Leib des Feuers als Hexe

Moderatoren: Namaris, bluedragon7


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 20.03.2017 21:47 
Offline

Registriert: 12.09.2016 09:51
Hi, ich habe da eine kleine Frage bezüglich Leib des Feuers als Hexe

folgenden Thread habe ich durchgelesen.
viewtopic.php?f=3&t=34520

Und nun die Fragen:
1.a) Sehe ich es richtig, dass ich das Feuer als teil des Zaubers nicht wegmodifizieren kann, als den LdF ohne die Flamme zu sprechen?
1. b) --> Dieses Problem würde ich damit lösen vor dem Spruch ein Feuer in entsprechender From mittels Manifesto herbeizuzaubern
2. Bei einem Lehrmeister -zb Tebay - (bin selbst Fahrende und in Kunchhom ansässig) könnte ich dies wie weit steigern? 11-12?
3. Die Ich-will-AP-verbraten Variante ab ZFW 18 ist für Hexen nicht zugänglich. Warum?
Ich würde den Zauber so interpretieren, dass je höher der ZFW ist, umso mehr kann man sich selbst in Feuer verwandeln. Insofern würde ich eher sagen: es hat noch keine Hexe den Zauber so weit gesteigert.

Nachdem wir aktuell die Drachenkampagne spielen, folgende Situation
Meisterinformationen: Wir haben gerade das Feuerkloster verlassen und haben unsere AP kassiert. Da Hexen nur einen Feuer Zauber haben - habe ich anstatt der MK die Zauberbegabung für LdF erhalten, und den Zauber auf ZFW 1. Des weiteren sind wir gerade auf dem Weg weiter nach Draconia

Zusätzlich kenne ich auch die personifizierte Hausregel Nahema flüchtig

Also ordentlich viel Wissen über Feuermagie.

Wäre es daher denkbar, wenn ich mit der ganzen Hilfe inkl ~800 AP die Variante ab ZFW 18 auch als Hexe anwenden könnte, oder wäre dies unpassend?

Warum ich mit dem Gedanken spiele? --> Warum sollen die Hexen nicht auch einmal an neues Wissen rankommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 20.03.2017 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2011 08:44
Zu
1.a Müsste eigentlich weg modifizierbar sein. Währen dann 7 ZfP*.
Ist aber nur das was ich persönlich da auf die schnelle raus lese.
1.b Das sollte funktionieren.

3. Nicht vorgesehen. RAW in der Hexischen Representation nicht möglich, egal wie hoch der ZfW ist.

Da bleibt RAW nur das Lernen des Zaubers in einer anderen Representation.

Oder eine Hausregel, aber das ist wohl bei allem der Fall. Ob das unpassend ist müsst ihr wohl bei euch in der Gruppe entscheiden.

_________________
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 20.03.2017 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010 10:39
Wohnort: Darmstadt
FrumolvomBrandefels hat geschrieben:
1.a) Sehe ich es richtig, dass ich das Feuer als teil des Zaubers nicht wegmodifizieren kann, als den LdF ohne die Flamme zu sprechen?


Die Zaubertechnikbeschreibungen sollte man mit Vorsicht genießen. Die konkrete Beschreibung ist für die Elfische Repräsentation. Bei Hexen kann es schon wieder ganz anders aussehen. Es gibt da keine Regeln zu außer dem was vorne im Liber Cantiones steht. Das sind allerdings Regeln, an die sich das selbe Buch dann selbst häufig nicht hält.

Musst du mit deiner Gruppe klären. Ich würde der Einheitlichkeit halber empfehlen nur eine Geste ohne Materielle Komponente zu nehmen, sofern die Repräsentation keine materielle Komponente vorsieht.

FrumolvomBrandefels hat geschrieben:
3. Die Ich-will-AP-verbraten Variante ab ZFW 18 ist für Hexen nicht zugänglich. Warum?

Wäre es daher denkbar, wenn ich mit der ganzen Hilfe inkl ~800 AP die Variante ab ZFW 18 auch als Hexe anwenden könnte, oder wäre dies unpassend?

Das "Warum?" ist schwer zu beantworten, aber vermutlich ein DSA typisches: Weil irgend ein Author das so als logisch empfand und daher unbedingt noch eine Sonderregel einführen musste. Alternativ vielleicht auch nur der Versuch Kontinuität herzustellen statt per Retcon einheitliche Regeln zu schaffen: Ich würde mal Raten, dass das in irgendeiner früheren Edition mal zwei Zauber waren: Feuerbann (Hex) und Leib des Feuers (Rest). Dann hat man die zusammengelegt, aber dann doch wieder Spezialsonderregeln für Hexen eingefügt. Würde so jedenfalls zum Stil des übrigen Regelwerks passen.

Ich sehe jedenfalls nicht, was vom Hintergrund unpassend sein sollte, wenn Hexen diese Variante verfügbar hätten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 21.03.2017 01:18 
Offline

Registriert: 16.05.2005 22:23
Wegen der Frage zum Warum:
pmd liegt schon richtig, der FEUERBANN war ein Hexenzauber und der LEIB DES FEUERS ein davon unabhängiger eigener Zauber (der damals noch "In Glut und Lohe ohne Weh, ich wie über Erde geh" hieß).
Ich gehe davon aus das Hexen deswegen keinen Zugriff auf den IN GLUT UND LOHE bzw. den LEIB DES FEUERS haben, da sonst das klassische gefürchtete Mittel zur Exekution von Hexen - der Scheiterhaufen - reichlich witzlos wäre, wenn Hexen sich komplett immun gegen Feuer machen könnten. Sie hätten also allerhand Grund einen entsprechenden Zauber "so hoch zu steigern" deshalb muss die Antwort zwangsläufig lauten: In der Satuarischen Repräsentation kann man die Varianten des LEIB DES FEUERS nicht wirken. In der Tat ist es ein eigener Zauber mit eigener Zauberdauer, eigener Wirkung und Wirkungsdauer sowie unterschiedlichen Astralpunktekosten, der nur der Bequemlichkeit halber unter dem LEIB DES FEUERS zusammengefasst wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 21.03.2017 08:03 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
Dabei ist die "normale" Variante Durch Glut und Lohe ja verfügbar - und könnte dazu führen, dass die Hexe auf dem Scheiterhaufen noch 2 Stunden zappelt, bevor sie endlich doch verreckt (mal alle Modifikatoren und den keulenschwingenden Mob ignoriert). Lux Triumphat!

Bei einer externen Rettungsaktion sähe ich auch keine Hindernisse, ob das jetzt ein Elf oder Hexe macht - und der Schwarzkünstler, der am Scheiterhaufen festgebunden zu einem "Feuerdämon" wird, Fesseln samt Pfahl wegbrennt und zum Entsetzen von Oma Selinde und dem restlichen Mob vom Haufen steigt, ist doch mal ne schicke Story, egal ob Hexe oder Elf oder sonstwas.

=> Ja, wenn man so verquere Repräsentations-Ausschlüsse will, sollte man einen Zauber, der einerseits Rep-exklusive Varianten enthält und andererseits Varianten, die einzelnen Repräsentationen verboten wird, lieber splitten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 21.03.2017 08:06 
Offline

Registriert: 12.09.2016 09:51
Danke für die Antworten

Zitat:
Ich gehe davon aus das Hexen deswegen keinen Zugriff auf den IN GLUT UND LOHE bzw. den LEIB DES FEUERS haben, da sonst das klassische gefürchtete Mittel zur Exekution von Hexen - der Scheiterhaufen - reichlich witzlos wäre, wenn Hexen sich komplett immun gegen Feuer machen könnten.


Dafür könnte aber ein ZFW von 0 auch reichen.
Und der Sinn von der Feuerbann Variante sei auch dahin gestellt.
Das mit den aus zwei Zaubern werde eins klingt schon logisch, dass das ein Restbestand der DSA3 Regeln ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 21.03.2017 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Es gibt etliche Zauber, bei denen Varianten nur für eine Rep bestehen oder für einzelne Reps nicht zugänglich sind. Ich finde es nicht sonderlich problematisch, dass hier halt eine Version gewählt wurde, mit der Hexen eine besondere Billigversion des Spruchs beherrschen, aber dafür eben nicht die stärkste Variante im Paket haben.

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 13:01 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
@Cifer
Ich finde es schlechtes Spieldesign, dass der gewachsene Wust nie versucht wurde, in Form zu bringen. DSA hat im LC irgendwas um 300 Zauber, fast jeden davon mit einigen mehr oder weniger abweichenden oder völlig anders wirkenden - mächtigen oder sinnlosen - Varianten. Dabei
- zahlt jede Repräsentation die gleichen Spaltensteigerungskosten
- ist die Verfügbarkeit desselben Spruchs als "weicher" Faktor für die Zauberer einzelner Repräsentationen deutlich unterschiedlich
- machen viele Sprüche in FremdRep kaum Sinn, weil dann zu teuer zu steigern: gerade bei SpoMod-lastigen und nur in der Spitze wirklich guten Sprüchen ein Ausschlusskriterium. Beispiel Horriphobus: Der Scharlatan (!) mit eigener Verbreitung des Zaubers tut sich da einfacher als die Hexe mit Hex(Dru).
- gibt es doch noch ziemlich redundant wirkende, unterschiedliche Sprüche (z.B. Balsam und Hexenspeichel)
=> Insgesamt ist das einer der Hauptkritikpunkte an der Übermächtigkeit der Magier-Repräsentation, ein Gildenmagier kriegt hier extrem viel im Vergleich zu anderen Vollzauberern und hat kaum jemals Veranlassung, sich nach Fremdrepräsentations-Dingen umschauen zu müssen. Die einzigen, die für mich eine annähernd gleich umfangreiche "eigene" Sprücheliste haben, sind ... Schelme. Als Hexe ist man völlig am Arsch, Druide und Geode sind auf ein sehr enges Kompetenzfeld zurückgestutzt - während klassische Druidenzauber halt auch als Mag verfügbar sind.

Zum Feuerbann der Hexen als Teil vom Leib des Feuers:
Ich finde es bezeichnend, dass da mMn die Wirkungsdauer vergessen wurde - zahlt die Hexe jetzt 7 AsP einmalig im Leben, oder ist es ein (A)-Zauber, oder was? 7 AsP + 2/SR wäre für den erwähnten Khom-Aufenthalt kaum eine Erleichterung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2014 19:37
Andwari hat geschrieben:
Zum Feuerbann der Hexen als Teil vom Leib des Feuers:
Ich finde es bezeichnend, dass da mMn die Wirkungsdauer vergessen wurde - zahlt die Hexe jetzt 7 AsP einmalig im Leben, oder ist es ein (A)-Zauber, oder was? 7 AsP + 2/SR wäre für den erwähnten Khom-Aufenthalt kaum eine Erleichterung.


LEIB DES FEUERS
Kosten: 12 AsP + 2 AsP pro SR
Wirkungsdauer: je nach AsP-Aufwand, höchstens aber ZfP* SR (A)

Beim FEUERBANN steht dann: 7 AsP (unabhängig von der Wirkungsdauer), sprich:
Kosten: 7 AsP
Wirkungsdauer: höchstens ZfP* SR (A)

Ich sehe nichts, was da vergessen wurde.

_________________
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 14:21 
Offline

Registriert: 16.05.2005 22:23
Zudem fiel mir letztens noch ein anderes Problem auf und wahrscheinlich einer der Gründe, warum der hexische FEUERBANN sich den Platz mit dem LEIB DES FEUERS teilen muss: nämlich der FEUERBANN - also, der ELEMENTARBANN mit dem Merkmal Feuer. Diese Doppelbenennung würde Verwirrung stiften. Dabei wäre es einfach möglich gewesen die einzelnen Elementaren Bannzauber statt WASSERBANN, FEUERBANN, HUMUSBANN etc einfach ELEMENTARBANN (Wasser), ELEMENTARBANN (Feuer) etc. zu nennen. Ebenso beim Dämonenbann.

Aber grundsätzlich (und so handhabe ich das in meiner Gruppe) sind dies zwei ähnliche, jedoch verschiedenen Zauber:

LEIB DES FEUERS (Verbreitung: Elf2, Mag1)
Zauberdauer: 20 Aktionen
Wirkung: Immun gegen Feuerschaden, Schutzpolster von ZfP* Punkten gegen dämonisches Feuer.
Kosten: 12 AsP + 2 AsP pro SR
Zielobjekt: Einzelperson, freiwillig
Reichweite: selbst
Wirkungsdauer: je nach AsP-Aufwand, höchstens aber ZfP* SR (A)
Modifikationen: ZD,ZO,WD
Varianten:
[*]Ausgedehnte Aura
[*]Durch Glut und Lohe
[*]Begleiter
[*]Leib aus Feuer

FEUERBANN (Verbreitung: Hex4, Dru(Hex)2)
Zauberdauer: 10 Aktionen
Wirkung: Halber Schaden durch elementares Feuer (Ignifaxius/Drachenatem/Feuerelementar), nur ein Viertel des Schadens durch normales Feuer und vollständige Immunität gegen den Hitzeschaden von Drachen.
Kosten: 7 AsP und 1 SP (Selbst zugefügt durch kleine Verbrennung)
Zielobjekt: Einzelperson, freiwillig
Reichweite: selbst
Wirkungsdauer: ZfP* SR (A)
Modifikationen: ZD,ZO,WD
Varianten:
[*]Ausgedehnte Aura
[*]Durch Glut und Lohe
[*]Begleiter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 18:00 
Offline

Registriert: 12.09.2016 09:51
Zitat:
- machen viele Sprüche in FremdRep kaum Sinn, weil dann zu teuer zu steigern: gerade bei SpoMod-lastigen und nur in der Spitze wirklich guten Sprüchen ein Ausschlusskriterium. Beispiel Horriphobus: Der Scharlatan (!) mit eigener Verbreitung des Zaubers tut sich da einfacher als die Hexe mit Hex(Dru).


Hinzu kommt der nicht vorhandene Böse Blick, und der Imperavi. Dafür können Hexen den Blitz...
Die Verbreitung von Salander-Pectodondo-Transmutare wirkt imo auch gewürfelt.
die Merkmalskosten sind auch in allen Reps an die Gm orientiert.

Backt 2 Topic
Ich finde die Text zu den einzelnen Leib des... interessant. Wie ich den bei LdF interpretiere, handelt es sich auch beim Feuerbann um einen Ldf, was der Variante von MCBain mit 2 verschiedenen Zaubern widerspricht. Vor allem die Gruppe, mit der größten Verbreitung hat die meisten Einschränkungen?

Naja wie man es auch immer sieht, offensichtlich schreit der Zauber nach Hausregel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 18:42 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
@WeZwanzig
Mein Fehler - hab ich irgendwie schief mit der Variante Durch Glut und Lohe geguckt.

Halber Schaden statt möglichem völligem Schutz (den ja bei dem Spruch jeder Anwender als Grundzauber mit lernt) bei Wirkungsdauer in mehreren SR (A): Da muss schon entweder sehr exakt auf die halb so große Zauberdauer abgezielt werden (Magier sagt: SpoModde ich halt) - bei Hitzeschaden ist man mMn viel zu schnell bei KR-weisem Schaden, als dass da Halbierung (in einem kurzen Kampf) wirklich die gesparten AsP wert wäre. Die Hexe wäre dann deutlich vor Ende der ersten SR trotzdem tot. Für Daueranwendung ist es wieder zu kurz - das beträfe nur "Khomglut" und da sind 7 AsP (bei unterstellten 12 ZfP*) für eine Stunde beschwernisarmes Dasein gegenüber W6 TP(A) zu teuer.

Bleibt als Anwendung die schon speziell wirkende Durchquerung der Feuersümpfe ("ihr kriegt während der nächsten 2 Stunden jede SR eine Chance, dass nebendran ein Feuereffekt (bei 5-15 auf W20) hochgeht, Würfel marsch"). Das ist ähnlich wie eine plänklerhafte Widerlegung des Armatrutz - wirkt nicht unbedingt gut und leidtragend sind sowieso die anderen Gruppenmitglieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 22.03.2017 22:31 
Offline

Registriert: 16.05.2005 22:23
FrumolvomBrandefels hat geschrieben:
Ich finde die Text zu den einzelnen Leib des... interessant. Wie ich den bei LdF interpretiere, handelt es sich auch beim Feuerbann um einen Ldf, was der Variante von MCBain mit 2 verschiedenen Zaubern widerspricht. Vor allem die Gruppe, mit der größten Verbreitung hat die meisten Einschränkungen?

Naja wie man es auch immer sieht, offensichtlich schreit der Zauber nach Hausregel.


Es handelt sich um eine abgeschwächte Variante die so Unterschiedlich ist, dass der LEIB DES FEUERS als verschollen gilt weil niemand, der eine Hexe den FEUERBANN wirken sieht, bei der Wirkung drauf kommt dass es der LEIB DES FEUERS ist (denn die Kernwirkung der Elementaren Leiber Hexalogie ist Immunität gegen das Element und bei den Hexen ist diese nicht gegeben). Zudem steht als erstes unter der Variante:
Zitat:
Feuerbann (Hex4; nur in der hexischen Repräsentation)

Wenn das also kein eigener Zauber ist, warum steht da dann die Verbreitung?
Meiner Meinung nach gehört der FEUERBANN zwar zur Hexalogie und ist eine abgeschwächte Variante des Originals, aber eben nicht das Original.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 23.03.2017 16:43 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
RAW hat sowohl der grundlegende Zauber "Leib des Feuers" als auch die abgestufte Variante bei Hexen eine V4. Mir ist adhoc keine Regelstelle bekannt, dass man Varianten steigern könnte, ohne den grundlegenden Zauber zu steigern =
a) jede Hexe kann auch den stärkeren, grundständigen Zauber, immer - oder
b) das ist eine einzigartige Regel-Ausnahme, die Hexe kann nur ihre Spezialvariante (und ggf. erweiterte Aura als Variante da drauf?)

In Fall a) ist der Flufftext bzgl. nicht-erkannter Hexalogie nur mit "dumme Hexen, sie wissen nicht, was sie tun" erklärbar. Im Fall b) zahlt die Hexe gegenüber einem Gildenmagier dasselbe (Spalte E) für deutlich weniger Zauber - wenn beide alle Zaubervarianten können wollten, müsste
b,a) die Hexe den Hauptzauber in (Mag) lernen und von dem da geringeren ZfW ausgehend irgendwelche SpoMods/Varianten zahlen (nach der SF, die das überhaupt erlaubt)
b,b) der Gildenmagier nur die abgeschwächte Variante in (Hex) lernen, was damit korreliert, das man diese Zeit- und AsP-sparende Version eben nur in speziellen Situationen spricht.

Dass b,b) kaum ein Magier machen wird, liegt an anderen Features - die kürzere Zauberdauer spomoddet er halt, macht das (A) der Wirkungsdauer gleich mit weg - und zahlt ein wenig mehr für völligen Schutz, bei diesem ja eher selten nutzbaren Zauber. Dafür kann er dann halt auch wirklich mehrere SR lang im brennenden Haus agieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 23.03.2017 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Ich interpretiere den Text so dass es jnterschiedliche Zauber sind. So wie unter Pfeil des [Element] verschiedene Zauber auf ein und derselben Seite präsentiert werden, wird hier eben der Leib des Feuers zusammen mit dem Feuerbann der Hexen auf einer Seite präsentiert. Ist zwar völlig Banane, aber es liest sich schon so als ob Hexen nur auf den Feuerbann Zugriff haben und nicht auf die normale Version des Zaubers.

_________________
Dann mach ichs nächstes mal halt wie die Praioskirche und Reise Undercover.
Shanir v. Hirschgrund aka Eadee
Regelketzer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 23.03.2017 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Andwari hat geschrieben:
@WeZwanzig
Mein Fehler - hab ich irgendwie schief mit der Variante Durch Glut und Lohe geguckt.

Halber Schaden statt möglichem völligem Schutz (den ja bei dem Spruch jeder Anwender als Grundzauber mit lernt) bei Wirkungsdauer in mehreren SR (A): Da muss schon entweder sehr exakt auf die halb so große Zauberdauer abgezielt werden (Magier sagt: SpoModde ich halt) - bei Hitzeschaden ist man mMn viel zu schnell bei KR-weisem Schaden, als dass da Halbierung (in einem kurzen Kampf) wirklich die gesparten AsP wert wäre. Die Hexe wäre dann deutlich vor Ende der ersten SR trotzdem tot. Für Daueranwendung ist es wieder zu kurz - das beträfe nur "Khomglut" und da sind 7 AsP (bei unterstellten 12 ZfP*) für eine Stunde beschwernisarmes Dasein gegenüber W6 TP(A) zu teuer.

Bleibt als Anwendung die schon speziell wirkende Durchquerung der Feuersümpfe ("ihr kriegt während der nächsten 2 Stunden jede SR eine Chance, dass nebendran ein Feuereffekt (bei 5-15 auf W20) hochgeht, Würfel marsch"). Das ist ähnlich wie eine plänklerhafte Widerlegung des Armatrutz - wirkt nicht unbedingt gut und leidtragend sind sowieso die anderen Gruppenmitglieder.
Da schau dir nochmal den Spruch etwas genauer an: Elementares Feuer wird halbiert, mundanes Feuer geviertelt. Will heißen, um zum Beispiel in einem brennenden Haus zu agieren, ist der Spruch perfekt: Von der allgemeinen Hitze kriegt man quasi nix mit (Ich gehe mal von Temperaturen von 100-200 Grad aus -> 1W6 TP(A) pro KR, also erst bei einer gewürfelten 6 überhaupt 1 echter Schaden) und ein paar Schritte durchs Feuer sind auch machbar (2W6 TP pro KR). Hat man noch die Option, in kühlerer Umgebung Ausdauer zu regenerieren, kann man auch die Wirkungsdauer auskosten, andernfalls bleibt es halt bei einem einmaligen Gang hindurch, der dennoch nur 7 statt 14 AsP kostet.

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 23.03.2017 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2005 12:35
Cifer hat geschrieben:
Der Leib des Feuers in hexischer Repräsentation ist ein vollwertiger Leib des Feuers - erst wenn man die entsprechende Variante anwendet, wird es zu dem Billigspruch mit der Resistenz statt voller Immunität.


Ich möchte etwas zur Verwirrung beisteuern:

Der Feuerbann gehört zum hexischen Gemeingut bekannt. Während der Leib de Feuers lediglich bei der Schwesterschaft der fahrenden Gemeinschaft (vgl. WdH S. 171) frei wählbar ist.

Daher haben wir das immer so gespielt, dass den meisten Hexen nur die Variante Feuerbann bekannt ist - was ja zur Beschreibung passt. Welche Variante den Druiden von den Hexen lernten, ist wiederum offen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leib des Feuers als Hexe
BeitragVerfasst: 24.03.2017 01:52 
Offline

Registriert: 16.05.2005 22:23
Andwari hat geschrieben:
RAW hat sowohl der grundlegende Zauber "Leib des Feuers" als auch die abgestufte Variante bei Hexen eine V4. Mir ist adhoc keine Regelstelle bekannt, dass man Varianten steigern könnte, ohne den grundlegenden Zauber zu steigern =
a) jede Hexe kann auch den stärkeren, grundständigen Zauber, immer - oder
b) das ist eine einzigartige Regel-Ausnahme, die Hexe kann nur ihre Spezialvariante (und ggf. erweiterte Aura als Variante da drauf?)


Ich kenne noch ein weiteres Beispiel bei dem eine Variante völlig verschieden und als eigenständiger Zauber wirkt: den ATTRIBUTO. Dort findet sich unter den Varianten wie der ATTRIBUTO als Übernatürliche Begabung bei Magiedilettanten wirkt. Die Variante gibt es nur für Magiedilettanten und sie können den Standard Spruch nicht zaubern. Ihre Version hat eine verschiedene Wirkung (Eigenschaft +ZfP* statt +ZfP*/3), Reichweite (nur selbst statt Berührung und der Möglichkeit mit Aufschlag auf selbst zu modifizieren), Wirkungsdauer (ZfP* KR statt 1 Stunde) und Kosten (ZfP* AsP statt 7 AsP).

Gegen a) spricht abermals die von Halbblut zitierte Stelle im WdH 170 bei der der "FEUERBANN (siehe LEIB DES FEUERS)" als Allgemeingut steht und nicht einfach LEIB DES FEUERS. Es scheinen also durchaus unterschiedliche Zauber zu sein, sonst wäre diese Unterscheidung nicht nötig.

Ich habe allerdings keine Ahnung was da bei der Fahrenden Gemeinschaft passiert. Da steht der LEIB DES FEUERS bei den zusätzlich zum Allgemeingut wählbaren Sprüchen. Klar erscheint mir also, dass dies ein Zauber ist den so nur die Fahrende Gemeinschaft erhält... aber wie das mit der Verbreitung hex 4 ist und warum... keine Ahnung. Richtiger wäre wohl hex2 beim LEIB DES FEUERS (denn die Fahrende Gemeinschaft kann den) und hex4 wie angegeben beim FEUERBANN, denn der ist Allgemeingut bei allen Hexen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de