Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Antworten
Benutzeravatar
Baltusius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 511
Registriert: 16.11.2009 00:20

Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Beitrag von Baltusius » 30.07.2011 17:11

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe ein kleines Plotproblem... Naturgemäß enthält dieser Thread im folgenden Spoiler zu SdM!



Also, meine Spieler sind gerade in Punin auf der Suche nach Harfe, Chroniken und Infos. Bisher waren sie eigentlich ziemlich gut vorangekommen (haben z.B. die Baronin früh entlarvt, den Analysebericht früh eingesehen etc.). Leider haben sie in der letzten Sitzung, fürchte ich, durch wenig bedachte Handlungen, die Früchte ihrer Arbeit binnen weniger Minuten zerstört...

Was ist passiert?

Nach der Verhaftungs-Episode wollten sie die Tänzerin aufsuchen, da sie sie als die verdächtige Dienerin identifiziert hatten. Im Gegensatz zum AB wollte ich ihnen durchaus ermöglichen, das Versteck der Nl. Schergen bereits zu diesem Zeitpunkt entdecken.
Sie haben das Haus aufgesucht und sind dort eingedrungen. Drinnen hat Azila ihnen den Dschinn vorgesetzt und sich mit ihrem Sohn im Nebenzimmer versteckt. Und dann entwickelten sich die Dinge so ganz anders, als von mir erwartet:

Zwei der drei Helden fliehen und rennen Richtung Haustür! Einer muss alleine gegen den Dschinn antreten und droht zu unterliegen. Schließlich haben die anderen ein einsehen und kehren nach und nach zurück, durch diese "Kampfkraftreduktion" hätte ich fast die gesamte Gruppe ausgelöscht (Am Ende stand ein Messerduell zwischen Azila und dem letzten stehenden Helden, dass dieser gerade so gewann...) Irgendwie haben die Magier da gepennt, denn AE und Skills [ca 2500AP] haben sie und zimperlich sind sie eigentlich auch nicht).
Dann haben sie aber die Krone aufgesetzt und der letzte Spieler hat Stadtwache und Akademie informiert. Ende vom Lied: Das ganze Haus voller Büttel, Akademiegardisten und sogar Praioten. Vorläufige Verhaftung der Helden. Dummerweise war für diese NAcht Vollmond und das Ritual der Madamanten angesetzt, die Helden sitzen aber nachts im Knast, und kommen erst am nächsten Tag frei...
Da habe ich als Meister auch etwas geschlafen und zwar die Spielweltkonsistenz (hoffentlich) überzeugend dargestellt, aber den Plotfortgang nicht beachtet. War spät und ich war echt überrascht.

Daraus ergeben sich m.M.n. folgende Probleme:

1.) Wie an das Versteck in der Kanalisation kommen? Das Haus wird als Wohnsitz einer Namenlosen Geweihten ja wohl streng bewacht werden(Bannstrahler, Gardisten, Büttel) oder?

mögliche Lösungen: Einbruch ins Haus; Kontaktierung des (inhaftierten, aber nicht hingerichteten) Sohn Azilas; oder die Harfe bleibt einfach bei den Namenlosen bis zum Thron der Winde(Hart aber gerecht :devil: )

2.) Vollmond ist unwiederruflich vorrüber. Also 30 Tage warten!? Den Spielern ist der Zeitdruck ja nicht bewusst (um andere Möglichkeiten der Erweckung zu suchen), was kann man tun?

Lösung: Ritaul an alternativem Termin, dafür muss aber "Kraft" fließen um die Wirkung zu erzwingen, will heißen, die Helden müssen z.B. 2W6 AsP ins Ritual fließen lassen... Aber wie sollen sie überhaupt auf die Idee kommen, die Baronin zu fragen, denn die Baronin selber hat ja Zeit, und die Spieler könnten glauben, sie auch zu haben, da weiß ich echt keine Lösung im Moment... Wie also die Spieler unter Zeitdruck setzen?

Was haltet ihr davon? Hat jemand bessere Lösungen? Sieht jemand weitere Probleme?

Bin für alle (halbwegs sinnvollen) Statements dankbar!
Zuletzt geändert von Baltusius am 30.07.2011 18:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Doc Sternau
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1314
Registriert: 01.04.2004 17:15
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Beitrag von Doc Sternau » 31.07.2011 19:32

1. Da man die Harfe eh nur besorgt, um sie gleich wieder zu verlieren, sehe ich kein Problem, wenn die Namenlosen sie bis zum Thron der Winde besitzen.

2. Da sehe ich kein Problem. Vollmond für Werkreaturen dauert auch nicht nur eine Nacht. Interpretier es einfach auf Mondphase und lass die Mada-Kultisten bissel unken, dass der Zeitpunkt nicht mehr ideal ist und man nicht weiß, ob es jetzt überhaupt funktioniert. Natürlich klappt es - nach einigem Bangen - doch und fertig ist der Lack.

Benutzeravatar
Baltusius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 511
Registriert: 16.11.2009 00:20

Re: Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Beitrag von Baltusius » 03.08.2011 16:58

Danke Doc, so werde ich es wohl handhaben.

Benutzeravatar
Swit
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3344
Registriert: 26.05.2007 18:34
Wohnort: Amberg
Kontaktdaten:

Re: Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Beitrag von Swit » 14.08.2011 10:45

Weshalb wurden die Helden überhaupt verhaftet?

Hatte gestern Abend einen ähnlichen Fall.

Als die Helden auf dem Ritualplatz von den NL Scergen überfallen wurden und sie einen der gefangenen NL Geweihten befragten wussten sie dass sie zu Azilas Haus sind. Also sind die Helden hinterher und haben jedoch zuerst einam die Magierakademie angehauen, sprich Farnion Finkenfarn, angehauen dass sie wissen wo die Namenlosengeweihten sind die den Magier ermordet haben und die Harfe gestohlen haben und der andere Held ist derweil zu den Praiotis gegangen und hat denen natürlcih auch noch erzählt dass es da ein paar Namenlos geweihte gibt die böse Sachen machen und ja...

Also bei mir sind dann die Helden mit komplettem Gefolge Praiotis, Magier und Stadtwache (dumme Zusammensetung aber naja gemeinsame Feinde und so.) in Azilas Haus rein und haben da aufgeräumt. Erz Dschinn war gleich wieder weg, Azila und Sohn hatten auch nichts zu lachen und ergaben sich der Drückenden Übermacht, die Praioten haben dann aus den beiden auch ziemlich schnell den Geheimgang rausgepresst. Ja die restlichen Schergen hatten natürlich genauso wenig Chancen und Beorn ist angesichts der Übermacht sofort ohne große Töne durch den Spiegel weg.

Die Helden konnten Farnion nun überzeugen dass sie die Harfe benötigen und mussten natürlich überall Rechenschaft ablegen. Also quasi asuführlich erzählen was nun hier los war. Die Praioten wollten natürlich wissen was die NL Geweihten hier machten und die Magier natürlich was das mit der Harfe zu tun hat.

Benutzeravatar
Baltusius
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 511
Registriert: 16.11.2009 00:20

Re: Stein der Mada - Plotunfall - Was nun? ACHTUNG: Spoiler!

Beitrag von Baltusius » 14.08.2011 17:45

Weshalb wurden die Helden überhaupt verhaftet?
Nun, der eine von den dreien ist Olporter Kapermagier und und ein anderer Scharzmagier aus Fasar... also beide pozenziell verdächtig und jedem Praioten ein Dorn im Auge.
Zudem war der Olporter bereits am Vor-vor-Tag inhaftiert wegen Verstoßes gegen den C.A..
Ich fand es also völlig folgerichtig, dass die erstaml inhaftiert werden, um sicherzugehen, dass sie nicht in die namenlosen Umtriebe verwickelt sind. Auch eine Kooperation zwischen solchen Helden und der Praiosgeweihtenschaft schien mir abwegig, daher auch kein Informationsfluss von Seiten der Geweihten. Aber man wird ihnen immerhin noch Dank für den "Tipp" aussprechen.

Antworten