Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

[Weiden] Wilde Wasser

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 02.01.2015 17:21

Ilcoron

Ilcoron schließt auf, als Finglang beginnt schneller durch den Schnee zu stapfen. Ja, wahrscheinlich hat er seine Rüstung zu oft poliert. Vielleicht ist er ja noch da wenn wir ankommen.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 02.01.2015 17:22

Wehrhof

Schnee spritzt auf, als der Ritter sein Ross im Wehrhof zum Stehen bringt. Wer von euch ist Nolle? ruft er und begibt sich dann, sofern dieser sich zu Erkennen gibt, zu ihm: Es sind Leute und Vieh auf einer Anhöhe vom Wasser eingeschlossen. Ihro Gnaden bat mich, euch zu bitten, etwas zu fertigen, was uns dabei helfen könnte, sie heil über den Fluss zu bringen. erstattet er Bericht.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 12486
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Nicolo Bosvani » 02.01.2015 19:12

Wehrhof

Als der Ritter vor Ihnen anhält, deutet der hünenhafte Barbar auf den Kleinwüchsigen Mann.

Munel
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 79
Registriert: 12.12.2014 08:31

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Munel » 02.01.2015 21:06

Wehrhof

Als Edil den Ritter strahlenden erblickt klapt ihm erstmal die Kinnlade herunter, sojemanden hatte er hier nun wirklich nicht erwartet. Er starrt des Ritter noch einige sekunden an, dann fällt ihm wieder ein was der Ritter gefragt hatte und antwortet

"Der kleine Meistertechnikus hier ist ist Nolle, Hoher Herr."

Erst dann fällt ihm auf dass Hrolfgar viel schneller geantwortet hat und er zieht den Kopf ein.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 13891
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 02.01.2015 23:54

Wehrburg

“Ja genau, ich bin Nolle euer Wohlgeboren“ meldet sich dieser und tritt aus dem Schatten von Hrolfgar hervor. Und offenbar hatte er doch irgendwo einen Hauch Manieren versteckt. “Was braucht Hadu? Ein Boot? Ich kann doch nicht zaubern, also sowas..“ schimpft er und kratzt sich verlegen am Kopf als er an Adrean vorbeischaut und ein Bestürztes Gesicht macht “Finglang! Ach du je“

Da ist die riesenhafte Magd schon an ihm vorbei und rennt durch den Schnee auf den eingemummelten Jungen mit den roten Haaren und den Segelohren zu und nimmt ihn auf den Arm als wär er ein kleines Kind, um ihn dann zum Wehrtempel zu tragen. Kurz streichelt sie Ilcoron über den Kopf und lächelt ihn an.

Dorfbewohner

Es geht nur langsam voran, die alten Leute kommen in der Kälte kaum voran. Hadumaid spricht allen Mut zu soweit es geht. Dann macht sie kurz eine Pause und gesellt sich zu Vilia “Ich verstehe das einfach nicht, wie kann der Fluss soviel Wasser führen.. selbst zur Schneeschmelze kommt er nicht bis hierhin..“

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 03.01.2015 00:43

Wehrburg

Adrean beobachtet die kleine Szene und kurz geht ein Lächeln über sein Gesicht, das einmal nicht selbstverliebt wirkt. Dann aber wendet er sich wieder Nolle zu: Tja, ich kann leider auch nicht zaubern ... woraufhin ihm ein Geistesblitz kommt und er sich dem Elfen zuwendet: Aber ihr, Herr Elf …. könntet ihr nicht euer … mandra dazu nutzen, die Dorfbewohner über den Fluss zu bringen?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 03.01.2015 01:25

Wehrburg

Kur wirkt der Elf etwas irritiert, als die Magd ihn streichelt, nickt dann jedoch leicht und lächelt, überlässt ihm den Jungen der in seinen dicken und hochwertigen Elfenbauschmantel gewickelt ist. Als diese dann mit dem jungen verschwindet schüttelt er sich leicht, klopft sich Eis und Schnee von der Hose und öffnet sich dann die Stiefel um diese auszuziehen.
Sofort als er aus diesen schlüpft dampft es, das Flusswasser muss raus. Mit etwas Schnee trocknet er seine Füße, kippt die Stiefel dann so dass ebenso dampfendes Wasser daraus heraus in den Schnee läuft, schüttelt sie aus m so viel wie möglich zu entfernen. Als dann der Strahleritter sich an ihn wendet, schaut er auf. Bist du ein Feenritter? Fragt er, als er noch einmal kurz die geradezu strahlende Gestalt des Ritters betrachtet, zuckt dann aber mit den Schultern, legt den Kopf schräg während er den Ritter betrachtet. Vielleicht. Das kommt darauf an wie schnell es gehen muss und ob der Fluss es zulässt. Das hier ist nicht normal. Meint er dann, wirkt zumindest ein wenig ratlos dabei, da dies hier eben anders ist als es sein sollte.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 03.01.2015 01:46

Wehrhof

Vielleicht … entgegnet der Ritter mit einem Lächeln auf die Frage des Elfen, dann weitaus nüchterner Ich denke, es sollte schon schnell gehen. Also, nach menschlichen Maßstäben schnell … und ob der Fluss es zulässt, keine Ahnung. Aber wie wäre es, wenn du dich zum Ort des Geschehens begibst und dich selbst von der Lage überzeugst?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 03.01.2015 01:56

Wehrhof

Der Elf überlegt kurz, wirklich nur kurz, nickt dann zustimmend. Ja, ich werde mir das mal ansehen. Vielleicht kann ich helfen. Bejaht er die Frage des Ritters, wischt seine Stiefel dabei noch mit Schnee aus, klopft sie kräftig aus, holt noch ein Tuch hervor und nachdem Stiefel und Füße so trocken wie gerade möglich sind schlüpft er wieder hinein um sie zuzubinden.

Munel
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 79
Registriert: 12.12.2014 08:31

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Munel » 03.01.2015 08:21

Wehrhof

Als Edil den Jungen sieht wird er ganz bleich.

"Was ist denn mit dem Passiert? Warum ist der so nass? Und das bei der Kälte."

Als Irmi mit dem Jungen an ihm vorbei zu wehrtempel läuft meint er kurz "Entschuldigt mich bitte die hohen Herren" und folgt ihr hinein "Bring ihn schnell zum Feuer Irmi."

simia
Posts in diesem Topic: 43
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von simia » 03.01.2015 08:52

Dorfbewohner:

Vilia hilft mit, wo sie kann. Sofern es die Leute zulassen trägt oder zieht sie Kinder, um die Erwachsenen zu entlasten. Auch ihr eigenes Pferd stellt sie für Kinder zu Verfügung. Auf dem großen Pferderücken passen drei bis vier Kinder drauf. Als sich die Geweihte zu ihr gesellt meint sie: "Dem sollte man mal auf den Grund gehen, zuerst bringen wir aber die Leute in Sicherheit und retten noch die Eingeschlossenen."

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 03.01.2015 13:59

Wehrhof

Adrean wendet sich wieder an Nolle: Also, könnt ihr da irgendwas basteln? Und kann ich irgendwie helfen. Ansonsten würde ich wieder zurück und den anderen helfen

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 12486
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Nicolo Bosvani » 03.01.2015 19:15

Wehrhof

Hrolfgar grinst breit, als Ilcoron gestreichelt wird und tritt zu dem Elfen. Ich komme dann auch mit. Das klingt wirklich alles nicht gut und da wird sicher mehr Hilfe nötig sein als hier.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 03.01.2015 20:15

Wehrhof

Instinktiv lehnt der Elf sich ein wenig an Hrolf, während er mit seinen Füßen und Stiefeln beschäftigt ist. Du hilfst mir schon alleine durch deine bloße Anwesenheit iama, danke. Lächelt er, schaut dabei kurz auf und ihm in die Augen, als er sich dann schließlich kurz darauf aufrichtet, alles fertig. Dann wendet er sich auch an Nolle und den Ritter. Hrolfgar kommt mit, wenn nötig kann er mit anpacken und helfen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 13891
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 03.01.2015 22:42

Am Tor

Man konnte eine Ahnung bekommen wie Nolle seine vielleicht einstige Haarpracht verloren hatte, denn jetzt rauft er sich den Kopf.. “Bauen.. bauen.. Boot.. nein, Floss.. hmm...ah! Nein.. oder.. also gut ich hab vielleicht eine Idee. Eine starke Hand könnte ich gebrauchen, die anderen können Hadu helfen oder.. ne wenn die alle hierherkommen müssen wir den Ofen im Tempel anheizen.. ahh wieso hab ich nur zwei Hände?“ flucht der kleine Mann. “Den Ofen übernehme ich“ erklärt Wolfhelm und sich damit gleichzeitig bereit seinen Posten zu verlassen. Hinkend stapft er los. Irmi und Edil sind eh schon weg

Speisesaal

Irmi hat den Akoluten auf eine der Sitzbänke nah am Feuer gelegt und schaut Edil erwartungsvoll an. Sie zeigt fragend auf den den Teekessel.


Dorfbewohner

Viele Kleidungsstücke sind unten Nass und die Leute frieren, außerdem haben sie Angst, aber keiner gerät in Panik, die Leute haben schlimmere Zeiten überstanden.
Hadumaid hat den Besitzer des Ochsne überreden können das Tier erstmal am Fuße des Hügels zu lassen, vielleicht würde man es noch brauchen um die Leute von der Insel zu holen.. zumindest war das ihr Argument. Das schwere Tier den nun wirklich glatten Weg hinaufzubekommen würde ein Kraftakt werden. Erstmal mussten die anderen ins warme. Wenigstens die Esel hatten sich als sehr trittsicher erwiesen. Blana ist umringt von Kindern die darauf bestehen das die anderen jetzt aber wirklich schon sehr lange draufsaßen und sie jetzt dran wären, während von oben lautstark verneint wird.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 03.01.2015 23:01

Wehrhof

Zum Handwerker degradiert …. und das bei meinen Handwerkskünsten… Äh ja, ich fürchte, Ingerimm hat mich nicht gerade reich mit seinen Gaben beschenkt …. vielleicht ist es daher besser, wenn ich statt Hrolfgar wieder zurück reite. Donner wird da sicherlich auch von Nutzen sein.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 03.01.2015 23:29

Am Tor

Als Nolle sich regelrecht überschlägt, jedenfalls in Gedanken, und die imaginären Haare rauft wirkt der Elf kurzzeitig doch etwas irritiert. Und die Erwähnung des Handwerksgottes sorgt nicht gerade dafür, dass es besser wird.
Schließlich schiebt er aber einfach alles bei Seite, schaut dann auch zu dem Gjalsker. Einigt ihr beide euch, ich mach mich auf den Weg. Je breiter das Wasser d desto weniger kann ich machen.
Erklärt er, macht sich dann auch rasch wieder auf den Weg, nachdem er auch die Schneeschuhe wieder umgebunden hat und seine Ausrüstung bei sich. Auch hier dürfte es ja ein Leichtes ein den Spuren einfach zu folgen.

Munel
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 79
Registriert: 12.12.2014 08:31

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Munel » 04.01.2015 07:31

Speisesaal

Edil greift in seinen Rucksack den er an der Wand des Speisesaals abgestellt hatte und zieht eine dicke Wolldecke hervor, dann holt er einen Becher vol Tee

"Am besten du ziehst ihm die nassen Sachen aus" mein Edil wärend er mit einem Becher Tee und der Decke zu Irmi kommt.

simia
Posts in diesem Topic: 43
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von simia » 04.01.2015 14:26

Dorfbewohner:

Vilia lächelt zufrieden, als sich die Kinder sogar um Blanca "streiten". "Keiner kommt zu kurz, wenn wir erst einmal im Tempel sind, hat Blanca sicher nichts gegen ein paar extra Reitstunden", meint sie freundlich. Irgendwie erinnerten sie die Kinder an ihre eigene Kindheit. Sie konnte auch nie genug von Reiten bekommen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 12486
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Nicolo Bosvani » 04.01.2015 14:58

Am Tor

Ich bin auch ein Krieger und kein Handwerker, kenne mich nur ein bißchen mit Leder aus, aber wenn eine starke Hand gebraucht wird, davon hätte ich zwei, antwortet Hrolfgar.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 13891
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 04.01.2015 21:47

Speisesaal

Irmi errötet und schüttelt den Kopf.

Tor

"Ich hab da zwei große leere Fässer, die hab ich erst vor zwei Wochen geflickt, aber aus denen könnten wir was basteln, die sind aber wirklich schwer" erklärt Nolle.

Dorfbewohner und hin Eilende.

Die Dorfbewohner kommen nicht sonderlich schnell voran, aber die Strecke ist ja auch nicht sonderlich weit. Nicht für ein Pferd oder einen leichtfüßigen Elfen.

Auf der Tralloper Riesin sitzen drei Glückliche Kinder die den Trupp anführen dürfen und die nach und nach auf Adreans Pferd zeigen als er näher kommt.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 04.01.2015 23:29

Dorfbewohner und hin Eilende.

Als sie ankommen sucht Ilcoron bekannte Gesichter, also Wohlgeboren oder die Geweihte. Der Ritter hat gesagt die Dorfbewohner sind von Wasser eingeschlossen. Habt ihr sie schon gerettet, oder gibt es noch mehr? Fragt er.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 13891
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 04.01.2015 23:32

Dorfbewohner

Hadumaid ist weiter hinten im Zug und redet mit den Leuten. Vilia läuft vorne bei ihrem Pferd, sie dürfte die erste sein auf die Ilcoron trifft.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 04.01.2015 23:34

Dorfbewohner

Dann fragt der Elf natürlich Vilia, die Wohlgeboren genannt werden will.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 05.01.2015 00:11

Dorfbewohner

Adrean, der dann wohl den Elf begleitet und Donner mit sich geführt hat, nickt Vilia kurz zu und sieht dann, ob es noch mehr Kinder oder Schwache gibt, die besser auf einem Pferderücken aufgehoben sind, als zu Fuß durch den Schnee stapfen zu müssen.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 83
Beiträge: 13891
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 05.01.2015 00:41

Dorfbewohner

Kinder gibt es genug, vor allem freiwillige. Es gibt einige Ältere, ein alter Mann sitzt auf einem der Esel und wird festgehalten. Die anderen älteren beißen die Zähne zusammen.. sie sind es gewohnt ihre eigenen Nöte zurückzustellen. Die gebrechlichste selbst laufende Frau lehnt frei herraus ab.. wenn sie nicht mehr laufen könnte könnte man sie auch gleich begraben, und die Kinder sehen so glücklich aus auf dem Pferd... dafür das ihr Dorf gerade überflutet wurde.

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 13965
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Lanzelind » 05.01.2015 01:08

Dorfbewohner

Adrean lässt sich auch nur kurz auf irgendwelche Diskussionen ein, versucht zwar, etwa die Frau doch noch zu überzeugen, hat letztendlich aber doch Respekt vor ihrem Stolz. Also setzt er ein paar der kleineren Kinder auf Donners Rücken und drückt die Zügel einem älteren Mädchen in die Hand: Hier, keine Angst, er ist ganz lieb … bring sie sicher nach Hause, das kannst du doch, oder?

Munel
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 79
Registriert: 12.12.2014 08:31

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Munel » 05.01.2015 08:00

Speisesaal

"In manchen Situationen darf man sich nicht um Schicklichkeit sorgen, das habe ich schon ganz am Anfang gelernt, aber wenn du mir das hier abnimmst dann kümmere ich mich darum."

Damit drückt er ihr freundlich lächelnd die Decke und den Tee in die Hand und macht sich daran dem Jungen die nassen Kleider aus zu ziehen.

simia
Posts in diesem Topic: 43
Beiträge: 3675
Registriert: 05.09.2013 09:07

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von simia » 05.01.2015 08:20

Dorfbewohner:

Genau zur rechten Zeit. "Ja da hinten auf dem Hügel sind ein paar Dorfbewohner vom Wasser eingeschlossen. Wir müssen zusehen, dass wir sie da wegbekommen", antwortet Vilia dem Elfen und zeigt in die Richtung des Hügels. "Ohne Boot oder etwas schwimmbarem wird das aber kaum gelingen."

Dann wirft sie einen Blick rüber zu Adrean. Sie kann immer noch nicht glauben, dass er vollkommen sauber und strahlend ist. Er sieht so... gut aus.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 80
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Weiden] Wilde Wasser

Beitrag von Farmelon » 05.01.2015 09:16

Dorfbewohner

Der Elf nickt leicht bei dem was Wohlgeboren erzählt. Ich seh mal nach, ob ich da was machen kann. Verspricht Ilcoron, schaut gen besagtem Hügel und setzt sich dann dorthin in Bewegung, grüßt die Dorfbewohner welche Mitglieder des Zugs sind freundlich.

Antworten