Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

[Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Antworten
Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 13.04.2015 18:55

Anklopfen... welche eine fantastische Idee! Mir scheint dieser Herr ist genau die Person die ich bisher vergeblich gesucht habe... Dabei lauscht er den beiden neugierig Ich habe bereits alle meine Ideen und guten, sowie auch fragwürdigen, Kontakte um Rat gebeten, aber wir kamen noch zu keinem Ergebnis. Wir haben vielleicht einen der besten Seefahrer in diesen und anderen Gewässern, jemand der schon ins Güldenland und wieder zurück gereist ist, jemand der ein Schiff und seine Besatzung aus einem Mahlstom retten konnte... wobei er gen des Commodore nickt ...und dennoch saufen unsere Schiffe ab! Ich habe einen sehr eng befreundeten Magus, ein wahrer Meister der Magica Moventia, gebeten mir zu helfen und auch er bezahlte wohl seinen Versuch mit einem Absturz und seinem Tod. Ich habe Freunde anderer Traditionen befragt, aber auch das alte Wissen der Druiden und Kristallomanten, sowie auch das legendäre Wissen der Elfen fand keine Lösung. Ich habe mit unzähligen Feenwesen und doppelt so vielen Kobolden gesprochen und wahrlich kostbare Stunden meines Lebens geopfert... ohne nennenswerten Erfolg. Ein Rat von den hohen Schamanen wurde mir bisher versagt... meint er durchaus etwas vorwurfsvoll, wenn auch nicht persönlich gegen Anakena gerichtet ... und eine letzte mögliche Option erscheint mir zu riskant.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 13.04.2015 19:20

Grfragt habt ihr die Insel selber aber nicht, diejenigen die da leben und existieren, oder das mächtige Wasserelementar, oder? Hakt Larik ein, schmunzelt dann sogar leicht. Also ich hätte ja eines der Feenwesen mit dem ihr gesprochen habt darum gebeten der Insel mal einen Besuch abzustatten, und um Audienz oder einen Abgesandten gebeten. Falls das was ihr dort vermutet wirklich dort existiert müsste das doch möglich sein. Oder zumindest um eine Antwort auf die Frage, falls es ein Feenwesen gibt das bereitwillig mit Euch zusammenzuarbeiten und über die Möglichkeiten dazu verfügen könnte. Bringt der Junker dann eine doch ziemlich unorthodoxe Möglichkeit auf den Tisch, bei der viele sicherlich die Nase rümpfen würden, sich auf so etwas herabzulassen, oder überhaupt an so etwas zu denken, wo es doch so viele anderen Möglichkeiten gäbe. Das geht natürlich wirklich nur, falls ihr nicht einer von diesen schrecklichen Magiern wärt, vor denen sich solche Wesen zu Recht verbergen.

Dabei betrachtet er seinen Gastgeber aber auch durchaus aufmerksam, mit einem Funken Neugierde. Was wäre diese letzte Option?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 14.04.2015 10:30

Anakenas Wehmut rührt von ihrem Fernweh her kann Larik erfahren.

Sie hört dem Hausherren zu und ist schier verblüfft von den ganzen Optionen und Möglichkeiten die ihm zur Verfügungen stehen und standen.
"Elfen, Kobolde, Magier, erfahrene Seebären und mehr habt ihr schon gefragt oder eingesetzt, sollte man nicht lieber ehrfürchtig sein, sobald man erkennt das es keinen Weg gibt? Eure Obsession könnte euch zu Schritten verleiten die wirklich gefährlich sind." und läßt damit offen was sie meint.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 14.04.2015 11:20

Etwas resigniert muss Xhindan ergänzen Auch eine gute Freundin von mir, eine treue Weggefährtin fiel dem Versuch die Insel zu erkunden zum Opfer... er wirkt als würde dieser Verlust ihn mehr schmerzen als alles andereUnd sie war eine Ladifaahri, sie hätte den Kontakt herstellen können. Er denkt kurz nach und ergänzt dann Ein weiterer Versuch wäre eine Reise durch die Anderswelt, das Einheitsgrau, den Limbus... und dann versuchen diese Nichtwelt zu verlassen wenn man nahe Setokan ist... er scheint selbst nicht so ganz daran zu glauben und wirklich gute Menschenkenner merken, dass da noch etwas ist, was er nicht verraten will bisher.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 14.04.2015 11:26

"Wo ist da der Unterschied zu eurem Freund dem Bewegungsmagier? Die Insel soll nicht betreten werden also warum soll das mit diesem Limbus klappen?" fragt Anakena platt.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 14.04.2015 11:49

Diesmal wirkt er wirklich etwas betroffen, als Xhindan ergänzt. Das tut mir Leid. Erwidert er, leicht bedrückt über diesen Verlust, als Anakena dann das Wort ergreift nickt er zustimmend. Wenn schon die Zugänge durch anderen Feenwelten, oder die Möglichkeit von hier dorthin zu gelangen verschlossen sind, wird es da sicherlich auch Probleme geben. Vom Limbus habe ich schon gehört.
Dabei betrachtet er ihn auch wieder etwas. Der Schmerz ist echt, der Verlust der Ladifaahri. Freunde zu verlieren ist nie leicht. Aber er verbirgt auch noch etwas.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 17.04.2015 08:58

Ich weiß nicht ob es klappen wird, oder ob es klappen kann, aber es erscheint mir eine der wenigen letzten Möglichkeiten?! wobei er selbst unsicher die anderen anschaut Oder habt ihr eine bessere Idee?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 17.04.2015 09:11

"Man sollt erst einmal rausfinden, ob es überhaupt eine Tabuzone gibt? Wenn ja, bekommt ihr eh keinen Utulu oder Mohaha auch nur in die Nähe der Insel. Ansonsten bin ich recht sprachlos, bis auf die Idee mit einem Schamanen meines Volkes darüber zu sprechen." schlägt sie vor.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 17.04.2015 09:21

Bei seiner Frage ist larik doch kurz etwas irritiert, nickt dann bei Anakenas Vorschlag. Oder, wie schon erwähnt anklopfen. Holt euch doch einen dieser Elementarmagier die Elementarwesen herbeirufen können, wenn man schon nicht das Wasserlementar selber rufen kann, so doch ein anderes das eine Botschaft übebrringen könnte.
Schlägt er vor, trinkt erst einmal einen weiteren Schluck, ehe er etwas behutsamer fortfährt. Eine andere Idee hängt davon ab, wie die Feenwesen hier auf der Insel, an dem ort den ihr mir zeigen werdet auf mich reagieren. Und was sie über Euch sagen. Eventuell kenne ich da jemanden, der eine Idee hat, aber selbst wenn ich sie erreichen kann ist nicht gesagt dass sie uns hilft. Und ihr werdet euch vor Ihr rechtfertigen müssen, warum ihr nach Setokan wollt. Erklärt er vorsichtig, absichtlich noch etwas wage gehalten. Wenn es hier wirklich Übergänge gibt, kann ich vielleicht jemanden bitten Gwyndala zu rufen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 17.04.2015 09:37

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass niemand zuvor auf die Idee kam ein Elemtargeist zu beschwören und diesen vorzuschicken?" wirft Anakena ein. "Aber weiss das schon?" lächelt sie dann Larik an.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 17.04.2015 09:57

Er zuckt leicht mit den Schultern, schenkt ihr dabei ein Lächeln. Natürlich, gut möglich. Aber wenn bisher andere nur zur Erkundung gerufen wurde und keiner als Vermittler, wär es zumindest einen Versuch wert. Gibt er zurück, dass die Idee nicht die Neueste ist stört ihn dabei nicht. Oder unser Gastgeber hat noch einen Druiden bei der Hand, welcher Feenwesen herbeirufen kann, ich hab mal gehört das so etwas möglich wäre. Damit könnte er dann ein Wesen der Insel rufen, wenn er nahe heran ist, aber ich weiß ja nicht wie nahe man an die Insel heran kommt wegen der Malströmen. Aber das wird sicher auch schon probiert sein, wenn er schon Kontakt zu Druiden hatte und ich hab auch nur davon gehört dass so etwas möglich wäre, auch wenn wohl nur wenige so etwas beherrschen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 17.04.2015 10:21

"Hoch, das klingt alles so interessant!" und blickt dann die Anderen in der Runde leicht aufgebracht an.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 17.04.2015 11:15

Der Junker nickt zustimmend, als Anakena dies leicht aufgebracht meint, wartet dann auch auf eine Antwort vom Commodore oder von ihrem Gastgeber. Die Frage ist wirklich, ob er auf das alles nicht schon von alleine gekommen ist.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 17.04.2015 13:08

Ich habe schon über so vieles nachgedacht in diesem Zusammenhang... meint Xhindan während nun ein Heer von Bediensteten den ersten Gang serviert. In feine Streifen geschnittene und außen kross, innen zart rosa angebratene Wildentenfilets auf einem Nest aus mit Sesamöl und Chili angemachtem Meeresgras und einer Auswahl exotisch-fruchtiger Fruchtcremes. Dazu wird ein kleines Glas mit einer Flüssigkeit von der Farbe eines gelben Zirkon gereicht, darin stehend eine Zimtstange, und noch vor den Augen der Gäste entzündet. Mit fast scharlachroter Flamme brennt die Flüssigkeit nun für vielleicht zehn Sekunden und verbreitet dabei einen angenehmen Geruch, bevor sie von alleine erlischt. ... aber bisher ohne Erfolg. Und es gibt aktuell nur zwei Spielarten der Magie die ich noch nicht probiert habe. Die Limbologie und... er zuckt etwas mit den Schultern ... die letzte Option ist einfach keine echte Option! Nicht einmal um dem Unwesen auf Setokan das Handwerk zu legen... wobei er sich bei den letzten Worten auf die Zunge beißen will. Hat er doch scheinbar nun mehr gesagt als er eigentlich wollte und schwenkt schnell um Ich wünsche euch einen guten Hunger! Mögen die Künste des Koches unsere Gaumen verwöhnen... und hebt das Glas mit der nun erloschenen Flüssigkeit, rührt einmal mit der Zimtstange darin ... auf eine rauschende Feier! und trinkt den Schluck in einem Zug.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 17.04.2015 13:33

Larik hört zu, begutachtet das herrliche Kunstwerk des Koches, das aufgetischt wird, bi dem kleinen Glas mit der zirkonfarbenen Flüssigkeit verzieht er dann leicht die Lippen, als plötzlich die Flammen schlagen und greift sich beiläufig leicht an die Brust, oder eher an den Anhänger um dadurch auch kurz über den unter der Kleidung streichen zu können.
Dadurch ist es auch nur ein kurzer Moment, vieleicht ein oder zwei Herschläge mehr, welche das kleine Glas vor Larik länger in Flammen steht und die Flamme beinahe noch zu wachsen scheint, ehe sie ebenso erlischt wie alle anderen auch. Wenn die letze Option das ist, was ich denke, solltet ihr das wirklich nicht einmal ansatzweise in Erwägung ziehen. Antwortet er, als Xhindan weiter spricht, sein Blick ruht dann noch einen Moment länger auf ihrem Gastgeber, als dieser so plötzlich das Thema wechselt.
Den Themenwechsel nimmt er dann allerdings auch an, obwohl er das davor durchaus bemerkt hat wie ein guter Menschenkenner auch nachvollziehen könnte. Guten Appettit zusammen. Wenn es auch nur nur halb so gut schmeckt wie es aussieht, dann wird es nicht nur ein Hochgenuss für unsere Augen. Wünscht er, lobt er, falls in dem Glas Alkohol ist hebt er es aber zumindest um es den anderen gleichzutun, stellt es dann aber auch wieder ab ohne es zu trinken.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 17.04.2015 14:57

Sichtlich erfreut über die Effekthascherei bei dem servierten Mahl und Getränken, beugt sie sich leicht nach vorne, eher in Richtung Larik und fragt ihn dann ganz leise, als die Aufmerksamkeit des Hausherr ihr und ihm nicht gilt "Welche Option meint er denn?"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 17.04.2015 16:12

Larik beugt ich etwas herüber, als Anakena seine Aufmerksamkeit hat. Wenn ich richtig liege, Dämonen. Feinde der Schöpfung selber von außerhalb dieser Welt. Schreckliche Wesen. Und wenn unser Gastgeber sich wirklich mit Feenwesen beschäftigt dann weiß er, wie schrecklich. Gibt er sehr leise zurück ehe er sich mit Genuss dem ersten Gang widmet, den er auch in all seiner Pracht angemessen genießt und würdigt.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 17.04.2015 17:12

Sie ekelt sich und verzieht den Mund, als dann der Hausherr wieder seine Aufmerksamkeit auf die beiden richtet lächelt sie schnell leicht schräg.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 18.04.2015 15:23

Eben deswegen halte ich die eine letzte Option für gänzlich ausgeschlossen... wobei er nebenher genussvoll sich über die kleine Vorspeise hermacht ...lieber suche ich weiter nach anderen Wegen!

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 19.04.2015 16:25

der Junker nickt leicht, als Anakena sich ekelt und den Mund verzieht. Gut so. Merkt er dann gen Hausherr an, als dieser mein diese Option gänzlich ausgeschlossen hat, widmet sich dann ebenfalls mehr seiner Vorspeise und dabei wirkt er so, als würde er sie bei allem Genuss auch ein wenig analysieren, nicht wie ein Magier oder Alchemist, sondern eher wie jemand der ebenfalls der Kochkunst nachgeht und sich ein Bild über etws Neues zu machen gedenkt.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 20.04.2015 21:35

Nach der ersten Köstlichkeit folgt rasch die zweite Runde aus der scheinbar sehr gut besetzten Küche. Vorsichtig von den Bediensteten getragen wird jedem Gast eine halbierte Kokosnuss in einer verschnörkelten Haltung gebracht. Den einen oder anderen mag es an einen Ständer für ein Trinkhorn erinnern, nur eben deutlich eleganter und eben für groß gewachsene Kokosnüsse. Im Inneren der halben Nuss befindet sich eine leicht cremige, etwas schaumige Suppe mit dem exotischen Geschmack von Kokos und Curry. Dazu wird ebenfalls auf kleinen Ständern befestigt je ein Spieß mit etwa einer Hand voll gegrillten Garnelen und ebenfalls gegrilltem Gemüse gebracht.
Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht, was die Köche ganz ohne Magie erschaffen können. Es ist eine wahre Kunstfertigkeit! lobt Xhindan den Koch und sich selbst für dessen Auswahl.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 20.04.2015 21:58

Larik probiert neugierig, offen für Neus, erst die Suppe und dann ein wenig von dem köstlichen Gemüse. Nachdem er sich auch noch eine der Garnelen hat munden lassen, gibt er einen anerkennenden, zufriedenen Laut von sich, der durchaus an das wohlige Schnurren eines zufriedenen Tieres erinnern könnte, das er nach einer Maske her auch darstellen soll. Ein Katzentier, ein Kater. Ein wahres Wunderwerk der Kochkunst. Lobt er, beweist beim Verzehr dieser Köstlichkeiten auch seine guten Tischmanieren, die jemanden seines Standes angemessen sind.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.04.2015 12:24

Anakena sieht gelassen die Mahlzeit entgegen, leicht hebt sich eine Augenbraue als sie das Mahl vor sich erblickt. Kokusnuss ist nun nicht extravagant, für die Horasier sicherlich ... es sieht trotzdem lecker aus.
Den Spieß mit den Garnelen hebt sie an und beißt zart auf ein Meerestier und zieht es langsam vom Spieß herunter, nicht gerade der Etikette gerecht, aber schön anzusehen, obwohl es durch die Sonnenmaske etwas gedämpft wird.
Sie komentiert ihren Happen nicht und bleibt lieber zurückhaltend, sie genießt die Mahlzeit und läßt sich Zeit.
Als ihr eine Garnele aus den Finger entglischt und zu Boden fällt, taucht hinter ihr ein unauffälliger Utulu auf, bückt sich, greift nach der beschmutzten Meeresfrucht und bringt es außer Sichtweite hinter einer Theke um dann gleich wieder im Schatten der Säule hinter Anakena zu stehen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.04.2015 15:32

Zeit lässt er sich auch, immerhin will so ein Meisterwerk angemessen gewürdigt werden. Als Anakena das kleine Missgeschick geschieht sieht er auch einfach darüber hinweg, beobachtet dann beiläufig doch den unauffälligen Utulu bei dem was er da tut, während er sich weiter genüsslich seiner Suppe und den Spießen widmet. Man kann es auch übertreiben. Nun gut, gehört wohl zur Perfektion dazu. Gehört er jetzt zu ihm oder ihr?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.04.2015 16:16

"Entschuldigt das Missgeschick, mein Diener hat es wohl entsorgt." Wehe, wenn er es gegessen hat!
sagt Anakena als sie Lariks Blick auf ihrem Sklaven ruhen sieht.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.04.2015 16:58

besagter Larik schmunzelt leicht, als er sich Anakena wieder zuwendet. Nichts zu entschuldigen, so etwas kann jedem einmal passieren. Es hat nur kurz meine Aufmerksamkeit gefesselt, wie schnell und dezent euer Diener zur Stelle war. Er ist mir vorher nicht wirklich aufgefallen. erklärt er sich, komplimentiert er zum Schluss gar leicht.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 21.04.2015 17:07

"Dafür wurde er ja auch trainiert ... Utulus eignen sich ungemein dafür, es sind sehr gute Diener." und lächelt leicht.
"Hast du auch Diener in deiner Baronie?" fragt sie dann ehrlich.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 93
Beiträge: 27009
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Farmelon » 21.04.2015 17:33

Er stolpert kurz über das Wort "Trainiert" aber das ist wohl eine manchmal nicht zu vermeidende Wirrung der Fremdsprachen. Ich habe bisher noch nie viel Kontakt gehabt, weder zu Utulus noch zu Waldmenschen. Aber das ist ja auch etwas, dass sich momentan ändert.
Erwidert er lächelnd, überlegt dann kurz und nickt dann leicht. Ja, ein paar. Diener und Angestellte die in meinem Junkergut alles sozusagen am laufen halten so lange ich nicht anwesend bin. Wobei ich mir ungerne alles abnehmen lasse wenn ich ehrlich bin, hin und weiter tut es gut auch mal auf sich selber gestellt zu sein finde ich. Zum Beispiel ist das Kochen eine meiner Leidenschaften. Wenn ich auf der Jagt bin, oder in den Wäldern unterwegs, sogar eine sehr praktische Leidenschaft. Wobei ich alle eher als Angestellte sehe. Und das ich selber wo angestellt bin lass ich am besten mal unter den Tisch fallen. ich glaube das würde sie nicht verstehen.

Benutzeravatar
Xexixo
Posts in diesem Topic: 50
Beiträge: 2408
Registriert: 28.08.2009 11:54
Wohnort: München

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Xexixo » 22.04.2015 09:21

Zufrieden über den bisherigen Verlauf lehnt sich der Hausherr etwas zurück und lässt genüsslich die letzte Garnele in seinen Mund gleiten. Wie Recht ihr doch habt meine werte Anakena. Gutes Personal ist leider viel zu selten geworden. Ich bewundere da tatsächlich die Aufmerksamkeit und Hingabe eures Dieners. meint er dann anerkennend und schaut zu Larik So kann nur ein Diener der Raulschen Krone sprechen... und lächelt etwas amüsiert. Wenn ihr gerne kocht, dann hoffe ich, dass euch das Essen besonders gut gefällt. Einen Kenner stellt man bekanntlich nicht so einfach zufrieden?!

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 47
Beiträge: 8603
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: [Kronkolonie Südmeer] Eine ausschweifende Feier

Beitrag von Lokwai » 22.04.2015 09:38

"Oh, da unterscheiden wir uns aber, Larik. Ich lasse mir gerne vieles abnehmen." meint sie ernst "Ich genieße es gewaschen und angekleidet zu werden, ich mag es nicht mich mit Nebensächlichkeiten beschäftigen zu müssen."
Dann lächelt sie dem Hausherr zu und nickt ihm bestätigend zu für das Kompliment über das gute Personal.

Antworten