Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Antworten
Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4678
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Salix Lowanger » 02.08.2017 13:01

Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 10:39
Ich bewerte die DSA 4.1 Neuauflage:
-Haffax tritt selbst überhaupt nicht in Erscheinung, sehr enttäuschend.
Was kein Wunder ist: Die Ereignisse in PdG sind der Grund, dass Haffax überhaupt erst installiert wird.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Mein Weg zum Triathleten

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

SG2.1 Pforte des Grauens

Beitrag von Bluthandel » 02.08.2017 14:37

Salix Lowanger hat geschrieben:
02.08.2017 13:01
Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 10:39
Ich bewerte die DSA 4.1 Neuauflage:
-Haffax tritt selbst überhaupt nicht in Erscheinung, sehr enttäuschend.
Was kein Wunder ist: Die Ereignisse in PdG sind der Grund, dass Haffax überhaupt erst installiert wird.
Dennoch schade, oder nicht? Danach taucht er halt auch nie auf, die wirklich interessanten Leute darf man in DSA leider viel zu selten treffen oder gar vernünftig mit ihnen interagieren...
Meistere~Gefängnis der Jahre, Der Unersättliche, Weiden 645 BF, Brabak Akademie-OneShot
Spiele~VeG, Rabenblut

Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4678
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

SG2.1 Pforte des Grauens

Beitrag von Salix Lowanger » 02.08.2017 18:04

Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 14:37
Salix Lowanger hat geschrieben:
02.08.2017 13:01
Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 10:39
Ich bewerte die DSA 4.1 Neuauflage:
-Haffax tritt selbst überhaupt nicht in Erscheinung, sehr enttäuschend.
Was kein Wunder ist: Die Ereignisse in PdG sind der Grund, dass Haffax überhaupt erst installiert wird.
Dennoch schade, oder nicht?
Es wäre einfach unlogisch. Der Vergleich mag hinken, aber das wäre, als ob du in Aranien ein Gespräch mit König Kasimir führen wolltest. Insofern mag deine Enttäuschung verständlich sein; sie ist aber trotzdem nach meinem Empfinden ein wenig fehl am Platz.
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Mein Weg zum Triathleten

Benutzeravatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 258
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

SG2.1 Pforte des Grauens

Beitrag von Bluthandel » 02.08.2017 19:56

Also zum EInen ist dieses Forum nach meiner Wahrnehmung rein für Rezensionen und nicht für Diskussionen über die Sinnhaftigkeit der (natürlich immer subjektiven) Wertungen ausgelegt.
Dein Vergleich ist für mich nicht nachvollziehbar: Haffax "regiert" zum Zeitpunkt des Abenteuers in Maraskan, er ist vor Ort und wird in der Neuauflage - vielleicht kennst Du die nicht - zumindest maßgeblich als wichtiger Mann hinter den Szenen etabliert. Das hat also ganz und garnichts mit dem nostrischen König in Aranien zu tun. Auch vor dem Abenteuer war Haffax schon als "großer und beliebter" Feldherr im Plot bekannt. Damit ist er eine deutlich spannendere Figur als z. B. der farblose und sehr beliebige Herdin von Tuzak,
Meistere~Gefängnis der Jahre, Der Unersättliche, Weiden 645 BF, Brabak Akademie-OneShot
Spiele~VeG, Rabenblut

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2835
Registriert: 04.09.2011 17:32

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Suilujian » 03.08.2017 10:31

Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 19:56
Haffax "regiert" zum Zeitpunkt des Abenteuers in Maraskan[...]
Das tut er zum Zeitpunkt des Abenteuers eben nicht. Er wird im Anschluss des Abenteuers und als Konsequenz der dortigen Ereignisse zum Fürsten von Maraskan erhoben. Während PdG ist noch Herdin von Tuzak der Fürst von Maraskan.

Benutzeravatar
Nightcrawler
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1097
Registriert: 03.08.2004 21:42
Wohnort: Oberhausen, NRW
Kontaktdaten:

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Nightcrawler » 03.08.2017 10:40

Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 19:56
Haffax "regiert" zum Zeitpunkt des Abenteuers in Maraskan,
Nein, tut er nicht. Er wird ab Boron 1019 BF Fürst-Marshall von Maraskan, nachdem Herdin erkrankt. Pforte des Grauens spielt offiziell von Rahja bis Efferd 1019 mit Fürst Herdin als Herrscher. Vorher war Haffax Graf von Wehrheim.

Doppelt gemoppelt hält besser.^^
DAS *Avatar* ist ein Enduriumschwert. *g*

Unsere 7G ab AoE 1533,38 h (gekürztes SiZ & Siebenstreich) - beendet!

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 52814
Registriert: 02.05.2004 22:24

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Sumaro » 03.08.2017 11:28

Ich habe in meiner Runde eingebunden, dass die Helden selbst dafür Sorge getragen haben, dass Haffax nach Maraskan versetzt wird, weil sie Verbindungen zum Hof hatten (einer war der Schwertvater von Emer ni Bennain, ein anderer hochrangiger Vertreter der KGIA) und selbst glaubten, dass Haffax dort am besten für Ordnung sorgen konnte (und das sogar mit Haffax selbst besprochen haben, der natürlich nicht erfreut war, aber Pflichterfüllung ging vor).

Gemeinsam mit Rateral Sanin wurde dann die Seeblockade auf Maraskan verschärft und bringt frische Besatzungstruppen auf die Giftinsel. Die Helden sind dann den Spuren von Borbarad nachgegangen (Endurium-Mine, Hinweise durch Rakorium auf Umtriebe der Skrechu, alte schwarze Festung Borbarads in der Maraskankette gefunden und durchstöbert, mit Hilfe Borbarads die Skrechu in die Schranken gewiesen, die ihm in seine Pläne hineinpfuschte mit ihren schlecht maskierten Agenten - man hatte die Wahl die Echse wüten zu lassen oder Borbarads Waffe gegen sie zu nutzen -, auf dem Friedhof der Seeschlangen angekommen, um mit Rakorium und Raidri gemeinsam die echsische Kultstätte zu stürmen, nur um im letzten Moment vor Yo'Nanoh in den Limbus zu fliehen) die sie schließlich zurück zum Fürstenpalast geführt haben. Dort hatte Haffax effektiv die Geschäfte übernommen (und war von Borbarad mittlerweile überzeugt worden, das man ihn auf der Insel verrotten lassen würde, dass er die Welt nur mit seiner Philosophie neu gestalten kann etc.) und Borbarad war bereit die Scharade von Delian Wiedbrück aufzugeben. Nachdem man wusste (von einem schwarzen Auge in Borbarads alter Festung), dass Borbarad sich im Fürstenpalast befand, machte man sich bereit zum Sturm, dem der Dämonenmeister mit bezauberten Wachen (lediglich das göttliche Charisma, keine Magie) und handverlesenen Dämonen begegnete, um sich dann endlich zu stellen und in einer vorläufig finalen Konfrontation nach dem verifizieren der Macht der Gezeichneten, den Rückzug anzutreten.

Haffax kehrte die Straßen danach mit dem Stahlbesen durch, Verschwörer, Borbaradianer, Widerständler, gegen alles wurde hart und effizient vorgegangen, was die Gezeichneten beruhigt die Insel verlassen ließ, denn scheinbar machte sich Haffax sogar an Verschwörer in den eigenen Reihen (dass er dabei vor allem die in Himmelfahrtskommandos aussortierte, die ihm als Person nicht folgen würden, war noch nicht absehbar). So verlief meine Einbindung von Haffax in Pforten des Grauens.^^
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Skyvaheri » 03.08.2017 15:21

Bei uns lief es ähnlich. Es ist einer der Spielabende, der mir wirklich im Gedächtnis hängen geblieben ist:

Die Gezeichneten (unter denen sich zwei "Reichsberater auf Lebenszeit") befinden, sitzen mit Brin zusammen und beratschlagen, was und wie man mit Maraskan nach dem Sturm auf den Fürstenpalast umgehen müsse - und fast allen Spielern war klar, worauf das rausläuft als Brin sinngemäß fragte: "Ihr meint also wir bräuchten einen starken Mann in Maraskan? Jemand, der unser vollstes Vertrauen genießt, erfahren in Planungsangelegenheiten ist und bereit notfalls mit aller Härte durchzugreifen?"
Selten war die Spannung am Spieltisch so greifbar, weil fast alle Spieler wussten wer da hingeschickt wird und was aus ihm wird - nur unser lieber Torben kannte dieses Detail des Metaplots nicht und schlug mit dem Leuchten einer Superidee in den Augen völlig arglos vor: "Euer Majestät, ich habe die Lösung: Wie wäre es mit Helme Haffax!?"

Ein tierisches Lob an alle Spieler, die es wussten! Keiner hat eine Mine verzogen oder ist anderweitig mit seinem Wissen über die Spielwelt herausgeplatzt, sondern Torben wurde zu diesem Vorschlag beglückwünscht und Brin überzeugt, dass Haffax die richtige Wahl sei! (Und alle anderen waren froh, dass sie es nicht hatten vorschlagen "müssen".) :censored:

Und dann Torben's Blick, Jahre später, als vor Ysilia Haffax' Banner entrollt wird - unbezahlbar. Für alles andere gibt es Eurocard... :lol: :lol: :lol: :lol:

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Salix Lowanger
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 4678
Registriert: 21.04.2005 13:40
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Haffax Rolle in "Pforte des Grauens"

Beitrag von Salix Lowanger » 21.08.2017 13:32

Bluthandel hat geschrieben:
02.08.2017 19:56
und wird in der Neuauflage - vielleicht kennst Du die nicht -
Ich bin Spieler in Skys Runde. Siehe einen Post darüber. :wink:
Terroristen sind NIEMALS Gläubige.Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
- Ralf Ruthe

Mein Weg zum Triathleten

Antworten