Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 06.06.2017 09:30

Meine Spielerheldin, eine Katzenhexe aus Belhanka, möchte Levthan und einen etwaigen Kult erforschen.
Hat sich jemand von Euch schon näher damit beschäftigt?
Gibt es irgendwo außer in der Wiki-Aventurica ([wiki]Levthan[/wiki])
noch Infos über Levthan oder einen Levthan-Kult, Legenden oder Geschichten über ihn (kann auch gerne selbst erfunden sein – nur bitte das dann auch vermerken)?
Hat jemand Information bezüglich Levthan und Satuaria?
Wo kann man in Aventurien wohl am meisten über Levthan erfahren – ich hätte meine Forschungen in den Tulamidenlanden begonnen…

Es darf auch gerne von Euch Spekulatives oder persönliche Meinungen zu Levthan dabei sein!

Ich freue mich schon auf Eure Beiträge!

Liebe Grüße

Vagant
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 07.06.2017 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert
Todo está permitido - nada es verdad!

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5912
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Assaltaro » 06.06.2017 09:32

Ich denke am meisten düfte man in Selem erfahren. Denn dort steht ein gemeinsamer Levthan und Satuaria Tempel. Soweit ich weiß, haben die zwei Götter sonst nirgends einen.

Allerdings ist er auch nicht weit ausgearbeitet. Ein wenig findest du zu beiden im Wege der Götter. Ich würde auch mal noch in die Dunkle Zeiten Box sehen, immerhin war dort Satuaria noch eine karmaspendende Gottheit und deren Geweihte spielbar.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 06.06.2017 09:39

Assaltaro hat geschrieben:Ich denke am meisten düfte man in Selem erfahren. Denn dort steht ein gemeinsamer Levthan und Satuaria Tempel. Soweit ich weiß, haben die zwei Götter sonst nirgends einen.
Danke für deine Info!
Meintest Du nicht Satinav in Selem?
Levthan Tempel gibt es offiziell in Fasar und einen geheimen anscheinend in Al Anfa.
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 778
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von die Galante » 06.06.2017 09:45

Schreine könnte man in Belhanka, Mengbilla und Baburin finden so wie es scheint, dort müssten auch "Kultisten" dementsprechend zu finden sein, von denen man so wie in den Tempeln was erfahren kann. Ich denke allerdings, dass sie dort sehr geheim auftreten...was im Tempel von Fasar wohl nicht so der Fall sein wird! :)

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5912
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Assaltaro » 06.06.2017 09:46

Horasischer Vagant hat geschrieben:
Assaltaro hat geschrieben:Ich denke am meisten düfte man in Selem erfahren. Denn dort steht ein gemeinsamer Levthan und Satuaria Tempel. Soweit ich weiß, haben die zwei Götter sonst nirgends einen.
Danke für deine Info!
Meintest Du nicht Satinav in Selem?
Levthan Tempel gibt es offiziell in Fasar und einen geheimen anscheinend in Al Anfa.
Oh sry hatte das gerade verwechselt. Stimmt der zweite Gott war Satinav. Vielleicht ist der Tempel dennoch interessant.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 778
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von die Galante » 06.06.2017 09:47

@ Assaltaro
der Tempel ist mit Sicherheit interessant! :)
Schon alleine wegen Satuaria und der Geschichte mit Levthan...

Benutzeravatar
Isanos
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 277
Registriert: 24.06.2012 15:16
Wohnort: Bocholt

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Isanos » 06.06.2017 09:53

Im Rahja-Vademecum stehen einige Informationen zu Levthan in Form von Hintergrundinformationen, Spekulationen und Fluff. (Im Tsa-Vademecum und Rahjasutra steht nichts)

In Aventurien dürften die Rahjatempel eine gute Anlaufstelle für Informationen über Levthan sein. Alternativ wird auf den halbjährigen Hexentreffen das geballte Wissen der Hexen auch sehr nützlich sein.
Es ist ein Zeichen von Weisheit, alles gelassen zu ertragen.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von hexe » 06.06.2017 10:29

Der Levthan-Schrein beim Baburiner Rahja-Tempel steht offen im Garten herum und wird von Personen besucht. Sie bitten um einen tollen Liebhaber, um Zeugungskraft des Ehegatten oder selbst um mehr Potenz. Oder auch um Schutz schließlich ist er auch ein Hirte.

In Oron findet man natürlich diverse Anhänger Levthans, die seine Aspekte beliebig verschroben verehren. Weiter im Süden ältere Verehrungsformen, irgendwo zwischen Radscha, Bel'Kelel und Levthan.

Eine echte Kirche gibt es wohl nur noch auf Era'Sumu mit Lev'Tha und Satu. Die ein regelmäßigstes Bild auf Lev'Tha als starken Beschützer wirft.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 06.06.2017 15:10

Weiß jemand wie sich in der Legende die Angelegenheit zwischen Satuaria und Levthan zugetragen hat?
Also wie es zu dieser Tat kam?
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1850
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 06.06.2017 15:25

Ich denke, da gibt es verschiedene Varianten der Legende. Die in meinem Gedächtnis Prominenteste ging grob wie folgt:

Levthan war als Sohn Rahjas mit außergewöhnlicher Schönheit und Verführungskraft gesegnet. Alle Frauen lagen ihm zu Füßen. Nur die ebenso schöne wie reizvolle Satuaria liess sich nicht rumbekommen. Dies beflügelte Levthans verlangen und so versuchte er es auf immer neue Weise, wurde aber immer wieder abgewiesen.
Letztendlich "lieh" er sich (ich glaube von Hesinde) eine magische Fessel, lockte Satuaria in eine Falle, fesselte sie und verging sich an ihr. Diese strafte Levthan, als er sie nach dem Akt freiliess, und verwandelte seinen Kopf in den eines Widders.

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2855
Registriert: 04.09.2011 17:32

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Suilujian » 06.06.2017 22:48

Hesindian hat die wichtigsten Punkte schon genannt. Als Quelle können das Abenteuer "Das Levthansband" sowie WdG S.141f herhalten.

Benutzeravatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 778
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von die Galante » 07.06.2017 08:46

Hier gibts einen netten Link zu dieser Legende...
https://die-svellttal-kampagne.obsidian ... d-satuaria

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 07.06.2017 08:54

Weiß man auch wie Levthan Tsatuaria in Satuaria und Tsa spaltete?
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1850
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 07.06.2017 09:43

Das steht mWn nur in der HA S.73.
Tsatuaria fühlte sich beschmutzt zog sich zuerst zurück. Dann traf sie die Entscheidung, dass der friedliche, fördernde Teil von Ihr fortbestehen müsse und so spaltete sie die ganzen negativen Gefühle, die Leidenschaft und den Hass die durch Levthans Taten entstanden sind ab, fügte aber auch den Drang die Schöpfung zu bewahren hinzu und so war Satuaria geboren. Während Tsa als heitere Lebensspenderin wieder auferstand.

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von hexe » 07.06.2017 09:50

Passt halt so gar nicht zum Rest der Geschichte mit Satuaria und ihre Mutter Sumu. Satuaria der 'böse' Zwilling von Tsa. Hat sich sicher ein 12göttergläubiger ausgedacht, um Satuaria schlecht reden zu können. Ja, das passt gut.

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1850
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 07.06.2017 10:10

hexe hat geschrieben:Passt halt so gar nicht zum Rest der Geschichte mit Satuaria und ihre Mutter Sumu.
Was passt denn nicht?
Die Eigeborene Hexe? Ist nur (menschliche?) Interpretation, dass es mit der angeblich Eigeborenen Satuaria zusammenhängt. Wobei es ja immernoch sein könnte. Auch Tsatuaria dürfte den Echsen nahe gewesen sein, was eine Abtrennung in ein Ei, aus dem Satuaria aufersteht metaphorisch nicht ausgeschlossen ist.
Satuarias Bruder Satinav? Auch nur Interpretation von einer scheinbar zeitlosen Legende. Die Verknüpfung gab es wohl nie.

Ich verstehe diese Art der Beschwerden nicht. Da scheint mir die Trennung zwischen Entstehungsgeschichte und sterblicher Legende zu fehlen.

Benutzeravatar
die Galante
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 778
Registriert: 25.10.2012 11:55
Geschlecht:

Re: Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von die Galante » 09.06.2017 08:15

Gibt es im Tempel von Fasar eigentlich dann auch Geweihte des Levthan?

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 06.11.2017 12:28

Hat jemand Tipps zur Ausgestaltung bzw. Erstellung eines Levthan-Geweihten?
Todo está permitido - nada es verdad!

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14178
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 06.11.2017 12:29

Uhh @Sarafin bestimmt!

Benutzeravatar
Loveless
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 838
Registriert: 11.10.2008 13:50
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Loveless » 06.11.2017 15:08

die Galante hat geschrieben:
09.06.2017 08:15
Gibt es im Tempel von Fasar eigentlich dann auch Geweihte des Levthan?
Nein es gibt offiziell keine Geweiten des Levthan mehr in Aventurien. Wenn dann in Myranor, auf Era'Sumu und bei den Satyaren.

Wer tatächlich am meinsten über Levthan wissen sollte ist der Hexenzirkel der Levthansweibchen im östlichen Bornland. Ihr Tanzplatz ist an der Quelle des Hursach. Hier soll Levthan regelmäßig erscheinen und auch schon mehrere der Hexen erwählt haben, die nun als von Levthan berührt gelten.
Bekanntestes Mitglied des Zirkels ist wohl Zelda von Ilmenstein, die gemeinhin als Oberhexe des Bornlandes gilt.

Mehr über ihre Verbindung und ihre Interpretationen über Levthan kann in der Theaterritterkampagne erfahren werden (auch wenn das kein zentraler Punkt des Plots ist).

Er scheint eh eine besondere Bindung zum Bornland oder eher die Überwals zu haben, da nur dort sein Volk, die Levschije leben, wobei sie auch im Bornwald vorkommen.

Edit: Schlechtschreibung
Zuletzt geändert von Loveless am 06.11.2017 18:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 52814
Registriert: 02.05.2004 22:24

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Sumaro » 06.11.2017 16:19

Horasischer Vagant hat geschrieben:
06.11.2017 12:28
Hat jemand Tipps zur Ausgestaltung bzw. Erstellung eines Levthan-Geweihten?
Das kommt wohl drauf an welcher Ausrichtung Levthans und welchem Aspekt man folgen will. Ich kann mir da eine Vielzahl unterschiedlicher Spielweisen und auch Ausgestaltungen in Hinsicht auf die Fähigkeiten vorstellen, abhängig davon, was man genau darstellen möchte und in welche Richtung man das Konzept entwickeln will.

Wäre es für die aktuelle Zeit? Wäre es für die nordischen Lande oder die Fasarer-Umgebung? Wären es die dunklen Zeiten? Alles Fragen, die maßgeblich relevant sind, um Erstellungs- und Spieltipps zu geben :)
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 07.11.2017 11:51

Es soll ein Levthan Kult in Belhanka und Vinsalt im Jahr 1040 BF entstehen. In Vinsalt wurde ein geheimer Tempel installiert,in Belhanka ist diesbezüglich noch nichts geschehen -dort gibt es ja derzeit den Schrein. Einige Gläubige konnten schon begeistert werden. An sich wird es wie eine geheime Loge geführt. Einflüsse aus Mhanadistan sind erkennbar...

P.S.: Danke für den Tip mit den Levthansweibchen - die habe ich bislang übersehen! :)
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 2665
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von Horasischer Vagant » 14.11.2017 14:03

Vorweg, sorry für das Doppel-Posting!

Welche Liturgien und/oder Abwandlungen würden Eurer Meinung nach zu einem Levthan-Geweihten passen?
Todo está permitido - nada es verdad!

Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2183
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Levthan seine Geschichte und sein Kult

Beitrag von hexe » 14.11.2017 15:05

Auf Era'Sumu wird Lev'tha als Gott...
myranische Götterdiener hat geschrieben:
...der Hirten und Beschützer der Herde verehrt. Er steht für ausgeprägte Stärke und Körperlichkeit, für Zeugungskraft, Potenz und Vermehrung, aber auch für Emotionalität und Brunst, den Kampf gegen die Elemente und auch den Kampf um die Führungsrolle. Dabei stehen sie eher für Verteidigung und legen wenig Wert auf Blutvergießen und Gemetzel – wohl nur natürlich bei einen Gott mit dem Kopf eines wehrhaften Pflanzenfressers.

Priester tragen oft bei ihren Ritualen eine Haube mit den Hörnern eines Widders, manchmal dazu das Fell oder Vlies des Tieres. Verbreitete Kultinstrumente sind Stäbe, die von Bullen- oder Widderköpfen gekrönt werden. Ritualhelfer spielen auf Flöten oder stoßen in dröhnende Hörner oder Luren.[...]

[gekürzter Auszug]
Als Liturgien werden
  • Bindung des Tieres (Vertrautenbindung light)
  • Ehrenhafter Zweikampf
  • Kälbersegen
  • Ruf der Tiere ('Krähenruf' heiliges Tier)
  • Schutz der Natur (Schutz vor Angriffen zB Dornenhecke)
  • Vertrauter des Gebirges (Schutz vor Steinschlag)
  • Weidesegen (Nahrungsmittel reinigen vom Gras bis zur Sahnetorte)
  • Wundersame Fruchtbarkeit (Potenzsteigerung, Zeugungskraft, mühelose Schwangerschaft)
  • Zerschmettern (gemäßigter 'Blutrausch')
genannt.

Antworten