Wir ziehen um!

Der direkte Draht zur Administration des Forums.
Antworten
Benutzeravatar
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 14894
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Wir ziehen um!

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 10.02.2018 15:32

Hallo Boardies,

mit der Ankündigung von Google, das der Chrome ab Juli alle Seiten als unsicher markiert die kein https benutzen, waren wir gezwungen unser momentanes Hosting zu überdenken.
Zur Zeit steht uns kein https zur Verfügung. Ohnehin gab es immer wieder Probleme weil google noch https-Links auf das Forum ausspuckt und dann eine Warnung für unsere Seite ausgegeben wurde beim anklicken.

Wir haben jetzt eine neue Hostinglösung gefunden und werden das Forum demnächst umziehen. Über einen genauen Termin informieren wir euch wenn wir ihn haben.

Euer DSAForum.de Team

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8164
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Wir ziehen um!

Beitrag von Zornbold » 10.02.2018 15:41

Gleich als Ergänzung.

Der Termin wird voraussichtlich ein Freitag-Sonntag in naher Zukunft sein.
Die Umstellung der Domain kann bis zu 48h Stunden dauern, das ist üblich und liegt nicht an uns, sondern daran, wie das Internet funktioniert :)
Die Domain wird dann https:// beinhalten, wir werden aber ein redirect nutzen, so dass eure Bookmarks oder Links hier im Forum nicht betroffen sein werden (oder sollen) :D
ach ja - Let's Encrypt ist auf dem gegenwärtigen Server keine Option...

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8164
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Wir ziehen um!

Beitrag von Zornbold » 10.02.2018 17:45

So, es ist noch nicht 100% fix, aber wir visieren den 2. März als Startdatum an.

Zornbold
Administrator
Administrator
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 8164
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Wir ziehen um!

Beitrag von Zornbold » 11.02.2018 12:48

Noch ein bisschen Spoilern.

Das Forum wird dann zukünftig in der Schweiz wohnen.
Wir werden dann nicht mehr auf üblichen Festplatten gehostet, sondern Full SSD ist angesagt :)
Das Rechenzentrum des Hosters ist nach ISO 14001 und ISO 50001 zertifiziert und kompensiert seine CO2-Emissionen komplett. (Strom: 60% Wasserkraft + 40% aus erneuerbaren, Kühlung: Außenluft, keine Klimaanlage)
Wir haben eine garantierte Verfügbarkeit von 99,99% sprich aufs Jahr gerechnet beträgt die Hosterseitige Ausfallzeit maximal: 52,56 Minuten

Benutzeravatar
garulfgrimson
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2558
Registriert: 10.04.2014 07:19
Wohnort: Rimbeck
Geschlecht:

Wir ziehen um!

Beitrag von garulfgrimson » 13.02.2018 00:15

Wenn Ihr die TTL der Zonefiles während des Umzuges anpassen lassen könnt, ist der Forenausfall sogar minimal. Das habe ich früher immer gemacht, wenn Kunden von einem Server auf einen anderen gezogen sind oder die Domain vor dem Server zu uns kam.

Benutzeravatar
Adarion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 435
Registriert: 03.02.2005 23:08
Wohnort: Sala Mandra
Kontaktdaten:

Wir ziehen um!

Beitrag von Adarion » 19.02.2018 10:55

Dann viel Erfolg bei der Migration der ganzen Sachen. Schweiz kann durchaus viele Vorteile haben, wobei man natürlich u.U. nicht mehr so guten physischen Zugriff hat, sollte das mal nötig sein. (Oder sind Schweizer im /root -Team vorhanden?)

TLS etwas zu forcieren ist zwar auf der einen Seite nicht ganz verkehrt, aber andererseits ist dieses "in-Sicherheit-wiegen", sobald irgendwas mit https:// anfängt auch so eine Sache, da kann ein "false sense of security" entstehen, und das ist manchmal noch schlechter als gar keine Sicherheit.
Kaputte Zertifikate, gefälschte, MITM, mixed content,... und was wird dann mit von außen eingebetteten Bildern oder sowas? Das machen doch viele Leute gern, wenn keine ordentliche in-board-Funktion da ist, wird von außen halt so ein imagehoster benutzt, und die liefern auch nicht alle über TLS bzw. es ist eben eine Drittpartei. (Sehr viel Malware wird ja auch über Drittparteien, z.B. ad-server eingebracht, meist natürlich dann via dieser JavaScript-Pest.)
So gesehen sehe ich Google da mal wieder mit etwas effekthascherischem Aktionismus dabei, aber nicht wirklich ernsthaft mit der Sicherheit befaßt.

Ach ja. Und: Wer google-Produkte verwendet hat doch eh keinen Sinn für Privacy. Ich meine, hallo? Eine der ganz großen Datenkraken kümmert sich auf einmal ganz lieb um Wohlergehen und Sicherheit seiner User? Wohl eher ein "Niemand außer uns soll Eure Daten haben, es sei denn, wir verkaufen die wieder!".

Antworten