Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

[MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtread

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 21.04.2016 20:58

Hi IrmEi,

ja den hexographer benutze ich auch und kann dir nur zustimmen. Ich selbst habe Unsere Karte so gestaltet:

Bild

Ausgedruckt habe ich dann nur das:

Bild

Dann hab ich es mit Karton verstärkt und auf eine Platte geklebt. Die anderen Teile die fehlen habe ich einzeln ausgeschnitten und mit Karton verstärkt. Danach habe ich die Leerfelder und die Passenden Plättchen durchnummeriert.
Jetzt können die Helden immer kleben bzw. Basteln wenn sie ein Feld erkunden.

Grüße

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 21.04.2016 21:03

ziemlich geil, das macht dann bestimmt Laune auf Entdeckungstour zu gehen. Mir war das zu viel Arbeit die sechseckigen Felder alle auszuschneiden. Wollte ich auch ursprünglich machen, habe mich aber dagegen Entschieden.
Auch sehr detail-verliebt, dass du nur die sichtbaren Berge aufgedeckt hast.
Das sind jede Menge Ureinwohner. Warum sind da gerade so viele?

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 22.04.2016 17:35

IrMel hat geschrieben:Warum sind da gerade so viele?
Ich schätze mal, dass sind die Steinstatuen aus dem Boten-Szenario.
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 22.04.2016 19:20

AntiSkiller hat geschrieben:
IrMel hat geschrieben:Warum sind da gerade so viele?
Ich schätze mal, dass sind die Steinstatuen aus dem Boten-Szenario.
Genau Recht hast du ;).
Die Karte selbst habe ich übernommen und nach unten und rechts leicht erweitert.

Das mit dem Ausschneiden funktioniert bei mir auch nur so gut, weil ich fast jeden Abend DvD schaue und das dann einfach nebenher mache.
Besondere Ereignisse habe ich so auch nicht auf der Karte markiert sondern dann für mich mit den Nummern aufgelistet.
Ich selbst weiß noch gar nicht wo ich Enarr hinsetze (kommt ja auch ein wenig darauf an wie viel die Helden aufdecken bzw. schon aufgedeckt haben).

Morgen werde ich mich erst einmal hinsetzen und ein paar Stämme auf Karteikarten übertragen mit "Beziehungstatus" zu den Helden.

Wie weit sind den eure Dörfer so auseinander?

Grüße

Ferron
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 68
Registriert: 29.09.2015 13:20

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Ferron » 24.04.2016 11:53

Hey mal eine Frage

Die Helden können ja eines der Fläschchen mit der verjüngenden Essenz erbeuten.
Natürlich gibt es die Möglichkeit das die Helden sie verwenden, aber was wäre wenn sie sie Verkaufen?
Was würde ein Goldo Paligan, eine Shantalla Karinor oder jemand von einem ähnlichem Kaliber springen lassen.
Immerhin geht es hierbei ja wirklich um etwas unheimlich seltenes

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 24.04.2016 20:16

@Nachtwind, ich habe vier Stämme auf Briefumschlag-großen Pappschildern beschrieben. Beispielsweise zu den Bosaqhirr habe ich eine Muschel drauf geklebt und zwei Flöße aufgemalt, ein bisschen blau hintermalt und den Namen des Häuptlings aufgeschrieben. Das habe ich bei den Watam, Benboqir und den Owangis gemacht. Also diese vier Stämme habe ich einfach mal genommen. Die Watams sind die einzigen, die sie noch nicht entdeckt haben. Diese Papp-Schilder habe ich dann nach der Entdeckung des Stamms auf ein Papp-Gestell geklebt, das ich auf den Tisch stellen kann, womit meine Gruppe immer einen Überblick über die Stämme hat. Das Rumgewürfel mit den Beziehungen habe ich weggelassen. Meine Gruppe hat bisher (obwohl sie Al'Anfaner sind) noch kein Dorf versklavt oder angegriffen. Im Gegenteil, sie haben sich nun alle gegen Enarr verbündet. Wenn wir das nächste mal spielen, mache ich ein Photo davon.

@Ferron, ein zweites Leben, dafür würden Superreiche ihr halbes Vermögen opfern. Eine vier- oder fünfstellige Summe in Dukaten kannst du dafür sicher bekommen. Wer das weiß und die Flasche sieht, der muss auf jeden Fall eine GG-Probe machen... (erinnert mich an den Dukatenscheißer aus Sternenschweif)

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 30.04.2016 13:55

Mal eine andere Frage am Rande:

Gibt es aktuell eine Auflistung der Uthurischen Städte mit Infos dazu?
Wiki ist ja nicht gerade aus sagefreundlich und auf die schnelle finde ich auch nix bei Google.

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 30.04.2016 21:14

Ich kenne gar keine Städte. Habe die Grüne Hölle noch nicht gelesen, aber dort gibt es wohl eine große Stadt. Ansonsten sind bei mir bisher nur Stämme aufgetaucht und eine alte Pyramiden-Ruine, wo sich die Stämme einmal beraten haben.

Benutzeravatar
Nagamasa
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 168
Registriert: 20.07.2013 08:11

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nagamasa » 02.05.2016 11:30

Neben den Xo Artal, welche Städte besitzen und deren Hauptstadt angeblich garethische Ausmaße haben soll, gibt es vor allem Stämme in Uthuria. Den Nashemu, welche im Boten auf den Inseln beschrieben werden, habe ich zumindest kleine Städte auf dem Archipel zugestanden.

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 02.05.2016 14:15

Welche Boten muss ich mir denn mal anschauen für die ganzen Uthuria Sachen? Dieses Statuen-Szenario, die Insel, und so. Gibt's irgendwo eine Liste?

Benutzeravatar
Nagamasa
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 168
Registriert: 20.07.2013 08:11

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nagamasa » 02.05.2016 19:32

Es gibt in der Wiki eine gute Übersicht an verwendeten Boten.

Uthuria

Der Bote auf den ich mich beziehe ist Nummer 160 mit dem Szenario von Insel zu Insel, welcher das Archipel der Asdabra Naschemu behandelt, welches das Kultzentrum des Numinoru-Kultes ist.

In der Beschreibung besitzt Asdabra etwa 1000 Einwohner, Tempel und eine stehende Garde an Kultsoldaten, daher würde ich es als Stadt interpretieren, welche laut Setzung das Herz des Kultes ist.

Bei uns sind die Helden im Rahmen des Szenarios bereits auf Nudara getroffen, als sie eine der kleineren Ansiedlungen plünderten. Wodurch die Motivation der Priesterin sogar noch eindeutiger ist.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 06.06.2017 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 03.05.2016 22:13

Fjolnir3 hat geschrieben: Aventurischer Bote 155:
  • Uthurische Archetypen: Der Krokodil-Gesela
  • Uthurisches Bestiarium: Der Oger-Hexer
Aventurischer Bote 156:
  • Uthurisches Bestiarium: Urthurische Dryade (Nursha)
Aventurischer Bote 158:
  • Uthurisches Bestiarium: 'Tebo' und 'Ucuran' oder Greifparder,
Aventurischer Bote 159:
  • Das Land der 12.000 Götter
    Dieses Szenario dient als Ergänzung zum Abenteuer An fremden Gestaden (AfG), kann aber auch im Rahmen einer eigenen Überfahrt nach Uthuria verwendet werden. Es ist im Zeitraum zwischen dem Verlassen des Südmeeres (Kapitel II: Die Fahrt durch das Südmeer) und den Szenarien auf dem uthurischen Festland (Kapitel 111: Uthars Land) angesiedelt und thematisiert die Fahrt durch das Feuermeer und die ersten Schritte an Land.
Aventurischer Bote 160:
  • Von Insel zu Insel
    Diese Spielhilfe soll Ihnen als Ergänzung zum Uthuria-Überfahrtsabenteuer An fremden Gestaden (AfG) dienen. Sie beschreibt die wichtigsten Inseln vor der Küste Norduthurias mit Szenariovorschlägen. Im Anschluss finden Sie einen Generator für kleinere Inseln, die Sie beliebig platzieren können.
  • Uthurisches Bestiarium: Uthurischer Zilit oder Axolotl
  • Uthurisches Bestiarium: Riffdrachen
Aventurischer Bote 161:
  • Uthurisches Bestiarium: Harpunier (Seeigel oder so)
Aventurischer Bote 162:
  • Uthurisches Bestiarium: Die Mangrovenschrate
  • Szenario: Schiffbruch mit Todrichter
    Das ist mehr ein, was passiert nach AfG ? Dort wird eine Bestie gefangen und nach Aventurien gebracht (Arena, Zirkus, etc). Eine schön ausgearbeitete Spielhilfe!
Somit sind die wichtigsten AB 159 & 160, beide sollten erst durchgelesen werden, weil man sie gut mischen kann. Dort ist auch das Beispiel mit den Hexagonalen Felder beschrieben!
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 06.05.2016 02:16

IrMel hat geschrieben: Wenn wir das nächste mal spielen, mache ich ein Photo davon.
hier das Photo. Man kann es nicht so gut erkennen, das soll eine Kette sein, in der Mitte eine Muschel und unten eine Feder :P Oben fehlen noch die Watams
Dateianhänge
20160505_191709.jpg

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 17.05.2016 20:18

Nun lass auch ich mal wieder von mir hören:

Vorweg Schick Schick IrMel.

Meine Gruppe ist nun in Uthuria gelandet und macht sich auf Entdeckungstour. Sie sind schon auf die ein oder andere Gefahr getroffen, freunden sich mit Einheimischen an und haben ihren Ort Porto Polo (mit dem Nummernkennzeichen PoPo) gegründet...

Jetzt mach ich mich auch an die letzten Reste des aus schneidens der Karte, was ich sträflich vernachlässigt habe.

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 05.06.2016 12:02

Mal wieder eine Frage meinerseits:

Kann es sein das sie bei den Uthurischen Tieren Quasi jegliche "Größen und Gewichtsangabe" vergessen haben?
Bei der "Anaconda": Das Tier hat 30 LP und gibt (wenn ich es richtig im Kopf habe) 1000 Rationen Fleisch das kann auch nicht wirklich sein oder?

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 05.06.2016 13:43

Da hast du Recht. Das war mir noch gar nicht aufgefallen. Wenn sie 1000 Rationen Fleisch bringen soll, sagen wir eine Ration sind 200g Fleisch, dann wäre die Schlange 200 Stein schwer.
Ich würde sagen: Mach es, wie du es für richtig hältst. Eine normale Boa oder eine riesige Schlange, die sogar ein Pferd verspeisen kann. Ich habe schon so vieles in dem Abenteuer abgeändert :D

Edit: Die Nahrungs-Portionen nutze ich gar nicht. Die Versorgung der Siedlung mit Nahrung wird bei mir nicht in Regeln gepresst. Es heißt jedoch "Es sind nun sechs Wochen vergangen. In der umliegenden Umgebung ist kaum noch etwas Essbares zu finden und die Mannschaft sehnt sich nach etwas anderem, als ständig nur Fisch. Sucht eine alternative Nahrungsquelle oder seht euch einem Moral-Abfall gegenüber. Solltet ihr mittelfristig nichts organisieren, wird die Siedlung verhungern."
Zuletzt geändert von IrMel am 06.06.2016 18:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 06.06.2016 16:45

1.000 Rationen sind natürlich furchtbarer Unfug.

Im Vergleich ist die Würgeschlange (ZBA S. 166) zwischen 150 und 250 Stein schwer (bei einer Länge von 10 Schritt) und sie gibt 100 bis 200 Rationen Fleisch. Diese uthurische Schlange wäre dann wohl 40 Meter lang und 800 Stein schwer ... darüber brauchen wir nicht reden, oder?
Diese Würgeschlange hat btw schon deutlich mehr als 30 LeP.

So gern ich Uthuria mag ... AfG ist ein riesiger Haufen Durchfall. Sry, aber das ist wirklich eine Tortur zu meistern. Sobald man das Festland erreicht ist man auf sich allein gestellt (als Meister) und muss ein gewaltiges Maß an Improvisationstalent und Know-How haben.

Bis jetzt schlage ich mich noch gut in Uthuria.
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 07.06.2016 08:27

AntiSkiller hat geschrieben:1.000 Rationen sind natürlich furchtbarer Unfug.

Im Vergleich ist die Würgeschlange (ZBA S. 166) zwischen 150 und 250 Stein schwer (bei einer Länge von 10 Schritt) und sie gibt 100 bis 200 Rationen Fleisch. Diese uthurische Schlange wäre dann wohl 40 Meter lang und 800 Stein schwer ... darüber brauchen wir nicht reden, oder?
Diese Würgeschlange hat btw schon deutlich mehr als 30 LeP.

So gern ich Uthuria mag ... AfG ist ein riesiger Haufen Durchfall. Sry, aber das ist wirklich eine Tortur zu meistern. Sobald man das Festland erreicht ist man auf sich allein gestellt (als Meister) und muss ein gewaltiges Maß an Improvisationstalent und Know-How haben.

Bis jetzt schlage ich mich noch gut in Uthuria.
Ja das sehe ich leider immer mehr ebenso. (Den Vergleich mit der Würgeschlange habe ich fix auch noch gestern Abend entdeckt... Ich werde die LP 10 Punkte höher machen als die der Würgeschlange und die Rationen auf 400-500 reduzieren.)

Ich hätte mir deutlich mehr Anhaltspunkte und Aussagen gewünscht. Man muss Quasi alles selber machen. Die Tierwelt und Pflanzenwelt sind nur mangelhaft beschrieben.
Ich hätte mir eine Karte gewünscht die auch die "Siedlungsgebiete" der Einheimischen besser aufzeigt (wie eine Baroniekarte bzw. Diplomatie.) Teilweise sind hier Markierungen genannt (Gebirge usw) die man nicht auf der Karte beschriftet hat.
Und eine Kurze Beschreibung der auf der Karte vermerkten Orte (5 Sätze? oder der übliche Kasten mit Einwohner, Besonderheiten etc.) hätte es schon getan.

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 07.06.2016 10:47

Da sind wild Städte eingezeichnet, die überhaupt nichts mit dem Abenteuer zu tun haben und auch überhaupt keine Quellen haben. Flora & Fauna ist mangelhaft beschrieben. Mein Uthuria ist im Grunde der Regenwald mit ein bisschen Maraskan-Wahnsinn. Freiheit ist ja schön und gut, aber das Abenteuer lässt einen zuviel Freiheit ... eigentlich lässt es einen sogar einfach im Regen stehen. Ich habe jetzt schon sehr sehr viel Zeit in die Vorbereitung der Uthuria-Abende gesteckt. Hätte ich gewusst, dass AfG wirklich so ein gewaltiges Projekt ist ... ich hätte es lieber gelassen.
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 07.06.2016 11:18

AntiSkiller hat geschrieben:Da sind wild Städte eingezeichnet, die überhaupt nichts mit dem Abenteuer zu tun haben und auch überhaupt keine Quellen haben. Flora & Fauna ist mangelhaft beschrieben. Mein Uthuria ist im Grunde der Regenwald mit ein bisschen Maraskan-Wahnsinn. Freiheit ist ja schön und gut, aber das Abenteuer lässt einen zuviel Freiheit ... eigentlich lässt es einen sogar einfach im Regen stehen. Ich habe jetzt schon sehr sehr viel Zeit in die Vorbereitung der Uthuria-Abende gesteckt. Hätte ich gewusst, dass AfG wirklich so ein gewaltiges Projekt ist ... ich hätte es lieber gelassen.
Ok so schlimm ist es bei mir jetzt nicht. Ich bin zum Glück ein Meister der Improvisation ;D und habe ein gutes Gedächtnis, in der Regel merke ich mir beim ersten mal lesen sehr viel und finde auch entsprechende Stellen fast sofort im Buch wieder.

Ich hätte mir deutlich mehr Basisinfos gewünscht gerade über die Nebenquests. Die Helden kommen an und Quasi keiner weis etwas über irgendwas. Man schneidet Dinge an aber Infos sind recht rar...

Nichts desto trotz hat es meiner Gruppe bis jetzt viel Spaß gemacht und sie haben bis heute nicht gemerkt das ich mir viel aus den Fingern saugen muss ;D.
Aktuell Wissen sie das die Nanshemu anscheinend ein verjüngungs Trank haben sollen und auch einen mächtigen Stab. Sie haben schon die ersten Maru/Schwarzoger Eintreiber zu sehen bekommen (waren aber im Verborgenen).
Jetzt fahren sie gerade die Küste auf der Suche nach den Nanshemu ab.

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 07.06.2016 20:06

Nachtwind87 hat geschrieben:Ich hätte mir deutlich mehr Basisinfos gewünscht gerade über die Nebenquests. Die Helden kommen an und Quasi keiner weis etwas über irgendwas. Man schneidet Dinge an aber Infos sind recht rar...
Ja, einfach ein bisschen mehr von allem. Das Buch wäre dadurch auch nur zehn Seiten dicker geworden, aber der "Hate" gegenüber diesem Machwerk wäre deutlich milder ausgefallen.
Nachtwind87 hat geschrieben:Nichts desto trotz hat es meiner Gruppe bis jetzt viel Spaß gemacht und sie haben bis heute nicht gemerkt das ich mir viel aus den Fingern saugen muss ;D.
Ja, dass kann ich von meiner Gruppe auch behaupten. Man darf sich einfach nicht anmerken lassen, dass man improvisiert. Dadurch das es keinen wirklich festen Hintergrund in Uthuria gibt erschafft man so seine ganz eigene individuelle Spielwelt, was ja in Aventurien nicht mehr geht (da ist ja quasi jeder Stein beschrieben und hat eine ellenlange Geschichte).
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 23.06.2016 18:01

So zurück zum Thema:

Habt ihr nochmals gespielt wie wird es weitergehen?

Auf der Suche nach den Nanshemu und dem Trunk der Unsterblichkeit haben meine Helden Porto Velvenya entdeckt, wollen es aber noch nicht erforschen. Sie haben noch ein zweites Dorf der Einheimischen gefunden und wussten dann nicht mehr mit sich anzufangen(Der Plan mit den Nanshemu steht noch dauert ihnen aktuell aber zu Lange, sie suchen noch einen weg nach Chazya zu kommen um dort mit den Schamanen zu reden).

Jetzt wartet man darauf das Tributzahlungen in einem Dorf der Eingeborenen fällig werden und macht sich dazwischen daran, die Karte weiter aufzudecken. Unterwegs sind sie auf einen Lagerplatz der Marus gestoßen und es kommt zum Kampf.

Porto Pollo Stadt der Helden wird weiter ausgebaut. Durch einen ehemaligen Helden (jetzt NPC Aufgrund Ausstieges durch Umzug) und Erzelementaristen kommt man sehr schnell voran.
Als Anhang gibt es eine Karte der Stadt wie sie einmal seihen wird...
Stehen tuen aktuell:
Das Kontor Stoerrebrandts (Material mitgebracht)
Das Rathaus (Material mitgebracht)
Der Efferdtempel (Material teils mitgebracht)
Der Praiosschrein (In Form eines Greifens, bewacht von 2 Greifpardern. Material mitgebracht)
Das Uthurische Faultier
Der uralte Keller ;D (den habe ich aus dem AB mit der Schädelbucht, elemetischer Herrkunft)
Die Statue Mariellas... Das wollten die Helden so nachdem rauskam das ihr irdisches Vorbild Megan Fox seien soll
Der beißende Seehecht
Der Khorschrein und der Grundriss der Garnison
Diverse Häuser (Holz)
Eine Palisade bis die Mauer errichtet wird.
Die Weiße Fläche ist für später gedacht damit man noch weiteres zufügen kann.
Eventuell wird noch ein Ingrimmschrein entstehen... Ungeweiht da die Helden wahrscheinlich nicht auf die Idee kommen einen Geweihten aufzutreiben (Proto Velvenya) Ähnliches gilt für einen (bis jetzt noch nicht benötigten) Boronsanger mit Schrein.
Bild

Weiteres Vorgehen
Demnächst sind die Helden 2 Monate in Uthuria und sie werden selbst eine Tributforderung erhalten. Der Kampf gegen die Marus wird nur von den Karthariak festgestellt. Sie wissen allerdings nicht an wem es liegt sondern können es nur Vermuten. Eine Vergeltung kommt daher nicht sofort. Hier richte ich mich dann aber größten Teils nach dem AB.
Eventuell lasse ich die Nanshemu noch auf den Plan treten die Hilfe gegen die Karthariak suchen wegen des Trankes. Als Dank soll es eben jenen Trank geben. Da Nudara allerdings die Parteien nur gegeneinander ausspielen will, sollen sie dann auch recht spät erfahren :devil:
Geplant ist auf jeden Fall eine Drachenjagd/Gelegesuche für die Alchimistin, sofern diese von ihnen erfährt (AsP Tränke etc...). Was spätestens nach den Nanshemu seien wird.

Mehr weiß ich auch noch nicht und kommt natürlich auf die Helden drauf an wie wo was sie treiben...

Grüße
Nachtwind

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 29.06.2016 21:02

Hallo zusammen,

habe jetzt mal eine Karte von Merexel erstellt. Dieses Szenario wollte ich auch auf jedenfall einbringen.

Bild

Die Tage werde ich auch noch ein paar NPCs zu der Stadt vorstellen.
Falls jemand Interesse hat es für sich selbst zu nutzen, habe ich auch einzelne Schritte gespeichert von der Karte.

Grüße
Nachtwind

Ferron
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 68
Registriert: 29.09.2015 13:20

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Ferron » 05.07.2016 17:04

Habt ihr eigentlich vor eure Gruppe in Uthuria zu belassen oder fahrt ihr wieder nach Aventurien?

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 05.07.2016 18:19

Hi Ferron,

bei mir sieht es so aus als würden die Helden vorerst in Uthuria bleiben. Je nach Entwicklung nach dem offiziellen Setting(wenn diese schnell genug sind) oder aber auch nach eigener Regie.
Immerhin bauen die Helden eine Stadt auf, haben min. ein eigenes Grundstück usw.
Sollte sie es je wieder nach Aventurien verschlagen, sind es gemachte Leute. (Aktuell sind 2 der Helden am Uthuria Kontor beteiligt.)

Grüße

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 31.07.2016 17:23

Ich tu mir ein bisschen schwer mit dem Übergang von AfG zu GH I.

Meine Helden sind 'eigentlich' keine Freunde Al'Anfas, schon allein nicht wegen der Überfahrt und den Problemen der gegnerischen Seite. In AfG finden sie Porto Velvenya nicht ... aber GH I startet genau dort.

Wie bringe ich mein Gruppe plausibel bei, dass die Al'Anfaner jetzt Freunde sind?
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 31.07.2016 18:25

Was ist denn während der Überfahrt geschehen? Vielleicht ist ihre Siedlung in Not und braucht Hilfe durch die ortskundigen Porto Velvenyaner. Möchte Störrebrandt vielleicht mit ihnen Handeln? Sie sind schließlich ein Handelsimperium und herrschen über die Südsee. Ich habe Grüne Hölle 1 noch nicht gelesen, nur überflogen. Ginge das setting nicht auch in der Siedlung der Helden?

Benutzeravatar
AntiSkiller
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 51
Registriert: 25.01.2016 13:02
Geschlecht:

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von AntiSkiller » 31.07.2016 19:14

Das Setting in die Stadt der Helden zu verlegen, wäre nur unter großem Aufwand möglich.

Das mit dem Handel wird auch in GH I vorgeschlagen, da muss ich meine Helden wohl langsam hinführen. Bei der Überfahrt war bei uns sowohl das Treffen mit Amira Honak, als ein Scharmützel in Hôt-Alem und anschließend in Ghurenia ein Disput, aber ich müsste noch mal meine Unterlagen durchsehen, ich glaube, dass die Helden dort sogar mit Al'Anfa zusammen gearbeitet haben ... ist schon wieder ein 3/4 Jahr her, muss ich noch mal nachsehen. Aber danke für den Denkanstoß.
"Es gibt kein richtiges Leben im falschen."

IrMel
Posts in diesem Topic: 30
Beiträge: 179
Registriert: 12.09.2012 01:06

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von IrMel » 31.07.2016 22:42

Die segeln zwar alle unter der al'anfanischen Flagge, aber die Kolonie ist nicht gleich die Flotte, also das sind ja zwei unterschiedliche Expeditionen.

Unsere Gruppe hat letztens PV entdeckt und der Expeditionsleiter möchte nun ... "Kontakte knüpfen", zu der Regierungsschicht in PV. Nun muss ich mir wichtige Personen ausdenken. Hat jemand schon ein paar vorgefertigte Charaktere oder kann mir sagen in welchem Abenteuer ich mir welche abschauen kann?

Nachtwind87
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2016 19:18

Re: [MI] Uthuria - An fremden Gestaden / Grüne Hölle Patchtr

Beitrag von Nachtwind87 » 01.08.2016 08:45

Hallo zusammen,

endlich tut sich wieder was =).
Ich habe es bei der Überfahrt immer so gestaltet das die anderen Parteien zwar Konkurrenten sind, aber nicht "der Feind". Einige Helden sehen das ebenfalls so (sie haben PV bei mir entdeckt und der ein oder andere wollte einfach reinlaufen) manche sehen das nicht so und weigern sich aktuell Kontakt aufzunehmen.

Grundsätzlich kann man die Helden ja in eine Notlage bringen, die dazu führt, dass sie sich an Porto Velvenya halten müssen.
Kaputtes Saatgut.
Evtl ein Boronanger mit Schrein für die eigene Stadt (Wenn man keinen eigenen Borongeweihten dabei hat).
Irgendwelche Baumaterialien oder Werkzeuge die kaputt gegangen sind und nicht einfach so ersetzt werden können. Nun hat man Hoffnung diese in Porto Velvenya zu finden.
Ein Küstensegler mit Al`Anfischer Flagge taucht vor der Stadt der Helden auf und verschwindet nach kurzer Zeit wieder. Stover könnte dies als Handlungszwang sehen für einen Nicht Angriffs Packt und die Helden als Vermittler schicken. Porto Velvenya möchte auf diesen allerdings nur eingehen wenn man ihnen hilft, ihr "Problem" zu beseitigen.

Die Not darf aber natürlich nicht so groß sein, das die Helden nicht ins Abenteuer einsteigen.

Antworten