch auf was Milas anspricht, was Rocortos vorhin kurz erwähnt hat. Kaum zu glauben, bei solchen Muskeln sollte man meinen, das du dein Leben lang kaum was anderes gegessen hast als Fleisch. Meint er grinsend gen Rocortos, locker genug so das man merkt, dass er ihm das durchaus glaubt, aber es doch etwas befremdlich findet.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 09.09.2014 20:26

Freiheit, Gemeinschaft, Familie, Sippe, wiederholt Rocortos langsam. Das sind gute Dinge. Aber Seefahrt? Ich bin ein Landwesen. Ich kenne das Meer nicht, schüttelt er langsam den Kopf und schaut dann den Jäger fragend an. Jagd zum Schutz? Ich kenne nur nur Jagd für Nahrung und Jagd zum Spaß.

Schließlich trifft den Thorwaler ein beinahe schon herausfordernd zu nennender Blick aus den dunklen Kuhaugen. Und woher haben Rinderbullen ihre Muskeln, die ihr esst um selbst welche zu bekommen? Ich bediene mich direkt am Ursprung.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 09.09.2014 21:13

Swafnir ist für alle da, auch für die wenigen von uns die nicht zur See fahren. Und wenn wir zu den anderen Inseln fahren, lernst du die see schon kennen. Meint Fjore zuversichtlich.

Den beinahe schon herausfordernd zu nennenden, dunklen blick der Kuhaugen erwidert Fjore dann auch ,ohne mit der Wimper zu zucken. Hey, kann ja sein, das Rinderbullen auch stark sind, aber das ist eben doch was anderes als so ein staatlicher Kerl wie du. Die meisten die ich kenne, die solche Muskeln haben, essen eben Fleisch. Deswegen ist das schon etwas ungewohnt für mich. Gibt Fjore zurück, ohne dabei irgendwie eingeschüchtert zu wirken, muss dann sogar wieder was grinsen. Kann ich mal anfassen? Kann ja sein das deine Muskeln durch das Fell größer und eindrucksvoller wirken, als sie darunter sind. Fragt er, scheint es jetzt wirklich wissen zu wollen. Kann ja gut sein, dass das bei euch anders ist als bei uns. Aber ohne Fleisch wär ich sicher nicht so stark geworden wie ich bin. Nun, Berührungängste scheint er zumindest keine mehr zu kennen. Wär ja auch blöd, solche zu haben und dann gemeinsam zu reisen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 09.09.2014 21:23

Von mir aus, meint Rocortos und hält demonstrativ seinen Oberarm hin. Meine Muskeln kommen jedenfalls von Kampf und harter Arbeit. Das Essen ist nur dafür da, dass der Hunger aufhört.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 09.09.2014 21:31

Also steht Fjore auf, tritt nahe an Rocortos heran und greift nach Rocortos Arm, fährt über den Unterarm höher und greift dann auch ordentlich zu, um die Muskeln in Rocortos Oberarm zu testen, pfeift dabei anerkennend, als er auch kurz zur Schulter höher tastet. Meine Güte! Beeindruckend! Du brauchst wirklich kein Fleisch. Gesteht er schließlich ein. Nun, wirkt auch nicht so als würde es Fjore stören, dass es ist wie es ist. Und das alles ohne Fleisch. meint er beeindruckt, drückt probeweise noch einmal zu. Aber Essen nur damit der Hunger verschwindet? Essen und Trinken sollte Spaß machen und Genuss sein wenn möglich, es gibt so viele gute Sachen, das solltest du unbedingt auch probieren, gutes Essen. Gibt es auch ohne Fleisch. Rät der Thorwaler dem Minotaurus.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 10.09.2014 09:39

"Ja, Jagd kann auch schützen!" antwortet Mileas kurz zu der in den Raum geworfenen Frage.
Dann lächelt er leicht, als er die Szene zwischen dem Nordmann und dem Minotaurus beobachtet.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 13.09.2014 13:43

Rocortos lässt den Thorwaler in Ruhe gewähren, während er über die Worte der beiden nachdenkt. Ich habe gelernt, Kampf kann schützen, gibt er dem einen zurück und Genuss? Ich weiß, es gibt Wurzeln, Gräser, Blätter und Beeren, die schmecken besser als andere. Aber was ist Genuss? Oder ist so etwas wie Vanille rauchen Genuss?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 13.09.2014 14:29

[album][/album]Bei der Frage, was Genuss ist, muss der Thorwaler doch kurz überlegen, ehe er eine wie er hofft gute Antwort gefunden hat. Nun...Genuss ist es, wenn dir etwas schmeckt, oder du etwas gerne tust, es dir Spaß macht. Was du gerne machst. Genau wie die vanille im Tabak rauchen, das kann auch Genuss sein, da hast du Recht. Oder gutes Essen, etwas das man gerne ist, das einem schmeckt, oder auch Alkohol, der ist für viele auch Genuss. Du isst doch auch gekochte, gebackene oder gebratene Dinge oder? Da kann man auch ohne Fleisch viele leckere Dinge draus machen.
Oder Sex, Sex sollte auch Genuss sein und Spaß machen.
Fügt er zum Schluss noch an, das dürfte doch etwas sein, das Rocortos kennt, mit dem er es hoffentlich begreiflicher machen kann.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.09.2014 12:44

Genuss ist Spaß. Essen kann Spaß machen, wiederholt Rocortos und nickt. Das verstehe ich. Aber dafür braucht man das richtige Essen. Und bei dem anderen den richtigen Partner.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3362
Registriert: 02.02.2010 21:42
Wohnort: München

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 21.09.2014 12:49

Da habt ihr beide Recht pflichtet Aglaya Fjore und Rocortos bei, während sie sich innerlich etwas amüsiert, welche Themen schon besprochen werdne.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 21.09.2014 13:19

Genau, sehr gut. Meint der blonde Thorwaler zufrieden, als Rocortos bestätigt dass er es versteht. Bei der Einschränkung des Minotaurus , welcher dieser danach macht, lacht der Nordmann auf, nickt aber schließlich zustimmend und grinst dabei. Stimmt, nicht jedes essen ist gut, ich hab auch schon Dinge gegessen die nicht so gut waren oder mir nicht geschmeckt haben, einfach weil ich Hunger hatte. Aber anders ist es besser. Erzählt er, knufft den Größeren dann mit dem Ellbogen kameradschaftlich in die Seite. Und was das andere angeht, dürftest du vielen zu groß sein, viele laufen ja schon weg wenn sie mich sehen, mit so was Stattlichen wie dir oder mir können eben nicht viele umgehen. Und wenn doch muss ja auch die Chemie stimmen. So groß zu sein hat eben auch Nachteile. Meint er, so als wäre Rocortos auch nur ein Mensch wie er, ein ziemlich großer eben.

Dann schaut er auch zu der Zyklopäerin, nickt ihr zu. das Leben ist oft eben komplizierter, als uns lieb ist. Nicht wahr? Aber gerade das macht ja den reiz aus. besser als wenn es langweilig wäre.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.09.2014 19:20

Meinst du, die haben nur Angst vor meiner Größe?, stutzt Rocortos. Die stört nicht, dass ich ein anderes Wesen bin? Du bist immerhin ein Mensch.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 22.09.2014 20:02

Bei der Frage, dem Stutzen Rocortos überlegt Fjore kurz, zuckt dann jedoch mit den Schultern und lacht auf. Stimmt ja. Gut, da haben sicher einige ein Problem mit. hab wohl doch zu viel Zeit im Güldenland verbracht. Da gewöhnt man sich irgendwann dran, wenn ein paar der Reisegefährten Hufe, Hörner, Raubtiergebisse, Löwenmähnen oder sonst was haben. Ist doch interessant, wenn wir nicht alle gleich aussehen, hat auch seinen Reiz.
Gesteht er ein, nimmt das allerdings recht locker wo andere schon mit weniger überfordert wären. Aber das stört sicher nicht alle, du bist eben wie du bist. Du hättest mal sehen sollen wie verschreckt Aglaya war als sie mich vorhin gesehen hat, ebenso wie bei deinem Anblick. Und jetzt unterhalten wir uns alle hier gut. Also ja, gibt auch sicher welche die es nicht stört das du exotischer bist. Wenn das nicht beweist, das eben nicht alle Probleme damit haben das Rocortos ein anderes Wesen ist. Gut, ist jetzt auf das "Zwischenmenschliche" nicht so aussagekräftig, aber zumindest etwas.

Dabei wischt der Thorwaler sich erneut Schweiß von der Stirn und inzwischen tropft sogar sein Hemd etwas, so dass er dann einfach mal die Verschnürung lockert und es sich über den Kopf zieht. Immerhin sind ja auch Rocortos und Mileas oben ohne, also abgesehen von Rocorots Weste.
Dabei ziehen sich einige kunstvolle und bunte Tätowierungen über die sich bewegenden Muskeln des Rückens und der Brust, des Bauches und auch die Oberarme, welche zuvor nur in Ansätzen zu erkennen waren.
Das Hemd legt er dann leicht zusammen und wringt es kraftvoll aus, was seine Muskeln erneut tanzen lässt, und Schweiß aus dem Stoff quellen und zu Boden laufen.
Zuletzt geändert von Farmelon am 23.09.2014 13:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Lokwai » 23.09.2014 09:46

"Mach ihm keine falsche Hoffnung." erwidert Mileas plötzlich. "Rocortos, vor nicht gerade mal ein, zwei Monden wurden viele Bewohner Zeuge von unglaublicher Brutalität die von Orks und einem Minotauren ausgingen." seine Augen funkeln leicht, ein Zeichen der Erinnerung an diese schrecklichen Bildern. "Die Bürger würden nicht unterscheiden zwischen gutem Minotauren und bösem Minotauren!" dann blickt er Aglaya an, weiss er doch wie stark sie unter dem Geschehene litt. Nach kurzer Zeit wendet er sich dem Minotauren wieder zu "Frei bist du eventuell nur auf euer Insel und auch dort gibt es bestimmt Rivalitäten und du wärst trotzdem auch ein Fremder und müsstest dich erstmal durchsetzen ... hmm ... das Güldenland, eine Passage auf einem Hochseeschiff können wir uns leider auch abschminken, die Seefahrer sind voller Aberglaube und du wärst schnell an allem schuld, am besten wir fänden einen Feenpfad nach dem Land von dem der Nordmann erzählte. Es tut mir leid so offen zu sprechen, aber zwischen den Menschen wirst du es schwer haben, meide sie!" dann verstummt er und blickt dem Minotauren in die Augen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 23.09.2014 20:36

Es braucht dir nicht leid tun, wenn du die Wahrheit sprichst, entgegnet der Minotaurus mit ruhiger Stimme und einem ebensolchen Blick. Ich weiß, dass Menschen wie ihr Ausnahmen seid.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 27004
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Farmelon » 23.09.2014 20:43

Das wusste ich nicht. Gesteht der Thorwaler ein, als Mileas erklärt was gewesen ist, was passiert ist und wirkt dann kurz doch etwas bedrückt, grinst kurz darauf bei der Idee des Feenpfades ins Güldenland jedoch wieder. Aber es gibt sicher mehr als nur uns als Ausnahmen, das ist doch was. Versucht er das Positive an dem zu sehen was der Minotaurus dann meint. Schaun wir erst einmal, dass wir dich zu den anderen Minotauren bekommen. Und zur Not, der Vater von dem Klugscheißer hier ist ein mächtiger Magier, der wird doch sicher Wege kennen die ohne Schiffe auskommen. Den müssen wir dann nur überredet bekommen.
Dabei wringt er sein Hemd auch noch einmal etwas und legt es dann auf einem der größeren Steine aus, damit es trocknen kann. bei der Hitze dürfte das auch ziemlich schnell gehen. Und so lange wir gemeinsam unterwegs sind müssen die, die dir was tun wollen auch erst einmal mit an mir vorbei. Verspricht Fjore Rocortos dabei.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 3362
Registriert: 02.02.2010 21:42
Wohnort: München

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 25.09.2014 10:58

Als Mileas wieder von den Schrecknissen der Orks und Minotauren spricht, bekommt die junge Zyklopäerin einen sehr traurigen Blick, fängt sich aber wieder Ja, es ist leider so, Rocortos. Du solltest hier auf den Inseln die Menschen meiden.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [westliches Pailos] Die Höhle im Gebirge, Zors der Zyklo

Beitrag von Nicolo Bosvani » 25.09.2014 18:00

Das werde ich, nickt Rocortos zu ihren Worten und blickt dann zu dem Thorwaler. Ja, das ist unser Plan. Und du meinst, der Magier kennt einen Weg? Dann muss der Magier sehr mächtig sein.

Antworten