Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

DSA4 Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Ludriel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 38
Registriert: 05.09.2016 10:09

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Ludriel » 14.08.2017 13:57

Hallo liebe DSA Gemeinschaft. Bevor ich zu meiner Frage komme stelle ich kurz und knapp meinen Charakter vor.

Dankward Grabensalb ist sein Name und seine berufliche profession ist Wundarzt.
Durch endliches aufräumen der Schlachtfelder und anderer Dinge ist er leicht psychotisch geworden :ijw: (Blutrünstig)

Er besitzt einen Scheibendolch und hat einige unbewaffnete Kampf Manöver drauf.

(Die folgenden Werte dienen nur zur Anschauung)
Dolch At 12 Pa 10
Ringen At/PA 11 ,Raufen At/Pa 10

Ich wollte nun gerne, falls ich kämpfe (ziehe mich gerne aus dem Kampf zurück), den "Gegner" mit einem Fußtritt zu Boden schmeißen und mit dem "halten" Manöver seine PA auf 0 bringen.
Sobald seine pa auf 0 ist kann ich laut Arsenal (Seite 30 meine ich) die Waffenfähigkeit "Boronsgnade" ausführen.

Was ich leider nicht verstehe ist, wie ich die Parade auf 0 bringe ...... anscheinend kann man mit dem "halten" Manöver die Parade des Gegners stetig senken.

Als Beispiel Gegner nehmen wir mal einen Menschen mit einem
Kurzschwert At10 Pa 9
Ringen 9 Raufen 8

Ich hoffe, dass meine Frage richtig gestellt ist :rolleyes: .

Wie gesagt ich bin Neuling und ich schreibe vom Handy aus. Verzeiht also bitte meine Rechtschreibung und mein Unwissen :wink:

Ludriel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 38
Registriert: 05.09.2016 10:09

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Ludriel » 14.08.2017 14:13

Kleiner Nachtrag:

Anatomie hat mein Charakter auf 10

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 16790
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Gorbalad » 14.08.2017 14:22

Ich vermute stark, dass Du DSA4 meinst. Bitte editiere in den ersten Post den entsprechenden Tag hinein.

Das ist ein Verweis auf das Waffenlose Manöver 'Halten', das findest du in Wege des Schwerts, kurz WdS
WdS S. 91 hat geschrieben:Halten (40 AP): Ringen-AT oder -PA; der Kämpfer kann eine Erschwernis auf sein Manöver ansagen (AT bzw. PA mit Ansage) und bei Gelingen mit den so gewonnenen Punkten die nächstfolgende gegnerische Aktion erschweren.
Wenn Du Deine Ringen-AT (oder -PA) um x Punkte erschwerst und schaffst, hat der Gegner diese x Punkte Erschwernis auf seine nächste Aktion (ähnlich wie bei der bewaffneten Finte). Hast Du dem Gegner damit gleich viel Erschwernis verursacht, wie er AT bzw. PA hat, kannst Du ihn damit dann abmurksen.

Wird wohl nur in Sonderfällen klappen, und mit den von Dir genannten niedrigen Werten kaum.

Um den Gegner waffenlos zu Boden zu bringen bzw. weitgehend kampfunfähig zu machen gibt es die waffenlosen Manöver Schmetterschlag, Knie, Fussfeger und Niederringen, eventuell noch Schwitzkasten.

Es gibt aber auch noch andere Meucheln-Regeln, WdS S. 86

Ludriel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 38
Registriert: 05.09.2016 10:09

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Ludriel » 14.08.2017 14:33

Also wenn ich auf meine komplette Pa von Ringen verzichte (11) könnte ich mir aussuchen was für einen Wert ich für die nächste runde an dem Gegner reduziere ? Also seine Pa in ringen komplett auf 0 und sein at auf 9 (-2 da 2 Punkte übrig sind).

Der Gegner kriegt wahrscheinlich sowieso einen Malus, da er auf dem Boden liegt?

Könnte er sein Schwert eigentlich noch benutzen wenn ich ihn "halte" ?

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 221
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Desiderius Findeisen » 14.08.2017 14:36

Du musst dir die PA erschweren und sie trotzdem schaffen!
Die "erschwerten" Punkte werden dann von der nächsten gegnerischen Aktion (AT oder PA) abgezogen.
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 16790
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Gorbalad » 14.08.2017 14:44

a) Du musst das Manöver Halten erlernt haben. Das kostet 40 AP, es ist aber auch in den Waffenlosen Kampfstilen Bornländisch, Gladiatorenstil, Mercenario und Unauer Schule enthalten.
b) Wie Desiderius sagt.
Du hast normalerweise AT 11 beim Ringen. Du sagst z.B. ein 'Halten+3' an, und musst dann (11-3=) 8 oder weniger würfeln um diese Attacke zu schaffen. Damit erschwerst Du die PA des Gegners um 3, d.h. er muss (9-3=) 6 oder weniger würfeln um die Parade zu schaffen.
Das wäre das normale Halten. Um damit die PA auf 0 zu bringen, müsstest Du bei diesem Gegner um 9 erschweren, also selbst mit AT 2 würfeln.

Ich verstehe die Aussage von Arsenal S. 30 bezüglich des Scheibendolches so, dass Du die Erschwernis aufsparen (d.h. aber eben nicht gleich nutzen) kannst. Ist aber sicher nicht die einzige Art, das zu lesen...

Du machst also z.B. 3 Halten nacheinander, jeweils mit 3 Punkten. Da passiert bei den ersten beiden erstmal nix, aber beim letzten nutzt Du dann die angesparten Punkte und senkst dem Gegner die PA um (3x3=)9 Punkte auf 0.

Du könntest ihn aber in dieser Zeit 3mal normal attackieren, was unterm Strich vermutlich besser funktioniert.

Ludriel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 38
Registriert: 05.09.2016 10:09

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Ludriel » 14.08.2017 15:07

WdS S. 91 hat geschrieben:
Halten (40 AP): Ringen-AT oder -PA; der Kämpfer kann eine Erschwernis auf sein Manöver ansagen (AT bzw. PA mit Ansage) und bei Gelingen mit den so gewonnenen Punkten die nächstfolgende gegnerische Aktion erschweren.

Mmmm ich lese daraus, dass ich auch meine pa "opfern" könnte um mit der so gewonnenen Punkte die pa des Gegners reduzieren könnte. Hab ich es falsch verstanden ?

Die Manöver hat mein Charakter schon erlernt.

@Goralbat deine Theorie mit dem an sparen klingt zu schön um war zu sein :ijw:

Benutzeravatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 221
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Desiderius Findeisen » 14.08.2017 15:09

Ludriel hat geschrieben:
14.08.2017 15:07
Mmmm ich lese daraus, dass ich auch meine pa "opfern" könnte um mit der so gewonnenen Punkte die pa des Gegners reduzieren könnte. Hab ich es falsch verstanden ?
Dein Manöver muss gelingen um die Punkte zu gewinnen. Wenn du die PA opferst, hast du kein Manöver, dessen Punkte du nutzen könntest.
Ein Manöver ist immer an eine AT oder PA gebunden. Ohne diese kein Manöver ;)
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 16790
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Gorbalad » 14.08.2017 15:15

Aventurisches Arsenal S. 30 hat geschrieben:Der Gegner muss Am Boden sein und der Dolchkämpfer muss die höhere Initiative haben. Durch mehrere aufeinander folgende Halten-Manöver (Ringen-AT- oder -PA), deren Ansagen er aufsummieren kann, muss er die PA seines Gegners auf Null senken. Um den Stich setzen zu können, muss ihm dann eine Ringen-AT gelingen, die um den RS der Zone erschwert ist (zusätzliche Ansage möglich). Gelingt diese, richtet der Stich 3W+6 (+Ansage) Schadenspunkte an; es gelten die Wundschwellen des Gezielten Stichs. Gelingt es dem Gegner, sich während der Halten-Manöver zu befreien, oder misslingt der Stich, so sind alle angesammelten Punkte auf das Halten-Manöver verloren.
Ja, mit PA geht das auch, siehe oben. Da steht auch das Aufsummieren.
Das Problem ist halt, dass Du einen Haufen Proben nacheinander schaffen musst, und nichts davon misslingen darf. Du hast mit Deinen Werten ja schon ohne Erschwernis nur 60 bzw. 50% Chance, eine AT bzw. PA zu schaffen. Mit hohen Erschwernissen sinkt die Chance noch viel weiter ab, mit niedrigen steigt dafür die Anzahl der Proben. Beides ist nicht gut für die Gesamtchance.
Da sehe ich deutlich bessere Chancen bei der Kombination von Schmetterschlag (am besten Hammerfaust und Gladiatorenstil lernen und Punkte zu Ausdauerschaden verschieben) und der 'normalen' Meucheln-Regel wie weiter oben zititert.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1575
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Eadee » 14.08.2017 15:51

Ja, du musst definitiv etwas an deinen Kampfwerten machen. Diese müssen deutlich über 10 sein damit sich solche Manöver lohnen.
Eine AT von 10 bedeutet eine 50% Chance dass es schief geht.
Also wenn du eine Ringen-AT von 19 hast, kannst du es dir auf einen Schlag um 9 erschweren und hast den Gegner mit PA 9 fast mit einer 50:50 Chance. Er kann immernoch eine 1 würfeln, dh streng genommen hast du damit nur eine 47,5%-Chance. Mit einer AT von 20 kannst du die +9 ansagen und hast eine Gesamtchance von 52,25% das es dir gelingt.

Aber selbst dann bedeutet das, dass in 45% der Fälle dir deine AT misslingt und wenn deine AT mit einer +9er Ansage misslingt, dann ist auch deine nächste Aktion um +9 erschwert. Anders gesagt wird er dir dann eine reinhauen und du musst deine Parade um 9 unterbieten.

Im Endeffekt kommt es darauf raus dass du ein wesentlich besserer waffenloser Kämpfer als dein Gegenüber sein musst damit das klappt. Also fleißig TaW steigern, dann geht das.
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Jeordam
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2630
Registriert: 11.03.2009 15:03
Wohnort: Würzburg

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Jeordam » 14.08.2017 16:27

Vielleicht noch eine Info, damit du in etwa über die Größenordnung Bescheid weisst:
Daumenregel für AT-Manöver: Auf die 15 würfeln.
PA-Manöver: Auf die 17.
Ausfall u. ä., wie dieses Scheibendolch-Spezial: Auf die 19.

Ja, dieses schöne Manöver... funktioniert nicht im geringsten.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6760
Registriert: 14.06.2012 18:34

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Andwari » 17.08.2017 17:09

@Ludriel
Bei DSA4 würfelst Du sowohl auf den Angriff (AT) als auch auf die Verteidigung - entweder als Parade (PA) oder Ausweichen. Immer mit einem 20-seitigen Würfel (W20) und immer auf oder unter Deinen Wert = bei einem Wert von AT12 ist ein Würfelergebnis von 1-12 gut.

Manöver usw. verändern Deine Werte auf AT, PA usw. für die jeweilige Aktion, wenn ein Manöver z.B: mit "+4" drinsteht oder angesagt wird, würfelst Du statt 1-12 nur bei noch 1-8 erfolgreich.

Deine aktuellen Werte (AT12, PA10) entsprechen einem Talentwert von ca. 6-8.
Du kannst die waffenlos-Manöver zwar einsetzen, wenn Du sie gelernt hast - einige davon sind aber erst mit deutlich höheren Werten sinnvoll und manche quasi nie.

Ludriel
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 38
Registriert: 05.09.2016 10:09

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Ludriel » 24.08.2017 08:15

Ich danke euch allen für die vielen antworten :ijw: :6F: . wenn ich ehrlich bin habe ich es leider noch nicht zu 100% verstanden :( . Falls wer Lust und Zeit hätte könnte dieser mal ein detaillierten ausgedachten Kampf hier rein Posten

z.b. ein Kampf wo die "Kette" von "halten" Erfolg hat (was passiert genau mit meinen werten und was passiert genau mit den werten meines Gegners.Wenn ich meine Pa "opfer" habe ich doch nächste runde kein malus auf meinem Angriff.... )

Und ein Kampf wo es nicht gelingt (habe es so verstanden, dass ich mit einem Malus aus dem Manöver raus komme)

(Bitte vorher die pa/at von den skills angeben .)

Würde mich sehr freuen, falls jemand den "noob" noch einmal Helfen könnte :grübeln: .

Benutzeravatar
Mike_Black
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 571
Registriert: 20.10.2005 22:35
Geschlecht:

Neuling Scheibendolch/Unbewaffneter Kampf

Beitrag von Mike_Black » 07.09.2017 16:30

Angreifer (A):
Ringen AT/PA: 11/11
SF: Halten

Verteidiger (V):
Kurzschwert: AT/PA: 10/9
Ringen AT/PA: 9/9

Ich weiß die Erschwernisse für "am Boden" gerade nicht auswendig: nehmen wir mal AT-3/PA-2 an.
Und gehen wir davon aus, dass V zu blöd ist seine Kampfaktion dazu zu nutzen einfach aufzustehen.

Vorbedingung: V liegt am Boden (wie auch immer er da hingekommen ist)
A würfelt AT mit Halten-Ansage +2 (auf 11-2=9): A würfelt eine 7 und schafft die AT.
Da A seine Ansage aufsparen möchte würfelt V auf seinen normalen PA-Wert (9 in Ringen -2 weil am Boden = 7): V würfelt 5. Die Parade gelingt, die angesparte Halten-Ansage von +2 ist weg.

V greift vom Boden aus an (AT-Wert am Boden 9-3=6) - würfelt 17 - daneben

A greift wieder an (diesmal Halten+3): würfelt 10 - mißlungen, da über (AT:11-3=8)
V greift an (AT:6): würfelt 10 - daneben

A (Halten+3) (auf 8): würfelt 5 - gelungen
V würfelt PA (am Boden erschwert: 9-2=7): würfelt 12 - mißlungen - A hat 3 Punkte angespart
V greift an: ... mißlungen

A (Halten+3) (auf 8): würfelt 8 - gelungen
V würfelt PA (auf 7): ... mißlungen - A hat 6 Punkte angespart
V greift an (auf 6): würfelt 3
A pariert mit Halten+3 (auf PA:11-3=9); würfelt 7 - gelungen - A hat 9 Punkte angespart

A hat jetzt 9 Punkte gespart
A greift mit dem Scheibendolch und einer Erschwernis von 1 an (AT:11-1-2(Gambeson-Rüstung in der Zone)=8): würfelt 3 - gelungen
V kann nicht parieren da die zusammengesammelten 9 Punkte von seiner PA abgezogen werden.
A macht 3W6+6 +1 (aus Ansage) an Schaden

Antworten