Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 16788
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gorbalad » 03.10.2017 13:04


Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2664
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Horasischer Vagant » 03.10.2017 13:08

Ah, danke! Das heißt sozusagen ein durchschnittlich errechneter Schaden, wenn man so will ohne, dass man lt. Arsenal auswürfelt, wenn ich das so richtig verstehe!?
Todo está permitido - nada es verdad!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 16788
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gorbalad » 03.10.2017 13:24

Nein, ein ganz eigenes System. Beim Seekampfsystem in Efferds Wogen (S. 131/132) wird das erklärt.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 2664
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Horasischer Vagant » 03.10.2017 13:43

Dann werde ich das noch mal genauer lesen - bin es aus Zeitgründen gestern nur etwas überflogen! :)
Todo está permitido - nada es verdad!

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 16788
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gorbalad » 03.10.2017 13:55

Das ist kein einfaches Thema, vgl. Diskussion:Härte :lol:

Wizkatz
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 53
Registriert: 04.11.2009 18:04

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Wizkatz » 05.10.2017 11:58

Hi Forum!

Die Frage wurde sicherlich schon mal gestellt, aber ich konnte keine klare RAW-Lösung in vorigen Threads finden. Folgendes:

Ein Kämpfer hat Aufmerksamkeit. Er ist in der INI-Phase nach seinem Gegner dran. Sein Gegner greift ihn an - muss er VOR dem gegnerischen AT-Wurf ansagen, ob er jetzt eine PA-Aktion "bereitstellt"? Oder kann er abwarten, ob der Gegner trifft, um beim Verfehlen direkt anzusagen "Ich habe meine PA nicht gebraucht und wandele um in eine zweite Attacke!"?

Diese kleine Feinheit ist eigentlich extrem!!! relevant für das gesamte Initiative- und Aufmerksamkeits-Geschehen, aber das WdS ist unklar, finde ich.

Danke schonmal!

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 3861
Registriert: 07.04.2006 14:35

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von X76 » 05.10.2017 12:10

Es gibt insgesamt 3 RAW Lösungen. WDS S. 53 Ansage der Kampfhandlungen "erste eigene Angriffsaktion", S. 73 Aufmerksamkeit "unmittelbar bevor seine erste Angriffs- oder Abwehraktion in dieser KR ausführt" und S. 81 Umwandeln "INI Phase (erstmöglicher Angriffszeitpunkt)". Im Regelstübchen von Ulisses hat Alex damals V3 bevorzugt, wobei sich die INI Phase durch Abwarten (gleiche Seite) leider nicht verschieben lässt (da sich die INI dadurch nicht ändert).

RAW ist man im Bezug aufs Umwandeln also meist, durch eine hohe INI bestraft. Welche Möglichkeiten es gibt hängt davon ab, welche der o.g. Regelungen ihr für Euch aussucht. Im Regelbuch stehen sie nämlich alle. Im Forenbereich gibt es ausführliche Diskussionen dazu, die KFKA sprengen.

Benutzeravatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 98
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Tjorse » 05.10.2017 12:14

Moin!

WdS, Seite 52, Kampf allgemein: "die Abwehraktion kann jederzeit als Reaktion auf einen gegnerischen Angriff ausgeführt werden."
WdS, Seite 73, SF Aufmerksamkeit: "sondern erst unmittelbar bevor er seine erste eigene Angriffs- oder Abwehraktion in dieser Kampfrunde ausführt."

Mein Schluss: da man keine Abwehraktion aufwendet, wenn der Gegner gar nicht trifft, hat man bei späterer Ini und SF Aufmerksamkeit danach noch die Option zu sagen: "Der Horst hat mich nicht getroffen, also greife ich 2x an, Pech für ihn".

Wizkatz
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 53
Registriert: 04.11.2009 18:04

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Wizkatz » 05.10.2017 12:21

Danke für eure Antworten! :)

@X76: Die Textstellen hatte ich auch gelesen, fand sie aber eben nicht sonderlich eindeutig in Bezug auf den exakten Zeitpunkt vor oder nach dem gegnerischen Wurf, leider...

In Zusammenschau sieht es dann wirklich so aus, als würde Aufmerksamkeit als häufige SF direkt den Nutzen einer hohen INI komplett aushebenln und sogar bestrafen. Das ist irgendwo deprimierend, aber danke erstmal für die Klärung. :)

- - -

Eine darauf aufbauende Frage, aber an sich leicht andere Baustelle:

S.81 "Optional: Abwarten" lese ich hier so... "Sobald man zu einer Abwehraktion gezwungen ist, verfällt die aufgesparte Aktion." ...dass, selbst wenn man als hoher-INI-Kämpfer den niedrig-INI-Kämpfer abwarten möchte, man dafür bestraft wird, weil die AT vefällt sobald man eine PA einsetzen "muss" (Nächste Frage, wann ist man "gezwungen" zu einer PA...?)?

D.h. RAW ist bei 2 Kämpfern mit Aufmerksamkeit derjenige mit niedriger INI praktisch immer im Vorteil und der mit der hohen INI kann daran kaum etwas ändern...?

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 63
Beiträge: 3861
Registriert: 07.04.2006 14:35

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von X76 » 05.10.2017 12:54

Wizkatz hat geschrieben:
05.10.2017 12:21
vor oder nach dem gegnerischen Wurf, leider...
Für V1 und V3 spielt nur die eigene AT bzw. INI eine Rolle und was der Gegner treibt oder gemacht hat interessiert überhaupt nicht. Nur in V2 stellt sich die zitierte Frage und hier lautet die Antwort mMn: "Reaktionen erfolgen bei Bedarf", also reaktiv nach einer gelungenen AT. Entsprechend müsste er die Entscheidung fürs Umwandeln in der Tat erst nach dem AT Wurf fällen (also nachdem er sehen kann ob diese getroffen hat oder nicht). Da der schnellere Kämpfer zu diesem Zeitpunkt bereits gewürfelt hat, hat er mit Aufmerksamkeit dazu keine Möglichkeit mehr. Die Optionalregel zum verbindlichen Ankündigen einer PA aus dem AA (4.0) gibt es in DSA 4.1 nicht mehr, würde aber das Umwandeln für den Langsamen effektiv unterbinden. Vielleicht eine Lösung für Euch?

Meine einfache und faire Lösung basiert hingegen auf V3 und ergibt sich durch eine strenge Auslegung der Regeln zum Abwarten und eine kleine Hausregelmodifikation: http://www.dsaforum.de/viewtopic.php?f= ... 6#p1687154 (HR: Statt wie RAW vorgesehen die INI nicht zu verändern, ändert sie sich für eine Runde tatsächlich. Abwarten und Hinauszögern (für mich sind das zwei verschiedene Dinge) sind viel zu komplex für KFKA und füllen Seiten im Forum und das ohne Lösung (da gibt es einfach wie so oft keine eindeutige RAW Lösung).

Wizkatz
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 53
Registriert: 04.11.2009 18:04

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Wizkatz » 05.10.2017 13:37

Ich lese mir den Thread mal im Detail durch, danke erstmal! :) Wir diskutieren gerade auch über entweder 4.0-Style verbindliches Ansagen oder die Idee, dass generell alle Beteiligten mit Aufmerksamkeit NACH allen Beteiligten ohne Aufmerksamkeit ansagen, unabhängig von der Ini, sich aber innerhalb der "Aufmerksamkeitsgruppe" dann trotzdem daran halten müssen, dass niedrige INI vor hoher INI ansagt.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1844
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 05.10.2017 13:40

Also ihr hebelt eine sinnvoll interpretierbare Regelstelle aus, in dem ihr sie ungünstig interpretiert.
V2: Kämpfer mit hoher Ini (A) ist dran. Kämpfer mit niedriger Ini (V) muss ansagen, ob er versuchen will zu verteidigen oder nicht, A kann dann seine Aktion ansagen, führt die aus. Dann ist im Falle einer erfolgreichen AT von A V dran zu parieren, wenn er sich darauf vorbereitet hat.
V hat somit nur die Möglichkeit umzuwandeln, wenn er es in seiner Ansage so definiert und nimmt sich dann die Chance zu parieren. Wenn er die Chance wahrnehmen möchte aber nicht benötigt (erfolglose AT), behält er die PA zur Verfügung, kann aber nicht mehr umwandeln (erst mit Kampfgespür möglich). Alles andere würde RAI widersprechen bezüglich Vorteilhaftigkeit höher INI. Ihr verdreht sonst die Ansagereihenfolge, wenn V erst nach Aktion A ansagen bräuchte, ob er überhaupt parieren will.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Wizkatz
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 53
Registriert: 04.11.2009 18:04

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Wizkatz » 05.10.2017 13:50

@Fuxfell: Ja, das was du beschreibst ist jetzt gerade auch als wahrscheinlichste Lösung bei uns entstanden - bei ankommender AT muss man sich zumindest festlegen, ob man eine PA diese Runde verwenden möchte, aber wenn die AT schiefgeht ist diese PA trotzdem nicht verfallen.

Das ist vielleicht die sinnvollste Anwendung, gerade weil man dann nicht in die Bredouille kommt, wo sich "umsonst" angesagte PAs sehr unglücklich bemerkbar machen, zB bei Kämpfen gegen mehrere.

Macaldor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2017 19:13
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Macaldor » 14.10.2017 14:44


Moin,
die ewigwährende Regeldiskussion um den GS (Gezielter Stich) mit Schwertern ist mir durchaus bekannt (ebenso die Aussage aus dem Regelstübchen von Disaster).
Es geht hierbei um die Waffen, welche zwar unter dem Eintrag auf WdS. S.50 das Manöver GS einsetzen, jedoch nicht den HS- (Halbschwert) Stil nutzen können/dürfen (insbesondere den Arbach). Übersehe ich diesbezüglich eine Regelung im Werk? Oder sehe ich es (auch ohne die Klarstellung von A. Spohr) richtig, dass mit dem Arbach tatsächlich nur die Kenntnis erfordert sein kann, da dieser nicht mit HS führbar ist, aber den GS (und auch Todesstoß) ausführen darf.
Grüße Macaldor
"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich" -Satz des Pythagoras

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Eadee » 14.10.2017 15:22


Ich zumindest sehe darin einen weiteren Beweis ddafür dass die Kenntnis ausreichend ist und nicht der Einsatz von Halbschwert.

Allerdings muss man auch dazu sagen dass man mit jeglicher Waffe Manöver durchführen darf die nicht für die Waffe erlaubt sind, allerdings mit doppeltem Aufschlag. Die Verfechter der "aktive halbschwert-stellung ist nötig für Gezielten Stich"-Fraktion würden diese Stelle daher eher so auslegen dass man mit dem Arbach die doppelten Mali durch die Halbschwertstellung erleiden würde und dafür dann keine verdoppelten Mali für den Gezielten Stich bekäme.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Eadee » 16.10.2017 17:12

Nachricht der Moderation

Diskussion zu Griffmanöver und Definition von Abwehraktion/Paradeaktion aufgrund des Umfangs ausgegliedert.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Darjin
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 287
Registriert: 08.07.2016 10:03

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Darjin » 17.10.2017 20:09

Wenn Zwerge Kurzschwerter als Schwerter führen, welche Werte hat das Kurzschwert dann?
Zwergenwüchsig führt ja bekanntlich zu ein paar Nachteile bei normalen Waffen:
- bei mehreren Distanzklassen muss immer die kleinere gewählt werden (also Kurzschwert nurnoch H)
- bei allen Waffen außer Speeren und Dolchen außerdem AT/PA/TP -1

Da ein Kurzschwert auch als Dolch geführt werden kann, bin ich mir gerade unsicher, ob hier auch AT/PA/TP -1 ziehen müssten (durch nur DK:H gibt es ja eh schon eine implizierte Schwächung der Waffe).

„Man muß uns, glaube ich, nie so viel Verachtung zeigen, wie wir verdienen.“
Michel de Montaigne (1533-1592)

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 16788
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gorbalad » 17.10.2017 20:18

Mehrtalentwaffen werden oft nur sehr ungenau geregelt. Ich würde Kurzschwerter (unabhängig vom benutzten Talent) als Dolche behandeln und somit keinerlei Abzüge vergeben.

Benutzeravatar
Tilim
Posts in diesem Topic: 46
Beiträge: 1357
Registriert: 14.06.2015 00:24
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Tilim » 21.10.2017 11:01

Es gibt diverse Angriffe, gegen die man nur ausweichen darf. Denkt ihr das Waffenlose Manöver "Sprung", beschrieben als eine Sonderform des Ausweichens, ist in solchen Fällen zulässig?
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Rashid ad-Din Sinan ibn Salman (Tulamide, Obskuromant)

Benutzeravatar
Merios
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 297
Registriert: 19.11.2014 20:33

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Merios » 21.10.2017 15:38

Ich denke klar geregelt ist das nicht. Aber ich würde es in den meisten Fällen nicht zulassen. Wenn dich ein großes Tier frontal anspringt, dann bringt dir ein Sprung, bzw. "Ausweichen nach oben" auch nichts.
Ausserdem sind auch nur Erschwernisse für Attacken in DK H und N genannt. Normalerweise würde zusätzlich dabei stehen, wenn es bei höheren DK ohne Erschwernis ginge.
Wenn jetzt nicht gerade, sagen wir mal, ein Zyklop(großer Gegner) mit einem Schwert auf deine Beine zielt, würde ich den Sprung als Parade nicht zulassen(und wenn das Schwert DK S oder höher hat erst recht nicht).

Benutzeravatar
Scoon
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 4342
Registriert: 26.01.2004 05:23
Wohnort: Dresden

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Scoon » 26.10.2017 11:43

Eine AT zur DK-Vergrößerung durch A kann von V nicht pariert werden. Sehe ich es richtig, dass dabei keine Aktion von V verbraucht wird?

#804000

Benutzeravatar
Tjorse
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 98
Registriert: 02.08.2017 16:11
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Tjorse » 26.10.2017 11:57

Zitat WdS, S 79: "Diese AT kann nicht pariert werden."
Das bedeutet für mich klar, das der Verteidiger keine Aktion/Reaktion einsetzt, eventuell also seine Parade noch für einen anderen Angriff zur Verfügung hat.

Würde dort stehen "Die Distanzvergrößerung gelingt, unabhängig von der Parade des Verteidigers", könnte man argumentieren, das der V eine Parade einsetzt. Da die Distanzvergrößerung ja auch keinerlei Schaden macht und auch durch den V in keiner Weise verhindert werden kann, gibt es auch wirklich nichts, was er parieren müsste. Allerdings steht er u.U. natürlich nach der gelungenen Aktion plötzlich in einer DK, bei der er gar nicht mehr angreifen kann, müsste also erstmal wieder aufschließen.

Benutzeravatar
Armleuchter die Assel
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 903
Registriert: 12.10.2005 21:48
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Armleuchter die Assel » 26.10.2017 21:43

Hallo,

benutzt hier eine Gruppe Reparatur-(Haus)Regeln für Rüstungen und Waffen?
Im WdS gibt es Regeln für beschädigte Rüstungen, aber die sind nur bedingt hilfreich.
Ich hatte gehofft jemand von euch benutzt "Schnellregeln" wie z.B Zerbrochen/zerstört 50% vom Neupreis,
sonst ca. 10%-20% vom Neupreis.

Dazu auch die Frage, wie würdet ihr mit "Fluff" Reparaturen umgehen?
Also der Gegenstand wurde "gewartet", es gibt aber keine Regel-Auswirkung.

astfgl
Posts in diesem Topic: 48
Beiträge: 1294
Registriert: 05.11.2009 21:38
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von astfgl » 27.10.2017 22:20

Der Meisterschirm gibt auf S. 33 des Tabellenwerkes 15 ST pro Probe an. Das wird bei mir zur Vereinfachung mit dem BF gleichgesetzt, da der NSC-Handwerker nicht probt, sondern TaW-10 übrig behält (vgl Regelkonstrukt "sich Zeit lassen").
"Fluff"-Reparaturen nehmen dem SL die Rechtfertigung, den BF der Waffen des SC einfach so wegen häufiger Verwendung zu erhöhen.
Für den Willen, einen Denkzettel zu verpassen, ist es unerheblich, was und ob überhaupt etwas auf diesem Zettel steht.

An0n
Posts in diesem Topic: 77
Beiträge: 403
Registriert: 04.01.2014 14:52

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von An0n » 27.10.2017 23:36

Armleuchter die Assel hat geschrieben:
26.10.2017 21:43
Hallo,

benutzt hier eine Gruppe Reparatur-(Haus)Regeln für Rüstungen und Waffen?
Im WdS gibt es Regeln für beschädigte Rüstungen, aber die sind nur bedingt hilfreich.
Ich hatte gehofft jemand von euch benutzt "Schnellregeln" wie z.B Zerbrochen/zerstört 50% vom Neupreis,
sonst ca. 10%-20% vom Neupreis.

Dazu auch die Frage, wie würdet ihr mit "Fluff" Reparaturen umgehen?
Also der Gegenstand wurde "gewartet", es gibt aber keine Regel-Auswirkung.

Also die Kosten für BF-Senkung von Waffen betragen laut WdS S. 85 einen Dukaten:
WdS 85 hat geschrieben:Der Bruchfaktor einer Waffe lässt sich bei einem Waffenschmied wieder
bis auf den Grundwert der Waffe senken, wobei als Faustregel gilt,
dass jede BF-Minderung um 1 Punkt einen Dukaten kostet. Waffen,
deren Bruchfaktor original 0 oder weniger beträgt, können nur vom
Hersteller wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden,

Zuletzt geändert von An0n am 27.10.2017 23:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Eadee » 03.11.2017 19:12

Nachricht der Moderation

Kampftaktik gegen rasende Zantim aufgrund des Umfangs in dieses Thema ausgegliedert.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Gonzalo Armado von Streitzig
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017 20:41

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gonzalo Armado von Streitzig » 13.11.2017 21:14

Moin, ich habe eine kurze Frage zum Kampf mit Schild: lässt sich die Zusatzaktion aus SK2 auch nutzen, wenn man keine Hauptwaffe trägt? Also rein mit Schild und Raufen kämpft- eine Raufen AT und zwei Schild-PA. Werde aus der entsprechenden Stelle in WdS nicht ganz schlau...

Nachricht der Moderation - Eadee

Bitte im kFkA immer eine Farbe auswählen.
Danke @Merios
Bild

Benutzeravatar
Merios
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 297
Registriert: 19.11.2014 20:33

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Merios » 13.11.2017 21:22

Gonzalo Armado von Streitzig hat geschrieben:
13.11.2017 21:14
Moin, ich habe eine kurze Frage zum Kampf mit Schild: lässt sich die Zusatzaktion aus SK2 auch nutzen, wenn man keine Hauptwaffe trägt? Also rein mit Schild und Raufen kämpft- eine Raufen AT und zwei Schild-PA. Werde aus der entsprechenden Stelle in WdS nicht ganz schlau...
Ich wähle mal ne Farbe für dich.

Wüsste nichts was dagegen spricht. Schildkampf ist vom Waffentalent unabhängig. Also klares ja.

Gonzalo Armado von Streitzig
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5
Registriert: 09.10.2017 20:41

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Gonzalo Armado von Streitzig » 13.11.2017 22:25

naja, in WdS gibt es eine Stelle, die sagt dass "Zusatzaktionen aus SK2 (oder allgemein?) nicht mit waffenlosen Kampf kombiniert werden können", wenn ich das richtig in Erinnerung habe
Bild

Benutzeravatar
Merios
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 297
Registriert: 19.11.2014 20:33

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Beitrag von Merios » 13.11.2017 23:20

Gonzalo Armado von Streitzig hat geschrieben:
13.11.2017 22:25
naja, in WdS gibt es eine Stelle, die sagt dass "Zusatzaktionen aus SK2 (oder allgemein?) nicht mit waffenlosen Kampf kombiniert werden können", wenn ich das richtig in Erinnerung habe


Ich wage zu behaupten, dass ist für Angriffsaktionen. Man kann aber die Zusatzparade eh nicht umwandeln, von daher ist das ja egal.

Antworten