DSA 4 zu 4.1

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Gesperrt
Jackhammer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 41
Registriert: 20.05.2010 11:32

DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Jackhammer » 20.05.2010 11:50

Hallo DSAler, ich neu hier im Forum und habe bereits die SuFu bemüht konnte aber nicht das finden was ich suchte. Ich habe 1999 mit dem DSA spielen angefangen und mir dann vor einigen Jahren zahlreiche DSA4 Puplikationen gekauft. Jetzt habe ich nach mehrjähriger abstinenz wieder als Leiter einer kleinen DSA Runde angefangen und bin dabei über DSA 4.1 gestolpert. Ich habe von verschiedenen Seiten gehört das es sich mehr um eine Errata als um ein neues Regelwerk handelt und das der größte Vorteil nur die HCs sind.
Ich frage mich jetzt und hoffe ihr erfahrenen Spieler könnt mir da helfen, in wie weit meine Boxen mit den neuen Sachen Kompatibel sind und was sich vor allem bei den Regions und Zusatzwerken geändert hat da ich da erst einige wenige habe und da ausbauen möchte.

Für Hilfreiche Tips wäre ich dankbar
Jackhammer
Ich hätte da nicht reingehn sollen...

Gulmond
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4834
Registriert: 27.08.2003 16:58
Wohnort: Münster

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Gulmond » 20.05.2010 13:52

Größere Änderungen gab es vor allem von "Zauberei & Hexenwerk" zu "Wege der Zauberei" im Bereich der Beschwörungen.
Andere Änderungen sind nicht so fundamental.
Auf halbe KO gesenkte Wundschwelle ist wohl noch die drastischte Änderung bei den Kampfregeln.

Jackhammer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 41
Registriert: 20.05.2010 11:32

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Jackhammer » 20.05.2010 14:41

Gehe ich dann recht in der Annahme das ich ohne Probleme meine 4er Regelwerke weiter nutzen kann und mich dann einfach nur den kleinen Änderungen unterwerfen muss?

Wie siehts denn bei den Regionalbänden und derartigem aus? Hat sich da was geändert oder ist es alles gleich geblieben.

MfG Jackhammer
Ich hätte da nicht reingehn sollen...

Benutzeravatar
Schwermetaller
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2917
Registriert: 09.07.2008 14:01
Wohnort: Flächenland

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Schwermetaller » 20.05.2010 14:46

Regionalbände kannste eigentlich weiterverwenden. Die Regeln haben sich nicht grundlegend geändert, aber hie und da haben sich eben doch wichtige Eckpunkte geändert. Wenn einer deiner Freunde die Wege Bände hat, würde ich empfehlen, sich einfach mal die Zeit zu nehmen, Änderungen zu suchen, und diese mit Bleistift in deine Softcovers einzutragen. Zumindestens da, wo sie relevant sind: Wenn ihr z.B. keinen Beschwörer habt, braucht ihr die Beschwörungsregeln nicht abzugleichen.
Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Varana » 20.05.2010 14:57

Regionalbände sind ohnehin weitgehend regelunabhängig.

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 19492
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Olvir Albruch » 20.05.2010 16:24

Gehe ich dann recht in der Annahme das ich ohne Probleme meine 4er Regelwerke weiter nutzen kann und mich dann einfach nur den kleinen Änderungen unterwerfen muss?
Klar, du kannst die 4.0er Regelwerke ohne Probleme nutzen - solche bekommst du eh nur, wenn du zufällig einen Spieler dabei hast, der nach 4.1 spielt. Aber selbst das lässt sich meist recht schnell regeln (entweder gibst du der aktuelleren Regel den Vorzug oder du haust als SL einmal auf den Tisch :P ).

In der Wiki Aventurica kannst du ansonsten mal versuchen, dir einen recht guten Überblick über die Errata zu verschaffen...

Wie bereits gesagt: Die einzig wichtige Änderung, die mir so jetzt bewusst wäre, ist die an den Wundschwellen. Und halt das Magiesystem, aber da bin ich selbst vorher nicht komplett durchgestiegen. ;)

MfG,
Olvir Albruch

PS: Willkommen im Forum! :)

PPS: Ich verschieb den Thread mal ins richtige Unterforum...
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Der Gaukler und sein Äffchen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2255
Registriert: 04.12.2005 21:45
Wohnort: Hamburg

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Der Gaukler und sein Äffchen » 20.05.2010 17:02

Na, ja. Es ist noch wichtig zu sagen, dass sich gerade bei der Erschaffung auch einiges getan hat. Neue Kosten der Professionen und am wichtigsten, jede Profession hat jetzt einen mindest SO, den man von Anfang an dazu bekommt.
There is a war coming. Are you sure you're on the right side?

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3891
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von X76 » 20.05.2010 20:18

Ich spiele in einer Gruppe nach 4.1 und in einer anderen Gruppe nach 4.0 .

Insbesondere die Generierung nervt mich bei den 4.0ern. Der Gratis SO schafft eine deutliche Erleichterung nicht nur für typische Heldenprofessionen wie Magier und Krieger, sondern auch schon für einfache, aber "bessere" Professionen wie Karthographen und Edelhandwerker.

Mehr vermisse ich aber die angepassten und erweiterten Vor- und Nachteile. So manches Konzept kann man mit 4.0. nicht umsetzen, das man dank veränderter Kosten aber bei 4.1 problemlos schafft. Auch die Überarbeitung mancher Professionen z.B. Schwertgesellen war dringend nötig. Dazu noch die Professionen und Varianten, für die man zusätzlich eine SH bemühen muss und die bei 4.1 gleich integriert sind.

Ganz zu schweigen von vielen Kampfregeln. So manches Manöver ist bei 4.0 so gut wie überhaupt nicht einsetzbar (Niederwerfen ohne Zweihänder und Ochsenherde? :devil: ).

Es stecken sehr viele Änderung im Detail, die insgesamt die Performance verbessern. Das merk ich vor allem, wenn bei den 4.0er wieder mal irgendetwas (noch) nicht geht und siehe da wieder eine unauffällige aber doch nützliche Verbesserung die bei 4.1 gemacht wurde...

Klar alles Dinge die man auch per HR oder Bleistift-Update nachbessern kann. Der Aufwand ist aber gewaltig und wäre mir persönlich deutlich zu hoch. Mittelfristig lohnt sich mMn der Umstieg auf die HCs, auch wenn sie nicht gerade billig sind. Vor allem, wenn man nahe an den offiziellen Regeln spielt. Wenn man ohnehin alles Hausregelt, denn spielt die DSA Version sowieso keine Rolle, hat man doch seine ganz eigene Edition :lol:

Jackhammer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 41
Registriert: 20.05.2010 11:32

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Jackhammer » 21.05.2010 11:31

Ok vielen dank für die verschiedenen Meinungen. Das zeigt insgesamt das auf was ich mir grob gedacht habe. Ich werde wohl wenn meine Runde dauerhaft bestehend bleibt auch auf die HCs umsteigen einfach deshalb weil meine alten Softcovers nun auch schon fast ein Jahrzehnt auf dem Buckel haben und daher durch sind.

Eine Frage hätte ich noch zu der viel Diskutierten Wundschwelle. Ich finde das mit der halben Konsti (so hab ichs gestern im HC gelesen) schon sehr hart dann bei jedem Kampf mehrer Wunden enstehn. Ich habe gestern in der Runde einfach mal die Wunden nach den neuen Regeln notiert und kam bei der Heldengruppe auf 8 Wunden. Wie regelt ihr das?

MfG Jackhammer
Ich hätte da nicht reingehn sollen...

ore
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1010
Registriert: 03.07.2009 09:06
Wohnort: Thüringen

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von ore » 21.05.2010 11:34

Das mit den Wunden ist richtig, wobei ich das ganze okay finde und es spezialisierte Heiler massivst aufwertet.

Der Vorteil von den vielen Wunden ist, das Kämpfe schnell vorbeigehen
Ares sagt: Schelme sind Sportwagen mit 500 PS, die nur im ersten Gang gefahren werden dürfen.

Benutzeravatar
myrkur
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1624
Registriert: 23.12.2009 20:07
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von myrkur » 21.05.2010 13:07

Jep, erstens das und die Kämpfe werden dank Wundschock ein wenig realistischer.
In 4.0 kam ich mir immer vor als hätte ich statt nem Schwert ne Schaufel in der Hand und müsste einen Berg von Lebenspunkten abtragen ehe der Gegner mal kampfunfähig wird. (Und saftiger Ignifaxius kam mir vor wie eine Baggerschaufel ^^)
Das is jetz wesentlich schöner.

Bei uns hat die Änderung vor allem dazu geführt, dass wir alle gelernt haben Rüstungen wirklich zu schätzen und ungerüstet entsprechend vorsichtiger zu sein.

Benutzeravatar
Varana
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6839
Registriert: 19.08.2004 02:37

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Varana » 21.05.2010 15:34

Wobei das auch ein wenig auf den Gruppengeschmack ankommt.
Wir spielen nach 4.1, haben aber die Wundschwelle (und Matrixverständnis :( ) nach 4.0 belassen - mit dem Hintergedanken, daß dann auch Nichtkämpfer am Kampf teilnehmen können, ohne gleich in der zweiten KR zu Boden zu gehen. Das ist vermutlich weniger realistisch, sorgt aber für mehr Spielteilnahme seitens der 2/3 Nichtkämpfer in der Gruppe. ;)
Zuletzt geändert von Varana am 21.05.2010 15:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Elgodi
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 52
Registriert: 15.11.2007 21:18

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Elgodi » 22.05.2010 12:10

(Und saftiger Ignifaxius kam mir vor wie eine Baggerschaufel ^^)
Ein saftiger Ignifaxius in der Variante "enger Strahl" hat dann wohl jetzt auch eine Wundschwelle von KO/4 (4.1) anstatt wie zuvor KO/2 (4.0), oder war die Redax dann hier doch nicht konsequent (bzw. hat es übersehen)? :censored:

Jackhammer
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 41
Registriert: 20.05.2010 11:32

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Jackhammer » 22.05.2010 14:07

Das klingt ja nach einem großen Spektrum an Meinungen. Auch wenn es nicht ganz hier zu dem Topic passt hätte ich noch eine kleine Frage. Ich lese gerade das Buch die Welt des Schwarzen Auges durch und habe folgende kleine Frage: Bei den Städtebeschreibungen stehn immer einge Gasthäuser dabei und dahinter ein Code (z.B. Frisov Gastätte zum Windfang (Q3/P3/S6)) Was bedeuten dieses Codes bzw wie lese ich sie?
Ich hätte da nicht reingehn sollen...

Benutzeravatar
Dshafir ben Rashid
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 932
Registriert: 03.09.2003 00:06
Wohnort: Hannover

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Dshafir ben Rashid » 22.05.2010 14:08

Q = Qualität
P = Preis

jeweils auf einer Skala von 1 (schlecht/billig) bis 10 (suppertoll, superteuer), sind beide Zahlen gleich, ist das Preis-Leistungsverhältnis angemessen.

S = Schlafplätze.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3891
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von X76 » 22.05.2010 14:31

Elgodi hat geschrieben:Ein saftiger Ignifaxius in der Variante "enger Strahl" hat dann wohl jetzt auch eine Wundschwelle von KO/4 (4.1) anstatt wie zuvor KO/2 (4.0), oder war die Redax dann hier doch nicht konsequent (bzw. hat es übersehen)? :censored:
Der Ignifaxius wurde an das 4.1. übliche Schema angepasst: KO/2 - 2 (wie bei allen anderen Punktverletzungen z.B. durch gezielte Stiche, Pfeilbeschuss usw.).

zu finden unter anderem hier:

http://www.wiki-aventurica.de/wiki/inde ... lle_Errata

Ein Schritt in die richtige Richtung. Weniger Ausnahmen und mehr Vereinheitlichung. :)

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 19492
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Olvir Albruch » 22.05.2010 22:04

Das ist wohl wahr! :)
Jackhammer hat geschrieben:Eine Frage hätte ich noch zu der viel Diskutierten Wundschwelle. Ich finde das mit der halben Konsti (so hab ichs gestern im HC gelesen) schon sehr hart dann bei jedem Kampf mehrer Wunden enstehn. Ich habe gestern in der Runde einfach mal die Wunden nach den neuen Regeln notiert und kam bei der Heldengruppe auf 8 Wunden. Wie regelt ihr das?
Wie bereits gesagt wurde:
Die "neue" Wundenregelung macht Kämpfe schneller, aber vor allem auch realistischer, da tödlicher.
Dadurch vermeidet man ewige Würfelorgien, in denen die Helden massige Schläge relativ gut und ohne mit der Wimper zu zucken wegstecken, da sie ja keine Wunde und also auch keine Abzüge erleiden. ;)

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Irion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2010 11:57

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Irion » 16.06.2010 12:33

Die Zwölf zum Gruße,

ich will mit meiner Gruppe auch relativ kurzfristig auf die neuen HCs umsteigen aber nicht gleich 150 € auf ein mal für alle Wege-Bücher ausgeben. In erster Linie wären die Regeln für Magier wichtig, allerdings frage ich mich, ob es sinnvoll wäre "Wege der Zauberei" zu holen, während der Rest der Regeln noch auf den 4.0 Boxen basiert...

Spricht aus eurer Erfahrung etwas dagegen?

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8653
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Skyvaheri » 16.06.2010 14:09

Klar kannst Du beim Hausbau im 1. Stock anfangen... ;-)

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
tele
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 505
Registriert: 06.02.2007 16:37
Kontaktdaten:

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von tele » 16.06.2010 17:34

Irion hat geschrieben:
Spricht aus eurer Erfahrung etwas dagegen?
Ja - die Qualität von WdZ, siehe Bewertungsthread.

pilger81
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 108
Registriert: 07.11.2004 09:02
Wohnort: Hannover

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von pilger81 » 16.06.2010 19:26

Also ich denke WDH fuer die angepasste Generierung sollte man schon haben.
WDZ ist wirklich sehr unuebersichtlich und soo viele Neuerungen gab es bei den Magierregeln auch wieder nicht.
( Und viele Aenderungen SF betreffend sind ja schon im WDH drin )

Habe mit Blitzenden Klingen leider nie gelesen so das ich dir nichts ueber die Wichtigkeit des WDS sagen kann.

Hoffe das ist dir konstruktiv genug :)

Irion
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2
Registriert: 16.06.2010 11:57

Re: DSA 4 zu 4.1

Beitrag von Irion » 16.06.2010 19:43

pilger81 hat geschrieben:Hoffe das ist dir konstruktiv genug :)
Jap, Danke! :)

Gesperrt