Legaten des Heliodan

Moderator: Namaris


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 09.03.2017 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
Ihr Lieben,

Weiß jemand, wo ich mich über diese etwas mehr für die Gestaltung eines stimmigen Hintergrundes belesen kann? Tauchen die in irgendwelchen Abenteuer oder Romanen auf?

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 10.03.2017 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 22:14
Was sollen die überhaupt sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 10.03.2017 22:00 
Offline

Registriert: 19.11.2014 21:33
http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Legat_(Kirche)
Sagt dass die Legaten in der Praioskirche mit den Lichthütern übereinstimmen.
http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Lichth%C3%BCter
Quellen stehen ja dabei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
@ Merios

Dank Dir vielmals, aber die Quellen kenne ich. Sowie die in WdG, doch dort steht ja auch nur ein winziges Fitzelchen.

@ Na'rat

Ja gute Frage, Legaten scheinen ja sowas wie die Sendboten des Heliodan zu sein. Aber das war es dann auch mit den Infos.
"Legat" klingt vom Begriff her ja erstmal recht...eindrucksvoll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Titel nur Schall und Rauch ist und sie de facto nur Laufburschen sind, die hin und wieder ein paar Botschaften des Heliodan zu seinen Untergebenen bringen. Ich vermute, die Beförderung zum Legaten geht mit einigen zusätzlichen Privilegien, Funktionen, Befugnissen, einem überreichten Siegelring, der den Legaten als solchen kenntlich macht, usw einher.

Aber es scheint bis jetzt in keinem Roman oder Abenteuer bisher ein Legat aufgetreten zu sein, wo ich mich inspirieren könnte, oder?

Hat da jemand ein paar Ideen, wie ich denjenigen stimmungsvoll gestalten könnte?

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 10:55 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010 11:43
Zum Botschaften übermitteln gibt es eigentlich die Ucuriaten (wenn auch seit jüngerer Zeit nicht mehr praios-exklusiv) oder - wenn es profaner sein darf - die Beilunker Reiter. Bei höchster Dringlichkeit greift der Geweihte auf Göttliche Verständigung zurück.

Ein Legat ist ein Repräsentant seines Oberen, der im besten Fall für diesen mit allen nötigen (oder eben gegebenen) Vollmachten spricht. Wenn also irgendwo im Namen des Boten des Lichts gesprochen werden soll, der aber nicht persönlich anwesend sein kann, dann spricht an seiner statt ein von ihm ausgewählter Legat - wohl gemerkt nur für die definierte Angelegenheit und nicht generell (und sicherlich nicht ohne ausführlich über die Interessen des Heliodan in der konkreten Sache informiert worden zu sein). Ob der dauerhaft bestimmt ist oder ad hoc bestimmt werden kann, scheint nicht festgelegt zu sein. Wenn es aber heißt, dass ein Legat wie ein Praetor angesehen wird, legt dies ersteres nahe (ansonsten würde einfach niemand unterhalb dieses Ranges eine solche Funktion ausfüllen).

Nimmt man den irdischen päpstlichen Legaten als Vorbild (ich nehme mal an, daher rührt das Amt), so findet sich beides: der institutionalisierte Legat (etwa in Form eines Primas mit ordentlicher Tracht) und der für eine bestimmte Tätigkeit abgestellte (z.B. ein Missionslegat).
Die Praioskirche ist insgesamt aber recht übersichtlich organisiert. So viele ordinäre Legaten dürfte es also nicht geben (zumal kein einziger namentlich bekannt zu sein scheint). Bei gerade einmal so vielen Metropoliten der gesamten Kirche, wie es katholische Erzdiözesen in Deutschland gibt (wenn wir großzügiger Weise den Wahrer der Ordnung der Ordo Terra Praiotis außen vor lassen), erscheint mir eine institutionalisierte herausgehobene Stellung einzelner Metropoliten nicht sinnig.
Auch dass ein Praetor für den Heliodan dauerhaft einen Wahrer der Ordnung überstimmen können soll, der faktisch zwei Stufen über ihm steht, erscheint (in der Kirche der hierarchischen Ordnung) abwegig. Ein permanenter Legat sollte also besser gleich mindestens Metropolit sein. Von denen gibt es in Form von Erzbischöfen in der katholischen Kirche mehrere hundert. Da ist es schon sinnvoller, eine größere Tiefenstruktur einzupflegen.
Ich habe den Verdacht, dass da jemand (viele können es bei der dünnen Quellenlage und der Tatsache, dass dieses ominöse Amt bislang nicht/kaum bedient wurde, nicht sein) ein aventurisches Äquivalent zu den Papstlegaten herbeischreiben wollte, ohne weiter durchdacht zu haben, wie gut sich das in die beschriebenen Strukturen der Praioskirche integrieren lässt.

Man muss sich auch fragen, in welchen aventurischen Angelegenheiten unbedingt der Heliodan zugegen sein muss, dies aber nicht kann - und ein Wahrer der Ordnung nicht genügt.

_________________
DSA-Konversion für Smaskrifter (weiterhin in Arbeit)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 11:07 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
Wollte man mal wieder platt bei der römisch-katholischen Kirche entlehnen, dann kommt vmtl. so was wie apostolische Visitation raus. Heißt:
- der Heliodan umgeht damit die normale Hierarchie, vmtl. weil sie gerade nicht funktioniert hat
- wenn es außer der normalen Routine abläuft, ist es gegenüber den betroffenen Tempelvorstehern o.ä. ein ziemlich hartes Signal
- das ist ein Mittel nach innen, verlangt ein gewisses Maß an Autorität beim Heliodan und Schwäche bei den betroffenen drunter, d.h. so jemanden zu einem sowieso zu starken Wahrer der Ordnung zu schicken, wäre kontraproduktiv.
- es gibt massive Überschneidungen mit dem eigentlichen Job der Inquisition. Da schon die 144 nominellen Inquisitoren locker 10% aller Praiosgeweihten ausmachen, kriegt man vmtl. keine zweite Qualitätsmanagements-Abteilung neben diesen aufgestellt, ohne den ganzen Laden noch mehr zu schwächen.
- die Berufung als Legat wäre zeitlich und aufgabenbezogen beschränkt.
- der reguläre Rang eines Legaten sollte nicht deutlich unter dem Typen liegen, der untersucht wird. Heißt: Zu einem mittelmäßig wichtigen Tempelvorsteher kann ich keinen einfachen Lichtbringer schicken, sondern mindestens einen Erzpriester der sehr weit oben auf der Beförderungsliste zum Prätor steht. Besser wäre natürlich ein ranggleicher oder gar übergeordneter Visitator, nur sind die halt meist woanders oder senil.


Davon zu unterscheiden wäre ein nach außen wirkender Legat - im Wortsinne Botschafter, der also die Interessen des Lichtboten bei weltlichen Fürsten, anderen Institutionen usw. vertritt.
=> Dieser Job ist weitgehend unsinnig, weil redundant:
- Legat zum Greifenthron muss der Heliodan wohl selbst machen
- zum Horasherrscher ist ein fieser Job, zerreibt den Typen neben dem dortigen Wahrer der Ordnung.
- zu den Thorwalern ist ein Drecksjob, genau wie zum Kalifen oder nach Al'Anfa. Von Mengbilla gar nicht zu reden.
=> Es bliebe z.B. Legat fürs Bornland (unwichtig), nach Nostria + nach Andergast (noch unwichtiger) oder zum Fürsten von Aranien (merklich wichtig). Teilweise werden diese Jobs sehr gut von den jeweiligen Lichtei-Vorstehern, Tempelvorstehern oder was da halt ist wahrgenommen.

An anderen Institutionen gäbe es die anderen Teilkirchen - das beißt sich etwas mit dem Selbstverständnis der Praioskirche, die eigentlich erwarten sollte, dass die anderen zu ihr kommen. Im MR funktioniert das vielleicht, anderswo bekäme man nur bestätigt, dass man eben nicht die erste Geige spielt. Andere weltumspannend wichtige Institutionen wie Magiergilden, Nordlandbank, Händlervereinigungen sind disqualifiziert, sowieso abgedeckt (die Weißmagier) oder als Organisationen wenig greifbar beschrieben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 22:14
Daneben müsste man mal schauen, ob solche Verlängerungen der Autorität des Stellvertreter Praios' auf Dere überhaupt in die Spielwelt passen.

- Gehorsam ist schon fest in die Kirche und die Religion eingebaut, wenn der Lichtbote befiehlt da ist dem so. Für die sichere Übermittlung von Befehlen gibt es bestimmt auch schon Strukturen.

- Dann, Aventurien ist winzig und gut erschlossen, der Teil Aventuriens in denen die Praioskirche vertreten ist ist noch mal kleiner.

- Noch einmal kleiner wird die Spielwelt mittels Liturgien. Wirklich dringende Ansagen kann der Lichtbote jederzeit selbst oder das Personal in seinem Umkreis überbringen lassen.

- Die Praioskirche selbst ist dann auch ein sehr überschaubarer Verein, einfach weil Aventurien so furchtbar wenige Menschen hat.

- Gelegenheiten bei denen der Lichtbote anwesend sein muss erschließen sich mir auch nicht. Die letzten drei Kaiser haben auch die Unterlinge gekrönt.

- Die Praioskirche und ihre Teile handeln dann auch seit Jahrzehnten so, als ob dem Lichtboten jede Kontrolle entglitten wäre oder er diese schlicht nicht ausübt.

Kurz, ich sehe nicht, was Legaten nun besonderes machen sollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 17:02 
Offline

Registriert: 10.12.2010 14:20
Meine zehn Heller:
Vorab würde mich interessieren, wo die Wiki die Info her haben will, es wären persönliche Gesandte des Heliodan. WdG spricht nur von Gesandten, die die Kirche einsetzt. Als Titular-Prätoren, die einen erloschenen Tempel repräsentieren, das kann durchaus auch temporär sein und der Sinn und Zweck vielfältig. Als Schlichter oder Richter innerhalb der Kirche, als Entdecker, als Agent, Diplomat, etc. Und wenn doch keine Quelle darauf hindeutet, warum direkt den historischen Legaten heranziehen? Das passt offensichtlich nicht, obwohl die Idee natürlich da her kommt. Ich skizziere mal ein paar Ideen, die Sibylla hilfreich sein könnten. Legat X, ernannt von einem Erleuchteten, zur Untersuchung der Vorgänge um die Praios-Statue in Brig-Lo (wurde beschmiert und verunstaltet. Legat Y ernannt von einem Wahrer der Ordnung, zur Rechtsprechung über den Besitz des jüngst geborgenen Tempelschatzes. Oder Z, der den Wideraufbau von Arras de Mott überwachen soll.
Legaten sind sehr selten, werden meist nur temporär für eine besondere Aufgabe ernannt, da kann man mit dem Praios-Geweihten der Gruppe doch interessante Sachen ausspielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 11.03.2017 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
Hm.... Ihr bringt mich ganz schön zum Grübeln. Gut, bei uns ist nun ein Legat aufgetaucht. Was denkt Ihr, wieviele es gleichzeitig geben dürfte und welche Befugnisse dieser haben sollte?

Und was denkt Ihr, wie sich ein Legat ausweist? Also was unterscheidet ihn optisch von den normalen Geweihten? Ich dachte, er bekommt eine Art Siegelring? Oder was wäre stimmungsvoller?

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 13.03.2017 18:28 
Offline

Registriert: 10.12.2010 14:20
Es wäre nicht schlechz zu erfahren, wie der Legat bei euch genau in Erscheinung getreten ist und ob Du Spieler oder Meister bist.

Zur Anzahl würde ich mich dem Herrn der Welt anschließen, sehr sehr wenige. Drei bis Zehn aventurienweit (oder auch einer in den neuen Kolonien in Uthuria). Zu gewissen Zeiten (Borbaradkrise, Kirchenspaltung) natürlich ein paar mehr.

Ein Siegelring um sich auszuweisen fände ich passend, auch wenn er eigentlich unnötig ist. Das Ornat eines Praetors erhalten nur Tempelvorsteher, Visitatoren und Legaten. Dinge wie Siegelring, Kette, besondere Befehle definieren dann die genaue Funktion des Trägers.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 14.03.2017 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
@ Grabstein

Der Legat soll ein Spielercharakter sein, geweihter Inquisitor. Macht da eine extra Legatenrobe Sinn? Oder wird die Inquisitionsrobe abgelegt? Das Legatenamt soll, wie hier vorgeschlagen, an dir Markgrafschaft Greifenfurt gebunden sein.

Ich hatte mir vorgestellt, dass die Inquisitionsrobe bleibt, dafür aber Ring mit dem Symbol der aufgehenden Sonne für das Legatenamt.

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 15.03.2017 17:32 
Offline

Registriert: 10.12.2010 14:20
Ole!
Mehr Futter, lass´ Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen ;). Was heisst: "An die Mark Greifenfurt gebunden sein"? Umreisse mal, was der da genau machen soll. Etwas Überwachen, einen Tempel wiederherstellen/aufbauen, Sternengoldschmuggler stellen? Das würde es ermöglichen darüber zu sinnieren, wann er wie gekleidet ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 15.03.2017 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
Ja ja, ist ja gut :)

Wir haben gerade Jahr des Greifen beendet. Der "Job" als Legat bekommt der Praios-geweihte Inquisitor, der die Odyssee in Greifenfurt überlebt hat. Und nein, es ist nicht Marcian :P Er steigt zum Praetor auf und soll das Ewige Licht von Gareth als Legat nach Greifenfurt bringen, um den Praios-Tempel - bzw. den Baugrund - zu weihen.
Damit ist das Amt des Legaten zeitlich an diese Aufgabe (Weihe und Aufbau Tempel) sowie die Örtlichkeit (Greifenfurt) gebunden.

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 16.03.2017 16:20 
Offline

Registriert: 11.09.2004 17:04
Offizielles Beispiel ist Lechmin von Hartsteen.

http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Lechmin_Lucina_von_Hartsteen

Zitat Quanionsqueste S.12
Da sich Angriffe auf Tempel und Geweihte mehren, sendet der Bote des Lichts Lechmin von Hartsteen als Legatin aus, um den weltlichen Schutz der Kirche nicht zu vernachlässigen.

Zitat Aventurischer Bote 135

Furcht vor der Ewigen Nacht
Gareth : Hilberian Praiogri II., Bote des Lichts, trägt sich seit Jahresbeginn mit dem Gedanken, jeden existierenden Praiostempel zu besuchen.
Tatsächlich haben sich seit dem Ingerimm 1027 BF seltsame und bedenkliche Vorfälle gehäuft, die darauf hindeuten, dass verschiedene  finstere Mächte nachdrücklich und auf unterschiedliche Art und Weise versuchen, die Tempel zu entweihen.
So war nicht zuletzt sogar von mehr oder weniger unverhüllten Angriffen auf bedeutende Tempel zu hören.
Die Sonnenlegion hat ihre Kräfte bereits auf die Tempel verteilt und ist mittlerweile bis an die Grenze zur Selbstaufgabe mit deren Schutz beschäftigt.
Der Rat des Lichts, das oberste Gremium der Praioskirche, riet dem Boten des Lichtes eindringlich davon ab, die heiligen Orte persönlich in Augenschein zu nehmen. Der Wahrer der Ordnung Mittellande, Pagol Greifax, schlug vor, dass stattdessen Lechmin Lucina von Hartsteen, die vormalige Illuminata von Greifenfurt, ihre Kontemplation im Kloster Arras de Mott mit dieser Mission beenden solle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Legaten des Heliodan
BeitragVerfasst: 18.03.2017 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2015 11:45
Wohnort: Berlin
@ Faras

Dank Dir für den Hinweis! Dann habe ich schon mal ein prominentes Beispiel, an dem ich mich orientieren kann.

_________________
LG,
Sibylla


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de