Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Themenabweichende Fragen zu Threads aus den Online-Abenteuer-Foren.
Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 09.11.2017 16:43

Proviant habt ihr nicht dabei - warum solltet ihr Proviant einpacken für eine Jagd, die maximal eine Stunde dauern darf? Eine Wasserflasche ist geschenkt...
Fackeln... von mir aus. Bislang machten die Herren Offiziere zwar nie den Eindruck, sie würden großes Marschgepäck auf Jagd mitnehmen, aber eine normale Fackel pro Held verdirbt mir nicht die Immersion.

Bei den Fernkampfproben muss ich Wasser in den brausenden Wein giessen: Kleines Ziel +4, für Eisenwalder mittlere Entfernung +4, Ziel bewegt sich +2... und das ist noch die Heldenfreundliche Auslegung. Bei der Balestrina wäre selbst 25 schon extrem weite Entfernung (+12)...
Ausserdem: Ghorios Bolzen sind mit Wuara vergiftet? Niemand an Bord der Corvianus ist resistent gegen Wuara. Dann werde ich nachträglich wohl die halbe Mannschaft in die Kojen schicken müssen und Maree daran verzweifeln lassen, an was die leiden, bis sie spitz kriegt dass jemand sie regelmässig mit Höllenkraut vergiftet, wenn Ghorio gejagt hat.

Und Consuela muss sich langsam entscheiden, wo sie ist. Mit ihr steht und fällt die Kampfstrategie,und bevor das nicht klar ist, sag ich nichts mehr zur Lage ^^

Bodb
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 731
Beiträge: 5942
Registriert: 21.06.2010 20:58

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Bodb » 09.11.2017 16:47

Na klar, ich hatte mir ja sowas gedacht – danke für die Aufklärung.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 3457
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.11.2017 16:50

Consuela hätte sich im Zentrum postiert, flankiert von Emilio und Rodrigo, um so den Hauptangriff abzublocken. So hatte ich es auch Ghorio Analyse und Befehl herausgelesen (und auch selbst so entschieden).
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 09.11.2017 16:51

@Jadoran: guter Punkt bzgl Zuschläge. Bei +12 ist der zweite Schuss vorbei (ausnahmsweise hat Ghorio mal gut gewürfelt).

Zum Wurara: für mich war das immer Pfeilgift was ja von vielen Dschungelstämmen zur Jagd verwendet ist und dann risikolos essbar ist (zB https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pfeilgift). Wenn das nicht passt nehme ich das natürlich gerne raus.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 09.11.2017 16:56

Das ist für eingeborene Mohas nur deswegen risikolos, weil per Flufftext beschrieben ist, dass sie dagegen resistent sind. In die Werteboxen hat es das nie geeschafft, aber selbst wenn ich es akzeptiere, würde dass nur auf Riri Aroa und die drei "Gefangegen" zutreffen, denn nur die sind in der Wildnis aufgewachsene Eingeborene.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 09.11.2017 16:59

@j@Jadoran: okidoki, da muss ich gestehen dass ich nicht tief genug in den Regeln bin. Dann lassen wir das einfach.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 09.11.2017 17:04

Fernkampf ist ins DSA 4.1. ja sehr mächtig und man ist auch recht schnell und billig - gerade mit der Armbrust - ein guter Schütze. Wenn man die Erschwernisse unter den Tisch fallen läßt, sind Nahkämpfer, die tausende von AP in ihre Fokusfähigkeiten stecken müssen, einfach nur noch am Ar...m.
Entspricht zwar mit Aufkommen effizienter Feuerwaffen der Realität, aber noch sind wir in Aventurien nicht soweit.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 09.11.2017 17:08

Komplett verstanden: er hat ja wahrscheinlich maximal auch nur einen Schuss bevor er die armbrust aufgibt und den Rabenschnabel greifen muss.

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 372
Beiträge: 8782
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 09.11.2017 17:09

Jadoran hat geschrieben:
09.11.2017 16:56
Das ist für eingeborene Mohas nur deswegen risikolos, weil per Flufftext beschrieben ist, dass sie dagegen resistent sind. In die Werteboxen hat es das nie geeschafft, aber selbst wenn ich es akzeptiere, würde dass nur auf Riri Aroa und die drei "Gefangegen" zutreffen, denn nur die sind in der Wildnis aufgewachsene Eingeborene.
Bitte Roana nicht vergessen, die Resistenzen gegen Pflanzengifte besitzt!^^

Bodb
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 731
Beiträge: 5942
Registriert: 21.06.2010 20:58

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Bodb » 09.11.2017 17:10

Fjolnir Draugertöter Torbrandson hat geschrieben:
09.11.2017 16:50
Consuela hätte sich im Zentrum postiert, flankiert von Emilio und Rodrigo...
Moooooment. Der kommt jetzt aber nicht auch noch hinterher. ;)

Märzhäsin
Posts in diesem Topic: 146
Beiträge: 961
Registriert: 17.07.2017 20:10
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht:

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Märzhäsin » 09.11.2017 17:10

Jadoran hat geschrieben:
09.11.2017 17:04
Entspricht zwar mit Aufkommen effizienter Feuerwaffen der Realität, aber noch sind wir in Aventurien nicht soweit.
Ich dachte in deinem Aventurien sind Torsionswaffen so effizient wie Steinschlosswaffen?

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 3457
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.11.2017 17:11

Jadoran hat geschrieben:
09.11.2017 17:04
Fernkampf ist ins DSA 4.1. ja sehr mächtig und man ist auch recht schnell und billig - gerade mit der Armbrust - ein guter Schütze. Wenn man die Erschwernisse unter den Tisch fallen läßt, sind Nahkämpfer, die tausende von AP in ihre Fokusfähigkeiten stecken müssen, einfach nur noch am Ar...m.
Entspricht zwar mit Aufkommen effizienter Feuerwaffen der Realität, aber noch sind wir in Aventurien nicht soweit.

Wenn es nach Einnehmen der Verteidigungsposition Consuela noch möglich ist, wird sie auch nochmal mit der Balestrina schießen, solange der Waffenwechsel zum Schnitter klappt? Geht das und wenn ja wieviele FK+12 hätte sie?
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 3457
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.11.2017 17:12

Bodb hat geschrieben:
09.11.2017 17:10
Fjolnir Draugertöter Torbrandson hat geschrieben:
09.11.2017 16:50
Consuela hätte sich im Zentrum postiert, flankiert von Emilio und Rodrigo...
Moooooment. Der kommt jetzt aber nicht auch noch hinterher. ;)
Sorry meinte Ghorio. Dass die Herren auch alle auf "O" enden ;)
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 372
Beiträge: 8782
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 09.11.2017 17:12

@bodb _ Doch du hast dich gerade spontan entschieden dich in die Gefahrenzone zu teleportieren. Ich bin dafür! :wink:

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1049
Beiträge: 14351
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 09.11.2017 17:35

Ich versuch's trotzdem mit der Balestrina. Irgendwann will man das Talent ja mal einsetzen ...

Lanzelind hat 1w20 gerollt:
14


...auch wenn es daneben geht :rolleyes:

Bodb
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 731
Beiträge: 5942
Registriert: 21.06.2010 20:58

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Bodb » 09.11.2017 17:43

Wenn Rodrigo dafür spontan den Transversalis lernt, mach ich das glatt.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 09.11.2017 17:44

Märzhäsin hat geschrieben:
09.11.2017 17:10
Ich dachte in deinem Aventurien sind Torsionswaffen so effizient wie Steinschlosswaffen?
Ja, sind sie. Aber wenn man sich die Mühe macht, sich den Waffenmix früher Heere anzusehen (Und die Feldherren haben ihre Soldaten so ausgestattet, wie es auf dem damaligen Techniklevel Sinn machte, egal was einige Fantasyautoren und LARPer heute meinen), der sieht, dass es noch sehr lange dauerte, bis man Bayonette auf die Langwaffen steckte und die Piken abschaffte. Auch vorrangig mit Säbeln bewaffnete schwere Kavallerie hat dann noch ein paar Jahrhunderte lang Sinn gemacht. Also: Torsionswaffen sind keine Wunderwaffen oder moderne Halbautomaten.
Um einen Aventurier mit einer Balestrina direkt totzuschiessen muss man aus nächster Nähe als Scharfschütze mit einer zusätzlichen Ansage im 10er-Bereich treffen um entweder genug TP anzurichten oder 4 Wunden im Kopf oder Rumpfbereich anzurichten... der Durchschnittsschütze schafft das nicht. Ich hab die Dinger nur formschöner und verfügbarer gemacht, nichts weiter. Auch die gefürchtete Revolverhornisse am Bug der Camino al Ciela ist erst unterhalb von 30 Schritt effektiv, und das hauptsächlich gegen Leicht- oder noch besser Ungerüstete. (die allerdings im Dschungel und auf Schiffen die Regel sind). Die "riecht" zwar nach Maschinengewehr, ist aber keines.
Zuletzt geändert von Jadoran am 10.11.2017 08:16, insgesamt 1-mal geändert.

Märzhäsin
Posts in diesem Topic: 146
Beiträge: 961
Registriert: 17.07.2017 20:10
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht:

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Märzhäsin » 09.11.2017 18:00

Jetzt habe ich es verstanden, vielen Dank für die Klarstellung. :)

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 3457
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.11.2017 18:02

Consuela schießt einmal
Fk+12
Fjolnir Draugertöter Torbrandson hat 1w20 gerollt:
5

knapp nach Zielen (-1) um 2 daneben.
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 09.11.2017 18:33

:grübeln: Bei einer 5 - sofern sie nicht auf 25 Schritt schiesst (extrem weit +12) sondern kaltblütig erst bei 8 Metern (mittel, +4) müsste sie eigentlich treffen. Man muss natürlich schon ziemliche Cojones haben, um das durchzuhalten, wenn nicht ein Offizier "Warten! Warten! Geeeeebt Feuer!" kommandiert, aber Consuela hat meines Wissens nach MU 13 und damit genug Mumm.
Dann muss man natürlich sehr fix sein, um die Nahkampfwaffe rechtzeitig hoch zu kriegen, aber sie ist ja Profi. (dito Emilio und Ghorio, und Roana hat ja gar nicht erst angefangen, mit ihrem Flitzebogen zu hantieren.)

Furchterregend ist der Angriff durchaus, und wer will, darf flufftechnisch gerne mit den Zähne klappern, aber bei euren MU-Werten sind die Helden hart genug, um nicht auf Fluchtreflex würfeln zu müssen. (Das wäre bei MU 10 was anderes)

Wie kämpft ihr? Keiner von euch hat SF Formation oder den Formationskampf zusammen geübt, daher kämpft jeder für sich selbst, auch wenn er versuchen kann, den Nachbarn zu helfen sofern er mal eine Sekunde Luft hat. Versucht ihr möglichst viele Hunde totzuschlagen oder möglichste viele Angriffe abzuwehren und dabei zu hoffen, dass Säbel, Schnitter und Hammerkopf auch in der Abwehr genug Schaden anrichten? In der ersten Sturm- und Drangphase wird jeder mehrere KR lang von zwei Hunden angegriffen - es ist einfach genug Masse da und sie sind klein genug. Ziel der Hunde: Bite & Hold. Grundsätzlich können solche Viecher voraussichtlich Anspringen (nur parierbar mit einem Schild, ist gleichzeitig - so die erschwerte AT gelingt, ein Angriff zum Niederwerfen) und Verbeissen. ersteres kann der Hund nur beim ersten Angriffslauf, und auch nur, wenn er "oben" angreift, also pro Welle jeder nur 1x, es sei denn, er löst sich und gibt den Platz frei. Verbeissen machen sie - wenn unpariert - automatisch - dann hängt ein ca. 50 Kilo Hund am Schild- oder Waffenarm oder an den Beinen und macht Auto-TP bis er tot ist, danach behindert er nur noch ein paar Runden.
Die einzige positive Nachricht ist, dass die AT und PA nicht so entsetzlich hoch sind... solange keine Raserei ausbricht.

Wir werden den Kampf richtig auswürfeln, da es keine Sparringssituation ist, die man schnell mit 6xW20 pro Seite abbilden kann. Wir sollten trotzdem innerhalb von maximal in 2 OT-Tagen durch sein.

Benutzeravatar
Fjolnir Draugertöter Torbrandson
Posts in diesem Topic: 371
Beiträge: 3457
Registriert: 02.02.2010 20:42
Wohnort: München

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Fjolnir Draugertöter Torbrandson » 09.11.2017 22:21

Ach so dann hat sie wenn sie die Entfernungserschwernisse so verändern, hat Consuela getroffen. Für den Waffenwechsel verweise ich dass sie die SF Schnellziehen hat. Consuela hat übrigens MU 14, das heißt sie ist abgebrüht oder verrückt genug für so was. Aber sie hat keine Cojones :wink:
TP Balestrina auf 8 Schritt Entfernung
Fjolnir Draugertöter Torbrandson hat 1w6 gerollt:
3
. 7 TP

Für den großen Ansturm würde COnsuela erstmal nur parieren und auf den halben Waffenschaden gegen Tiere setzen. Sie hat auch die SF Defensiver Kampfstil, sodass es für Umwandeln keine Mali gibt. Grundsätzlich würde sie abwarten, d.h. etwa wenn sie nicht alle Paraden in der KR braucht, auch attackieren
Fjolnir Torbrandson, Hetmann, Klingensucher, Drakkar-und Unholdsbani, Träger des Widderorden und des Weidener Bärenorden

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1049
Beiträge: 14351
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 09.11.2017 22:58

Emilio würde gerne auch eher defensiv kämpfen, leider hat ihm seine Spielerin aber die passende SF verwehrt ... dafür hat er Linkhand, stirbt also, wenn, immerhin elegant. 8-)

Spaß beiseite, von seinen SF her kämpft er normalerweise schon eher offensiv, ich bin mir nur nicht sicher, ob das hier die beste Taktik ist ...Beim ersten Ansturm würde er sich wohl auch in erster Linie aufs Parieren konzentrieren. Schnellziehen hat er natürlich auch nicht.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 09.11.2017 23:12

Ghorio kämpft mit seinem Buckler als Schild und dem Rabenschnabel. Mit dem Buckler kann er zweimal parieren und würde dann mit seiner Angriffsaktion versuchen Hunde zu plattieren

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 10.11.2017 08:40

Sammelpost für den Kampf gegen die Rothunde
Die erste Welle greift an, immer zwei auf einen. Einer oben, einer unten
Zielreihenfolge / eingesteckte: TP pro Runde (Zonenrüstung / durchgebissene Rüstung bei Festbeissern beachten)
Consuela: 4 /8
Hund #1: 8 /7 / 4 / 10- sehr schwer verletzt, rasend tot
Hund #2 18 /hat sich am rechten Bein festgebissen (keine PA mehr, Autoschaden, "Klotz am Bein") rasend
Hund #9 ist im anspringen (springt in KR 4 an, nur Auflaufen lassen möglich, da Klotz am Bein)
Emilio: 4 / 3
Hund #3
Hund #4: 5 / 4 / 9 / - hat sich am rechten Bein festgebissen (keine PA mehr, Autoschaden, "Klotz am Bein"), schwer verletzt, rasend
Ghorio:
Hund #5 10 - deutlich verletzt
Hund #6
Roana: 7
Hund #7
Hund #8: 3 /- hat sich am linken Bein festgebissen (keine PA mehr, Autoschaden, "Klotz am Bein")

KR 1: Die Hunde attackieren. Der oben im Anspringen, der unten geht auf die Beine.
Jadoran hat 8w20 gerollt:
5, 14, 12, 3, 12, 11, 10, 10

Bis auf den, der es auf Consuelas Beine abgesehen hatte, alles erfolgreich, d.h. Jeder Held muss sich gegen einen Angriff zum Niederwerfen wehren, alle ausser Consuela zusätzlich gegen einen Bissversuch im Beinbereich. Anspringen kann man nur mit Schild oder Ausweichen parieren, nicht mit einer Waffe oder Parierwaffe. (Auflaufenlassen mit einer Stangenwaffe ginge auch, aber so eine hat nur Consuela)
Bitte parieren und gff. zurückschlagen.
KR 2: Die Hunde attackieren mit Bissversuchen:
Jadoran hat 8w20 gerollt:
10, 8, 19, 8, 13, 6, 19, 2
: Waffenparade möglich, sofern man genügend viele PA's auffahren kann. Meherre Hunde verletzt, aber auch mehrere "untere" Hunde haben sich an den Beinen verbissen
KR 3: Die Hunde versuchen weiter zu beissen, eine zweite Welle versucht sich dazwischen zu drängeln, schafft es noch nicht:
Jadoran hat 8w20 gerollt:
1, 2, 8, 10, 20, 19, 9, 17
Zuletzt geändert von Jadoran am 11.11.2017 00:51, insgesamt 12-mal geändert.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 10.11.2017 08:48

Ghorios Abwehrreaktionen
Eisenhans hat 2w20 gerollt:
6, 3

-> beide geschafft.

Ich habe das Regelbuch nicht zur Hand: Braucht es noch etwas gegen niederwerfen?

Angriff
Eisenhans hat 1w20 gerollt:
6

-> sehr locker geschafft

Schaden:
Eisenhans hat 1w6 gerollt:
1
+5= 6
...nächstes Mal ein Wuchtschlag

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 10.11.2017 08:56

KK muss gelingen. Wenn das Ausweichen kein gutes Ausweichen war, musste Ghorio beim Ausweichen eben zurückweichen und gäbe damit die Flanke frei, was in dieser Runde weniger ein Problem für ihn als seinen Nebenmann wäre, denn dann wäre da Platz für einen dritten Hund.

Eisenhans
Posts in diesem Topic: 153
Beiträge: 1916
Registriert: 29.04.2016 15:22

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Eisenhans » 10.11.2017 09:12

Körperkraft
Eisenhans hat 1w20 gerollt:
2

-> auch gut geschafft

Lanzelind
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1049
Beiträge: 14351
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Kontaktdaten:

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lanzelind » 10.11.2017 09:50

Gegen das Anspringen bleibt Emilio dann wohl leider nur Ausweichen
Lanzelind hat 1w20 gerollt:
6


Geschafft

Ich nehme mal an, dass für ihn mehr in dieser Runde eh nicht möglich ist. [dice]1733960:1[/d

Benutzeravatar
Lokwai
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 372
Beiträge: 8782
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Lokwai » 10.11.2017 10:27

Also die Hunde können trotz niedriger INI (oder liegen die höher als die der Spieler) einfach die Distanzklassen der Spieler ignorieren?
Wir haben mindestens N Waffen und die Hunde wollen in H hinein, quasi ignorieren die alle Distanklassen mit ihrem Anspringen-Manöver, soll das so? Denn nach deiner Art gibt auch die Stangenwaffe keinen Vorteil (da man ja keine INI Vorteil von je 4 Punkten nutzen kann. Ganz zu schweigen von Gegenhaltern in der Gruppe)! Finde ich ziemlich stark, da wir die Rotte echt tötlich! Jeder Normalkrieger würde über Hunde normalerweise lachen (also auch zwei gegen einen).
Automatisches Niederwerfen bei Hunden ist auch nicht ohne, muss der Hund dadurch nicht seine AT+ ansagen? Ich kenne das nur bei Tieren ala Nashörner, ansonsten ist doch eher 1 KR AT gelingen, gelingt 2 KR auch die AT haben sie ihren Extra-Manöver wie festbeißen oder niederzerren (oder wie die auch heißen) aktiviert.
Denn du weißt ja das Überzahl ziemlich mies ist bei DSA, da man sich kaum wehren kann und nur hoffen kann das die ihre Würfe nicht schaffen.

1. Pa (Säbel) gegen Niederwerfen
2. ich kann ja nur Ausweichen gegen Beinbiss
3. AT auf den Niederwerfer (macht ja am meisten Sinn
(was ist übrigens mit halben Waffenschaden durch Paraden // Bewaffnete gegen Unbewaffnete Gegner Regel)

Lokwai hat 3w20 gerollt:
2, 20, 20

2x Kontrollwürfe
Lokwai hat 2w20 gerollt:
2, 5


1. gelingt
2. / 3. Fehlschlag

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1831
Beiträge: 5451
Registriert: 14.11.2014 10:06

[OOC] Flussaufwärts, Questadores!

Beitrag von Jadoran » 10.11.2017 11:09

Bitte keine lange Regeldiskussion, sowas unterbinde ich am Tisch immer mit Erdnusswürfen oder notfalls der Wasserpistole. Ich bin davon ausgegangen, dass die Helden eine Formation bilden, die Angreifer also kommen lassen. Die anspringenden Hunde springen ausserhalb von N los, sind dann also in der Luft. Ich hab noch mal über die Tierkampfregeln, Überzahlregeln, Nahkamreglen geschaut und dann die Bücher zugeklappt und ein Stück Schokolade gegessen. Die Regelforen sind voll mit Diskussionen über Diskussionswürdiges, wenn wir damit anfangen, können wir das Abenteur bis Februar einfrieren.
Die Stangenwaffe kann man einem Vieh einfach in den Weg halten. Das habe ich auch schon erfolgreich mit einem Stock und einem Hofhund gemacht, da setze ich meinen GMV darüber, dass man dafür das für einen Kampf gegen einen menschlichen Gegner gedachte Gegenhalten braucht.

Antworten