Es sind nur noch 2 Plätze beim epischen Forentreffen frei!! Jetzt aber schnell! viewtopic.php?t=45202

 

 

 

MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Organisation von großen und kleinen Treffen der Community.
Antworten
Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 19486
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Olvir Albruch » 17.05.2010 14:57

So, ich dann auch einmal:

Vielen Dank an...
...meine Orks. :)
...moradion und Shadow (+ Gehilfen) fürs Kochen.
...meine beiden Möbelpacker. :P
...meine Mitfahrer, dass die Fahrt nicht so langweilig war.
...meine tollen Mit-SLs.
...alle, die anwesend waren, und das MPA mit Leben füllten!

Leider konnte ich nicht mit allen an diesem WE spielen, aber das hole ich ganz sicher nach - versprochen!
moradion hat geschrieben:Wird es einen zweiten Teil geben?
Shadow hat geschrieben:Also Olli, wann kommt das nächste Ork-AB?
Das kann es von mir aus gerne geben, wenn ihr euch wieder zusammenfindet! :)
Ich bin schon am Planen... :censored:
Fessy hat geschrieben:@SL
Kann ich vielleicht eine Liste der in den großen Szenen verwendeten Musik haben?
Die kannst du gerne bekommen, schreib mir einfach nochmal ne PN...

Zur Location:
Ich fand die Location an sich eigentlich gut, da sie hervorragend angebunden und groß genug war. Der bauliche Zustand war natürlich nicht sehr prickelnd und es war sehr ärgerlich, dass das Ganze dann doch recht teuer kam, da nicht wirklich abzusehen war, wie teuer Wasser&Strom tatsächlich werden...


Zur Epik:
Ich schließe mich Sky an. :)
Epik ist gut, mehr Epik ist besser - gerade auf einem MPA!

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Heldi
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 10212
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Heldi » 17.05.2010 15:11

1. Ich fand die Location jetzt auch nicht soo schlimm wie es bisher hier anklingt. Die Sauberkeit war unschön, aber dem haben/konnten wir ja beim Geschirr/Besteck abhelfen. Ansonsten fand ich es nämlich v.a. in den Spielräumen ganz gemütlich. Mein Urteil mag aber auch anders sein, weil ich ja deutlich kürzer da war. Wie hoch waren die Nebenkosten denn?

2. Zu der Epik-Diskussion werde ich mich erst in ein paar Tagen nochmal äußern, wenn sich die Wogen geglättet haben und sich die SL-Seite nicht mehr emotional angegriffen fühlt. Ich hatte (wohl fälschlichereise) gedacht, dass ich hinreichend klar gemacht hatte, dass mir zum Einen das MPA gut gefallen hat und es mir zum Anderen (wie Sarafin und einige andere Spieler ja auch aus meinen Worten herausgelesen haben) nicht um eine Kritik des Vergangenen, sondern um eine Diskussion/Warnung über das Zukünftige ging. Insbesondere möchte ich an keiner Diskussion darüber teilnehmen, welches MPA jetzt wie gut oder gar besser war. Das das falsch angekommen ist liegt wohl daran, dass ich meine Worte nach ausgeruhter Nachtruhe im heimischen Bett geschrieben und nicht bedacht hatte, dass sie von Betroffenen gelesen werden, die stundenlang im Kfz saßen. Diesen Mangel an Empathie möge man mir bitte verzeihen.
Zuletzt geändert von Heldi am 17.05.2010 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robak
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 12080
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Robak » 17.05.2010 15:27

Ich möchte mich bei allen Mitspielern und insbesondere bei den Spielleitern für dieses schöne MPA bedanken.

Besonders gefallen hat mir (in der Thorwalerrunde) die anfängliche Suche nach Hjore und dem "Kieselbann".
Bei der Ausgestaltung des "Kieselbanns" fand ich die synkretische Verbindung verschiedener Götteraspekte besonders gelungen. Schließlich gab es in dem Zeitalter in dem Kerbhold gefesselt wurde die Zwölfgötter in ihrer heutigen Form noch nicht. Bedanken möchte ich mich bei meinen Mitspielern, die meine umfangreiche Zettelwirtschaft so geduldig ertragen haben. Besonders gefreut hat mich, dass ich Erans magische Fähigkeiten dank passendem körperlichem Fokus bei den Ermittlungen so umfangreich nutzen konnte.

Leider wurde es in dem Moment an dem die Gruppen aufeinander trafen meiner Meinung nach sehr laut und sehr chaotisch. Mit 10 oder 15 Leuten kann man leider weder planen noch Charakterspiel betreiben.
Als Spieler der ich mich gemäß der WdM Einteilung dem Spielertyp Taktiker zuordnen fand ich den großen Massenkampf am Seeufer eher mäßig. Zum einen lief der Kampf für meinen Geschmack zu chaotisch ab. Außerdem fehlte mir das Gefühl in diesem Kampf etwas relevantes bewirken zu können. (Subjektiv hatte ich das Gefühl, dass die Zahl der feindlichen Orken gar nicht festgelegt war)

Gut gefallen hat mir dann wieder das Spiel dass sich nach der Durchmischung der Runden auf der Spur des Orkschamanen ergab. (Atsch und Dzach sowie das Brazoragh gefällige Fährtensuchen per Armdrücken waren wirklich lustig.). Gerade das Durchmischen der Runden gehört meiner Meinung nach zu den Stärken eines MPAs.
Ebenfalls gut gefallen hat mir das Konzept der SL zur Erkundung der Feste mittels einer Ereigniskarte. Leider war der Abenteueraspekt "Erforschen der Feste" schwer mit dem Abenteueraspekt "Verfolgungsjagd bei Zeitdruck" zu verknüpfen. (Man kann nun mal entweder gründlich Räume erkunden oder hektisch durch sie hindurch hetzten).

Beim eigentlichen Finale kam dann wieder etwas mehr Chaos auf. Mein Eran schloss sich der "Reperatur Crew" an. Schade fand ich, dass der philosophisch, mythologische, karmale Aspekt der einzelnen Bannsteine nicht wieder aufgegriffen wurde. Ich hätte eine Reperatur per Objektweihe/Objektsegen, der Gottheit zugeordneten Segnung, ... schöner gefunden als das profane Gebet.

Sehr positiv hervorzuheben war die gute Zeitplanung der Spielleiter. Hier hat diesmal eigentlich alles ziemlich gut gepasst. (Einziges Manko war, dass die Spielleiter relativ häufig zu Koordinierungszwecken verschwunden waren und man dann ein wenig Däumchen drehte.)


Sehr problematisch fand ich, dass fehlende Machtgleichgewicht der drei Ursprungsrunden. Als Angehöriger der Thorwaler Runde hatte ich das Gefühl als Normalsterblicher unversehens in einem arkanokarmalen Wettrüsten gelandet zu sein. Dass betrifft sowohl diverse Dauerbuffs als auch die Ausrüstung der Lowanger mit Tränken im Wert von 1000+ Dukaten. Ich finde es reichlich problematisch wenn man jede PG-Regeltrickserei zulässt. In Zukunft wäre es nett wenn die Spielleiter in etwa angeben würden wie viel Powergaming sie wünschen. Wenn dann die Antwort "so viel wie möglich" lautet, dann weiß man wenigstens, dass man als Beherrschungsdruide mit gutem Gewissen ein Paar per Zauberzwang geknechtete Diener mitnehmen oder sich mal eben durch X Jahre als Baum ein paar Dutzend pAsP aufschreiben kann.

Ähnlich problematisch empfand ich dass der Kampf am Ufer, die Erkundung der Feste, der Kampf gegen den jeweiligen Gegner sowie der finale Endkampf so eng aneinander lagen, dass dazwischen keinerlei Regeneration der arkanen Kräfte möglich war. Demzufolge war mein Charakter spätestens im Finale komplett nutzlos.

Zu Heldis Anmerkung:
Ich fände weniger High-Fantasy auch besser. Wenn man einmal ein solches High-Fantasy Abenteuer spielt, dann ist das in Ordnung, aber wenn das dem Charakter mehrmals passiert, dann hat man eine Lebensgeschichte zusammen, die (meiner Meinung nach) typischerweise reichlich krude wirkt und die ich dann nicht mehr so besonders gerne erzählen mag.
Im konkreten Fall ging es noch, da die Ereignisse nicht bekannt geworden sind und auch von dritter Seite nicht nachzuprüfen sind. Trotzdem fand ich es schade dass sowohl Kerbhold als auch der Aikar persönlich in Erscheinung traten. Das nimmt den Figuren deutlich von ihrem Nimbus.

Im Gegensatz zu Sky sehe ich übrigens zwischen dem Retten einer Katze und dem Retten der Welt durchaus noch ein wenig Raum für Abenteuermöglichkeiten.

Gut fand ich die Ausgestaltung des eigentlichen Abenteuerhintergrunds um Kerbhols Gefängnis. Diese Thematik hat mich als Spieler schon seid "Götter des Schwarzen Auges" und spätestens seid der Sphärenkarte mit KerBholds Gefängnis sehr fasziniert.

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Feyamius » 17.05.2010 15:37

Ich würde jetzt den Besitz von Tränken nicht als PG zählen, aber im Kern hast du natürlich Recht (nur btw).

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 3740
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Arigata » 17.05.2010 15:41

Robak hat geschrieben:Ich finde es reichlich problematisch wenn man jede PG-Regeltrickserei zulässt. In Zukunft wäre es nett wenn die Spielleiter in etwa angeben würden wie viel Powergaming sie wünschen.
Du nennst es PG, wenn NSCs den Spielern mit Tränken unter die Arme greifen (was nicht unlogisch ist, wenn man im Auftrag einer Magierakademie unterwegs ist) und wenn ein Geweihter das tut, was er kann, nämlich eine Liturgie aufstufen und wirken?
Das kann ich jetzt wieder nicht nachvollziehen. Gut, vielleicht wäre da dann eine Absprache unter den Meistern der Weg der Wahl gewesen, damit eventuell andere Gruppen auch solche Tränke bekommen, aber der Weisheitssegen entsprang den Ideen der Spieler. Wenn der Meister da dann gesagt hätte "nee, das ist unfair, die anderen haben das nicht, ihr dürft nicht", wäre das auch unschön gewesen.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Sir Nox of Ni
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 6226
Registriert: 28.06.2004 22:18

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Sir Nox of Ni » 17.05.2010 15:44

@ Heldi und Robak:
Die Kritik ist in allen Punkten mMn durchaus berechtigt und ich kann das auch sehr gut nachvollziehen. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich mich in keinster Weise durch diese Kritik angegriffen fühle.

Ich weiß nun, was ich in Zukunft besser machen kann und werde. :)

Benutzeravatar
Goldfeder
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 1964
Registriert: 17.06.2005 10:55

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Goldfeder » 17.05.2010 15:52

@Heldi:
Was deinen zweiten Punkt angeht, bin ich mir nicht sicher, wen du damit ansprichst bzw. auf welchen Post du dich damit beziehst, vielleicht wäre es von Zeit zu Zeit angebracht, dich weniger kryptisch auszudrücken oder auch konkrete Adressaten zu definieren.
Da du anklingen lässt, besonders auf die Gefühle der SL Rücksicht nehmen zu wollen, sehe ich mich allerdings zumindest als Teiladressaten an (und da ich nur einmal was geschrieben habe, deine Antwort auch darauf bezogen).

Ich möchte dir versichern, dass ich deine Kritik durchaus in dem von dir genannten Sinne verstanden habe und nichts davon persönlich nehme, sondern lediglich deinem Standpunkt meine Sicht der Dinge entgegensetzen bzw. begründen wollte.

(Mein einziger Bezug zum letztjährigen MPA, dass dort fast jeder Spieler einen Charakter speziell dafür generieren musste und dies im Anschluss kritisiert wurde, weswegen wir bestrebt waren, diesen Punkt anders zu handhaben, sollte ebenfalls wiederum nicht persönlich genommen werden.)

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Skyvaheri » 17.05.2010 16:20

Was die Lowanger Runde betrifft, so möchte ich sagen, dass diese pro Kopf 1 Heiltrank und für die Magier je 2 Astraltränke bekommen hat. Das mag Dir viel erscheinen, aber da in Lowangen (Hesindetempel, Magierakademien und ODL) bekannt war, dass Namenlose Schergen versuchen Kerbhold aus seinem Gefängnis zu befreien hielt ich diesen Support für angemessen.

Allerdings hatte die Gruppe das (vom SL geplante) Glück vor Khezzara Meisterinformationen zu: "RdRM": den KGIA-Beobachtungsposten zu finden, wo laut Beschreibung der Spielhilfe weitere Heil- und Astraltränke lagen.

Die Intention hierbei war von mir durchaus eine Gruppe, bei der es plausibel ist, so gut auszustatten, dass sie auch die anderen Gruppen damit versorgen kann, wenn es notwendig wird.

@Robak: Mit Deiner Vermutung, dass die Anzahl der Orks, die am See gekämpft hat nicht genau definiert war, hast Du tatsächlich Recht. Der Grund war, dass wir nur so zu jeder beliebigen Zeit den Kampf für gewonnen erklären konnten. ;-)
Denn wir wollten hier keine 15 Spieler-Taktik-Kampf-Simulation veranstalten. Dass dies bei einigen nicht so gut ankommt, war absehbar, tut mir aber nur bis zu einem gewissen Punkt Leid. Die Planung sah hier vor, eine gewisse outgame Zeit für den Kampf anzusetzen, anstatt ingame eine festgelegte Anzahl Gegner zu besiegen. Ich glaube, dass es so besser war; Stichwort Zeitmanagement, welches ja auch entsprechend positiv von Euch zur Kenntnis genommen wurde.

Leider war es ziemlich laut, das stimmt... lässt sich nach meiner Erfahrung aber kaum vermeiden, wenn man 19 Personen in einem großen Kampf in einem Raum hat. - Und ich finde sowas gehört wenigstens einmal auch zu einem MPA... ;-)

@Heldi: Ich habe Deine Kritik sicherlich zu einem gewissen Punkt persönlich genommen. ;-) Es macht wenig Freude vom Forentreff heimzukommen, von dem man das Gefühl hatte, dass er richtig gut gelaufen war, nur um dann sofort (negative) Kritik am Plot zu lesen - von der auf dem Treff selbst absolut nichts zu merken war.
Ein Punkt ist dabei sicherlich, dass Du ein Talent hast Dinge so zu formulieren, dass ich (und wohl auch einige andere) nicht verstehe was Du überhaupt sagen willst. Ich nehme an, das ist eine beginnende Berufskrankheit. :devil:

Dass Kerbhold absolut starker Tobak ist, weiss ich natürlich selbst. Und sicherlich muss ein zukünftiges MPA da keinen drauf setzen. Aber ich persönlich habe in der Tat mehr Spass an einem epischen MPA-Plot, als an einem "normalen"...

Sky
Zuletzt geändert von Skyvaheri am 17.05.2010 16:28, insgesamt 2-mal geändert.
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Cattivo von Aravanadi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9901
Registriert: 17.04.2006 12:54

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Cattivo von Aravanadi » 17.05.2010 16:40

Skyvaheri hat geschrieben:Ein Punkt ist dabei sicherlich, dass Du ein Talent hast Dinge so zu formulieren, dass ich (und wohl auch einige andere) nicht verstehe was Du überhaupt sagen willst. Ich nehme an, das ist eine beginnende Berufskrankheit. :devil:
  • .oO(Berufskrankheit?)
Bild <(Sky, komm mal her....)

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Skyvaheri » 17.05.2010 17:15

Cattivo von Aravanadi hat geschrieben:Sky, komm mal her....)
In Ordnung. Ort und Zeit wie ausgemacht. Als Waffe wähle ich das ... Pils... ;-) Einen Sekundanten brauche ich nicht. ;-)

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
moradion
Posts in diesem Topic: 17
Beiträge: 161
Registriert: 27.02.2006 11:55
Wohnort: Winnenden

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von moradion » 17.05.2010 17:36

Robak hat geschrieben: Zu Heldis Anmerkung:
...Trotzdem fand ich es schade dass sowohl Kerbhold als auch der Aikar persönlich in Erscheinung traten. Das nimmt den Figuren deutlich von ihrem Nimbus.
...
Hmm,
genau das hat mit mitunter am Besten gefallen. Der Aikar ist halt jemand der sich um das Geschehen in seinem reich kümmert. Und wenn einer seiner großen Schamanen Prophezeiungen erzählt bekommt und die Deutung nunmal auf etwas äußerst schwerwiegendes hindeutet, warum sollte er dann nicht selbst los ziehen? Es wäre schließlich sein Reich, welches als erstes zerschlagen worden wäre.
Ich fand dies ebensowenig zu episch wie ich den Troll zu episch fand. Für mich war es genau das Richtige! :)

Benutzeravatar
Shadow-chan
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 7287
Registriert: 14.06.2005 17:14
Wohnort: Voerde
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Shadow-chan » 17.05.2010 17:39

Skyvaheri hat geschrieben:Die Intention hierbei war von mir durchaus eine Gruppe, bei der es plausibel ist, so gut auszustatten, dass sie auch die anderen Gruppen damit versorgen kann, wenn es notwendig wird.
Das hat ja auch geklappt. Mein Charakter wäre ohne Sarafins Heiltrank bestimmt auch gestorben (vielleicht nicht an der Stelle direkt, aber dann wohl spätestens im Finale - man ist schließlich ein mutiger und dummer Ork, da geht man auch mit einem Lebenspunkt gegen den Troll kämpfen, wenn's sein muss).

Ich kann ja auch nachvollziehen, dass es irgendwie blöd ist, wenn man als einzige Gruppe nix gebufft bekommt, aber ich finde es auch blöd, sich zu beschweren, dass die Charaktere ihre Fähigkeiten verwenden.
"Jo, du darfst wohl 'nen Tairach-Schamanen spielen, aber bitte ohne Rituale, ja?"
Im Übrigen bin ich immer noch der Meinung, dass wir Orks (von Koirogh abgesehen) auch gar nicht soo imba aufgepowert waren. Klar, der Sturmangriff hat mehr Schaden gemacht, aber den kann man ja im Normalfall eh nur einmal gegen einen Gegner machen.
Die Tatsache, dass wir schneller zwischen den verschiedenen Orten hin und her rennen konnten, dürfte eh egal gewesen sein (sonst hätten wir wohl das Finale nicht mitbekommen, weil wir zu früh da waren :lol: ) und zumindest ich habe die anderen Sachen eh nicht gebraucht.

@Klippen-Kampf: Die Szene war für mich leider auch der einzige Schwachpunkt am gesamten Wochenende.
Ich kann vollkommen nachvollziehen, wieso die Orks (also die guten ;) ) erst später gekommen sind, aber irgendwie war alles wichtige, also wo die Charaktere noch was tun konnten, schon gelaufen, hatte ich das Gefühl, und wir saßen da dann halt nur und haben so alibimäßig auf ein paar Gegner eingeschlagen - und das gefühlte 4 bis 5 Kampfrunden lang.
Da war das Finale bei Kerbhold dann doch wesentlich besser gelöst, mMn.

Achso, und ich fands natürlich total genial, dass der Aikar aufgetaucht ist ;)
Und wie immer hat Lexaja recht.

Benutzeravatar
bluedragon7
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 9625
Registriert: 03.02.2004 16:44
Geschlecht:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von bluedragon7 » 17.05.2010 17:51

Also ich hab in Summe 5 Tränke bekommen und 4 an andere Spieler verteilt
AT + 17
buntgrauer Phase3-Spieler

Nachricht der Moderation

Moderatorenpostings von mir sehen so aus

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Skyvaheri » 17.05.2010 17:59

ja, ja, ja... ihr habt ja Recht... der Kampf an der Klippe ist von uns nicht gut genug geplant worden... insbesondere, dass ich dann plötzlich alleine mit 9 Spielern da stand war ungeschickt. :oops:
Um ehrlich zu sein, ist es uns einfach 'rausgeschlüpft bei all dem anderen, was wir geplant und überlegt hatten... dass wir auch für diesen Kampf eine klare Struktur hätten vorgeben sollen.
Ich hoffe aber, dass dies dem Gesamtspass nur wenig abträglich war. Immerhin handelt es sich dabei um eine einzelne Szene von ~ 1 Stunde (?) Dauer.

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Heldi
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 10212
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Heldi » 17.05.2010 18:26

Lieber Sky, wirklich jeder hier, der an Einzelszenen Kritik geäußert hat, hat immer dazu und noch viel betonter auch gesagt, dass ihm das AB insgesamt viel Spaß gemacht hat. Mir, Robak, jetzt auch Shadow! Und ich stelle die Vermutung auf, dass das auch jedem so geht. Lies das doch bitte nicht nur, sondern behalte es auch im Gedächtnis (wie Nox das schafft). Ich wage daher noch einmal für uns alle zu sprechen: Es hat wirklich gefallen. Es geht hier nur um Stellschrauben und Details.

Und § 118 BGB kann man nach gründlichem Lesen verstehen: Jemand der einen Erklärung abgibt, die ein Scherz sein soll, und dabei denkt, dass jeder das auch so versteht, ist an den Erklärungsinhalt nicht rechtlich gebunden.

[Vieldeutige Kryptik on]Manche Texte muss man eben gründlicher lesen als andere. Vielleicht liegt das daran, dass sich der jeweilige Schreiber auch länger beim Verfassen aufgehalten hat als bei einfach zu lesenden Texten.[Vieldeutige Kryptik off]

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Skyvaheri » 17.05.2010 19:19

Ok, ok... :lol: ich habe es begriffen... aber ihr wisst ja, dass ich ein pedantischer Perfektionist bin... :-)

Ich freue mich ja durchaus riesig, dass unser MPA bei Euch so gut ankam. :ijw:

Sky
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Feyamius
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 9205
Registriert: 28.08.2003 13:50
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Feyamius » 17.05.2010 19:22

Heldi hat geschrieben:[Vieldeutige Kryptik on]Manche Texte muss man eben gründlicher lesen als andere. Vielleicht liegt das daran, dass sich der jeweilige Schreiber auch länger beim Verfassen aufgehalten hat als bei einfach zu lesenden Texten.[Vieldeutige Kryptik off]
[Sarkasmus on]...und dabei vor lauter lange aufhalten am Ende des Satzes vergessen hat, was er am Anfang eigentlich schreiben wollte?[Sarkasmus off] :censored:

Benutzeravatar
Nekros
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 5312
Registriert: 07.04.2004 12:11
Wohnort: Potsdam und Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Nekros » 17.05.2010 19:56

Ich fand das MPA großartig, zumal ihr mit dem Orkteil uns auch die Gelegenheit gegeben habt mal diese exotische Kultur aus zu probieren, wofür ich mich besonders Bedanken will ^^

Natürlich ist auch das großartigste Abenteuer nur halb so gut wenn die Mitspieler ihm nicht auch Größe verleihen weswegen ich auch allen Mitspielern dafür Danke das sie dieses Wochenende zu dem gemacht haben was es ist :)

Ich würde mich sehr freuen wenn wir bei weiteren Forentreffen die Gelegenheit hätten unsere Orks wieder spielen zu können, die Orkgruppe hat mir jedenfalls so viel Spaß gemacht das ich jederzeit wieder mit ihr zusammen spielen würde.

Möge Brazoragh euch alle von einem Sieg zum anderen tragen!

Sir Nox of Ni
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 6226
Registriert: 28.06.2004 22:18

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Sir Nox of Ni » 17.05.2010 20:03

Skyvaheri hat geschrieben:... insbesondere, dass ich dann plötzlich alleine mit 9 Spielern da stand war ungeschickt.
In dem verzweifelten Versuch etwas mehr Ordnung zu schaffen und dir nicht in die Beschreibung aller drei Hauptgegner reinzupfuschen, habe ich dann eben die Einzelaktion mit Robak gemacht.
Nachdem mein Wunsch der Aufteilung der Spieler berücksichtigt worden war, hatte ich auch endlich meine fünf Spieler vor mir sitzen. :P

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 29
Beiträge: 11427
Registriert: 25.05.2005 22:44

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Sarafin » 17.05.2010 20:05

Robak hat geschrieben:Sehr problematisch fand ich, dass fehlende Machtgleichgewicht der drei Ursprungsrunden. Als Angehöriger der Thorwaler Runde hatte ich das Gefühl als Normalsterblicher unversehens in einem arkanokarmalen Wettrüsten gelandet zu sein. Dass betrifft sowohl diverse Dauerbuffs als auch die Ausrüstung der Lowanger mit Tränken im Wert von 1000+ Dukaten.
Ich gebe dir damit vollkommen recht. Ungleiche Charaktere bedeuten immer Frust für eine Partei, weswegen ich genau diesen Punkt vor dem MPA mit meinem Spielleiter (und auch den anderen) ausführlich diskutiert habe. (Allerdings war etwas anderes die Grundlage, das nicht breitgetreten werden muss.)
Ich habe mich mehr als gut ausgerüstet gefühlt mit den Tränken und hätte auch auf den Weisheitssegen verzichten können. Da es jedoch absolut unstimmig gewesen wäre für meinen Charakter diese Punkte rundheraus abzulehnen nur weil ich als Spieler sowas übertrieben finde, habe ich das mitgenommen. Und zumindest für mich hatte der Weisheitssegen kaum eine Auswirkung, weil ich alle Zauber (insbesondere die vielen Odem zum Schluss) auch ohne geschafft hätte.

Aber ich fand es auch sehr schön so "normale" Charaktere wie den von Fessy oder Dense zu sehen. Und wie sie schon sagte: "Es ist zwar frustig, wenn man etwas hintenansteht dadurch, aber wenn mans dann ohne diesen ganzen Schnickschnack schafft, hat man auch das Gefühl was gerissen zuhaben." So oder so ähnlich. ;)
Robak hat geschrieben:Bei der Ausgestaltung des "Kieselbanns" fand ich die synkretische Verbindung verschiedener Götteraspekte besonders gelungen. Schließlich gab es in dem Zeitalter in dem Kerbhold gefesselt wurde die Zwölfgötter in ihrer heutigen Form noch nicht.
Ich hab genau das auch erst grade von Nox erfahren. Wir haben von vornherein die ganze Zeit nach dem "Tsa-Stein" gesucht. Und das die SLs sich nicht einmal einig waren, welche Farbe die Dinger jetzt haben, war auch etwas seltsam. ;)

Aber wie auch Heldi schon anmerkte: Trotz aller Kritik bin ich sehr zufrieden mit diesem MPA und habe auch endlich das lang ersehnte Gefühl haben können nicht nur ein Statist für die "großen Helden" zu sein. Ich hoffe, dass ich mich nicht zu sehr in den Vordergrund gedrängt und damit jemanden den Spielspaß genommen habe. Da ich es selber kacke finde die zweite Geige zu spielen habe ich immer eine große Angst grade dieses Gefühl bei anderen Spielern auszulösen. :oops:

Mehr hab ich auch eigentlich nicht zu sagen. :)

Lg
Sarafin
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 19486
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Olvir Albruch » 17.05.2010 21:56

Eins habe ich natürlich vergessen:

"Denkt immer daran, den Worten des Schamanen zu lauschen!
Hrmm!


MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Katopon
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 2276
Registriert: 18.08.2005 01:24
Wohnort: Meine Grotte
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Katopon » 18.05.2010 00:30

Meine paar Kreuzer habe ich auch noch anzugeben.

Meine Erwartungen an das MPA wurden vollstens erfüllt: Ich habe mich vornehmlich auf das Spielen unserer Orkzwillinge gefreut, auf das Eintauchen in eine exotische kultur und das Aufeinandertreffen mit den Glatthäuten, was in meinen Augen in einer anderen Form so nicht möglich wäre, da entweder eine gemischte Heldengruppe exisiteren müsste oder die woschras vom Spülleiter geführt werden müssten.
Den Epik-Level fand ich als Spieler super, ich steh auf solche Sachen; das Böse gefangen in einem versiegelten Gefängnis, der Fiesling, der ihn befreien und Finsternis über die Welt bringen will, titanische Festungen... und Feinde werden zu Verbündeten, um dem big evil zu trotzen. Herrlich!
Allerdings brauche ich so etwas nicht in meiner herkömmlichen Runde, zumindest nicht zu viel davon. An den dsa4-forum-MPAs gefällt mir ja besonders, dass sie mal ein wenig "epischer" sind, als Alrik Normheld sie erlebt. Ich stimme jedoch auch Heldi zu, dass es eine gewisse Grenze der Epik geben sollte, an der man sich orientieren sollte. Wenn es um nichts geht braucht man keine 15 Helden. Wenn es um alles geht, wären 15 Helden vielleicht zu wenig (jaja ich weiß, das offizielle Aventurien hat selbst genügend Beispiele, in denen das nicht so ist. Aber ich hoffe ihr habt verstanden, was ich sagen wollte).
Leider wird mein Ork, trotz seiner äonischen Klugheit von 12, die genauen Bedeutungen der Ereignisse auch ob seines Kulturkreises nicht verstehen. Aber dass sein Aikar persönlich gekommen ist,um nach dem Rechten zu sehen... darüber habe ich mich auch als Spieler sehr sehr gefreut, da ich ein großer Freund dieser Figur bin. Ich hätte es noch toller gefunden, wenn er (oder Sharazz Eisauge) uns Fäuste Brazoraghs am Ende noch irgendwie beachtet hätte, aber was soll man machen, unser Murak Koirogh hatte einfach penetrant die Würfelfee über seinem Stuhl und hat dermaßen gerockt, da wäre der Aikar ja dumm, wenn er den nicht durch Beförderung näher an sich binden würde.

Zum Powerlevel: Die AP-Zahl war für die Ereignisse vielleicht etwas zu niedrig, allerdings denke ich haben wir uns dafür doch sehr gut geschlagen. Zudem haben ja zumindest 2 Gruppen durch ihre geistigen Anführer einen guten Schub erhalten. Ich hätte es besser gefunden wenn es bei den Thorwalern etwas vergleichbares gegeben hätte, aber gut, so haben die Thorwaler mal wieder bewisen, dass es keinerlei Hranngarswerk benötigt, um Großes zu leisten.
Ich möchte auch betonen, dass die "Buffs" der Lowanger und Orks an sich ja noch im Rahmen und stimmig waren. Unsere Antilopengeschwindigkeit hat sich letzendlich nur auf die TP für den Sturmangriff und eine flexiblere Kampfgestaltung (schnellerer Wechsel des Schauplatzes) gelohnt (ein Effekt analog zum Axxeleratus wurde dann (zum Glück) doch noch abgelehnt...). Obwohl ich zugeben muss dass ein selbstgefälliges "Er rennt zu mir und greift mich an? Ich gehe einfach weg..." sehr befriedigend ist.
Von PG würde ich noch nicht sprechen. Genug Blut, Zeit und Opfertiere vorausgesetzt, hätten wir dank des Thairachis ein Machtlevel erreichen können, dass einfach nur pervers wäre. Am Ende wurden sowieso (besonders bei den Lowangern) Attribute erhöht, die sowieso schon gut vertreten waren.
Und wer sagt schon bei "Opfert W6 regenerierbare LeP, dann bekommt ihr für den Rest des ABs GS +9" schon nein? (Ein Eisfeld'scher eingesprungener Hammerschlag hätte da doch richtig Wumms, nicht?)

Spannend fand ich auch die Reise durch den Limbus, für einen Okwach eine... interessante Erfahrung. Danach konnte man mich und meinen Bruder unterscheiden :censored: Besonders die Ausführung war spaßig. Schade, dass es nicht noch mehr Limbusnebenwirkungen gegeben hat (die Tabelle dazu wäre interessant...), aber die Würfel wollten es so.

Kleiner Kritikpunkt, der auch mir erlaubt sein soll und der ja auch schon genannt wurde, war dieser "Kampf an der Klippe". Wie einige meiner Mitorks fühlte ich mich nach unserem lautstarken Auftritt ein wenig wie bestellt und nicht abgeholt. Auch einige der Koordinationspausen für die Spielleiter kamen mir recht lang vor, aber wenn man das Ergebnis, ein sehr gut koordiniertes und zeitlich abgestimmtes MPA, sieht, kommt einem das gar nicht mehr so lang vor. Ich hatte nie das Gefühl, das wir in einer Runde gehetzt oder besonders schnell machen mussten. Allerdings habe ich auch hauptsächlich bei Olvir gespielt, vielleicht liegts ja daran...? :wink:

Mein Wort zur Location: Raumaufteilung etc. war sehr gut, auch funktionierende Heizungen finden mein Wohlgefallen, alldings fand ich persönlich es eine Spur zu siffig und schmutzig. Ein Selbstversogerhaus, in dem man vor Benutzung noch sämtliche Teller und Gläser waschen muss, so man sie beutzen will, ist mir doch sehr suspekt. Aber was soll's, kommen wir halt nicht wieder. Wenn man Dreck aussiebt, bleiben am Ende nur Juwelen übrig.


Danksagungen

Ich möchte für dieses sehr gelungene MPA folgenden Leuten meinen besonderen Dank aussprechen.

Dank an:
Shadow-chan für die Gelegenheit, unsere irrwitzige Idee umzusetzen. Mit niemandem sonst macht das Orksein so viel Spaß wie mit dir (ok, was sagt das jetzt über uns aus?). Ausserdem Danke für das sättigende Backgulasch. Da bekomme ich ad hoc Hunger...
Arigata hat mir eine angenehmere Rückfahrt beschert.
moradion für den würdigsten murak vor Brazoraghs Augen. Wenn wir seine Fäuste waren, warst du sein Herz.
bluedragon7 hat dafür gesorgt, dass wir Orks mit unserem Blutritual kein allzu schlechtes Gewissen haben mussten, die anderen Gruppen eventuell zu übertrumpfen. :censored:
Heldi für den härtesten Ritter aller Zeiten! Ein Troll schleuderte einen dieser Bannsteine mit unglaublicher Wucht auf seinen Schädel, doch der prallte nur am Topfhelm des Ritters mit einem volltönigen >klonk!< ab. Er war danach vollkommen unverletzt. Sein Kommentar dazu: "Mmmp hmph hmpf!" (mehr war wegen des Topfhelmes nicht zu verstehen)
Arinya hat mich sogar zum Abschied geknuddelt! Und das, obwohl wir kaum miteinander gesprochen hatten. Komm bloß wieder :wink:
Robak dafür, dass er nicht allzu stinkig war, dass ich seinen Helden niedergeschossen habe.
Betos hat für Unterhaltung beim Frühstück gesorgt (auch wenn ich eher Zuhörer war)
Goldfeder war der Wächter des Gefängnisses. Und ein guter noch dazu! Zudem wäre ohne seine Koordination sicher einiges schwerer gelaufen.
Carragen für die erste Seebestattung eines Helden, die auch Outgame durchgeführt wurde.
Nekros für's warmhalten nachts... und dem tollen Thairach-Schamanen. Fürs nächte mal kaufe ich dir ein pulsierendes Plüsch-Herz.
Olvir Albruch für das Erwecken der Orkheit. Ich würde jederzeit nochmal mit dir ins Orkland ziehen. Ai Khattach!(BtW: Der Mardugh-Song, den ich bei den noch nicht sortierten RPG-musikstücken, die ich von Mysti mal abgegriffen habe gefunden habe, läuft seit gestern hier in Endlosschleife rauf und runter. Sehr lauschig!)
Fessy für einen woschra, der ganz in Ordnung war. Anständiger Mann und Kenner der orkischen Kultur.
Skyvaheri für den Aikar <3
astfgl Ich weigere mich, dir für einen Strip zu danken, den ich mit Bier bezahlt habe :oops: :censored:
Sarafin für die Rettung meines Bruders. Auch woschra können ihre Vorurteile überwinden.
Dense für seine Neugierde über orkische Belange. Auch wenn er die Thairach geweihte Waffe dann doch abgelehnt hat...
Sir Nox of Ni für ein Kurzes Klingeln im Ohr (Kherbholt hatte wohl wenig Gelegenheit, sich heiser zu reden...)

Kato
edit: Peinlichen Fehler behoben.
Zuletzt geändert von Katopon am 18.05.2010 01:43, insgesamt 1-mal geändert.
_Katopon
_Haran der Hirseküchlein

Benutzeravatar
Fessy
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 9031
Registriert: 08.04.2006 02:42
Wohnort: Drachenhöhle

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Fessy » 18.05.2010 00:33

Sarafin hat geschrieben: Und wie sie schon sagte: "Es ist zwar frustig, wenn man etwas hintenansteht dadurch, aber wenn mans dann ohne diesen ganzen Schnickschnack schafft, hat man auch das Gefühl was gerissen zuhaben." So oder so ähnlich. ;)
Ich war sogar der Meinung, dann erst recht was gerissen zu haben.
Schließlich war Katla nur eine einfache Veidikona.
Never argue with an idiot. He will drag you down on his level and then beat you with experience.

Benutzeravatar
Skyvaheri
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 8535
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Skyvaheri » 18.05.2010 11:30

Katopon hat geschrieben:Besonders die Ausführung war spaßig. Schade, dass es nicht noch mehr Limbusnebenwirkungen gegeben hat (die Tabelle dazu wäre interessant...), aber die Würfel wollten es so.
Schön, wenn das gefallen hat! Wir waren uns bis zuletzt nicht sicher, wie das ankommen würde.

Die Tabelle gibt es hier... ;)

Sky
Dateianhänge
Zufallstabelle Limbus.doc
(33.5 KiB) 23-mal heruntergeladen
Alle Infos zu Sky's DC bzw. Ex-G7-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzeravatar
Cattivo von Aravanadi
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 9901
Registriert: 17.04.2006 12:54

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Cattivo von Aravanadi » 18.05.2010 11:33

Katopon hat geschrieben:astfgl Ich weigere mich, dir für einen Strip zu danken, den ich mit Bier bezahlt habe :oops: :censored:
Das war auf Shadows Fotos aber nicht zu sehen.

BTW:
Wie ist das mit Sarafin und dem Honig eigentlich ausgegangen?
Oder anders gefragt: Warum hat die Küche so geklebt? ;-)

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 3740
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Arigata » 18.05.2010 11:35

Cattivo von Aravanadi hat geschrieben:
Katopon hat geschrieben:astfgl Ich weigere mich, dir für einen Strip zu danken, den ich mit Bier bezahlt habe :oops: :censored:
Das war auf Shadows Fotos aber nicht zu sehen.
Wir waren so fair, bei dieser einmaligen Gelegenheit das Filmen und Knipsen sein zu lassen und das ganze einfach zu genießen. :lol:
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Heldi
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 10212
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Heldi » 18.05.2010 11:56

1. Wann ist das denn passiert?

2. Könnte noch jemand etwas zu den Nebenkosten schreiben?

Benutzeravatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 70
Beiträge: 19486
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Olvir Albruch » 18.05.2010 12:14

Heldi hat geschrieben:1. Wann ist das denn passiert?
Vermutlich nachdem du weg warst. ;)
Heldi hat geschrieben:2. Könnte noch jemand etwas zu den Nebenkosten schreiben?
Es war im Vorfeld bekannt, dass am Ende noch Strom und Wasser separat abgerechnet werden, allerdings ist niemand davon ausgegangen, dass das derart teuer wird, dass es ziemlich genau den Essensvorschuss auffrisst.
Genaueres könnte dir Steffen sagen, der hat, wenn ich mich nicht irre, die Rechnung behalten.

MfG,
Olvir Albruch
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzeravatar
Arigata
Posts in diesem Topic: 12
Beiträge: 3740
Registriert: 07.07.2008 22:30
Wohnort: Dudley/England
Kontaktdaten:

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Arigata » 18.05.2010 12:15

Heldi hat geschrieben:1. Wann ist das denn passiert?
Sonntag morgen gegen fünf Uhr vor einer kleinen Gruppe von Zuschauern, die ihn vorher mit genug Bier bestochen hatten.
[_] DSA 4.1
[x] DSA 4.1 mit Optionalregeln - All die Regeln, all der Schmerz!

Sir Nox of Ni
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 6226
Registriert: 28.06.2004 22:18

Re: MPA 2010 - er Chruag Takai [14.-16.05.2010]

Beitrag von Sir Nox of Ni » 18.05.2010 14:27

Katopon hat geschrieben:Sir Nox of Ni für ein Kurzes Klingeln im Ohr (Kherbholt hatte wohl wenig Gelegenheit, sich heiser zu reden...)
Manchmal muss man Schmerzen einfach ignorieren... In Wahrheit hat mir Rumpelkopp ganz schön auf die Stimme geschlagen. Dann auch noch diverse verzweifelte und angepisste Orks... die hatten es auch nicht leicht.

Mich wundert ja, dass der Hausherr meinte, er hätte uns "kaum gehört". Nach meinen Brülleinlagen und Skys Schnarchen muss der was auf den Ohren gehabt haben... :censored:

Antworten