Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

DSA4 Rüstungen und Stabzauber

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Acid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 50
Registriert: 23.12.2014 22:16

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Acid » 22.10.2017 16:19

Hallo erst mal,
Ich spiele mit dem Gedanken einen Magier zu spielen der vor allem auf Stabzauber ausgelegt ist, jetzt stellt sich mir allerdings eine Frage was Rüstungen(Metall) und Stabzauber angeht.

Im WdZ. S.32 Steht:
"Rituale jeglicher Art (Traditions-, Objektrituale, Beschwörungen
etc.) sind in metallener Rüstung prinzipiell nicht möglich. "

Damit sind allerdings soweit ich weiß nur die Erschaffungs-Proben der Stabzauber gemeint, das Aktivieren an sich ist KEIN Ritual.

Desweiteren WdZ. S31 :
"Jede Zauberprobe, die ein Träger einer Metallrüstung durchführen
muss, ist um so viele Punkte erschwert, wie der dreifache Behinde-
rungswert aller metallenen Rüstungsteile beträgt."

Jetzt stellt sich mir die Frage ob Stab"zauber" überhaupt in dem Sinne als Zauber zählen, da sie ja auf den Ritualkenntnis-Wert gewürfelt werden,und somit eigentlich keine "Zauberprobe" vorhanden ist,
was wenn dem so nicht ist ja bedeuten würde das man keine Erschwernis auf das Anwenden von Stabzaubern bekommt wenn man eine Metallrüstung trägt.

Gibt es dazu vielleicht irgendeine klarere Aussage, und/oder interpretiere ich mir hier einfach die Sachen rein die ich möchte?^^
Lg L.

smarrthrinn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 250
Registriert: 25.06.2016 07:27
Wohnort: Wien

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von smarrthrinn » 22.10.2017 16:35

Warum wilst Du überhaupt den armen Magier in eine Metallrüstung stecken? Mal abgesehen, dass dieser MAgier damit gegen den Codex Albyricus verstößt und das möglicherweise Konsequenzen nach sich zieht.

Grad der Stabspeicher ist dafür prädestiniert, einen geminmaxten Armatrutz aufzunehmen (max. Schutz, min. Kosten). Und für Nahkämpfer gibt es außerdem noch den Axxeleratur, den Duplicatus und ein paar andere nette Spielereien, die alle Platz im Speicher haben.

Acid
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 50
Registriert: 23.12.2014 22:16

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Acid » 22.10.2017 16:42

Ja das war auch mein erstes Ansatz, aber da Armatrutz Duplicatus und Axxeleratus alles Zauber sind die man aufrechterhalten muss, kann man KEIN Flammenschwert benutzen während einer dieser Zauber aus dem Zauberspeicher wirkt(WdZ. S. 111 Stabzauber: Zauberspeicher Punkt 2).
Und das mit dem Codex ist ein ganz anderes Problem, es geht mir allerdings erst mal nur um den von mir beschriebenen Ansatz.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Eadee » 22.10.2017 16:49

Acid hat geschrieben:
22.10.2017 16:19
"Rituale jeglicher Art (Traditions-, Objektrituale, Beschwörungen
etc.) sind in metallener Rüstung prinzipiell nicht möglich. "
Das Aktivieren von Stabzaubern sehe ich in der Tat nicht als Ritual an. Auch RAW würde ich das nicht als gegeben betrachten.
Acid hat geschrieben:
22.10.2017 16:19
"Jede Zauberprobe, die ein Träger einer Metallrüstung durchführen
muss, ist um so viele Punkte erschwert, wie der dreifache Behinde-
rungswert aller metallenen Rüstungsteile beträgt."
RAW nutzt man eine Aktivierungsprobe, keine Zauberprobe um einen Stabzauber zu aktivieren. Ich denke das ist recht eindeutig. Manche Stabzauber brauchen nicht mal eine Aktivierungsprobe (z.B. Kraftfokus).

Das wirkliche Problem ist die gehemmte AsP-Regeneration. Für metall-BE Tage regenerierst du keine AsP. Wenn du das umgehen willst solltest du dringlichst alchemistisch tätig werden. Entweder am Neunaugensee wohnen und ständig Astraltränke brauen, oder aber tonnenweise Heiltränke brauen und Astrale Meditation nutzen.
Ohne Astrale Meditation oder Astraltränke wirst du halt auch sehr bald keine Stabzauber mehr nutzen können.

Ansonsten wäre es eine Alternative die Rüstung aus magischen Metallen oder Hartholz/Mammuton herzustellen.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8562
Registriert: 23.02.2004 17:16

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Cifer » 22.10.2017 17:06

Ich würde davon ausgehen, dass die Autoren glaubten, mit Ritualen und Zauberproben alles an magischen Wirkungen abgehandelt zu haben. Dass ein Charakter eine Probe würfelt, um eine magische Wirkung zu erzielen, ohne dass ihn das Eisen dabei behindert, dürfte nicht intendiert sein.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Eadee » 22.10.2017 18:06

Cifer hat geschrieben:
22.10.2017 17:06
Dass ein Charakter eine Probe würfelt, um eine magische Wirkung zu erzielen, ohne dass ihn das Eisen dabei behindert, dürfte nicht intendiert sein.
Ja, vermutlich ist es RAI so gemeint.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Dealson
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 87
Registriert: 19.02.2014 22:11

Rüstungen und Stabzauber

Beitrag von Dealson » 24.10.2017 12:09

Ist das Resultat dann nicht einfach ein Krieger in Dose mit Zauberschwert?
Das wäre leichter mit einem 'Besonderen Besitz' zu haben, irgendein altes Erbstück in der Hand eines Schwertgesellen oder Soldaten.
Der wird auch nicht gesetzlich belangt oder von Kirchen angefeindet.
Weiterhin hat er einen sanfteren Kriegerstart mit seinen SFs und Vorteilen.

Antworten