Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Suche Waffenzeichner für Zwergenschlägel

Basteln, malen, zeichnen, Helden erschaffen: Lass uns an deinen musischen Werken teilhaben!
Antworten
MondinoGravura
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 165
Registriert: 09.11.2015 17:00

Suche Waffenzeichner für Zwergenschlägel

Beitrag von MondinoGravura » 01.05.2017 17:21

Hallo.

Für einen Spieler meiner Gruppe, der in einem Abenteuer einen uralten Zwergenschlägel geschenkt bekommen hat, suche ich jemanden, der diese Waffe zeichnet.

Der Zwergenschlägel selbst unterscheidet sich ein wenig von den Zeichnungen aus WdS und anderen Werken (rein optisch).


Beschreibung:
Am unteren Ende eines metallbandverstärkten Holzgriffes befindet sich ein kurzer Dorn aus Metall als "Abschluss". Der Griff selbst ist, wie gesagt, durch Metallbänder verstärkt.
Der Kopf ist auf der "Hammerseite" pyramidenförmig zugespitzt und sehr breit, auf der anderen Seite befindet ein etwas längerer (leicht gebogener) Schnabel (ähnlich wie der Schnabel eines Rabenschnabels, nur massiver).
Das Metall der Waffe ist stahlgrau und unversehrt; es scheint, als wären die vielen Jahre und Kämpfe völlig spurlos an der Waffe vorbeigegangen. Zudem finden sich verschiedene ornamentartige Verzierungen - vor allem an den Seiten des Hammerkopfes (ich dachte dabei an solche wie man sie auf den Zeichnungen von Zwergenbauwerken in den entsprechenden Regelwerken sieht; also diese "rechteckig-verschlungenen" Formen).

Hintergrund der Waffe (für alle, die es interessiert; für die Zeichnung selbst wohl irrelevant, aber eventuell nützlich zur Inspiration):
Die Zwergenspan-Waffe wurde geschmiedet, um ein schier unzerstörbares Werkzeug zur Bekämpfung der Drachendiener herzustellen. Als solches wanderte sie durch die Hände vieler Zwerge. Allen von ihnen gemein war, dass ein jeder ein tapferer und berühmter Krieger wurde, deren Mut sich durch nichts bremsen ließ.
Auf der Waffe liegt eine karmale Wirkung, die bei einer misslungenen Schreckgestalt-Mutprobe die verlorenen Werte innerhalb von zwei Kampfrunden wiederherstellt - solange die Waffe von einem tapferen Diener Angroschs in den Händen gehalten wird. Dabei vernimmt der Betroffene innerhalb der zwei Kampfrunden sechs donnernde Hammerschläge, die scheinbar aus dem nichts erschallen (sonst hört dies natürlich keiner; hat auch keinen besonderen Zweck, sondern dient nur dem Feeling).

Ich hoffe jemand findet sich.

Grüße

Antworten