Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Meisterinforamtionen zur Hand Borons

Antworten
Algorton
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 747
Registriert: 10.05.2005 23:29
Wohnort: Hannover

Meisterinforamtionen zur Hand Borons

Beitrag von Algorton » 09.12.2011 13:47

Hallo zusammen,

einer der Mitverschwörer der Gruppe Meisterinformationen: Mantikor ist ein Agent der Hand Borons.

Stehen bzw. standen denn die Verschwörer Meisterinformationen: Mantikors mit der Hand Borons im Bunde? Oder handelt es sich bei dem Meisterinformationen: Agent um ein ehemaliges Mitglied der Hand?

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Meisterinforamtionen zur Hand Borons

Beitrag von Varana » 09.12.2011 13:56

MI steht im Titel, deswegen nicht geweißt:

Isbard ist ein aktives Mitglied, das ist ja gerade der Gag, wie man ihm auf die Spur kommt. Die Verbindung zu Mantikor ist aber mMn eher zufällig, sprich: die Hand war damals sicher nicht traurig drüber, daß sie einen Agenten in diesem Zirkel hatte, aber von "Bund" würde ich nicht reden.

Algorton
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 747
Registriert: 10.05.2005 23:29
Wohnort: Hannover

Re: Meisterinforamtionen zur Hand Borons

Beitrag von Algorton » 12.12.2011 15:07

Passt mir irgendwie nicht. Werde ihn denke ich einer anderen Organistion zuordnen oder als freien (gildenlosen) Meuchler einsetzen.

1. Könnte man ihn nicht auch als Ex-Mitglied einsetzen, der sich durch seinen inzenierten Tod von der Hand losgesagt hat? Möglicherweise sollte er selbst von der Hand aus dem Weg geräumt werden und hat das Attentat auch irgendwie (von der Hand unentdeckt) überleben können.

2. Wie denkt ihr wird im Vinsalter Palast (bzw. generell) gewährleistet, dass dort nicht Attentäter einer beliebigen Fraktion hinein gelangen und der Kaiserin zu Leibe rücken? (Elite-Wachen, Hunde, feinmechanische Schlösser oder magisch verriegelte Türen, magische Fallen, Lohnmagier, etc.)

3. Welche Sicherheitsmaßnahmen werden bspw. bei der Einstellung neuen Personals getroffen? (Empfehlungsschreiben lassen sich bspw. fälschen. Wird die betreffende Person evtl. magisch/karmal überprüft?)

4. Falls, ja, wird dann die Gesinnung evtl. regelmaßig von Magiern/Geweihten überprüft (wegen bspw. Doppelgänger, Verkleidungskünstlern, Gestaltwandlern oder Qu.-Dämonen)?

5. Meisterinformationen zu: "Armenes Umfeld": Warum wird dann allerdings Amenes Sekretärin nicht enttarnt?
Zuletzt geändert von Algorton am 12.12.2011 15:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: Meisterinforamtionen zur Hand Borons

Beitrag von Varana » 12.12.2011 16:33

1. Da wir die Kampagne mit Al'Anfanern gespielt haben, für die die Hand natürlich kein Feindbild wäre, war er bei uns auch ein unabhängiger Meuchler. Wenn er sich losgesagt hat, muß es auf jeden Fall einen deutlichen Bruch in seiner Biographie geben - sprich: er arbeitet noch nicht lange als Abdecker, und auch nicht schon immer in Vinsalt, sondern ist irgendwann mal zugezogen... eben das, was ein Identitätswechsel mit sich bringt.

3.-5. Auf der Ebene funktioniert Aventurien nicht. Zu streichen ist insbesondere die Seelenprüfung (keine Ahnung, wofür die ursprünglich mal eingeführt wurde, genutzt hat sie mW noch nie); um magische Analysen kann man sich zur Not herumschmuggeln (und insbesondere sollte man beachten, daß für die untersuchenden Magier dasselbe gilt wir für alle anderen - sie sind korrumpierbar, bestechlich und nicht über jeden Zweifel erhaben).
Fallen und Kontrollen kann man sich einfallen lassen (man muß aber beachten, daß sie nicht zum Selbstzweck werden), aber irgendwo muß man dann die Grenze setzen.

Antworten