Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Benutzeravatar
pseudo
Posts in diesem Topic: 42
Beiträge: 1612
Registriert: 17.07.2011 20:04

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von pseudo » 18.05.2017 00:04

Inwiefern sollte das relevant sein? Was ist der Context?
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 185
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 18.05.2017 05:27

Wenn du Boni abstauben willst (bspw. SKII), kann ich dir sagen:
Wenn du einen Schild als Parierwaffe führst, gilt er als Parierwaffe.
Wenn du einen Schild als Schild führst, gilt er als Schild.

Kannst also nicht beide Boni (zusätzliche Aktion durch PWII und bessere Parade durch SKII) abstauben.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1565
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Eadee » 18.05.2017 07:32

Ich vermute mal es geht um die Möglichkeit große Gegner, Tiere oder Fernkampfangriffe parieren zu können? Ich versuch mein Glück mal damit.

- Bei Tierangriffen ist das Spielleiterentscheid
- Abwehr gegen große Kreaturen erfordern einen Schild, nicht eine Schildparade, sollte daher möglich sein, wobei es schon seltsam anmutet mit dem Buckler keine zweihandwaffe, aber eine einhändige Ogerkeule parieren zu können.
- Abwehr von Fernangriffen erfordert dagegen ganz klar eine Schildparade, welche nicht über den parierwaffen-Wert abgehandelt werden kann.

Quellen:
ZBA S11
WdS S99
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Benutzeravatar
Serbitar
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 291
Registriert: 25.05.2004 10:46

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Serbitar » 18.05.2017 11:17

Eadee hat geschrieben:Ich vermute mal es geht um die Möglichkeit große Gegner, Tiere oder Fernkampfangriffe parieren zu können? Ich versuch mein Glück mal damit.

- Bei Tierangriffen ist das Spielleiterentscheid
- Abwehr gegen große Kreaturen erfordern einen Schild, nicht eine Schildparade, sollte daher möglich sein, wobei es schon seltsam anmutet mit dem Buckler keine zweihandwaffe, aber eine einhändige Ogerkeule parieren zu können.
- Abwehr von Fernangriffen erfordert dagegen ganz klar eine Schildparade, welche nicht über den parierwaffen-Wert abgehandelt werden kann.

Quellen:
ZBA S11
WdS S99
Ja, geht um Abwehr von Tieren bzw Fernkampf.

Xeledonius Spareios
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12
Registriert: 24.05.2017 21:24

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Xeledonius Spareios » 24.05.2017 21:38

#FF8000 Hallo zusammen,
Kurze Fragen zum "Stich" des Pailos:
1. Im WDS (S.120) steht, dass man mit dem Dorn zustechen kann, mittels Talent Speere. Kann ich diese At weiter mittels z.B. Wuchtschlag modifizieren? - Erledigt, da die Möglichkeit des Manövers Niederwerfen besteht, ist auch ein Wuchtschlag möglich.
2. Nachdem ich nun zugestoßen habe, ist die eigene PA ja um 5 erschwert. Auch beim Gegenhalten (wird ja auf AT gewürfelt)?
3. Nachdem Stich mache ich eine normale At, der Malus von 5 sollte entfallen, da er sich nur auf die PA beschränkt oder?
4. Muss ich für den Stich vorher eine Aktion Position machen? Laut WDS S. 72 ist dies erforderlich bei Waffen die mit 2 Talenten geführt werden können. Der Pailos ist aber nicht mit dem Talent Speere fürbar (Die Spezielle AT erfordert es aber)

Danke für eure Hilfe


An0n
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 402
Registriert: 04.01.2014 14:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von An0n » 28.05.2017 20:43

Heyho,
hätte da 3 Fragen:
1. Wie sieht der Modifikator bei einer zweiten (also umgewandelten) Aktion bei Kenntnis bzw. Anwendung von BHK I aus: +0, weil die Einbußen in BHK I nicht mehr vorhande sind oder +3, weil man die Aktion mit der "falschen Hand" einsetzt (BHK I vermindert ja die Erschwernisse auf +3/+3 für falsche Hand)?
2. In ZBA, S. 11 steht "Das Tier benötigt stets nur eine gelungene und unparierte Attacke, um in seine optimale Distanzklasse zu gelangen."
Handelt es sich hierbei um eine normale AT, die dann auch Schaden und dergleichen verursacht oder um eine dedizierte DK-Veränderungs-AT wie bei Menschen, nur dass diese eben automatisch auf optimale DK geht, wenn gelungen und nicht pariert?
3. Wird in der TK bei Pferden auch das Gewicht des Reiters berücksichtigt? Beim Beilunker Zwergenpony z.B. steht TKx4 bei einer KK von 12, also einer TK von (4x12 =) 48 Stein. Das ist ziemlich wenig, wenn man bedenkt, wie viel ein Zwerg bereits wiegt (meiner beispielweise 60 Stein ohne jegliche Ausrüstung).

P.S.: Wo ist eigentlich mein letzter Beitrag hin?

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 110
Beiträge: 1145
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von LordShadowGizar » 28.05.2017 23:30

Dem Wahnwitz zum Gruße!

An0n hat geschrieben:P.S.: Wo ist eigentlich mein letzter Beitrag hin?

Meinst du diesen Beitrag?

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

An0n
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 402
Registriert: 04.01.2014 14:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von An0n » 28.05.2017 23:51

LordShadowGizar hat geschrieben:Dem Wahnwitz zum Gruße!

An0n hat geschrieben:P.S.: Wo ist eigentlich mein letzter Beitrag hin?

Meinst du diesen Beitrag?

So long and thanks for all the Fish.

Stefan Fritsch
alias :
LordShadowGizar
Aye, alles klar, wurde wohl dahin verschoben oder ich habe vergessen, dass ich das ausversehen dort geschrieben habe - danke :)

Benutzeravatar
LordShadowGizar
Posts in diesem Topic: 110
Beiträge: 1145
Registriert: 03.04.2013 15:13
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von LordShadowGizar » 28.05.2017 23:54

Das zweite ist der Fall. ;p

So long... usw
Ich
Diese Welt mit ihren Regeln ist wie Wachs in meinen Händen! Und mein Wahnwitz wird sie formen...

Rhanaya
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 457
Registriert: 09.02.2016 20:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Rhanaya » 29.05.2017 14:35

An0n hat geschrieben:
1. Wie sieht der Modifikator bei einer zweiten (also umgewandelten) Aktion bei Kenntnis bzw. Anwendung von BHK I aus: +0, weil die Einbußen in BHK I nicht mehr vorhande sind oder +3, weil man die Aktion mit der "falschen Hand" einsetzt (BHK I vermindert ja die Erschwernisse auf +3/+3 für falsche Hand)?



BK I vermindert tatsächlich die falsche Hand auf +3 und hebt die Erschwernis bei umwandeln auf.
Es bleibt also bei +3.

UgaAga
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 234
Registriert: 17.01.2011 21:01

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von UgaAga » 01.06.2017 16:21

0000FF
Welche Wesen können Glückliche Attacken schlagen und Patzer erleiden? Nur Kulturschaffende und wenn es dabei steht, oder?

Benutzeravatar
B.O.B.
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 126
Registriert: 01.08.2014 11:16

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von B.O.B. » 02.06.2017 02:37

ZooBot, S.10 hat geschrieben:Tiere können unter Umständen Glückliche Attacken schlagen (siehe Manöver für Tiere), sie können Patzer jedoch nicht ausgleichen, erleiden aber auch nicht die üblichen Folgen, sondern verlieren neben dem Scheitern der geplanten Aktion/Reaktion einfach die verbleibenden Aktionen der laufenden Kampfrunde.
Tiere können also offensichtlich Patzer erleiden, Glückliche Attacken können nur von solchen Tieren geschlagen werden, die das entsprechende "Gezielter Angriff" Manöver beherrschen.

Aus der Tatsache, daß dieser Satz so speziell unter Attacke und Parade von Tieren steht, würde ich übrigens entnehmen, daß Glückliche Attacken und Patzer für alle Wesen Standardregel sind, es sei denn, es ist für sie speziell anders geregelt.

Benutzeravatar
Losan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 317
Registriert: 26.03.2010 18:39

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Losan » 02.06.2017 09:39


Im Kampf erleidet man die erste Brustwunde. Beim erweiterten Trefferzonenmodell wäre die Auswirkung u.a. +1W6 SP. Wenn dadurch die Wundschwelle nochmal überschritten wird, erleidet man dann noch eine weitere Wunde?
Angorax hat geschrieben:"Auch unpolitische Swafnirgeweihte zeigen sich an freien Walen interessiert..."
¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 7361
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Zyrrashijn » 02.06.2017 09:57

WdS57 sagt: Wunden entstehen nur durch Treffer (Angriffe, Sturzschaden). Der Zusätzliche Schaden bei Brust und Bauchwunden/3. Kopfwunde fällt wohl nicht darunter. Sonst müsste ja auch Gift Wunden verursachen. WdS110 sagt Außerdem, dass keine weiteren Wunden durch den zusätzlichen LeP-Verlust entstehen.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

UgaAga
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 234
Registriert: 17.01.2011 21:01

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von UgaAga » 02.06.2017 13:58

0000FF
Dann genauer: Können Untote, Dschinne, Geister, Golems, Dämonen Glückliche Attacken schlagen oder patzen?

wondalfo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 132
Registriert: 16.08.2012 15:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von wondalfo » 05.06.2017 21:28


#BF0000
Aktion Taktik WDS S. 80 schreibt: "[..] die übrigbehaltenen Punkte möglichst gleichmäßig auf INI-Werte derjenigen Kmapfgefährten verteilen, die einen positiven TaW in Kriegskunst haben, maximal jedoch 6 Punkte."

Mir geht es um den letzten Teil des Zitats. Darf man maximal 6 TaP* verteilen oder pro Kampfgefährte maximal 6 ?

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 3858
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von X76 » 05.06.2017 22:29

Beide Leseweisen sind legitim. Wirklich sinnvoll ist aber nur die "max. plus 6 pro Person" Variante. Sie soll verhindern, dass man extreme Boni verteilt, wenn man eine sehr kleine Gruppe kommandiert (z.B. 18 TAP* auf einen einzelnen Gefährten).

wondalfo
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 132
Registriert: 16.08.2012 15:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von wondalfo » 08.06.2017 22:30


#800000
Zwei Fragen zum Ausfall.

1) Wie ist der letzte Stand der Regeln zu den Erschwernissen der umgewandelten Aktionen?

2) Was hält den Verteidiger davon ab, schon bei seiner ersten Parade bewusst stehen zu bleiben mit einer MU-Probe +4 und den Ausfall so sofort wieder zu beenden?

Numaron
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 122
Registriert: 09.04.2016 18:36

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Numaron » 09.06.2017 05:16

zu 2. schlicht und ergreifend nix, außer die MU-Probe misslingt

Corak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 28
Registriert: 25.05.2009 19:06

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Corak » 22.06.2017 23:35

#204080
Lassen sich Krötenhaut und Kürass (halbwegs effektiv) übereinander tragen?

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1833
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 23.06.2017 08:07

Würde ich nicht zulassen. Das sind zwei recht stabile Harnische. Die passen nicht wirklich zueinander.

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 7361
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Zyrrashijn » 23.06.2017 08:24

Ich würde einfach die Regeln von WdS132 zur Kombination von Rüstungen anwenden. Die Kombination Krötenhaut und Küraß würde ich nach "möglich, aber nicht effektiv" bewerten, mit den entsprechenden Auswirkungen je nach verwendetem Regelmodell.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Svalja
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 58
Registriert: 03.05.2017 12:19

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Svalja » 23.06.2017 13:36


1) Ausfall ist quasi das Gegenstück zum Defensiven Kampfstil - die umgewandelte Aktion ist nicht wie üblich +4, sondern ganz normal - außer, man macht Manöver dazu und erschwert sie dadurch freiwillig.
Allerdings darf man bei beiden Angriffen maximal Manöver mit einer Erschwernis von zusammen +4 machen. Also Finte +4 geht, Finte +4 und Wuchtschlag +2 kombiniert geht nicht.
In der Aktion, mit der man den Ausfall beendet (weil man an der Wand angekommen ist, keine Lust mehr hat, seine Ausfall-Anzahl erreicht hat) darf man auch mit einem größeren Manöver zuschlagen.
Jedenfalls ist so die Interpretation meiner Gruppe - andere Lesarten gibt's sicherlich auch.

2) Sehe ich wie Numaron - gar nichts hält den Verteidiger ab, seine Mutprobe zu machen. Ob er sie schafft, ist natürlich eine andere Frage ... Witzig wird's halt, wenn der Angreifer noch einen Horriphobus am Start hat :D
Zudem kann das ja durchaus auch eine rollenspielerische Geschichte sein - denn wenn ein Charakter ohnehin mit einem Mut von 10 oder weniger "gesegnet" ist, dann ist natürlich fraglich, ob der überhaupt auf die Idee kommt, das auszuprobieren.


psalm64
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 69
Registriert: 04.11.2011 21:06

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von psalm64 » 26.06.2017 15:14

Doppelangriff
Wenn man einem Doppelangriff mit gezieltem Ausweichen ausweicht, weicht man doch beiden Angriffen mit einem Ausweichen-Wurf aus, oder?
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 10.07.2017 17:26, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 52
Beiträge: 2979
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von BenjaminK » 26.06.2017 15:21

Ich nehme mal color=#8000BF

WdS 61 fordert explizit 2 Paraden oder ein gezieltes Ausweichen um sich gegen den Doppelangriff zu verteidigen. Also ja, ein erfolgreiches gezieltes Ausweichen reicht.

WdS S.61 zu Doppelangriff hat geschrieben:
Der Verteidiger muss zwei Paraden aufwenden, um die Schläge des Doppelangriffs abzuwehren oder sich mit gezieltem Ausweichen außer Reichweite beider Schläge begeben.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 166h
MR-Gruppe 640h

An0n
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 402
Registriert: 04.01.2014 14:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von An0n » 01.07.2017 03:46

Heyho,
darf man bei AT oder PA auf eine 1 hoffen, wenn die Zuschläge den Wert übersteigen? Ich weiß, dass in WdS 85 im grauen Kasten oben rechts sowas in der Art steht, dass es nicht geht, allerdings geht es dort um (aktive) Eigenschaftsproben:
[...]es gibt jedoch keine 'automatischen Erfolge', wenn der geprobte Wert durch Zuschläge auf weniger als 1 fällt.
Zuletzt geändert von An0n am 01.07.2017 03:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1565
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von Eadee » 01.07.2017 07:37

Lustige Formulierung im WdS, die ist nämlich grundlegend falsch.
Ein Zuschlag bei einer Eigenschaftsprobe senkt nämlich nicht die Eigenschaft,
sondern er wird zum erwürfelten Ergebnis dazugezählt (WdS Seite 7: Erleichterte und erschwerte Proben) demnach sinkt eine Eigenschaft (der geprobte Wert) nicht durch die Zuschläge wie es bei einer Talentprobe der Fall wäre, ergo sinkt der Wert niemals unter 1 und folglich ist eine gewürfelte 1 immer ein Erfolg.

Nun aber zum Thema:
Laut WdS Seite 59 darf eine Ansage niemals größer sein als der eigene Talentwert, und darf auch nicht größer sein als der eigene Attacke- oder Paradewert. Wenn man also einen At-Wert von 15 hat, darf man auch +15 ansagen! (Aufschläge durch Lichtverhältnisse etc können anschließend noch oben drauf kommen und den AT-Wert "weit ins negative" treiben.

Ich würde daher die 1 immer als automatischen Erfolg ansehen, nur dass man den Bestätigungswurf nicht schaffen kann wenn der AT-Wert "unter 1 fällt" dh eine Glückliche Attacke ist möglich, ein kritischer Treffer aber nicht mehr.

Alles was ich gesagt habe würde ich in gleicher Weise auch für die Parade anwenden.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

An0n
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 402
Registriert: 04.01.2014 14:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von An0n » 01.07.2017 16:20

Eadee hat geschrieben:Lustige Formulierung im WdS, die ist nämlich grundlegend falsch.
Ein Zuschlag bei einer Eigenschaftsprobe senkt nämlich nicht die Eigenschaft,
sondern er wird zum erwürfelten Ergebnis dazugezählt (WdS Seite 7: Erleichterte und erschwerte Proben) demnach sinkt eine Eigenschaft (der geprobte Wert) nicht durch die Zuschläge wie es bei einer Talentprobe der Fall wäre, ergo sinkt der Wert niemals unter 1 und folglich ist eine gewürfelte 1 immer ein Erfolg.

Gerade die Beschreibung auf S. 7 widerspricht deiner letzten Aussage:
Wenn der geforderte Zuschlag auf eine Probe höher ist als der entsprechende
Eigenschaftswert des Helden, so ist üblicherweise überhaupt
keine Probe erlaubt: Ein Held mit KK 10 scheitert also automatisch
bei einer Körperkraft-Probe + 12.

Die Frage ist, ob das auch für AT/PA gilt, da sie ja im Grunde auch "Eigenschaftswerte" darstellen.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 3858
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von X76 » 01.07.2017 16:23

Eine besondere Wirkung bekommt die 1 und die 20 im Kampf erst, wenn man mit der Optionalregel WDS S. 84 spielt und entsprechend gelten auch die dort angegebenen Sonderregeln.

Dort heißt es "diese ist, ungeachtet aller möglichen Modifikationen, auf jeden Fall ein Treffer", ähnliches gilt auch für die PA, jedoch hat diese ein paar zusätzliche Einschränkungen (sie gilt z.B. nur für Abwehraktionen die auf vollen Aktionen beruhen, nicht jedoch für Abwehrmaßnahmen aus freien Aktionen, siehe gleiche Seite).

Spielt man ohne die Optionalregel passiert bei einer 1 oder 20 überhaupt nichts besonders - kein Autotreffer, kein Autofehlschlag und entsprechend rettet dann die "1" auch nicht vor einem Misslingen einer unmöglichen AT oder PA. Spielt man jedoch mit der Optionalregel hat man immer eine AT und PA von wenigstens 1 (natürlich nur, wenn man noch die entsprechenden (Re)Aktionen hat, um diese überhaupt ausführen zu können).

Einzigartig ist, dass diese "Mininmalchance" sogar steigen kann. Dies ist z.B. beim Zauber Sensattacco (LCD S. 238) möglich, welcher außerdem auch ermöglicht die minimale Chance im Reversalis zu entfernen (keine glückichen AT mehr möglich). Eine "1" im Kampf führt also nicht zwangsweise zu einem Autotreffer - Sonderregel für die Sonderregel sein Dank! :wink:

An0n
Posts in diesem Topic: 76
Beiträge: 402
Registriert: 04.01.2014 14:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

Beitrag von An0n » 04.07.2017 23:41

Heyho,
ist es möglich ein Speer irgendwie so zu verstauen (am Körper befestigen oder dergleichen), dass man damit auch klettern kann?

Antworten