Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
RobinRitter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2017 12:17
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von RobinRitter » 18.11.2017 15:54

Moin allerseits!

Kurze "Vorgeschichte":
Ich habe es nach langem und geduldigem Überreden geschafft, mir eine Spielergruppe für DSA5 zusammenzusuchen. Wir haben einen Fall von "noch nie einen W20 gesehen", zwei Fälle von "einmal eine Schnupperrunde im lokalen Buchladen gespielt" und eine alte DnD-Häsin, die an einem mehr erzählerisch orientierten Spielstil interessiert war. (Was ich so als allgemeinen Spielton anziele).
Ich bin selber als Meister eher unerfahren (hab gelegentlich auf Geburtstagen zur Allgemeinerheiterung sehr kurze Runden mit vorgefertigten Charakteren geleitet) und würde mich zumindest für die ersten paar Sitzungen gern an einem offiziellen Abenteuer orientieren können. Ich hab die generelle Stimmung etwas ausgehorcht und meine, dass ein Heist-artiges Abenteuer vermutlich am besten ankommen würde. Die erstellten Charaktere sind vielleicht nicht optimal dafür aber ich denke, ich kann das ausgleichen.

Die Frage wäre also: kann mir jemand ein solches Abenteuer empfehlen?

tl;dr: Anfängerrunde mit eingeschränkt erfahrenem Meister sucht Abenteuer mit Heist-Charakter. Alle Hinweise willkommen!

Vielen Dank schonmal


PS/Zusatzinfos: Ich habe gute theoretische DSA-Kenntnisse, die bis zur 2. Edition zurückgehen (danke an die "vererbten" Regelhefte meiner Cousins) und halte mich zumindest für einen ausreichend guten Geschichtenerzähler, um das typische "Railroading" der älteren Abenteuer zu umgehen. Das sollte also kein Hinderungsgrund sein.
Zuletzt geändert von RobinRitter am 18.11.2017 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 445
Registriert: 10.04.2008 23:07

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Marty mcFly » 18.11.2017 16:08

Das Heldenwerk Abenteuer "Die Paligan-Akten" soll sehr gut sein. Das könnte in die Richtung gehen.
Oder das Abenteuer "Die Gunst des Fuchses". Hat soweit ich weiß auch gute Bewertungen. Das gab's mal kostenlos als Beta-Abenteuer.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6063
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Assaltaro » 18.11.2017 16:37

Äh erklär bitte mal was ein Heist-abenteuer ist. Aus den unten stehenden Empfehlungen schließe ich ein Diebes-/Einbruchsabenteuer?
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

RobinRitter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2017 12:17
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von RobinRitter » 18.11.2017 16:41

Ups, guter Einwand. Daran habe ich nichtmal gedacht.

"Heist" ist praktisch alles, wo man mit vorher bestehendem Plan irgendwo einbricht/sich einschleicht (ob durch Heimlichkeit oder Täuschung) und da etwas entwendet (oder in speziellen Fällen zurücklässt).
Die modernen "Paradebeispiele" für Heists in Film und Fernsehen wären "Ocean's [wie viel auch immer]", "Inception" und die Show "Leverage". Bei Büchern fällt mir spontan nur die "Gentleman Bastards"-Reihe mit "Lügen von Locke Lamora" etc. ein.

...meine Spieler sind nicht die einzigen, die Fans von dem Genre sind ^^"


@Marty mcFly Danke, für die Empfehlungen! "Die Paligan-Akten" werd ich mir wohl in jedem Fall holen. Sieht super interessant aus. "Gunst des Fuchses" wirkt auch interessant aber für den Preis stell ich erstmal ein paar Nachforschungen an. Vielen Dank auf jeden Fall! (Weitere Empfehlungen sind immer noch willkommen -- ich hab keine Angst vor Recherche, ich will nur wissen, wo ich anfangen muss XD)
Zuletzt geändert von RobinRitter am 18.11.2017 16:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marty mcFly
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 445
Registriert: 10.04.2008 23:07

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Marty mcFly » 18.11.2017 16:42

suchmaschinenundso:)
Filme wie Oceans 11 (12, 13?) sind Heist-Stories.
Oder auch "Der Hobbit" :D

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6063
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Assaltaro » 18.11.2017 16:51

Ich kenne das Genre durchaus, nur nicht unter diesem Namen. Wir nannten das einfach immer ganz simpel Diebesabenteuer oder eben auf DSA bezogen Phex-Abenteuer.

In DSA fallen mir allerdings echt nicht viel offizielle dazu ein, das erscheint mir eher SR typisch. Zudem habe ich festgestellt, dass es (mir) schnell langweilig wird imemr denselben Abenteuertypus zu bespielen. Ich würde also die zwei genannten mal leiten und mich dann umhorchen, ob es in dem Stil bleiben soll oder doch vielleicht etwas Abwechslung gewünscht ist. Ohne Abwechslung muss man meist auch schnell selbst kreativ werden.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

RobinRitter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2017 12:17
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von RobinRitter » 18.11.2017 16:57

Es ging mir auch spezifisch um Hilfe für die ersten ein oder zwei Abenteuer, in denen sich die Spieler an das System (und Rollenspiel im Allgemeinen) in einem Kontext gewöhnen können, der ihnen vertraut und lieb ist.

Wie gesagt: ich bin als Meister nicht übermäßig erfahren und wenn drei meiner Spieler mutmaßlich mit Fragen wie "welchen Würfel nimmt man da nochmal?" raushauen und ich mich daran gewöhnen muss (humoristisch übertrieben), siebzehn verschiedene Charaktere als distinkte Personen darzustellen, wär es schon praktisch 1) eine Struktur zu haben, die allen bekannt ist und 2) vorbereitete Handlungsstränge und Charaktere zu haben, auf die ich zurückfallen kann, wenn ich selber nicht weiter weiß.

Ich brauch kein Material für die nächsten drei Jahre, ich brauch bloß einen guten Einstiegspunkt.

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1940
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von WeZwanzig » 18.11.2017 16:58

"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"


RobinRitter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2017 12:17
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von RobinRitter » 18.11.2017 17:27

Riesen Dank! Das sieht auf jeden Fall gut aus. Ich werd mich mal durch die entsprechenden Beschreibungen durcharbeiten. Irgendwas wird schon dabei sein ^^

Nochmal danke für die schnellen Antworten! : D

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3434
Registriert: 30.01.2011 21:31

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Curthan Mercatio » 23.11.2017 08:15

Die Gunst des Fuchses ist eigentlich genau das, was du suchst. Ein spektakulärer Kunstraub im Stile von "Oceans X". Allerdings ist es nicht ganz einfach zu meistern, weil der Ablauf nicht vorhersehbar ist. Der Autor des Abenteuers weiß ja nicht, wie genau der Einbruch stattfindet. Insofern braucht ein solches Abenteuer immer auch ein gewisses Improvisationstalent des SLs.
Advent Advent,
ein Lichtlein brennt,
erst Rausch, dann Heim, dann wandelbar,
und am vierten sind die Kinder da.

Benutzeravatar
berry
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2619
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von berry » 23.11.2017 10:36

Wenn es darum geht, dass die Gruppe eine Anfangsmission hat, wie wäre "Hochzeit wider Willen"?

- Plot in Aranien
- Helden sollen einen Bräutigam, welcher eigentlich nicht will zu seiner Hochzeit bringen.
- Lernen dadurch die aranische Kultur kennen.
- Reisen durch das Land und lernen diese etwas kennen.
- das ab hat im späteren Verlauf Potential zu Wendungen, oder aber dir Mission so durchzuziehen.

Vllt passender, wenn du sagst die Charaktere sind nicht so geeignet für diebesplots.

Ist jedoch ein dsa4 t Abenteuer
Denke aber eine Umstellung wäre möglich

RobinRitter
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2017 12:17
Geschlecht:

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von RobinRitter » 24.11.2017 21:04

@berry
Sieht tatsächlich wie ein gutes Anfängerabenteuer aus aber ich glaube, diese Reiseaktionen fordern sehr viel Beschreibungskönnen vom Meister, das ich... nicht unbedingt aufbringen kann. Personen darstellen kann ich, interessante Burgruinen beschreiben weniger. (Und mal abgesehen davon mögen die Charaktere zwar nicht die perfekten Diebe sein aber in der Wildnis sollten die noch weniger herumstolpern. Das sähe traurig aus.)

@ Curthan Mercatio
Ja, zu dem Schluss bin ich auch gekommen und hab mir das Buch inzwischen zugelegt. Bin von der ganzen Geschichte sehr bezaubert und werd's mal versuchen. Nach dem Motto "mehr als schiefgehen wird's schon nicht". Was bei der ganzen Sache auch sehr hilfreich ist: wenn die Spieler an dem Plot interessiert sind, werden sie hoffentlich auch eher mit daran arbeiten, dass alles gut vorangeht (deshalb wollt ich ja ein Genre, was alle mögen und kennen)

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3434
Registriert: 30.01.2011 21:31

Anfängerfreundliches Abenteuer für Heist-Begeisterte?

Beitrag von Curthan Mercatio » 24.11.2017 23:52

Sehr fein. Ich finde auch, man sollte auf jeden Fall immer das spielen, was einem Spaß macht - auch wenn es möglicherweise eine Nummer zu groß sein sollte. Denn wenn es gut geht, wird es großartig. Und wenn nicht, hat man als SL was dazugelernt.
Advent Advent,
ein Lichtlein brennt,
erst Rausch, dann Heim, dann wandelbar,
und am vierten sind die Kinder da.

Antworten