Die Auswertungen zu den Produktbewertungen sind nun Nutzerfreundlicher bei DSAnews.de verfügbar!

 

 

 

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun und den anderen Spielewelten von Ulisses & Uhrwerk.
Antworten
Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 15.11.2017 15:22

Hallo zusammen,

ich habe eine grobe Idee für ein Abenteuer - viele Teile liegen vor mir - einiges passt zusammen, anderes garnicht.
Die meisten Details habe ich schon.... aber es fehlt mir noch ein guter "Dreh und Angelpunkt" Quasi eine gute Geschichte (am besten mit überraschender Wendung) für meine Idee.

Das ganze passt vermutlich nicht besonders gut in die "Geschichte" - darum ging es auch garnicht, die Grundidee sollte möglichst simpel sei.

Grundidee:
Die Charaktere (die sich bis dato nicht kennen) finden sich auf einer Insel wieder, auf welcher sie zur Unterhaltung gegen andere Gruppen um Leben und Tod kämpfen müssen. Die Insel ist unbewohnt - und ausser einigen zerstörten Siedlungen leben dort nur Wilde Tiere.
Überall auf der Insel finden sich Spuren vorheriger Kämpfe/Schlachten. Sowie Waffen und Rüstungen.

Alle auf der Insel, werden zum Finale des Kampfes (und zur erhöhung des Tempos) zum Mittelpunkt der Insel (einer zerfallenen Festung) gedrängt (wie genau ist mir noch nicht klar ohne tief in die magie trickkiste zu greifen).

Ziel:
Ziel ist es ein kurzes und knackiges Kampfbetontes Abenteuer zu spielen, bei welchem die Helden sich untereinander kennen lernen müssen - um den Gefahren dieser Insel zu entkommen.

Desweitern wollte ich noch etwas "basteln", was dafür sorgt, dass die Helden Magisch miteinander verbunden sind - quasi einem gemeinsammen Lebenspool. Einer der Helden ist der Heilkunst mächtig - und durch einen Sturz vom Baum/berg würde alle "Schaden" nehmen, dadurch würde dann allen diese "Verbindung" klar - was ihnen in den späteren Kämpfen einen Vorteil verschaffen würde/könnte.
Die Idee ist im weitesten Sinne dem PC-Spiel Playerunknown's Battlegrounds entliehen, aber natürlich in einer DSA konformen Umgebung.

Soweit die Idee - nun fehlt mir noch eine gute Story drumherum - Warum? Wie? Was dann?
Dämonen? Magier?

Genau wie meine Idee kann das drumherum gerne "platt" und/oder "schräg" sein - aber irgendwie möchte mir nichts gutes einfallen...

Hat hier jemand eine gute Idee, wie ich den oben beschriebenen Mittelteil in eine gute Story mit Anfang und Ende (am besten mit überraschender Wendung) verbasteln kann?

Grüße
Andre

Benutzeravatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1960
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Hesindian Fuxfell » 15.11.2017 15:27

Ich würde mal kurz als Option Traumwelten anbieten. Es allen Charakteren quasi als eine Art Alptraum einimpfen, in dem alle zusammen gefangen sind.
Damit kann man auch scheinbar unmögliches einbauen, jedoch immer mit dem Risiko, dass es mal jemand durchschaut (Realitätsdichte).
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 15.11.2017 15:33

Ok - gute Idee. Und das Finale ist dann das erwachen ?! hmmm ja denkbar...

Benutzeravatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 238
Registriert: 25.04.2015 21:13

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Freibierbauch » 15.11.2017 16:07

Vielleicht kann die das Abenteuer Ingerimms Schlund noch Anreitz bieten.
http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Inger ... ormationen

Madamal
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1099
Registriert: 01.12.2008 15:51

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Madamal » 15.11.2017 17:06

Dem Wahnsinn zum Gruße!

Darf ich davon ausgehen, daß Deine Spielerinnen und Spieler nicht unter zu hohen ethisch-moralischen Ansprüchen leiden? Die Idee, andere Unschuldige umzubringen, nur um selbst zu überleben, ist - sagen wir mal - nicht ganz ohne. Und sie birgt noch anderthalb andere Probleme: Je nach Charakter könnte es bei manchen dazu führen, sich lieber selbst töten zu lassen, anstatt anderen das Leben zu nehmen. Oder die Gruppe versucht, anstatt gegen die NSCs zu kämpfen, mit ihnen den eigentlich Bösen, nämlich den Drahtzieher dieses miesen Spiels zu beseitigen. Das könnte aber Dein Abenteuer völlig aus dem Ruder laufen lassen.

Sofern Du das verhindern möchtest, mußt Du auf alle Fälle sicherstellen, daß die NSCs irgendwie tötungswürdig werden - z.B. indem Du sie mit Drogen oder Magie zu unberechenbaren Kampfmaschinen machst. Moralisch mehr als fragwürdig, wenn ich ehrlich bin. Ein wenig harmloser wäre es vermutlich, wenn die NSCs extra für diesen Zweck aus diversen Gefängnissen freigekaufte Mörder und Totschläger wären. Die Helden wären dann irgendwie "zufällig" als Beifang in diese Arena des Todes geraten. Allerdings ist es schon höchst "zufällig", daß ausgerechnet die einzigen fünf redlichen Gesellen auch noch als gemeinsame Gruppe auf dieser Insel erwachen. Vielleicht lag es dran, daß die Gruppen nach den Gefängnissen, aus denen man sie freigekauft hat, zusammengestellt wurden - und die armen Chars wurden allesamt schlicht nur aus dem einen Grund von ein- und demselben, miesen Rinderbaron festgesetzt, um dorthin verkauft zu werden und sind deshalb die einzigen "redlichen" Charaktere dort.

Spannend stelle ich mir vor, wie die Vorgänge auf der Insel beobachtet werden können. In den entsprechenden Filmen sorgen Kameras und Hai-Tech für die nötige Übertragung, und in irgendwelchen Clubsesseln gucken gelangweilte Pfeffersäcke zu, wie sich Unschuldige abschlachten um an Brot oder die Freiheit zu kommen. Du könntest vielleicht mit abgerichteten Vögeln und einer magischen "Bildübertragung" arbeiten. Aber irgendwas dergleichen brauchst Du - und noch dazu etwas, das die Helden irgendwann durchschauen, damit die Spielerinnen und Spieler ahnen, was eigentlich ihre Aufgabe hier sein soll.

Am Einfachsten stelle ich mir das "Zusammentreiben" vor. Hierfür hat die Natur Ebbe und Flut erfunden :rolleyes: . Ok, das macht es zwar schwer, den Helden bewaldete Flächen vorzusetzen, aber das Abenteuer spielt vermutlich ohnehin auf einer bislang unbekannten Insel vor Aventuriens Küste. Wer weiß schon, welche Vegetation sich da so gebildet hat, die sowohl unter Wasser als auch darüber üppig wachsen kann. Und auch Steinwälder können eine tolle Kulisse für dieses Versteckspiel bieten. Möglicherweise hat die Insel die aktuelle Form auch einem jüngst erfolgten Seebeben oder Vulkanausbruch zu verdanken, so daß durchaus noch Bäume und sogar Siedlungsreste vorstellbar sind. Bis vor zwei Wochen lag hier alles noch sieben Meter höher. Wer kennt schon die aventurische Plattentektonik so genau?

Ein überraschender End-Effekt? Naja, bislang dachten die Helden ja, es gehe Gruppe gegen Gruppe. Aber dann, am Ende stellt sich heraus: Es kann nur eine(n) geben... Oder aber das Wasser steigt einfach weiter - und während in irgendeinem fernen Palast der skrupellose "Gastgeber" die letzte Runde Cocktails an die teuer zahlende, blutgeile Meute ausschenkt, wartet die gespannt darauf, welcher Held als letztes ersäuft (natürlich nur, weil genau darauf gewettet worden war)*. Frei nach der Devise: Wenn schon unmoralisch, dann richtig :censored:

>o<

*Golgari wird auf dem Weg mit den Helden in Borons ewiges Reich eine kleine Warteschleife über dem illustren Treiben der Todbringer drehen, damit die Heldinnen und Helden wenigstens im Ableben noch erfahren wozu der ganze Unsinn gut war.

P.S. Ich bin mir ned sicher, ob ich das Abenteuer spielen wollte. Vermutlich würde ich mir im Nachhinein wünschen, den Nachmittag lieber mit der Familie menschärgeredichnichtspielenderweise zuhause vor dem Kamin verbracht zu haben 8-).
DSA 9.0 - für das Spiel in Borons Hallen und an Rondras Tafel.

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Träger des EINEN KEKSES
Träger des EINEN KEKSES
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3537
Registriert: 30.01.2011 21:31

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Curthan Mercatio » 15.11.2017 17:20

Warum nicht als gladiatorenartiges Spektakel für die Granden Al'Anfas? Die Helden werden auf einer kleinen Insel vor der Stadt ausgesetzt, die Gruppe die zuerst alle anderen tötet wird von der Insel geholt. Währenddessen sehen die Zuschauer von einer Galeere oder einem Hochsitz aus zu und lassen es sich gut gehen. Entkommen ist unmöglich, denn die Gewässer im die Insel sind voller hungriger Fische und ein Boot wird sofort versenkt.

Das wäre eine einigermaßen stimmige Umsetzung. Die moralischen Probleme wurden ja bereits angesprochen. Wenn man ein sehr ernsthaftes Spiel mit tiefer Immersion pflegt, kann das schon schwierig werden. Spielt man eher Abenteuer, die aus Dungeon und Loot bestehen, dürfte das weniger ein Problem sein.

edit: Für besonders spektakuläre Aktionen könnte es auch direkt Belohnungen wie Waffen oder Rüstungen geben, in etwa wie bei Tribute von Panem. Das soll die Teilnehmer motivieren, für mehr Unterhaltung zu sorgen.
Neu: Jahresrückblicke - Reaktionen auf Ilaris und Wo wir es verkackt haben.

Andwari
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6859
Registriert: 14.06.2012 18:34

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Andwari » 15.11.2017 19:16

Das mit den Zuschauern ist in Aventurien schwierig technisch zu lösen - da sind 10 Sitzreihen rund um einen Sandplatz in der großen Arena ja eigentlich schon high-tech. Um quasi "Tribute von Panem" zu spielen fehlen einige technische Mittel.

Natürlich ist es todlangweilig, sich einfach nur so zu erschlagen - der Zuschauer will sehen, wie man den Schwächeren austrickst, welche Fehler der macht und so weiter - und dann Blut spritzen. Und bitte ganz nah dran und das darf nicht gestellt wirken.
=> eine ziemlich aufwändiger Einsatz einer Kristallkugel könnte helfen, vllt. auch garniert mit Gefühls- und Gedankenübertragungen entsprechend vorzubereitender Helden.
=> Den Auftrag so zu formulieren, dass die Helden ahnen, gegen ein anderes "Spieler-Team" anzutreten, ruiniert ziemlich sicher die Stimmung. Also besser alles als "Heldentat" erscheinen lassen - dass es eine andere Gruppe mit entgegengesetzten Zielen gibt, erfahren die alle gegenseitig früh genug.

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3683
Registriert: 10.03.2010 10:43

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Herr der Welt » 15.11.2017 19:36

Schaut man sich andere Adaptionen der Grundidee an - etwa die Romane/Spielfilme Battle Royal bzw. The Hunger Games -, so entdeckt man den eigentlichen Reiz nicht unbedingt im Exerzieren der Veranstaltungen, sondern in der Einbettung derselben. Geboten wird jeweils eine dystopische Gesellschaft, die über ihre grausamen Praktiken als irgendetwas für unsere Realität Relevantes entlarvt werden soll (ich lasse mal offen, als was bzw. sehr das ge-/misslingt). PUBG hingegen funktionier einzig und allein aufgrund seiner Spielmechanik. Für P&P, das ja doch zumeist mehr als ein Würfelspiel sein soll, gilt letzteres kaum, für DSA noch weniger.
Vor diesem Hintergrund halte ich Curthans Vorschlag für deutlich besser als die (Alp-)Traumgeschichte. Nicht, dass Al'Anfa (wieder einmal) als Bösewicht herhalten muss. Da kann man gut zwischen Interessengruppen ausdifferenzieren. Und wenn man nicht gerade die abgebrühtesten Zyniker unter den Gladiatoren (in dem Fall wohl: Verbrecher oder unausgelöste Kriegsgefangene, denen man sich entledigen will, weniger die geschätzten Profis, die man gerne lebendig halten möchte) als SC parat hat, dann sollten sich mehr und andere Konflikte ergeben als solche, die rein taktisch-operativen Maßgaben folgen. Jedenfalls würde ich einige Hooks anbieten, die interessierte Spieler/SC aufgreifen können.
Ich bleibe mal beim Al'Anfa-Beispiel: Natürlich hat das Sieger-Team gute Aussichten nicht nur auf Rehabilitierung, sondern Ruhm und Ehre sowie eine lange Karriere als angesehene Gladiatoren unter hoffentlich weniger tödlichen Bedingungen. Andererseits treffen hier womöglich Gruppen aufeinander, die sich vielleicht nicht mögen, aber noch weniger die Schwarze Perle oder die für diese "Spiele" verantwortlichen Repräsentanten.
Gefasste thorwaler Piraten oder horasische Kriegsgefangene, entlaufene Sklaven, säumige Schuldner oder gemeine Mörder, vielleicht auch nur ein einfacher Dieb, der den falschen bestohlen hat, ein Händler, dem von der Konkurrenz mehr als nur etwas übel mitgespielt wurde, gar ein Mitglied einer Grandenfamilie, das sich gewichtige Feinde gemacht hat (aber vielleicht auch für die SC ein wichtiger Verbündeter), ein Großwildjäger der besonderen Art, der seine Fähigkeiten unter Beweis stellen will, ein puniner Boroni, der es wagte, seine ketzerischen Lehren vor den Mauern der Stadt des Schweigens zu predigen, samt einiger Narren, die ihm folgten, armselige Bukanier, die man als Piraten stigmatisiert und aufgegriffen hat oder mordlüsterne Wahnsinnige, die selbst der Schwarze Bund des Kor verschmäht. Es sollte Ansatzpunkte für ein Mit- und Gegeneinander geben.

Benutzeravatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2872
Registriert: 30.03.2007 11:53

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Satinavian » 15.11.2017 21:28

Ich würde auf eine Feenwelt ausweichen.

Das ist ganz genau die Art von grausamen Spielchen, die manche Feenarten durchführen.

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 215
Registriert: 27.08.2015 22:46

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 16.11.2017 13:35

Würde das ganze eher in den Dunklen Zeiten (Selem) oder in den schwarzen Landen (Xeraanien oder Maraskan) ansiedeln. Das würde deutlich stärkere Magie erlauben... Gotongis zur Beobachtung, "Blick durch fremde Augen", ein groß angelegter "Band und Fessel" der das Entkommen verhindert,... Alles vielleicht unter Wasser, mit einer begrenzten Anzahl Kajubo-Kapseln...

Benutzeravatar
miTo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 299
Registriert: 27.08.2013 13:25

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von miTo » 16.11.2017 15:08

Herr der Welt hat geschrieben:
15.11.2017 19:36
[...] ein Großwildjäger der besonderen Art, der seine Fähigkeiten unter Beweis stellen will [...]
So etwas in der Art dachte ich mir auch gerade beim Lesen der Beiträge. Anstelle die ganze Geschichte als "Zuschauer-Spektakel" aufzubauen wäre es auch möglich, dass es sich bei der Sache um eine inszenierte perfide Hetzjagd handelt, bei der sich wohlbetuchte Adlige selbst die Finger schmutzig machen und den Helden als Leder wollen.
Das wäre zum Einen für die Helden und Spieler moralisch unbedenklicher (es geht aus ihrer Sicht ja nicht um das Töten von "Unschuldigen", sondern lebend aus der Sache wieder raus zu kommen. "Gut" und "Böse" hätte hier eine klare Trennung), zum Anderen fällt die "Beobachter-Problematik" weg, da alle Beteiligten direkt am Geschehen mitmischen.

Es gibt auch eine Film-Vorlage zu der Thematik, allerdings will mir der Titel gerade nicht einfallen. Man könnte die "Hostel" Filmreihe als Vorlage her nehmen, nur ohne modrige Keller und Folter, dafür mit einer einsamen Insel und einer Hetzjagd auf die Helden.

Damit es nicht einseitig wird kann man die "Jäger-Gruppe" mit verschiedenen Motiven und Herangehensweisen ausstatten:
- Ein Jäger ist die Jagd auf Tiere satt und sucht nach neuem Nervenkitzel.
- Ein Jäger ist selbst ein miserabler Kämpfer und bringt deswegen 1-2 kampfstarke Leibwachen als Unterstützung mit.
- Ein Jäger hat Gefallen an Mechanik und mag es Fallen auszulegen (und sich daran zu erfreuen wie sie funktionieren).
- Ein Jäger ist ein Intrigant und versucht die Opfer-Gruppe zu infiltrieren.
- etc.

Ich denke da ließe sich bestimmt was zusammenbasteln, was dann halbwegs glaubwürdig rüber kommt, obwohl ich persönlich den Plot etwas fragwürdig finde. Aber das müsst ihr in der Gruppe selbst unter euch ausmachen =)
Ein Zwerg ohne Axt ist wie ein Zwerg mit Axt... nur ohne Axt!
Altes zwergisches Sprichwort

Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 24.11.2017 16:43

Danke für die vielen netten Antworten.

Eure Vorschläge führten nun zu einem ganz anderen Szenario - meine erste Idee war echt mies - zugegeben
Nun wird es eine Story die gut in die Lore und Welt passt. Ohne ethisch-moralische Probleme.

Besten Dank!

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Träger des EINEN KEKSES
Träger des EINEN KEKSES
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3537
Registriert: 30.01.2011 21:31

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Curthan Mercatio » 24.11.2017 16:50

Erzähl uns dann doch, wie alles gelaufen ist! :cookie:
Neu: Jahresrückblicke - Reaktionen auf Ilaris und Wo wir es verkackt haben.

Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 24.11.2017 19:37

Gern - nach 25j DSA Pause bin ich ja froh wenn ich es grob auf die Kette bekomme :)
Aktuelle Idee weicht halt doch stark von der ursprünglichen Idee ab (was wohl auch gut so ist...).

Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 26.11.2017 12:35

So - erster DSA Abend nach rund 25j beendet. Ich denke, ich konnte den Neueinsteigern gut vermitteln wie das funktioniert (Es wurde wenig ausgewürfelt - was ich aber für den besten weg halte - es soll auch spannend bleiben). Die Story spielte sich dann doch etwas länger als "geplant" (Angefangen haben wir nach einem netten Brunch gegen 13Uhr - Unser Tochter war bei der Oma - und fertig waren wir nach diversen Pausen gegen kurz nach 0Uhr).

Um die Geschichte kurz zusammenzufassen (und um zu zeigen wie weit die letzte Version von der ersten Idee abweicht - die vorab konsdtruierte Insel konnte da verwendung finden, der rest war... "neu"): Der Magier der Gruppe bekam von seiner Akademie den Auftrag sich im zuge seiner Abschlussprüfung um die Aufklärung eines Rätsels zu kümmern. Dieses Rätsel führte die Gruppe (Der Magier suchte sich Hilfe - welche welch Zufall die anderen beiden Mitspieler waren) von Gareth über Perricum nach Llanka - alles spielte VOR der Borb. Kamp. da wir diese noch spielen "wollen". Von dort auf führten Anweisungen aufs offene Meer. Am Ort des Geschehens war dann eine kleine Insen, mit einem "verzauberten" Keller - durch den man an einen anderen Ort gelangte. An diesem anderen Ort wurde dann das Rätsel einer kleinen Gruippe von Dämonenbeschwörern gelöst.
Wenig kämpfe - mehr Rätsel, Kam gut an - habe mit viel Hintergrund Musik und Geräuschen per App gearbeitet - das kam auch gut an.
Da es für die anderen der erste (bzw. für meine Frau der zweite) DSA Abend war, war ich mir unsicher ob und wie es ankommt - es wurde aber bereits über den nächsten "DSA-Abend" gesprochen - daher würde ich davon ausgehen, dass es allen gefallen hat :)

Madamal
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1099
Registriert: 01.12.2008 15:51

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Madamal » 27.11.2017 08:34

Ok, aus "kampfbetont" wurde dann doch "wenig kämpfe" - klingt schonmal ned schlecht. Gegen wen sind die Chars denn dann letzten Endes angetreten?

>o<
DSA 9.0 - für das Spiel in Borons Hallen und an Rondras Tafel.

Benutzeravatar
Nuradim
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 7
Registriert: 15.11.2017 14:56
Wohnort: Bergkamen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Nuradim » 27.11.2017 10:32

Wurde bisher nicht aufgedeckt - Stereotype finstere Dämönenbeschwörer.
Mal schauen ob ich den Storystrang später nochmal aufnehme - möglichkeiten gibt es da ja genug.

Danke nochmal an alle für das nette Feedback :)

Madamal
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1099
Registriert: 01.12.2008 15:51

Brauche Anregungen / Vorschläge für eine Abenteuer Idee (PUBG meets DSA)

Beitrag von Madamal » 27.11.2017 13:01

Nuradim hat geschrieben:
27.11.2017 10:32
Wurde bisher nicht aufgedeckt - Stereotype finstere Dämönenbeschwörer.
Ach ja, was wäre Aventurien und unsere Heldinnen ohne sie... :devil:

>o<
DSA 9.0 - für das Spiel in Borons Hallen und an Rondras Tafel.

Antworten