Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Invocatio minor & maior (Bor)

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Antworten
Tîp
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 37
Registriert: 06.08.2016 17:58

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Tîp » 05.11.2017 13:22

Hallo,

Ich hab da mal so ne Frage die mir seit einer Weile im Kopf schwebt, gibt es einen direkten Unterschied den Zauberformeln Invocatio minor & maior im Bezug auf die Repräsentation ? Es gibt sie einmal als Magier aber auch als Borbardianische Repräsentation. Inwiefern unterscheiden sich die Zauberformeln, weiß das jemand ? (Borbardianische Zirkel, Martin Eggers, S.7 Z.15 ff.)

Tîp

Benutzeravatar
Abdul ben Dschinni
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 12.09.2003 13:42
Wohnort: München
Geschlecht:

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Abdul ben Dschinni » 05.11.2017 16:58

Die Unterschiede finden sich in WdZ 259 beschrieben. Spieltechnisch gesehen bedeutet dies vor allen Dingen, dass der Zauber in gildenmagischer Repräsentation fixe AsP-Kosten hat, während er in borbaradianischer Repräsentation würfel-abhängige AsP-Kosten hat bzw. mit eigenen oder fremden LeP bezahlt werden kann.

Abdul, kurz nachschlagend

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1576
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Eadee » 08.11.2017 10:48

Kann ein Borbaradianer ohne Astralkörper die beschworenen Dämonen überhaupt beherrschen? Die Dienstkosten bezahlt man ja nicht durch einen Zauber (sonst könnte man ja Asp Durch Kraftfokus einsparen), sondern direkt an den Dämon, also kann der Borbaradianer für die Dienstkosten nicht mit LeP bezahlen und ist somit ein ziemlich sinnfreier Beschwörer. Oder übersehe ich da etwas?
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16791
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Gorbalad » 08.11.2017 10:52

Ohne eine konkrete Regelstelle zu kennen, würde ich annehmen, dass ein Dämon nichts gegen die Bezahlung in Blut hat, im Gegenteil.

Benutzeravatar
Abdul ben Dschinni
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 12.09.2003 13:42
Wohnort: München
Geschlecht:

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Abdul ben Dschinni » 08.11.2017 12:22

Eadee hat geschrieben:
08.11.2017 10:48
Kann ein Borbaradianer ohne Astralkörper die beschworenen Dämonen überhaupt beherrschen? Die Dienstkosten bezahlt man ja nicht durch einen Zauber (sonst könnte man ja Asp Durch Kraftfokus einsparen), sondern direkt an den Dämon, also kann der Borbaradianer für die Dienstkosten nicht mit LeP bezahlen und ist somit ein ziemlich sinnfreier Beschwörer. Oder übersehe ich da etwas?
Das kommt darauf an, ob der magielose Wirker des INVOCATIO in borbaradianischer Repräsentation die SF Borabaradianische Repräsentation im Wege des Paktgeschenkes Borbaradianismus (WdZ 242) erworben hat (wie wohl für Nichtzauberer üblich) oder nicht (sehr schwer vorstellbar). Denn dann hat er das Paktgeschenk Blutzauberei (WdZ 242) dazubekommen, kann also den Dienst mit eigenen bzw. fremden LeP bezahlen. Ansonsten bräuchte er die SF Verbotene Pforten (ist für Nichtzaberer aber nicht zugänglich; WdH 291) bzw. die SF Blutmagie (ist für Borbaradianer zugänglich; WdH 284). Im Grunde also, ja, der Zauber wäre ohne Paktgeschenk Blutzauberei bzw. die SF Verbotene Pforten bzw. die SF Blutmagie (bzw. AsP) sinnlos. Da die Dienste nicht bezahlt werden können, würden die Konsequenzen einer misslungenen Kontrollprobe folgen (WdZ 180). Der Fall kommt aber nicht vor, weil der Wirker des INVOCATIO in borbaradianischer Repräsentation entweder bereits Zauberer mit eigenen AsP ist (weil er sonst den Zauberspruch nicht erlernen könnte) oder seine Kräfte durch das Paktgeschenk Borbaradianismus bekommen hat (weil er sonst den Zauberspruch nicht erlernen könnte).

Abdul, der so genau unterscheiden würde, falls ein Zauberer einer anderen Tradition den Zauber in borabardianischer Repräsentation lernen würde

Benutzeravatar
Vetrecs
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 198
Registriert: 16.03.2016 21:19

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Vetrecs » 08.11.2017 14:13

Abdul ben Dschinni hat geschrieben:
08.11.2017 12:22
Das kommt darauf an, ob der magielose Wirker des INVOCATIO in borbaradianischer Repräsentation die SF Borabaradianische Repräsentation im Wege des Paktgeschenkes Borbaradianismus (WdZ 242) erworben hat (wie wohl für Nichtzauberer üblich) oder nicht (sehr schwer vorstellbar).
Welche Möglichkeiten gäbe es den für einen Nichtzauberer die borbaradianische Repräsentation zu lernen ohne Paktgeschenk :phex:

Benutzeravatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 494
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Laske Hjalkason » 08.11.2017 15:41

Vetrecs hat geschrieben:
08.11.2017 14:13
Welche Möglichkeiten gäbe es den für einen Nichtzauberer die borbaradianische Repräsentation zu lernen ohne Paktgeschenk :phex:
Einfach vor einen Spiegel stellen und dreimal bitte bitte sagen. :censored:
naja vielleicht noch Candyman...
Leben = Wahrheit + Gott
=>
Wahrheit = Leben - Gott

Firnblut
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1356
Registriert: 27.04.2011 19:35

Invocatio minor & maior (Bor)

Beitrag von Firnblut » 08.11.2017 16:39

Die Kosten der Dienste können durch Blutmagie bezahlt werden. Gibt also kein Problem, wenn man skrupellos ist.

Antworten