Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

[Olport - Hammerfäuste] Bei den Hammerfäusten

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 13.07.2015 17:35

Sandro lacht ebenfalls auf, als Islogh dann dazu kommt schüttelt er den Kopf. Nein, macht er nicht. Versichert er ihm gut gelaunt, muss dann wieder auflachen und schaut zu Starkard. Oder ich pack noch einen ein, der schon die Lieder über mich kennt, dann können die beiden sich austauschen. Gibt er scherzhaft zurück. Als würde sich ein echter thorwalscher Skalde einfach mal so "einpacken" lassen.
Aber eine Ehre und Gelegenheit wäre es ja schon, deswegen ist ja auch Ohm dabei.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 14.07.2015 09:03

Islogh kurzer grimmiger Blick geht in Richtung Starkad, als Sandro dann einwirft das alles in Ordnung sei, kommt ein kurzes "Gut" aus Isloghs Munde und dann widmet er sich wieder dem elfischen Geisterrufer zu, der wohl die Atmospäre hier genießt, ist er doch recht still.

Starkad der einen kurzen Moment aufschrak, als dieser Gjalsker ihm wohl Verhöhnung vorwarf und nähertrat, ist sichtlich erleichtert als dieser sich abwendet. Eine Augenbraue zieht er dabei hoch und schüttelt ganz leicht den Kopf.
Als dann Sandro die Skalden erwähnt muss auch Starkad schmunzeln, traut er sich im Moment nicht wieder herzlich loszulachen, nicht weil er feige, sondern eher um den Hausfrieden zu wahren.
"Am besten bringt ihr dann den Skalden direkt mit wenn ihr in Vinay oder Brabak seit, zu gerne würde ich diesen von euren Taten berichten hören"

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 14.07.2015 13:16

Sandro scheint das alles durchaus ein wenig zu amüsieren, da macht er auch keinen Hehl raus. Wenn es sich einrichten lässt, dann ist er dabei. Verspricht er, alles andere wird sich ja zeigen müssen. Zumindest mit seiner eigenen Otaa wird er ja irgendwann wieder in der gegend sein, das ist klar.

Dann schaut er zu den beiden Kindern, Sura und Hadred kommen inzwischen einigen der aufgestellten Waffen doch ziemlich nahe. Vorsicht, nicht das ihr euch noch verletzt. Mahnt er, ist dann auch erst einmal dort um das ein oder andere etwas anders zu positionieren, damit die Kleinen sich nicht versehentlich daran verletzen.
Als Sura dann gegen einen der Ständer stößt, passiert es auch fast, ein Kurzschwert das vorher ziemlich weit Oben auf einem Regal lag fällt herunter und bohrt sich knapp eine Handbreit weg von Sandro ziemlich tief in die Holzbohle, mit der Spitze voran, so dass er sich bücken muss um die Klinge wieder aus dem Holz zu ziehen. Vorher ist er kaum aufgefallen, einfach weil das Kurzschwert schwarz wie die Nacht ist, auf maraksanische Art gefertigt und verziert,falls das jemand zuordnen kann und in Sandros Hand geht der Knauf und die Parierstange beinahe unter, wegen der Farbe.
Nachdem klar ist, dass sonst nichts mehr passieren kann lässt er die Kleinen aber in Ruhe weiter spielen, legt das Kurzschwert wo anders ab, diesmal bei einem der leuchtenden Gwen Petryl, so dass der lichtschluckende Effekt des Kurzschwertes sehr gut zur Geltung kommt.
Ebenso das charakteristische Muster in der Klinge, welches auf eine Fältelung hinweist, auf eine Flämmung der Klinge. Wobei hier nicht dadurch dass sich der Stahl leicht farblich abhebt je nach Lage und Licht, sondern weil die schichten das Licht leicht unterschiedlich schlucken.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 14.07.2015 16:16

Auch Hadred hält inne, als das Kurzschwert im Boden stecken bleibt, nur um sich umzuschauen und die anwesenden Gesichter zu prüfen, da aber niemand wirklich wütend ist oder schreit, macht er weiter und sagt "Sura pass auf, der Ritter kommt angeritten ... Zack." Hadreds Ritter holt zu einem Streich aus um den furchtbaren Drachen den garaus zu machen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 14.07.2015 20:39

Oh Nein! Pass auf! Gibt Sura gespielt erschrocken zurück, lässt den Drachen dann drohend fauchen und dann fängt er ieder an zu fliegen, so dass der Ritter ihn nicht trifft!
dafür faucht der Drache kurz darauf gefährlich Feuer. Vorsicht Hadred! Das ist heiß!

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.07.2015 21:44

Firngrin scheint in der Tat seine Anwesenheit hier zu genießen. Mittlerweile dürfte es auch kein Geheimnis mehr sein, dass er als Gast bei den Hammerfäusten aufgenommen worden ist und so ist ihm auch dieser Raum schon vertraut. Tja, hier kann man schon den Duft jener weiten Welt riechen, die wir bald selbst bereisen werden. Sag, Islogh, ist es auch eines deiner Ziele dereinst von deinen Abenteuern in Skaldengesängen zu hören?

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 17.07.2015 12:17

Islogh schüttelt sein Haar, wirft sie dann nach hinten und baut sich, mit den Fäusten in der Hüfte, stolz vor Firngrin auf.
"Was für eine Frage, natürlich würde ich gern besungen werden und glaubt mir was für ein Triumph es wäre wenn sogar ein Cren-Barach es in eure Lieder schafft. Ich würde bestimmt unsterblich werden bei meinem Volke!" verkündet er und lächelt etwas schauspielerisch.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 21.07.2015 01:38

Sandro schaut grinsend zu Firngrin, kurz trifft sich ihr Blick, auch für einen längeren Moment, ehe er zu Islogh schaut der sich so hohe Ziele steckt. Aber da er sich gerade mit Starkard unterhält, hält er sich da raus, vor allem da Islogh und Firngrin sich auch so gut zu unterhalten scheinen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 21.07.2015 10:02

Islogh entgeht Firngrins Blick nicht, auch wenn es nur ein ganz kurzer Moment war, etwas das nun schon öfters aufgefallen ist, irgendwie entgeht Islogh nie etwas.
Kurz schaut er über die Schulter und erblickt Sandro und Starkad, dann wendet er sich wieder Firngrin zu.
"Was denn? ... Bescheidenheit ist doch auch nicht gerade eine thorwalsche Tugend!" und grinst dabei breit.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 21.07.2015 18:48

Nein ganz sicher nicht, schüttelt Firngrin auch direkt den Kopf. Ich dachte nur gerade, ob es für dich kein zweischneidiges Schwert werden könnte, ein Held in unseren Sagas zu werden.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 22.07.2015 09:11

"Warum?" entgegnet Islogh überrascht "Wenn es ein zweischneidges Schwert wäre, würdet ihr ihn dann einen Held nennen? Ich denke es hängt von meinen Taten ab, Naturun-Gon wird mich beschützen. Und natürlich in welches Licht mich eure Skalden rücken."

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.07.2015 09:19

Nun ja, das Verhältnis unserer Völker ist angespannt, von daher weiß ich jetzt nicht, ob ich bei jedem meiner Landsleute in der Achtung steigen würde, wenn ich in euren Heldensagen auftauchen würde, antwortet Firngrin. Aber natürlich hast du Recht. Es kommt wie immer darauf an, wie das Ganze verpackt wird.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 22.07.2015 11:51

"Also wir sprechen ja davon, dass ich in einer thorwalschen Heldensaga als Held vorkommen, dann kann ich nicht verstehen das du an Ansehen verlierst solltest du erwähnt werden. Wir reden doch von einer Heldensaga und nicht von einem Spottlied. Da kannst du ganz beruhigt sein und die die dich verpöhnen, mit denen werde ich ein Wörtchen reden. Außerdem wirst du selber als Held gefeiert werden nach dieser reise, eher wird man mich ignorieren." erklärt er.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 22.07.2015 13:40

Sura s Drache dreht diesmal den Spieß m, er jagt den Ritter, so dass diesmal ieser aufpassen muss um nicht dessen Opfer zu werden.

Sandro lauscht mit einem Ohr auch bei Islogh und Firngrin, inzwischen hat er auch ein paar Trinkbecher verteilt und sowohl Tee, als auch etwas guten Met zur Auswahl, woran man sich bedienen kann, wobei Sandro die ersten Becher natürlich selber verteilt.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 22.07.2015 19:05

Nein, nein. Ich meinte jetzt, wenn es umgekehrt wäre. Wenn ich in einer gjalskischen Heldensaga auftauchen würde, stellt Firngrin richtig. Manche meiner Landsleute würden dann sicher denken, dass ein Thorwaler, der bei euch ein Held ist, nur ein Verräter sein kann.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 23.07.2015 15:34

Islogh blickt irritiert Firngrin an "Ach und du glaubst das sei bei meinem Volk anders ...hahaha ... die verschmähen mich doch oder machen mich auch zu einem Verräter. Den gebe ich dann eins auf die Hörner. Ich werde mich bei euch verewigen." und lächelt dann, greift sich einen Becher Met befüllt diesen und drückt Sandro kurz auf die Schulter.
Eine gute Tat, Schwarzseemann.

Hadred weicht zurück vor Suras Angriff, schnellt herum und bleibt am Bein Sandros hängen und stürzt, nichts schlimmes ist passiert, aber der Kleine schaut ehrfurchtsvoll in Richtung der Erwachsenen.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 23.07.2015 17:11

Sandro klopft Islogh ebenfalls kurz auf die Schulter, als dieser so reagiert.

Als dann kurz darauf der kleine Hadred an seinem Bein hängen bleibt und stürzt schaut Sandro hinab, als er sieht das wohl nichts schlimmeres passiert ist grinst er den ehrfürchtig hinauf schauenden Kleinen an und bückt sich, um ihn unter den Armen zu packen und hochzuheben. So, jetzt fliegt mal der Ritter höher als der Drache. Legt er fest, kurz darauf darf sich der Kleine auch schon auf Sandros Schulter wiederfinden, wo er sitzt und tief hinab blicken darf.
Sandro wirkt vom Gewicht des jungen nicht im Mindesten beeindruckt und Sura schaut hoch, stemmt angefressen die kleinen Fäuste in die Hüfte. Hey! Und ich? Protestiert sie vorlaut, versucht dann doch glatt an dem großen schwarzen Mann herauf zu klettern, was Sandro auflachen lässt, mit seinem freien Arm nach ihr greift und er kurz darauf auf jeder Schulter ein Kind sitzen hat, welche er mit seinen Armen stützt. Passt aber auf, nicht das Hadreds Ritter noch einen Feuerbart bekommt, wenn er dem Drachen doch mal zu nahe ist.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Lokwai » 24.07.2015 10:03

"Sura pass auf!" tönt Hadred "Ich mag den Bart ... ich nenn den Ritter nun 'Ritter Feuerbart'." und man hört den Jungen noch öfters den Namen wiederholen, dabei spielt er weiterhin mit Sura das Gefecht aus.
Ihm scheint die Schulter Sandros gut zu gefallen.

Starkad lacht als er die Kinder so spielen sieht.
"Mit Kinder könnt ihr also auch umgehen!" stellt er fest.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 24.07.2015 17:14

Sandro lacht auf, senkt irgendwann mal den Kopf. Aber auch auf mich aufpassen! ich brauch kein Feuerhaar! Mahnt er lachend, während Sura voll darauf einsteigt, der Drache munter dabei ist Hadreds Ritter Feuerbart genau mit diesem zu versehen, wenn er nicht aufpasst. Ha! Pass auf Hadred! der Drache hat ihn fast gehabt! Warnt sie fröhlich.

Grinsend schaut Sandro zu dem lachenden Starkard. Ein wenig, bleibt nicht aus wenn einen die Kleinen beinahe jeden Winter bestürmen. Winkt er leicht ab. Aber klar, durch seine Optik ist und bleibt er exotisch, da werden sicher so einige mal neugierig innerhalb der Sippe.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 12484
Registriert: 16.01.2004 16:15
Wohnort: Menden

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 24.07.2015 17:53

Das wohl, wir werden es denen schon zeigen!, bekräftigt Firngrin Isloghs Worte und verfolgt dann lächelnd das Spiel der Kinder.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: Kapitel 01 - Olport, bei den Hammerfäusten (Nebenstrang)

Beitrag von Farmelon » 24.07.2015 20:54

Hin und wieder geht auch mal ein Blick Richtung Islogh und Firngrin, als Sandro merkt das der Druide das Spiel beobachtet lächelt er ebenfalls, während er zu dem Elfen schaut. Dann nehmen ihn die beiden Rabauken auf seinen Schultern aber auch schon wieder in Beschlag.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Farmelon » 26.08.2015 08:59

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Die Gischt spritzt, die See ist unruhig, dichte Wolkenformationen jagen über den Himmel und der eiskalte Wind peitscht von Norden noch die Letze Kälte aus den Körpern die es nicht schaffen sich effektiv vor der Kälte zu schützen. Nicht das es alle Drinnen beim Feuer halten würde, teils aus Verpflichtungen, teils aus anderen Dingen.

Der Stein der Ahnenstimmen, ein durch das Spiel der Wellen abgeschliffener und teils gehöhlter Felsen, gibt seine Laute von sich als sich der Wind darin fängt, der Legende nach sind es die Rufe aus dem Schiffswracken der Verfluchten, welche unrühmlich gefallen sind bei einem der Überfälle Ungläubiger auf Olport, wo die Hjaldinger sich deren erwehren mussten.
In der Nähe die "Klamm ohne Licht" ein Rückzugsort vor Wind und Wetter an dieser Stelle in Olport, bei den Felsenklippen.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Lokwai » 31.08.2015 12:16

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Islogh dreht sich mit Unbehagen zu Sandro und den Anderen um "Hier ist das Totenreich wirklich nahe, man kann sie hören." und meint damit die Ahnen die wohl anscheinend vor Zwanfir flüchten konnten.
Denn so nahe an der Welt der Lebenden hätte er diese Stimmen nicht erwartet, in seinem Kulturkreis nehmen die Durro-Dûn den Kontakt mit den Ahnen auf.
Das Unehrenhafte keinen Zugang zum Totenreich erhalten und sein Volk davon ausgeht das es bei den Geistern im Nebel üblicherweise um Thorwalern handeln wird, sagt er seinen Gefährten lieber nicht.
"Dies ist ein ehrfürchtiger Ort ..." und geht dabei in die Hocke, legt die Ellenbogen nach aussen und horcht.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Farmelon » 31.08.2015 19:05

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Er hört das Spiel des Windes, die klirrende Kälte selber verhindert allerdings dass sich Nebel bilden könnte. Ein Ort voller Geschichte. Spricht Sandro schließlich, nachdem er sich noch einmal umgeschaut hat nach Isloghs Worten.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Lokwai » 31.08.2015 20:52

Später, Treffen an den Kreidefelsen

"Was ist hier geschehen ... ich spüre etwas." dabei schauen ihn vollkommene, rabenschwarze Augen an, nicht die eines Menschen sondern die eines Vogels.
Es ist an der Zeit sich Sandro zu offenbaren.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Farmelon » 01.09.2015 09:11

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Sandro schaut zu ihm, stutzt kurz, fixiert dann die dunklen Augen Isloghs, die rabenschwarzen Augen, die Vogelaugen. Er lässt sich davon nicht verschrecken oder einschüchtern, aber er wirkt wachsamer. Deine Augen, was bist du? Fragt er, scheint aber schon eine Ahnung zu haben.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Lokwai » 01.09.2015 09:25

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Islogh bleibt in seiner Haltung und fixiert ihn weiter.
"Ich bin ein Feannagh-Durro-Dun, ein Tierkrieger der den Raben nahe steht. Du hast doch bestimmt schon was von diesen Kriegern gehört, oder?" und schaut ihn neugierig an.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Farmelon » 01.09.2015 13:36

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Sandro betrachtet ihn länger, seine Haltung, die Augen, dann auch mal seine Kehle und nickt schließlich leicht. Hab ich, also bist du so ein Tiergeistkrieger.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 40
Beiträge: 8585
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Lokwai » 01.09.2015 14:48

Später, Treffen an den Kreidefelsen

"Du hattest es schonmal erwähnt, dass du einen Tiergeistkrieger kennengelernt hattest, aber man muss die Karten ja nicht immer sofort auf den Tisch legen." grinst er ihn wieder wie gewohnt an.
"Meine Sinne nehmen den Ort anders wahr," dabei steht er wieder auf und berührt den Stein vorsichtig, "bei uns bedeutet es nichts Gutes wenn Totengeister sich aus dem Meer erheben. Es ist gut das es hier momentan keinen Nebel gibt. Was für ein Ort ist das hier?" dann blickt er ihn wieder mit diesen schwarzen Augen an, irgendwie unheimlich.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 45
Beiträge: 26999
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Treffen an den Kreidefelsen - Kopie zum Fusionieren

Beitrag von Farmelon » 04.09.2015 15:22

Später, Treffen an den Kreidefelsen

Jetzt zeigt sich auch wieder auf Sandros Zügen so etwas wie ein Grinsen. Ja, der hat sich aber auch in Dinge seines Tiers gekleidet, ganz schön gemein von dir keinen Rabenfedernumhang oder so was zu tragen. neckt Sandro ihn ein wenig, kameradschaftlich. Dann schaut er auf die See. Hier gab es vor langer zeit eine Schlacht, Damals als unsere Vorfahren die Hjaldinger gegen Ungläubige kämpften die gekommen sind um sie zu unterwerfen. Einer alten Legende nach sind es die Rufe aus dem Schiffswracken der Verfluchten, welche unrühmlich gefallen sind bei einem der Überfälle Ungläubiger auf Olport, wo die Hjaldinger sich deren erwehren mussten, welche sich im Wind bricht welcher durch den Stein der Ahnenstimme bricht.

Antworten